Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ihr faszinierenden Widderfrauen...

Ihr faszinierenden Widderfrauen...

31. Januar 2012 um 19:15

(kurz zur Erklärung) Ich habe vor längerer Zeit eine Widderfrau kennengelernt und mich im Laufe der Zeit, zum ersten Mal wirklich verliebt. (wobei nie körperlich etwas zwischen uns passiert ist) Leider scheint es in meiner Natur zu liegen, oberflächlich gesehen, absolut uninteressiert und abweisend zu wirken, wenn ich jemanden wirklich gerne habe. Es ist dauert nun Alles schon sehr sehr lange, aber ich glaube es hat uns unbewusst beide nicht losgelassen und sie empfindet immer noch etwas für mich.


Ich würde ihr gerne einen Brief (schriftlich tue ich mir wesentlich leichter) zukommen lassen. Es ist allerdings kein Liebesbrief im eigentlich Sinne, sondern eher ein sehr offenes Geständnis meiner Wertschätzung bzw. Begründung dieser. Quasi ein von Herzen kommendes Dankeschön, dass sie in mein Leben getreten ist und es so mit ihrem Zauber so sehr bereichert hat. Auch wenn sie nichts mehr für mich empfinden sollte, möchte ich dass sie glücklich ist.


Nun zur eigentlich Frage

Würdet ihr euch über diese Geste freuen, oder sollte ich es ihr zu Liebe sein lassen?


Vielen lieben Dank, für eure Zeit!

Mehr lesen

2. Februar 2012 um 11:50

Details?
Hallo fragendeszeichen !

Hättest du nicht ein paar kleine Details mehr? Wusstest du denn, dass da mal Gefühle waren? Von ihrer Seite aus?
Warum hat es damals nicht geklappt bzw. was ist vorgefallen?

Es ist schwierig für mich, mich da rein zu versetzen.

Vielleicht geht es nur mir so, aber bei mir ist die Reaktion natürlich abhängig von der Person, welche mir den Brief schreibt.

Ist es jemand, der mir nachdackelt und den ich absolut nicht will (und ihm das auch bestimmt schon öfters gesagt habe - ich für meinen Teil tue das immer) - dann wäre ich genervt. Wenn nicht sogar wütend. Ich würde mir denken, dass diese Person meinen Standpunkt nicht ernst nimmt und der überzeugung ist, er würde mich schon noch bekommen. Und wenn ich jemandem wirklich einmal gesagt habe: "Ich will dich nicht, da ist nichts von meiner Seite" - dann bleibt das auch so.

Hingegen ist es eine verloren geglaubte Liebe, an der ich zwar noch hänge, aber eben die Hoffnung aufgegeben habe und mich zurückgezogen habe - würde ich mich sehr freuen.
ich würde auch reagieren - positiv.
Möglicherweise würde ich etwas Zeit brauchen um "richtig" darauf zu antworten, aber ich würde antworten.
Und mich natürlich auch etwas bestätigt fühlen
Denn mit einer Abfuhr komme ich für meinen Teil eher selten klar, bzw. mit dem Gefühl nicht so gemocht zu werden, wie wir selbst den anderen mögen. Das kränkt meinen Stolz.
Natürlich sollte das ganze schon noch "aktuell" sein.
Verjährte Sachen, sind verjährt und werden nicht wieder neu aufgebaut
Einmal losgekommen, immer losgekommen

Liebe Grüße

Gefällt mir

5. Februar 2012 um 6:46
In Antwort auf flann_12688934

Details?
Hallo fragendeszeichen !

Hättest du nicht ein paar kleine Details mehr? Wusstest du denn, dass da mal Gefühle waren? Von ihrer Seite aus?
Warum hat es damals nicht geklappt bzw. was ist vorgefallen?

Es ist schwierig für mich, mich da rein zu versetzen.

Vielleicht geht es nur mir so, aber bei mir ist die Reaktion natürlich abhängig von der Person, welche mir den Brief schreibt.

Ist es jemand, der mir nachdackelt und den ich absolut nicht will (und ihm das auch bestimmt schon öfters gesagt habe - ich für meinen Teil tue das immer) - dann wäre ich genervt. Wenn nicht sogar wütend. Ich würde mir denken, dass diese Person meinen Standpunkt nicht ernst nimmt und der überzeugung ist, er würde mich schon noch bekommen. Und wenn ich jemandem wirklich einmal gesagt habe: "Ich will dich nicht, da ist nichts von meiner Seite" - dann bleibt das auch so.

Hingegen ist es eine verloren geglaubte Liebe, an der ich zwar noch hänge, aber eben die Hoffnung aufgegeben habe und mich zurückgezogen habe - würde ich mich sehr freuen.
ich würde auch reagieren - positiv.
Möglicherweise würde ich etwas Zeit brauchen um "richtig" darauf zu antworten, aber ich würde antworten.
Und mich natürlich auch etwas bestätigt fühlen
Denn mit einer Abfuhr komme ich für meinen Teil eher selten klar, bzw. mit dem Gefühl nicht so gemocht zu werden, wie wir selbst den anderen mögen. Das kränkt meinen Stolz.
Natürlich sollte das ganze schon noch "aktuell" sein.
Verjährte Sachen, sind verjährt und werden nicht wieder neu aufgebaut
Einmal losgekommen, immer losgekommen

Liebe Grüße

Hallo Shine!
Vielen Dank, für die nette Antwort. (die Verspätung meinerseits tut mir sehr leid)

Ich bin mir eigentlich sehr sicher, dass von ihrer Seite aus Gefühle da waren (reine körperliche Anziehung hätte glaube ich nicht so lang angehalten, aber ich kann mich auch täuschen). Leider war ich als wir uns kennengelernt hatten, noch am abschließen mit einer anderen Geschichte. Meine Gefühle kamen erst als ich sie besser kennengelernt hatte. Ich sollte vielleicht erwähnen, dass ich eine Krebsfrau bin.

Das mit dem nachdackeln, verstehe ich sehr gut bzw. geht es mir damit nicht anders. Es ist aber eigentlich auch unverschämt respektlos. Alleine deshalb, würde ich so etwas nicht tun.

Leider spart sie gerne mit aufklärenden Worten. Sie meint sie würde sich gerne treffen, lässt es dann aber, wenn ich einen Vorschlag mache, einfach so stehen. (irgendwie komme ich mir dabei etwas warm-gehalten vor)

Mittlerweile denke ich, es wäre das vernünftigste das Ganze einfach zu lassen. Sie scheint es ohnehin kaum mehr zu interessieren. Und dass ich sie sehr schätze sollte sie schon mitbekommen haben.

Nochmals vielen Dank!

Liebe Grüße




Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen