Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Karma

Karma

17. Mai 2006 um 8:49

Hallo,
mir wurde von einer Expertin auf diesem Gebiet nach Aufarbeitung unserer Horoskope gesagt das wir eine karmische Beziehung hätten. Partneraspekt Mond Trigon Jupiter. Leider hat das nicht vor iener Trennung gewappnet. Wir waren schon öfters getrennt ind aber immer wieder zusammen und ich spüre immer noch eine große Anziehungskraft der ich nicht zu entrinnen vermag. Wenn man eine karmische Beziehung hat ist man dann avom Schicksal her füreinander bestimmt? Findet man dann trotzdem nochmal zusammen und kann man sein Karma aufbessern oder rein waschen?
Vielen Dank für Antworten

Mehr lesen

17. Mai 2006 um 9:07

Diese Frage...
beschäftigt mich auch.

Gefällt mir

17. Mai 2006 um 9:40

Ich habe auch
eine karmische Beziehung. Erst wußte ich das gar nicht einzuordnen. Wenn Schluß ist ist Schluß, so ist meine Devise. Doch hier war es anders. Ich wollte mich lösen und war wie festgeklebt, wütend auf mich. Es war ein hin und her. Bis ich mich dem ganzen entzogen habe und meinen Weg gegangen bin. War ziemlich schwer und es ist nun schon über zwei Jahre her, aber ich habe zu mir gefunden. Ich bin noch alleine, aber es geht mir gut, wie lange nicht. Und jetzt kommt dieser Partner wieder auf mich zu. In ganz winzig kleinen Schritten, für andere nicht sichtbar, er braucht noch ein paar Wochen für seine Klärungen und solange soll er weg bleiben. Ich dachte, ich wäre ihn los, aber das Gefühl ist nach wie vor da. Trotzdem lebe ich mein Leben und bin glücklich. Wir haben ein schweres Karma. Und es war ein steiniger Weg, aber ich bin froh, daß ich so konsequent war und mich auf mich konzentriert habe. Sonst wäre es so ein hin und her geblieben. Ich habe mir eine Chance gegeben und die Sonne lacht auch für mich wieder.
Karma muß wohl nicht immer bedeuten, daß man zusammen kommt. man hat ja viele karmische Begegnungen mit Menschen. Aber so genau kenne ich mich da nicht aus.

Gefällt mir

17. Mai 2006 um 11:16
In Antwort auf fred1957

Ich habe auch
eine karmische Beziehung. Erst wußte ich das gar nicht einzuordnen. Wenn Schluß ist ist Schluß, so ist meine Devise. Doch hier war es anders. Ich wollte mich lösen und war wie festgeklebt, wütend auf mich. Es war ein hin und her. Bis ich mich dem ganzen entzogen habe und meinen Weg gegangen bin. War ziemlich schwer und es ist nun schon über zwei Jahre her, aber ich habe zu mir gefunden. Ich bin noch alleine, aber es geht mir gut, wie lange nicht. Und jetzt kommt dieser Partner wieder auf mich zu. In ganz winzig kleinen Schritten, für andere nicht sichtbar, er braucht noch ein paar Wochen für seine Klärungen und solange soll er weg bleiben. Ich dachte, ich wäre ihn los, aber das Gefühl ist nach wie vor da. Trotzdem lebe ich mein Leben und bin glücklich. Wir haben ein schweres Karma. Und es war ein steiniger Weg, aber ich bin froh, daß ich so konsequent war und mich auf mich konzentriert habe. Sonst wäre es so ein hin und her geblieben. Ich habe mir eine Chance gegeben und die Sonne lacht auch für mich wieder.
Karma muß wohl nicht immer bedeuten, daß man zusammen kommt. man hat ja viele karmische Begegnungen mit Menschen. Aber so genau kenne ich mich da nicht aus.

Kann dir 100%ig zustimmen
Hi,
mir geht es genauso. Hin & her, vor und zurück. Es gibt nicht nur positives Karma, manchmal ist Karma auch nicht gut. Letztlich gehe ich den gleichen Weg wie von fred1957 beschrieben und mache die gleichen Erfahrungen damit.
Die Lernprozesse, die ein Karma mit sich bringt, muss man halt durchleben und dann kann man es mit einer neuen Einstellung zueinander wieder probieren.
Eine karmische Beziehung bedeutet aber meiner Erfahrung nach, dass jeder Weg letztlich wieder zueinander führt. Nur auf dem Weg dahin, muss man lernen, um die negativen Seiten des Karmas überwinden zu können. Ist dies geschehen, wird es rundum harmonisch.

Gefällt mir

17. Mai 2006 um 12:49


Boh, ein ganz klasse Beitrag.
Sehr interessant! Danke!

Gefällt mir

17. Mai 2006 um 13:49

Das war
echt informativ. Dankeschön!
Was sind das denn für Bücher? hab mir letztens erst eins bei Amazon bestellt.
Ich deute das nun mal für mich, das würde heißen wenn die Partnerschaft bei mir von ihm aus beendet wurde dann hat er sozusagen seine Lernaufgabe beendet. Nur wie du schon beschrieben hast kann ich das noch nicht verstehen und weiß nicht wofür das gut sein soll.
Woher weiß man denn ob man eher Täter oder Opfer ist und wie kann man seine Lernaufgaben erfahren um alles besser zu verstehen? Kann man das allein herausfinden?
Wie schade, ich habe gegalubt es gäbe da eine besondere Bindung zwischen uns die uns irgendwann wieder zusammen sein läßt...

Viele Grüße

Gefällt mir

17. Mai 2006 um 13:55

Bist ein Juwel
schön, dass es dich in diesem Forum gibt. Immer wieder sehr hohe Qualität, was du ablieferst. Ich danke dir.

Gefällt mir

17. Mai 2006 um 14:03

Meine Frage...
was ist denn, wenn man seelenverwandt ist? Was bedeutet das? Hat das auch was mit der karmischen Bindung zu tun?

Ich habe oft gehört, dass wenn man seelenverwandt ist, kommt man von einander nicht los. Egal was man macht. Man gehört wie zusammen.
STIMMT DAS???

Bei einer karmischen Bindung muss man eine Lernaufgabe lösen und dann kommt man von dieser Person los.

Ist das so?

Gefällt mir

17. Mai 2006 um 14:11
In Antwort auf freemind06

Meine Frage...
was ist denn, wenn man seelenverwandt ist? Was bedeutet das? Hat das auch was mit der karmischen Bindung zu tun?

Ich habe oft gehört, dass wenn man seelenverwandt ist, kommt man von einander nicht los. Egal was man macht. Man gehört wie zusammen.
STIMMT DAS???

Bei einer karmischen Bindung muss man eine Lernaufgabe lösen und dann kommt man von dieser Person los.

Ist das so?

Kurz gesagt...
...ich möchte wissen, was der Unterschied zwischen "seelenverwandt" und "karmische Bindung" ist.
Und was genau eine Seelenverwandtschaft bedeutet für beide.

Besten Dank & liebe Grüsse

Gefällt mir

17. Mai 2006 um 14:27

Das haste zwar
mal wieder sehr schön geschrieben,

aber ich für meinen teil glaube an diesen ganzen karma-quatsch nicht.

für mich ist das ein wesentlicher bestandteil des buddistischen glaubens, den ich nicht nachvollziehen kann.

für mich IST der mensch eine seele und HAT KEINE
seele, die irgendwo im körper lagert.

und wenn esbeziehungen mit einem sogenannten "gummibandeffekt" gibt, immer wieder zusammen kommen, sich trennen und wieder zurück, hat das für mich nichts mit karma etc zu tun, sondern mit abhängigkeiten, sich nicht lösen können und anderen problemen.

seit dieser esotherikschwemme wird immer wieder von karma und karmischen beziehungen gesprochen und wenn es in beziehungen probleme gibt, steckt man leicht alles in diese karma-schublade.

nein - ich kanns nicht nachvollziehen, ich lebe im HIER UND JETZT und kann mich an frühere leben nicht erinnern und glaub auch nicht dran.

aber jeder so wie er meint.

LG wonda

Gefällt mir

17. Mai 2006 um 14:32
In Antwort auf kaisa_12346120

Das war
echt informativ. Dankeschön!
Was sind das denn für Bücher? hab mir letztens erst eins bei Amazon bestellt.
Ich deute das nun mal für mich, das würde heißen wenn die Partnerschaft bei mir von ihm aus beendet wurde dann hat er sozusagen seine Lernaufgabe beendet. Nur wie du schon beschrieben hast kann ich das noch nicht verstehen und weiß nicht wofür das gut sein soll.
Woher weiß man denn ob man eher Täter oder Opfer ist und wie kann man seine Lernaufgaben erfahren um alles besser zu verstehen? Kann man das allein herausfinden?
Wie schade, ich habe gegalubt es gäbe da eine besondere Bindung zwischen uns die uns irgendwann wieder zusammen sein läßt...

Viele Grüße

Blackcat123
Nein, das heißt es nicht automatisch. Wir haben auch etwas aneinander zu lernen, aber ich weiß, wir kommen zusammen. Und seine Lernaufgabe hat er vielleicht auch noch nicht gemeistert, das kann ich so natürlich nicht beurteilen. Aber oft meistert man ja gerade durch die Trennung die Lernaufgabe und geht dann, wenn man fertig ist, wieder aufeinander zu.

Gefällt mir

17. Mai 2006 um 14:37
In Antwort auf siran_12876036

Das haste zwar
mal wieder sehr schön geschrieben,

aber ich für meinen teil glaube an diesen ganzen karma-quatsch nicht.

für mich ist das ein wesentlicher bestandteil des buddistischen glaubens, den ich nicht nachvollziehen kann.

für mich IST der mensch eine seele und HAT KEINE
seele, die irgendwo im körper lagert.

und wenn esbeziehungen mit einem sogenannten "gummibandeffekt" gibt, immer wieder zusammen kommen, sich trennen und wieder zurück, hat das für mich nichts mit karma etc zu tun, sondern mit abhängigkeiten, sich nicht lösen können und anderen problemen.

seit dieser esotherikschwemme wird immer wieder von karma und karmischen beziehungen gesprochen und wenn es in beziehungen probleme gibt, steckt man leicht alles in diese karma-schublade.

nein - ich kanns nicht nachvollziehen, ich lebe im HIER UND JETZT und kann mich an frühere leben nicht erinnern und glaub auch nicht dran.

aber jeder so wie er meint.

LG wonda

Vorstellen
kann ich mir das mit früheren Leben vom Verstand her auch nicht, aber wenn man sowas erlebt, kann man es nicht einordnen. Und glaube mir, wenn du in so eine Situation kommst, dann möchtest du da raus und versuchst alles. Ich habe mir vor 2 Jahrzehnten mal von jemand die Karten legen lassen und dachte, sie wäre senil. Was sie mir erzählte, konnte ich nicht einordnen und habe es lächelnd in mir verschlossen, aber, es stimmte alles. Ist für mich schon echt Wahnsinn. Und das war das Loslassen, hören, lächel und vergessen, weil es sich ja zu mysteriös anhört. Aber es kommt.

Gefällt mir

17. Mai 2006 um 15:23
In Antwort auf fred1957

Blackcat123
Nein, das heißt es nicht automatisch. Wir haben auch etwas aneinander zu lernen, aber ich weiß, wir kommen zusammen. Und seine Lernaufgabe hat er vielleicht auch noch nicht gemeistert, das kann ich so natürlich nicht beurteilen. Aber oft meistert man ja gerade durch die Trennung die Lernaufgabe und geht dann, wenn man fertig ist, wieder aufeinander zu.

Aber...
wenn man daran festhält das man irgendwann doch wieder zueinder findet dann könnte man sich dadurch doh nur tiefer vergraben, oder? Ich meine einerseits ist es so das ich mich sehr tief verbunden fühle mit diesem menschen aber was ist wenn es bei ihm nicht so ist und ich es Jahre über Jahre glaube und aber nichts passiert? Eine sicherhet gibt es da wohl nicht... Ich hab dazu so viele Fragen und es fällt mir schwer daran zu glauben wenn ich an die letzten Tage denke.
Grüße

Gefällt mir

17. Mai 2006 um 16:08
In Antwort auf fred1957

Vorstellen
kann ich mir das mit früheren Leben vom Verstand her auch nicht, aber wenn man sowas erlebt, kann man es nicht einordnen. Und glaube mir, wenn du in so eine Situation kommst, dann möchtest du da raus und versuchst alles. Ich habe mir vor 2 Jahrzehnten mal von jemand die Karten legen lassen und dachte, sie wäre senil. Was sie mir erzählte, konnte ich nicht einordnen und habe es lächelnd in mir verschlossen, aber, es stimmte alles. Ist für mich schon echt Wahnsinn. Und das war das Loslassen, hören, lächel und vergessen, weil es sich ja zu mysteriös anhört. Aber es kommt.


ich muss doch lächeln ... denn ich BIN in so einer situation wie du sie beschreibst und TROTZDEM glaube ich an karmageschichten nicht.

lg wonda

Gefällt mir

17. Mai 2006 um 18:57
In Antwort auf siran_12876036


ich muss doch lächeln ... denn ich BIN in so einer situation wie du sie beschreibst und TROTZDEM glaube ich an karmageschichten nicht.

lg wonda

Wonda
Welche Erklärung hast du denn dafür? Für mich ist das, was ich durchgemacht habe echt nicht mehr normal. Selbst meine Freundin sagt, wenn sie es nicht bei mir miterlebt hätte, würde sie sowas nicht glauben. Und die glaubt gar nicht an Spiritualität.

Gefällt mir

17. Mai 2006 um 19:32
In Antwort auf fred1957

Wonda
Welche Erklärung hast du denn dafür? Für mich ist das, was ich durchgemacht habe echt nicht mehr normal. Selbst meine Freundin sagt, wenn sie es nicht bei mir miterlebt hätte, würde sie sowas nicht glauben. Und die glaubt gar nicht an Spiritualität.

Ich habe keine...
erklärung dafür.leider!! aber ich kenne diese situationen nur zuuuuuu gut.

vielleicht hat das ganze (in meinem fall) mit nähe zulassen können zu tun.

nur, ich möchte halt nicht alles auf dieser eso-schiene erklärt haben müssen.

lg wonda

Gefällt mir

17. Mai 2006 um 21:58
In Antwort auf siran_12876036

Ich habe keine...
erklärung dafür.leider!! aber ich kenne diese situationen nur zuuuuuu gut.

vielleicht hat das ganze (in meinem fall) mit nähe zulassen können zu tun.

nur, ich möchte halt nicht alles auf dieser eso-schiene erklärt haben müssen.

lg wonda

Wonda,
ich sehe es wie du mit der Esoschiene. Wie man allgemein hört und liest, ist Karma eine prima Erklärung (ist bei vielen HS und KL's angeblich "in") für Probleme in Beziehungen, ebenso wie das Blockadengequatsche, wobei ich dem nicht generell widersprechen möchte. Mir ist das, lapidar gesagt, einfach zu wässerig.
Zugegeben, ich bin mit mir noch nicht richtig überein gekommen, was ich von Karma halten soll. Oftmals "reimt" sich einiges ziemlich logisch zusammen. Manches Mal wird man mit Vorkommnissen konfrontiert, die schon in diese Richtung zu denken geben.
Ich bin z.B. überzeugt, dass für uns wichtige Menschen unsere Lebenswege zu ganz bestimmten Zeiten und in prägnanten Siuationen kreuzen.
Trotzdem verwehre ich mir (noch), Solches sofort und absolut mit Karma in Verbindung zu bringen.

Sina wünscht eine gute Nacht



Gefällt mir

18. Mai 2006 um 8:59
In Antwort auf siran_12876036

Ich habe keine...
erklärung dafür.leider!! aber ich kenne diese situationen nur zuuuuuu gut.

vielleicht hat das ganze (in meinem fall) mit nähe zulassen können zu tun.

nur, ich möchte halt nicht alles auf dieser eso-schiene erklärt haben müssen.

lg wonda

Da stimme
ich dir voll zu. Ich versuche auch, den Verstand einzuschalten, habe auch einen bodenständigen Beruf, aber manche Dinge kann man eben nicht erklären. Aber, wir kriegen das geklärt und werden glücklich, WEIL wir es zulassen. Habe einfach Vertrauen, gerade Rückschläge bringen uns weiter. Und mir geht es so gut, Wahnsinn. Auch alleine und das ist der Punkt. Und der Rest kommt.

Gefällt mir

18. Mai 2006 um 9:05
In Antwort auf elodie_12269024

Wonda,
ich sehe es wie du mit der Esoschiene. Wie man allgemein hört und liest, ist Karma eine prima Erklärung (ist bei vielen HS und KL's angeblich "in") für Probleme in Beziehungen, ebenso wie das Blockadengequatsche, wobei ich dem nicht generell widersprechen möchte. Mir ist das, lapidar gesagt, einfach zu wässerig.
Zugegeben, ich bin mit mir noch nicht richtig überein gekommen, was ich von Karma halten soll. Oftmals "reimt" sich einiges ziemlich logisch zusammen. Manches Mal wird man mit Vorkommnissen konfrontiert, die schon in diese Richtung zu denken geben.
Ich bin z.B. überzeugt, dass für uns wichtige Menschen unsere Lebenswege zu ganz bestimmten Zeiten und in prägnanten Siuationen kreuzen.
Trotzdem verwehre ich mir (noch), Solches sofort und absolut mit Karma in Verbindung zu bringen.

Sina wünscht eine gute Nacht



Blockaden
hauen wir uns doch selbst rein. Ich habe das mal an mir beobachtet. Wenn man negativ denkt, blockiert man sich. Und Karma, ich gehe davon aus, wir haben ein Schicksal. Einiges ist veränderbar, einiges denke ich steht fest. Ich hatte oft im Leben die Wahl zwischen zwei Wegen, ob ich, wenn ich den anderen Weg gegangen wäre trotzdem hier gelandet wäre, kann ich nicht beurteilen. Fest steht, ich gehe weiter vorwärts.

Gefällt mir

18. Mai 2006 um 9:17

@ imamiahsschuetzlin
Danke für die Erlärung. Das eine Buch von den aufgezählten habe ich letztens bestellt. Wird bald kommen: Judy Hall Seelenpartner, hoffe es hilft mir die dinge klarer zu sehen so wie du.
Ich bewundere Deine Einstellung und wie gelassen Du solche Dinge hinzunehmen scheinst. Im Moment befinde ich mich an einem Punkt an dem mir dies noch nicht möglich ist, ich hoffe aber das ich es auch irgendwann schafffe. Eine Rückführung wäre für mich schon interessant aber ich habe hier in der Nähe noch nichts gefunden. Und es ist ja auch nicht unbedingt preiswert, wenn man aufs Geld achten muß.

LG
blackcat

Gefällt mir

18. Mai 2006 um 9:40
In Antwort auf kaisa_12346120

@ imamiahsschuetzlin
Danke für die Erlärung. Das eine Buch von den aufgezählten habe ich letztens bestellt. Wird bald kommen: Judy Hall Seelenpartner, hoffe es hilft mir die dinge klarer zu sehen so wie du.
Ich bewundere Deine Einstellung und wie gelassen Du solche Dinge hinzunehmen scheinst. Im Moment befinde ich mich an einem Punkt an dem mir dies noch nicht möglich ist, ich hoffe aber das ich es auch irgendwann schafffe. Eine Rückführung wäre für mich schon interessant aber ich habe hier in der Nähe noch nichts gefunden. Und es ist ja auch nicht unbedingt preiswert, wenn man aufs Geld achten muß.

LG
blackcat

Blackcat123
Ich habe es auch ohne Rückführung oder sowas geschafft, zu mir zu finden. Und das ist der Sinn des Ganzen. Wir sollen zu uns finden und glücklich sein. Es war ein langer, schwerer Weg, aber er lohnt. Ich drück die Daumen, daß du es schnell schaffst, denn das du es schaffst, ist klar.

Gefällt mir

18. Mai 2006 um 10:13
In Antwort auf kaisa_12346120

@ imamiahsschuetzlin
Danke für die Erlärung. Das eine Buch von den aufgezählten habe ich letztens bestellt. Wird bald kommen: Judy Hall Seelenpartner, hoffe es hilft mir die dinge klarer zu sehen so wie du.
Ich bewundere Deine Einstellung und wie gelassen Du solche Dinge hinzunehmen scheinst. Im Moment befinde ich mich an einem Punkt an dem mir dies noch nicht möglich ist, ich hoffe aber das ich es auch irgendwann schafffe. Eine Rückführung wäre für mich schon interessant aber ich habe hier in der Nähe noch nichts gefunden. Und es ist ja auch nicht unbedingt preiswert, wenn man aufs Geld achten muß.

LG
blackcat

Judy Hall
"Seelenpartner" ist ein sehr gutes Buch und auch ich kann es nur jedem empfehlen, der in diesem Thema noch neue Sichtweisen sucht.
Auch sehr gut ist Phyllis Kristall, gerade der Titel "Die inneren Fesseln sprengen", da geht es auch darum, sich von falschen Sicherheiten zu befreien und dann auch wieder sein eigenes Leben leben ohne einen Partner, von dem man abhängig ist-wieso auch immer...

euch einen schönen Tag

Seance

Gefällt mir

18. Mai 2006 um 10:39
In Antwort auf fred1957

Blockaden
hauen wir uns doch selbst rein. Ich habe das mal an mir beobachtet. Wenn man negativ denkt, blockiert man sich. Und Karma, ich gehe davon aus, wir haben ein Schicksal. Einiges ist veränderbar, einiges denke ich steht fest. Ich hatte oft im Leben die Wahl zwischen zwei Wegen, ob ich, wenn ich den anderen Weg gegangen wäre trotzdem hier gelandet wäre, kann ich nicht beurteilen. Fest steht, ich gehe weiter vorwärts.

Die wahl
wir haben doch IMMER die wahl in unserem leben, den einen und den anderen weg zu gehen.

immer, immer, immer sogar im supermarkt können wir uns entscheiden, welchen käse wir kaufen.

in beziehungen können wir uns entscheiden, welchen weg wir gehen.

es ist unser freier wille. niemand wir gezwungen irgendeinen weg zu wählen.

ob dieser dann gut ist, das weiß man immer erst hinterher, aber die wahl haben wir doch immer.

ich denke, je älter man wird, kann man sich gewisse dinge im voraus überdenken, was passieren würde wenn, aber auch das ist ja nicht 100 %ig.

LG wonda

Gefällt mir

18. Mai 2006 um 11:45
In Antwort auf siran_12876036

Die wahl
wir haben doch IMMER die wahl in unserem leben, den einen und den anderen weg zu gehen.

immer, immer, immer sogar im supermarkt können wir uns entscheiden, welchen käse wir kaufen.

in beziehungen können wir uns entscheiden, welchen weg wir gehen.

es ist unser freier wille. niemand wir gezwungen irgendeinen weg zu wählen.

ob dieser dann gut ist, das weiß man immer erst hinterher, aber die wahl haben wir doch immer.

ich denke, je älter man wird, kann man sich gewisse dinge im voraus überdenken, was passieren würde wenn, aber auch das ist ja nicht 100 %ig.

LG wonda

Ja, das meine ich
aber manchmal muß man einen bestimmten Weg gehen, weil es Umstände gibt, die momentan nichts anderes zulassen. Du versuchst, alles mit dem Verstand zu erklären. Davon bin ich schon lange weg. Einfach laufen lassen. es gibt nicht immer und für alles eine Erklärung.

Gefällt mir

18. Mai 2006 um 11:48
In Antwort auf aris_12038600

Judy Hall
"Seelenpartner" ist ein sehr gutes Buch und auch ich kann es nur jedem empfehlen, der in diesem Thema noch neue Sichtweisen sucht.
Auch sehr gut ist Phyllis Kristall, gerade der Titel "Die inneren Fesseln sprengen", da geht es auch darum, sich von falschen Sicherheiten zu befreien und dann auch wieder sein eigenes Leben leben ohne einen Partner, von dem man abhängig ist-wieso auch immer...

euch einen schönen Tag

Seance

Ohne Partner
verstehe ich so, daß man sich nicht abhängig machen soll, sondern sein Leben alleine gestalten soll und glücklich sein soll und dann kann man auch einen Partner glücklich machen.

Gefällt mir

18. Mai 2006 um 11:57
In Antwort auf fred1957

Ja, das meine ich
aber manchmal muß man einen bestimmten Weg gehen, weil es Umstände gibt, die momentan nichts anderes zulassen. Du versuchst, alles mit dem Verstand zu erklären. Davon bin ich schon lange weg. Einfach laufen lassen. es gibt nicht immer und für alles eine Erklärung.

Fred, das stimmt größtenteils,
aber viele Umstände erschafft man sich selbst und es gibt fast immer eine umsetzbare Lösung zur Veränderung.
LG Mo

Gefällt mir

18. Mai 2006 um 12:06
In Antwort auf fred1957

Ja, das meine ich
aber manchmal muß man einen bestimmten Weg gehen, weil es Umstände gibt, die momentan nichts anderes zulassen. Du versuchst, alles mit dem Verstand zu erklären. Davon bin ich schon lange weg. Einfach laufen lassen. es gibt nicht immer und für alles eine Erklärung.

Ja klar
mache ich diese dinge mit meinem verstand aus.

laufen lassen ist gut. ich denk mir ja auch immer: et kütt wie et kütt! und: et es noch immer jot jejange.

ich mag jedenfalls nicht alle diese beziehungstechnischen dinge in die schublade "karma" stecken.

LG wonda

Gefällt mir

18. Mai 2006 um 12:19
In Antwort auf siran_12876036

Ja klar
mache ich diese dinge mit meinem verstand aus.

laufen lassen ist gut. ich denk mir ja auch immer: et kütt wie et kütt! und: et es noch immer jot jejange.

ich mag jedenfalls nicht alle diese beziehungstechnischen dinge in die schublade "karma" stecken.

LG wonda

Da gebe
ich dir recht. Vieles wird zu schnell weggeschoben und aufs Karma geschoben. Ist wohl einfacher, als sich mit sich selber auseinander zu setzen.

Gefällt mir

18. Mai 2006 um 12:20
In Antwort auf aegle_12269023

Fred, das stimmt größtenteils,
aber viele Umstände erschafft man sich selbst und es gibt fast immer eine umsetzbare Lösung zur Veränderung.
LG Mo

Ja, die gibt es,
aber manchmal sieht man den Wald vor Bäumen nicht und macht es sich damit schwerer als es ist. Und wenn man dann die Lösung hat, staunt man oft, wie einfach es war. Das ist auch eine Blockade, die man sich schafft.

Gefällt mir

18. Mai 2006 um 12:38
In Antwort auf fred1957

Ja, die gibt es,
aber manchmal sieht man den Wald vor Bäumen nicht und macht es sich damit schwerer als es ist. Und wenn man dann die Lösung hat, staunt man oft, wie einfach es war. Das ist auch eine Blockade, die man sich schafft.

....wie wahr
manchmal genügt es, einfach mal mutig loszugehen - dabei hinzufallen ist kein "Beinbruch", nur liegen bleiben sollte man nicht.

Gefällt mir

18. Mai 2006 um 14:46

Der Theorie nach....
Hallo,

ich bin zwar kein esoterischer Mensch, hab mich aber mal mit Reinkarnation und karmischen Begegnungen beschäftigt. Der Theorie nach bedeuten diese karmischen Begegnungen erst mal nur, daß man jemanden aus einem früheren Leben wiedertrifft. Das können mehrere Personen sein. Sinn und Zweck der Begegnung sind Aufgaben zu lösen, die man sich zuvor gestellt hat. Das kann sein, daß man eine Partnerschaft lebt, oder aber daß man in diesem Leben sich endlich von der anderen Person löst. Prinzipiell sind diese Begegnungen aber nicht nur auf Partnerschaften ausgerichtet, können auch familiärer oder freundschaftlicher Natur sein.

Wenn Du Dich näher damit beschäftigen möchtest, dann kann ich Dir die Bücher von Sabine Guhr-Biermann empfehlen, erschienen im Libellen Verlag. Die sind mit Humor geschrieben und für solch eine ungreifbare Thematik noch sehr lebensnah und leicht zu lesen. (Kannst ja mal im Internet nachschauen).

Gefällt mir

19. Mai 2006 um 18:36

@Imamiahsschuetzling
Danke, Du bist echt stark!
Ich wünschte auch ich würde den Sinn an der Sache erkennen und wo mich das alles hinführt und noch wichtiger was meine Seele daraus lernen soll.
Ich hoffe eines Tages werde ich es herausfinden!
Vielen Dank!
Blackcat

Gefällt mir

19. Mai 2006 um 20:12

Heute bei Astro TV
bei Dagmar Gari ging es ja auch um das Thema.
Sie nennt sich Karma-Expertin, und kann anhand des Skatblatts dein Karma erkennen.

Einer Anruferin sagte sie, sie würde nie etwas geschenkt kriegen, alles müsste sie sich mühsam erarbeiten und erkämpfen. Fragt sich ob das Karma ist oder Glaubenssätze, die sich die Anruferin auf Grund ihrer Kindheit angewöhnt hat. Ist ja nicht unbedingt kein Widerspruch.
Aber ich finde solche Aussagen gefährlich, weil sie einen neuen fetten Glaubenssatz mit Ausrufezeichen versehen und sich im Glaubenssystem festsetzen. Ob so etwas eine Hilfe ist ist fraglich.
Fraglich fand ich auch die Aussage anhand eines Skatblattes, dass bei einer anderen Anruferin deren Tochter im früheren Leben die Mutter gewesen sein soll. Aha, und das kann eine Expertin so lässig in die Runde werfen?
Also ich weiss ja nicht....
Ich finde, sowas ist mit gesunder Skepsis zu begegnen. Karma ist ja einfach ein selbstgefälliges Schlagwort geworden. Allmählich nervt es ein bisschen.

Gefällt mir

21. Mai 2006 um 15:02
In Antwort auf hattie_12055424

Kann dir 100%ig zustimmen
Hi,
mir geht es genauso. Hin & her, vor und zurück. Es gibt nicht nur positives Karma, manchmal ist Karma auch nicht gut. Letztlich gehe ich den gleichen Weg wie von fred1957 beschrieben und mache die gleichen Erfahrungen damit.
Die Lernprozesse, die ein Karma mit sich bringt, muss man halt durchleben und dann kann man es mit einer neuen Einstellung zueinander wieder probieren.
Eine karmische Beziehung bedeutet aber meiner Erfahrung nach, dass jeder Weg letztlich wieder zueinander führt. Nur auf dem Weg dahin, muss man lernen, um die negativen Seiten des Karmas überwinden zu können. Ist dies geschehen, wird es rundum harmonisch.

Karma
hallochen,
habe heute "zufällig" deinen Beitrag gelesen. Mir geht es ebenso, ich leide unheimlich unter dem karma mit einem mann.
Krieg ihn nicht, weil er nicht will oder nicht kann, kann ihn aber auch nicht loslassen, möchte es so gerne. Hast du es geschafft, dich endgültig zu lösen, schreib mir bitte wie du es geschafft hast. Ich danke dir.

liebe grüße sophia

Gefällt mir

24. Mai 2006 um 10:07

Ich habe solche Erfahrung!

Hallo blackcart123,

Ich habe von vielen Jahren einen Mann kennengelernt, nach meiner Verlobung mit einem anderem. Ich habe gedacht, mein Verlobter sei meine ganz grosse Liebe. Er war aus einem weiterem Land, und nachdem er in sein Land weggegangen ist, sollte ich nachkommen um zu heiraten. Leider, habe ich kein Besuchsvisum bekommen. Ich habe 6 Monate sehr, sehr gelitten.
Nachdem, habe einen anderen kennengelernt. Mit ihm habe ich irgendwie schnell meinen Verlobter vergessen. Er war so, als habe ich ihn mein ganzes Leben gekannt.
Wir waren vier Monate zusammen, viel kuerzer als mit dem Verlobter. Da musste er weg (zu der Armee in sein Land), und ich ging auch weg. Das war alles im Ausland.
Wir haben uns aus den Augen verloren, aber er blieb mein Typ des Mannes, den ich spaeter in jedem anderem Mann gesucht habe. Leider, jeder war anders.
Da ich staendige chronische Schmerzen hatte, und mir niemand geholfen hat, weil keiner die Ursache wusste, hat mir eine Aerztin aus dem Kurbad gesagt, ich sollte zu der Regression gehen. Da kann ich die Ursache fuer meine jahrelange Schmerzen erfahren. Das war im Mai 1992. Ich ging dann im July 1992 zu einer Frau, die das ohne Hypnose machte. Sie hat mich dann gefuehrt (ich war ganz zugedeckt, auf dem Bett) und gefragt, wo ich bin, was ich sehe? Ich habe die Bilder gesehen und ihr berichtet. Ich will hier nicht ueber alles schreiben. Nur eines: ich habe in Nord England in einem Palast mit meinem Mann gelebt. Da er viel auf Reisen war, habe ich mich einsam gefuehlt. Eines Tages habe entschieden, mich aufzuhaengen. Das habe ich auch in dem Stall (unter mir die Pferde) gemacht. Vor dem Tod, kam mein Mann durch die Tuer und hat gefragt, was ich da mache? Ich habe sein Gesicht gesehen, und es war das Gesicht von meiner grossen Liebe in diesem Leben. Dann war Schluss, und ich fuehlte starke Schmerzen auf dem Bett, und fing an zu schreien. Die Frau hat mich beruhigt, ich sei hier, und das ist nur ein Traum. Die Schmerzen waren die gleichen, wie ich sie jahrelang habe.

Im Jahr 2002 wollte ich erfahren, die Geburtstunde und die Minute von meiner ex Liebe. Ihm auch sagen, dass er mein Mann in frueherem Leben war. Ich schrieb ihm den Brief (ich wusste nichts von seinem Leben). Er war sehr gluecklich, von mir zu hoeren. Er war drei Jahren allein, und wollte mich gleich besuchen. Da ich noch immer diese Schmerzen habe, habe sein Besuch abgelehnt. Wir blieben trotzdem in Kontakt: die Briefe, stundenlange Telefonate, mails. Bis zum Februar 2003. Da bekam er die Arbeit in einem fremdem Land (Chemiker, free lance). Vor dem, habe ich in seinem Horoskop eine neue Frau im Ausland gesehen, und ihm auch gesagt. Er war gegen den Horoskopen, und glaubte mir nicht. Habe auch getraeumt, dass er eine neue Frau hat, und will nicht mehr in seinem Land leben.Dann habe ihm mail am 29.4.2003 geschickt, ich kann mit ihm nicht bleiben wegen meinen Schmerzen. Nach diesem Mail, sind in meinem Leben schreckliche Dinge passiert: ich habe alles verloren! Ihm ging es aber gut: er lernte echt die neue Frau kennen. Das hat er mir im Februar 2004 am Telefon gesagt. Er lebt auch nicht mehr in seinem Land. Wo er lebt, weiss ich nicht. Bestimmt, mit seiner Liebe!
Ich aber, liebe ihn immer noch, und werde nie mehr einen anderen Mann lieben.
Das heisst: KARMA!
Es ist komisch,wir beide haben Aszendent: 13 Grad Waage.

Stella2710

Gefällt mir

29. August 2006 um 13:36
In Antwort auf enu_12646031

Ich habe solche Erfahrung!

Hallo blackcart123,

Ich habe von vielen Jahren einen Mann kennengelernt, nach meiner Verlobung mit einem anderem. Ich habe gedacht, mein Verlobter sei meine ganz grosse Liebe. Er war aus einem weiterem Land, und nachdem er in sein Land weggegangen ist, sollte ich nachkommen um zu heiraten. Leider, habe ich kein Besuchsvisum bekommen. Ich habe 6 Monate sehr, sehr gelitten.
Nachdem, habe einen anderen kennengelernt. Mit ihm habe ich irgendwie schnell meinen Verlobter vergessen. Er war so, als habe ich ihn mein ganzes Leben gekannt.
Wir waren vier Monate zusammen, viel kuerzer als mit dem Verlobter. Da musste er weg (zu der Armee in sein Land), und ich ging auch weg. Das war alles im Ausland.
Wir haben uns aus den Augen verloren, aber er blieb mein Typ des Mannes, den ich spaeter in jedem anderem Mann gesucht habe. Leider, jeder war anders.
Da ich staendige chronische Schmerzen hatte, und mir niemand geholfen hat, weil keiner die Ursache wusste, hat mir eine Aerztin aus dem Kurbad gesagt, ich sollte zu der Regression gehen. Da kann ich die Ursache fuer meine jahrelange Schmerzen erfahren. Das war im Mai 1992. Ich ging dann im July 1992 zu einer Frau, die das ohne Hypnose machte. Sie hat mich dann gefuehrt (ich war ganz zugedeckt, auf dem Bett) und gefragt, wo ich bin, was ich sehe? Ich habe die Bilder gesehen und ihr berichtet. Ich will hier nicht ueber alles schreiben. Nur eines: ich habe in Nord England in einem Palast mit meinem Mann gelebt. Da er viel auf Reisen war, habe ich mich einsam gefuehlt. Eines Tages habe entschieden, mich aufzuhaengen. Das habe ich auch in dem Stall (unter mir die Pferde) gemacht. Vor dem Tod, kam mein Mann durch die Tuer und hat gefragt, was ich da mache? Ich habe sein Gesicht gesehen, und es war das Gesicht von meiner grossen Liebe in diesem Leben. Dann war Schluss, und ich fuehlte starke Schmerzen auf dem Bett, und fing an zu schreien. Die Frau hat mich beruhigt, ich sei hier, und das ist nur ein Traum. Die Schmerzen waren die gleichen, wie ich sie jahrelang habe.

Im Jahr 2002 wollte ich erfahren, die Geburtstunde und die Minute von meiner ex Liebe. Ihm auch sagen, dass er mein Mann in frueherem Leben war. Ich schrieb ihm den Brief (ich wusste nichts von seinem Leben). Er war sehr gluecklich, von mir zu hoeren. Er war drei Jahren allein, und wollte mich gleich besuchen. Da ich noch immer diese Schmerzen habe, habe sein Besuch abgelehnt. Wir blieben trotzdem in Kontakt: die Briefe, stundenlange Telefonate, mails. Bis zum Februar 2003. Da bekam er die Arbeit in einem fremdem Land (Chemiker, free lance). Vor dem, habe ich in seinem Horoskop eine neue Frau im Ausland gesehen, und ihm auch gesagt. Er war gegen den Horoskopen, und glaubte mir nicht. Habe auch getraeumt, dass er eine neue Frau hat, und will nicht mehr in seinem Land leben.Dann habe ihm mail am 29.4.2003 geschickt, ich kann mit ihm nicht bleiben wegen meinen Schmerzen. Nach diesem Mail, sind in meinem Leben schreckliche Dinge passiert: ich habe alles verloren! Ihm ging es aber gut: er lernte echt die neue Frau kennen. Das hat er mir im Februar 2004 am Telefon gesagt. Er lebt auch nicht mehr in seinem Land. Wo er lebt, weiss ich nicht. Bestimmt, mit seiner Liebe!
Ich aber, liebe ihn immer noch, und werde nie mehr einen anderen Mann lieben.
Das heisst: KARMA!
Es ist komisch,wir beide haben Aszendent: 13 Grad Waage.

Stella2710

Klärung durch regression
Liebe Stella,ich danke herzlich für dein Beitrag. Mir ist leider etwas ähnlich dramatisches passiert und ich würde gerne "ein Licht" in diese seltsamen Situation bringen. Würdest Du mir bitte die Tel. Nr. von Deinem Regressionsberaterin mitteilen? Obwohl ich noch nicht weiss, ob ich mich dadurch viel besser fühlen würde, was ich mit ihrer Hilfe herausfinden könnte, denke ich, dass es ein Weg sein könnte meinen quälenden Gedanken, die von diesem Thema leider nicht abzulenken sind wenigstens die Frageraterei "Warum das Ganze?" zu erspraren. Ich wäre für Deine Hilfe sehr dankbar. Es tut mir auch leid, dass Du sowas erleben musstest und ich hoffe, dass Du es irgendwann doch verarbeiten und glücklich werden kannst.
Liebe Grüße
Larissa

Gefällt mir

19. Januar 2007 um 3:19

Kopfloserreiter
und poltergeist müssen auch noch ihr karma aus ihrem vorigen leben als kakerlake erfüllen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen