Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ist das ne "Macke" oder typisch Fisch

Ist das ne "Macke" oder typisch Fisch

22. Oktober 2010 um 8:55 Letzte Antwort: 9. Februar 2013 um 22:41

Ich hatte hier ja vor ein paar Tagen schon mal einen Thread verfasst. Jetzt möchte ich euch gerne mal etwas schildern womit ich absolut nichts mehr anfangen kann.

Am letzten We gab es einen totalen Streit zwischen mir und meinem Fisch. Er lebt halt seinen Egoismus aus und dann werde ich natürlich auch zickig. Das eskalierte dann so, daß er MEIN Handy gegen die Wand warf, (zum Glück ist es wohl recht stabil. ) und die Kette seiner Tochter. Das die kaputt ging war natürlich meine Schuld. Schließlich habe ich ihn ja sauer gemacht... Ja ne - schon klar.

Nach einigen Stunden haben wir es tatsächlich hinbekommen mal zu reden. Zum ersten mal seit ich ihn kenne, ist er mal nicht davongelaufen.

Wir lagen dann nebeneinander im Bett, er hatte mich im Arm und wir redeten. Auf einmal meinte er, daß er mich nicht mehr richtig lieben würde. Er "mag" mich zur Zeit nur. Wir würden uns so oft streiten (ja, warum denn wohl? Der oben beschriebene Wutausbruch war nicht sein erster).

Auf seine Aussage hin hab ich natürlich das Heulen gekriegt. Tut ja auch weh. Ich hab ihm dann gesagt, daß es ok ist und ich das akzeptiere. Gegen Gefühle kann ja keiner was machen. Die hat man oder eben nicht. Außerdem hätte er ein Problem mit der Distanz. Weil wir uns nur am Wochenende sehen. Dabei ist er so beschäftigt, daß - würden wir zusammenleben - ER eh nie da wäre.

Auf sein "ich liebe dich nicht mehr richtig" kam dann DAS was ich absolut nicht mehr kapiere.

Ich hatte auf einmal den Mann zurück, den ich kennenlernte. Als hätte jemand einen Schalter umgelegt. Liebevoll, zärtlich, aufmerksam. Sogar dieser Blick war wieder da. Kann ich nicht beschreiben. Dieses Glitzern in den Augen, wenn er mich ansieht. Wir haben dann den kompletten Sonntag im Bett verbracht (auch zum ersten mal seit ich ihn kenne - sonst isser ja immer beschäftigt, verkatert oder müde), hatten den besten Sex seit Gedenken und auf einmal kümmert er sich sogar mal ein wenig um das was ICH möchte. Hat er seit Monaten nicht mehr gemacht.

Spinnt der? Ich dachte echt, das war jetzt eine Abschiedsnummer. Ne - er redet jetzt wieder davon was wir nächstes Jahr machen, usw. Nächstes Jahr?

Sein "ich mag dich im Moment nur", revidierte er nach geschlagenen 5 Minuten in "ok - eigentlich mag ich dich schon noch ein bißchen mehr als mögen". Ja was denn nun?

Als wir uns dann abends aus dem Bett quälten, fragte ich ob ich jetzt lieber fahren sollte. Verdutztes Gesicht "nein wieso das denn?"

Ich meinte dann, daß ich nicht mit einem Mann zusammen sein kann, der mich nicht liebt. Das tut nur weh, weil ihm dann alles egal ist und ich darunter leide. Da meinte er "wenn es so läuft wie jetzt - will ich, daß du nie wieder gehst".

Schon klar.... Er möchte eine Beziehung mit einer Frau, die er nicht liebt? Und tut dann alles was Frau sich wünscht? Dann soll er mich lieber nur mögen. Wenn er liebt mutiert er zum @rschloch?

Ich hab ihm dann gesagt, daß ich mir zu schade dafür bin, daß er mich jetzt als "nette Lebensbereicherung" benutzt, aber hintenrum nach einer anderen sucht. Denn nichts anderes tut man, wenn man nicht liebt.

Aber auch am Montag war er total süss. Ich bekam seit Wochen mal wieder sms mit nem "Kuss" dahinter. Er schläft auch wieder dicht an mich gekuschelt ein. Das war alles vorbei.

Spielt er jetzt wieder seine Spielchen und verletzt mich, damit ich tue was er will? Oder war es tatsächlich die Wahrheit und er "albert" nur noch ein wenig mit mir rum?

Kann mir den mal einer erklären?








Mehr lesen

19. Januar 2013 um 1:06

Falsche Wortwahl
Für mich tönt das nach der falschen Wahl, wie er es sagen wollte.

Ich höre eher: ich mag dich im Moment nicht, aber ich liebe dich immer noch, das steht darüber.

Seine Reaktionen dann später, kuscheln, leuchten, scheinen mir: ihm ist bewusst geworden, dass er dich liebt, auch wenn er dich im Moment nicht besonders mag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Februar 2013 um 13:28

Wie er es macht....
Hi Seralina1. Grundsätzlich verstehe ich als Fischefrau deine Gedanken komplett. Sie lähmen dich aber und verschließen dich für seine neu gewonnene Offenheit dir gegenüber. Den Satz..."nicht mehr" - der kam aus seinem tiefstem Innern. Das sofortige Zurückrudern übernahm die Vernunft, denn er merkte an deiner Reaktion was er gerade angestellt hat.... Gib ihm die Möglichkeit dich als Freund UND Geliebte zu haben.... das ist es was er sich wünscht. Höre ihm zu, auch wenn es unbequem ist und auch mal weh tut. Er ist ehrlich und möchte dir keine Show darstellen - das alleine ist ein toller Zug. Achte ihn. Gehe auf ihn ein und versuche mal in ihn hinein zu hören. Ist es nicht herrlich, wenn du all die vermißte Intensität, Liebe, Fürsorge, Esprit und Leidenschaft wieder gefunden hast - mit ihm, in ihm? Hinterfrage die Beweggründe nicht zu sehr - du könntest dir sonst was sehr wertvolles zerstören. Gib ihm etwas Zeit dich wieder komplett LIEBEN zu können. Irgend etwas hat ihn (seine Seele) auf Distanz gebracht. So wie ich das sehe, ist er jetzt schon wieder total verliebt in dich.... gib ihm die Möglichkeit es dir zu zeigen, zu sagen. Das kann er nur, in dem du ihm zuhörst. Versteife dich nicht auf deine (verständliche) Verleztheit sondern genieße sein JETZT und warte mal ab wie sich alles entwickelt ... und plane den Urlaub im nächsten Jahr mit ihm. Wenn du das schaffst, bist du Freund, Geliebte und Frau für ihn - das wonach er sich sehnt.
Vielleicht hilft dir diese Sichtweise etwas. Ich wünsche dir viel Glück !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Februar 2013 um 17:46

Ich kann fischemann
da nur Recht geben ich denke auch das er dich liebt aber das er so wie es ist sehr unzufrieden ist. Fische sind manchmal schwer zu verstehen , sie brauchen sehr oft einfach die bestätigung geliebt zu werden und die hast du ihm gegeben in dem du so enttäuscht warst !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2013 um 22:41

Bin zwar Fischfrau...
aber dieses Auf und Ab bei den Gefühlen hab ich ähnlich. Da könnt ich im einen Moment übersprudeln vor Liebe, Hingabe und Zuneigung und im anderen Moment, weiß ich nicht mal mehr, das ich je was gefühlt hab.
So wie Deine Reaktion, zu weinen macht einem dann wieder bewusst, was man in Wirklichkeit fühlt und es tut einem dann nur noch alles leid und versucht es bestmöglich wieder gut zu machen was man verbockt hat.
Man kann selbst nie so genau sagen eine gerade Linie zu fahren, zumindest finde ich es als Fisch extremst anstrengend. Wenn man dann auch noch Maurer für seine Seele gespielt hat, ist das Ganze noch mal komplizierter und für die Umwelt drumrum noch mehr.
Ich meine ein Quentchen Geduld und konstante Zuneigung sind da das beste Mittelchen und die Gabe nicht jedes Wort oder jede Aktion auf die Goldwaage zu legen.
So, alle Klarheiten beseitigt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram