Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Jahrelang Geliebte und warten auf den Mann, der versprochen hat, er trennt sich 100%.

Jahrelang Geliebte und warten auf den Mann, der versprochen hat, er trennt sich 100%.

2. Dezember 2008 um 11:13

Hallo
Ich lese hier von vielen Frauen, die lange auf einen gebundenen Mann warten. Dazu kann ich mich als ehemalige Betroffene äussern. Der Text gilt nicht für die, die BEWUSST NUR Geliebte sein wollen. (das solls ja auch geben)

Ich kann nur sagen, bitte lasst unbedingt die Finger davon. Die Sache geht nur ganz ganz selten gut für die Geliebte aus.
Ich hab das mit 2 Männern durch und kenne aus vielen Gesprächen mit Betroffenen, dass fast jede Geliebte nur leidet und zum Schluss meist lehr ausgeht.
Der Mann macht zwar Versprechungen, sagt ev. unter Tränen, dass er sich ganz ganz sicher scheiden lässt, weil er total unglücklich ist, er gibt ev, ein genaues Datum bekannt - und macht es dann nie.
Die Frage, warum er es denn sagt und doch nicht macht, erübrigt sich. Die Männer sind so. Es gibt x- Gründe, sie machen es einfach.
Klar wäre es einfacher, er würde von Anfang an sagen, dass er sich nie trennen wird, tut er aber meist nicht, er spricht von grossen Gefühlen.
Das Problem ist fast IMMER, dass die Frau bedeutend mehr Gefühle in diese Beziehung reinbringt. Und dann allein dasteht.
Der Mann hat den Fünfer und das Brötchen. Er hat Familie UND Geliebte und die tolle Möglichkeit, sich zu entscheiden wie er will. Er wählt den einfacheren Weg, den, den er kennt und den er berechnen kann. Das Neue kennt er nicht und das kann im Alltag voll in die Hosen gehen.
Er KENNT die Geliebte nicht, auch nicht nach 40 Jahren. Wie auch? Den Alltag lebt er mit der Familie. Er wird kaum jemals Urlaub mit der Geliebten gemacht haben, sie ihm kaum je den Haushalt geschmissen haben, Hausbau, Krankheiten, finanzielle Angelegenheiten, Alltagsstress hat er mit seiner Familie, nicht mit ihr.

Irgendwann wird die Geliebte aufwachen, merken, dass die besten Jahre vorbei sind, das Verfalldatum sie eingeholt hat (ja, bei Frauen spielt die Jugend auf dem Partnermarkt eine grosse Rolle) sie die Attraktivität und Jugend nicht mehr hat, die Männer nicht mehr schlangestehen, es sehr sehr schwierig wird, einen Mann für sich allein zu haben - und dann ev. allein bleiben. Ohne Kinder, ohne Familie.

DRUM: Finger weg, und falls doch, in Kürze Klarschiff machen, entweder er trennt sich (max 1 Jahr) oder schnellstens das Weite suchen, damit man frei ist für den Mann, der auch frei ist und der dann passt.

Alles andere ist unnützer Zeitverschleiss. Man wird nicht jünger und nicht bindungsfähiger.

Mehr lesen

2. Dezember 2008 um 11:37

BRAVO...ich gebe dir 100% Recht
denn auch ich habe dies fast 5 Jahre durchgemacht, jedoch später, war ich mehr die Geliebte per Telefon, um ihm mal wieder den Rücken zu stärken, ihn hoch zu jubeln für sein angeknackstes Ego, da er von seiner Frau keine Liebe oder Zuspruch erhält.

Aber das " liebe" Geld und die Gewohnheiten veranlassen
" MANN" bei der " Alten" , SORRY, zu bleiben.

Wären wir Frauen uns einig und würden uns erst gar nicht darauf einlassen ( leider wußte ich zu Anfang nicht, dass er verheiratet ist), so würden sie sich vielleicht doch mal überlegen, schon wegen ihres Sexualtriebs ...grins... sich zu trennen und ein neues Leben zu beginnen.

Aber da es ja noch genug Frauen gibt, die das mitmachen, werden die Männer weiter in ihrem gewohnten Umfeld verweilen und mit der Geliebten das genießen, was zu Hause zum Alltag und auf der Strecke geblieben ist.

Einfach ausgedrückt: MÄNNER SIND UND BLEIBEN FEIGE und suchen nur den Weg, des geringsten Wiederstandes.

NEIN, NEIN, bin absolut keine Männerfeindin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 12:45

hallo sonnenblume
Wenn ein Mann will, dann will er..

------------------------------ -----------------
...der iss gut

ich kenne nicht einen einzigen
der weiß was er will ...

und auch nie wissen wird
was er wollen möchte.....

lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 12:55

Der Mann wurde dir von den Kl/Hs versprochen
Kartenleger und Hellseher sind doch nicht der Weihnachtsmann. Sie entbinden nicht von Verantwortung und Eigenverantwortung. Männer sind auch nicht prinzipiell feige. Genauso wenig sind Frauen prinzipiell rücksichtslos, zerstören Familien und nehmen Kindern den Vater weg. Ich finde es spricht nicht unbedingt gegen den Mann, wenn er es sich genau überlegt, ob er für die Frau die sowieso mit ihm schläft sobald er Zeit und Lust hat, sein Familienleben aufs Spiel setzt. Immerhin wird ihn mit der Frau mit der er verheiratet ist auch etwas verbinden. Vielleicht nicht mehr die glühende Erotik, die er mit der Geliebten lebt, dafür aber die Zukunftspläne, die wirtschaftliche Planung, die gemeinsame Sorge um die Kinder. Also sein gesamtes Lebensfundament. Die Geliebte ist dann der Klacks Senf auf dem Wurstbrot. Lecker, für den der es gern ein wenig schärfer hat, aber nur vom Senf wird mann nicht satt .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 13:18

GEGENARGUMENT....
Nun, wenn die Männer ehrlicher wären und gleich zugeben würden, dass sie verheiratet sind und nur eine Geliebte suchen, könnte eine Frau selbst entscheiden, ob sie diese möchte.

Du schreibst von Verantwortung der Männer.

Ein Mann verläßt seine Frau nicht, wegen der Kinder, aber anderseits plagt ihn keine Verantwortung oder kein Gewissen, sich eine Geliebte zu halten.

TOLLE VERANTWORTUNG...grins...

Zerstörung der Ehe?...., dass ich nicht lache...gehören da nicht zwei zu ?

Einer, in diesem Falle der Mann, der Fremdgehen will und der andere, in diesem Falle die Frau/Geliebte, die es zuläßt.

Ausserdem, in einer intakten Ehe kann sooo schnell niemand einbrechen, oder zerstören!!!

Also ich für meinen Teil, nehme die Beine in die Hand, wenn nochmal ein verheirateter Mann versucht, mir den Hof zu machen.

Was deinen Vater angeht, scheint er ohnehin ein unsteter Mann zu sein, um es mal gelinde auszudrücken und finde es nur sehr , sehr schade für dich und deine Familie, sowie Betroffene.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 13:25
In Antwort auf darcy_12656399

Der Mann wurde dir von den Kl/Hs versprochen
Kartenleger und Hellseher sind doch nicht der Weihnachtsmann. Sie entbinden nicht von Verantwortung und Eigenverantwortung. Männer sind auch nicht prinzipiell feige. Genauso wenig sind Frauen prinzipiell rücksichtslos, zerstören Familien und nehmen Kindern den Vater weg. Ich finde es spricht nicht unbedingt gegen den Mann, wenn er es sich genau überlegt, ob er für die Frau die sowieso mit ihm schläft sobald er Zeit und Lust hat, sein Familienleben aufs Spiel setzt. Immerhin wird ihn mit der Frau mit der er verheiratet ist auch etwas verbinden. Vielleicht nicht mehr die glühende Erotik, die er mit der Geliebten lebt, dafür aber die Zukunftspläne, die wirtschaftliche Planung, die gemeinsame Sorge um die Kinder. Also sein gesamtes Lebensfundament. Die Geliebte ist dann der Klacks Senf auf dem Wurstbrot. Lecker, für den der es gern ein wenig schärfer hat, aber nur vom Senf wird mann nicht satt .

ERSATZGESPIELIN?
da kann ich nur antworten.....dann sollen die "lieben " Männer doch ihre sexuelle Phanatsie im PUFF ausleben...

Eine Frau ist doch keine Ersatzgespielin, für verloren gegangene Erotik in der Ehe, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 13:25

Mannileon, ich sag ja: Finger weg... oder hab ich das zu undeutlich geschrieben?
Darum geht es mir in meinem Text, es geht darum, dass (und von diesen Männern rede UND warne ich) dass sie den Geliebten vormachen, dass sie in ihren Beziehungen total unglücklich sind und sich ganz ganz klar trennen wollen. Und daruf bauen die Geliebten dann auf. Ich rede nicht von denen, die der Fraun von Anfang an sagen: "du, mit uns wird es nichts RIchtiges, das kannst du dir gleich abschminken, ich bleibe bei meiner Familie, wegen der Kinder und ich will das meiner Frau nie antun, dass sie leidet".

Es geht darum, dass sich die Frauen nicht belügen lassen sollen und in die Warteschleife stellen sollten. Drum sag ich ja: "Finger weg von gebundenen Männern."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 13:38

Nimmst du die Kerle in Schutz, oder was?
"Ich kenne eine Geliebte, die von einem verheirateten Mann sehr geliebt wird. Er verlässt aber seine Frau nicht, weil er mit ihr drei Kinder hat. Das ist mir tausendmal lieber als ein Kerl, der einfach so geht."

Ja toll, warum hat er eine Geliebte? Und vor allem, was sagt er der Geliebten? Ist es für sie klar kommuniziert worden, dass er seine Frau nie /nicht verlässt, oder lässt er die Geliebte schwelgen in: "wenn die Kinder dann gross sind, nach Weihnachten, wenn der neue Job da ist, wenn das Haus abbezahlt ist usw"

Wie kommst du drauf, dass die Frauen die Ehe zerstören? Was soll das? Viele wissen anfangs gar nicht, dass der Mann verheiratet ist, er aber weiss es und darf sich trotzdem eine Geliebte halten? Wie schräg bist du denn drauf?
Die Frauen werden verteufelt, wenn sie einen verheirateten Mann lieben, der verheiratete Mann darf aber locker die andere anlügen (das tun sie meist) und keiner sagt was. Tolle Gesellschaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 13:44
In Antwort auf scilla_12954998

ERSATZGESPIELIN?
da kann ich nur antworten.....dann sollen die "lieben " Männer doch ihre sexuelle Phanatsie im PUFF ausleben...

Eine Frau ist doch keine Ersatzgespielin, für verloren gegangene Erotik in der Ehe, oder?

Tun manche doch auch. Das Rotlichtgewerbe floriert nach wie vor.
Du musst aber bedenken, nicht alle Familienväter haben das Geld dafür. Dann ist die Geliebte die bessere Alternative. Da hat man nicht nur gratis Sex, als Zugabe gibt es noch was schönes zu essen. Aber, niemand zwingt eine Frau in die Rolle der Geliebten. Sie ist es freiweillig und sie hat jederzeit die Wahl es zu beenden. Oder wurdest du dazu gezwungen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 13:44

TOLLE VERANTWORTUNG...
Nun, wenn die Männer ehrlicher wären und gleich zugeben würden, dass sie verheiratet sind und nur eine Geliebte suchen, könnte eine Frau selbst entscheiden, ob sie diese möchte.

Du schreibst von Verantwortung der Männer.

Ein Mann verläßt seine Frau nicht, wegen der Kinder, aber anderseits plagt ihn keine Verantwortung oder kein Gewissen, sich eine Geliebte zu halten.

TOLLE VERANTWORTUNG...grins...

Zerstörung der Ehe?...., dass ich nicht lache...gehören da nicht zwei zu ?

Einer, in diesem Falle der Mann, der Fremdgehen will und der andere, in diesem Falle die Frau/Geliebte, die es zuläßt.

Ausserdem, in einer intakten Ehe kann sooo schnell niemand einbrechen, oder zerstören!!!

Also ich für meinen Teil, nehme die Beine in die Hand, wenn nochmal ein verheirateter Mann versucht, mir den Hof zu machen.

Was deinen Vater angeht, scheint er ohnehin ein unsteter Mann zu sein, um es mal gelinde auszudrücken und finde es nur sehr , sehr schade für dich und deine Familie, sowie Betroffene.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 13:51
In Antwort auf isobel_12720857

Nimmst du die Kerle in Schutz, oder was?
"Ich kenne eine Geliebte, die von einem verheirateten Mann sehr geliebt wird. Er verlässt aber seine Frau nicht, weil er mit ihr drei Kinder hat. Das ist mir tausendmal lieber als ein Kerl, der einfach so geht."

Ja toll, warum hat er eine Geliebte? Und vor allem, was sagt er der Geliebten? Ist es für sie klar kommuniziert worden, dass er seine Frau nie /nicht verlässt, oder lässt er die Geliebte schwelgen in: "wenn die Kinder dann gross sind, nach Weihnachten, wenn der neue Job da ist, wenn das Haus abbezahlt ist usw"

Wie kommst du drauf, dass die Frauen die Ehe zerstören? Was soll das? Viele wissen anfangs gar nicht, dass der Mann verheiratet ist, er aber weiss es und darf sich trotzdem eine Geliebte halten? Wie schräg bist du denn drauf?
Die Frauen werden verteufelt, wenn sie einen verheirateten Mann lieben, der verheiratete Mann darf aber locker die andere anlügen (das tun sie meist) und keiner sagt was. Tolle Gesellschaft.

Gegenfrage, warum fixiert sich die Geliebte auf einen verheirateten Mann
Es funktioniert meistens nicht, das ist seit jahrhunderten bekannt. Lies die Klassiker. Es geht immer wieder ums gleiche Drama.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 13:53
In Antwort auf darcy_12656399

Tun manche doch auch. Das Rotlichtgewerbe floriert nach wie vor.
Du musst aber bedenken, nicht alle Familienväter haben das Geld dafür. Dann ist die Geliebte die bessere Alternative. Da hat man nicht nur gratis Sex, als Zugabe gibt es noch was schönes zu essen. Aber, niemand zwingt eine Frau in die Rolle der Geliebten. Sie ist es freiweillig und sie hat jederzeit die Wahl es zu beenden. Oder wurdest du dazu gezwungen

Btte alles(!!!) lesen....
lies doch bitte mal meine ganzen Beiträge, vielleicht fällt dir ja dabei etwas auf.....

aber bekanntlich können Männer besser schauen als lesen....

Was deine Person angeht, so wundert mich gar nichts mehr.

Gratis Sex, noch ein schönes Ambiente mit leckerem Essen...sorry, aber ich würde dir ordentlich was Husten, um es mal höflich auszudrücken.

Und dann behaupten manche Männer noch, wir Frauen wären berechnend und hätten es nur auf ihr Einkommen abgesehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 13:57
In Antwort auf darcy_12656399

Tun manche doch auch. Das Rotlichtgewerbe floriert nach wie vor.
Du musst aber bedenken, nicht alle Familienväter haben das Geld dafür. Dann ist die Geliebte die bessere Alternative. Da hat man nicht nur gratis Sex, als Zugabe gibt es noch was schönes zu essen. Aber, niemand zwingt eine Frau in die Rolle der Geliebten. Sie ist es freiweillig und sie hat jederzeit die Wahl es zu beenden. Oder wurdest du dazu gezwungen

War man noch nie in so einer Situation
würde man genau so reagieren. Es ist leicht zu sagen: wurdest du gezwungen". Sehr leicht.
Natürlich ist es leicht zu sagen, man wäre freiwillig Geliebte.
Das weiss ich heute auch. Mir käme NIE, NIE und nochmals NIE mehr ein gebundener Mann daher. Und wenn jemand sagt, man solle NIE NIE sagen???? Doch, man kann nie nie sagen. Nie mehr ein nicht freier Mann. So ist es - heute. (Ausnahmen gibt es für mich keine).
Nur, wie sieht es aus, wenn man das erste mal in so eine Situation kommt? Ich kenn KEINE Frau, die überhaupt jemals ein Buch, einen Film über das Thema "Geliebte" gelesen/gesehen hätte, BEVOR sie eben Geliebte wurde.
Nacher, nachdem alle die Frauen die ich kenne "ihr Schicksal" zum Teil in Therapien oder mit Hilfe von Selbshilfegruppen oder durch Literatur "aufgearbeitet haben", sind heute auf diesen Gebiet wahre Profis. HEUTE wissen sie, wie die Sache läuft.
Es ist wie mit einer Krankheit, von der man nichts weiss, bis man sie hat. Dann lernt man alles über sie, liest Bücher, sucht Hilfe - und plötzlich kennt man sich aus.

Wenn ich HEUTE, wie hier im Forum lese, dass einige genau in dieser Situation sind, zieht sich mir alles zusammen. Ich weiss wie es ausgeht, und zwar bei den meisten. Drum poste ich auch.
PS: das hat nichts mit Kartenlegen zu tun, da kenn ich mich nicht aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 13:59
In Antwort auf darcy_12656399

Gegenfrage, warum fixiert sich die Geliebte auf einen verheirateten Mann
Es funktioniert meistens nicht, das ist seit jahrhunderten bekannt. Lies die Klassiker. Es geht immer wieder ums gleiche Drama.

WER FIXIERT WEN???
weil Männer, die Fremdgehen nicht ehrlich sind und den Frauen Versprechungen machen, die sie dann nicht halten....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 14:01
In Antwort auf scilla_12954998

Btte alles(!!!) lesen....
lies doch bitte mal meine ganzen Beiträge, vielleicht fällt dir ja dabei etwas auf.....

aber bekanntlich können Männer besser schauen als lesen....

Was deine Person angeht, so wundert mich gar nichts mehr.

Gratis Sex, noch ein schönes Ambiente mit leckerem Essen...sorry, aber ich würde dir ordentlich was Husten, um es mal höflich auszudrücken.

Und dann behaupten manche Männer noch, wir Frauen wären berechnend und hätten es nur auf ihr Einkommen abgesehen...

Du hast es sogar noch mitgemacht, als der Kontakt fast nur noch telefonisch war.
Du hast ihm nicht was gehustet, sondern du hast es dir bieten lassen. Geh mal aus der Opferhaltung, du bist kein Opfer, du hast auch was davon gehabt. Guten Sex und seine Gesellschaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 14:14
In Antwort auf maia_12463978

War man noch nie in so einer Situation
würde man genau so reagieren. Es ist leicht zu sagen: wurdest du gezwungen". Sehr leicht.
Natürlich ist es leicht zu sagen, man wäre freiwillig Geliebte.
Das weiss ich heute auch. Mir käme NIE, NIE und nochmals NIE mehr ein gebundener Mann daher. Und wenn jemand sagt, man solle NIE NIE sagen???? Doch, man kann nie nie sagen. Nie mehr ein nicht freier Mann. So ist es - heute. (Ausnahmen gibt es für mich keine).
Nur, wie sieht es aus, wenn man das erste mal in so eine Situation kommt? Ich kenn KEINE Frau, die überhaupt jemals ein Buch, einen Film über das Thema "Geliebte" gelesen/gesehen hätte, BEVOR sie eben Geliebte wurde.
Nacher, nachdem alle die Frauen die ich kenne "ihr Schicksal" zum Teil in Therapien oder mit Hilfe von Selbshilfegruppen oder durch Literatur "aufgearbeitet haben", sind heute auf diesen Gebiet wahre Profis. HEUTE wissen sie, wie die Sache läuft.
Es ist wie mit einer Krankheit, von der man nichts weiss, bis man sie hat. Dann lernt man alles über sie, liest Bücher, sucht Hilfe - und plötzlich kennt man sich aus.

Wenn ich HEUTE, wie hier im Forum lese, dass einige genau in dieser Situation sind, zieht sich mir alles zusammen. Ich weiss wie es ausgeht, und zwar bei den meisten. Drum poste ich auch.
PS: das hat nichts mit Kartenlegen zu tun, da kenn ich mich nicht aus.

Krankheit ist ein gutes Thema, alle wissen das es venerische Krankheiten gibt
Die wenigsten schützen sich und sind ganz erstaunt wenn es sie erwischt. Obwohl man es täglich irgendwo lesen kann. Jeder denkt es trifft ihn nicht, bis es soweit ist. So ist es auch bei der Geliebten. Alles wissen in der Theorie, das es meistens nicht funktioniert. Aber wenn es Realität wird, denkt jede Frau, sie ist die Ausnahme. Sie ist diejenige bei alles anders ist. Wird es eben nicht. Bis auf ganz wenige. Die Ausnahmen, das sind die Frauen mit so viel Power, die tatsächlich das bekommen was sie wollen. Das sind aber auch diejenigen, die sobald sie merken wo der Hase langläuft, klarstellen das sie das nicht mitmachen, und zwar nicht nur in Worten, sondern in Taten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 14:17
In Antwort auf darcy_12656399

Du hast es sogar noch mitgemacht, als der Kontakt fast nur noch telefonisch war.
Du hast ihm nicht was gehustet, sondern du hast es dir bieten lassen. Geh mal aus der Opferhaltung, du bist kein Opfer, du hast auch was davon gehabt. Guten Sex und seine Gesellschaft.

JA aus den AUGEN , aus DEM SINN....
das mit dem Telefonieren hatte eine andere Bewandnis.


Nein, nein, bei mir hat er nie etwas zu Essen erhalten, denn wir gingen Essen und ich hatte mehr von ihm, als er von mir...dies aber nur am Rande.

Ja und ich habe mich in diesen Mann verliebt, bevor ich von seiner Ehe wußte und als ich davon durch Zufall erfahren habe, war ich schon restlos in ihn verliebt und um mich von ihm langsam zu lösen, habe ich die Variante gewählt, nur noch mit ihm zu telefonieren und habe darüber, wieder zu mir selbst gefunden.

Wie heißt es doch so schön: Aus den Augen aus dem Sinn...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 14:17
In Antwort auf darcy_12656399

Du hast es sogar noch mitgemacht, als der Kontakt fast nur noch telefonisch war.
Du hast ihm nicht was gehustet, sondern du hast es dir bieten lassen. Geh mal aus der Opferhaltung, du bist kein Opfer, du hast auch was davon gehabt. Guten Sex und seine Gesellschaft.

Was prustest du dich auf onkelherbert?
Wo liegt dein Problem, was sollen deine Angriffe. Hier schreibt eine Frau ganz nüchten ihre Erfahrungen und ihre Meinung zu dem Thema und andere antworten darauf. Nur du wirfst primitive Ausbrüche rein. Dein eigenes sexuelles Verhalten scheint irgendwie gestört zu sein, so oft wie du mit diesem Thema daherkommst. Komischerweise geht es gar nicht primär um dieses Gebiet.
Und wenn du denkst, eine Geliebte wartet nur in Straps und Mieder mit High heels auf ihren Gebieter, um es ihm dann mit allen Raffinessen zu besorgen, hast du ein sehr einseitiges Bild von einer Geliebten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 14:22
In Antwort auf maia_12463978

Mannileon, ich sag ja: Finger weg... oder hab ich das zu undeutlich geschrieben?
Darum geht es mir in meinem Text, es geht darum, dass (und von diesen Männern rede UND warne ich) dass sie den Geliebten vormachen, dass sie in ihren Beziehungen total unglücklich sind und sich ganz ganz klar trennen wollen. Und daruf bauen die Geliebten dann auf. Ich rede nicht von denen, die der Fraun von Anfang an sagen: "du, mit uns wird es nichts RIchtiges, das kannst du dir gleich abschminken, ich bleibe bei meiner Familie, wegen der Kinder und ich will das meiner Frau nie antun, dass sie leidet".

Es geht darum, dass sich die Frauen nicht belügen lassen sollen und in die Warteschleife stellen sollten. Drum sag ich ja: "Finger weg von gebundenen Männern."

Hmhmhmhhmmmm...
und was ist mit den Herren
die man auf bestimmten seiten, wie pop....de wiederfindet...

dort sind die herren in beziehungen
und in diesen angeblich ja soooo glücklich
suchen trotzdem etwas anderes...

ist einer freundin grade passiert
ihr göttergatte war so blöd
und hat seine daten am pc liegenlassen....
blöder fehler

ich muss sagen wir hatten seeeeehr viel spass
als wir seine seite etwas manipulierten

womit ihn nur noch transsexuelle und schwule anschreiben konnten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 14:27
In Antwort auf 2802marikka

Hmhmhmhhmmmm...
und was ist mit den Herren
die man auf bestimmten seiten, wie pop....de wiederfindet...

dort sind die herren in beziehungen
und in diesen angeblich ja soooo glücklich
suchen trotzdem etwas anderes...

ist einer freundin grade passiert
ihr göttergatte war so blöd
und hat seine daten am pc liegenlassen....
blöder fehler

ich muss sagen wir hatten seeeeehr viel spass
als wir seine seite etwas manipulierten

womit ihn nur noch transsexuelle und schwule anschreiben konnten

Mir hat mal eine sehr erfahrenen (weil alte) Frau gesagt
wenn eine verheiratete Frau meint, ihr Mann wäre ihr immer treu, dann ist sie entweder total dumm und naiv, oder sie hat ihn im Keller eingesperrt.
Das war noch vor der Zeit des Internets, diese Frau ist heute über 90, gesagt hat sie das mit 80.
Männer sind nicht monogam und finden immer (im Laufe eines Lebens) einen Weg, ihre Lust zu stillen.

Ich denke, man darf als Frau niemals denken, dass der eigene Mann ewig (während ev. 40 Ehejahren) absolut monogam lebt.
Wobei eine Geliebte etwas anderes ist als ein kurzes (ev. nur einnächtliches) Betthüpferli.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 14:30
In Antwort auf 2802marikka

Hmhmhmhhmmmm...
und was ist mit den Herren
die man auf bestimmten seiten, wie pop....de wiederfindet...

dort sind die herren in beziehungen
und in diesen angeblich ja soooo glücklich
suchen trotzdem etwas anderes...

ist einer freundin grade passiert
ihr göttergatte war so blöd
und hat seine daten am pc liegenlassen....
blöder fehler

ich muss sagen wir hatten seeeeehr viel spass
als wir seine seite etwas manipulierten

womit ihn nur noch transsexuelle und schwule anschreiben konnten


ich lach mich weg, einfach toll, wie ihr das gemacht habt und hätte gerne sein " blödes" Gesicht gesehen, als er Post von Schwulen etc. erhalten hat.....

Geschieht ihm recht und allen anderen Männern auch, die so eine Frau hintergehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 14:33
In Antwort auf tetty_12338087

Was prustest du dich auf onkelherbert?
Wo liegt dein Problem, was sollen deine Angriffe. Hier schreibt eine Frau ganz nüchten ihre Erfahrungen und ihre Meinung zu dem Thema und andere antworten darauf. Nur du wirfst primitive Ausbrüche rein. Dein eigenes sexuelles Verhalten scheint irgendwie gestört zu sein, so oft wie du mit diesem Thema daherkommst. Komischerweise geht es gar nicht primär um dieses Gebiet.
Und wenn du denkst, eine Geliebte wartet nur in Straps und Mieder mit High heels auf ihren Gebieter, um es ihm dann mit allen Raffinessen zu besorgen, hast du ein sehr einseitiges Bild von einer Geliebten.

Ich vertrete die Seite der Vernunft. Die darf nicht vernachlässigt werden.
Wir sind alle freie Menschen und können über unser Leben selber entscheiden. Jeder Mensch trifft manchmal die falschen Entscheidungen, daraus kann man lernen. Ich halte es aber nicht für richtig, nach falschen persönlichen Entscheidungen bei anderen die Schuld zu suchen. Was ich hier lese, Männer sind feige. Männer sind gemein. Ja meine Güte, was meint ihr wohl was Ehefrauen und Kinder über die Geliebte denken. Die sehen das ganz anders. Die halten die Geliebte für gemein und fies. Diese Medaille hat sogar mehr als zwei Seiten. Es gibt, egal was passiert und egal wie ein verheirateter Mann sich entscheidet, immer Opfer. Sogar der Mann selber kann zum Opfer werden. Schliesslich ist er nicht gottleich und mit Machtbefugnis über das Leben von Frau und Geliebter ausgestattet. Diese Macht hat er nur solange die Frauen sie ihm zugestehen. Das heisst, solange die Frauen abwarten wie er sich entscheidet anstatt selber die Entscheidungen für ihre Zukunft in die Hand zu nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 14:38
In Antwort auf 2802marikka

Hmhmhmhhmmmm...
und was ist mit den Herren
die man auf bestimmten seiten, wie pop....de wiederfindet...

dort sind die herren in beziehungen
und in diesen angeblich ja soooo glücklich
suchen trotzdem etwas anderes...

ist einer freundin grade passiert
ihr göttergatte war so blöd
und hat seine daten am pc liegenlassen....
blöder fehler

ich muss sagen wir hatten seeeeehr viel spass
als wir seine seite etwas manipulierten

womit ihn nur noch transsexuelle und schwule anschreiben konnten

Immerhin habt ihr Humor
Wenn deine Freundin es tatsächlich locker und mit Humor nehmen kann, gut so und sicherlich wesentlich effektiver als daraus ein grosses Drama zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 14:39
In Antwort auf darcy_12656399

Ich vertrete die Seite der Vernunft. Die darf nicht vernachlässigt werden.
Wir sind alle freie Menschen und können über unser Leben selber entscheiden. Jeder Mensch trifft manchmal die falschen Entscheidungen, daraus kann man lernen. Ich halte es aber nicht für richtig, nach falschen persönlichen Entscheidungen bei anderen die Schuld zu suchen. Was ich hier lese, Männer sind feige. Männer sind gemein. Ja meine Güte, was meint ihr wohl was Ehefrauen und Kinder über die Geliebte denken. Die sehen das ganz anders. Die halten die Geliebte für gemein und fies. Diese Medaille hat sogar mehr als zwei Seiten. Es gibt, egal was passiert und egal wie ein verheirateter Mann sich entscheidet, immer Opfer. Sogar der Mann selber kann zum Opfer werden. Schliesslich ist er nicht gottleich und mit Machtbefugnis über das Leben von Frau und Geliebter ausgestattet. Diese Macht hat er nur solange die Frauen sie ihm zugestehen. Das heisst, solange die Frauen abwarten wie er sich entscheidet anstatt selber die Entscheidungen für ihre Zukunft in die Hand zu nehmen.

Stopp
soll das heissen, dass der Mann, der Frau und Geliebte belügt, fein raus ist? Warum fragt niemand, warum ein Mann so handelt? Die Gleiebte ist schuld. Na kalr, er ist der arme arme Kerl, der ja so was von arm ist aber so was von.
Hat ein Familienvater von 2-3 Kindern den Freibrief, sich eine Geliebte zu halten, ihr das Blaue vom Himmel und den Flüssen herunterzulügen? Anscheinend schon. Der arme arme Mann.
PS. Entscheiden. Die Ehefrau? Die meisten wissen gar nichts von einer Geliebten. Was sollen die entscheiden? Sollte sie es wissen, und sollte sie sich nicht trennen (wegen der Kinder) wird er sich schnell ganz zu Hause aufhalten und meist die Geliebte nicht informieren, dann machen sich viele einfach aus dem Staub, weil sie eben feig sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 14:40
In Antwort auf marta_12704234

Mir hat mal eine sehr erfahrenen (weil alte) Frau gesagt
wenn eine verheiratete Frau meint, ihr Mann wäre ihr immer treu, dann ist sie entweder total dumm und naiv, oder sie hat ihn im Keller eingesperrt.
Das war noch vor der Zeit des Internets, diese Frau ist heute über 90, gesagt hat sie das mit 80.
Männer sind nicht monogam und finden immer (im Laufe eines Lebens) einen Weg, ihre Lust zu stillen.

Ich denke, man darf als Frau niemals denken, dass der eigene Mann ewig (während ev. 40 Ehejahren) absolut monogam lebt.
Wobei eine Geliebte etwas anderes ist als ein kurzes (ev. nur einnächtliches) Betthüpferli.

Das sind keine männer
...das sind luschen
die immer wieder vor der verantwortung weglaufen...

da stimmt es dann wohl wieder mal...
das männer und frauen irgendwie nicht zusammen passen

ich persönlich habe genug von solchen wackel-kandidaten

beim kartenlegen ist dieses problem immer wieder anzutreffen
für mich hört es sich manchmal an....
als wenn die frau genau DAS braucht,
verarscht zu werden.... unverständlich

da kannst du mit engelszungen reden,
sie will es nicht hören
hält lieber am unglück, als am glück fest...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 14:43
In Antwort auf darcy_12656399

Ich vertrete die Seite der Vernunft. Die darf nicht vernachlässigt werden.
Wir sind alle freie Menschen und können über unser Leben selber entscheiden. Jeder Mensch trifft manchmal die falschen Entscheidungen, daraus kann man lernen. Ich halte es aber nicht für richtig, nach falschen persönlichen Entscheidungen bei anderen die Schuld zu suchen. Was ich hier lese, Männer sind feige. Männer sind gemein. Ja meine Güte, was meint ihr wohl was Ehefrauen und Kinder über die Geliebte denken. Die sehen das ganz anders. Die halten die Geliebte für gemein und fies. Diese Medaille hat sogar mehr als zwei Seiten. Es gibt, egal was passiert und egal wie ein verheirateter Mann sich entscheidet, immer Opfer. Sogar der Mann selber kann zum Opfer werden. Schliesslich ist er nicht gottleich und mit Machtbefugnis über das Leben von Frau und Geliebter ausgestattet. Diese Macht hat er nur solange die Frauen sie ihm zugestehen. Das heisst, solange die Frauen abwarten wie er sich entscheidet anstatt selber die Entscheidungen für ihre Zukunft in die Hand zu nehmen.

ICH KENNE KEINEN MANN,DER VERNÜNFIG DENKEN KANN...
selbst mein inzwischen fast 30 jähriger Sohn, denkt teilweise,unterhalb seiner Gürtellinie...

Ic sehe mich auch nicht als Opfer und möchte nur Hinweise, bzw. Aufklärung leisten!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 14:45
In Antwort auf darcy_12656399

Immerhin habt ihr Humor
Wenn deine Freundin es tatsächlich locker und mit Humor nehmen kann, gut so und sicherlich wesentlich effektiver als daraus ein grosses Drama zu machen.

Anfangs gar nicht...
aber sie hattte den zettel mit den daten in ihrer tasche

sie ist letztes wochenende ausgezogen, scheidung läuft
ihr investiertes geld von haus kommt auch noch...
was will frau mehr!

ihr geht es soweit gut, neuer mann in sicht...
und sie nimmt dieses auch an...
das ist viel wert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 14:47
In Antwort auf 2802marikka

Das sind keine männer
...das sind luschen
die immer wieder vor der verantwortung weglaufen...

da stimmt es dann wohl wieder mal...
das männer und frauen irgendwie nicht zusammen passen

ich persönlich habe genug von solchen wackel-kandidaten

beim kartenlegen ist dieses problem immer wieder anzutreffen
für mich hört es sich manchmal an....
als wenn die frau genau DAS braucht,
verarscht zu werden.... unverständlich

da kannst du mit engelszungen reden,
sie will es nicht hören
hält lieber am unglück, als am glück fest...

So ist es aber und in der heutigen Zeit wird es immer schlimmer
viele wollen keine Verantwortung mehr tragen. Weglaufen tun die verheirateten ja nicht vor der Verantwortung, sie bleiben meist bei ihren Familien. Aber mal was anderes zwischen den Beinen?
Dnn kommt es auf die Gelegeneheit an. Kaum ein Mann sagt nein, wenn er ein Angebot hat und die Gefahr klein ist, ertappt zu werden. (Geschäftsreisende).

Ich muss immer schmunzeln bei irgendwelchen Festivitäten. Irgendwann kommt der Alkoholkonsum ins Hirn und man glaubt gar nicht, wie plötzlich die biedersten Männer gar nicht mehr bieder sind. Ich staune oft über Männer jeglicher Herkunft, Alters, denen man es NIE ansehen würde, dass sie (eben bei Gelegenheit) nicht "nein" sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 14:51
In Antwort auf tetty_12338087

Stopp
soll das heissen, dass der Mann, der Frau und Geliebte belügt, fein raus ist? Warum fragt niemand, warum ein Mann so handelt? Die Gleiebte ist schuld. Na kalr, er ist der arme arme Kerl, der ja so was von arm ist aber so was von.
Hat ein Familienvater von 2-3 Kindern den Freibrief, sich eine Geliebte zu halten, ihr das Blaue vom Himmel und den Flüssen herunterzulügen? Anscheinend schon. Der arme arme Mann.
PS. Entscheiden. Die Ehefrau? Die meisten wissen gar nichts von einer Geliebten. Was sollen die entscheiden? Sollte sie es wissen, und sollte sie sich nicht trennen (wegen der Kinder) wird er sich schnell ganz zu Hause aufhalten und meist die Geliebte nicht informieren, dann machen sich viele einfach aus dem Staub, weil sie eben feig sind.

Warum er fremdgeht willst du wissen? Weil er es kann.
Das ist doch der Punkt auf den ich hinauswill. Frauen geben den Männern immer noch zu viel Macht in die Hand. Das Ehefrauen nicht wissen, wenn der Mann eine Geliebte hat, dass mag es manchmal geben. Viele wissen es aber. Anstatt ihn mit einem Tritt in den Hintern und seinen sieben Sachen zur Geliebten zu schicken, die sich dann auch bedanken dürfte, wenn sie ihren gepflegten Singlehaushalt plötzlich mit einem Ganztagsgast auf unbegrenzte Zeit teilen muss, wird Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, ihn nicht zu verlieren. Guck dir doch die ganzen Beiträge über PRF an. Da geht es nicht drum wie man sich von jemandem befreit der einem Kummer macht, sondern wie man den auch noch zu sich zurückholt. Als wäre der Schock nicht gross genug gewesen oder als hätte man immer noch nicht genug gelitten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 14:54
In Antwort auf darcy_12656399

Immerhin habt ihr Humor
Wenn deine Freundin es tatsächlich locker und mit Humor nehmen kann, gut so und sicherlich wesentlich effektiver als daraus ein grosses Drama zu machen.

DAS WAR MIR MAL WIEDER KLAR....ONKELHERBERT
nur kein Drama daraus machen, wie du schreibst ONKELHERBERT, ( schon dein Name regt zum Nachdenken an) ... denn dann müßte ja MANN Farbe bekennen, sich der Konfrontation stellen.

Ooooh wie grausam für den Mann....

Viel schöner und angenehmer ist es doch, wenn die Betrogene, dies mit Humor nimmt und kein DRAMA, wie du es nennst, daraus macht.

Also wenn du eine Frau haben solltest, so bedaure ich sie doch sehr.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 14:55
In Antwort auf 2802marikka

Anfangs gar nicht...
aber sie hattte den zettel mit den daten in ihrer tasche

sie ist letztes wochenende ausgezogen, scheidung läuft
ihr investiertes geld von haus kommt auch noch...
was will frau mehr!

ihr geht es soweit gut, neuer mann in sicht...
und sie nimmt dieses auch an...
das ist viel wert

Genau das meine ich, sie nimmt ihr Leben in die eigenen Hände, baut sich ein Neues auf.
Er hat keine Macht über sie und sie fühlt sich nicht als Opfer und kann wieder leben. Mit dem nötigen Kleingeld sogar gut leben. Sag ihr einen Gruss vom onkelherbert, er lüftet den Hut vor mutigen und selbstbestimmten Damen .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 14:55
In Antwort auf scilla_12954998


ich lach mich weg, einfach toll, wie ihr das gemacht habt und hätte gerne sein " blödes" Gesicht gesehen, als er Post von Schwulen etc. erhalten hat.....

Geschieht ihm recht und allen anderen Männern auch, die so eine Frau hintergehen...

Sie hat lange
um ihre ehe gekämpft....
stand von anfang an auf wackeligen beinen
was das vertrauen angeht....

ok, wir haben die daten wieder rückgängig gemacht
und selber etwas eingerichtet und ihn angeschrieben...
wir warten ab...
(club der teufelinnen )

aber genau auf dieser seite
kann man sehen wie männer ticken.....

in unserem profil steht nichts drin
aber die herren finden es ja soooo interessant....hääää

ich habe selten soviel ekeliges fleisch gesehen...buahhh
da vergeht einem alles

und selbst den sohn
von meinem ehemaligem mobbendem chef
haben wir darin gefunden, MIT BILD
und genauen angaben zu anderen details...würg

mal sehen ob ich es ausdrucke und seiner mutter zukommen lasse
was für eine seriöse firma war das doch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 15:06
In Antwort auf marta_12704234

So ist es aber und in der heutigen Zeit wird es immer schlimmer
viele wollen keine Verantwortung mehr tragen. Weglaufen tun die verheirateten ja nicht vor der Verantwortung, sie bleiben meist bei ihren Familien. Aber mal was anderes zwischen den Beinen?
Dnn kommt es auf die Gelegeneheit an. Kaum ein Mann sagt nein, wenn er ein Angebot hat und die Gefahr klein ist, ertappt zu werden. (Geschäftsreisende).

Ich muss immer schmunzeln bei irgendwelchen Festivitäten. Irgendwann kommt der Alkoholkonsum ins Hirn und man glaubt gar nicht, wie plötzlich die biedersten Männer gar nicht mehr bieder sind. Ich staune oft über Männer jeglicher Herkunft, Alters, denen man es NIE ansehen würde, dass sie (eben bei Gelegenheit) nicht "nein" sagen.

Sie bleiben
meistens aus finanziellen gründen...

nicht mal in dem punkt
können sie klare grenzen ziehen....

die herren schlagen sich lieber
mit einer nörgelnden, jammernden ehefrau rum
wo die liebe seit jahren unterkühlt ist....

als mit einer dame die sie von herzen liebt
und die chemie einfach stimmt....

alkoholkonsum:
nüchtern zu schüchtern
besoffen zu offen

das werde ich nie verstehen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 15:13
In Antwort auf scilla_12954998

DAS WAR MIR MAL WIEDER KLAR....ONKELHERBERT
nur kein Drama daraus machen, wie du schreibst ONKELHERBERT, ( schon dein Name regt zum Nachdenken an) ... denn dann müßte ja MANN Farbe bekennen, sich der Konfrontation stellen.

Ooooh wie grausam für den Mann....

Viel schöner und angenehmer ist es doch, wenn die Betrogene, dies mit Humor nimmt und kein DRAMA, wie du es nennst, daraus macht.

Also wenn du eine Frau haben solltest, so bedaure ich sie doch sehr.....

Nicht aufregen
..bin mir nicht sicher
ob onkelherbert ein onkel ist

meine bekannte hat genug geredet und jetzt ist zahltag
ist immerhin ihr geld, was sie ins haus steckte....

selbst darüber verliert er kein wort....

dürfte schwierig werden
eine bank zu finden, die ihm einen kredit in der höhe gibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 15:43

10%, da musste lange suchen
...unterlegen sollte mann sich auch fühlen...
weil sie es einfach sind!

mal ehrlich, wenn du anfängst die bedürftige zu spielen
passiert ja gar nichts mehr ....

nee nee neeee...
entweder er kann das wasser reichen
oder er bleibt ganz, gaaaanz weit weg...besser iss

einen mann mit
hirn,herz und arsch in der hose...das wärs
gehören wohl zu den 10%!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 16:00

Stimmt
und viele dieser Frauen verbauen sich ihr ganzes Leben, weil sie oft dann Geliebte sind, wenn sie im gebährfähigen Alter sind und auf dem Heiratsmarkt am besten weggingen. Die Zeit rennt, schnell ist man 5 Jahre Geliebte und schon wieder sind 5 Jahre weg und die bilogische Uhr tickt immer lauter.
Plötzlich ist man, sagen wir mal, 36, wenn man endlich merkt, dass er nie in die Gänge kommt, man steht ohne Mann da, muss erst wieder auf die Suche, Jahre vergehen. Plötzlich ist man 40, die Zeit läuft - und plötzlich ist es zu spät.
Ich erleb das grad bei einer Freundin. Der geht das so. Sie will Familie, ist jetzt 40. Na ja.
Richtig, Finger weg von einem verheirateten Mann.
Aber wie soll man das jemanden erklären, der das noch nie erlebt hat? Wahrscheinlich muss man das am eigenen Leib spüren, damit man merkt, dass das, was du lora schreibst, stimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 17:30

Schon aber...
es sind hauptsächlich frauen
die bei einem kartenlegern anrufen ...
genau deswegen oder aus dem anderem grund...

wir haben mit drei leuten die karten gerührt
keiner hatte bis dahin eine trennung gesehen....

als meine bekannte sagte, sie tennt sich
lag die trennung auch drin (aufeinmal)

er hätte es nicht getan, weil er weiß das ihre kohle im haus steckt
die ihr gehört....

und warum legen frauen sich einen geliebten zu..?..

da sind die probleme ja schon vorprogrammiert...
wer es haben muss, bitte....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 18:01

Ich denke...
...viele haben zu früh geheiratet
und sich nie wirklich ausgetobt....

und irgendwann kommt der alltag,
mühe gibt sich auch keiner mehr wirklich und genau das ist es
was ich so schade finde....

denkt denn niemand mehr an den anfang
ein ring ist doch auch unendlich...naja, lässt sich auch einschmelzen

viel schuld gebe ich auch diesen internet geschichten...
ohne pc hat man doch viel entspannter gelebt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 19:56

Stimmt....!!!
Ich kann hexenbesen nur zustimmen, bin absolut Deiner Meinung und grade wenn Kinder da sind, sollte man sich schon Gedanken darüber machen, ob es wirklich sooooo gut ist, deswegen einen auf heile Familie zu machen, sich selbe belügen und das auch noch den Kiddis vorleben. Nein, lieber ein Kind alleine groß ziehen und jeden Euro zehnmal umdrehen, als unglücklich und gemeinsam einsam sein. Sicherlich gibt es Frauen und auch Männer, die das ganz gut hinbekommen, aber das ist halt nicht jedermanns Sache - ich hätte es nicht gekonnt - ich gehe arbeiten, bekomme keinen Cent Unterhalt von meinem Exmann und erziehe meine Tochter alleine und kann rückblickend sagen, dass sich meine Tochter, seit wir beide alleine sind und sich die vielen dunklen Wolken verzogen haben, sehr, sehr gut weiterentwickelt hat. In meinem Fall war es genau der richtige Weg...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2008 um 21:16

Das meine ich nicht
natürlich hat es keinen sinn
etwas mit krampf und kampf am leben zu halten was nicht funktioniert...

und jeder sollte versuchen die kinder vernünftig dadurch zu bringen
(schaffen leider nur wenige )

warum sitzen dann aber die kinder stundenlang vorm pc oder fernseher...
ist es so schwierig die eigenen kinder zu beschäftigen?
es gibt kein ADS, ADS sind die eltern....

ich habe wirklich das gefühl
das dieser ganze high-tech mist seinen beitrag dazu leistet...

das fäng mit arbeitsplatzwegfall an und hört bei zerbrochenen ehen auf...

ich glaube da könnten wir stundenlang drüber diskutieren
ich gehe jetzt, lg marikka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2008 um 8:47

Vielleicht wurde mein Text nicht richtig verstanden
es gibt aller Gattung Möglichkeiten. ICH habe aber auf eine davon hingewiesen. Weil ich hier viele Beiträge dazu gelesen habe. Und drum sag ich noch einmal. Finger weg von einem verheirateten Mann, WENN man nicht nur bewusst ein Verhältnis will, sondern eine echte Beziehung. Das wollte ich ausdrücken, aber es scheint nicht bei allen reinzugehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2008 um 9:24
In Antwort auf maia_12463978

Vielleicht wurde mein Text nicht richtig verstanden
es gibt aller Gattung Möglichkeiten. ICH habe aber auf eine davon hingewiesen. Weil ich hier viele Beiträge dazu gelesen habe. Und drum sag ich noch einmal. Finger weg von einem verheirateten Mann, WENN man nicht nur bewusst ein Verhältnis will, sondern eine echte Beziehung. Das wollte ich ausdrücken, aber es scheint nicht bei allen reinzugehen.

Ne, hier werden Beiträge prinzipiell nicht verstanden oder umgedreht
Für mich wars total klar, was du sagen wolltest lora. Es ist auch klar geschrieben.
Aber die meisten können nicht richtig lesen oder nehmen sofort ihr eigenes Schicksal hervor.
So ist es immer, wenn man z.B. über die Schädlichkeit des Rauchens reden will, gibt es soort Leute, die sagen, dass Alkohol trinken auch schädlich wäre. Ja kalr, aber es geht ums Rauchen.
So ist es halt hier auch. Leider.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2008 um 9:40
In Antwort auf maia_12463978

Vielleicht wurde mein Text nicht richtig verstanden
es gibt aller Gattung Möglichkeiten. ICH habe aber auf eine davon hingewiesen. Weil ich hier viele Beiträge dazu gelesen habe. Und drum sag ich noch einmal. Finger weg von einem verheirateten Mann, WENN man nicht nur bewusst ein Verhältnis will, sondern eine echte Beziehung. Das wollte ich ausdrücken, aber es scheint nicht bei allen reinzugehen.

Doch, doch genau verstanden
habe es auch mitgemacht...
sowas kommt mir heute nicht mehr ins haus

aus fehler wird man schlau
aber einige lernen es nie.....

lässt sich in den karten erkennen...
ob es nur eine affäre ist oder mehr...
affäre ist und bleibt was es ist

ich frage mich nur warum das den damen keiner mitteilt

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2011 um 19:52


genauso ist es, ich spreche aus erfahrung, lasst blos die finger von verheirateten männer. Ich selber habe das auch fast 7 monate mitgemacht, er stand auch mal unter tränen vor mir wollte nicht das ich ihn verlass,er hat mir eingeredet das er nur mich überalles liebe und für seine frau nichts mehr empfindet., seine frau hat dann später von uns rausgefunden, sie wurde bereits schon 6 mal von ihm betrogen hat sie mir im nachhinein erzählt. Er hat mir immer eingeredet das er sich in paar monaten trennen wird. er hat mir eingeredet ich solle nicht mit seiner frau schreiben und telefonieren und blos nicht glauben was sie mir sagt was sie erzählt , er redete mir ein, sie wolle uns nur auseinanderbringen und unsere beziehung kaputt machen. ungefähr das gleiche hat er auch seiner frau erzählt. Er hat mir gesagt er wohnt zwar noch im haus, aber habe nichts mehr mit seiner frau. da er sie nicht mehr liebt und nur wegen des kindes noch dort lebt. spätestens in paar monaten wollte er gehen. irgendwann hat er mir vorgetäuscht sich geschieden zu haben, bis ich wieder kontakt zu der ehefrau aufgenommen hab, und die mir erzählte das sie noch gemeinsam in den haus wohnen und zusammen sind. das ganze ist dan zum schluß aufgeflogen. ich denke die frau ist immer noch mit ihm zusammen, und lässt sich weiterhin hintergehen und wird auch weiterhin um ihn kämpfen ,da er wie ich denke niemals aufhören wird sie zu betrügen. Ich bin geschockt wie männer gefühle vortäuschen können, ich denke dieser mann liebt niemanden auser sich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2011 um 10:25

Hallo lora637
dein beitrag ist konstruktiv und ich gebe dir auch recht, dass ER sich nach spätestens 1 jahr trennen sollte, sonst wird das in den meisten fällen nix mehr.

meine erfahrung war eine andere - es ist gut für mich ausgegangen, aber das hab ich sicher nicht dem geduldigen warten zu verdanken. es hat sich erst dann etwas geändert, als ICH keinen bock mehr hatte zu warten, ob der herr in die gänge kommt und als er spürte, dass ich es ernst meinte und weg bin, fing er an nachzudenken und kam letztendlich noch rechtzeitig in die puschen!

genaugenommen war es so, dass ich ca. 2 jahre lang auf ihn gewartet habe. er war vergeben, NICHT verheiratet, keine kinder, die beziehung seiner aussage nach aus gewohnheit bestehend. trotzdem war trennung nie ein thema, er hat mir nie etwas versprochen. ich hab anfangs versucht den KL zu vertrauen, die mir sagten, ich soll warten, er trennt sich. nur ist einfach nichts passiert. der sommer ging rum, die versprochene trennung kam nicht. dann kam der herbst, er fuhr mit ihr in den urlaub und ich saß 2 wochen allein daheim und hatte kummer.

auch im herbst kam die trennung nicht. dann hieß es winter bis frühling. an weihnachten saß ich alleine daheim und an silvester ebenso. mein frust war unendlich groß und ich hab den ganzen "quatsch" nicht mehr geglaubt! ich hatte einfach die schnauze voll die 2. geige zu sein! genau das hab ich ihm auch gesagt und bin gegangen! sagte ihm noch, er soll sich erst dann melden, wenn er etwas ändern will.

ich war zwar traurig, freute mich aber auf mein neues leben, weil irgendwann hat man einfach so die schnauze voll vom ständig traurig sein, dass man lieber ganz allein ist als nur einen "halben" mann zu haben! es vergingen 2 wochen und er meldete sich wieder, wollte mich sehen. bei dem gespräch sagte er mir, dass er sich trennen wird und wenige wochen später hat er sein versprechen, dass er mir das erste mal gegeben hat, auch wahr gemacht.

wir sind jetzt also ein paar und ich bin mir sicher, dass es noch EWIG so weitergegangen wäre, hätte ICH nicht den schlusstrich gezogen und wäre gegangen! es ändert sich erst dann was, wenn IHR die situation ändert - denn solange ein mann BEIDES haben kann, wird er sich vor der entscheidung drücken, denn sie ist mit unannehmlichkeiten verbunden, er müsste die konsequenzen ziehen und davor drückt er sich, solange es geht. also müsst ihr ihn zwingen. und wenn er dann NICHT in die puschen kommt, wäre er auch nicht gekommen, wenn ihr noch 10 jahre gewartet hättet!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2011 um 10:35

Sowas machen nicht
nur Männer...sondern auch Frauen. Und die fahren ganz genau die gleiche Schiehne..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2011 um 13:36

Ich komme nicht umher, mich zu fragen......
Wieviel Vertrauen kann ich eigentlich in einen Mann haben, der eine Familie und eine Affaire hat? Gilt für eine Frau mit Affaire übrigens umgekehrt genauso.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2011 um 13:50
In Antwort auf koharu_12902280

Ich komme nicht umher, mich zu fragen......
Wieviel Vertrauen kann ich eigentlich in einen Mann haben, der eine Familie und eine Affaire hat? Gilt für eine Frau mit Affaire übrigens umgekehrt genauso.


genau soviel wie kunden vertrauen in berater haben können
die sich selber posten (gar keins)

das ist echt nicht auszuhalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2011 um 13:56
In Antwort auf 2802marikka


genau soviel wie kunden vertrauen in berater haben können
die sich selber posten (gar keins)

das ist echt nicht auszuhalten


Genau das meinte ich damit, Marikka.
In einen Mann, der neben Familie noch eine Affaire hat, kann ich gar kein Vertrauen haben.
Wie kann eine Geliebte also erwarten, dass sie irgendwann bei ihm die Nummer eins ist und er nicht wieder ne andere nebenher hat.

Wie wenig Selbstbewußtsein muss frau haben, um Geliebte zu sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2011 um 14:29

Hallo
habe hier gerade dein problem gelesen , ich war auch in einer auswegloser situation , bin an mir und der welt verzweifelt
habe keinen ausweg gewusst.
ich habe dann durch zufall diese mail adresse gefunden keine ahnung woher aber er hat mir sehr geholfen in meiner situation
er hat mich gehalten aufgebaut und mir geholfen und ich bin überzeug er hilft auch dir schreib ihm dein problem laleliebehotmail.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook