Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Kartenleger=lügner?

Letzte Nachricht: 14. Juli 2005 um 1:23
T
tere_12955758
08.07.05 um 2:39

Hallo!

In den letzten 2 monaten hatte ich mindestens 20 beratungsgespräche per telefon und ich muss sagen nur eine 30 minütige Unterhaltung davon fand ich sehr kompetent und ehrlich.Vieles traf auch ein-sie hat sozusagen viele Geheimnisse gelüftet.Sie meinte ich wäre halt blond mit braunen strähnen so und das stimmt auch - sie meinte ich hätte immer angst das mich typen ablehnen und das stimmte ,sie meinte das 2 mädels unwahrheiten über mich erzählen-das stimmte auch,das es zu einem streit werden würde und noch sehr eskalieren wird-genau dies traf ein.Heute habe ich wieder angerufen und da ich mit meinem jetzigen partner nicht mehr so glücklich bin meinte sie ich werde ende Juli einen schlussstrich ziehen und gleich mitte August einen neuen mann treffen - im freizeit bereich.Ich würde sagen das ich ungefähr 10 berater nach der liebe (zukunft liebe) gefragt habe - 2 davon meinten ich werde ende diesen jahres einen neuen kennenlernen.Einer meinte ich könnte jederzeit einen kriegen wenn ich nur meine Augen aufmache.Eine meinte es wären 2 Typen um mich herum die ich noch nicht so wahrgenommen habe.Alle anderen meinten das ich von Juli-September einen neuen Mann im freizeitbereich - wenn ich mit freunden unterwegs sein werde kennenlerne.Wir werden ja sehen ob das zutrifft... ich wollte damit nur mal sagen das es auch wie beim kartenlegen schwarze schafe gibt und man sollte auch dran glauben und nicht als lügner abstempeln , ob der rest bei mir eintrifft-mal sehen.

Mehr lesen

R
reetta_12531602
08.07.05 um 11:47

Es gibt so manche Christen, die toleranter sind als
Esoteriker...wie man an diesem Beitrag wieder sieht.
ICH bin ebenfalls Christin UND an Esoterik interessiert...
immer dieses Schubladendenken...gerade von den ach so toleranten Esoterikern.
ZUM KOTZEN!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
audra_11933529
14.07.05 um 1:23

Eingetroffen?
Hallo Beautifullady,
welcher Berater war denn das, mit dem du `ne halbe Stunde geredet hast, bzw. der oder die alles richtig erkannt hat? Vielleicht gibts dann hier mal ne gute Empfehlung!?
Eigentlich hat ja jeder Berater so seine Qualitäten, finde aber, man sollte immer erst eine gute Bewertung abgeben, wenn die Dinge auch wirklich eingetroffen sind, das zumindest wäre doch am ehrlichsten, kann aber u.Ust. in Einzelfällen bis zu drei Jahren dauern, bis dahin ist es dann ja schon wieder verfallen...bei mir treffen jedenfalls leider immer nur die banalen Dinge zu, die großen Hauptthemen nie. Eigentlich ein Grund auszusteigen.
L.G. Bibbi

Gefällt mir

Anzeige