Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ist ein Krebs so verschlossen?

Ist ein Krebs so verschlossen?

25. Februar 2012 um 16:32 Letzte Antwort: 28. Februar 2012 um 13:21

hatte hier schon mal geschrieben, bin völlig ratlos mit meinem Krebs. Wir kennen uns seit letzten Juni geschäftlich und haben einige Male schöne Abende miteinander verbracht. Jedes Mal waren wir essen, jedesmal habe ich gefragt, immer rufe ich ihn an und immer schreibe ich SMS oder email, die er inzwischen gar nicht mehr beantwortet. Er ist aber, wenn wir uns sehen, immer total aufgeregt, wird dauernd rot, macht immer alles so, dass es für mich toll ist und das ist auch der Grund, warum ich noch einen Funken Hoffnung habe. Nun hatte ich ihn letzte Woche angerufen und gefragt, ob wir Freitag (gestern) ins Kino gehen wollen. Erst hat er so rumgedruckst und dann aber doch ja gesagt. Ich hatte ihn vorher per email um ein paar Dinge gebeten (er sollte bei einem was fragen, mal was im Internet schauen). Am Dienstag schrieb ich dann eine SMS, dass er doch mal schauen soll, ob es "Doppelsitze/Kuschelsitze" im Kino gibt. Beantwortet hat er keine email und nix. Und gestern dann hatte er doch tatsächlich den Doppelsitz reserviert. Allerdings saß er relativ unentspannt da und ich habe ihn immer mal berührt, bin aber auch so unsicher, weil er auch nie etwas Liebes sagt oder auf irgendwas reagiert, dass ich mich auch nicht mehr getraut habe. Danach sind wir noch was trinken gegangen. Kurzerhand habe ich mich einfach bei ihm eingehakt und ganz nah an ihn gedrückt beim Laufen. Da sagt er auch nix, also hat er ja dann wohl auch nichts dagegen.Als wir dann im Lokal so sitzen, berichtet er mir auf einmal, was er alles unternommen hat und rausgefunden hat etc. Alles, was ich ihn gebeten hatte, war "bearbeitet". Ich habe ihm heute morgen eine SMS geschrieben, dass ich ihn so mag und wenn er da kein Interesse hat, dass wir uns nicht mehr sehen sollten. Natürlich keine Reaktion. Ich dachte mir, ich warte jetzt erst mal ein paar Wochen ab, ob er mal kommt. Was meint ihr? Das kann doch nicht sein, dass ich das alles angehen muss und er lässt es einfach über sich "ergehen". Hat er überhaupt Interesse? Hab ihn das mal gefragt, da hat er nicht drauf geantwortet.

Mehr lesen

25. Februar 2012 um 16:39

Übrigens
....kenne ich schon die halbe Familie. Überall, wo wir hingehen, treffen wir mal seine Eltern zufällig oder Tante oder Freunde. Das Lokal gestern gehört einer Tante, die dann eine halbe Stunde bei uns saß. Alle wissen, dass wir zusammen ausgehen und ich bin wohl auch die einzige Frau, mit der er sich trifft, auch, wenn wir uns nur alle 4 Wochen sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2012 um 19:00

Krebs kompliziert...
Krebsmann eine Katastrophe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2012 um 19:11

Sry iwie spinnt der Pc hehe..
nunja eigentlich sind wir gaar nicht so kompliziert wenn man uns einmal versteht bzw.wir selber mal wissen was wir wollen ..ich finde Krebse sind sehr schlecht einzuschätzen was sie wirklich wollen,zumal es auch Wesen sind,die fast alles mit sich ausmachen...also ich bin zumindest so,gerade was so Gefühlsdinge angeht,da rede ich fast nie drüber und erstrecht nicht mit der Person um die es geht...dies allerdings nur in der Anfangsphase,hinterher wenn man sich dann einmal gefunden hat dann reden wir schon über unsere Gefühle und lassen unseren Partner auch wissen,was er uns bedeutet,auch mit DIngen,nicht nur immer mit reden..Krebsmänner wissen noch weniger was bzw,wen sie wollen,meine Erfahrung,,bis man den einmal hat...mhm...das dauert und erfordert sehr sehr viel Geduld aber wenn er sich dann einmal für dich entschieden hat dann aus tiefstem Herzen und tiefster Überzeugung aber wie gesagt,bis dahin ist ein weiter Weg...Noch etwas,Männer sind so und Krebsmänner noch mehr...es gibt Tage,da schütten sie dich zu mit Anrufen oder Mails und dann von jetzt auf gleich Abriss,einfach so..du sitzt zu Hause und denkst dir,mhm...was hab ICH jetzt falsch gemacht???!!!..gar nichts,die sind so!!!Sie haben für sich iwelche Gedankengänge gehabt,in der Zeit,wo ihr geschrieben habt oder telefoniert habt und naja das lässt sie dann so handeln und du bist ja nunmal kein Hellseher und weisst nicht was los ist...dann nach ein paar Tagen alles wieder so,als hättet ihr euch vor ner Std,noch gesehen oder so ...ich will hier niemanden über einen Kamm scheren aber bisher allleee Krebsmänner,die ich kenne oder vom erzählen her sind so ...Krebse sind,was die ersten Annäherungen angeht auch sehr zurückhaltend,beobachten erstmal lieber alles und wollen Sicherheit und nicht nur für diesen Abend sondern für ganz...ich hoffe ich konnte dir etwas helfen..


Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2012 um 20:38

...
hihi..typisch...

also nochmal ...

krebse sind sehr unsicher was sowas betrifft. haben grundsätzlich angst vor enttäuschungen. selbst wenn jemand uns interesse zeigt mal und mal..sind wir immer noch immer wieder unsicher.

das heißt gaaanz viel geduld... es immer und immerwieder versuchen solange du willst und kannst.

zeig ihm ruhig weiter das du ihn gern an deiner seite hast.. in dem du ihn einhenkelst etc. innerlich genießt er es ganz bestimmt. sonst hätte er auch nicht den doppelsitz reserviert...

bei einem krebs machen die kleinigkeiten ganz viel aus.. also achte immer auf die kleinen dinge. ein krebs brauch stetig und immer wieder das gefühl das man gern bei ihm ist.

wenn er nicht wöllte würde er sich auf kein treffen einlassen.

wer weis welche erfahrungen er in den letzten zeiten mit frauen machen musste..waren es schlechte ist es nunmal schwer mit uns.

habe gedult für einen krebs.. es lohnt sich alle mal.. ich sage immer wieder ein krebs der einen liebt ist wirklich ein wundervolles geschenk.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2012 um 22:16
In Antwort auf imelda_12839516

Übrigens
....kenne ich schon die halbe Familie. Überall, wo wir hingehen, treffen wir mal seine Eltern zufällig oder Tante oder Freunde. Das Lokal gestern gehört einer Tante, die dann eine halbe Stunde bei uns saß. Alle wissen, dass wir zusammen ausgehen und ich bin wohl auch die einzige Frau, mit der er sich trifft, auch, wenn wir uns nur alle 4 Wochen sehen.

Jo,
meine Tante kennt sogar die Frau von ihrem Krebs, der sie schon seit 25 Jahren als Geliebte hält. Auch darf sie mal zuhause auf die Katze aufpassen, wenn "la dame de maison" nicht zuhause ist.

Die führen eine super Beziehung. Sie springt, wenn Monsieur Zeit signalisiert. 1 x im Jahr fahren die zusammen in Urlaub. Dafür lebt sie.

Arme Sau, sag ich nur

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2012 um 22:17
In Antwort auf amelia_12083777

...
hihi..typisch...

also nochmal ...

krebse sind sehr unsicher was sowas betrifft. haben grundsätzlich angst vor enttäuschungen. selbst wenn jemand uns interesse zeigt mal und mal..sind wir immer noch immer wieder unsicher.

das heißt gaaanz viel geduld... es immer und immerwieder versuchen solange du willst und kannst.

zeig ihm ruhig weiter das du ihn gern an deiner seite hast.. in dem du ihn einhenkelst etc. innerlich genießt er es ganz bestimmt. sonst hätte er auch nicht den doppelsitz reserviert...

bei einem krebs machen die kleinigkeiten ganz viel aus.. also achte immer auf die kleinen dinge. ein krebs brauch stetig und immer wieder das gefühl das man gern bei ihm ist.

wenn er nicht wöllte würde er sich auf kein treffen einlassen.

wer weis welche erfahrungen er in den letzten zeiten mit frauen machen musste..waren es schlechte ist es nunmal schwer mit uns.

habe gedult für einen krebs.. es lohnt sich alle mal.. ich sage immer wieder ein krebs der einen liebt ist wirklich ein wundervolles geschenk.


Kokolores......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Februar 2012 um 18:56

Kenne das auch schon..
denn mein erster Freund war auch ein Krebs. Mit ihm war ich dann 7 Jahre zusammen, aber der Anfang war auch ganz schwer. Irgendwann hat meine Freundin damals gesagt, dass ich ihn einfach küssen soll. Das habe ich dann gemacht und dann hats auch geklappt. Gemerkt, dass er mich liebt, habe ich allerdings erst, als ich mich von ihm getrennt habe. Erst da war er in der Lage seine Gefühle zu zeigen. Dadurch habe ich viel gelernt, weshalb ich jetzt überhaupt noch über meinen Krebs nachdenke und ihn nicht längst abgehakt habe. Denn, sorry, normal ist doch so ein Verhalten nicht.
Danke für Eure Tipps, gibt mir Mut dranzubleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2012 um 18:43
In Antwort auf imelda_12839516

Kenne das auch schon..
denn mein erster Freund war auch ein Krebs. Mit ihm war ich dann 7 Jahre zusammen, aber der Anfang war auch ganz schwer. Irgendwann hat meine Freundin damals gesagt, dass ich ihn einfach küssen soll. Das habe ich dann gemacht und dann hats auch geklappt. Gemerkt, dass er mich liebt, habe ich allerdings erst, als ich mich von ihm getrennt habe. Erst da war er in der Lage seine Gefühle zu zeigen. Dadurch habe ich viel gelernt, weshalb ich jetzt überhaupt noch über meinen Krebs nachdenke und ihn nicht längst abgehakt habe. Denn, sorry, normal ist doch so ein Verhalten nicht.
Danke für Eure Tipps, gibt mir Mut dranzubleiben.

Gebt euch mühe...
dasallgemeine problem ist leider immer.. das ein krebs selten so behandelt wird wie ers verdient hat.

denn ein krebs gibt echt alles und ist bereit dazu. nur wenige erkennen das.. und erst dann wenns zu spät ist.. und dann kriegen sie einen nicht mehr aus dem kopf...

meine 3 ex freunde hängen mir noch heute nach..noch nach 5 jahren. einfach weil sie nie zu schätzen wussten was ich alles für sie getan habe.. und mich einfach oft mies behandelt haben weil sie dachte ich verzeihe eh.

somit gebt euch mühe...mehr will ein krebs nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2012 um 19:42

@ lizzy21788
wie recht du doch hast ...
eigentlich sind wir doch gar nicht kompliziert oder ???
Wir verlangen noch nichtmal das gleiche im entferntesten zurück,was wir für unser Gegenüber tun..NUR etwas Anerkennung und das wars schon...es ist nicht immer alles selbstverständlich was man für jemanden tut aber von Krebsen wird das iwie so angesehen als sei es IMMER alles selbstverständlich ...Ich muss auch echt 100000000000 mal mit dem Kopf vor die Wand rennen,damit ich iwann mal im entferntesten bemerke,dass es gar keine Wertschgätzung für meine Dinge gibt die ich gebe...aabbeerrr iwann merke selbst ich NOCH was hehehe ...das deine ex freunde dir so nachhängen,dass kann ich verstehen,ist bei mir net anders,auch bei ehemaligen Freundinnen oder so allgemein halt..iwann ist es selbst für uns zu spät und wir sind weg und dann kommt die Einsicht..nunja hoffe das ändert sich auch iwann nochmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2012 um 20:33
In Antwort auf piia_12466382

@ lizzy21788
wie recht du doch hast ...
eigentlich sind wir doch gar nicht kompliziert oder ???
Wir verlangen noch nichtmal das gleiche im entferntesten zurück,was wir für unser Gegenüber tun..NUR etwas Anerkennung und das wars schon...es ist nicht immer alles selbstverständlich was man für jemanden tut aber von Krebsen wird das iwie so angesehen als sei es IMMER alles selbstverständlich ...Ich muss auch echt 100000000000 mal mit dem Kopf vor die Wand rennen,damit ich iwann mal im entferntesten bemerke,dass es gar keine Wertschgätzung für meine Dinge gibt die ich gebe...aabbeerrr iwann merke selbst ich NOCH was hehehe ...das deine ex freunde dir so nachhängen,dass kann ich verstehen,ist bei mir net anders,auch bei ehemaligen Freundinnen oder so allgemein halt..iwann ist es selbst für uns zu spät und wir sind weg und dann kommt die Einsicht..nunja hoffe das ändert sich auch iwann nochmal

Gegeben hat er wenig
..also, das kann ich bei meinem ersten Freund leider nicht behaupten, dass er alles gegeben hat. Er war sehr egoistisch und es musste immer alles nach seiner Nase gehen und er hat mir nie gezeigt, dass er mich auch liebt, obwohl eine Frau das auch ab und an mal gesagt oder gezeigt bekommen möchte, oder nicht ?! Wie gesagt, erst als es zu spät war, da konnte er plötzlich aus seiner Haut und hat mir liebe Briefe geschrieben und Blumen geschickt und sonst noch was. Aber den Krebs, den ich jetzt kennengelernt habe, hat mich wirklich damit überrascht, dass er sich gekümmert hat und ich hatte geglaubt, ich wäre ihm sowas von "wurschtegal". Trotzdem schreibt er nicht und ruft nicht an. Vielleicht hat er es nur aus Pflichtgefühl oder schlechtem Gewissen gemacht. Ich werde ihn jetzt erst mal ein paar Wochen nichts schreiben und mich nicht melden. Entweder er vermisst mich oder nicht. Gefühle kann man ja schließlich nicht erzwingen und das ganz unabhängig vom Sternzeichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2012 um 21:07
In Antwort auf piia_12466382

@ lizzy21788
wie recht du doch hast ...
eigentlich sind wir doch gar nicht kompliziert oder ???
Wir verlangen noch nichtmal das gleiche im entferntesten zurück,was wir für unser Gegenüber tun..NUR etwas Anerkennung und das wars schon...es ist nicht immer alles selbstverständlich was man für jemanden tut aber von Krebsen wird das iwie so angesehen als sei es IMMER alles selbstverständlich ...Ich muss auch echt 100000000000 mal mit dem Kopf vor die Wand rennen,damit ich iwann mal im entferntesten bemerke,dass es gar keine Wertschgätzung für meine Dinge gibt die ich gebe...aabbeerrr iwann merke selbst ich NOCH was hehehe ...das deine ex freunde dir so nachhängen,dass kann ich verstehen,ist bei mir net anders,auch bei ehemaligen Freundinnen oder so allgemein halt..iwann ist es selbst für uns zu spät und wir sind weg und dann kommt die Einsicht..nunja hoffe das ändert sich auch iwann nochmal

...
das ändert sich die.. weil aus erfahrung die leute merken wie wir sind.. und denken das sie machen können was sie wollen. wir sind doch eh nie wirklich böse. und machen dennoch. bissll schlechtes gewissen einreden und schwupp tuts uns leid und wir tuns doch wieder. nur zurück kriegt man selten was auser das man uns vor den kopf stößt...

manchmal hasse ich mich selbst dafür immer so dumm zu sein und immer einstecken zu müssen obwohl ich doch alles tue.aber lassen kann ichs auch nicht..ist schon furchtbar so ein muttertier zu sein...

tun tun tun damit den andren gut geht und an sich selbst kein stück denken. das letzte hemd geben damit der andere glücklich ist und wenn man selbst am boden ist hat kaum einer nen wort für einen.

es ärgert mich doch sehr oft nicht mal knall hart sein zu können..den mittelfinger auszustrecken...

in dem sinne wenn man das wirklich zu schätzen weis kann man sich froh mit uns schätzen. aber die wenigsten tuns.

@ sommer

das egoistisch überrascht mich denn das kenne ich gar nicht.. gut meine freundin ist auch manchmal so.. sie ist krebs aber knapp am löwen..und da wundert es mich oft nicht. aber ich muss auch sagen das wir uns oft versuchen zu verstellen zum eigenen schutz. vielleicht hat er dies auch nur getan.ansonsten kenne ich diese art und weise überhaupt nicht von uns.aber da kann man auch nur wieder sagen wer weis was er alles durch hat in beziehungen. das er im laufe der jahre so einstecken musste das er aus sich selbst sowas gemacht hat um erneute fehlschläge abtun zu können. dann wos zu spät war hat ers vielleicht gerafft das er kein grund hatte sich so ne mauer zu bauen. aus mitleid denke ich nicht. weil dann wäre er nicht so egoistisch gewesen. ein krebs verletzt nicht! nicht bewusst und nicht mit absicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Februar 2012 um 10:59
In Antwort auf amelia_12083777

...
das ändert sich die.. weil aus erfahrung die leute merken wie wir sind.. und denken das sie machen können was sie wollen. wir sind doch eh nie wirklich böse. und machen dennoch. bissll schlechtes gewissen einreden und schwupp tuts uns leid und wir tuns doch wieder. nur zurück kriegt man selten was auser das man uns vor den kopf stößt...

manchmal hasse ich mich selbst dafür immer so dumm zu sein und immer einstecken zu müssen obwohl ich doch alles tue.aber lassen kann ichs auch nicht..ist schon furchtbar so ein muttertier zu sein...

tun tun tun damit den andren gut geht und an sich selbst kein stück denken. das letzte hemd geben damit der andere glücklich ist und wenn man selbst am boden ist hat kaum einer nen wort für einen.

es ärgert mich doch sehr oft nicht mal knall hart sein zu können..den mittelfinger auszustrecken...

in dem sinne wenn man das wirklich zu schätzen weis kann man sich froh mit uns schätzen. aber die wenigsten tuns.

@ sommer

das egoistisch überrascht mich denn das kenne ich gar nicht.. gut meine freundin ist auch manchmal so.. sie ist krebs aber knapp am löwen..und da wundert es mich oft nicht. aber ich muss auch sagen das wir uns oft versuchen zu verstellen zum eigenen schutz. vielleicht hat er dies auch nur getan.ansonsten kenne ich diese art und weise überhaupt nicht von uns.aber da kann man auch nur wieder sagen wer weis was er alles durch hat in beziehungen. das er im laufe der jahre so einstecken musste das er aus sich selbst sowas gemacht hat um erneute fehlschläge abtun zu können. dann wos zu spät war hat ers vielleicht gerafft das er kein grund hatte sich so ne mauer zu bauen. aus mitleid denke ich nicht. weil dann wäre er nicht so egoistisch gewesen. ein krebs verletzt nicht! nicht bewusst und nicht mit absicht.

Das ist doof
Lizzy...generell finde ich es total mies, wenn einer die Gutmütigkeit eines anderen ausnutzt. Das ist nicht gut, dass Du denkst, Du wärest schuld, dass Du es immer wieder machst. Schuld ist im Grunde der, der das immer von Dir nimmt, ohne zu begreifen, dass auch mal Anerkennung angesagt ist. Leider gibt es heute viel zu viele von den Nehmenden und die Gebenden (wie Du wohl) bleiben auf der Strecke. Schwer allerdings, sich zu ändern, auch wenn man weiß, dass man immer wieder ausgenutzt wird. Ich drück Dir die Daumen, dass Du einen guten Mittelweg findest.
zu "meinem" Krebs: ich glaube auch, dass es eine Art Schutzmauer ist, die er aufbaut. Ich glaube er denkt, dass ich eine Powerfrau bin und ihn "überflügel" (so stellen das Geschäftspartner von mir und ihm auch hin. Hatte richtig Streit mit einem, weil er ihm das gesagt hat). Das finde ich total mies, denn das bin ich überhaupt nicht. Bin eher bieder und häuslich und suche ein Plätzchen fürs Leben. Aber ich weiß erstens nicht, ob das dahinter steckt,warum er sich ímmer mehr zurückzieht (weil Krebs ja nichts sagt) und zum anderen hab ich keine Idee, wie ich ihn vom Gegenteil überzeugen soll. Wer hat denn eine Idee? Wie hole ich ihn aus seinem Schneckennest raus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Februar 2012 um 13:21

Puuhhh.....
einen Krebsen zu locken wenn er tief im Häuschen sitzt ist echt schwierig meiner Meinung nach...da es aber AUCH ein Mann ist hehehe und nicht nur ein KREBS ,würde ich mal anfangen mich rar zu machen..ich weiss,ist echt schwierig aber bei Männern zieht das..naja vlt nicht soo ausgeprägt wie z.b. bei einem Widder *gg* aber mach das mal..Krebse muss man in Ruhe lassen dann fangen sie an sich Gedanken zu machen WEIL sie nämlich auch sehr viel Wert darauf legen,dass man sich meldet und wenn man das dann mal nicht tut dann fangen wir mal langsam an zu überlegen...also wenn der Kontakt jetzt viel ist dann nicht auf einmal ganz aufhören weil das schreckt dann echt ab aber so langsam weniger werden lassen..Krebse mögen es nämlich echt nicht wenn man sie bedrängt,ich bin da ein glaube ich sehr krasses Beispiel für,deswegen spreche ich das auch immer wieder an ..wenn er kommen will dann kommt er auch.
Das mit dem egoistisch kann ich aber auch total nicht bestätigen und mein Aszendent ist Löwe hihi,was mich sehr arrogant auf meine Mitmenschen wirken lässt,was wiederrum aber auch nicht stimmt weil es bei mir definitiv ein ÜBERSPIELEN ist,damit mir nicht NOCH mehr auf der Stirn steht,mit mir kann man es ja machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen