Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Kein typischer Zwilling mit Steinbock: Kann das gut gehen?

Kein typischer Zwilling mit Steinbock: Kann das gut gehen?

3. Januar 2016 um 10:54 Letzte Antwort: 23. Januar 2016 um 5:48

Hallo Zusammen

Ich Date meinen ehemaligen WG-Mitbewohner... Sprich wir kennen uns seit über einem Jahr. Er hat mich auch schon in nicht so tollen Momenten gesehen (krank etc.). Als ich vor einem Jahr für 3 Monate von meinem Ex getrennt war, waren wir zu Dritt feiern.. und irgendwie hat sich an diesem Abend die Beziehung zwischen uns verändert. Obwohl wir weder rumgemacht haben noch sonst irgend etwas.

Ich bin dann (was wirklich gar nicht zu mir passt) noch einmal mit meine Ex zusammengekommen. der SBM war dann total komisch zu mir... Vor 3 Monaten habe ich mich dann wirklich endgültig von meinem Ex getrennt.

Auch nach meinem Auszug aus der WG habe ich freundschaftlichen (!) Kontakt zum SBM behalten. Seit ich Single bin, schreibt er total oft. Wir waren auch wieder mal zusammen feiern und uns geküsst. Am nächsten Tag ist er leider für 2 Wochen in Urlaub geflogen. Er hat mir jedoch jeden Tag geschrieben und sich total für alles in meinem Leben interessiert. Ich habe ihn dann am Flughafen abgeholt.

Am Abend haben wir mit meinem besten Freund, seinen Freunden Silvester gefeiert und da hat mir die Freundin seines besten Kumpels gesagt, wie fest er in mich verschossen ist usw. Aber selbst hat er mir das nicht klar gesagt, eher so durch die Blume. Ich habe wirklich gemerkt, dass er in mich verliebt ist. ER hat mich auch schon gefragt, ob ich ihn in 2 Monaten an die Hochzeit seines Bruders begleite!! Wow!

Mein Problem: Ich habe so viel darüber gelesen, wie wenig Zwilling und SBM zusammen passen....
Wie erwähnt bin ich jedoch kein "typischer" Zwilling. ich liebe es zu planen und zu organisieren, ausserdem bin ich total verantwortungsbewusst und gewissenhaft... Ich bin eine absolut treue Seele! Betrügen geht gaaaaar nicht!! Ich wäre auch am liebsten schon mit meinem zukünftigen Mann zusammen und würde mit ihm die gemeinsame Zukunft mit Kids etc. planen... Wenn ich in einer Beziehung bin, dann gebe ich auch wirklich alles und möchte nicht, dass "wir" scheitern.

Natürlich kommt es nicht nur auf das Sternzeichen an...

Ich bin halt noch nicht lange Single (war auch in der Vergangenheit nie lange Single... bin ein absoluter Beziehungsmensch!).. Doch irgendwie bin ich mir auch noch nicht Sicher, bereit für eine neue Beziehung zu sein. Ich hänge meinem Ex überhaupt nicht nach, aber nach einer knapp 3 jährigen Beziehung gibt es halt trotzdem einiges zu verarbeiten.

Was meint ihr? Danke schon jetzt für Eure Beiträge ))

LG Tabi56

Sternzeichen: Zwilling
Aszendent: STier

Mehr lesen

3. Januar 2016 um 10:56

Zu Dritt = mit einer meiner Freundinnen, SBM und ich
... nur dass keine Missverständnisse entsehenen

Gefällt mir
3. Januar 2016 um 11:40

Alter
SBM= 28
Ich = 22

bin auch ein Realist...in der Freundschaft bin ich auch nicht flatterhaft. Ich wechsle meine Freunde überhaupt nicht schnell! Bis ich jemandem wirklich vertraue, braucht es eine Weile. Meine Familie steht bei mir an erster Stelle! Besuche sie min. 2 mal die Woche. Ich habe 17 Jahre im gleichen Haus gewohnt und vermisse das extrem! Da ich jetzt in einer 1.5 Zimmer Whg wohne, ist mir klar, dass ich nicht ewig hier bleiben werde. Und ich möchte am liebsten schon in meinem eigenen Haus wohnen und dort auch wirklich lange bleiben! Zwilling-like an mir: sprudle vor Ideen, Langeweile gleich meisten ein No-Go. Wobei ich oft Zeit für mich alleine brauche und dann auch stundenlang ein Buch lesen kann oder ins Yoga gehe etc. ich weiss mittlerweile genau, was ich brauche, damit ich runterfahren kann

Hups das ist ja ein Roman geworden! Hoffentlich habt ihr trotzdem Zeit meinen "Post zu lesen".

Grüsse
Tabi56

PS: Frohes Neues Jahr Euch allen!

Gefällt mir
23. Januar 2016 um 5:48
In Antwort auf tabi56

Zu Dritt = mit einer meiner Freundinnen, SBM und ich
... nur dass keine Missverständnisse entsehenen

Hey,
das ist doch schon mal ein möglicher Denkansatz, wenn Du es nur auf die Astrologie beziehen möchtest. Ein solides Luftzeichen durch den erdigen Aszendenten, was Dich letztendlich beständiger macht
Allerdings hab ich gelesen, dass der Aszendet sich erst ab 30. Lebensjahr richtig durchsetzt.
In welchen Zeichen steht denn Dein Mond?

Aber mal ernsthaft, versteif Dich doch da nicht so drauf. Der Zwilling passt nicht zum Steinbock Mumpitz, zwei Menschen passen nicht zueinander. In China bist Du vielleicht Pferd und er Drache, was dann auf einmal ganz hervorragend passt.

Wichtiger ist für mich in diesem Beitrag die Tatsache, dass Du ggf. mehr Zeit mit Dir alleine brauchst, um die Trennung zu verdauen und Dich selber neu auszurichten.
Nicht mit sich alleine sein zu können, von einer Beziehung in die nächste zu springen ist auch eine Aussage über sich selbst.
Manchmal hat es damit etwas zu tun, die eigene Lebenszufriedenheit oder das Empfinden von Glück durch einen anderen Menschen erreichen zu wollen. Das funktioniert in der Regel aber nicht. Kein Mensch ist für meinen Seelenfrieden verantwortlich, ich kann ihn nur in mir finden.

Ab der Pubertät, mit meinem ersten festen Freund, hatte ich auch ausschließlich Beziehungen, die mal länger oder kürzer gehalten haben. War zwischenzeitig nie lange Single. Bis ich dann mit Mitte zwanzig die Reißleine gezogen habe und mir schwor, erst wieder eine feste Beziehung einzugehen, wenn es mich wieder so richtig umhaut.
Kein gefühlslauer Kompromis, dem nach geraumer Zeit die Puste ausgeht. Zu 85% war ich irgendwann nicht mehr verliebt in den Mann, bzw. es ist keine Liebe daraus geworden. Keiner hat mich noch einmal emotional so zum schwanken gebracht wie die erste große Liebe (4Jahre Beziehung).

Weiss nicht, ob es daran lag, es noch nicht verabeitet zu haben. Jedenfalls war ich danach etliche Jahre glücklicher Single. Es kam auch kein Mann mehr in Frage für eine ernsthafte Beziehung oder es ist schon im Vorfeld gescheitert. Möchte diese Erfahrung nicht missen, fühle mich heute viel ausgeglichener und befreiter mit mir selbst, auch in einer festen Partnerschaft.

Allerdings bin ich auch kein so junger Hüpfer mehr wie Du

Bereuen etwas nicht getan zu haben, ist für mich weitaus langlebiger als schlechte Erinnerung, als es ausprobiert zu haben und zu erkennen, dass es nichts für mich ist.

Der Weg ist das Ziel!
Gibt es auf der Welt (somit auf diesem winzigen Fleck Erde auf dem wir uns befinden) nur den einen Menschen der zu uns passt?
Wohl eher nicht! Wir suchen alle den Einen, aber dieser Eine war für mich in meinem Wunschbild vor zehn Jahren ein anderer als er es heute ist.
Traurig aber wahr, was ist dann vielleicht 30 Jahren?
Was ist also Liebe?
Der Versuch im hier und jetzt, mit der Option auf nie endende Gefühle, gemeinsames wachsen in einem geteilten Leben.

Mit anderen Worten heutzutage ein sechser im Lotto

Was ist in den letzten Wochen passiert, habt ihr Euch weiter angenähert oder bist Du auf Abstand gegangen?

LG

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers