Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ist das Böckchen jetzt auf seinen Berg abgehauen oder kann es sein, dass er sich wieder meldet?

Ist das Böckchen jetzt auf seinen Berg abgehauen oder kann es sein, dass er sich wieder meldet?

22. Juni 2015 um 0:35

Hallo ihr Lieben,
ich bin hier schon seit einigen Wochen stille Mitleserin und habe schon sehr viel nützliches über die männliche Bergziege erfahren dürfen
Erst jetzt traue ich mich aber auch mit meiner Geschichte aus der Deckung, die von einem Steinbock-Mann handelt, in den ich mich verguckt habe
Ich versuche mich so kurz wie möglich zu fassen und hoffe sehr, dass sich ein paar Experten zu Wort melden, die mir weiterhelfen können. Ich bin nämlich momentan höchst unsicher, wie ich mich weiter verhalten soll! obwohl ich selber sogar auch Steinböckin bin...

Also...angefangen hat alles Ende April diesen Jahres. Ich habe ihn in einer Klinik kennengelernt (er arbeitet dort) und uns sofort super verstanden. Ich habe ihm am letzten Tag meines Aufenthalts vorgeschlagen Nummern auszutauschen, was wir dann auch getan haben Am Tag meiner Entlassung kam er sogar noch vor Arbeitsbeginn extra bei mir vorbei um sich persönlich von mir zu verabschieden. Ich war total perplex! Hätte niemals mit sowas gerechnet!
Auf alle Fälle haben wir von da an viel per Handy geschrieben. Allerdings ist mir aufgefallen, dass meistens ich die Initiative ergriffen habe, er nur reagiert hat....na ja, nicht weiter tragisch, weil er hat ja immer sehr nett geantwortet. Trotzdem habe ich mich immer etwas gewundert, bis ich dann tatsächlich vor ca. 3 Wochen den Grund für seine Zurückhaltung erfahren habe...er wurde von seiner Ex betrogen und anschließend verlassen außerdem hat er ein Kind mit ihr. Somit war mir einiges klar...
Nun ja, ich finde das nicht weiter schlimm, im Gegenteil, ich fand es toll, dass er so offen zu mir war, obwohl wir uns erst so kurz kannten. Ich hab ihm das dann auch sofort gesagt, dass sich für mich durch sein Geständnis gar nichts geändert hat und siehe da...von diesem Zeitpunkt an ist er sichtlich aufgetaut hat auch mal von alleine geschrieben, Komplimente gemacht usw. kurz, es war alles toll!

Dann haben wir uns das erste Mal nach der Klinik bei mir wiedergetroffen. Er kam an einem Samstagabend extra zu mir hergefahren. Ich muss dazu sagen, die Strecke ist nicht ohne, etwas mehr als ne Stunde ist es schon mit dem Auto einfach. Die Zeit mit ihm war einfach wunderschön...aber mehr als kuscheln und streicheln war nicht. Wer weiß, was noch passiert wäre, wenn er über Nacht geblieben wäre, ist er aber nicht, obwohl ich eigentlich fest damit gerechnet hatte!
Er hat mir aber dann erklärt, dass er verabredet sei mit Kumpels zu ner Bergtour am Sonntagfrüh und dass er absolut nicht so einer sei, der sofort bei nem Mädel übernachtet. Nun, ich hab ihn dann schweren Herzens gehen lassen, denn Reisende soll man ja bekanntlich nicht aufhalten

Jedenfalls, wir haben dann noch geschrieben als er daheim war, alles ganz harmonisch, bis ich glaube Dienstag...da hat er mir dann plötzlich vorgehalten, ich sei ja so zaghaft gewesen als er bei mir war...dabei hat er sich auch sichtlich wohlgefühlt! hab ihm dann ganz ruhig erklärt, dass ich einfach erstmal vorsichtig sein wollte, weil ich ja einen kleinen teil seiner Geschichte schon kenne.
Na jedenfalls kam dann am nächsten Tag nur noch von ihm er müsse nachdenken aber er hat mir gleichzeitig glaubhaft versichert, dass es absolut nichts mit mir zu tun hat sondern andere Gründe habe.
Also hab ich ihn in Ruhe gelassen und ihm erst wieder 2 Tage später ein kurzes "Gute Nacht" und er soll nicht so viel grübeln geschrieben. Sofort hab ich auch ne sehr liebe Antwort bekommen, womit ich eigentlich gar nicht gerechnet hatte. Haben dann noch sehr lange geschrieben und ich hatte das Gefühl, dass er doch sehr anlehnungsbedürftig war aber sagen würde das der stolze Steinbock ja nie Auf jeden Fall alles wieder sehr harmonisch, liebevoll und ja ok, auch mit heißen Passagen aber hat für uns beide wunderbar gepasst und ich dachte, ok, die "Nachdenkt-Phase" ist wohl schon vorbei.
Aber leider weit gefehlt! Am nächsten Morgen bevor er zur Arbeit musste, glühten auch nochmal die Leitungen aber alles super, wie ich dachte....bis er dann, PENG, plötzlich schrieb, er glaube nicht, dass er das noch wolle, es fühle sich irgendwie nicht gut an und er sei total deprimiert!

Ich verstand in dem Moment wirklich die Welt nicht mehr! Gerade noch alles gut und jetzt alles im Arsch??? Ich wollte natürlich ne Erklärung aber er war ja Arbeiten. Also hab ich beschlossen, ihn abends anzurufen. Und wie kams? Richtig! Er nahm natürlich nicht ab! Also hab ich halt wieder geschrieben und ein Treffen vorgeschlagen um ausführlich zu reden, was wir ja bei unserem ersten Treffen nicht wirklich gemacht hatten. ich hab ihm auch gesagt, wie viel er mir bedeutet obwohl er das alles schon von mir wusste. Überhaupt war ich zu ihm von Anfang an sehr offen, was meine Gefühle angeht, was ich so von mir allerdings auch überhaupt nicht kenne. Aber seit ich in der Klinik war und Krankheitserfahrung machen musste, hat sich meine Einstellung einfach grundlegend geändert...ich finde das Leben ist einfach zu kurz um ewig die nächsten Schritte zu überlegen!
Aber ach so, genau, wie gings weiter? Er hat meine Nachrichten jeweils sofort gelesen, also wusste ich, dass er sein Handy bei sich hatte und eigentlich hätte meinen Anruf entgegen nehmen können...egal...er hat nicht darauf geantwortet. Allerdings dann am nächsten Tag...und das war gestern...ich solle seine Entscheidung bitte akzeptieren es würde überhaupt nicht an mir liegen, ich sei eine absolut tolle Frau, ER wolle es nicht und er glaubt, dass er auch keine Zeit braucht aber Freundschaft auf jeden Fall sehr gerne.
Auf meine Frage, ob er es nicht wolle oder nur nicht könne, weil er unendlich verletzt wurde, hat er nicht mehr geantwortet...

ich bin jetzt wirklich zutiefst verunsichert und weiß nicht so recht wie ich mich verhalten soll. Ist das jetzt wirklich das Ende für alle Zeiten mit ihm? ich finde einfach, er schreibt sehr schwammig. Er glaubt, dass er nicht einfach nur Zeit braucht? Glauben heißt doch aber nicht wissen? Er glaubt, er will das nicht mehr, er ist deprimiert??? Hä? Was heißt das auf steinböckisch? Ich habe einfach das Gefühl, dass er aus irgendeinem Grund gerade gewaltsam alles abwürgen muss. Er hat auf jeden Fall große Gefühle für mich, das hat er mir mit seinen Gesten, seinen Blicken, seinen Berührungen und auch seinen Nachrichten gezeigt! Ich erdrücke doch jemanden nicht fast bei der Verabschiedung, wenn ich nix für denjenigen empfinde und schreibe "du bist eine tolle Frau" oder? Er hat mir auch gesagt, er möchte mich auf jeden Fall wiedersehen. Sowas kann man doch nicht einfach so dahinsagen oder? Schon gar nicht als Steinbock! Also ich als weibliches Exemplar posaune irgendwelche Gefühle nicht leichtfertig raus oder verteile Zärtlichkeiten wahllos an jeden...

Wie soll ich mich nur weiterhin verhalten? Ihn komplett in Ruhe lassen und hoffen, dass er wieder auf mich zukommt? Ihm ab und zu völlig unverfängliche Dinge schreiben als wäre nix gewesen bzw. als wären wir nur Freunde und hoffen, dass er antwortet? oder lieber sofort versuchen ihn zu vergessen, weil es sowieso aussichtslos ist? Interessant finde ich auch, dass er alle meine Nachrichten immer liest aber eben nicht mehr darauf antwortet.
Liebe Steinbock-Experten bitte helft mir! Ich will diesen Mann unbedingt haben aber dafür muss ich ihn erstmal durchschauen bzw. zumindest in Ansätzen verstehen.

Au weija, jetzt ist es doch sehr viel länger geworden als ich wollte...vielen lieben Dank schon mal fürs durchlesen!
Ich freue mich jetzt schon über eure Ideen!


Mehr lesen

22. Juni 2015 um 13:22

Hallo najan81,
so, wie sich das für mich liest, kann und will er nicht über seinen Schatten springen.

Es kommt mir fast so vor, als wäre das mit seiner Ex-Freundin (vllt) zu Anfang ähnlich wie mit dir gewesen und als würde ihn eure Geschichte an die alte Geschichte erinnern.

Natürlich kann ich mich auch irren.

Und ja, das hat tatsächlich nichts mit dir, sondern ausschließlich mit ihm zu tun. Und ja, nichtsdestotrotz bist du in seinen Augen eine tolle Frau.

Und ja, du kannst ihm durchaus etwas bedeuten.

Aber er ist nicht bereit, sich auf etwas Neues einzulassen.

Du solltest jetzt für dich klären, ob für dich eine Freundschaft in Frage kommt oder ob du lieber den Kontakt abbrechen möchtest. Sei einfach so offen und ehrlich, wie du es bislang warst.

Ich hoffe, dass du ganz schnell wieder glücklich wirst!

Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2015 um 23:30

Merci
Hallo waage1964,

vielen lieben Dank für deine Antwort.
Hört sich sehr plausibel für mich an, wenn du schreibst, dass sie die 2 Geschichten sehr ähneln und er damit absolut nicht umgehen kann. Steigert mein Verständnis für ihn.
Trotzdem bin ich natürlich sehr enttäuscht, weil er sich selber so extrem ausbremst und sich noch nicht mal auf ein wirklich intensives Kennenlernen einlassen kann
na ja, es hilft ja leider nix....ich hab jetzt beschlossen mich wieder hauptsächlich auf mich und mein Leben zu konzentrieren. Werde mich auch mindestens eine Woche nicht mehr bei ihm melden (auch wenns mir schwer fallen wird) und mir überlegen ob mir eine Freundschaft reicht.
Aber wer weiß, vielleicht bewirkt Zeit ja doch etwas und wenn nicht...er hat ja keine Ahnung, was ihm entgeht

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Partnerrückführung geht nur wenn Gefühle vorhanden sind.
Von: schokohasi123
neu
22. Juni 2015 um 18:25
Kann man mir bitte
Von: darby_12077608
neu
21. Juni 2015 um 17:54
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook