Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Sternzeichen: Jungfrau / Jungfrau und Fische- eine Liebe die nicht sein soll?

Jungfrau und Fische- eine Liebe die nicht sein soll?

12. August 2009 um 0:36 Letzte Antwort: 23. August 2009 um 17:23


Hallo!
Meine Geschichte ist etwas lang, aber sie ist auch wirklich schön und ich brauche echt euren Rat, weil ich Angst habe, dass eine große Liebe vergehen könnte, weil ich mich falsch verhalte!?

Voilà:

Ich (Sternz. Jungfrau) habe vor 3 Monaten im Ausland einen Fischemann kennengelernt. Es ist wie im Märchen. Beim ersten Treffen schon haben wir beide eine extreme Anziehung und Zuneigung gespürt. Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch einen Freund, er hat auch eine Freundin, unsere Partner waren aber in unseren Heimatländern und nicht dort wo wir waren. Er ist nicht Deutscher, kommt aus einem Nachbarland Deutschlands. Das zweite Mal als wir uns gesehen hatten (wieder auf einer Party im besagten Ausland) lies er mich nicht mehr aus den Augen, ist mir gefolgt, wollte mit mir tanzen, hat mir tausend Drinks spendiert, wir haben uns wieder super verstanden und toll unterhalten die ganze Nacht lang.... gut, letztendlich sind wir bei mir zu Hause gelandet. Ich sagte ich hätte ein schlechtes Gewissen meinem Freund gegenüber und wüsste nicht, ob ich im Stande sei fremd zu gehen. Er sagte dazu nichts. (Meine Gefühle für meinen Freund waren schon längst nicht mehr intensiv und ich war mir zu diesem Zeitpunkt schon recht sicher, dass ich ihn nicht mehr liebte).
Wir haben letztendlich nicht miteinander geschlafen, aber uns leidenschaftlich geküsst, umarmt, ein bisschen gefummelt... als er seine Hose öffnete, sagte ich hier sei Schluss. Soweit möchte ich nicht gehen. Er war superlieb, hat das voll verstanden und hat bei mir übernachtet bis zum nächsten Morgen. Er wollte den kommenden Tag wieder mit mir verbringen, mit mir ins Kino o. was Essen gehen. Ich stimmte zu. Er ging und holte mich zum verabredeten Zeitpunkt nachmittags wieder ab. Im Kino haben haben wir die ganze Zeit geknutscht und uns berührt. Es war wunderschön. Auf dem Rückweg spürten wir beide diese unheimliche Zuneigung, ich merkte, dass ich mich verknallt hatte. Am Abend ging sein Flug, in seine Heimat zurück. Wir verabschiedeten uns, er war sehr traurig, hatte Tränen in den Augen, wir küssten uns leidenschaftlich, umarmten uns, er sagte ich sei eine wundervolle Person und warum er mich erst jetzt kennengelernt hätte.
Von da an schrieb er mir SMS und jeden Tag Emails, schickte mir Bilder von sich, seinen Reisen, sogar Kinderfotos von sich. Und wollte mich unbedingt wiedersehen. Er sagte, er würde sich auch über Bilder von mir freuen. Er fragte mich dann, wie ich es fände, ihn wieder zu treffen wenn ich nach Deutschland zurückfliege. Er hätte bereits alle Verbindungen von seiner Heimat aus zu meinem Ankunftsort gecheckt und es würde passen. Ich willigte ein. Er sagte, er würde sich danach sehnen, mich wiederzusehen.

3 Wochen später trafen wir uns einen Tag nach meiner Ankunft eben dort, in Deutschland wohlgemerkt. Ich merkte, dass ich mich ein bisschen verliebt hatte und hatte das Gefühl er hatte es auch. Er machte mir immerzu Komplimente, sagte ich sei so wunderschön usw.. Wir gingen in ein paar Museen, schauten uns dies und das an und küssten uns immer wieder leidenschaftlich, umarmten uns, schauten uns an...genossen das Zusammensein. Bis er mir auf eine Frage hin erzählte, dass er im September mit seiner Freundin in ein anderes Land ihres Studiums wegen geht (dazu: seine Freundin kommt auch nicht aus seinem Land, die beiden sehen sich nur alle paar Monate, dann aber immer für längere Zeit).

Ich war geknickt, warum musste er seine Freundin erwähnen? Ich erwähnte meinen Freund auch absichtlich nicht. Er meinte, er möchte die Zeit mit mir einfach nur genießen und nicht an alles denken, was uns stören könnte. Abends mieteten wir uns ein Hotelzimmer, verbrachten die Nacht miteinander. Wir hatten Sex. Wundervollen Sex. Ich wollte nicht aufhören, mit ihm zu schlafen. Er machte noch so einen Kommentar: " Also... du bist schön, du bist sehr nett, du bist gut im Bett...." Als würde er eine Checkliste abgehen! Als ich am morgen aufwachte, schaute er mich lange nur an, ohne etwas zu sagen. Wir schliefen wieder miteinander und es war noch schöner!

Wir verbrachten den 2. Tag wieder mit ein paar Besichtigungen, gingen nochmal ins Kino usw. Er behandelte mich wie ein verliebter Mensch... hob mich in die Luft... küsste mich schwindelig, umarmte mich immerzu, sagte wir könnten machen, was immer ich wollte, machte mich heiß...
Er wollte, dass ich ihm Dinge aus meinem Leben erzähle und hörte mir immer aufmerksam zu. Er selbst gab wenig von sich preis... aber ich fragte auch nicht viel.

Er wollte wieder mit mir schlafen (auf einer öffentlichen Toilette!!), als ich ihn fragte, was das alles soll. Was er hier tut, warum er das tut, ob ich nur seine F*** Affäre wäre... Er sagte immer wieder nein, und dass er es nicht wüsste, dass er diese extreme Anziehung spürt und nicht weiß, warum er so fühlt... er meinte, er würde mich mögen und dass er es nicht beschreiben kann. Ok, kurz und gut, er war nicht in der Lage, mir zu sagen was Sache ist. Daraufhin fragte ich ihn: Liebst du denn deine Freundin? Und er sagte nach einigem Zögern, ja, er würde sie lieben, es gäbe soviele Dinge an ihr... Meine Reaktion darauf war: "Was zum Teufel machst du dann hier? Wenn ich meinen Freund wirklich lieben würde, könnte ich ihm doch nie im Leben fremdgehen!" Er meinte: "Du stellst mir gute Fragen...." Er meinte, er würde an seinem jetzigen Leben nichts ändern wollen und sich von seiner Freundin nicht trennen. Er sagte auch, dass er mich nicht richtig kennen würde und es schwierig sei, auf meinen Charakter zu achten, da ich schön sei. (Na super, da sagt mal einer, man hat nur Vorteile, wenn man gut aussieht, obwohl ich gar nicht finde, dass ich so gut aussehe...)
Naja jedenfalls gestand ich ihm, dass ich immerzu an ihn denken musste die letzten Wochen, öfter an ihn, als an meinen Freund, und dass ich nicht verstehen würde, wie er sowas könnte, wenn er doch seine Freundin so sehr liebte. Ich meinte ich könnte das nicht mehr mitmachen, so unheimlich gerne ich ihn mochte (ich hatte mich verliebt, aber das gestand ich ihm nicht), würde aber nicht 2. Wahl sein wollen. Er meinte er hätte keine Probleme damit, 2. Wahl zu sein! Ich sagte, ich würde mich bald von meinem Freund trennen, da ich ihn nicht mehr liebte und sagte, ich würde jetzt fahren. Er meinte, es war wohl alles "bad timing" und dass er alles tun würde, wenn er keine Freundin hätte, um mich zu bekommen.

Er begleitete mich zum Gleis, ich bedankte mich für die schöne Zeit, wir umarmten uns, ich war dem Heulen nah, er auch, es war emotional und dramatisch und ich sagte ihm, dass ich bei ihm bleiben will, er meinte aber, ich solle doch jetzt besser gehen und fing fast an zu heulen. Ich gab ihm einen Luftkuss, die Tür ging zu und weg war ich von ihm - für immer!

Ich schrieb ihm eine SMS und bedankte mich für die 2 Tage. Ich bekam eine zurück, er meinte er sei jetzt ziemlich down, aber das würde vorübergehen nach einiger Zeit und dass er es wunderschön fand. Später schrieb er mir wieder Emails, er meinte er konnte sich nicht aufs Lernen konzentrieren, hat die ganze Zeit hart gearbeitet um sich abzulenken. Er sagte er würde mich vermissen, schickte mir wieder Fotos von sich und seinen Reisen. Ich schickte ihm auch wieder welche. Er sagte, er könnte nicht aufhören meine Bilder anzusehen und ertappt sich ständig dabei, wie er jede Stunde nachguckt, ob ich ihm geschrieben hätte. Er erzählte mir, dass er ab nächstem Jahr ein halbes Jahr nach Washington geht, des Studiums wegen und was ich davon halten würde, ihn zu besuchen.
Ich meinte ich müsste das erst nochmal mit seiner Freundin besprechen...
Und wagte dann den Schritt. Ich schrieb ihm um ihn zu fragen, ob er mich nochmal wiedersehen will. Ich möchte ihn sehen und kann nicht aufhören an ihn zu denken.
Seine Antwort: "Es fühlt sich so gut an, jetzt wo ich weiß, dass du mich wiedersehen willst. Aber ich will klarstellen und bin mir sicher darüber, dass ich an meinem Leben nichts ändern will, ich mag mein Leben wie es momentan ist und werde hier nichts ändern. Aber ich sehne mich danach dich wiederzusehen, dich wieder in meinen Armen zu halten und ich wäre bereit es zu tun."

Gut ich schrieb ihm dann, dass es wohl doch keinen Sinn hätte, ihn wiederzusehen, dass es nur meine Gefühle wieder durcheinander bringen würde und besser sei, wenn wir uns nicht sehen. Ich erzählte ihm auch, dass ich mich von meinem Freund getrennt hatte (was stimmte).
Er sagte dann, er könne das alles verstehen und dass es wohl nciht lange dauern wird, bis ich wieder jemanden finde, so toll wie ich doch sei usw.
Ich habe danach nicht mehr geantwortet.

Es tut mir leid, die Geschichte ist sehr lang geworden, ich kann mich nicht kurz halten (nicht in dem Fall jedenfalls), vielen Dank für eure Geduld! Und ich bin für Ratschläge echt dankbar. Soll ich mich nochmal melden? Liegt das alles jetzt an mir? Er hat doch eine Freundin! Wie kann er sowas anfangen, wenn er seine Freundin liebt. Ich verstehe es nicht. Sind Fische wirklich solche "Instinktmenschen"? Und so hin- u. hergerissen? Lassen Sie sich nur von ihren Gefühlen leiten? Nach dem Motto: aus den Augen, aus dem Sinn? Ich jedenfalls kann ihn nicht so einfach vergessen, aber meiner selbst willen möchte ich doch schon lieber jemanden lieben, bei dem ich an 1. Stelle stehe, nicht an 2....
Hoffe ihr könnt mir helfen!

Ganz liebe GRüße!!! Und vielen Dank nochmal fürs Lesen



Mehr lesen

12. August 2009 um 8:12


hab dier pn geschriben

Gefällt mir
12. August 2009 um 10:54

Ich kenne die problematik
zwischen jungfrau und fische, allerdings andersherum: jfm und ff. wir denken sehr unterschiedlich. fische mit gefühl und jf mit verstand.

es ist aber tatsächlich so, dass fische menschen schwer "nein" sagen können. je nach weiteren "schwachen" einflüssen im horoskop könnten sie auch sehr wankelmütig sein. will sagen, wenn wir nicht im liebesrausch in unserer beziehung sind, kann es kommen, dass wir verführungen verfallen könnten. dies heißt aber nicht, dass fische ihre partner nicht wirklich lieben und bei ihnen bleiben wollen. nur benötigen einige fische männer sehr viel bestätigung, da ihr ego meist nicht ausgeprägt ist. in einer längeren beziehung kommt das gerne mal zu kurz, weshalb sie es sich "draußen" holen.

selbst wenn eine beziehung nicht mehr schön ist oder ich mich unwohl fühle oder nicht vollkommen glücklich bin, scheue ich davor zurück, die beziehung zu beenden und mich auf etwas neues einzulassen. selbst wenn ich mich in einen anderen mann verlieben würde, würde ich nicht sofort meine lange beziehung beenden, um mit dem neuen durchzubrennen. fische menschen hängen an ihren alten "gewohnheiten" und ängstigen sich vor dem risiko des neuen. lieber mit der zweiten wahl zusammen sein und zufrieden sein. glücklich können wir uns durch träumereien und mit der großen unerreichbaren liebe machen.

dein erlebnis mit dem fischemann würde ich daher an deiner stelle als traumhafte affaire verbuchen aber keine weiteren gefühle oder gedanken daran verschwenden. ich glaube nicht, dass er interesse an einer beziehung mit dir hat.

falls du einen netten freund möchtest, der dir heiße, interessante briefe schreibt, dir liebesgedichte vorliest und dir komplimente macht, dann melde dich wieder bei ihm. es wird wahrscheinlich nur bei einer freundschaft (mit oder ohne xxx ) bleiben. er wird sicher bzgl. der kontataufname zurückhaltend sein, nachdem du ihm sagtest, keinen kontakt zu wollen.
wenn du also weiteren kontakt wünscht, dann solltest du ihm wieder schreiben. solltest du wirklich gefühle entwickelt haben, dann rate ich zum kontaktabbruch, denn es wird dir weh tun, nicht an erster stelle bei ihm zu sein.

alles liebe
P.

Gefällt mir
23. August 2009 um 16:56

Ihr Lieben
vielen Dank für eure Ratschläge und die aufmunternden Worte, sie haben wirklich geholfen!
Ich wollte euch über den Stand der Dinge aufklären:

Ich habe mich nicht mehr bei ihm gemeldet und seine Email nicht mehr beantwortet. Vor 2 Tagen kam plötzlich wieder eine Email von ihm aus heiterem Himmel sozusagen:
Wie es mir gehen würde, was ich machen würde. Er schrieb:" Ich weiß nicht ob ich dir wirklich gesagt habe, dass ich jede Sekunde unserer Sommeraffäre genossen habe!" (ja schön und gut... hat wohl ein schlechtes Gewissen was?) und er meinte, er hätte neulich einen Traum mit mir gehabt und all die Gefühle seien wieder hochgekommen.
Ich frage mich was er damit bezwecken will? Mittlerweile sehe ich es wirklich so wie meinte: er geht ganz schrecklich mit mir um! Nimmt sich was er will und wenn er sich sein Gewissen erleichtern will, schreibt er mir halt und sucht wieder Trost oder Rat. Aber ich sehne mich wirklich sehr nach ihm und wenn so eine Mail kommt, bin ich wieder total hin und weg, denke an ihn, es lässt dann auch bei mir wieder alle Gefühle aufleben! Es wär so schön... aber wie kann er so sein? Diese gespaltene Gefühlswelt verstehe ich überhaupt nicht und könnte auch selbst nie so empfinden..

Gefällt mir
23. August 2009 um 17:23

Es gibt sehr viele Leute, die glauben - aber aus Aberglauben.
Zitat, Pascal

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen