Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ich will ihn zurück

Ich will ihn zurück

24. März um 10:18 Letzte Antwort: 16. April um 16:03

Hallo Ihr lieben,

ich habe vor ca. 1 Monat einen Krebsmann kennengelernt. Wir waren beide sofort total hin und weg von einander. Leider haben wir uns zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt kennengelernt. Kurz bevor er mit seiner Ex-Freundin in den Urlaub geflogen ist. Das hat mich ziemlich irritiert, weil meine Lebenserfahrung und auch die Art wie wir uns kennengelernt haben leider nicht direkt Vertrauen entstehen ließ. Aber ich habe es versucht und habe versucht mit dieser Situation umzugehen. Leider habe ich zuviel Druck gemacht, insbesondere da, wo er bereits begonnen hatte sich zurückzuziehen. Habe zu viel gefordert. Das Ende vom Lied war, dass wir uns zwar nochmals getroffen haben und es auch schön war, er auch Anspielungen auf körperliche Nähe gemacht hat an diesem Abend, aber sie zugelassen hat er nicht. Wir haben uns dann zwei Tage später nochmals getroffen, sind zusammen geradelt und sind uns auch näher gekommen. Danach hatte ich aber das Gefühl, dass er direkt weg wollte, obwohl er auf diese Nähe viel extremer als sonst reagiert hat und unglaublich ungeduldig und schnell war. Zwei Tage später haben wir uns wieder getroffen und er hatte wieder die totale Blockade und ließ Nähe nicht zu, obwohl er ganz normal ragierte als ich zu ihm kam und wir wie immer zusammen gegessen hatten. Der einzige Unterschied war, dass er sich anschließend auf die Couch legte und einen Film ansehen wollte. Meine Küsse erwiderte er nicht. Ich sprach ihn darauf an und er rückte mit der Sprache raus. Seine Gefühle seien weniger geworden. Auf meine Frage danach, warum er dann nichts gesagt hat, sondern erst damit raus komme, wenn ich ihn darauf anspreche, sagte er, dass er sich nicht sicher sei. Er habe noch Gefühle wenn ich bei ihm sei, wenn ich neben ihm läge und freue sich auch auf mich, aber er sähe keine Zukunft für uns, weil wir schon zu Beginn so viele Probleme hätten. Auch meinen Einwand, dass die Situation in der wir uns kennengelernt haben alles andere als ideal war und wir doch jetzt endlich mal in ruhe und miteinander eine Beziehung aufbauen können, ließ er nicht gelten. Er blockierte total. Wir haben dann ca. 1 Woche miteinander täglich geschrieben, aber oft reagierte er genervt oder überhaupt nicht. Manchmal auch ganz normal. Als er mir dann unterstellte, dass ich ihn anonym angerufen hätte, bin ich ausgerastet und habe ihm gesagt, ob er mich nun für alles was schief läuft in seinem Leben verantwortlich machen wolle, sagte er mir, dass zugebe, dass er grad etwas empfindlich sei und auch überzogen reagieren würde. Wir haben uns dann am Abend getroffen und beim Spazierengehen geredet. Ich habe ihm gesagt, dass ich sein Verhalten unfair finde. Dass er auch die andere Seite sehen müsse. Dass ich mir einfach verarscht vorkomme, wenn er mir sagt, dass er keine Zeit zum Schreiben habe wegen viel Arbeit, ich ihn dann aber beim Schreiben einer WhatsApp an ihn online sehen würde. Dass auch die Situation mit dem Urlaub mit der Ex echt nicht leicht war und in mir viele Erinnerungen hochgekommen sind. Ich gelitten hätte und einfach nur ein bisschen Verständnis gebraucht hätte. Er aber statt dessen einfach nur genervt und gereizt reagiert hat, so dass ich am Ende Angst hatte vor seinen Reaktionen und mir jedes Wort überlegt habe. Dass es doch die letzten zwei Tage nach der letzten Eskalation auch geklappt habe und dass das völlig ausgereicht hätte, wenn er das von Anfang an so gemacht hätte. Das ich mir den Chat von uns durchgelesen habe und mich gefragt habe was nur mit uns passiert ist. Er bat um eine 14tägige Pause um runterzukommen. Ich habe ihm gesagt, dass ich die Hoffnung habe, dass es wieder wird. Dass wo einmal Gefühle waren, auch wieder welche sein können. Dass ich mir wünsche, dass wir in 14 Tagen von vorne Anfangen und uns in Ruhe kennenlernen und schauen wo es hingeht. Dass wir uns doch gar nicht richtig kennen würden und deshalb auch den andern nicht richtig verstehen können. Dass er das nicht außer Acht lassen dürfe. Daraufhin meinte er das sei Druck. Ich habe erwidert, wo da denn Druck sei, dass ich lediglich gesagt habe, dass ich die Hoffnung habe, dass es wieder wird und ich mir von ihm eine Chance wünsche. Wenn ich diese nicht nutzen würde wäre es meine Schuld. Daraufhin bot er mir an, dass wir 14 Tage Auszeit nehmen und dann von vorne Anfangen und sehen wohin es geht. Ich hoffe so sehr, dass es wieder gut wird. Ich habe mich Hals über Kopf in ihn verliebt und das ist passiert, weil ich glaube, dass in unserer Brust das selbe Herz schlägt mit den gleichen Bedürfnissen und Wünschen. Ich bin sicher, dass wir eine Zukunft haben könnten, die auf gegenseitigem Respekt und Liebe gebaut ist, wenn wir doch einfach nur mal uns auf uns konzentrieren könnten, ohne von Urlauben mit der Ex gestört zu werden. Ich hoffe ich bekomme diese Chance und seine Worte waren ernst gemeint und ehrlich. Hinzu kommt, dass ich nicht sicher bin, ob ich Schwanger bin von ihm. Deshalb habe ich morgen einen Termin bei der Frauenärztin. Ich habe ihm nichts von diesem Verdacht erzählt, weil es im Moment doof kommen würde und ihm vermutlich noch mehr Druck machen würde und darauf reagiert er ja gerade extrem abweisend. Aktuell gibt es dazu keinen wirklich Anlass. Aber was mache ich, wenn der Test positiv ist? Irgendwann, werde ich dann Farbe bekennen müssen. So viele Fragen, die ich mir stelle und Wünsche und Hoffnungen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, einen Weg zu finden, wie ich diesen Mann, unabhängig davon, ob ich Schwanger bin oder nicht, wieder zurückbekomme. Und natürlich erhoffe ich mir auch Rat, wei ich damit umgehen soll, wenn ich Schwanger bin, denn irgendwann muss ich ihm es sagen und das ziemlich zeitnah.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe und liebe Grüße
Sunflower355

Mehr lesen

25. März um 12:02

Hmm jetzt bist du in der Beweispflicht bei ihm und er ist schon ziemlich angefressen.
Offen und ehrlich ihm gegen über bleiben und aus dem Herzen sprechen und beten. Gefühle lassen sich nur mit Wahrheit erzeugen. Offen an ihn ran treten erkläre ihm das du ihm nicht Misstrauen wolltest aber das Leben dir gezeigt hatt das es zu wenige gibt die die Wahrheit sagen grade wenns um Vertrauen geht. Und das in dem dämlichen Forum wo ich um Hilfe gesucht habe nur gestörte Frauen noch mehr Misstrauen gesäht haben. Und das du die Hoffnung hattest das du jemanden hier findest der dir hilft ihn zu verstehen.  Mehr kann ich nimmer für dich tun viel glück

Gefällt mir
16. April um 16:03

Hallo,

unabhängig vom Krebs würde ich jemandem der Zeit braucht / diese geben,  wenn es sich nicht um Jahre handelt...

ich würde die 14 Tage abwarten! 

wenn er sich danach nicht meldet würde ich mich nur melden wenn ich schwanger bin

du hast ihm ja schon alles gesagt ... er weiß dass du ihn willst... 

ich Halterin trotzdem die Daumen dass er in Ruhe nachdenkt und sich für dich entscheidet... ich kann dich gerade sehr gut verstehen und nachfühlen wie es dir geht....! Nachdenken müssen sie wohl öfters und viel...

lg
tabaluga

 

Gefällt mir