Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Jfm stur, verletzt, oder desinteressiert?

Jfm stur, verletzt, oder desinteressiert?

24. April 2012 um 9:54

Meine JFM Story ähnelt vielen hier! JFM kennengelernt, Initiative ging von mir aus, haben uns ein paar mal getroffen, es war für mich ein Wechselbad der Gefühle. Mal war er mir total nah, dann völlig distanziert, kühl, dann hat er mich mit netten Worten gefüttert, er war immer unentschlossen, hat Dates abgesagt, dann sich doch getroffen.....etc etc! Er sagt er hat mich gern, dass sagte er auch öfters.
Unser Kontakt läuft nur über Email, oder hin und wieder ein Treffen( das letzte ist 4 Wochen her)!
Emails seinerseits wurden die letzten Wochen weniger, er schrieb z.B. bis später und meldete sich darauf 3 Tage nicht. Hab mir das ne Weile angeguckt und ihn dann leider " angemotzt" von wegen das ich mich verarscht fühle, bis später heißt bei mir nicht bis in 4 Tagen, dass wenn er mich wirklich gern hätte er sich anders benehmen würde und dann hab ich ihn gefragt, ob er ne andere kennengelernt hat!
Es kam ne böse Nachricht zurück, er hätte niemand kennengelernt, er wäre oft im Stress und würde dann vergessen zu antworten ( er hat 2 Kinder) , er hätte mich gern und ich sollte nicht so einen Druck hineinbringen, er würde meinen Erwartungen eh nicht gerecht....!
Uuuups..., ich weiß ich hab mich voll daneben benommen! Ich habe mich bei ihm dafür entschuldigt, 2x geschrieben..und wirklich nett geschrieben., es kommt nix zurück! Funkstille seit 1 Woche...! Was soll ich noch tun??? Ist er so stur, verletzt, genervt? Hatte er evtl kein Interesse an mir und nutzt die Situation jetzt aus um sich wortlos wegzuschleichen? Gehen JFM einfach so ohne ein Wort?

Mehr lesen

24. April 2012 um 10:24

Wenn
meine JFM Story derer vielen hier ähnelt, Was konnte ich dann für mich als Veränderungsimpuls in meinem Verhalten für mich mitnehmen?
Welche Lehre konnte ich dort für mich mit nehmen im gegenseitigen konstruktiven Verhalten gegenüber einem JFM?
Wenn ich ihn erst gar nicht als JFM sehe? als was sehe ich ihn dann?

Falsch,
nicht er hat mich mit netten Worten gefüttert, sondern ICH habe mich füttern lassen.

Wenn er inkonsequent ist in seinem Verhalten, Dates absagt und sich dann doch trifft, welchen Anteil trage ich dann dabei?
Warum wundere ich mich eigentlich dann darüber, das ich genau an dem Punkt mich befindem, wo ich gerade bin?

Wenn das letzte Date 4 Wochen her ist, Warum schaffe ich es nicht selber mal den Hörer in die Hand zu nehmen und ein date zu arrangieren?
Warum wundere ich mich eigentlich auch hier, das ich mich genau an dem Punkt befinde, wo ich sein wollte?

Richtig, meine Erfahrungen entsprechen nicht seinen Erfahrungen, meine Denkmuster nicht seinen und meine Hallozinationen, nicht den seinigen,
Wenn ich mit dem Verhalten eines anderen Menschen nicht umgehen kann, warum halte ich dann an dieser Person fest?
Weil ich typisch Frau bin und meine mir den Kerl zurecht biegen zu können?
Weil meine vorangegangen erfahrungen immer so aussahen, das ein Mann nach meiner Fason sprang?
Wieso glaube ich eigentlich daran das jeder Mensch so zu sein hat wie ich?

Seine Reaktion ist für mich vollkommen verständlich.
Auch seine Aussage zu deinen Hallozinationen.


Wenn du dich meinst 2x "nett" entschuldigen zu müssen, heisst das für mich noch gar nichts.
Keine Ahnung welche Reaktion dort DEINER meinung nach hätte eintreffen sollen.
Das ist für mich eine Sache, die nehme ich für mich an und habe sie für mich registriert. Nicht mehr und nicht weniger.
Was mir ganz einfach fehlt, an Deiner Stelle ist Dein Invest.
Davon kann ich nichts erkennen.
Vorallem schon finde ich es sehr traurig das die Entschuldigung über Textnachrichten geschah und nicht einmal persönlich oder zumindest per Anruf erfolgte.
Sagt für mich eigentlich aus, das diese Frau für mich nicht weiter tragbar ist und meinen sozialen Standards nicht entspricht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 11:08
In Antwort auf sami_12509986

Wenn
meine JFM Story derer vielen hier ähnelt, Was konnte ich dann für mich als Veränderungsimpuls in meinem Verhalten für mich mitnehmen?
Welche Lehre konnte ich dort für mich mit nehmen im gegenseitigen konstruktiven Verhalten gegenüber einem JFM?
Wenn ich ihn erst gar nicht als JFM sehe? als was sehe ich ihn dann?

Falsch,
nicht er hat mich mit netten Worten gefüttert, sondern ICH habe mich füttern lassen.

Wenn er inkonsequent ist in seinem Verhalten, Dates absagt und sich dann doch trifft, welchen Anteil trage ich dann dabei?
Warum wundere ich mich eigentlich dann darüber, das ich genau an dem Punkt mich befindem, wo ich gerade bin?

Wenn das letzte Date 4 Wochen her ist, Warum schaffe ich es nicht selber mal den Hörer in die Hand zu nehmen und ein date zu arrangieren?
Warum wundere ich mich eigentlich auch hier, das ich mich genau an dem Punkt befinde, wo ich sein wollte?

Richtig, meine Erfahrungen entsprechen nicht seinen Erfahrungen, meine Denkmuster nicht seinen und meine Hallozinationen, nicht den seinigen,
Wenn ich mit dem Verhalten eines anderen Menschen nicht umgehen kann, warum halte ich dann an dieser Person fest?
Weil ich typisch Frau bin und meine mir den Kerl zurecht biegen zu können?
Weil meine vorangegangen erfahrungen immer so aussahen, das ein Mann nach meiner Fason sprang?
Wieso glaube ich eigentlich daran das jeder Mensch so zu sein hat wie ich?

Seine Reaktion ist für mich vollkommen verständlich.
Auch seine Aussage zu deinen Hallozinationen.


Wenn du dich meinst 2x "nett" entschuldigen zu müssen, heisst das für mich noch gar nichts.
Keine Ahnung welche Reaktion dort DEINER meinung nach hätte eintreffen sollen.
Das ist für mich eine Sache, die nehme ich für mich an und habe sie für mich registriert. Nicht mehr und nicht weniger.
Was mir ganz einfach fehlt, an Deiner Stelle ist Dein Invest.
Davon kann ich nichts erkennen.
Vorallem schon finde ich es sehr traurig das die Entschuldigung über Textnachrichten geschah und nicht einmal persönlich oder zumindest per Anruf erfolgte.
Sagt für mich eigentlich aus, das diese Frau für mich nicht weiter tragbar ist und meinen sozialen Standards nicht entspricht.

@endless
Also ich Frage mich gerade, wie Du anhand meiner paar geschriebenen Sätze meinst so über mich urteilen zu können?
Du kennst die Situation doch in voller Umschweife überhaupt nicht, weißt Du wie oft ich ihn um ein Date gebeten habe, kennst Du seine, oder meine Vorgeschichte???NEIN!
Ich habe viel in unsere Bekanntschaft investiert und ich mag ihn so wie er ist, ich will niemanden verändern, genauso wenig wie ich mich verändern lasse! Ich weiß, dass mein Verhalten völlig daneben war, weil ich sauer war! Natürlich war ich sauer, weil ich etwas erwartet habe, was er nicht erfüllt hat. Sicher ist das Mein Problem, aber es geht hier um Verlässlichkeit und das ist für mich ein Grundstein jeder Zwischenmenschlichen Verbindung!
Er will im übrigen nicht telefonieren, da er es hasst! Es gab noch nie ein Telefonat zwischen uns, weil er es nicht wollte. Das akzeptiere ich!
Ich habe mich entschuldigt, ihm gesagt das mein Verhalten daneben war, dass es mir leid tut, dass ich ihn so gern habe wie er ist!
Was soll ich Deiner Meinung nach tun?
Wenn er nicht reagiert, gehe ich davon aus, dass er nicht möchte........und das macht mich sehr traurig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 11:24
In Antwort auf kathi1151

@endless
Also ich Frage mich gerade, wie Du anhand meiner paar geschriebenen Sätze meinst so über mich urteilen zu können?
Du kennst die Situation doch in voller Umschweife überhaupt nicht, weißt Du wie oft ich ihn um ein Date gebeten habe, kennst Du seine, oder meine Vorgeschichte???NEIN!
Ich habe viel in unsere Bekanntschaft investiert und ich mag ihn so wie er ist, ich will niemanden verändern, genauso wenig wie ich mich verändern lasse! Ich weiß, dass mein Verhalten völlig daneben war, weil ich sauer war! Natürlich war ich sauer, weil ich etwas erwartet habe, was er nicht erfüllt hat. Sicher ist das Mein Problem, aber es geht hier um Verlässlichkeit und das ist für mich ein Grundstein jeder Zwischenmenschlichen Verbindung!
Er will im übrigen nicht telefonieren, da er es hasst! Es gab noch nie ein Telefonat zwischen uns, weil er es nicht wollte. Das akzeptiere ich!
Ich habe mich entschuldigt, ihm gesagt das mein Verhalten daneben war, dass es mir leid tut, dass ich ihn so gern habe wie er ist!
Was soll ich Deiner Meinung nach tun?
Wenn er nicht reagiert, gehe ich davon aus, dass er nicht möchte........und das macht mich sehr traurig

Das erste
was du für dich ersteinmal verstehen darfst ist, das ich hier über dich nicht urteile, sondern Feedback zu dem gebe, was hier geschrieben steht.
Warum du Feedback als Wertung oder als Kritik für dich interpretierst, wäre dann hier dein Part.

Natürlich kann ich die Situation nicht im vollen Umfang kennen, Woher auch? Woher hättest auch du eure Situation im vollen Umfang kennen sollen?
Schliesslich kann ich nur den Teil meiner Beziehung kennen, den ich lebe, genauso wie ich nur hier mein Feedback zu dem geben kann, was hier geschrieben steht.

Verlässlichkeit definiere ich für mich selber.
Warum meine ich mich eigentlich von jemandem abhängig machen zu müssen, in dem ich meine mich auf ihn verlassen können zu müssen?
Habe ich keine eigenen Alternativen, das falls es zur Absage kommt, ich dort anderen Tätigkeiten nach gehen kann?
Wenn Verlässlichkeit für mich ein Grundpfeiler einer Beziehung ist,
WARUM HALTE ICH DANN AN DIESER BEZIEHUNG FEST???
WARUM HALTE ICH AN EINEN MENSCHEN FEST, DER MEINEN GRUNDPRINZIPIEN EINER ZWISCHENMENSCHLICHENBEZIEHUNG NICHT ENTSPRICHT???

Wenn er nicht gerne telefoniert, Was hat das mit mir zu tun?

Wenn ich davon ausgehe, das er nicht möchte und mich das traurig stimmt, Warum eröffne ich dann hier einen Thread?
Warum aktzeptiere ich dann einfach nicht sein Verhalten mir gegenüber und ziehe die für mich passenden Konsequenzen daraus?


Wenn ein Mensch meinen Ansprüchen nicht entspricht, dann suche ich mir jemanden der es macht. Erster Punkt.
Wenn ein Mensch zu mir meint er telefoniere nicht gern, interessiert mich das nicht die Bohne. Ich rufe ihn an und sehe dann seine Reaktion darauf, wie er sich gibt. Gefällt mir seine Reaktion, telefonieren wir, gefällt sie mir nicht tritt automatisch Punkt eins in Kraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 11:29
In Antwort auf sami_12509986

Das erste
was du für dich ersteinmal verstehen darfst ist, das ich hier über dich nicht urteile, sondern Feedback zu dem gebe, was hier geschrieben steht.
Warum du Feedback als Wertung oder als Kritik für dich interpretierst, wäre dann hier dein Part.

Natürlich kann ich die Situation nicht im vollen Umfang kennen, Woher auch? Woher hättest auch du eure Situation im vollen Umfang kennen sollen?
Schliesslich kann ich nur den Teil meiner Beziehung kennen, den ich lebe, genauso wie ich nur hier mein Feedback zu dem geben kann, was hier geschrieben steht.

Verlässlichkeit definiere ich für mich selber.
Warum meine ich mich eigentlich von jemandem abhängig machen zu müssen, in dem ich meine mich auf ihn verlassen können zu müssen?
Habe ich keine eigenen Alternativen, das falls es zur Absage kommt, ich dort anderen Tätigkeiten nach gehen kann?
Wenn Verlässlichkeit für mich ein Grundpfeiler einer Beziehung ist,
WARUM HALTE ICH DANN AN DIESER BEZIEHUNG FEST???
WARUM HALTE ICH AN EINEN MENSCHEN FEST, DER MEINEN GRUNDPRINZIPIEN EINER ZWISCHENMENSCHLICHENBEZIEHUNG NICHT ENTSPRICHT???

Wenn er nicht gerne telefoniert, Was hat das mit mir zu tun?

Wenn ich davon ausgehe, das er nicht möchte und mich das traurig stimmt, Warum eröffne ich dann hier einen Thread?
Warum aktzeptiere ich dann einfach nicht sein Verhalten mir gegenüber und ziehe die für mich passenden Konsequenzen daraus?


Wenn ein Mensch meinen Ansprüchen nicht entspricht, dann suche ich mir jemanden der es macht. Erster Punkt.
Wenn ein Mensch zu mir meint er telefoniere nicht gern, interessiert mich das nicht die Bohne. Ich rufe ihn an und sehe dann seine Reaktion darauf, wie er sich gibt. Gefällt mir seine Reaktion, telefonieren wir, gefällt sie mir nicht tritt automatisch Punkt eins in Kraft.

.....
So ist jeder Anders! Und das was Du schreibst teile ich nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 11:55

Hallo Kathi,
aus allem was du hier geschildert hast, sehe ich von seine seite keine interesse an einer feste beziehung zu dir. sicherlich hat er dich gerne, vielleicht sehr gerne, dass hat er dir auch paar mal oder öfters gesagt. nun, ich vermute jetzt mal einfach, das er seinen lebensfokus wo anders hat und zwar an sich selbst und seinen kindern.

so wie der endless dir geschrieben hat, ihr beide habt wohl andere prioritäten im leben und da klafft es auseinander. sprecht nicht die gleiche sprache, daher die missverständnisse in eure kommunikation.

wohnt ihr so weit auseinander da es keine möglichkeiten gibt euch öfters mal zu treffen?
wohl Patchworkfamilie auf beiden seiten ?
jf an sich mögen es nicht wenn es zu kompliziert wird.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 12:02

@ soraya
Danke! Hmm, wir hatten bis dato eigentlich nie ein Verständnis oder Kommunikationsproblem, im Gegenteil!
Ich bin Stier Asz: Löwe vom SZ!
Wahrscheinlich hast Du Recht und er ist genervt, ich weiß auch das ich mich blöd benommen habe!
Was würdest Du tun? Ihn in Ruhe lassen und warten? Schleicht sich ein JFM einfach so ohne Verabschiedung aus dem Leben eines Menschen, oder braucht er nur Zeit?

Zu den Statements von Endless: klar denke ich darüber nach und klar stehen viele Dinge dort geschrieben die Richtig sind. Aber ich kann auch nicht ausschließlich bei mir suchen, wenn ich viel Rücksicht genommen habe, auf seine Bedürfnisse eingegangen bin etc..! Zu so einer Sitation gehören immer 2 und jeder Mensch hat irgendwo Hoffnungen und Erwartungen an andere Menschen, da kann ich noch so Selbstreflektierend denken!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 12:10
In Antwort auf zelda_12068091

Hallo Kathi,
aus allem was du hier geschildert hast, sehe ich von seine seite keine interesse an einer feste beziehung zu dir. sicherlich hat er dich gerne, vielleicht sehr gerne, dass hat er dir auch paar mal oder öfters gesagt. nun, ich vermute jetzt mal einfach, das er seinen lebensfokus wo anders hat und zwar an sich selbst und seinen kindern.

so wie der endless dir geschrieben hat, ihr beide habt wohl andere prioritäten im leben und da klafft es auseinander. sprecht nicht die gleiche sprache, daher die missverständnisse in eure kommunikation.

wohnt ihr so weit auseinander da es keine möglichkeiten gibt euch öfters mal zu treffen?
wohl Patchworkfamilie auf beiden seiten ?
jf an sich mögen es nicht wenn es zu kompliziert wird.

lg

@ratlose
Hallo, uns trennen nur 40 km! Er ist sehr verletzt worden in seiner letzten Bez. und hatte, oder hat ein gebrochenes Herz!
Er war eigentlich derjenige der seine Gefühle mir gegenüber ergründen wollte, so sagte er vor ein paar Wochen.
Ich hab so oft nach einem Treffen gefragt, aber es kam nichts zustande!
Er hat sich bei mir dafür entschuldigt mit den Worten es tut ihm leid, das er ist wie er ist und das er aufgrund seiner Verletztheit keine Rücksicht auf andere Gefühle nimmt!
Ich muss dazu sagen ihm wurde übel zugesetzt in letzter Bez.!
Ich hatte immer Verständnis, hab Rücksicht genommen war da...etc! Irgendwann habe ich mich über sein rücksichtsloses Verhalten das ich ihm diese vorwurfsvolle Mail geschrieben habe...! Und nun Funkstille.., jeder Kontaktversuch ohne Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 12:25
In Antwort auf kathi1151

@ratlose
Hallo, uns trennen nur 40 km! Er ist sehr verletzt worden in seiner letzten Bez. und hatte, oder hat ein gebrochenes Herz!
Er war eigentlich derjenige der seine Gefühle mir gegenüber ergründen wollte, so sagte er vor ein paar Wochen.
Ich hab so oft nach einem Treffen gefragt, aber es kam nichts zustande!
Er hat sich bei mir dafür entschuldigt mit den Worten es tut ihm leid, das er ist wie er ist und das er aufgrund seiner Verletztheit keine Rücksicht auf andere Gefühle nimmt!
Ich muss dazu sagen ihm wurde übel zugesetzt in letzter Bez.!
Ich hatte immer Verständnis, hab Rücksicht genommen war da...etc! Irgendwann habe ich mich über sein rücksichtsloses Verhalten das ich ihm diese vorwurfsvolle Mail geschrieben habe...! Und nun Funkstille.., jeder Kontaktversuch ohne Erfolg

Dann
ist es wohl wie ich vermutet : er ist noch nicht bereit sich auf eine feste beziehung einzulassen. er will erstmal seien eigene baustelle aufräumen bevor er bereit ist sich auf eine neue einzulassen.

kenn ich auch von mir. erstmal altes abschließen bevor neues angefangen wird. finde ich persönlich jedenfalls besser , damit die neue beziehung eine gute und reale chance hat zu wachsen und zu gedeihen. altlasten in die neue beziehung zu schleppen ist sehr mühsam und erfordert sehr viel kraft, die nicht jeder bereit ist, in die neue beziehung zu investieren. besonders schwierig finde ich zumindest aus jf sicht, wenn kinder involviert sind. man möchte ertsmal den menschen kennenlernen und mit ihm eine beziehung eingehen bevor man dann noch die kinder, mit allen belangen was sie betrifft , mit ins boot zieht. ist ein drahtseilakt, jf sind da, zumindest diejenigen die ich sehr gut kenne , sehr ähnlich gestrickt.
ich kann mir denken das er in seine mkopf tausende gedanken hat und szenarien abspielt, was wäre wenn ? jedoch wird er sich für die variante entschließen, allein mit seinen kinder durch, bis er eingermaßen auf den eigenen beinen steht und seine stabilität hat.
für eine jf ,die kinder hat ist sehr wichtig ob sich der neue partner mit den kinder versteht egal wie die gefühle für die person sind. wenn esda happert, dann wird sich jf auch von den menschen zurückziehen. jf sind familienmenschen, sehr wohl bedacht auf wohlergehen ihren liebsten.

ich weiß nicht wie alt die kinder sind ,vermute so im alter zwischen 8-10 jahre ? meine prognose : er wird erst in ca. 5 jahre soweit sein. weiß nicht ob du so lange auf ihn warten möchtest, da du sicherlich andere prios hast als er jetzt.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 12:35

Hi Kathi!
Bin vor geraumer Zeit ebenfalls wegen einem JFM auf dieses Forum gestoßen und konnte da durch diverse threads einiges an neuen Einblicken gewinnen, dies, obwohl ich mit einem JFM (Bruder) aufgewachsen bin und einige nähere Bekannte ebenfalls JFM gewesen sind bzw. sind.
Feststellen musste ich für mich, dass dann doch einige hier beschriebenen Charaktereigenschaften auch auf meine JFM zutrafen/zutreffen und trotz dem, dass kein aktuelles Problem mehr meinerseits besteht, bin ich hier irgendwie hängengeblieben , weil, im Gegensatz zum realen Leben, hier sich die JF eher mit ihren Gefühlen outen (beziehe dies nur auf meine JFs) und mir dies gefällt, da ich eher der Typ bin, der sein Herz auf der Zunge trägt.

Nun zu deinem Text bzw. deinen Fragen bezogen auf meine Erfahrungen:
Nach dem Kennenlernen meines JFM ging die Initiative auch eher von mir aus, wobei ich feststellen musste, dass er mich bei jedem Date unheimlich genau checkte - so nach dem Motto: "Die Katze im Sack werde ich sicher nicht kaufen." Bereits zu Anfang bekritelte er mal mein Äußeres, dann wieder meine Sichtweise usw. und trotzdem ging er immer wieder auf ein neuerliches Date mit mir ein. Irgendwann verfestigte sich ein gewisses Ritual und wir schrieben uns via SmS mindestens einmal am Tag - wir sind irgendwie sowas wie Freunde geworden (und im Gegensatz zu mir wusste er über mich bereits so ziemlich alles: Angefangen vom Sternzeichen bis hin zur Regelmäßigkeit meiner monatlichen Periode ). Während dieser Zeit, ging so ca. ein halbes Jahr, war er mal unheimlich nett, mir irrsinnig nahe, im nächsten Moment jedoch wieder verschlossen und im Rückzugsmodus. Ich meinerseits hatte dies zwar auch nicht richtig verstanden, doch ließ ich ihn, immerhin gibt es ja auch noch andere Dinge im Leben, als so ein Rumgezicke (so mein Empfinden damals). Nach gut einem halben Jahr kamen wir "zusammen". Jetzt sind es gut eineinhalb Jahre, dass wir Tisch und Bett teilen und in dieser Zeit habe ich gezählte fünfmal gehört "Ich habe dich lieb." und genau einmal "Ich habe dich vermisst.".
Trotzdem merke ich an seinem Handeln und Tun, dass seine Gefühle für mich da sind und zwar ausreichend. Und das reicht. Er hat akzeptiert, dass ich sofort rausbrülle, wenn mir was passt bzw. nicht passt, ich habe gelernt auf seine andere Sprache (Körpersprache) zu achten ...... .

Quintessenz: JFM, so wie ich sie kenne, sind nicht gefühlskalt, sondern zeigen es nur nicht so gut und wirken so nur nach außen hin. Wollen JFM etwas, dann können sie sehr hartnäckig ihr Ziel verfolgen, sprich, ist ihr Ziel eine Frau, so bleiben sie am Ball, wenn auch nicht aufdringlich, sondern mit immer wieder melden - präsent sein. JFM sprechen, wenn sie es denn tun , klare Worte, denen man auch gerne glauben darf und JFM haben Wertigkeiten im Leben, die vielleicht für jemanden anderen nicht gerade mal so nachvollziehbar sind und diese Abstufung nach Wertigkeit ziehen sie auch durch (macht man sie darauf aufmerksam, schauen sie erstaunt, denn so haben sie es nicht gesehen - heißt aber nicht, dass sie sich dann ändern werden, denn so sehen sie es eben).

Das ist eben das, was mir auf Grund deines Textes mal an Charaktereigenschaften bei einem JFM einfällt.

Vielleicht kann es dir ja ein bisschen weiterhelfen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 12:38
In Antwort auf zelda_12068091

Dann
ist es wohl wie ich vermutet : er ist noch nicht bereit sich auf eine feste beziehung einzulassen. er will erstmal seien eigene baustelle aufräumen bevor er bereit ist sich auf eine neue einzulassen.

kenn ich auch von mir. erstmal altes abschließen bevor neues angefangen wird. finde ich persönlich jedenfalls besser , damit die neue beziehung eine gute und reale chance hat zu wachsen und zu gedeihen. altlasten in die neue beziehung zu schleppen ist sehr mühsam und erfordert sehr viel kraft, die nicht jeder bereit ist, in die neue beziehung zu investieren. besonders schwierig finde ich zumindest aus jf sicht, wenn kinder involviert sind. man möchte ertsmal den menschen kennenlernen und mit ihm eine beziehung eingehen bevor man dann noch die kinder, mit allen belangen was sie betrifft , mit ins boot zieht. ist ein drahtseilakt, jf sind da, zumindest diejenigen die ich sehr gut kenne , sehr ähnlich gestrickt.
ich kann mir denken das er in seine mkopf tausende gedanken hat und szenarien abspielt, was wäre wenn ? jedoch wird er sich für die variante entschließen, allein mit seinen kinder durch, bis er eingermaßen auf den eigenen beinen steht und seine stabilität hat.
für eine jf ,die kinder hat ist sehr wichtig ob sich der neue partner mit den kinder versteht egal wie die gefühle für die person sind. wenn esda happert, dann wird sich jf auch von den menschen zurückziehen. jf sind familienmenschen, sehr wohl bedacht auf wohlergehen ihren liebsten.

ich weiß nicht wie alt die kinder sind ,vermute so im alter zwischen 8-10 jahre ? meine prognose : er wird erst in ca. 5 jahre soweit sein. weiß nicht ob du so lange auf ihn warten möchtest, da du sicherlich andere prios hast als er jetzt.

lg

@ ratlose
Danke! Also er hat 2 Kinder im Alter von 3&7 Jahren. Ich habe auch eine 4 jährige Tochter und sie hat immer Priorität!
Das was Du sagst passt irgendwie völlig, er sagt er zerdenkt vieles! Aber ich hatte immer das Gefühl ich konnte ihn ein Stück weit " mitreißen", hatte oft das Gefühl er ist mir nah! Dann halt völliger Rückzug und jetzt nix mehr! Ich bin ein recht bodenständiger, ruhiger,nachdenklicher , humorvoller Mensch und habe immer gemerkt das ihm meine ich sag mal liebevolle Art gefallen hat!
Meinst Du er wird sich nochmal melden? Soll oder kann ich noch irgendwas tun?? Ich bin mir sehr sicher, dass er mich gern hat, aber ich will ihn auch nicht nerven!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 12:49
In Antwort auf nesrin_12257426

Hi Kathi!
Bin vor geraumer Zeit ebenfalls wegen einem JFM auf dieses Forum gestoßen und konnte da durch diverse threads einiges an neuen Einblicken gewinnen, dies, obwohl ich mit einem JFM (Bruder) aufgewachsen bin und einige nähere Bekannte ebenfalls JFM gewesen sind bzw. sind.
Feststellen musste ich für mich, dass dann doch einige hier beschriebenen Charaktereigenschaften auch auf meine JFM zutrafen/zutreffen und trotz dem, dass kein aktuelles Problem mehr meinerseits besteht, bin ich hier irgendwie hängengeblieben , weil, im Gegensatz zum realen Leben, hier sich die JF eher mit ihren Gefühlen outen (beziehe dies nur auf meine JFs) und mir dies gefällt, da ich eher der Typ bin, der sein Herz auf der Zunge trägt.

Nun zu deinem Text bzw. deinen Fragen bezogen auf meine Erfahrungen:
Nach dem Kennenlernen meines JFM ging die Initiative auch eher von mir aus, wobei ich feststellen musste, dass er mich bei jedem Date unheimlich genau checkte - so nach dem Motto: "Die Katze im Sack werde ich sicher nicht kaufen." Bereits zu Anfang bekritelte er mal mein Äußeres, dann wieder meine Sichtweise usw. und trotzdem ging er immer wieder auf ein neuerliches Date mit mir ein. Irgendwann verfestigte sich ein gewisses Ritual und wir schrieben uns via SmS mindestens einmal am Tag - wir sind irgendwie sowas wie Freunde geworden (und im Gegensatz zu mir wusste er über mich bereits so ziemlich alles: Angefangen vom Sternzeichen bis hin zur Regelmäßigkeit meiner monatlichen Periode ). Während dieser Zeit, ging so ca. ein halbes Jahr, war er mal unheimlich nett, mir irrsinnig nahe, im nächsten Moment jedoch wieder verschlossen und im Rückzugsmodus. Ich meinerseits hatte dies zwar auch nicht richtig verstanden, doch ließ ich ihn, immerhin gibt es ja auch noch andere Dinge im Leben, als so ein Rumgezicke (so mein Empfinden damals). Nach gut einem halben Jahr kamen wir "zusammen". Jetzt sind es gut eineinhalb Jahre, dass wir Tisch und Bett teilen und in dieser Zeit habe ich gezählte fünfmal gehört "Ich habe dich lieb." und genau einmal "Ich habe dich vermisst.".
Trotzdem merke ich an seinem Handeln und Tun, dass seine Gefühle für mich da sind und zwar ausreichend. Und das reicht. Er hat akzeptiert, dass ich sofort rausbrülle, wenn mir was passt bzw. nicht passt, ich habe gelernt auf seine andere Sprache (Körpersprache) zu achten ...... .

Quintessenz: JFM, so wie ich sie kenne, sind nicht gefühlskalt, sondern zeigen es nur nicht so gut und wirken so nur nach außen hin. Wollen JFM etwas, dann können sie sehr hartnäckig ihr Ziel verfolgen, sprich, ist ihr Ziel eine Frau, so bleiben sie am Ball, wenn auch nicht aufdringlich, sondern mit immer wieder melden - präsent sein. JFM sprechen, wenn sie es denn tun , klare Worte, denen man auch gerne glauben darf und JFM haben Wertigkeiten im Leben, die vielleicht für jemanden anderen nicht gerade mal so nachvollziehbar sind und diese Abstufung nach Wertigkeit ziehen sie auch durch (macht man sie darauf aufmerksam, schauen sie erstaunt, denn so haben sie es nicht gesehen - heißt aber nicht, dass sie sich dann ändern werden, denn so sehen sie es eben).

Das ist eben das, was mir auf Grund deines Textes mal an Charaktereigenschaften bei einem JFM einfällt.

Vielleicht kann es dir ja ein bisschen weiterhelfen.

LG

@incca
Hallo Incca,

also Anfangs hatte ich das Gefühl, er ist Feuer& Flamme, dieses Gefühl hielt genau 3 Tage, denn dann fing er an zu denken...!
Wie gesagt er steckt in ner verzwickten Ex Bez. Geschichte mit 2 Kids.
Wir haben jeden Tag geschrieben, er sagte mir wie besonders ich sei, schickte mir Fotos seiner Kinder, lobte meine Kochkünste etc...!
Er hat nie nach einem Treffen gefragt, ich mehrfach und irgendwann klappte es, dass 3. Date! Er musterte mich auch von oben bis unten, machte versteckte Komplimente und suchte immer den direkten Augenkontakt! Es war ein schönes Date! Danach wieder Rückzug, dann meinte er er will seine Gefühle für mich ergründen...! Die Mails wurden weniger, oberflächlicher..., er antwortete nicht oder erst Tage später! Darauf hab ich halt angefangen zu motzen, da ich schon Hoffnungen oder Erwartungen hatte! Seine Reaktion s.o., er hat mich gern, keine andere kennengelernt, ich bringe soviel Druck in die Sache! Seitdem Funkstille, trotz mehrfacher Kontaktversuche und Entschuldigungen meinerseits!!!
Ist das normal? Was würdest Du tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 13:12
In Antwort auf kathi1151

@ ratlose
Danke! Also er hat 2 Kinder im Alter von 3&7 Jahren. Ich habe auch eine 4 jährige Tochter und sie hat immer Priorität!
Das was Du sagst passt irgendwie völlig, er sagt er zerdenkt vieles! Aber ich hatte immer das Gefühl ich konnte ihn ein Stück weit " mitreißen", hatte oft das Gefühl er ist mir nah! Dann halt völliger Rückzug und jetzt nix mehr! Ich bin ein recht bodenständiger, ruhiger,nachdenklicher , humorvoller Mensch und habe immer gemerkt das ihm meine ich sag mal liebevolle Art gefallen hat!
Meinst Du er wird sich nochmal melden? Soll oder kann ich noch irgendwas tun?? Ich bin mir sehr sicher, dass er mich gern hat, aber ich will ihn auch nicht nerven!

Da
du auch ein kind hast ,erschwert es noch zusätzlich in meinen augen. er ist voll bewusst, wenn er mit dir in eine beziehung eingeht, geht er auch eine beziehung zu deiner töchter. somit hätten wir insgesamt 5 menschen die in einem boot sitzen und versuchen irgendwie in eine richtung zu rudern. er nimmt auch die verantwortung für deinen wohl udn wohl deines kindes, das ist das was er gemeint hat : er kann dir nicht gerecht werden.

ich kann echt nicht nachvollziehen das viele menschen eine beziehung die entsteht nur auf den gefühlen aufbaut. sichrlich sind die gefühle ausschlaggebend aber wenn der rest nicht stimmt, dann kann nichts mehr wachsen und gedeihen. ich bin immer wieder erstaunt wie erwachsene menschen von sich geben : wenn jemand WILL dann tut er auch. ja, die wille ist wichtig aber nicht alles, es kommt so viele faktoren dazwischen, die darüber entscheiden ob die beziehung bestand hat oder nicht.

ich habe persönlich so eine beziehung beendet obwohl die gefühle auf beiden seite stark waren. aber er hat zwei kleinere töchter gehabt, meine söhne sind fast erwachsen. die mädchen sahen mich vom ersten augenblick als mutterersatz, besonders weil die eigene mutter sie verlassen hat und im stich gelassen hat. ich stellte mir dann die fragen : kann ich das erfüllen ? kann ich diesne mädchen alldas geben in den nächsten jahren bis sie aus der haus sind? was ist mit mir und meinen lebensprioitäten? möchte ich nochmals so in dem sinne eine familie gründen und mich für die jahre binden, bis ich wieder mich nur diesem menschen widmen kann ? ich war sehr ehrlich zu mir, ich sah trotz allen gefühlen die ich zu diesem menschen hatte, keine gemeinsame zukunft in der alle beteiligten zu ihrem recht kommen. daher habe ich mit ihm geredet und darauf hin die beziehung beendet. er hat nicht verstanden , aber ich musste einen anderen weg einschlagen was ich auch tat.

daher, überfrage dich was du genau möchtest, trotz allen gefühlen.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 15:26
In Antwort auf zelda_12068091

Da
du auch ein kind hast ,erschwert es noch zusätzlich in meinen augen. er ist voll bewusst, wenn er mit dir in eine beziehung eingeht, geht er auch eine beziehung zu deiner töchter. somit hätten wir insgesamt 5 menschen die in einem boot sitzen und versuchen irgendwie in eine richtung zu rudern. er nimmt auch die verantwortung für deinen wohl udn wohl deines kindes, das ist das was er gemeint hat : er kann dir nicht gerecht werden.

ich kann echt nicht nachvollziehen das viele menschen eine beziehung die entsteht nur auf den gefühlen aufbaut. sichrlich sind die gefühle ausschlaggebend aber wenn der rest nicht stimmt, dann kann nichts mehr wachsen und gedeihen. ich bin immer wieder erstaunt wie erwachsene menschen von sich geben : wenn jemand WILL dann tut er auch. ja, die wille ist wichtig aber nicht alles, es kommt so viele faktoren dazwischen, die darüber entscheiden ob die beziehung bestand hat oder nicht.

ich habe persönlich so eine beziehung beendet obwohl die gefühle auf beiden seite stark waren. aber er hat zwei kleinere töchter gehabt, meine söhne sind fast erwachsen. die mädchen sahen mich vom ersten augenblick als mutterersatz, besonders weil die eigene mutter sie verlassen hat und im stich gelassen hat. ich stellte mir dann die fragen : kann ich das erfüllen ? kann ich diesne mädchen alldas geben in den nächsten jahren bis sie aus der haus sind? was ist mit mir und meinen lebensprioitäten? möchte ich nochmals so in dem sinne eine familie gründen und mich für die jahre binden, bis ich wieder mich nur diesem menschen widmen kann ? ich war sehr ehrlich zu mir, ich sah trotz allen gefühlen die ich zu diesem menschen hatte, keine gemeinsame zukunft in der alle beteiligten zu ihrem recht kommen. daher habe ich mit ihm geredet und darauf hin die beziehung beendet. er hat nicht verstanden , aber ich musste einen anderen weg einschlagen was ich auch tat.

daher, überfrage dich was du genau möchtest, trotz allen gefühlen.

lg

Kann dir
betreffend Kids da nur zu 100% zustimmen.
Auch meine JF tat sich anfangs ziemlich schwer zu "akzeptieren", dass es mich nur im Trio gibt.
Seine Bedingungen ganz zu Anfang waren, dass die Treffen ausschließlich bei ihm stattfinden. Erst als ich anmerkte, dass eine Beziehung ein Geben und Nehmen ist und mir vorkommt, dass nur ich gebe (also in Bezug auf Zeit, in der ich zwischen meinen Kids und ihm hin- und herjounglierte), kam ein Ruck seinerseits und er begann anfangs sporadisch bei mir zu nächtigen (kam allerdings immer erst ab ca. 22.00 Uhr, da er wusste, da auch mein "Kleinster" dann im Bett war) und erst so nach und nach wurde es immer öfter. Erst seit gut 5 Monaten habe ich das Gefühl, er kommt gerne (jetzt wohnt er auch so gut wie bei uns). Auch bemerke ich, dass er die Kids in all seinen Entscheidungen mit einbezieht - sie sowohl zur Mitarbeit im Haushalt animiert, als auch dazu animiert, indem er z.B. mit meinem Sohn motivierende Matches ausmacht, um ihn von seinem PC wegzulocken (heißt, er macht sich mit mir Gedanken über das Wohl der Kids).

Allerdings sollte man vielleicht auch Bedenken, dass sowohl das Alter als auch andere Faktoren eine große Rolle spielen, ob jemand sich eher auf so etwas einlassen kann bzw. will. So sagt meine JF, dass sie gerne, obwohl ich klar und deutlich zu verstehen gegeben habe, dass für mich keine Schwangerschaft mehr in Frage kommt, Kinder bekommen möchte. Wie dies zu deuten ist in Bezug auf meine Person lasse ich einfach einmal dahingestellt - ich versuche das Hier und Jetzt zu leben und werde mir gegebenenfalls konkrete Gedanken machen, wenn es dann soweit ist.

Was ich damit sagen möchte: Zwischen uns herrscht zukunftsorientiert eine Unstimmigkeit und trotzdem ist Junfrau gewillt, zu bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 16:12
In Antwort auf kathi1151

@incca
Hallo Incca,

also Anfangs hatte ich das Gefühl, er ist Feuer& Flamme, dieses Gefühl hielt genau 3 Tage, denn dann fing er an zu denken...!
Wie gesagt er steckt in ner verzwickten Ex Bez. Geschichte mit 2 Kids.
Wir haben jeden Tag geschrieben, er sagte mir wie besonders ich sei, schickte mir Fotos seiner Kinder, lobte meine Kochkünste etc...!
Er hat nie nach einem Treffen gefragt, ich mehrfach und irgendwann klappte es, dass 3. Date! Er musterte mich auch von oben bis unten, machte versteckte Komplimente und suchte immer den direkten Augenkontakt! Es war ein schönes Date! Danach wieder Rückzug, dann meinte er er will seine Gefühle für mich ergründen...! Die Mails wurden weniger, oberflächlicher..., er antwortete nicht oder erst Tage später! Darauf hab ich halt angefangen zu motzen, da ich schon Hoffnungen oder Erwartungen hatte! Seine Reaktion s.o., er hat mich gern, keine andere kennengelernt, ich bringe soviel Druck in die Sache! Seitdem Funkstille, trotz mehrfacher Kontaktversuche und Entschuldigungen meinerseits!!!
Ist das normal? Was würdest Du tun?

Normal, nicht normal ....
sry, aber das kann ich dir so nicht sagen.
Ich finde halt unter der Perspektive deines Textes, dass du echt viel Druck in die Sache gebracht hast.
Anstatt dass du es langsam anlaufen hast lassen, bist du voll hineingeprescht.
Gewusst hast du von seiner Vorgeschichte, seinen Ängsten und auch Sorgen. Dass du ungeduldig gewesen bist, verständlich, doch unter gegebenen Umständen, die er dir erzählt hat, wäre eine relaxte Freundschaft sicher besser gewesen. Nun denn, wie sagt man so schön bei uns: Hinter dir reitet die Urschl , heißt, kannst jetzt eh nix mehr machen, ist passiert.

Was ich tun würde?
Nun, du sagst, er antwortet dir nicht mehr. Ein nochmaliger Versuch ihn wenigstens persönlich an die Strippe zu bekommen, wenn das nicht möglich ist, ihm nochmals eine Email oder eine SmS (wobei Email besser, da mehr Erklärungsraum möglich) schicken, das würde ich tun.
Ich würde ihm dann im Groben erklären, was für ein Typ Mensch ich bin und weshalb ich so reagiert habe. Weiters würde ich ihm zu verstehen geben, dass ich mir Gedanken über meine Vorgehensweise gemacht habe und nun zu dem Schluss gekommen bin, dass es nicht unbedingt das Gelbe vom Ei war. Ich würde ihm weiterhin die Freundschaft anbieten, würde ihm weiterhin anbieten, für ihn da zu sein, wenn es nötig ist und ihm auch sagen, dass ich keinesfalls mehr Druck machen möchte.

Dann gilt es eigentlich nur noch abzuwarten, was geschieht. Geschieht nichts mehr , tja, dann wars das wohl.
Ansonsten vorerst mal mit dem Leben, was sich bietet und weiterhin ein eigenständiger Mensch bleiben, ohne an irgendetwas zu klammern (bedenke, nur du bist du, wenn du du bist und nur dann wirst du von anderen akzeptiert, wie du bist).

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 18:13
In Antwort auf nesrin_12257426

Normal, nicht normal ....
sry, aber das kann ich dir so nicht sagen.
Ich finde halt unter der Perspektive deines Textes, dass du echt viel Druck in die Sache gebracht hast.
Anstatt dass du es langsam anlaufen hast lassen, bist du voll hineingeprescht.
Gewusst hast du von seiner Vorgeschichte, seinen Ängsten und auch Sorgen. Dass du ungeduldig gewesen bist, verständlich, doch unter gegebenen Umständen, die er dir erzählt hat, wäre eine relaxte Freundschaft sicher besser gewesen. Nun denn, wie sagt man so schön bei uns: Hinter dir reitet die Urschl , heißt, kannst jetzt eh nix mehr machen, ist passiert.

Was ich tun würde?
Nun, du sagst, er antwortet dir nicht mehr. Ein nochmaliger Versuch ihn wenigstens persönlich an die Strippe zu bekommen, wenn das nicht möglich ist, ihm nochmals eine Email oder eine SmS (wobei Email besser, da mehr Erklärungsraum möglich) schicken, das würde ich tun.
Ich würde ihm dann im Groben erklären, was für ein Typ Mensch ich bin und weshalb ich so reagiert habe. Weiters würde ich ihm zu verstehen geben, dass ich mir Gedanken über meine Vorgehensweise gemacht habe und nun zu dem Schluss gekommen bin, dass es nicht unbedingt das Gelbe vom Ei war. Ich würde ihm weiterhin die Freundschaft anbieten, würde ihm weiterhin anbieten, für ihn da zu sein, wenn es nötig ist und ihm auch sagen, dass ich keinesfalls mehr Druck machen möchte.

Dann gilt es eigentlich nur noch abzuwarten, was geschieht. Geschieht nichts mehr , tja, dann wars das wohl.
Ansonsten vorerst mal mit dem Leben, was sich bietet und weiterhin ein eigenständiger Mensch bleiben, ohne an irgendetwas zu klammern (bedenke, nur du bist du, wenn du du bist und nur dann wirst du von anderen akzeptiert, wie du bist).

LG

@incca
Ja ich bin ich und ich denke das sollte ich auch bleiben!
Er sagte das mit dem Druck ja auch und er war in seiner letzten Mail in der er das schrieb echt böse, trotzdem schrieb er das er mich gern hat....! Ich empfinde diesen Druck gar nicht als solchen, dieses Hick Hack geht 4 Monate so und irgendwann spielen auch mal meine Gefühle verrückt! Wenn er in dieser Zeit, oder auch jetzt kein Interesse an mir hat, würde ich mir einfach nur Klarheit seinerseits wünschen! Aber er betonte immer wieder das er mich gern hat...!
Klare Wünsche hat er nie geäußert, es war für mich schwer und ich war immer bedacht ihm emotional nicht auf die Füße zu treten und hab das alles auf freundschaftlicher Schiene laufen lassen!!
Im Nachhinein fällt mir ein, dass ich mich Anfang letzter Woche mit seiner Schwester über ihn unterhalten habe und einfach aus Verzweiflung um Rat gebeten habe. Ich hatte sie gebeten ihm nichts zu erzählen..., vielleicht hat sie ihr Versprechen nicht gehalten und er ist deswegen sauer, fühlt sich verraten oder ähnliches!?!
Vielleicht sollte ich ihn darauf ansprechen!?
Da Du JFM Erfahren bist..., geht ein JFM nach einer schönen Zeit und Sätzen wie ich hab Dich gern, nach allem Verständnis und aller Geduld meinerseits einfach ohne etwas zu sagen? Keine Erklärung, kein ich mag nicht mehr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2012 um 7:52
In Antwort auf nesrin_12257426

Kann dir
betreffend Kids da nur zu 100% zustimmen.
Auch meine JF tat sich anfangs ziemlich schwer zu "akzeptieren", dass es mich nur im Trio gibt.
Seine Bedingungen ganz zu Anfang waren, dass die Treffen ausschließlich bei ihm stattfinden. Erst als ich anmerkte, dass eine Beziehung ein Geben und Nehmen ist und mir vorkommt, dass nur ich gebe (also in Bezug auf Zeit, in der ich zwischen meinen Kids und ihm hin- und herjounglierte), kam ein Ruck seinerseits und er begann anfangs sporadisch bei mir zu nächtigen (kam allerdings immer erst ab ca. 22.00 Uhr, da er wusste, da auch mein "Kleinster" dann im Bett war) und erst so nach und nach wurde es immer öfter. Erst seit gut 5 Monaten habe ich das Gefühl, er kommt gerne (jetzt wohnt er auch so gut wie bei uns). Auch bemerke ich, dass er die Kids in all seinen Entscheidungen mit einbezieht - sie sowohl zur Mitarbeit im Haushalt animiert, als auch dazu animiert, indem er z.B. mit meinem Sohn motivierende Matches ausmacht, um ihn von seinem PC wegzulocken (heißt, er macht sich mit mir Gedanken über das Wohl der Kids).

Allerdings sollte man vielleicht auch Bedenken, dass sowohl das Alter als auch andere Faktoren eine große Rolle spielen, ob jemand sich eher auf so etwas einlassen kann bzw. will. So sagt meine JF, dass sie gerne, obwohl ich klar und deutlich zu verstehen gegeben habe, dass für mich keine Schwangerschaft mehr in Frage kommt, Kinder bekommen möchte. Wie dies zu deuten ist in Bezug auf meine Person lasse ich einfach einmal dahingestellt - ich versuche das Hier und Jetzt zu leben und werde mir gegebenenfalls konkrete Gedanken machen, wenn es dann soweit ist.

Was ich damit sagen möchte: Zwischen uns herrscht zukunftsorientiert eine Unstimmigkeit und trotzdem ist Junfrau gewillt, zu bleiben.

Mir
fiel es nicht schwer zu akzeptieren, dass ihn damals, so wie bei dir, nur im trio gab. immerhin habe ich selbst drei kinder, alle sind absolute wunschkinder gewesen

nur, zu damaliger zeit, waren meine lebensprioritäten nicht mehr auf die kinder fokussiert, weil ich diesen lebensabschnitt für mich als abgeschlossen betrachtet habe.

ich war sehr präsent , jeden tag. sie wollten keinen abend ins bett gehen, bevor ich ihnen nicht eine geschichte vorlas, weil sie dies von ihre mutter niemals gehabt haben. und ansonsten, haben wir sehr viel gemeinsam unternommen.
nun, die frage die ich mir damals stellte, möchte ich dies wirklich auf die einige jahre auf mich aufnehmen, da ich sehr verantwortungsbewusst mit menschen umgehen , besonders mit ihren gefühlen. die entscheidung fiel mir sicherlich nicht leicht, aber die habe ich getroffen.

um bei der astrologie zu blieben, jf ist ein zeichen der zwischen zwei pforten steht. zwei welten so zu sagen. von einen schönen frühling und sommer zeit, steht sie an der schwelle zur herbst und winter. es ist egal, wie sie aufwächst, egal, wie und welche andere faktoren und planeten in ihrem horoskop sind, sie wird immer entscheiden, wer oder was der herbst und winter überlebt. es ist ihre bestimmung so zu leben. sie wird sich niemals so leichtfertig über den anderen stellen, aber sie wird immer so handeln, zu entschieden, was für die gemeinschaft und ihre mitmenschen gut ist und einen gesunden keim hat und was nicht mehr zu gebrauchen ist. ich weiß dass es komisch klingt aber dass ist ihr platz im zoodiak.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2012 um 9:07
In Antwort auf kathi1151

@incca
Ja ich bin ich und ich denke das sollte ich auch bleiben!
Er sagte das mit dem Druck ja auch und er war in seiner letzten Mail in der er das schrieb echt böse, trotzdem schrieb er das er mich gern hat....! Ich empfinde diesen Druck gar nicht als solchen, dieses Hick Hack geht 4 Monate so und irgendwann spielen auch mal meine Gefühle verrückt! Wenn er in dieser Zeit, oder auch jetzt kein Interesse an mir hat, würde ich mir einfach nur Klarheit seinerseits wünschen! Aber er betonte immer wieder das er mich gern hat...!
Klare Wünsche hat er nie geäußert, es war für mich schwer und ich war immer bedacht ihm emotional nicht auf die Füße zu treten und hab das alles auf freundschaftlicher Schiene laufen lassen!!
Im Nachhinein fällt mir ein, dass ich mich Anfang letzter Woche mit seiner Schwester über ihn unterhalten habe und einfach aus Verzweiflung um Rat gebeten habe. Ich hatte sie gebeten ihm nichts zu erzählen..., vielleicht hat sie ihr Versprechen nicht gehalten und er ist deswegen sauer, fühlt sich verraten oder ähnliches!?!
Vielleicht sollte ich ihn darauf ansprechen!?
Da Du JFM Erfahren bist..., geht ein JFM nach einer schönen Zeit und Sätzen wie ich hab Dich gern, nach allem Verständnis und aller Geduld meinerseits einfach ohne etwas zu sagen? Keine Erklärung, kein ich mag nicht mehr?

Erstens:
Ich denke schon, dass er klare Wünsche geäußert hat. Er hat gemeint, er müsse seine Gefühle für dich erst ergründen und er hat gesagt, du würdest zu viel Druck auf ihn ausüben. Dieses Hick Hack, wie du es nennst, empfinde ich aus seiner Sicht als "Abwägen der Situation": Wie du in sein Leben passen könntest, auf was er sich gefasst machen müsste, welche Konsequenzen es nach sich ziehen würde in Bezug auf Kinder, Ex-Beziehung etc., etc.. Alles eher pragmatisch. So wie ich JF kenne, sind sie eher .... weiß gar nicht, wie ich es richtig beschreiben kann ...... "schwermütig"?!?!? Nicht unbedingt von Leichtigkeit umgeben. Sie denken, analysieren, zerklauben, ziehen Punkte ins Kalkül, über die ein anderer Mensch vielleicht nur den Kopf schütteln würde, weil vielleicht "noch nicht" so wichtig bzw. niemals aktuell daran gedacht ..... .
Als Beispiel: Ich ließ mal bei meiner JF den Satz fallen: "Meinen EX musste ich, als ich noch zur Gänze bei meinen Kids zu Hause war und nicht selbst verdiente, um jeden Cent anbetteln."
Wochen später gab es einen Vorfall mit meiner Tochter, heißt, sie erschien meiner JF undankbar. Es ging ums Geld. Sofort griff er diesen von mir nur nebenbei hingeworfenen Satz auf und übertrug ihn auf die aktuelle Situation.
Was ich damit meine: JF, zumindest jene, wie ich sie kenne, haben so etwas wie ein Elefantengehirn .... - saugen auch noch so für einen selbst unwichtige Details in sich auf.

..... und dies alles ergibt dann irgendwann einmal unter dem Strich eine Summe für sie.

Ich bin der Meinung, wenn er sagt, er hat dich gern, dann meint er das auch so und ich bin ebenfalls der Meinung, dass er nicht ohne "ich mag nicht mehr" gehen würde.

Über das Gespräch mit seiner Schwester würde ich jedenfalls nicht mit ihm sprechen, denn sollte seine Schwester ihm davon erzählt haben, denke ich auch so wie sorayajungfrau01, dass es ihm peinlich sein könnte. Immerhin handelt es sich um eine zwischenmenschliche Beziehung zwischen euch zweien und eine dritte Person hat darin nichts verloren.

Wie ich bereits erwähnt habe: Lass es vorerst gut sein. Laut deiner Beschreibung hat nie etwas "Intimeres" stattgefunden und von daher hat er sich auch nicht weltbewegend und vor allem dringend zu erklären.

Dieser von mir angesprochene letztmalige Kontaktversuch mit ihm, um dich zu erklären, würde vielleicht (so jetzt spontan mein Gefühl) deinem Seelenheil gut tun. Auch finde ich, dass du da keinen besonders großartigen Schaden mehr anrichten wirst.

Dann allerdings würde ich es einfach "laufen" lassen - sei locker und entspannt.

Vielleicht noch ein Detail am Rande, welches ich beobachtet habe: JF (die, die ich kenne) sind eher tiefschürfende und manchmal mit extremen Selbstzweifeln behaftende Menschen, weshalb es ihnen nicht unbedingt schlecht tut, sich mit optimistischen, spontanen und lebensbejahenden Menschen zu umgeben. Ist man ihnen nahe genug gekommen, lassen sie sich gerne mal aus ihrer Ernsthaftigkeit herausziehen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2012 um 10:02
In Antwort auf nesrin_12257426

Erstens:
Ich denke schon, dass er klare Wünsche geäußert hat. Er hat gemeint, er müsse seine Gefühle für dich erst ergründen und er hat gesagt, du würdest zu viel Druck auf ihn ausüben. Dieses Hick Hack, wie du es nennst, empfinde ich aus seiner Sicht als "Abwägen der Situation": Wie du in sein Leben passen könntest, auf was er sich gefasst machen müsste, welche Konsequenzen es nach sich ziehen würde in Bezug auf Kinder, Ex-Beziehung etc., etc.. Alles eher pragmatisch. So wie ich JF kenne, sind sie eher .... weiß gar nicht, wie ich es richtig beschreiben kann ...... "schwermütig"?!?!? Nicht unbedingt von Leichtigkeit umgeben. Sie denken, analysieren, zerklauben, ziehen Punkte ins Kalkül, über die ein anderer Mensch vielleicht nur den Kopf schütteln würde, weil vielleicht "noch nicht" so wichtig bzw. niemals aktuell daran gedacht ..... .
Als Beispiel: Ich ließ mal bei meiner JF den Satz fallen: "Meinen EX musste ich, als ich noch zur Gänze bei meinen Kids zu Hause war und nicht selbst verdiente, um jeden Cent anbetteln."
Wochen später gab es einen Vorfall mit meiner Tochter, heißt, sie erschien meiner JF undankbar. Es ging ums Geld. Sofort griff er diesen von mir nur nebenbei hingeworfenen Satz auf und übertrug ihn auf die aktuelle Situation.
Was ich damit meine: JF, zumindest jene, wie ich sie kenne, haben so etwas wie ein Elefantengehirn .... - saugen auch noch so für einen selbst unwichtige Details in sich auf.

..... und dies alles ergibt dann irgendwann einmal unter dem Strich eine Summe für sie.

Ich bin der Meinung, wenn er sagt, er hat dich gern, dann meint er das auch so und ich bin ebenfalls der Meinung, dass er nicht ohne "ich mag nicht mehr" gehen würde.

Über das Gespräch mit seiner Schwester würde ich jedenfalls nicht mit ihm sprechen, denn sollte seine Schwester ihm davon erzählt haben, denke ich auch so wie sorayajungfrau01, dass es ihm peinlich sein könnte. Immerhin handelt es sich um eine zwischenmenschliche Beziehung zwischen euch zweien und eine dritte Person hat darin nichts verloren.

Wie ich bereits erwähnt habe: Lass es vorerst gut sein. Laut deiner Beschreibung hat nie etwas "Intimeres" stattgefunden und von daher hat er sich auch nicht weltbewegend und vor allem dringend zu erklären.

Dieser von mir angesprochene letztmalige Kontaktversuch mit ihm, um dich zu erklären, würde vielleicht (so jetzt spontan mein Gefühl) deinem Seelenheil gut tun. Auch finde ich, dass du da keinen besonders großartigen Schaden mehr anrichten wirst.

Dann allerdings würde ich es einfach "laufen" lassen - sei locker und entspannt.

Vielleicht noch ein Detail am Rande, welches ich beobachtet habe: JF (die, die ich kenne) sind eher tiefschürfende und manchmal mit extremen Selbstzweifeln behaftende Menschen, weshalb es ihnen nicht unbedingt schlecht tut, sich mit optimistischen, spontanen und lebensbejahenden Menschen zu umgeben. Ist man ihnen nahe genug gekommen, lassen sie sich gerne mal aus ihrer Ernsthaftigkeit herausziehen ...

@incca
Danke Dir....! Doch wir haben 2x miteinander geschlafen und ich hatte beide male das Gefühl er war mir sehr nah!
Ich habe ihm eine Mail geschrieben, in der ich meine Gedanken offen gelegt habe in der Hoffnung er versteht dadurch mein Handeln.
Da uns Ehrlichkeit immer wichtig war, habe ich ihm von der Sache mit seiner Schwester erzählt und ihm auch erklärt warum ich so gehandelt habe!
Meine ganze Mail war sehr ruhig und sachlich, ich habe ihm gesagt das wenn er mich nicht mehr in seinem Leben haben möchte, er es mir sagen soll, ich werde ihn ziehen lassen! Habe ihm aber auch gesagt, dass ich bereit bin an allem zu Arbeiten, dass er mir am Herzen liegt und mir fehlt...! Eigentlich Rückblickend.., ist er jemand der auf liebe, leicht gefühlvolle, sachliche Mails anspringt....! Ich kann nur abwarten und hoffen .....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2012 um 10:14
In Antwort auf nesrin_12257426

Hi Kathi!
Bin vor geraumer Zeit ebenfalls wegen einem JFM auf dieses Forum gestoßen und konnte da durch diverse threads einiges an neuen Einblicken gewinnen, dies, obwohl ich mit einem JFM (Bruder) aufgewachsen bin und einige nähere Bekannte ebenfalls JFM gewesen sind bzw. sind.
Feststellen musste ich für mich, dass dann doch einige hier beschriebenen Charaktereigenschaften auch auf meine JFM zutrafen/zutreffen und trotz dem, dass kein aktuelles Problem mehr meinerseits besteht, bin ich hier irgendwie hängengeblieben , weil, im Gegensatz zum realen Leben, hier sich die JF eher mit ihren Gefühlen outen (beziehe dies nur auf meine JFs) und mir dies gefällt, da ich eher der Typ bin, der sein Herz auf der Zunge trägt.

Nun zu deinem Text bzw. deinen Fragen bezogen auf meine Erfahrungen:
Nach dem Kennenlernen meines JFM ging die Initiative auch eher von mir aus, wobei ich feststellen musste, dass er mich bei jedem Date unheimlich genau checkte - so nach dem Motto: "Die Katze im Sack werde ich sicher nicht kaufen." Bereits zu Anfang bekritelte er mal mein Äußeres, dann wieder meine Sichtweise usw. und trotzdem ging er immer wieder auf ein neuerliches Date mit mir ein. Irgendwann verfestigte sich ein gewisses Ritual und wir schrieben uns via SmS mindestens einmal am Tag - wir sind irgendwie sowas wie Freunde geworden (und im Gegensatz zu mir wusste er über mich bereits so ziemlich alles: Angefangen vom Sternzeichen bis hin zur Regelmäßigkeit meiner monatlichen Periode ). Während dieser Zeit, ging so ca. ein halbes Jahr, war er mal unheimlich nett, mir irrsinnig nahe, im nächsten Moment jedoch wieder verschlossen und im Rückzugsmodus. Ich meinerseits hatte dies zwar auch nicht richtig verstanden, doch ließ ich ihn, immerhin gibt es ja auch noch andere Dinge im Leben, als so ein Rumgezicke (so mein Empfinden damals). Nach gut einem halben Jahr kamen wir "zusammen". Jetzt sind es gut eineinhalb Jahre, dass wir Tisch und Bett teilen und in dieser Zeit habe ich gezählte fünfmal gehört "Ich habe dich lieb." und genau einmal "Ich habe dich vermisst.".
Trotzdem merke ich an seinem Handeln und Tun, dass seine Gefühle für mich da sind und zwar ausreichend. Und das reicht. Er hat akzeptiert, dass ich sofort rausbrülle, wenn mir was passt bzw. nicht passt, ich habe gelernt auf seine andere Sprache (Körpersprache) zu achten ...... .

Quintessenz: JFM, so wie ich sie kenne, sind nicht gefühlskalt, sondern zeigen es nur nicht so gut und wirken so nur nach außen hin. Wollen JFM etwas, dann können sie sehr hartnäckig ihr Ziel verfolgen, sprich, ist ihr Ziel eine Frau, so bleiben sie am Ball, wenn auch nicht aufdringlich, sondern mit immer wieder melden - präsent sein. JFM sprechen, wenn sie es denn tun , klare Worte, denen man auch gerne glauben darf und JFM haben Wertigkeiten im Leben, die vielleicht für jemanden anderen nicht gerade mal so nachvollziehbar sind und diese Abstufung nach Wertigkeit ziehen sie auch durch (macht man sie darauf aufmerksam, schauen sie erstaunt, denn so haben sie es nicht gesehen - heißt aber nicht, dass sie sich dann ändern werden, denn so sehen sie es eben).

Das ist eben das, was mir auf Grund deines Textes mal an Charaktereigenschaften bei einem JFM einfällt.

Vielleicht kann es dir ja ein bisschen weiterhelfen.

LG

Oh mann!!!!!!
Meine letzte Nachricht an ihn, schickte ich wie bereits gesagt am Mi! Ich erklärte mich, mein Verhalten, meine Gefühle, erzählte ihm von dem Gespräch mit seiner Schwester..! Ich sagte ihm, dass er mir fehlt und das mich seine Ignoranz sehr verletzt! Sagte das wir nach ein bißchen Zeit und Abstand vielleicht auf einer vernünftigen Ebene wieder zueinander finden könnten...! Sagte ihn, dass wenn er mich nicht mehr in seinen Leben haben möchte, er es mir bitte sagen soll, ich werde ihn dann loslassen und mich nicht mehr melden!!!
Keine Antwort von ihm!
Heißt das..., ich will nicht mehr...?!, heißt das...gib mir Zeit ich melde mich wenn ich bereit bin..?!? Ich bin so verwirrt, traurig und fühle mich im Regen stehen gelassen.
Wir haben miteinander geschlafen.., seine letzte Mail von vor 10 Tagen war genervt und bôse ( s.o.), aber er schrieb er hat mich gern...!
Ich werd mich nicht mehr melden..., aber sein Verhalten ist verletztend! Was sagt ihr dazu????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2012 um 12:12

@soraya
Ich glaube es auch nicht! Aber ich finde es traurig, dass er nicht den Mut oder was auch immer hat, mir zu sagen das es nix gibt!
Hatte ihn in meiner Mail sogar gefragt, ob er will das ich aus seinem Leben verschwinde, ihn um Klarheit gebeten!
Wenn er nicht will, kann ichs nicht ändern, aber dieses im Regen stehen gelassen werden...., tut weh und ich finds dabeben...! Wir sind schließlich Erwachsene Menschen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2012 um 13:02

@soraya
Hmm..., irgendwie passt das alles nicht so zu ihm! Wir kennen uns schon was länger und haben vor ein paar Monaten halt zueinander gefunden.
Er ist momentan in einer extremen Ausnahmesituation was seine Ex und seine Kinder angeht, dass weiß ich!
Er hat mich immer als sehr starke Frau empfunden, da ich in ähnlicher Situation wie er irgendwie lockerer und besser damit umgehen konnte! Dafür hat er mich " bewundert"!
Ich überlege halt, ob Hoffnung besteht, dass er sich meldet, wenn er zu mir und seiner Situation Abstand gewonnen hat!!??!!
Er war halt immer ehrlich und hat sich bisher immer geäußert..., es passt halt nicht!?!?
Spekulieren ist übrigens hilfreich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2012 um 15:08
In Antwort auf kathi1151

@soraya
Ich glaube es auch nicht! Aber ich finde es traurig, dass er nicht den Mut oder was auch immer hat, mir zu sagen das es nix gibt!
Hatte ihn in meiner Mail sogar gefragt, ob er will das ich aus seinem Leben verschwinde, ihn um Klarheit gebeten!
Wenn er nicht will, kann ichs nicht ändern, aber dieses im Regen stehen gelassen werden...., tut weh und ich finds dabeben...! Wir sind schließlich Erwachsene Menschen!

Vielleicht
wäre es das Beste, so wie eben alle dir bereits raten - und ich stimme da voll zu -, wenn du jetzt wirklich Ruhe gibst?!?

Mein Gefühl sagt mir, du machst mit jedem SmS, mit jedem Melden deinerseits alles nur noch schlimmer.

Sei dir versichert, wenn ihm grad irgendwas noch an dir liegt, WIRD er sich melden!
Ich würd dir raten, dich nicht zum Kasperle zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2012 um 20:56
In Antwort auf kathi1151

@incca
Hallo Incca,

also Anfangs hatte ich das Gefühl, er ist Feuer& Flamme, dieses Gefühl hielt genau 3 Tage, denn dann fing er an zu denken...!
Wie gesagt er steckt in ner verzwickten Ex Bez. Geschichte mit 2 Kids.
Wir haben jeden Tag geschrieben, er sagte mir wie besonders ich sei, schickte mir Fotos seiner Kinder, lobte meine Kochkünste etc...!
Er hat nie nach einem Treffen gefragt, ich mehrfach und irgendwann klappte es, dass 3. Date! Er musterte mich auch von oben bis unten, machte versteckte Komplimente und suchte immer den direkten Augenkontakt! Es war ein schönes Date! Danach wieder Rückzug, dann meinte er er will seine Gefühle für mich ergründen...! Die Mails wurden weniger, oberflächlicher..., er antwortete nicht oder erst Tage später! Darauf hab ich halt angefangen zu motzen, da ich schon Hoffnungen oder Erwartungen hatte! Seine Reaktion s.o., er hat mich gern, keine andere kennengelernt, ich bringe soviel Druck in die Sache! Seitdem Funkstille, trotz mehrfacher Kontaktversuche und Entschuldigungen meinerseits!!!
Ist das normal? Was würdest Du tun?

Ich denke,
Dein Gefuehl hat Dich von Anfang an getaeuscht, genau deshalb hat Deine Euphorie auch nur die 3 Tage angehalten.

Der hat Dich weder nach nem Treffen gebeten, noch hat er sich regelmaessig bei Dir gemeldet und selbst die Kontaktierung zu Anfang war nur auf Deine Initiative zurueck zu fuehren.

Tut mir leid, aber fuer mich liest sich das, als haette er nicht annaehernd jemals Interesse an Dir gehabt. Der war nur hoeflich, weil Du ihm hinterher galoppierst bist und mit seinem Verhalten gibt er Dir subtil zu verstehen, dass das nix werden wird mit Euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2012 um 18:08
In Antwort auf nesrin_12257426

Hi Kathi!
Bin vor geraumer Zeit ebenfalls wegen einem JFM auf dieses Forum gestoßen und konnte da durch diverse threads einiges an neuen Einblicken gewinnen, dies, obwohl ich mit einem JFM (Bruder) aufgewachsen bin und einige nähere Bekannte ebenfalls JFM gewesen sind bzw. sind.
Feststellen musste ich für mich, dass dann doch einige hier beschriebenen Charaktereigenschaften auch auf meine JFM zutrafen/zutreffen und trotz dem, dass kein aktuelles Problem mehr meinerseits besteht, bin ich hier irgendwie hängengeblieben , weil, im Gegensatz zum realen Leben, hier sich die JF eher mit ihren Gefühlen outen (beziehe dies nur auf meine JFs) und mir dies gefällt, da ich eher der Typ bin, der sein Herz auf der Zunge trägt.

Nun zu deinem Text bzw. deinen Fragen bezogen auf meine Erfahrungen:
Nach dem Kennenlernen meines JFM ging die Initiative auch eher von mir aus, wobei ich feststellen musste, dass er mich bei jedem Date unheimlich genau checkte - so nach dem Motto: "Die Katze im Sack werde ich sicher nicht kaufen." Bereits zu Anfang bekritelte er mal mein Äußeres, dann wieder meine Sichtweise usw. und trotzdem ging er immer wieder auf ein neuerliches Date mit mir ein. Irgendwann verfestigte sich ein gewisses Ritual und wir schrieben uns via SmS mindestens einmal am Tag - wir sind irgendwie sowas wie Freunde geworden (und im Gegensatz zu mir wusste er über mich bereits so ziemlich alles: Angefangen vom Sternzeichen bis hin zur Regelmäßigkeit meiner monatlichen Periode ). Während dieser Zeit, ging so ca. ein halbes Jahr, war er mal unheimlich nett, mir irrsinnig nahe, im nächsten Moment jedoch wieder verschlossen und im Rückzugsmodus. Ich meinerseits hatte dies zwar auch nicht richtig verstanden, doch ließ ich ihn, immerhin gibt es ja auch noch andere Dinge im Leben, als so ein Rumgezicke (so mein Empfinden damals). Nach gut einem halben Jahr kamen wir "zusammen". Jetzt sind es gut eineinhalb Jahre, dass wir Tisch und Bett teilen und in dieser Zeit habe ich gezählte fünfmal gehört "Ich habe dich lieb." und genau einmal "Ich habe dich vermisst.".
Trotzdem merke ich an seinem Handeln und Tun, dass seine Gefühle für mich da sind und zwar ausreichend. Und das reicht. Er hat akzeptiert, dass ich sofort rausbrülle, wenn mir was passt bzw. nicht passt, ich habe gelernt auf seine andere Sprache (Körpersprache) zu achten ...... .

Quintessenz: JFM, so wie ich sie kenne, sind nicht gefühlskalt, sondern zeigen es nur nicht so gut und wirken so nur nach außen hin. Wollen JFM etwas, dann können sie sehr hartnäckig ihr Ziel verfolgen, sprich, ist ihr Ziel eine Frau, so bleiben sie am Ball, wenn auch nicht aufdringlich, sondern mit immer wieder melden - präsent sein. JFM sprechen, wenn sie es denn tun , klare Worte, denen man auch gerne glauben darf und JFM haben Wertigkeiten im Leben, die vielleicht für jemanden anderen nicht gerade mal so nachvollziehbar sind und diese Abstufung nach Wertigkeit ziehen sie auch durch (macht man sie darauf aufmerksam, schauen sie erstaunt, denn so haben sie es nicht gesehen - heißt aber nicht, dass sie sich dann ändern werden, denn so sehen sie es eben).

Das ist eben das, was mir auf Grund deines Textes mal an Charaktereigenschaften bei einem JFM einfällt.

Vielleicht kann es dir ja ein bisschen weiterhelfen.

LG

.....
Ich weiß das ihr alle Recht habt und ich werde einen Teufel tun ihn nochmal zu Schreiben!
Aber es war doch eine etwas intensivere Geschichte als ihr vermutet! Wir haben uns vieles anvertraut, er hat mir Bilder von seinen Kindern geschickt, wir hatten tgl Kontakt, es kamen sehr viele liebevolle Dinge seinerseits, viele liebevolle Worte....! Und dann von 100% auf 0% inner halb 2 Wochen! Ich weiß dass er wahrscheinlich keinen Bock mehr hat! Ok akzeptiere ich, aber nach 4 Monaten gemeinsamer Zeit wortlos verschwinden nicht Antworten auf meine Mails, dass ist sehr verletzend! Und so ein Verhalten ist echt daneben! Und Stolz hin oder her, wenn man Gefühle für jemanden hat tut sowas weh und man fragt sich ständig "Warum nichtmal ein Lass mich in Ruhe" kommt! Muss da irgendwie durch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2012 um 10:49

Was
ich Dir raten würde, mal in einer ruhigen Minuten, wenn die Gedanken nicht mehr um diesen Mann kreisen, mir zu überlägen was wäre denn gewesen, wenn ich mich nicht wie ein verknallter Teenager auf Dopamin verhallten hätte?

Seine Entscheidung von 100% auf 0% die er für sich getroffen hat, welchen Anteil trage ich dabei?

Welche Aktion habe ich ausgelöst, um diese Reaktion bei ihm hervorzurufen? oder auch,
Welche Aktion habe ich nicht ausgelöst, um diese Reaktion bei ihm hervorzurufen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2012 um 12:29
In Antwort auf sami_12509986

Was
ich Dir raten würde, mal in einer ruhigen Minuten, wenn die Gedanken nicht mehr um diesen Mann kreisen, mir zu überlägen was wäre denn gewesen, wenn ich mich nicht wie ein verknallter Teenager auf Dopamin verhallten hätte?

Seine Entscheidung von 100% auf 0% die er für sich getroffen hat, welchen Anteil trage ich dabei?

Welche Aktion habe ich ausgelöst, um diese Reaktion bei ihm hervorzurufen? oder auch,
Welche Aktion habe ich nicht ausgelöst, um diese Reaktion bei ihm hervorzurufen?

....
@endless
Ich weiß sicher, dass ich einen großen Teil Schuld am Ausgang der Situation trage, jetzt ist es zu spät, werde mir aber wenn die Zeit dafür gekommen ist und ich Abstand habe Gedanken darüber machen!
Ich bin ein sehr emotionaler Mensch, hab mein Herz auf der Zunge, sage was ich denke und fühle! Nicht immer gut, aber ehrlich

@ soraya
ich brauche weder bachblüten, baldrian noch sonst irgendein zeugs um wie du sagst runterzukommen! Ich habe auch wenn Du es viell nicht glaubst ein Leben und Zeiten in denen ich nicht an ihn denke und meine Zeit genieße!Aber das gehört wohl eher ins Forum " Freizeit" und nicht hierher.
Für außenstehende ists immer einfach zu Urteilen, wenn man nur einen winzigen Bruchteil der ganzen Geschichte kennt!
Und wenn man Gefühle für jemanden hat, tut sowas weh und jeder geht anders damit um!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2012 um 12:48

@soraya
....glaub mir, eigentlich bin ich ne nette und habe auch sehr viel Humor...., ist halt schwierig in so Foren zu verstehen wie was gemeint war!
Und ich bleib so wie ich bin, dass ist nämlich gar nicht so übel und den meisten gefällt das...!
Dann Danke für den Tip mit den Bachblüten, ist aber nix für mich..., mach lieber Sport!
Einen schönen Tag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2012 um 20:37


nein eigentlich nicht. außerdem können jungfrauen gar nicht verletzen. tut er wohl total unbewusst.
aber er braucht seine freiheit wie die meisten männer und als jungfrau erst recht. eigentlich tut er das auch ganz gut, denn wenn er dir jede sekunde von mir aus jeden tag antworten würde wäre ihm alles langweilig und würde dich gern loswerden. zeig ihm dass es für dich auch wichtigere dinge gibt dann kommt er schon von allein. jungfrauen lieben es geliebt zu werden und würde niemanden verlieren wollen. er wird sich bestimmt melden, sobald er zeit hat aber dräng ihn nicht und komm bloß nicht mit mitleid an!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2012 um 21:18
In Antwort auf nila_12240301


nein eigentlich nicht. außerdem können jungfrauen gar nicht verletzen. tut er wohl total unbewusst.
aber er braucht seine freiheit wie die meisten männer und als jungfrau erst recht. eigentlich tut er das auch ganz gut, denn wenn er dir jede sekunde von mir aus jeden tag antworten würde wäre ihm alles langweilig und würde dich gern loswerden. zeig ihm dass es für dich auch wichtigere dinge gibt dann kommt er schon von allein. jungfrauen lieben es geliebt zu werden und würde niemanden verlieren wollen. er wird sich bestimmt melden, sobald er zeit hat aber dräng ihn nicht und komm bloß nicht mit mitleid an!!

Danke
Mittlerweile hat er sich ja auch wieder gemeldet, wir hatten ein Date, schreiben uns...., aber er bleibt ein Buch mit 7 Siegeln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen