Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ihr Krebsfrauen...sprecht doch mal bitte im Klartext

Ihr Krebsfrauen...sprecht doch mal bitte im Klartext

29. Oktober 2010 um 13:36

Hallo ihr lieben Krebsfrauen...

wann eigentlich ist der Zeitpunkt gekommen, wo ihr feststellt das euch wirklich bewusst wird, wann ihr jemanden verloren habt?

Ihr sprecht immer nur davon, was wäre wenn, wie sollte man vorgehen, aber allerdings habe ich bis zum heutigen Tag noch kein Klartext erhalten...(auch wenn man sich andere Treads durchliest)

Wann wird euch selbst bewusst, wo ihr etwas verloren habt, wo ihr euch bisher sicher gewesen seid...der läuft mir sowieso hinterher...ich gebe ihm das Gefühl, dass er sich Hoffnung machen kann...

Eine Krebsfrau die von einem Mann begehrt wird und das auf lange Zeit, stellt nun fest...ups den habe ich wohl wirklich verloren...dazu seine Veränderung, es ist ein ganz anderer Mensch geworden...erst dann fällt euch auf, was ihr an ihm hattet, oder wann ist der Zeitpunkt...

Bitte kommt mir jetzt nicht mit irgendwelchen Gefühlsemotionen, sondern man kann auch bemerken, wenn man einen Freund verloren hat, mit dem man keine Intime Bezihung haben wollte.

Für eine Klarheit wäre ich euch wirklich mal verbunden...

Lg
fischli

Mehr lesen

5. November 2010 um 21:03

Zitat
Zitat.
wann eigentlich ist der Zeitpunkt gekommen, wo ihr feststellt das euch wirklich bewusst wird, wann ihr jemanden verloren habt?

Der Zeitpunkt ist gekommen,wenn die Person nicht mehr bereit ist,etwas für uns zutun,die Anrufe nicht mehr so oft kommen wie vorher und wenn man sich mal verabredet und die Person auf einmal sagt,ich habe keine Zeit,wo er doch sonst immer zur Stelle war ,wo man ihn brauchte,erst dann wissen wir,das wir übertrieben haben und ich die Person wohl verloren habe.

Zitat::
Krebsfrau die von einem Mann begehrt wird und das auf lange Zeit, stellt nun fest...ups den habe ich wohl wirklich verloren...dazu seine Veränderung, es ist ein ganz anderer Mensch geworden...erst dann fällt euch auf, was ihr an ihm hattet, oder wann ist der Zeitpunkt...

so ungefähr,aber das hat für mich nichts mit liebe zutun,sondern,,, da ist jemand, auf den man sich verlassen kann und wenn ich mal Absage ist es auch nicht so schlimm,allerdings wird die Dame nicht gewusst haben,das der Mann Gefühle hat für sie,den sonst hätte sie es nicht gemacht,es war alles für sie freundschaftlich,mehr nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2010 um 23:41
In Antwort auf susili14

Zitat
Zitat.
wann eigentlich ist der Zeitpunkt gekommen, wo ihr feststellt das euch wirklich bewusst wird, wann ihr jemanden verloren habt?

Der Zeitpunkt ist gekommen,wenn die Person nicht mehr bereit ist,etwas für uns zutun,die Anrufe nicht mehr so oft kommen wie vorher und wenn man sich mal verabredet und die Person auf einmal sagt,ich habe keine Zeit,wo er doch sonst immer zur Stelle war ,wo man ihn brauchte,erst dann wissen wir,das wir übertrieben haben und ich die Person wohl verloren habe.

Zitat::
Krebsfrau die von einem Mann begehrt wird und das auf lange Zeit, stellt nun fest...ups den habe ich wohl wirklich verloren...dazu seine Veränderung, es ist ein ganz anderer Mensch geworden...erst dann fällt euch auf, was ihr an ihm hattet, oder wann ist der Zeitpunkt...

so ungefähr,aber das hat für mich nichts mit liebe zutun,sondern,,, da ist jemand, auf den man sich verlassen kann und wenn ich mal Absage ist es auch nicht so schlimm,allerdings wird die Dame nicht gewusst haben,das der Mann Gefühle hat für sie,den sonst hätte sie es nicht gemacht,es war alles für sie freundschaftlich,mehr nicht.

Krebse...
... sind ja sehr sensibel und spüren sowas sehr schnell. Ich kanns nicht genau in Worte fassen - aber wenn die Aufmerksamkeit vom anderen nachlässt (und zwar wirklich nachlässt, nicht gespielt), dann fällt mir auf, dass da "was faul" ist. Je nachdem, wie stark mein Interesse daran ist, dass die Aufmerksamkeit wieder größer wird, fang ich dann auch richtig an, zu kämpfen... dann wird der andere auf einmal von mir überschüttet mit Interesse Aber nur, wenns mir wichtig ist....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2010 um 21:46


Ich verstehe nicht so ganz, Fischli, worauf du hinaus willst.
Aber das lässt sich sicher aufklären.
Das was du schreibst, liest sich für mich nach Unentschlossenheit, Wankelmut, Hinhalten und nicht loslassen können.
Wie gesag, ich weiß nicht worum es dir so genau geht.

Loslassen muss man lernen. Auch, wenn man jemanden liebt. Es ist keine gute Basis, sich an jemanden zu klammern, der die selben Gefühle nicht erwidert.
Da ich auch - eine Krebsfrau - aber eher mit doch etwas untypischen Aspekten bin - kann ich dazu folgendes sagen.
Wenn sich jemand von mir entfernt, ich merke es, noch bevor sich derjenige dessen übehaupt bewusst ist.
Es ist ein Unterschied, ob mir jemand sagt, ich habe keine Zeit, weil.... , oder wenn mir jemand sagt, ich habe keine Zeit, weil ich mit dir nicht zusammen sein möchte. Ich merke es.
Jedoch gehöre ich nicht zu denjenigen, die da immer gleich ein Drama draus machen. Ich akzeptiere es erstmal. Dennoch sind die Antennen geschärft. Weil das Bauchgefühl redet. Und alle Krebse wissen, was ich meine.

Meist schaue ich mir das einige Zeit an, dann frage ich wirklich gezielt. Ich sage auch, was und wie ich es empfinde. Ich merke auch, wenn jemand eiert oder sich tot stellt.

Wenn ich merke, ein Mann begehrt mich, über lange Zeit, aber ich kann für ihn nicht das selbe empfinden, dann sage ich das. Nicht holzhammermässig, aber auch nicht super soft. So wie es ist.

Ich könnte mir für mich nicht vorstellen, dann auf einmal festzzustellen, es ist die große Liebe.
Es gibt nur entweder oder. Passend oder nicht. Dazu brauche ich keine Monate, um das herauszufinden.

Das, was du beschreibst, klingt irgendwie nach nicht erwiderten Liebe, die nach Monaten der Sehnsucht und des Schmerzes eben irgendwie gestorben ist. Weiß nicht. Kann auch sein, das ich es völlig falsch gelesen haben.

Und Zeitpunkt hin oder her.... man kann es nie so genau sagen.
Irgendwann wacht man morgens auf und man weiß, ich zumindest bin so, heute ist der Tag, an dem es überstanden ist.

Wünsche allen eine Gute Nacht und ein schönes Wochenende
Cati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2010 um 13:18
In Antwort auf talibe_12354215


Ich verstehe nicht so ganz, Fischli, worauf du hinaus willst.
Aber das lässt sich sicher aufklären.
Das was du schreibst, liest sich für mich nach Unentschlossenheit, Wankelmut, Hinhalten und nicht loslassen können.
Wie gesag, ich weiß nicht worum es dir so genau geht.

Loslassen muss man lernen. Auch, wenn man jemanden liebt. Es ist keine gute Basis, sich an jemanden zu klammern, der die selben Gefühle nicht erwidert.
Da ich auch - eine Krebsfrau - aber eher mit doch etwas untypischen Aspekten bin - kann ich dazu folgendes sagen.
Wenn sich jemand von mir entfernt, ich merke es, noch bevor sich derjenige dessen übehaupt bewusst ist.
Es ist ein Unterschied, ob mir jemand sagt, ich habe keine Zeit, weil.... , oder wenn mir jemand sagt, ich habe keine Zeit, weil ich mit dir nicht zusammen sein möchte. Ich merke es.
Jedoch gehöre ich nicht zu denjenigen, die da immer gleich ein Drama draus machen. Ich akzeptiere es erstmal. Dennoch sind die Antennen geschärft. Weil das Bauchgefühl redet. Und alle Krebse wissen, was ich meine.

Meist schaue ich mir das einige Zeit an, dann frage ich wirklich gezielt. Ich sage auch, was und wie ich es empfinde. Ich merke auch, wenn jemand eiert oder sich tot stellt.

Wenn ich merke, ein Mann begehrt mich, über lange Zeit, aber ich kann für ihn nicht das selbe empfinden, dann sage ich das. Nicht holzhammermässig, aber auch nicht super soft. So wie es ist.

Ich könnte mir für mich nicht vorstellen, dann auf einmal festzzustellen, es ist die große Liebe.
Es gibt nur entweder oder. Passend oder nicht. Dazu brauche ich keine Monate, um das herauszufinden.

Das, was du beschreibst, klingt irgendwie nach nicht erwiderten Liebe, die nach Monaten der Sehnsucht und des Schmerzes eben irgendwie gestorben ist. Weiß nicht. Kann auch sein, das ich es völlig falsch gelesen haben.

Und Zeitpunkt hin oder her.... man kann es nie so genau sagen.
Irgendwann wacht man morgens auf und man weiß, ich zumindest bin so, heute ist der Tag, an dem es überstanden ist.

Wünsche allen eine Gute Nacht und ein schönes Wochenende
Cati

Wow
Du hast das sehr gut auf den Punkt gebracht Cati. Genauso geht es mir als Krebsin auch, sowohl als diejenige, die verliebt ist, als auch diejenige die geliebt wird. Auch das mit den Antennen und dem Bauchgefühl,.. das stimmt genau. Für jemanden der das nicht spürt, allerdings schwer zu nach zu voll ziehen.



liebe Grüße

Biene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2010 um 14:17

Natürlich..
... sind Krebse auch Menschen

und ja, ich für meinen Teil kann extrem stark kämpfen, aber nur wenn ich halt will Gibts einige, die das bezeugen können

Und man darf mir mit seinen Gefühlen dann sehr nahe treten, wenn ich selber Gefühle habe und es mir ernst ist. Wenn ich das nicht, dass mir jemand "gefühlsmäßig nahe tritt", dann bin ich mir unsicher, ob MEINE gefühle ausreichen.... bzw. ich hab einfach kein echtes Interesse und find halt die Aufmerksamkeit einfach so schön ohne mehr zu wollen

Das einzige wovon ich mich beim Kämpfen usw. vermutlich von vielen anderen Unterscheide (also Nicht-Krebse) sind die Methoden, mit denen ich vorgehe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2010 um 23:39

Du willst ja jetzt wissen...
... ob die frau, hinter der du her bist und die dich anscheinnend abweist meint das sie nun weiss, was sie an dir verloren hat.

nee, nee, nee. so wankelmuetig sind wir nicht!!!
ich dreh es mal rum.
hast du das gefuehl, sie muesste nun merken, was sie verloren hat?
oder nee, noch anders. setzen wir woanders an.
wir legen es nicht drauf an, das jemand hinterher laeuft. das lehnen wir ab, denn es nervt.
und so merken wir auch nicht, was wir "verlieeren" wenn dieser typ das auf einmal nicht mehr tut.
weil wir froh sind, das er nicht mehr hinte runs her laueft, uns den a*** nachtraegt und uns anhimmelt.
bitte nicht beleidigt sein ... aber ich fuerchte, es ist wirklich so.
krebsfrauen koennen da ziemlich gnadenlos sein.
vielleicht bin ich aber auch nicht "wir" und kann fuer andere sicherlich nicht sprechen, aber ich glaube mir wuerde nur ein stein vom herzen fallen nach dem, was ich von dir lese.
ein anderer mensch geworden - sowas geht nicht.
lg steff

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2016 um 18:00
In Antwort auf kader_12836649

Hallo ihr lieben Krebsfrauen...

wann eigentlich ist der Zeitpunkt gekommen, wo ihr feststellt das euch wirklich bewusst wird, wann ihr jemanden verloren habt?

Ihr sprecht immer nur davon, was wäre wenn, wie sollte man vorgehen, aber allerdings habe ich bis zum heutigen Tag noch kein Klartext erhalten...(auch wenn man sich andere Treads durchliest)

Wann wird euch selbst bewusst, wo ihr etwas verloren habt, wo ihr euch bisher sicher gewesen seid...der läuft mir sowieso hinterher...ich gebe ihm das Gefühl, dass er sich Hoffnung machen kann...

Eine Krebsfrau die von einem Mann begehrt wird und das auf lange Zeit, stellt nun fest...ups den habe ich wohl wirklich verloren...dazu seine Veränderung, es ist ein ganz anderer Mensch geworden...erst dann fällt euch auf, was ihr an ihm hattet, oder wann ist der Zeitpunkt...

Bitte kommt mir jetzt nicht mit irgendwelchen Gefühlsemotionen, sondern man kann auch bemerken, wenn man einen Freund verloren hat, mit dem man keine Intime Bezihung haben wollte.

Für eine Klarheit wäre ich euch wirklich mal verbunden...

Lg
fischli

Ich bin widderfrau und eine Krebsfrau hatte sich in mich verliebt. Sie hat es durch die blume auch zugegeben. Dies ist nun fast 3 Jahre her. Ich kann dich nur bestätigen es ist ein endloses hü und hott. Ich habe die auf jeden fall als wankelmütig und unentschlossen erlebt und von loyalität wenns drauf ankommt keine spur. was auch an dieser speziellen situation liegen kann da sie auch einen freund hat. Mein krebsli kann schlecht mit gefühlen umgehen entweder sie flüchtet wird forsch oder auch unsinnig. Eiskalt. Dann geht man auf distanz dann kommt se wieder. Wenn sie keinen hat hinter dem sie sich verstecken kann wenns ums Reden geht... Das überlässt sie lieber anderen. Und wenn man dann wie hier so oft beschrieben sagt was sache ist dann kommt eine sehr unsensible aus dem zusammenhang gerissene Reaktion. Kein ja kein nein kein nix. Man wird behandelt wie ein Aussätziger. Na ja am ende fand sie trotz bestätigter Gefühle ihrerseits Beziehung zu frauen ekelhaft und ich war so sauer und hab charakterschwein geschrieben. Es steht 1:1. Ich für meinen teil bin fassungslos und habe das auch noch nie erlebt  Ich fühle mich verarscht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2016 um 20:23

Und trotzdem...Liebe ich Sie.. Hab keine Ahnung ob wir uns je wiedersehn.. Ist schwer auszuhalten diese ungewissheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2017 um 14:37

Hallo
es ist schon irgendwie so mit den Krebsfrauen.. Das es ein ewiges hin und her mit Ihnen ist. 
Ich selbst bin Fischemann.. Schlimm genug schon das es eine Krebsfrau sein musste  *lach*
Ich würde/ hätte meine Krebsfrau nicht als wankelmütig bezeichnet, eher als Unentschlossen. Mal schien es so, als hätte Sie meine Nähe und Zärtlichkeit genießbar nur um mir Stunden spãt er klar zu machen, dass aus uns nichts wird. Und das ging nicht einmal so, dass ging häufiger so. 
Aber jetzt, wo ich mich nach Ihrer letzten "Hammer Nummer" versuche emotional von Ihr zu distanzieren.. Scheint es.. Als ob Sie wieder den Kontakt suchen würde. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2017 um 5:02
In Antwort auf balthazarcblake

Hallo
es ist schon irgendwie so mit den Krebsfrauen.. Das es ein ewiges hin und her mit Ihnen ist. 
Ich selbst bin Fischemann.. Schlimm genug schon das es eine Krebsfrau sein musste  *lach*
Ich würde/ hätte meine Krebsfrau nicht als wankelmütig bezeichnet, eher als Unentschlossen. Mal schien es so, als hätte Sie meine Nähe und Zärtlichkeit genießbar nur um mir Stunden spãt er klar zu machen, dass aus uns nichts wird. Und das ging nicht einmal so, dass ging häufiger so. 
Aber jetzt, wo ich mich nach Ihrer letzten "Hammer Nummer" versuche emotional von Ihr zu distanzieren.. Scheint es.. Als ob Sie wieder den Kontakt suchen würde. 

Oh ja wie ich das kenne. Du kannst mich anbaggern wenn ich es zulasse aber das wird nix. Mit dem Satz began unsere Geschichte. Je grösser und beständiger die Gefühle werden desto eher wird dicht gemacht und ja dieses wegstossen kenne ich auch. Hab ihr nach 2 1/2 Jahren gesagt das ich sie liebe. Ihre Reaktion war die schönste die man sich nur wünschen kann. Sie hat geweint und geschluchzt. 3 Tage später verkündet sie im Betrieb das das nieee was werden wird. Dann fragt sie wieder nach mir. Ist enttäuscht "ja die meldet sich ja nicht... "Meldet man sich dann kommt keine Reaktion. Schickt man ihr Blumen und schreibt ihr einen sehr gefühlvollen Brief kommt keine Reaktion. Trifft man aber ihre beste freundin im Fitnessstudio kommt aus heiterem Himmel plötzlich eine abfuhr die sich gewaschen hat. Wenn man es nicht vorher erlebt hätte könnte man denken man wäre der letzte Mensch. Und das wäre sowieso nicht alles so gewesen.. Es ist immer ein aufeinander zugehen und Rückzug. Und bei Überforderung fliegt einem dann schon mal alles um die Ohren. Ich bin Widderfrau asz. Krebs Sie ist Krebs und ich kann jedem nur Raten wenn ein Krebs sagt er will seine Ruhe dann will er seine Ruhe. Ansonsten zwicken sie und das tut weh wie 1000 Nadelstiche. Lieber Fischemann ich fühle mit dir und ich bin froh das mir nicht allein so geht. Ich liebe sie sehr und jaaaa ich hab auch das Gefühl wenn man ihnen die Ruhe lässt is was möglich. Sie brauchen ihre zeit das zu verarbeiten deswegen dieses abblitzen lassen und teils forsche zurückweisen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
WM:Frau&Waage Mann (Neue Chance für eine Beziehung?)
Von: waagemannxyz
neu
16. Januar 2017 um 14:02
Stierfrau und Skorpionmann
Von: stier1905
neu
12. Januar 2017 um 16:11
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook