Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Kommt zeit, kommt rat..?

Kommt zeit, kommt rat..?

5. Oktober 2010 um 23:48 Letzte Antwort: 19. Oktober 2010 um 23:23

nach über 6 monaten, hat sich mademoiselle bei mir gemeldet. damit hab ich ja nun überhaupt nicht mehr, auch nur im geringsten gerechnet. im prinzip hab ich ja fast abgeschlossen. hat sich erkundigt, wie es mir geht etc.. und wollte mit mir aufs oktoberfest. haben termin ausgemacht, den sie allerdings aber absagte, da es ihr schlecht ging. soweit so gut. nun meinte sie, wann wir uns aufn kaffee sehen.. hab ihr ein termin die woche vorgeschlagen, die woche geht bei ihr schlecht, nächste woche erst wieder. meine absichten ihr gegenüber, weiß sie ja ganz genau. hab jetzt bloß keine lust, auf irgendwelche spielchen. das ist meine einzigste sorge momentan. ansonsten tut sie so, als wäre nie was gewesen oder sie scheint, alles vergessen zu haben.. was meint ihr wm erfahrenen hier.. wie wertet ihr es.. will sie jetzt nur testen, ob ich sie noch haben mag oder ist sie sich über ihre gefühle endlich klar geworden.. für mich ist so eine situation, etwas anders.. sag ich mal. irgendwie weiß ich nicht was ich davon halten soll.. ziemlich gemischte gefühle hab ich derzeit.
na gut, schauen wir, wie es weitergeht..
LG


Mehr lesen

6. Oktober 2010 um 7:44

Ich bin zwar kein widder ...........
aber auch ich würde mir die frage stellen ........... hallo was will sie/er nun nach 6 monaten wäre da eher mißtrauisch

lg lotti

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Oktober 2010 um 18:31
In Antwort auf nerina_12258403

Ich bin zwar kein widder ...........
aber auch ich würde mir die frage stellen ........... hallo was will sie/er nun nach 6 monaten wäre da eher mißtrauisch

lg lotti

Also er hat ja nicht auf sie gewartet...
...sondern abgehakt und nun kommt sie wieder. Egal was sie will, sie will nie und nimmer eine Beziehung.

Ich kann dir nur den Rat geben, wenn du schon mal son Hick Hack mit ihr durch hast, sie nicht mehr zu treffen.

Zeig ihr die kalte Schulter. Denn du machst schon wieder einen Fehler, sie kommt an, tut so als wäre nichts gewesen, sie fragt ob ihr euch sehen könnt u. dann hat Madame keine Zeit, oder es passt ihr nicht und DU bist wieder viel zu lieb und passt dich ihr an.

Frauen stehen nicht auf Männer, die ständig ja und amen zu allem sagen. Nur mal so am Rande erwähnt.

Ich würde an deiner Stelle mich nicht nochmal einlassen. Wenn du das aber trotzdem machst, zeig ihr doch mal wo der Hase langläuft und bestimmt doch duuuu was - wann und wo und wie ihr euch trefft. Nur Mut.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Oktober 2010 um 20:43

Widder sind zu lieb...
also ich kenne viele Widder die dann nicht nein sagen können weil Sie die Person sehr gern haben und auch loyal "die Widder die ich kenne" gegenüber allen sind oder es wenigstens versuchen. Es ist deine Entscheidung, hör auf dein Bauchgefühl, da ich Wassermann bin weiß Ich ganz genau, dass wir manchmal gebauchgepinselt werden möchten um wieder unser Ego aufzubessern.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Oktober 2010 um 13:14

@loveblind
bin ganz deiner Meinung.

An den Threadsteller, wäre nett - wenn du uns mal sagen würdest, was du jetzt tun möchtest....wir sind trotzdem neugierig.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Oktober 2010 um 20:28

..
danke für die rege teilnahme.
ihr habt ja alle irgendwie recht, an jedem post von euch, is was wahres dran. ob ich lieb und gutmütig bin, weiß nicht, eher weniger. bin mittlerweile ziemlich abgehärtet und cool. is ja auch nicht so, dass ich jetzt 6 monate lang, bangend und wartend, von ihr hören wollt. hab sie ja vergessen, is doch normal, nach so einer zeit. auffällig, dass sie sich, ca. 2 wochen später bei mir gemeldet hat, wo ich doch zuvor eine "gemeinsame" person von der fortbildung zufällig in der stadt getroffen hab. man ratscht und tauscht, wie es nun mal so is neuigkeiten aus. wir kamen dann auch auf mademoiselle zu, denn wir waren ja damals iner clique zusammen und oft in pausen gemeinsam. und so denke ich, kam das ganze wieder ins rollen. mademoiselle, macht mal schule, mal praktikum und ich schätze, die zwei haben sich dann iner schule getroffen und über mich wohl auch gesprochen. is halt die frage, was da gesagt worden ist, aber ich denke mal zu 90% war dies der anstoß. ich bin jetzt eigtl. nur neugierig, warum sie wieder den kontakt sucht zu mir.. freundschaft wird es meinerseits nicht geben, kann sie nicht als gute freundin sehen. jedenfalls, bin ich mittlerweile auf wmfrauen ziemlich gut gedrillt worden und ich habe einiges gelernt in der zwischenzeit. zuvor konnt ich das nicht von mir behaupten.
macht schon unterschied, wenn man gewisse verhaltensmuster weiß. glaube auch, die hat mich bisher falsch eingeschätzt. so lieb und dies und jenes bin ich gar nicht. hart aber herzlich, triffts eher zu. ihr wollt wissen, was ich nu mach.. ich lass es auf mich zukommen. mach mir kein stress.. von meinerseite, kommt nix mehr. falls es zu nem treffen kommen sollte, werd ich auf meine art und weise, das gespräch mit ihr suchen. wie wolmin schon sagt, ich hab nix mehr zu verlieren.
weil wenn sie sich mit mir trifft, nach über 6monaten, wozu? einfach so? das muss geklärt werden, nicht irgendwann, sondern sofort. und da ich gewisse dinge noch weiß von mademoiselle und wir trotz des hick hacks, gewisses intimes durchgemacht haben, schau ich mir die sache mal passiv an. hinterherrennen, gibts aber definitiv nicht.
sobald es neuigkeiten gibt, schreib ich wieder.
schönen abend und danke für eure vielfältigen meinungen
LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Oktober 2010 um 20:32
In Antwort auf oleg_12699711

..
danke für die rege teilnahme.
ihr habt ja alle irgendwie recht, an jedem post von euch, is was wahres dran. ob ich lieb und gutmütig bin, weiß nicht, eher weniger. bin mittlerweile ziemlich abgehärtet und cool. is ja auch nicht so, dass ich jetzt 6 monate lang, bangend und wartend, von ihr hören wollt. hab sie ja vergessen, is doch normal, nach so einer zeit. auffällig, dass sie sich, ca. 2 wochen später bei mir gemeldet hat, wo ich doch zuvor eine "gemeinsame" person von der fortbildung zufällig in der stadt getroffen hab. man ratscht und tauscht, wie es nun mal so is neuigkeiten aus. wir kamen dann auch auf mademoiselle zu, denn wir waren ja damals iner clique zusammen und oft in pausen gemeinsam. und so denke ich, kam das ganze wieder ins rollen. mademoiselle, macht mal schule, mal praktikum und ich schätze, die zwei haben sich dann iner schule getroffen und über mich wohl auch gesprochen. is halt die frage, was da gesagt worden ist, aber ich denke mal zu 90% war dies der anstoß. ich bin jetzt eigtl. nur neugierig, warum sie wieder den kontakt sucht zu mir.. freundschaft wird es meinerseits nicht geben, kann sie nicht als gute freundin sehen. jedenfalls, bin ich mittlerweile auf wmfrauen ziemlich gut gedrillt worden und ich habe einiges gelernt in der zwischenzeit. zuvor konnt ich das nicht von mir behaupten.
macht schon unterschied, wenn man gewisse verhaltensmuster weiß. glaube auch, die hat mich bisher falsch eingeschätzt. so lieb und dies und jenes bin ich gar nicht. hart aber herzlich, triffts eher zu. ihr wollt wissen, was ich nu mach.. ich lass es auf mich zukommen. mach mir kein stress.. von meinerseite, kommt nix mehr. falls es zu nem treffen kommen sollte, werd ich auf meine art und weise, das gespräch mit ihr suchen. wie wolmin schon sagt, ich hab nix mehr zu verlieren.
weil wenn sie sich mit mir trifft, nach über 6monaten, wozu? einfach so? das muss geklärt werden, nicht irgendwann, sondern sofort. und da ich gewisse dinge noch weiß von mademoiselle und wir trotz des hick hacks, gewisses intimes durchgemacht haben, schau ich mir die sache mal passiv an. hinterherrennen, gibts aber definitiv nicht.
sobald es neuigkeiten gibt, schreib ich wieder.
schönen abend und danke für eure vielfältigen meinungen
LG

Alleine ................
das du dir jetzt(nach so langer zeit) so ein kopf um sie machst, spricht bände

alles gute dir, pass auf dich auf

lg lotti

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Oktober 2010 um 23:59

Happy end..
ihr wolltet ja noch wissen, wie es weiterging..
nun, wir haben uns heute nach monatelanger pause wieder gesehen. haben uns vorsichtig herangetastet und uns wie immer locker und entspannt unterhalten. nachgeholt was es an neuigkeiten gibt etc.. was soll ich sagen, es ist so, wie ich es mir vorgestellt hab. sie hat mir einiges gebeichtet.. von alleine. im prinzip all die dinge, die mir mittlerweile gar nicht so unbekannt sind. wie z.b. das sie damals zeit brauchte, um nachzudenken. sie hat mir gebeichtet, dass sie zu stur war damals und es eigtl. so nicht gehen kann, denn sonst bleibt sie "der ewige single".. sie kann sich nicht eingestehen und zugeben, aber sie is grad dabei dies zu ändern, einsicht ist schon mal vorhanden. sie hat angst um ihre freiheit und all das was in einer evtl. beziehung kommen könnte. sie dachte, sie muss sich schnell verlieben und es sofort klar machen. ebenfalls, ist sie sich generell unsicher über ihre wünsche und bedürfnisse, so dieses widersprüchliche eben. heute so morgen so..angesprochen, hat sie ebenso ihre letzte beziehung, die eigtl. keine war, es ging nur um sie und man musste sie einfach akzeptieren, einbahnstrassenliebe. auch wie sie mit mir umgegangen is, hat sie angesprochen..ich hab ihr die sterne von himmel geholt und sie blockte alles ab, wusste es nicht ganz zu schätzen bzw. sie wusst selber nicht, was sie will. sie hätte es verstanden wenn ich mich nicht mehr gemeldet hätte nach ihrem anruf.. aber gut, jeder hat ne zweite chance verdient. da waren wir uns einig. wäre ja jammerschade, aus sturheit, so ausserneinder zu gehen. sie hat ihre hausaufgaben gemacht und ihre fehler erkannt. hab ihr gesagt, dass ich es nicht erwartet hab von ihr.. muss sagen, die pause, war das beste was uns passieren konnte. sie hat die zeit genutzt um über sich nachzudenken und ich habe die zeit genutzt, den wm typ besser kennenzulernen und cooler zu werden.
ausserdem hab ich ihr gezeigt, dass sie nicht mein lebensmittelpunkt ist und ich auch anders kann...
wir haben beschlossen es langsam anzugehen und es einfach zu versuchen. seit 1.10. wohnt die bei einer arbeitskollegin, die nun mal ganz zufällig paar häuser-nr. weiter von mir wegwohnt. konnt ich zu beginn kaum glauben, aber dann sind wir gemeinsam heefahren und habe sie bis vor der türe begleitet. na so ein zufall aber auch..
es regnete und ich umarmte sie einfach unter meinem regenschirm..hielt sie fest und drückte sie an mich. ich packte sie und gab ihr ein leidenschaftlichen kuss. sie erwiderte... und fragte mich zugleich, wie ich den mut hab, überhaupt sie zu küssen.. aber dieser satz bekräftigt mich nur, dass ich ihr den halt gebe, die sie momentan braucht. es fühlt sich gut an, den richtigen riecher gehabt zu haben. ich habe insgeheim nie daran gezweifelt, dass wir zusammenkommen. es war nur eine frage der zeit, die uns beiden reifer und gelassener gemacht hat. was meint ihr dazu, mademoiselle hat mir ihr herz geschüttet oder....
---
hier noch, ein großen dank an wasserhund, (hoffe du liest das jetzt freddie) der großen anteil daran hat, ohne deine ratschläge und aufbauenden pm's, hätte ich es wohl durch meinen hitzkopf, längst weggeschmissen und die sache noch mehr überrollt.
---

natürlich danke auch an alle die sich an meinen beiträgen privat gemeldet & beteiligt haben.
ohne dieses forum hätte ich es nicht geschafft.

gute nacht und liebe grüße, vom noch recht gefassten widder, der sein glück, noch nicht ganz so recht glauben kann.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Oktober 2010 um 8:00
In Antwort auf oleg_12699711

Happy end..
ihr wolltet ja noch wissen, wie es weiterging..
nun, wir haben uns heute nach monatelanger pause wieder gesehen. haben uns vorsichtig herangetastet und uns wie immer locker und entspannt unterhalten. nachgeholt was es an neuigkeiten gibt etc.. was soll ich sagen, es ist so, wie ich es mir vorgestellt hab. sie hat mir einiges gebeichtet.. von alleine. im prinzip all die dinge, die mir mittlerweile gar nicht so unbekannt sind. wie z.b. das sie damals zeit brauchte, um nachzudenken. sie hat mir gebeichtet, dass sie zu stur war damals und es eigtl. so nicht gehen kann, denn sonst bleibt sie "der ewige single".. sie kann sich nicht eingestehen und zugeben, aber sie is grad dabei dies zu ändern, einsicht ist schon mal vorhanden. sie hat angst um ihre freiheit und all das was in einer evtl. beziehung kommen könnte. sie dachte, sie muss sich schnell verlieben und es sofort klar machen. ebenfalls, ist sie sich generell unsicher über ihre wünsche und bedürfnisse, so dieses widersprüchliche eben. heute so morgen so..angesprochen, hat sie ebenso ihre letzte beziehung, die eigtl. keine war, es ging nur um sie und man musste sie einfach akzeptieren, einbahnstrassenliebe. auch wie sie mit mir umgegangen is, hat sie angesprochen..ich hab ihr die sterne von himmel geholt und sie blockte alles ab, wusste es nicht ganz zu schätzen bzw. sie wusst selber nicht, was sie will. sie hätte es verstanden wenn ich mich nicht mehr gemeldet hätte nach ihrem anruf.. aber gut, jeder hat ne zweite chance verdient. da waren wir uns einig. wäre ja jammerschade, aus sturheit, so ausserneinder zu gehen. sie hat ihre hausaufgaben gemacht und ihre fehler erkannt. hab ihr gesagt, dass ich es nicht erwartet hab von ihr.. muss sagen, die pause, war das beste was uns passieren konnte. sie hat die zeit genutzt um über sich nachzudenken und ich habe die zeit genutzt, den wm typ besser kennenzulernen und cooler zu werden.
ausserdem hab ich ihr gezeigt, dass sie nicht mein lebensmittelpunkt ist und ich auch anders kann...
wir haben beschlossen es langsam anzugehen und es einfach zu versuchen. seit 1.10. wohnt die bei einer arbeitskollegin, die nun mal ganz zufällig paar häuser-nr. weiter von mir wegwohnt. konnt ich zu beginn kaum glauben, aber dann sind wir gemeinsam heefahren und habe sie bis vor der türe begleitet. na so ein zufall aber auch..
es regnete und ich umarmte sie einfach unter meinem regenschirm..hielt sie fest und drückte sie an mich. ich packte sie und gab ihr ein leidenschaftlichen kuss. sie erwiderte... und fragte mich zugleich, wie ich den mut hab, überhaupt sie zu küssen.. aber dieser satz bekräftigt mich nur, dass ich ihr den halt gebe, die sie momentan braucht. es fühlt sich gut an, den richtigen riecher gehabt zu haben. ich habe insgeheim nie daran gezweifelt, dass wir zusammenkommen. es war nur eine frage der zeit, die uns beiden reifer und gelassener gemacht hat. was meint ihr dazu, mademoiselle hat mir ihr herz geschüttet oder....
---
hier noch, ein großen dank an wasserhund, (hoffe du liest das jetzt freddie) der großen anteil daran hat, ohne deine ratschläge und aufbauenden pm's, hätte ich es wohl durch meinen hitzkopf, längst weggeschmissen und die sache noch mehr überrollt.
---

natürlich danke auch an alle die sich an meinen beiträgen privat gemeldet & beteiligt haben.
ohne dieses forum hätte ich es nicht geschafft.

gute nacht und liebe grüße, vom noch recht gefassten widder, der sein glück, noch nicht ganz so recht glauben kann.

Wie romantisch
alles alles gute euch beiden

lg lotti

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Oktober 2010 um 12:36
In Antwort auf oleg_12699711

Happy end..
ihr wolltet ja noch wissen, wie es weiterging..
nun, wir haben uns heute nach monatelanger pause wieder gesehen. haben uns vorsichtig herangetastet und uns wie immer locker und entspannt unterhalten. nachgeholt was es an neuigkeiten gibt etc.. was soll ich sagen, es ist so, wie ich es mir vorgestellt hab. sie hat mir einiges gebeichtet.. von alleine. im prinzip all die dinge, die mir mittlerweile gar nicht so unbekannt sind. wie z.b. das sie damals zeit brauchte, um nachzudenken. sie hat mir gebeichtet, dass sie zu stur war damals und es eigtl. so nicht gehen kann, denn sonst bleibt sie "der ewige single".. sie kann sich nicht eingestehen und zugeben, aber sie is grad dabei dies zu ändern, einsicht ist schon mal vorhanden. sie hat angst um ihre freiheit und all das was in einer evtl. beziehung kommen könnte. sie dachte, sie muss sich schnell verlieben und es sofort klar machen. ebenfalls, ist sie sich generell unsicher über ihre wünsche und bedürfnisse, so dieses widersprüchliche eben. heute so morgen so..angesprochen, hat sie ebenso ihre letzte beziehung, die eigtl. keine war, es ging nur um sie und man musste sie einfach akzeptieren, einbahnstrassenliebe. auch wie sie mit mir umgegangen is, hat sie angesprochen..ich hab ihr die sterne von himmel geholt und sie blockte alles ab, wusste es nicht ganz zu schätzen bzw. sie wusst selber nicht, was sie will. sie hätte es verstanden wenn ich mich nicht mehr gemeldet hätte nach ihrem anruf.. aber gut, jeder hat ne zweite chance verdient. da waren wir uns einig. wäre ja jammerschade, aus sturheit, so ausserneinder zu gehen. sie hat ihre hausaufgaben gemacht und ihre fehler erkannt. hab ihr gesagt, dass ich es nicht erwartet hab von ihr.. muss sagen, die pause, war das beste was uns passieren konnte. sie hat die zeit genutzt um über sich nachzudenken und ich habe die zeit genutzt, den wm typ besser kennenzulernen und cooler zu werden.
ausserdem hab ich ihr gezeigt, dass sie nicht mein lebensmittelpunkt ist und ich auch anders kann...
wir haben beschlossen es langsam anzugehen und es einfach zu versuchen. seit 1.10. wohnt die bei einer arbeitskollegin, die nun mal ganz zufällig paar häuser-nr. weiter von mir wegwohnt. konnt ich zu beginn kaum glauben, aber dann sind wir gemeinsam heefahren und habe sie bis vor der türe begleitet. na so ein zufall aber auch..
es regnete und ich umarmte sie einfach unter meinem regenschirm..hielt sie fest und drückte sie an mich. ich packte sie und gab ihr ein leidenschaftlichen kuss. sie erwiderte... und fragte mich zugleich, wie ich den mut hab, überhaupt sie zu küssen.. aber dieser satz bekräftigt mich nur, dass ich ihr den halt gebe, die sie momentan braucht. es fühlt sich gut an, den richtigen riecher gehabt zu haben. ich habe insgeheim nie daran gezweifelt, dass wir zusammenkommen. es war nur eine frage der zeit, die uns beiden reifer und gelassener gemacht hat. was meint ihr dazu, mademoiselle hat mir ihr herz geschüttet oder....
---
hier noch, ein großen dank an wasserhund, (hoffe du liest das jetzt freddie) der großen anteil daran hat, ohne deine ratschläge und aufbauenden pm's, hätte ich es wohl durch meinen hitzkopf, längst weggeschmissen und die sache noch mehr überrollt.
---

natürlich danke auch an alle die sich an meinen beiträgen privat gemeldet & beteiligt haben.
ohne dieses forum hätte ich es nicht geschafft.

gute nacht und liebe grüße, vom noch recht gefassten widder, der sein glück, noch nicht ganz so recht glauben kann.

Wow
das sind ja super Nachrichten. Ich freue mich sehr.
Viel Glück ihr Zwei....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Oktober 2010 um 13:36
In Antwort auf oleg_12699711

Happy end..
ihr wolltet ja noch wissen, wie es weiterging..
nun, wir haben uns heute nach monatelanger pause wieder gesehen. haben uns vorsichtig herangetastet und uns wie immer locker und entspannt unterhalten. nachgeholt was es an neuigkeiten gibt etc.. was soll ich sagen, es ist so, wie ich es mir vorgestellt hab. sie hat mir einiges gebeichtet.. von alleine. im prinzip all die dinge, die mir mittlerweile gar nicht so unbekannt sind. wie z.b. das sie damals zeit brauchte, um nachzudenken. sie hat mir gebeichtet, dass sie zu stur war damals und es eigtl. so nicht gehen kann, denn sonst bleibt sie "der ewige single".. sie kann sich nicht eingestehen und zugeben, aber sie is grad dabei dies zu ändern, einsicht ist schon mal vorhanden. sie hat angst um ihre freiheit und all das was in einer evtl. beziehung kommen könnte. sie dachte, sie muss sich schnell verlieben und es sofort klar machen. ebenfalls, ist sie sich generell unsicher über ihre wünsche und bedürfnisse, so dieses widersprüchliche eben. heute so morgen so..angesprochen, hat sie ebenso ihre letzte beziehung, die eigtl. keine war, es ging nur um sie und man musste sie einfach akzeptieren, einbahnstrassenliebe. auch wie sie mit mir umgegangen is, hat sie angesprochen..ich hab ihr die sterne von himmel geholt und sie blockte alles ab, wusste es nicht ganz zu schätzen bzw. sie wusst selber nicht, was sie will. sie hätte es verstanden wenn ich mich nicht mehr gemeldet hätte nach ihrem anruf.. aber gut, jeder hat ne zweite chance verdient. da waren wir uns einig. wäre ja jammerschade, aus sturheit, so ausserneinder zu gehen. sie hat ihre hausaufgaben gemacht und ihre fehler erkannt. hab ihr gesagt, dass ich es nicht erwartet hab von ihr.. muss sagen, die pause, war das beste was uns passieren konnte. sie hat die zeit genutzt um über sich nachzudenken und ich habe die zeit genutzt, den wm typ besser kennenzulernen und cooler zu werden.
ausserdem hab ich ihr gezeigt, dass sie nicht mein lebensmittelpunkt ist und ich auch anders kann...
wir haben beschlossen es langsam anzugehen und es einfach zu versuchen. seit 1.10. wohnt die bei einer arbeitskollegin, die nun mal ganz zufällig paar häuser-nr. weiter von mir wegwohnt. konnt ich zu beginn kaum glauben, aber dann sind wir gemeinsam heefahren und habe sie bis vor der türe begleitet. na so ein zufall aber auch..
es regnete und ich umarmte sie einfach unter meinem regenschirm..hielt sie fest und drückte sie an mich. ich packte sie und gab ihr ein leidenschaftlichen kuss. sie erwiderte... und fragte mich zugleich, wie ich den mut hab, überhaupt sie zu küssen.. aber dieser satz bekräftigt mich nur, dass ich ihr den halt gebe, die sie momentan braucht. es fühlt sich gut an, den richtigen riecher gehabt zu haben. ich habe insgeheim nie daran gezweifelt, dass wir zusammenkommen. es war nur eine frage der zeit, die uns beiden reifer und gelassener gemacht hat. was meint ihr dazu, mademoiselle hat mir ihr herz geschüttet oder....
---
hier noch, ein großen dank an wasserhund, (hoffe du liest das jetzt freddie) der großen anteil daran hat, ohne deine ratschläge und aufbauenden pm's, hätte ich es wohl durch meinen hitzkopf, längst weggeschmissen und die sache noch mehr überrollt.
---

natürlich danke auch an alle die sich an meinen beiträgen privat gemeldet & beteiligt haben.
ohne dieses forum hätte ich es nicht geschafft.

gute nacht und liebe grüße, vom noch recht gefassten widder, der sein glück, noch nicht ganz so recht glauben kann.

Privat und öffentlich
das klingt gut (wüßte man nicht, dass die schon angelegte Struktur wohl auch weiterhin ihre Gültigkeit haben und zeitigen wird)

Rate dir aber, spätestens jetzt dein Bild rauszunehmen. Du sprichst - sehr persönlich und womöglich zunehmend intim - über eine Person, die über dein Foto und die im Text genannten Grunddaten dechiffrierbar ist (also Bekannte und Nachbarn von Euch mögen dich und die Herzensdame erkennen).

Was die Story selbst angeht, ist (nur zu verständlich, aber dennoch) auffällig:

vom Fleck weg gehst du auf ihr überraschend offensives Bez.angebot ein.
Dabei hat sie zuvor stets ALLE Bedingungen Eurer Treffen, deine Möglichkeiten in der Interaktion etc. bestimmt, sich verweigert, wie es ihr passte, wohl zu keiner Zeit deine Zufriedenheit im Ganzen wie in einzelnen Situationen gestärkt oder unterstützt
Sie musste "nachdenken" - dies genügt dir als "Begründung" für eine insgesamt sehr unerquickliche Relation über lange Zeit.

Deine "Nichterfülltheit" war für sie perspektivisch ausgeblendet, letztlich uninteressant.
Das kennt man aber aus nahezu allen WM-Threads

Jetzt will die Dame "etwas" (du willst das natürlich immer schon)...in diesem Kontext "räumt sie Fehler ein". Dabei weißt du auch, das WM keine ausgreifende Moral haben (während sie nichts von dir wollte, hätte sie auf alle Ansprachen von dir negativ oder gar nicht reagiert,artikuliertes oder eingeräumtes "Einsehen" hätte es schon gar nicht gegeben. Da die WM-relevante Einheit immer nur der Eigennutzen zu einer Zeit ist. Hat sich an ihren diesbezüglichen Voraussetzungen denn systematisch etwas geändert?)

Schau, dass du die gegebene Beziehungs-Strukturierung, nämlich

- sie macht immer nur das, was ihr passt , wenn es IHR mal nicht passt, "muss sie wieder nachdenken", was heißt, nicht resonant und faktisch unerreichbar sein -

tendentiell auflöst

Auch du hast ein Recht, Rahmenbedingungen zu setzen, auch du bestimmst legitim mit, was auf die Agenda kommt
Ich würde ihr schon zu Beginn deutlich machen, wo deine Grenzen sind

Das klingt zwar auf den ersten Blick so, als würdest du, im Versuch grenzensetzend abzusichern, nun dieses unangenehme Spiel des unilateralen Bedingungenformulierens (was ja immer auch die Drohung von Verweigerung mit impliziert) initiieren, aber ich meine, dass dies im Falle einer WM-"Partnerin" dein gutes Recht ist - du ahnst ja selbst schon, dass sie schon bald ihre Spielchen weiterführen wird.
Diesbezüglich frühzeitig anzuzeigen, dass du dir eine Beziehung des Miteinanders anvisierst, statt eine, wo der Andere abtaucht, wie es ihm passt, stets nur sich selbst als Begründungseinheit einbringt, wäre in diesem Falle wohl angebracht
Definiere du die Agenda mit!

Da deine Geschichte etwas aus dem WM-typischen Rahmen fällt, sollst du wirklich den Verlauf genau dokumentieren. Aber diese öffentliche Darbietung muss natürlich den, deinen und ihren, Privatraum schützen (Bilder)

Interessant ist jetzt erstmal, was sich bis Weihnachten ergibt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Oktober 2010 um 23:18
In Antwort auf ilka_12380791

Privat und öffentlich
das klingt gut (wüßte man nicht, dass die schon angelegte Struktur wohl auch weiterhin ihre Gültigkeit haben und zeitigen wird)

Rate dir aber, spätestens jetzt dein Bild rauszunehmen. Du sprichst - sehr persönlich und womöglich zunehmend intim - über eine Person, die über dein Foto und die im Text genannten Grunddaten dechiffrierbar ist (also Bekannte und Nachbarn von Euch mögen dich und die Herzensdame erkennen).

Was die Story selbst angeht, ist (nur zu verständlich, aber dennoch) auffällig:

vom Fleck weg gehst du auf ihr überraschend offensives Bez.angebot ein.
Dabei hat sie zuvor stets ALLE Bedingungen Eurer Treffen, deine Möglichkeiten in der Interaktion etc. bestimmt, sich verweigert, wie es ihr passte, wohl zu keiner Zeit deine Zufriedenheit im Ganzen wie in einzelnen Situationen gestärkt oder unterstützt
Sie musste "nachdenken" - dies genügt dir als "Begründung" für eine insgesamt sehr unerquickliche Relation über lange Zeit.

Deine "Nichterfülltheit" war für sie perspektivisch ausgeblendet, letztlich uninteressant.
Das kennt man aber aus nahezu allen WM-Threads

Jetzt will die Dame "etwas" (du willst das natürlich immer schon)...in diesem Kontext "räumt sie Fehler ein". Dabei weißt du auch, das WM keine ausgreifende Moral haben (während sie nichts von dir wollte, hätte sie auf alle Ansprachen von dir negativ oder gar nicht reagiert,artikuliertes oder eingeräumtes "Einsehen" hätte es schon gar nicht gegeben. Da die WM-relevante Einheit immer nur der Eigennutzen zu einer Zeit ist. Hat sich an ihren diesbezüglichen Voraussetzungen denn systematisch etwas geändert?)

Schau, dass du die gegebene Beziehungs-Strukturierung, nämlich

- sie macht immer nur das, was ihr passt , wenn es IHR mal nicht passt, "muss sie wieder nachdenken", was heißt, nicht resonant und faktisch unerreichbar sein -

tendentiell auflöst

Auch du hast ein Recht, Rahmenbedingungen zu setzen, auch du bestimmst legitim mit, was auf die Agenda kommt
Ich würde ihr schon zu Beginn deutlich machen, wo deine Grenzen sind

Das klingt zwar auf den ersten Blick so, als würdest du, im Versuch grenzensetzend abzusichern, nun dieses unangenehme Spiel des unilateralen Bedingungenformulierens (was ja immer auch die Drohung von Verweigerung mit impliziert) initiieren, aber ich meine, dass dies im Falle einer WM-"Partnerin" dein gutes Recht ist - du ahnst ja selbst schon, dass sie schon bald ihre Spielchen weiterführen wird.
Diesbezüglich frühzeitig anzuzeigen, dass du dir eine Beziehung des Miteinanders anvisierst, statt eine, wo der Andere abtaucht, wie es ihm passt, stets nur sich selbst als Begründungseinheit einbringt, wäre in diesem Falle wohl angebracht
Definiere du die Agenda mit!

Da deine Geschichte etwas aus dem WM-typischen Rahmen fällt, sollst du wirklich den Verlauf genau dokumentieren. Aber diese öffentliche Darbietung muss natürlich den, deinen und ihren, Privatraum schützen (Bilder)

Interessant ist jetzt erstmal, was sich bis Weihnachten ergibt

..
gutes posting, danke für die knackpunkte. gut beschrieben..
werde ihr aber dann langsam meine grenzen und bedingungen, peu à peu zeigen, das ist doch normal denke ich. ihr bez. angebot eingegangen, ja.. aber ich sitze momentan an dem längeren hebel, wenn du verstehst. sicherlich brauche ich meine zeit, aber das haben wir ja insofern besprochen. versteht sich von selbst, das ich nach so langer zeit, ich mich erst einmal wieder eingewöhnen muss, dass es wieder ne person gibt etc.. hab ich ihr auch gesagt. also um es ganz genau beschreiben, sie brauchte die zeit einfach für sich, denn sie war noch nicht bereit für eine beziehung. einerseits wollte sie, andrerseits wollte sie aber auch nicht. ich war in ihren augen damals zu aufdringlich..laut ihrer aussage. da sie auch ein turbolentes leben hat, dachte sie ich will sie weiter runterziehen..oder verarschen was auch immer. ich will jetzt keine weiteren details hier nennen weil die zu privat sind, aber ich in der hinsicht verstehe ich sie, warum sie diese zeit bräuchte. denn da hatte sie schon andere probleme.. also rahmenbedingungen zu unserem treffen, hat sie ja auch nicht nur sie allein gestellt. ich habe da mitgewirkt und zuvor am telefon vorgeschlagen, was wir machen und wann etc.. ich sehe es ein wenig anders.. wir hatten wochen zuvor bissl kontakt und ich bin ja nicht sofort drauf eingesprungen. es hat sich spontan aus einem ihrer anrufe samstags ergeben. wir brauchen jetzt zu beginn viel zeit miteinander, müssen bissl was noch nachholen und natürlich eben auch, wie du schön schreibst, die "agenda" langsam ausfüllen. bin da aber relativ entspannt.. und im endeffekt, wirds die zeit mal wieder zeigen.
es kommt, wie es kommen muss.. sag ich mal. das mit dem bild, hast du natürlich vollkommen recht. dachte bereits heute morgen daran. aber danke nochmal für dein beitrag, sehr hilfreich für evtl. weitere personen hier im forum.
LG



Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Oktober 2010 um 23:23
In Antwort auf oleg_12699711

..
gutes posting, danke für die knackpunkte. gut beschrieben..
werde ihr aber dann langsam meine grenzen und bedingungen, peu à peu zeigen, das ist doch normal denke ich. ihr bez. angebot eingegangen, ja.. aber ich sitze momentan an dem längeren hebel, wenn du verstehst. sicherlich brauche ich meine zeit, aber das haben wir ja insofern besprochen. versteht sich von selbst, das ich nach so langer zeit, ich mich erst einmal wieder eingewöhnen muss, dass es wieder ne person gibt etc.. hab ich ihr auch gesagt. also um es ganz genau beschreiben, sie brauchte die zeit einfach für sich, denn sie war noch nicht bereit für eine beziehung. einerseits wollte sie, andrerseits wollte sie aber auch nicht. ich war in ihren augen damals zu aufdringlich..laut ihrer aussage. da sie auch ein turbolentes leben hat, dachte sie ich will sie weiter runterziehen..oder verarschen was auch immer. ich will jetzt keine weiteren details hier nennen weil die zu privat sind, aber ich in der hinsicht verstehe ich sie, warum sie diese zeit bräuchte. denn da hatte sie schon andere probleme.. also rahmenbedingungen zu unserem treffen, hat sie ja auch nicht nur sie allein gestellt. ich habe da mitgewirkt und zuvor am telefon vorgeschlagen, was wir machen und wann etc.. ich sehe es ein wenig anders.. wir hatten wochen zuvor bissl kontakt und ich bin ja nicht sofort drauf eingesprungen. es hat sich spontan aus einem ihrer anrufe samstags ergeben. wir brauchen jetzt zu beginn viel zeit miteinander, müssen bissl was noch nachholen und natürlich eben auch, wie du schön schreibst, die "agenda" langsam ausfüllen. bin da aber relativ entspannt.. und im endeffekt, wirds die zeit mal wieder zeigen.
es kommt, wie es kommen muss.. sag ich mal. das mit dem bild, hast du natürlich vollkommen recht. dachte bereits heute morgen daran. aber danke nochmal für dein beitrag, sehr hilfreich für evtl. weitere personen hier im forum.
LG



Auf geht's!
@Widder - Danke!
Hatte gestern nachmittag noch einen längeren Text geschrieben, der aber verloren ging. Nun habe ich nicht die Zeit und den Nerv mich mit WM-Fragen zu beschäftigen und werde da derzeit nicht groß ansetzen
Keinesfalls aber sollst du durch meine Aussagen /Darlegungen, wonach bislang - wie bei WM-Bez.en anscheinend typisch - kein echter Ausgleich an Rechten, Teilhabe etc. da war, nun irritiert (oder latent angekratzt) werden

Die Verliebtheit zu genießen ist viel angenehmer und förderlicher
Gleichwohl weißt du ja um die Verhaltensneigung (gar Wesenszüge) dieser Frau.
Es steht deshalb an, vor diesem Hintergrund frühzeitig DEINE Perspektive und deine Person einzubringen.

Die Fast-Freundin hat dir übermittelt, sie wolle nicht für immer "alleine" bleiben.
Reizvoll wäre natürlich ein Antrag gwesen, der Perspektiven von "weil du für mich so toll bist" etc.

Alleine wird man, folgt man den Forenbeiträgen, mit einem WM als Partner, selbst nur zu schnell, wie du auch schon weißt...

Von daher wäre hier schon ein Ansatz gegeben, DICH wirksam einzubringen
Etwa in der Art: "Süße, ich freu' mich für dein Interesse...nichts kommt mir mehr entgegen...aber, was meinst du, was ist denn von deiner Seite her für MICH dabei....?
Dies unaufdringlich und locker formuliert und szenisch eingeworfen, sollte deine einige Zeit eingehaltene Perspektive sein

Quasi um die Frau zu locken, DEINE Person, DEINE Interessen, DEINE Wünsche vor sich selbst einzublenden.
Natürlich würden hier auch ihre bisherigen Verhaltensweisen, die nämlich, welche dir wehgetan haben, sukzessive eingeworfen und im Gehalt und in der Wirkung auf dich dargestellt werden...
Wenn gar nichts Substanzielles kommt (und ich meine hier weniger die formalen Worte, sondern ihr Gebaren), dann würdest du weiter daran arbeiten, hier "Perspektiven für zwei" als Essenz herausarbeiten zu wollen...

Will jetzt hier nicht weitermachen - es ist nur so, dass die WM-Partner (oder zumeist Möchtegernpartner) hier einzelne Verhaltensweisen des WM m.E. zu wenig qualifizieren.
Als Beispiel sei genannt: WM ziehen sich zurück und fassen dies so häufig in die Worte "ich muss(te) nachdenken)..."

Wer hauptsächlich "nachdenkt", sind meiner Beobachtung nach die zurück- und alleingelassenen Partner, die sich so sehr einen Kopf machen müssen, wo sie stehen, wenn man den anderen nicht zu greifen kriegt, nicht Fisch noch Fleisch spürt UND informationell völlig abgehängt wird

DAS ist KEINE Beziehung, dafür trittst DU JEDENFALLS nicht an
Wenn es dir gelänge, deutlich zu machen, inwiefern Beziehung für dich auch
- Verlässlichkeit
- Verbindlichkeit
- gemeinsame Sphären (unter individuell-persönlichen)

und vieles Einschlägige und LEGITIM Erwartbare mehr meint, dann kann die Dame dir übermitteln, WAS sie tatsächlich in den letzten Monaten ERKANNT hat.

Und DU kannst dir überlegen, dies auch im Gespräch fortwährend (aber in dezenter Formulierung) kommentieren, ob DAS, das soeben Wahrgenommene und Vernommene, auch für dich o.k. ist, "reicht"
Natürlich kann man eine Beziehungsanbandelung nicht in der Form von determinierenden Vertragsverhandlungen führen - aber man kann als einzelner Beteiligter schon seine Perspektive (wie sie im Moment eben vorliegt) einbringen - und zwar bestenfalls nachhaltig!
Und mir schwebt hier vor, dass du deine Perspektive, deine Wünsche hier SO einbringst, dass es zugleich auch bei deiner Freundin Prozesse in Ganz bringt, solche nämlich, die sie auch DICH mit allen deinen Belangen massgeblich sehen, erkennen und begreifen lässt.
Je mehr du klarer siehst, über das, was legitim ist, desto überzeugender kannst du WIRKEN (also mit Effekt).

Bsp: Es herrscht hier im Forum großes Verständnis darüber, dass ein WM keine "Erwartungen akzeptieren" kann.
Wechselseitige Erwartungen aber können quasi als Defintion von Beziehung genommen werden. Sie sind dann normal, wenn man in einer feststehenden RELATION ist.
Ein Individuum, welches mit Selbstverständlichkeit proklamiert, sich von Erwartungen freimachen zu müssen, würde in meiner Sicht den Basiskatalog von Beziehungsgrundlagen nicht erfüllen. Das Problem läge nach meiner Einschätzung dann auch nicht an dem, der sich mit VIEL NACHDENKEN-MÜSSEN dann permanent an solche Situationen anpassen muss. Das wäre etwa eine feste Perspektive...je überzeugender du sie übermitteln kannst, desto wird ihr und DIR klar, ob ihre Möglichkeiten auch für dich taugen
weiteres Bsp:
WM proklamieren doch stets ihren "gefühlten Freiheitsverlust" : wenn es als "Feiheitsverlust" wahrgenommen wird, eine bereits zugesagte Verabredung dann auch wahrzunhmen, wenn stattdessen die dann aufkommende Unlust als "Freiheitseinschränkung" übermittelt wird, dann fehlt hier das Beziehungshafte und es tritt an die Stelle eine Definition Eurer Realtion als Nullsummenspiel ("das, was dem anderen nützt, schdet mir"). Hierbei handelt es sich um eine geradezu teuflische Disposition, die ganz viel im Umfeld, nämlich beim "Partner" zerstört - wenn du deutlich machen kannst, dass für dich Beziehung meint, auch dem anderen entgegen kommen, "um das größere Ganze für beide", dann ist das sicherlich förderlich...

PS: ich hatte noch niemals eine Beziehung zu einem WM - mich hat eine ganz andere, echte Knallergeschichte zu einem Interesse am WM gebracht. Diese Geschichte würde aber einen Monsterbetrug zum Inhalt machen, weshalb ich deinen thread zumal in deiner jetzigen Phase damit nicht belasten will
Ich habe jedenfalls erkannt - ja, der Geburtsmonat und spezieller noch der WM-Geburtszeitraum"matters", die WM sind eigen und anders - und zwar systematisch. Bei allen intraindividuellen Unterschieden.
Beziehungsfragen hatten mich anfänglich nicht interessiert, zunächst eben nur das Functioning im allgemeinen - aber ich habe durch dieses Forum den WM auch in den "engen Beziehungsdimensionen" erkannt.
Ich folge - sicherlich, weil mein Ausgang mit dem WM ein unfassbarer Betrug war - aber in meiner Rezeption des WM-Typs nicht o.w. dem mainstream des Forums


Na, ja, ist es jetzt doch länger geworden
Da kann ich mir noch erlauben, einen Vorschlag zu machen...nämlich etwas einzuwerfen wie "...na, Babe,....was meinst du denn, ist da FÜR MICH was dabei...was meinst du denn, WAS ICH mir in einer Beziehung zu dir ersehene....?" - dies gäbe einen Rahmen ab für alle möglichen Perspektiven-Austausche zw. Euch UND du könnetest sehen, inwieweit DU überhaupt von dieser Frau beleuchtet wirst

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram