Home / Forum / Astrologie & Esoterik / In einem andern Forum gelesen: zum Nachdenken: Frauen und Kartenlegen Männer Männer Männer

In einem andern Forum gelesen: zum Nachdenken: Frauen und Kartenlegen Männer Männer Männer

23. April 2009 um 8:53

" Ich denke, dass die meisten, die bei KL anrufen, schon mehrere schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht haben. Weil sie ein Problem mit Männern als solches haben. Was im Prinzip heisst: sie haben ein Problem mit sich selber.

Und mal ehrlich: welche Frau würde schon bei Kartenlegern anrufen, wenn sie mit einem Mann eine tolle Beziehung hat oder wenn sie sicher sein kann, der ist es oder der wird es?
Man ruft doch erst an, wenn der Kerl nicht so recht will, Schwierigkeiten macht, in einer Beziehung!!! ist, man nicht schlau wird aus dem usw.

Heute weiss ich: Entweder ein Mann steht voll zu einer Frau und zeigt ihr das und ist frei (oder macht sich schnell frei von einer andern Bindung), er lässt sie nicht zweifeln, lässt sie nicht heulen, benimmt sich nicht so, dass sie in Foren schreiben muss!!!. Kurz, sollte es stimmig sein, muss eine Frau klar wissen: Dieser Mann steht zu mir, dieser Mann liebt mich".

Ja, das ist in der heutigen Zeit fast utopisch. Weil, "irgendwas ist immer, alles stimmt nie". Ok, nur wenn zB. ____ "alles stimmt" (mit dem Kerl) nur eines nicht - und das ist: er ist gebunden.... - dann stimmt es eben nicht mir ihm (und mir)

Das kanns ja nicht sein, dass Frau bei KL anruft, ev. Unsummen vertelefoniert, um zu hören, dass "er sie liebt und dass er kommen wird".

Und nach 6 Jahren ist sie (logisch) trotzdem nicht mit ihm zusammen."



Jetzt kommen sicher etliche Gegenberichte, Hasstiraden - egal, nehmt euch das zu Herzen, denkt in Ruhe darüber nach. Dieser Test stimmt einfach

Mehr lesen

23. April 2009 um 10:40

Das Problem ist eher:
dass die Kartenleger einem ewig Hoffnung machen, wo es absolut keine Hoffnung gibt. (aber das liebe Geld)
Ich finde den Text auch gut - und er stimmt. Er stimmt ganz einfach.
Ist eine glücklich in der Beziehung mit einem Mann, würde sie sicher nie ein mittelgrosses Auto vertelefonieren (was leider viele gemacht haben oder machen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2009 um 16:18

Richtig diese Text stimmt
nur wollen das die Wenigsten wahrhaben und glauben. Lieber weiter warten und hoffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2009 um 16:39
In Antwort auf isobel_12720857

Das Problem ist eher:
dass die Kartenleger einem ewig Hoffnung machen, wo es absolut keine Hoffnung gibt. (aber das liebe Geld)
Ich finde den Text auch gut - und er stimmt. Er stimmt ganz einfach.
Ist eine glücklich in der Beziehung mit einem Mann, würde sie sicher nie ein mittelgrosses Auto vertelefonieren (was leider viele gemacht haben oder machen)


im allgemeinen stimmt dieser text..
aber dennoch gibt es in jeder partnerschaft hi und da mal krisen..
auch wenn es passt zwischen den beiden..
gründe dafür gibt es viele..
vor allem, wenn es sich um eine langfristige partnerschaft handelt..
was ist dann falsch daran, sich KOMPETENTEN rat zu holen..
was allerdings nicht bedeuten soll, daß man zig kl auf irgendwelchen portalen anrufen sollte..
das hilft nun nicht wirklich weiter, sondern reitet für gewöhnlich noch mehr rein.. v.a. finanziell..
da ist es wohl sinnvoller, sich an seriöse berater zu wenden, die einem wirklich weiterhelfen wollen und einen festen preis vereinbaren..
mit betonung auf BERATER und keine kl, die lediglich erzählt, was kommen wird..
das macht keinen sinn..
man sollte sich da umhören und auf vertrauenswürdige mundprobaganda setzen..

das beste ist allerdings immernoch, mit dem partner zu reden.. ggf. die beratung mit seinem wissen gemeinsam in anspruch zu nehmen, wenn beide nicht weiterwissen..
keine gemeinsame lösung im gespräch finden..
hatte ich in meiner praxis auch schon.. und es hat den betroffenen was gebracht..
allerdings lagen da die gründe meist im aussen..

wenig sinnvoll ist es dagegen, wenn man jemanden kennenlernt und dann gleich bei einer kl anruft um zu erfahren, wie sich das entwickelt, bzw. ob es jetzt der richtige ist..
da sollte man schon auf sein bauchgefühl hören und das ganze auf sich zukommen lassen..
wenn jemand mit sich selbst im einklang ist, dürfte das auch kein großes problem sein..
die meisten suchen jedoch krampfhaft etwas im aussen, was ihnen im innen fehlt..
versuchen durch einen "partner" ihr inneres defizit zu kompensieren..
das kann und wird nicht funktionieren..
nicht mal dann, wenn wirklich DER richtige antanzen würde.. willig und frei wäre..
denn das innere defizit würde alles wieder zunichte machen..

grüßle.. zora..


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2009 um 16:41
In Antwort auf diezora


im allgemeinen stimmt dieser text..
aber dennoch gibt es in jeder partnerschaft hi und da mal krisen..
auch wenn es passt zwischen den beiden..
gründe dafür gibt es viele..
vor allem, wenn es sich um eine langfristige partnerschaft handelt..
was ist dann falsch daran, sich KOMPETENTEN rat zu holen..
was allerdings nicht bedeuten soll, daß man zig kl auf irgendwelchen portalen anrufen sollte..
das hilft nun nicht wirklich weiter, sondern reitet für gewöhnlich noch mehr rein.. v.a. finanziell..
da ist es wohl sinnvoller, sich an seriöse berater zu wenden, die einem wirklich weiterhelfen wollen und einen festen preis vereinbaren..
mit betonung auf BERATER und keine kl, die lediglich erzählt, was kommen wird..
das macht keinen sinn..
man sollte sich da umhören und auf vertrauenswürdige mundprobaganda setzen..

das beste ist allerdings immernoch, mit dem partner zu reden.. ggf. die beratung mit seinem wissen gemeinsam in anspruch zu nehmen, wenn beide nicht weiterwissen..
keine gemeinsame lösung im gespräch finden..
hatte ich in meiner praxis auch schon.. und es hat den betroffenen was gebracht..
allerdings lagen da die gründe meist im aussen..

wenig sinnvoll ist es dagegen, wenn man jemanden kennenlernt und dann gleich bei einer kl anruft um zu erfahren, wie sich das entwickelt, bzw. ob es jetzt der richtige ist..
da sollte man schon auf sein bauchgefühl hören und das ganze auf sich zukommen lassen..
wenn jemand mit sich selbst im einklang ist, dürfte das auch kein großes problem sein..
die meisten suchen jedoch krampfhaft etwas im aussen, was ihnen im innen fehlt..
versuchen durch einen "partner" ihr inneres defizit zu kompensieren..
das kann und wird nicht funktionieren..
nicht mal dann, wenn wirklich DER richtige antanzen würde.. willig und frei wäre..
denn das innere defizit würde alles wieder zunichte machen..

grüßle.. zora..


Hallo
es geht doch um die Frauen, die einem Typen nachrennen und auf ihn warten, mit dem sie NICHT zusammen sind. Es geht doch nicht um Partnerschaften.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2009 um 16:46
In Antwort auf isobel_12720857

Hallo
es geht doch um die Frauen, die einem Typen nachrennen und auf ihn warten, mit dem sie NICHT zusammen sind. Es geht doch nicht um Partnerschaften.

Ja, hab ich auch so verstanden
es geht sehr klar um die Frauen, die unbedingt einen Mann wollen (meist eben gebunden) der nicht so Recht will.
Man könnte einige Stellen daraus reinkopeiren - oder man kann den Text nochmal lesen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2009 um 8:08

Es geht doch nicht ums Wertvoll sein davon wird nicht geredet
die meisten haben eh keinen, die einem nachrennen. Also fällt das mit dem "den man hat, will man nicht" bei den meisten weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2009 um 8:12
In Antwort auf diezora


im allgemeinen stimmt dieser text..
aber dennoch gibt es in jeder partnerschaft hi und da mal krisen..
auch wenn es passt zwischen den beiden..
gründe dafür gibt es viele..
vor allem, wenn es sich um eine langfristige partnerschaft handelt..
was ist dann falsch daran, sich KOMPETENTEN rat zu holen..
was allerdings nicht bedeuten soll, daß man zig kl auf irgendwelchen portalen anrufen sollte..
das hilft nun nicht wirklich weiter, sondern reitet für gewöhnlich noch mehr rein.. v.a. finanziell..
da ist es wohl sinnvoller, sich an seriöse berater zu wenden, die einem wirklich weiterhelfen wollen und einen festen preis vereinbaren..
mit betonung auf BERATER und keine kl, die lediglich erzählt, was kommen wird..
das macht keinen sinn..
man sollte sich da umhören und auf vertrauenswürdige mundprobaganda setzen..

das beste ist allerdings immernoch, mit dem partner zu reden.. ggf. die beratung mit seinem wissen gemeinsam in anspruch zu nehmen, wenn beide nicht weiterwissen..
keine gemeinsame lösung im gespräch finden..
hatte ich in meiner praxis auch schon.. und es hat den betroffenen was gebracht..
allerdings lagen da die gründe meist im aussen..

wenig sinnvoll ist es dagegen, wenn man jemanden kennenlernt und dann gleich bei einer kl anruft um zu erfahren, wie sich das entwickelt, bzw. ob es jetzt der richtige ist..
da sollte man schon auf sein bauchgefühl hören und das ganze auf sich zukommen lassen..
wenn jemand mit sich selbst im einklang ist, dürfte das auch kein großes problem sein..
die meisten suchen jedoch krampfhaft etwas im aussen, was ihnen im innen fehlt..
versuchen durch einen "partner" ihr inneres defizit zu kompensieren..
das kann und wird nicht funktionieren..
nicht mal dann, wenn wirklich DER richtige antanzen würde.. willig und frei wäre..
denn das innere defizit würde alles wieder zunichte machen..

grüßle.. zora..


Hallo zora
über das, was du da geschrieben hast, würde ich gern etwas mehr erfahren.....könntest du das bitte noch etwas ausführlicher machen?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2009 um 13:16

Ein Mann der will (und wollen darf) der macht
und genau dort liegt der Hase im Pfeffer oder in der Morchelsauce.
Lassen wir mal die, die "dürfen" weil sie nämlich frei sind. Wenn die nicht wollen, dann haben sie ev. halt kein Interesse an dieser Frau oder wollen keine Beziehung. Bei einem freien Mann gibt es kein Warten, warum auch???????

Viele Frauen (und ich hab das rausgelesen) sind in einen gebundenen Mann verliebt. Oder sogar verheirateten. Wer kennt das nicht

Dort ist die Situation extrem heikel.
- was kann man ihm glauben, wenn er davon redet, dass er noch Zeit braucht?
- was kann man glauben, wenn die Scheidung sich hinzieht?
- was kann man glauben, wenn er plötzlich sagt, er würde einem extrem lieben und werde sich auf alle Fälle trennen - aber grad jetzt ist die älteste Tochter schwer erkrankt - da muss er zu Hause sein.
usw.
- dann stirbt die Schwiegermutter, dann muss die Ehefrau unters Messer usw. (das kanns alles geben)
Ich denke, jede Frau, die in einen begundenen Mann verliebt war, kennt das. Oder ähnliches.

JEDE Frau wird verstehen, dass er nicht einfach so kann, von einer Sekunde auf die andere. ER muss ja noch so viel regeln, bis er frei ist.

Tja. Drum, ich bin heute prinzipiell total dagegen, sich einen gebundenen Mann zu "angeln". Nein nein nein

Und wenn doch, dann muss die Trennungsgeschichte in 6 Monaten, oder sagen wir 1 Jahr durch sein.

Und ob der sich jemals trennt, MUESSTE eine KL sehen. Find ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2009 um 13:23
In Antwort auf hebe_12948761

Hallo zora
über das, was du da geschrieben hast, würde ich gern etwas mehr erfahren.....könntest du das bitte noch etwas ausführlicher machen?

LG

Hallo since 1906..
ganz einfach..
wenn ein mensch (egal ob männl. oder weibl.) einem anderen menschen hinterher rennt, obwohl offensichtlich ist, daß diese person nichts von demjenigen wissen will..
sich z.b. nicht mal von sich aus meldet..
dann hat dieser mensch ein pers. problem..
sucht etwas im aussen, bei einem "partner", was er im innern nicht hat..
z.b. selbstliebe, selbstachtung, selbstakzeptanz etc...
erst wenn man lernt, sich selbst wirklich so anzunehmen, wie man ist und das auch lebt, ausstrahlt, findet man den/die richtige, mit dem/der man eine partnerschaft auf gleicher ebene führen kann..
eben wirklich partnerschaft.. miteinander, gemeinsam..
das hat eben immer einen grund, wenn man von einem menschen etwas will, von dem man eigentlich weiß, daß dieser mensch einem genau das nicht geben will.. evtl. sogar noch sagt..

grüßle.. zora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2009 um 13:37
In Antwort auf tatum_12309275

Ein Mann der will (und wollen darf) der macht
und genau dort liegt der Hase im Pfeffer oder in der Morchelsauce.
Lassen wir mal die, die "dürfen" weil sie nämlich frei sind. Wenn die nicht wollen, dann haben sie ev. halt kein Interesse an dieser Frau oder wollen keine Beziehung. Bei einem freien Mann gibt es kein Warten, warum auch???????

Viele Frauen (und ich hab das rausgelesen) sind in einen gebundenen Mann verliebt. Oder sogar verheirateten. Wer kennt das nicht

Dort ist die Situation extrem heikel.
- was kann man ihm glauben, wenn er davon redet, dass er noch Zeit braucht?
- was kann man glauben, wenn die Scheidung sich hinzieht?
- was kann man glauben, wenn er plötzlich sagt, er würde einem extrem lieben und werde sich auf alle Fälle trennen - aber grad jetzt ist die älteste Tochter schwer erkrankt - da muss er zu Hause sein.
usw.
- dann stirbt die Schwiegermutter, dann muss die Ehefrau unters Messer usw. (das kanns alles geben)
Ich denke, jede Frau, die in einen begundenen Mann verliebt war, kennt das. Oder ähnliches.

JEDE Frau wird verstehen, dass er nicht einfach so kann, von einer Sekunde auf die andere. ER muss ja noch so viel regeln, bis er frei ist.

Tja. Drum, ich bin heute prinzipiell total dagegen, sich einen gebundenen Mann zu "angeln". Nein nein nein

Und wenn doch, dann muss die Trennungsgeschichte in 6 Monaten, oder sagen wir 1 Jahr durch sein.

Und ob der sich jemals trennt, MUESSTE eine KL sehen. Find ich.

Ich kenne EINE Frau
die hat das mit einem verheirateten Mann durchgezogen.

ABER: er hat sie NIE im Unklaren gelassen, was läuft und wie weit die Scheidung ist (Behörden arbeiten oft langsam, es kann sich verzögern)
PS. nichts gegen Behörden, es geht ja nicht darum
ER hat ihr JEDEN Briefwechsel mit den Behörden gezeigt.

Er hat sich nie zurückgezogen mit irgendwelchen Ausreden.
UND: er hatte mit seiner Frau nur noch den nötigsten Kontakt.
UND: er ist ausgezogen bei seiner Frau und zur Freundin gezogen. OBWOHL er die volle Miete noch bezahlen musste, für Frau und Kinder. Und die Ausbildung der Kinder und und und. Und zB. das Auto der Frau, weil sie wegen der Kinder und abgelegen wie sie wohnten, mobil sein muss.
UND: er muss die Hälfte seiner Pensionskasse der Frau überschreiben.

UND: er hat nicht Geld zum Umfallen. Er musste bluten.
Trotzdem hat er klar den Schlussstrich gezogen. WEIL ER seine Freundin eben wirklich liebt.

Es ist selten. Und auch jetzt, wo ich die Geschichte niedergeschrieben habe, wundere ich mich, dass ein Mann das auf sich nimmt. Ehrlich. Er verliert viel, muss viel aufgeben. LOHNT sich das wirklich???? Ist es bei der andern so viel besser?

OK, die beiden sind heute noch glücklich und verheiratet. Oft geht die Sache aber anders aus.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen