Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Ist es aus oder braucht er nur zeit?

Ist es aus oder braucht er nur zeit?

28. März 2012 um 13:13

hallo ihr, da ihr mir bei meinem letzten thread (verwirrung wegen waagemann - so sind wir quasi zusammengekommen) schon so geholfen habt, wende ich mich nochmal an euch.

ich erzähle euch erstmal, wie unsere beziehung in der zeit lief, in der ich nicht hier geschrieben habe (meistens gut - sonst hätt ich mich ja gemeldet )

er hat lange um mich gekämpft, mich umworben wie noch nie jemand vorher, ich hab mich wirklich geliebt gefühlt, er hat es mir gesagt und gezeigt.

kleine krisen gab es auch, er hat mich im dezember einmal versetzt und sich nicht mehr gemeldet zwei tage, ich war sauer aber hab ihm verziehen. macht man ja, wenn man jemanden liebt.

ich hatte anfangs aufgrund meiner vorgeschichte probleme, mich wirklich einzulassen. gerade in den letzten wochen ging das aber komplett weg und ich dachte, wir würden unser leben gemeinsam verbringen.

vor fünf wochen ist er mal wieder untergetaucht, drei tage lang. ich hab ihn nicht genervt in der zeit, wir hatten danach ein sehr gutes und ehrliches gespräch indem er mir erklärt hat, warum er manchmal so handelt. er taucht dann einfach unter, braucht zeit für sich, ist auch leicht depressiv dann, weiß, dass er seine menschen damit verletzt und kann doch nicht handeln. ich habe das verstanden, aber weil ich mir immer so schnell sorgen um jemanden mache (bin krebs) haben wir vereinbart, dass, wenn er wieder so eine phase hat er mir nur kurz ne sms schreiben soll, dass er nun diese phase hat damit ich weiß, dass er lebt und alles in ordnung ist. ich hab mich ihm in diesem gespräch auch sehr geöffnet und dargelegt, warum dieses untertauchen bei mir zu solchen verlustängsten führt und wir haben mit dem gespräch quasi unsere beziehung nochmal erneuert. er betont auch immer wieder, dass er noch nie mit ner frau so vernünftig über beziehungsprobleme reden kann wie mit mir.

wir haben beide grad viel stress. er hat so viele baustellen, dass es eigentlich kaum noch zu tragen ist und zerreibt sich da sehr.

vorletzten freitag waren wir eigentlich verabredet, wir telefonierten dann abends und der sagte mir, dass er doch nicht kann wegen einer familiären verpflichtung. das war okay für mich, treffen wir uns halt am samstag. er sagt, er meldet sich um fünf.

als er sich bis acht nicht gemeldet hab, hab ich versucht ihn anzurufen (er ging nicht dran), ihm eine sms geschrieben was los ist. nix. um neun nochmal probiert, und da fing ich an etwas durchzudrehen (was mir vorher noch nie in dieser beziehung passiert ist und auch damit zu tun hatte, dass er ja gesagt hat er sagt bescheid wenn er diese phase hat - ich dachte, ihm wäre was passiert). hab also zigmal angerufen, er ging nicht dran.

bin dann zu ihm gefahren, er war zuhause, hab ihn gefragt was los wäre.

seine antwort: er hat überlegt, er wäre noch nicht reif für eine beziehung, weil er soviel stress hat und ich nur noch jemand dazu wäre, auf den er rücksicht nehmen muss.

hab ihm dann ruhig gesagt, dass wir die schweren zeiten doch zusammen durchstehen können und dass wir uns gern auch mal weniger sehen können, wenn er das braucht. er muss ja nurmal seinen mund aufmachen! als er dann gemerkt hat, dass das argument nicht zieht kam dann: okay, dann ist es wohl so dass ich gar nicht verliebt in dich bin. das hab ich mir wohl nur eingebildet weil du was neues warst.

hallo???? an diesem punkt wurde ich dann lauter. echt. er war derjenige der mich unbedingt haben wollte, er hat mir zwei tage vorher noch gesagt dass er m ich vermisst, ich die perfekte frau bin usw...

ne, ich war richtig sauer, hab meine sachen genommen und bin nach hause gefahren.

hab dann darüber nachgedacht und bin zu dem entschluss gekommen, dass er das bestimmt nicht so gemeint hat und er überfordert war weil ich einfach so aufgetaucht bin und er sich dadurch bedroht gefühlt hat.

hab ihm dann am tag danach ne lange mail geschrieben, mich entschuldigt dass ich einfach so aufgekreuzt bin, dass ich das grad nicht verstehe, alles sehr nett, nicht anklagend, meine position dargelegt.

keine antwort.

ein paar tage später hab ich ihm dann nochmal ne sms geschickt, ob er lust auf nen eis hätte. keine antwort.

vor drei tagen hab ich ihm dann nochmal ne mail geschickt. dass ich es schade finde, dass er sich nicht gemeldet hat, ich davon ausgehe dass er zeit zum nachdenken braucht, ich grad in der luft hänge und nicht zuviel trübsal blasen möchte, ich ihn einerseits loslassen muss da er ja nicht antwortet, andererseits aber auch noch an uns glaube. und ihn um ein treffen gebeten, damit wir uns nochmal über alles unterhalten können. auch diese mail war weder winselnd noch leidend, teilweise auch witzig. ich hab mir da echt mühe mit gegeben weil er es ja grad so an mir schätzt, dass ich auch über probleme vernünftig reden kann und wir kommunikativ so eine super basis hatten. auf keinen fall möchte ich ihn nun weiter bedrängen oder nerven. ich hab ja geschrieben, dass ich ihm alle zeit gebe die er braucht und er sich die auch nehmen soll. und dass, wenn wir wieder zusammenkommen sollten wir von vorne anfangen müssten und offener über unsere beziehungswünsche sprechen sollten.

es kam noch keine antwort, aber ich rechne ja auch nicht so schnell damit.

wie sind denn eure erfahrungen? ich finde schon, dass ich mich (bis auf den tag, an dem er schluss gemacht hat) korrekt verhalten habe. meint ihr, er braucht einfach nur so lange zeit um zu wissen, was er will (er ist wahrlich nicht sehr entscheidungsfreudig, war er nur bei seinem mich-wollen)? waren seine worte an dem tag ernst gemeint oder eher eine übersprungshandlung wiel ich ja in sein "revier" eingedrungen bin? oder machen waagen wirklich so mies schluss? es passt alles so überhaupt nicht zusammen.

wers mit dem lesen geschafft hat: danke!

Mehr lesen

1. April 2012 um 17:45

Danke
für deine antwort. den text hab ich auch in einem absolutem gefühlschaos geschrieben (also, den oben).

er hat sich bislang nicht gemeldet, meine mail ist ja auch nun eine woche alt. ich versuche, damit abzuschließen aber es tut schon sehr weh wenn das so plötzlich kommt. vielleicht braucht er ja einfach auch nur noch länger zeit. ich hoffe, dass er mich vielleicht vermisst wenn ich ihm nur lang genug fern bleibe. etwas anderes kann ich ja eh nicht tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook