Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Jungfraufrau Hoffnungslos in Steinbockmann verliebt....

Jungfraufrau Hoffnungslos in Steinbockmann verliebt....

23. November 2007 um 22:52

ich machs kurz.
Bin mitte zwanzig, verheiratet, 1 Kind aber die Ehe mit meinem Widder ist so gut wie hinüber. Ich liebe ihn nicht mehr und wir haben auch schon oft darüber gesprochen.
Seid 8 Wochen bin ich wieder richtig verliebt....lang lang ist es her... und zwar in einen Steinbock.Werd nicht schlau aus ihm.Er hat eine Freundin und er beteuert immer, das er sie liebt.Ich merke aber, dass er meine Nähe sucht,gern mit mir redet und mich auch bei Gelegenheit beobachtet. Glaub er hat jetzt auch langsam mitbekommen, dass ich mehr will un d auf einmal kommt es mir so vor, als ob er mir aus dem Weg geht. Trotzdem unterhalten wir uns und Blickkontakt ist auch. Ich kann bei ihm einfach nicht einschätzen ob er wirklich kein Interesse hat oder ob er es nicht zugeben will.
Was tun????

Mehr lesen

24. November 2007 um 20:45

Danke,
ich weiß ehrlich gesagt auch nicht mehr weiter.Es geht ja schon seid fast drei Jahren das wir Probleme haben und seid etwa einem Jahr sind gar keine Gefühle mehr da.Wir haben mittlerweile einfach verschiedenen Vorstellungen vom leben und ich kann und will nicht akzeptieren dass ich mein leben lang unglücklich bleiben soll. Das wirkt sich auch negativ auf meinen Kleinen aus.Ich habe mir das nie gewünscht und auch schon vieles versucht um wieder alles ins lot zu bringen aber ich bin unglücklich dabei. Und nach so langer zeit bin ich endlich mal wieder verliebt....Ist das denn sooo schlimm????
Für meinen Kleinen auf jeden Fall aber ich bin doch auch nocht Mensch... Aber mein Steinbock lässt sich mit sicherheit nicht auf mich ein, auch wenn er mich mag aber er ist glücklich in seiner Beziehung.
Kommt zeit, kommt rat ..... ich hoffe es. Aber am Ende bin ich sowieso die Böse Mama und Ehefrau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2007 um 16:11

Steinbock UND Stier sind sich in gewisser Hinsicht ÄHNLICH????
Dann kennst Du Dich aber nicht richtig aus!!! Ich JUNGFRAU WAR mit einem STIER verheiratet!!! Ihn kümmerte es nicht, wie es den Kindern und mir ging!!! Ihn kümmerte es nur, wie er zu seinem nächsten Rausch kommt!!! Ich habe um diese Ehe gekämpft und am Ende hat das Jugendamt mir die Kinder genommen, weil ich nicht mehr richtig die Kraft hatte für die Beiden WICHTIGSTEN Menschen die es für mich gibt zu sorgen!!! Weißt Du warum??? Weil ich auch der Meinung war, der Kinder wegen muß ich um diese Beziehung kämpfen, denn die Kinder haben ein Recht auf BEIDE Elternteile!!!! Ich habe dann noch 6 Monate ausgehalten, wollte ihn zur Einsicht bringen, das die Kinder UNS BEIDE brauchen!!!! Er war nicht zugänglich dafür!!! Ich hatte gehofft, er wacht auf!!!!! Von wegen!!!! Dann hab ich mich anderweitig umgesehen, weil ich auch als Frau nicht mehr von ihm wahr genommen wurde!!! (Wir hatten über 2 Jahre keinen Sex mehr!!!) Dann lernte ich einen Szeinbock kennen und für den verließ ich meinen Mann!!! Ich hab die Trennung nicht bereut!!! Dafür danke ich ihm - den Steinbock - heute noch!!!! Es war immer ein Auf und Ab mit ihm und es tat auch nicht grad meinen angeschlagenen Nerven gut!!! Aber ich habe viel über mich und die Menschen gelernt!!! Er ist heute mein engster Freund und Vertrauter!!! Wir reden über alles!!!! Dann lernte ich in der jetzigen Arbeit, Steinbock Nr 2 kennen!!!! Er faszeniert mich bis heute!!! Wir hatten eine Affäre die ich dann beendete!!! Wir nahmen sie wieder auf - aber es war nicht mehr dasselbe!!! Ich weiß das er, genauso wie der andere Steinbock nach wie vor was von mir wollen - aber außer flirten ist nicht mehr drin!!! Ich bin grad mit einem Zwilling zusammen - naja, geht schon länger!!! - und den bereue uch nicht!!! Bis auf den Stier bereue ich niemanden!!! Meine Kinder fragen mich heute - die Trennung vom Stier ist schon 5 Jahre her - warum ich den Papa nicht schon viel früher verlassen habe? Jetzt bin ich wieder fröhlich und lustig meinen meine Kinder!!! Heute bin ich glücklich wie mein Leben ist und ich hab meinen Humor und auch meine Selbstironie wieder zurück bekommen!!!

Also wenn es nicht mehr klappt und ich genug gekämpft hab für meine Bez, dann verlasse ich in Zukunft den Mann der mich unglücklich macht!!! Das haben auch meine Kinder - heute 11 und 13 - von mir verlangt!!! Sie meinen es war damals die Hölle!!! Es bringt nämlich nichts, wenn nur einer um die Bez. kämpft und der andere nicht!!!

Mit nem Steinbock wird`s durch seine Schüchternheit niemals langweilig!!! Ich habe auch das Glück gehabt, sie mit der Zeit sehr gut einzuschätzen zu können!!! Mach Dich rar und sie kommen auf Dich zu - merken sie, das Du hinter ihnen her bist, flüchten sie!!! Außerdem, solange sie nicht wissen, wie Deine Stimmung ist, sind sie neugierig!!! Ihr Problem ist ihre NEUGIER!!! Und davon sind sie mit einer ziemlichen Portion "gesegnet"!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2007 um 21:00

Das hört sich so an
als ob es ein verbrechen ist, sich neu zu verlieben.Ich könnte es verstehen wenn sowas von jetzt auf gleich passiert aber nach drei Jahren unglücklich sein und ein Jahr ohne Gefühle (ist ja fast schon wie trennung) hat man glaube ich genug zeit gehabt, sich Gedanken über alles zu machen und einen Innerlichen Abschluss zu finden und da ist es mit sicherheit nicht schlimm, wenn man sich endlich mal wieder verliebt.

Nach so einer langen zeit ist das mit sicherheit keine tragödie mehr und da hat man sein "altes" Leben so gut wie hinter sich gelassen.

Wie lange soll man denn deiner Meinung alleine bleiben bis man sich neu verlieben darf???
Mich haben die ersten 2 Jahre wo ich unglücklich war, auch keine Männger interessiert weil ich noch um unsere Ehe gekämpft habe aber seid einem Jahr habe ich wieder interesse am anderen Geschlecht und das ist mit sicherheit auch nicht egoistisch wie der "Seppl" schreibt. Schade für unseren kleinen aber liebe eine glückliche und ehrlich Mutter als eine unglückliche und traurige....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2007 um 20:44

Schwere Entscheidung
Hallo Vanessa,
ich (Jungfrau-Frau) habe mich dieses Jahr von meinem Mann (Widder) getrennt. Ich habe festgestellt, dass ich keine Gefühle bzw. nur noch Freundschaft empfand. Das habe ich durch intensive Gespräche mit einem Steinbock gemerkt. Daher habe ich für mich die Entscheidung getroffen, mich trotz 5-jähriger Tochter zu trennen.
Höre auf dein Herz bzw. vertraue deinem Gefühl. Es ist nicht leicht, aber ich denke ich habe das schlimmste überstanden.
Viel Glück bei deiner Entscheidung. Lass dich von niemanden entmutigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen