Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Kann ein Schützemann zurückhaltend sein ?

Kann ein Schützemann zurückhaltend sein ?

27. September 2016 um 20:39 Letzte Antwort: 27. September 2016 um 20:39

Ich habe einen Schützemann wieder getroffen, den ich vor 20ig Jahren kennen gelernt habe . Er wollte sich mit mir treffen und auf Grund dessen, dass ich ihn immer gerne mochte - folgte ich seiner Aufforderung .

Es folgte ein emotionales Gespräch, da er sich vor 20ig Jahren "mehr" erhofft hatte und daraus allerdings nichts geworden ist (ich sah damals keine tatsächlichen Avancen in diese Richtung von ihm) .
Er nannte es - den Tanz auf dem Vulkan - der er offensichtlich durch mich ausgesetzt war und noch ein paar andere Männer .

Wir sprachen über unser Leben - er ist verheiratet . Im Laufe des Abends bestürmte er mich ständig und erklärte mir dann auch - dass er Sex und Gefühle trennen kann . Das lässt den Fisch natürlich aufhorchen .
Er sagte zu mir - er wäre mein "schwuler Freund" der für mich einen Mann suchen würde usw. Also wir hatten wirklich tiefe Gespräche bis hin zu viel Spaß und alles in allem war es ein gelungener Abend, der bis in die Morgenstunde anhielt.

Das Fischlein liebt ambivalentes Verhalten und da er mir zu verstehen gab, dass wir einem Abend wie diesen gerne wieder nachkommen können, habe ich mich bei ihm gemeldet . Er hat auch sofort geantwortet und wir trafen uns erneut .

Wir trafen uns und am Anfang war er distanziert, man merkte die Spannung - die Erde brannte, so nenne ich das .

Der Abend artete aus als ich seinen Avancen erlag und mir dachte, was solls ?! Er wurde sehr besitzergreifend und erklärte mir - dass ich ihm gehöre (das hört Fisch nicht sehr gerne) - auch erklärte er mir, dass er nicht weiß, was das wird, allerdings gab er mir auch zu verstehen, wenn ich ihn herausfordere, seine Frau in einem halben Jahr ausgezogen ist . Er sagte auch zu mir - er liebt mich - ich habe ihm zu verstehen gegeben, dass das sicher nicht der Fall ist

Ich habe meine Absichten noch nicht klar definiert (für mich), weil mir das alles zu früh ist . Jedoch wollte er an dem 2. Abend mit zu mir nach Hause - ich habe ihn vor der Türe nach Hause geschickt .

So, und jetzt kommt meine Frage - ich bin begeistert von seiner Offenheit und Ehrlichkeit - das tut der Seele gut - nur, was mich ein wenig stutzig macht - es kommt nichts nach solchen Abenden - gar nichts . Kein Nachfragen, keine SMS und sonstiges - als wäre es nicht gewesen . Wie kann ich das verstehen ?

Viell. gibt es ja den Einen oder die Andere die da eine gute Sicht bzw. eine andere hat, wie ich . Wir sind übrigens beide älter - er wird 50ig und ich bin 43 .

Vielen Dank !
GuS

Mehr lesen

27. September 2016 um 20:39

Ich habe einen Schützemann wieder getroffen, den ich vor 20ig Jahren kennen gelernt habe . Er wollte sich mit mir treffen und auf Grund dessen, dass ich ihn immer gerne mochte - folgte ich seiner Aufforderung .

Es folgte ein emotionales Gespräch, da er sich vor 20ig Jahren "mehr" erhofft hatte und daraus allerdings nichts geworden ist (ich sah damals keine tatsächlichen Avancen in diese Richtung von ihm) .
Er nannte es - den Tanz auf dem Vulkan - der er offensichtlich durch mich ausgesetzt war und noch ein paar andere Männer .

Wir sprachen über unser Leben - er ist verheiratet . Im Laufe des Abends bestürmte er mich ständig und erklärte mir dann auch - dass er Sex und Gefühle trennen kann . Das lässt den Fisch natürlich aufhorchen .
Er sagte zu mir - er wäre mein "schwuler Freund" der für mich einen Mann suchen würde usw. Also wir hatten wirklich tiefe Gespräche bis hin zu viel Spaß und alles in allem war es ein gelungener Abend, der bis in die Morgenstunde anhielt.

Das Fischlein liebt ambivalentes Verhalten und da er mir zu verstehen gab, dass wir einem Abend wie diesen gerne wieder nachkommen können, habe ich mich bei ihm gemeldet . Er hat auch sofort geantwortet und wir trafen uns erneut .

Wir trafen uns und am Anfang war er distanziert, man merkte die Spannung - die Erde brannte, so nenne ich das .

Der Abend artete aus als ich seinen Avancen erlag und mir dachte, was solls ?! Er wurde sehr besitzergreifend und erklärte mir - dass ich ihm gehöre (das hört Fisch nicht sehr gerne) - auch erklärte er mir, dass er nicht weiß, was das wird, allerdings gab er mir auch zu verstehen, wenn ich ihn herausfordere, seine Frau in einem halben Jahr ausgezogen ist . Er sagte auch zu mir - er liebt mich - ich habe ihm zu verstehen gegeben, dass das sicher nicht der Fall ist

Ich habe meine Absichten noch nicht klar definiert (für mich), weil mir das alles zu früh ist . Jedoch wollte er an dem 2. Abend mit zu mir nach Hause - ich habe ihn vor der Türe nach Hause geschickt .

So, und jetzt kommt meine Frage - ich bin begeistert von seiner Offenheit und Ehrlichkeit - das tut der Seele gut - nur, was mich ein wenig stutzig macht - es kommt nichts nach solchen Abenden - gar nichts . Kein Nachfragen, keine SMS und sonstiges - als wäre es nicht gewesen . Wie kann ich das verstehen ?

Viell. gibt es ja den Einen oder die Andere die da eine gute Sicht bzw. eine andere hat, wie ich . Wir sind übrigens beide älter - er wird 50ig und ich bin 43 .

Vielen Dank !
GuS

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers