Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ist das typisch Stier oder Zufall?

Ist das typisch Stier oder Zufall?

29. Dezember 2011 um 11:52 Letzte Antwort: 6. Januar 2012 um 16:45

Hallo Zusammen!

Ich hab mal eine (blöde) allgemeine Frage an die Stiermenschen.

Ich habe in meinem Bekanntenkreis recht viele Stiere (Frauen wie Männer, fast alle +/- 40 - also keine Teenies mehr) und irgendwie sind die immer seeeehr lange Single. Die sind alle super nett, lustig, sehen nicht schlecht aus etc. pp. Aber dennoch tut sich da nichts. Wenn man (also nicht nur ich) dann mal fragt "Wieso bist du eigentlich so lange allein?", grinsen die meist nur, haben aber selbst nicht wirklich eine Antwort. Bei den Frauen ist es nicht ganz so extrem, aber bei den Stiermännern ist es schon fast auffällig.

Als ich damals meinen Ex kennenlernte, war er 7 Jahre Single, hatte vor mir nur 1 Freundin und eine Liebelei. Er war da aber schon 28. Er hat sich auch nicht wirklich geziert, war zwar etwas schüchtern, aber so richtig schwierig war es nicht ihn "zu kriegen". Als wir uns trennten war er wieder 3 Jahre Single, hatte zwar wieder so komische kleine Liebeleien aber man konnte schon merken, daß das nichts Ernstes ist. Aber auch seine jetzige Freundin hat nicht lange gebraucht bis er sich auf sie eingelassen hat. Als ich ihn kennenlernte war ich sogar noch in einer Beziehung. Hat ihn nicht gestört. Ich war aber auch so verliebt, daß ich mich sofort trennte um ihn besser kennenlernen zu können.

Jahre später war ich dann mal ein wenig verliebt in einen Stiermann. Ist aber nichts draus geworden. Ich hab 1 Jahr um ihn herumgewirbelt, hab es drauf angelegt ihn zu treffen und irgendwann landeten wir sogar in seinem Bett (dämliche Idee, aber wenn man verknallt ist... naja). Er hielt ständig meine Hand wenn wir uns sahen, guckte er mir immer wer weiß wie tief in die Augen. 2 mal küsste er mich einfach. Er scheint mich immer noch zu mögen (wir sehen uns noch hin und wieder), aber da von ihm null Initiative kam, hab ich aufgegeben. Seit ich ihn kenne (5 Jahre jetzt) hab ich ihn noch nie mit einer Frau gesehen. Seine Kumpels haben mir fast 2 Jahre erzählt, wir würden ja so toll zusammenpassen und ich solle ihm doch mal ein wenig "auf den Zahn fühlen". Naja, die wussten aber auch nicht daß ich das bereits getan hatte und da ich die Leute kaum kenne, wollte ich denen auch nicht zu viel erzählen. Ich bin selbst auch nicht gerade ein "Aufreisser" und es hat mich eh schon all meinen Mut gekostet Kontakt aufzunehmen. Es kam aber nie eine Antwort. Ihm noch mehr hinterherzurennen, hab ich einfach nicht gepackt.

Ein anderer Freund von mir ist jetzt seit 10 Jahren Single. Ein anderer Bekannter - keine Ahnung wie lange der allein ist, aber auch den hab ich noch nie mit einer Frau gesehen.

Ist das Zufall, daß ich so viele Single-Stiermänner kenne oder ist da was dran? Und wenn was dran ist, wieso ist das dann so?

Viele Grüße

Mehr lesen

29. Dezember 2011 um 17:56

Hi petra
als vernünftig und klar denkender Mensch möchte ich eigentlich sagen: nee, dass muss ein Zufall sein, deiner Wahrnehmung geschuldet...
Tja, "leider" hatte ich in 2011 Kontakt zu zweien solcher beschriebenen Exemplare (und ich bin selbst Stierin --> also erhöhter Schwierigkeitsgrad ) und ich musste feststellen, dass da über einen gewissen Punkt hinaus eben tatsächlich nix läuft.
Beide waren auch "geübte" Singles.
Vllt kommen da zwei Dinge zusammen: das Phlegma des Stieres UND seine Liebe zu Gewohnheiten (never chance a winning system).
Die sind es gewohnt, gut alleine klarkommen und da muss emotional schon einiges passieren, um das eine System durch ein anderes zu ersetzten.
Unabhängig vom Sternzeichen, kennzeichnet dies aber viele Menschen unserer Altersgruppe, die nicht "Frauen.bzw. Männerabhängig" sind.
Brauche wird klugerweise durch Wollen ersetzt.
Nun ist der Stier halt schwerfällig und weiß nit so hurtig, wat er will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2011 um 19:34
In Antwort auf vienne_12304065

Hi petra
als vernünftig und klar denkender Mensch möchte ich eigentlich sagen: nee, dass muss ein Zufall sein, deiner Wahrnehmung geschuldet...
Tja, "leider" hatte ich in 2011 Kontakt zu zweien solcher beschriebenen Exemplare (und ich bin selbst Stierin --> also erhöhter Schwierigkeitsgrad ) und ich musste feststellen, dass da über einen gewissen Punkt hinaus eben tatsächlich nix läuft.
Beide waren auch "geübte" Singles.
Vllt kommen da zwei Dinge zusammen: das Phlegma des Stieres UND seine Liebe zu Gewohnheiten (never chance a winning system).
Die sind es gewohnt, gut alleine klarkommen und da muss emotional schon einiges passieren, um das eine System durch ein anderes zu ersetzten.
Unabhängig vom Sternzeichen, kennzeichnet dies aber viele Menschen unserer Altersgruppe, die nicht "Frauen.bzw. Männerabhängig" sind.
Brauche wird klugerweise durch Wollen ersetzt.
Nun ist der Stier halt schwerfällig und weiß nit so hurtig, wat er will.

Also
hilft bei Stieren wohl nur rohe Gewalt. K.O. schlagen und mit nach Hause nehmen. Ich bin für sowas aber zu friedlich veranlagt.

Ich hab auch schon öfter mal festgestellt, daß die einen in ihren unglücklichen Beziehungen verharren (is ja auch bequemer) und die anderen (wohl die, die verlassen wurden) einfach keine mehr eingehen. Dann passiert einem ja auch nichts. Jedenfalls kein Herzschmerz und/oder Beziehungsarbeit.

Klingt ja irgendwie auch nicht falsch. Wozu sich Stress machen, wenns auch ohne super geht?

Naja, für mich wäre das nichts. Ich finds zu zweit einfach schöner. Stress hin oder her.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2011 um 10:56
In Antwort auf tanzi_12308808

Also
hilft bei Stieren wohl nur rohe Gewalt. K.O. schlagen und mit nach Hause nehmen. Ich bin für sowas aber zu friedlich veranlagt.

Ich hab auch schon öfter mal festgestellt, daß die einen in ihren unglücklichen Beziehungen verharren (is ja auch bequemer) und die anderen (wohl die, die verlassen wurden) einfach keine mehr eingehen. Dann passiert einem ja auch nichts. Jedenfalls kein Herzschmerz und/oder Beziehungsarbeit.

Klingt ja irgendwie auch nicht falsch. Wozu sich Stress machen, wenns auch ohne super geht?

Naja, für mich wäre das nichts. Ich finds zu zweit einfach schöner. Stress hin oder her.


Stimmt nicht
Ich hab auch schon öfter mal festgestellt, daß die einen in ihren unglücklichen Beziehungen verharren (is ja auch bequemer) und die anderen (wohl die, die verlassen wurden) einfach keine mehr eingehen.

Stimmt nicht !!!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2011 um 10:58
In Antwort auf vienne_12304065

Hi petra
als vernünftig und klar denkender Mensch möchte ich eigentlich sagen: nee, dass muss ein Zufall sein, deiner Wahrnehmung geschuldet...
Tja, "leider" hatte ich in 2011 Kontakt zu zweien solcher beschriebenen Exemplare (und ich bin selbst Stierin --> also erhöhter Schwierigkeitsgrad ) und ich musste feststellen, dass da über einen gewissen Punkt hinaus eben tatsächlich nix läuft.
Beide waren auch "geübte" Singles.
Vllt kommen da zwei Dinge zusammen: das Phlegma des Stieres UND seine Liebe zu Gewohnheiten (never chance a winning system).
Die sind es gewohnt, gut alleine klarkommen und da muss emotional schon einiges passieren, um das eine System durch ein anderes zu ersetzten.
Unabhängig vom Sternzeichen, kennzeichnet dies aber viele Menschen unserer Altersgruppe, die nicht "Frauen.bzw. Männerabhängig" sind.
Brauche wird klugerweise durch Wollen ersetzt.
Nun ist der Stier halt schwerfällig und weiß nit so hurtig, wat er will.

Stimmt nicht
Nun ist der Stier halt schwerfällig und weiß nit so hurtig, wat er will.

stimmt nicht,stimmt nicht,stimmt nicht.
Alles keine echten Stiere
Die wissen immer was sie wollen und geben schwer gas, wenn einmal Feuer gefangen.
An alle hier einen guten Rutsch ins Jahr 2012. Feiert schön
Gruß Stierchen (der etwas andere Stier)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2011 um 11:13
In Antwort auf vlad_12651932

Stimmt nicht
Ich hab auch schon öfter mal festgestellt, daß die einen in ihren unglücklichen Beziehungen verharren (is ja auch bequemer) und die anderen (wohl die, die verlassen wurden) einfach keine mehr eingehen.

Stimmt nicht !!!


Die "Besserwisserei" ist auch eine ganz entzückende Stier-Eigenschaft

love, peace and happiness

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2011 um 12:40
In Antwort auf vlad_12651932

Stimmt nicht
Nun ist der Stier halt schwerfällig und weiß nit so hurtig, wat er will.

stimmt nicht,stimmt nicht,stimmt nicht.
Alles keine echten Stiere
Die wissen immer was sie wollen und geben schwer gas, wenn einmal Feuer gefangen.
An alle hier einen guten Rutsch ins Jahr 2012. Feiert schön
Gruß Stierchen (der etwas andere Stier)

Menno
Sag doch nicht immer einfach nur "stimmt nicht". Erklär doch mal WARUM es nicht stimmt.

Also mein Ex hat zwar nicht schwer Gas gegeben, war aber auch nicht übermäßig langsam. Der hat sich am Anfang aber auch irgendwie seltsam verhalten und manchmal dachte ich, daß er doch kein Interesse hat, weil er eben so komisch war. Fast abweisend.

Aber... das ist der einzige Stiermann den ich kenne, der so ein "Tempo" vorgelegt hat. Naja, vielleicht dauert das Feuerfangen bei den anderen einfach länger, oder du bist - wie mein Ex - eine kleine Ausnahme?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2012 um 10:41
In Antwort auf vienne_12304065


Die "Besserwisserei" ist auch eine ganz entzückende Stier-Eigenschaft

love, peace and happiness

Stiere und Veränderungen...
Also ich als Stiermann muss dazu auch mal was sagen. Stimmt nicht, stimmt nicht so ganz Wenn ein running System (nicht winning... gewonnen hat der Mann/die Frau nicht, wenn sie allein ist!) plötzlich geändert werden soll, dann ist das erstmal schwierig. Denn es verlangt nach einer Entscheidung, dass eine Veränderung angenommen werden soll. Idealwerweise ist das schon passiert, bevor das Objekt der (nichtstierischen) Begierde umgarnt wird, denn sonst ist er in der Tat etwas scheu. Sollte aber die Entscheidung bereits gefallen sein, eine beziehung einzugehen, natürlich lässt sich Herr (oder Frau) Stier dann ganz einfach um den Finger wickeln oder gibt so dermaßen Gas, dass das Gegenüber meint, dass da nicht nur einer steht sondern eine ganze Stampede.

Auf der anderen Seite, wenn der Stier entscheidet, dass er lieber allein (un-)glücklich sein will, dann ist das ein Naturgesetz, nahezu unumstößlich. Ich bin gerade auf dem Trip, dass die jetzige Form meiner Beziehung ganz großer Mist ist. Sehr gefährlicher Zustand!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Januar 2012 um 13:02
In Antwort auf nanook_12943127

Stiere und Veränderungen...
Also ich als Stiermann muss dazu auch mal was sagen. Stimmt nicht, stimmt nicht so ganz Wenn ein running System (nicht winning... gewonnen hat der Mann/die Frau nicht, wenn sie allein ist!) plötzlich geändert werden soll, dann ist das erstmal schwierig. Denn es verlangt nach einer Entscheidung, dass eine Veränderung angenommen werden soll. Idealwerweise ist das schon passiert, bevor das Objekt der (nichtstierischen) Begierde umgarnt wird, denn sonst ist er in der Tat etwas scheu. Sollte aber die Entscheidung bereits gefallen sein, eine beziehung einzugehen, natürlich lässt sich Herr (oder Frau) Stier dann ganz einfach um den Finger wickeln oder gibt so dermaßen Gas, dass das Gegenüber meint, dass da nicht nur einer steht sondern eine ganze Stampede.

Auf der anderen Seite, wenn der Stier entscheidet, dass er lieber allein (un-)glücklich sein will, dann ist das ein Naturgesetz, nahezu unumstößlich. Ich bin gerade auf dem Trip, dass die jetzige Form meiner Beziehung ganz großer Mist ist. Sehr gefährlicher Zustand!

Verwirrung gewiss
Hey zusammen & ein glückliches 2012

Ich bin zwar Zwilli, kann aber gut nachvollziehen, dass dieses "denn sie wissen nicht, was sie wollen" Verhalten schon sehr verwirrend - wenn nicht sogar stiertypisch - sein kann!

Ich habe einige Stiermänner kennengelernt und ja, es gibt dieses Gefühl "da hat einer Feuer gefangen" und sie zeigen ohne Zweifel, dass sie Interesse haben. Allerdings habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass es erst heisst, man(n) wäre mit dem Single-Leben zufrieden und könnte sich etwas Dauerhaftes nicht vorstellen (keine Zeit, liebt seine Freiheit usw..) und dann trotzdem ständig auf der Suche ist und sich probiert (...aus Bekanntschaften eine Beziehung machen). Dann aber aus welchen Gründen auch immer, es doch wieder nix ist und man(n) ja sowieso für nichts Dauerhaftes ist???? Ich finde dieses Verhalten schon verwirrend, selbst unbeteiligt stellt sich doch die Frage: weiss er was er will?? Entweder bin ich bereit für eine Beziehung oder nicht - oder?? Die Einstellung "dauerhaft - liegt mir nicht" ist doch meiner Meinung nach keine Basis einen Menschen kennenzulernen, sich zu bemühen, Gefühle zu entwickeln und eine Beziehung aufzubauen, um sich dann nach gewisser Zeit zu erinnern, dass man(n) ja eigentlich für nichts Dauerhaftes ist!! Wieviel wahre Emotion steckt darin?? Zuneigung und vorallem Liebe kann kein Mensch erzwingen - ja klar - aber warum spielen dann die Stiere, die ich kenne dieses "Spiel"? Es ist ja schon lustig zu hören, man(n) hätte eine tolle Frau kennengelernt und würde sich eine Beziehung vorstellen können - sich auch darum bemühen- wenn vorher klar ist, das hält er kein halbes Jahr durch Ich mag es als Zwilli vllt. mit anderen Augen sehen, der Blickwinkel ist nicht immer der gleiche - aber auch wenn der Bogen ab und an überspannt ist, manche Pfeile verfehlen ihr Ziel nie - unser Herz treffen sie wenn dann ganz oder garnicht!!

Stiere sind sehr sinnlich, sicherheitsliebend und gerne auch etwas "ausdauernd" ...daher sollten sie eigentlich wissen was sie wollen. Ich habe es anders kennengelernt und erlebe in meinem Bekanntenkreis momentan einen Stier, der genauso drauf ist - erst will er sein Leben als Single geniessen, dann doch lieber eine Beziehung aufbauen und irgendwie fühlt er sich jetzt darin nicht happy. Nach ein paar Wochen sollte man doch noch happy und in love sein !! Diogi würde ihn vllt verstehen Beziehungsstatus: großer Mist könnte passen!

Ihr Stiermänner könnt so einfach aber gleichzeitig auch so verwirrend sein

LG
Brokki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Januar 2012 um 13:43
In Antwort auf brokenheards

Verwirrung gewiss
Hey zusammen & ein glückliches 2012

Ich bin zwar Zwilli, kann aber gut nachvollziehen, dass dieses "denn sie wissen nicht, was sie wollen" Verhalten schon sehr verwirrend - wenn nicht sogar stiertypisch - sein kann!

Ich habe einige Stiermänner kennengelernt und ja, es gibt dieses Gefühl "da hat einer Feuer gefangen" und sie zeigen ohne Zweifel, dass sie Interesse haben. Allerdings habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass es erst heisst, man(n) wäre mit dem Single-Leben zufrieden und könnte sich etwas Dauerhaftes nicht vorstellen (keine Zeit, liebt seine Freiheit usw..) und dann trotzdem ständig auf der Suche ist und sich probiert (...aus Bekanntschaften eine Beziehung machen). Dann aber aus welchen Gründen auch immer, es doch wieder nix ist und man(n) ja sowieso für nichts Dauerhaftes ist???? Ich finde dieses Verhalten schon verwirrend, selbst unbeteiligt stellt sich doch die Frage: weiss er was er will?? Entweder bin ich bereit für eine Beziehung oder nicht - oder?? Die Einstellung "dauerhaft - liegt mir nicht" ist doch meiner Meinung nach keine Basis einen Menschen kennenzulernen, sich zu bemühen, Gefühle zu entwickeln und eine Beziehung aufzubauen, um sich dann nach gewisser Zeit zu erinnern, dass man(n) ja eigentlich für nichts Dauerhaftes ist!! Wieviel wahre Emotion steckt darin?? Zuneigung und vorallem Liebe kann kein Mensch erzwingen - ja klar - aber warum spielen dann die Stiere, die ich kenne dieses "Spiel"? Es ist ja schon lustig zu hören, man(n) hätte eine tolle Frau kennengelernt und würde sich eine Beziehung vorstellen können - sich auch darum bemühen- wenn vorher klar ist, das hält er kein halbes Jahr durch Ich mag es als Zwilli vllt. mit anderen Augen sehen, der Blickwinkel ist nicht immer der gleiche - aber auch wenn der Bogen ab und an überspannt ist, manche Pfeile verfehlen ihr Ziel nie - unser Herz treffen sie wenn dann ganz oder garnicht!!

Stiere sind sehr sinnlich, sicherheitsliebend und gerne auch etwas "ausdauernd" ...daher sollten sie eigentlich wissen was sie wollen. Ich habe es anders kennengelernt und erlebe in meinem Bekanntenkreis momentan einen Stier, der genauso drauf ist - erst will er sein Leben als Single geniessen, dann doch lieber eine Beziehung aufbauen und irgendwie fühlt er sich jetzt darin nicht happy. Nach ein paar Wochen sollte man doch noch happy und in love sein !! Diogi würde ihn vllt verstehen Beziehungsstatus: großer Mist könnte passen!

Ihr Stiermänner könnt so einfach aber gleichzeitig auch so verwirrend sein

LG
Brokki

Nee, versteh ich nicht!
Hi Brokki, Dir auch ein frohes neues Jahr!

Also wie in meiner Überschrift geschrieben verstehe ich den Stier nicht! Dass in der Beziehung alles Mist sein mag, kann sein. Aber die Entscheidung eine Beziehung eingehen zu wollen oder nicht, ist davon erstmal völlig unabhängig... meiner Meinung nach. Ich bin durchaus sehr an einer Beziehung interessiert, allerdings sind die Vorzeichen meiner akuten (Nicht-)Beziehung gerade so, dass grundlegende Veränderungen unumgänglich sind. Was Brokki beschreibt ist so gar nicht stiertypisch finde ich. Okay, reden kann der Stier, wenn er mal einen langen Tag erwischt hat, viel, nur ob er wirklich das sagt, was er denkt ist die eigentlich wichtige Frage.
Wollte er wirklich die Beziehung oder war es nur ein Weg um die Dame ins Bett zu bekommen?
Will er wieder allein sein oder sehnt er sich eigentlich doch nach der Geborgenheit einer Partnerschaft? Nur in dieser fühlt er sich geradde nicht wirklich wohl?

Also nicht (niemals) die Symptome hinterfragen sondern die wirkliche Ursache für (stierische) Meinungsschwankungen.


Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
4. Januar 2012 um 15:33
In Antwort auf nanook_12943127

Nee, versteh ich nicht!
Hi Brokki, Dir auch ein frohes neues Jahr!

Also wie in meiner Überschrift geschrieben verstehe ich den Stier nicht! Dass in der Beziehung alles Mist sein mag, kann sein. Aber die Entscheidung eine Beziehung eingehen zu wollen oder nicht, ist davon erstmal völlig unabhängig... meiner Meinung nach. Ich bin durchaus sehr an einer Beziehung interessiert, allerdings sind die Vorzeichen meiner akuten (Nicht-)Beziehung gerade so, dass grundlegende Veränderungen unumgänglich sind. Was Brokki beschreibt ist so gar nicht stiertypisch finde ich. Okay, reden kann der Stier, wenn er mal einen langen Tag erwischt hat, viel, nur ob er wirklich das sagt, was er denkt ist die eigentlich wichtige Frage.
Wollte er wirklich die Beziehung oder war es nur ein Weg um die Dame ins Bett zu bekommen?
Will er wieder allein sein oder sehnt er sich eigentlich doch nach der Geborgenheit einer Partnerschaft? Nur in dieser fühlt er sich geradde nicht wirklich wohl?

Also nicht (niemals) die Symptome hinterfragen sondern die wirkliche Ursache für (stierische) Meinungsschwankungen.



Aha - dann hatte ich zumindest dein Beziehungsstatus: Mist etwas falsch interpretiert- sorry!!

Es ist verständlich, dass (obwohl ich dieses (nicht)Beziehung auch wieder nicht so ganz verstehe ) man an Umständen, die sich nicht positiv auf eine Beziehung auswirken etwas ändern möchte - solange man es kann. Und wenn ich bspw. jetzt 400km zu meinem Schatz fahren müßte wäre dies sicher auch so ein zwingender Umstand mit dem Wunsch nach Änderung. (unbedingt !!)

Es wird etwas daran sein, wieviel Wahrheit in den Worten steckt - da stimme ich dir zu! Dieses Verhalten habe ich eben bei ein, zwei Stieren beobachtet - stiertypisch muss es nicht zwingend sein...aber da sind wir auch wieder vor der Frage: Fisch oder Frosch

Ich empfinde es so, als würden diese Menschen (wenn wir jetzt nicht nur den Stier sehen) sich sogar sehr nach Zweisamkeit sehnen und möglicherweise auch deshalb dieses Verhalten zeigen. Warum sie irgendwie Dauer-Single sind können die wenigsten ja wirklich beantworten, allein sind sie aber auch nicht wirklich - sie hätten ja genug Bekanntschften/Flirts/Liebeleien. Und doch fehlt ihnen der Mensch, wo sie sich fallen lassen können ohne wenn und aber

Es ist nur Wenigen vergönnt einem Engel zu begegnen...und manchmal sucht man vergebens nach ihm, aber wer sagt, dass Engel Flügel haben müssen

Es wird in dieser Gleichung immer eine Unbekannte geben und manche Gleichungen sind und bleiben unlösbar!

Stiertypisch, zwilliverrückt...die Antwort steht in den Sternen geschrieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 15:26
In Antwort auf nanook_12943127

Stiere und Veränderungen...
Also ich als Stiermann muss dazu auch mal was sagen. Stimmt nicht, stimmt nicht so ganz Wenn ein running System (nicht winning... gewonnen hat der Mann/die Frau nicht, wenn sie allein ist!) plötzlich geändert werden soll, dann ist das erstmal schwierig. Denn es verlangt nach einer Entscheidung, dass eine Veränderung angenommen werden soll. Idealwerweise ist das schon passiert, bevor das Objekt der (nichtstierischen) Begierde umgarnt wird, denn sonst ist er in der Tat etwas scheu. Sollte aber die Entscheidung bereits gefallen sein, eine beziehung einzugehen, natürlich lässt sich Herr (oder Frau) Stier dann ganz einfach um den Finger wickeln oder gibt so dermaßen Gas, dass das Gegenüber meint, dass da nicht nur einer steht sondern eine ganze Stampede.

Auf der anderen Seite, wenn der Stier entscheidet, dass er lieber allein (un-)glücklich sein will, dann ist das ein Naturgesetz, nahezu unumstößlich. Ich bin gerade auf dem Trip, dass die jetzige Form meiner Beziehung ganz großer Mist ist. Sehr gefährlicher Zustand!

@Diogi
[quote] Ich bin gerade auf dem Trip, dass die jetzige Form meiner Beziehung ganz großer Mist ist. Sehr gefährlicher Zustand! [/quote]

Oh je, alles klar?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 15:43
In Antwort auf vienne_12304065


Die "Besserwisserei" ist auch eine ganz entzückende Stier-Eigenschaft

love, peace and happiness




wenn man's nun mal besser weiß, was soll man machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 15:44
In Antwort auf malene_11875348

@Diogi
[quote] Ich bin gerade auf dem Trip, dass die jetzige Form meiner Beziehung ganz großer Mist ist. Sehr gefährlicher Zustand! [/quote]

Oh je, alles klar?


Nicht wirklich... Es ist ein schwebender Zustand und wie wir Stiere die brauchen können ist ja hinlänglich bekannt... Es ist einfach viel zu kompliziert um es in kurze Worte zu fassen. Aber es wird mich vermutlich nicht umbringen. Es müssen nur Entscheidungen getroffen werden, die nicht getroffen werden können. Der Kopf arbeitet gegen den Bauch bzw. andersrum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2012 um 16:45
In Antwort auf nanook_12943127


Nicht wirklich... Es ist ein schwebender Zustand und wie wir Stiere die brauchen können ist ja hinlänglich bekannt... Es ist einfach viel zu kompliziert um es in kurze Worte zu fassen. Aber es wird mich vermutlich nicht umbringen. Es müssen nur Entscheidungen getroffen werden, die nicht getroffen werden können. Der Kopf arbeitet gegen den Bauch bzw. andersrum.


Aber wenn es so unerträglich ist, gibt es wohl nur eine Lösung. Schwebende Zustände sind nicht gut...
Es gilt nicht zwischen richtig oder falsch zu wählen, sondern mit seinen Entscheidungen und deren Konsequenzen leben zu können.
Letztlich ist die Entscheidung die richtige, die dich auf Dauer glücklich macht, und dich wieder ins Gleichgewicht bringt und dir deine Ruhe zurückgibt.

Ich wünsch dir viel Kraft und Mut! Wenn was is, gerne auch pn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen