Home / Forum / Astrologie & Esoterik / In Ruhe lassen...

In Ruhe lassen...

20. Mai 2013 um 18:48

Hallo zusammen,

Habe gestern und heute nach einer Weile wieder mal hier reingeschnuppert und viele Threads hier gelesen.
Mir fiel immer wieder auf, dass verzweifelt nach einer Antwort gesucht wird, warum sich Krebsmänner immer wieder zurückziehen und dass einige Frauen betonen, dass sie selber ungeduldig sind und "sofort" wissen und nachfrage, was los sei.

Bin selber seit ein paar Jahren mit einem Krebsmann zusammen und hatte ganz am Anfang auch ein paar mal hierein geschrieben.
Jetzt kann ich sagen, dass man sie am besten in Ruhe lassen soll, wenn sie sich zurückziehen. Nicht nur Krebsmänner, sondern andere auch. Es müsste doch schrecklich sein, wenn man ständig das Gefühl hat, man wird beobachten und muss immer berichten, warum man jetzt gerade in Gedanken versunken ist. Wir Frauen fragen wahrscheinlich viel zu oft "was denkst du gerade?". Das ist echt schlimm. Der Mann hat ja auch sein Leben und andere Gedanken, nicht nur Herzensangelegenheiten.

Ich bin selber ziemlich ungeduldig (falls es eine Rolle spielt: bin Löwe) und finde, dass ich meinem Krebsmann besondern viel Geduld geschenkt habe. Das hat ziemlich positive Auswirkung auf meine persönlichen Entwicklung wie ich finde. Vielleicht hilft diese Ansicht ja der einen oder anderen, nicht nur zu sagen "Ich bin Feuerzeichen und ungeduldig und kann seinen wiederkehren Rückzug nicht ertragen usw.". Ungeduld ist nicht immer von Vorteil, besonders im Gefühlsleben. Ich glaube, man betrachtet die Dinge weniger emotional, wenn man die Ungeduld nicht immer Freibahn lässt
Lass den grübelnden Herrn einfach allein, wenn er allein sein und seine Gedanken ordnen will. Habe das Gefühl, die Krebse brauchen das "Gedanken ordnen" besonders. Die kommen schon von allein wieder, wenn sie wollen. Ok, zugegebener Maßen, kann man ihnen nicht unbegrenzt Zeit geben, aber entweder man macht derweil was anderes z.B. das eigene Leben genießen/ordnen/leben - das klappt insbesondere wenn man bereits mit dem Krebs fest zusammen ist - dazu braucht man aber ein tiefest (Selbst-)Vertrauen an die Beziehung und eigene Intuition. Schwieriger ist es, wenn noch keine feste Beziehung vorhanden ist. Auch da soll man ihn in Ruhe lassen und ggf. nach einer angemessenem Zeitraum (muss jeder wissen wann das ist) einmal nachfragen, mehr nicht. Wenn er nicht darauf eingeht, dann ist er noch nicht bereit dafür oder es gibt nichts zu klären.

Uff, viel zu lang geworden! Weiß nun selber nicht mehr, was ich geschrieben habe

Glaube der Fazit ist: Nicht nerven, auch euer Schwarm/Partner hat ein eigenes Leben, wo mit er sich allein beschäftigen will. Lerne vom Krebs die Geduld, falls ihr zu ungeduldig seid - ist echt hilfreich in vielen Situationen ^^ Wenn ihr mit seiner Art nicht zurecht kommt, dann fragt ihn einmal und sag ihm einmal wie ihr das seht. Danach ziehe die Konsequenzen, wenn er nicht reagiert. So ungefähr

P.S.: Das muss noch sein: wenn er die Beziehung wirklich will, dann kann er auch - ob schüchtern oder nicht, ob die Frau zu ungeduldig ist oder nicht! So leicht lassen sie sich auch nicht abschrecken, wenn sie wollen und spüren, dass OdB auch was für sie empfindet. Er ist ein Mann - Krebs hin oder her. Und Krebse scheinen super liebevoll und rücksichtsvolle und tollste und zuverlässigste Partner zu sein - zumindest meiner
P.P.S: Meiner hat mich letzte Woche auch überrascht in einem Beziehungsthema (nicht unbedingt positiv) und vorgestern war er dann plötzlich total in Gedanken versunken und abweisend *tztztz* Gestern wieder alles gut - mal sehen, was noch kommt

Mehr lesen

21. Mai 2013 um 11:03

Danke!
Vielen Dank für deinen tollen Beitrag. Ich bin nur ganz zufällig darauf gestoßen und du sprichst mir aus der Seele. Ich bin mit einem Krebsmann verlobt. Bei uns ging eigentlich alles super schnell. Der Antrag ging aber von ihm aus. Nun steht irgendwie das Zusammenziehen an und er schwankt immer hin und her.
Heut hat er sich mal wieder in seiner Wohnung verkrümelt.
Ich bin ein verdammt ungeduldiger Mensch und rede ständig schon von Dingen, die erst nächstes Jahr oder noch später sein könnten. Arg und wenn er sich dann wieder etwas überfordert fühlt ärgere ich mich ja doch nur wieder über mich.
Gerade, weil ich das hier gelesen habe sollte ich doch an meiner Ungeduld arbeiten.
Er ist der größte und liebste Schatz und ich kann mich echt nicht beschweren, dass er nicht zu Potte kommt.
Danke fürs dran erinnern mich in Geduld zu üben.
glG

Gefällt mir

21. Mai 2013 um 12:11
In Antwort auf waldwuffel87

Danke!
Vielen Dank für deinen tollen Beitrag. Ich bin nur ganz zufällig darauf gestoßen und du sprichst mir aus der Seele. Ich bin mit einem Krebsmann verlobt. Bei uns ging eigentlich alles super schnell. Der Antrag ging aber von ihm aus. Nun steht irgendwie das Zusammenziehen an und er schwankt immer hin und her.
Heut hat er sich mal wieder in seiner Wohnung verkrümelt.
Ich bin ein verdammt ungeduldiger Mensch und rede ständig schon von Dingen, die erst nächstes Jahr oder noch später sein könnten. Arg und wenn er sich dann wieder etwas überfordert fühlt ärgere ich mich ja doch nur wieder über mich.
Gerade, weil ich das hier gelesen habe sollte ich doch an meiner Ungeduld arbeiten.
Er ist der größte und liebste Schatz und ich kann mich echt nicht beschweren, dass er nicht zu Potte kommt.
Danke fürs dran erinnern mich in Geduld zu üben.
glG

Alles gut
Hi,

Hab in deinem anderen Beitrag gesehen, dass ihr seit 2 Monaten verlobt seid. Also läuft's doch supi bei euch Vielleicht braucht er jetzt wieder Zeit, sich von seinem Mut (Antrag) und der Freude wieder zu erholen
Würde mir jetzt keine Gedanken wegen sein "in die Wohnung verkrümmeln" machen. Der Antrag ist noch nicht so lange her, dann ja noch Hochzeitvorbereitungen. Das sind soooo viele Sachen, um die man sich Gedanken machen und Zeit investieren muss. Dann noch studium, Geld, Verantwortung etc.
Das Thema Zusammenziehen kommt ja dann eh von allein oder? Habt ihr Hochzeiteinladungen schon vorbereitet/verschickt? Wäre interessant zu sehen, wann er selbst das Thema (Zusammenziehen) ansprechen würde, wenn die Hochzeit doch naht
Bei uns war das Thema "Kind" *g* Da zieht bei meinem wohl schon ganz viele andere wichtige Punkte mit sich, dass es für ihn sicher anstrengend wird, sich aufzurappeln, sich darüber Gedanken zu machen Ist halt doch "lästig" sowas, ne? Zusammenziehen sei aber erstrebenswert meinte er *whatever-it-means*

Bin jetzt erstmal damit beschäftigt, sein Geburtstagsgeschenk vorzubreiten... sollte langsam damit anfangen jetzt *g*
VS dir & VG dass du Antworten zu der KK-Frage kriegst ^^

Gefällt mir

21. Mai 2013 um 14:41
In Antwort auf sunnydot

Alles gut
Hi,

Hab in deinem anderen Beitrag gesehen, dass ihr seit 2 Monaten verlobt seid. Also läuft's doch supi bei euch Vielleicht braucht er jetzt wieder Zeit, sich von seinem Mut (Antrag) und der Freude wieder zu erholen
Würde mir jetzt keine Gedanken wegen sein "in die Wohnung verkrümmeln" machen. Der Antrag ist noch nicht so lange her, dann ja noch Hochzeitvorbereitungen. Das sind soooo viele Sachen, um die man sich Gedanken machen und Zeit investieren muss. Dann noch studium, Geld, Verantwortung etc.
Das Thema Zusammenziehen kommt ja dann eh von allein oder? Habt ihr Hochzeiteinladungen schon vorbereitet/verschickt? Wäre interessant zu sehen, wann er selbst das Thema (Zusammenziehen) ansprechen würde, wenn die Hochzeit doch naht
Bei uns war das Thema "Kind" *g* Da zieht bei meinem wohl schon ganz viele andere wichtige Punkte mit sich, dass es für ihn sicher anstrengend wird, sich aufzurappeln, sich darüber Gedanken zu machen Ist halt doch "lästig" sowas, ne? Zusammenziehen sei aber erstrebenswert meinte er *whatever-it-means*

Bin jetzt erstmal damit beschäftigt, sein Geburtstagsgeschenk vorzubreiten... sollte langsam damit anfangen jetzt *g*
VS dir & VG dass du Antworten zu der KK-Frage kriegst ^^

Zeit
Hallo!
Joa ist bei uns alles nicht lang her... Tja und da prasselt dann wirklich viel auf einen ein. Der eine steckt sowas eben locker weg und der andere nicht so. Ich stürz mich dann halt eher in Planungen und er will erstmal die Zeit des Verlobtseins genießen. Nee wir haben bezüglich der Hochzeit noch nichts gemacht. Ich hatte mal so nachgefragt was er zu Mai.14 sagen würde und ihm auch zwei Daten vorgeschlagen aber da kam wenig Resonanz.
Ich bin Jungfrau und eigentlich passt das perfekt zu Krebs. Allerdings plane und organisiere ich so gern ausgiebig und lang vorher und er will natürlich erstmal die Diplomarbeit fertig haben.
Im Kopf versteh ich das auch alles...
Ihm macht auch zu schaffen, dass meine Eltern auch nicht so ganz Feuer und Flamme sind, wenn wir erzählen das wir zusammen ziehen wollen. Das macht ihm Sorgen auch wenn ich meinte, dass mir egal ist, wie die genau drüber denken.
Na ich denk mal ich sollte einfach nicht drängeln... Vielleicht hat er wirklich grad Angst nicht alles zu schaffen.
Das mit Kindern steht ja eigentlich auch erst in 2 Jahren an und da sollt ich mich wirklich jetzt noch nicht so drüber informieren... Auch wenn man sagt, dass man es nicht überstürzen will kann man es ja nur schwer glauben, wenn der andere sich ständig dazu beliest oder so...
lg

Gefällt mir

22. Mai 2013 um 18:20

Danke , ganz super
hallo sunnydot
ich finde es gaanz toll, dass du hier dein Fazit niederschreibst....Und für die, die noch mittendrin stecken, so wie ich auch....einfach Balsam auf die Seele...
genau zum selben Schluss bin ich bis jetzt auch gekommen....und übe auch, die Geduld zu haben....und ich finde , dass mit jedemmal, das man ausgestanden hat, auch was gewachsen ist, zwischen meinem Krebs und mir...und das belohnt ganz ungemein
Danke, und Euch weiter alles Gute

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen