Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Kontaktabbruch wegen unerwiderter Gefühle

Kontaktabbruch wegen unerwiderter Gefühle

29. Oktober 2012 um 12:04 Letzte Antwort: 7. November 2012 um 9:46

Meine rein platonische Beziehung zu dem Krebsmann hat ein jähes Ende genommen.
Wir waren Samstag aus und ich sagte ihm, dass ich nichts dagegen machen kann aber ich liebe ihn so sehr. Er antwortete ja, dass weiss ich und glaubst du mir, dass es mir unendlich leid tut, dass ich diese Gefühle nicht erwidern kann.
Ich liebe jedoch meine Frau und empfinde für dich tiefe
Zuneigung und Freundschaft.
Wir hatten einen sehr intensiven Kontakt in diesem Jahr,er hat mich sehr unterstützt, er sagt er kann wunderbar mir mir sprechen.

Daraufhin habe ich noch in der Nacht eine Abschiedsmail geschreiben und ihm gesagt,dass Freundschaft nie geht wenn einer liebt, es ist nie astrein. Ich möchte ihn nicht wiedersehen. Ich achte seine Ehe aber mein Platz ist nicht mehr an seiner Seite.

Ich habe sehr gelitten und geweint während ich dieses schrieb und glaubte auch das wars.
Nun hat er sich erneut gemeldet mit den Worten, er könne dies nicht so einfach akzeptieren und er kann mit zwar nicht die Liebe eines Partners schenken, jedoch die eines Freundes Ich möge alles nochmals überdenken.

Warum macht er das, er weiss doch das bei mir ganz andere Gefühle Platz haben, die nie erwidert werden können. Respektiert man dann nicht den Wunsch des anderen ?

Freu mich über Stimmen zu meinem Thema.



.

Mehr lesen

29. Oktober 2012 um 22:04

Schneeflocke,
ich kann dir sehr gut nachfühlen. Die Situation scheint so aussichtslos...

Der Verstand sagt, klar müsste der andere das respektieren. Er wird es auch tun, wenn du noch deutlicher wirst. Allerdings braucht es viel Reife auf seiner Seite, damit er erkennt, was er dir und deiner Seele antut und dich gehen lässt. Das haben leider die Wenigsten...
Gerade bei Krebsen könnte ich mir vorstellen, dass sie das für sich lieb gewonnene, etwas was IHNEN gut tut, nicht loslassen möchten. Denken sie dann überhaupt weiter? Ich weiß es nicht...
Ich empfinde das Festhalten an demjenigen der liebt inzwischen als grenzenlos egoistisch. Die Gefühle tiefer Zuneigung sind wirklich da, das Wohlbefinden... Es tut dem Ego einfach zu gut geliebt zu werden - auch wenn man diese Liebe nicht erwidert. Der Vorwand, man sei immer ehrlich gewesen, ist ideal um das eigene Gewissen zu beruhigen und eventuell Ego-Vorwürfe des anderen abzuweisen.

Solange sich der andere immer und immer wieder meldet, solange flammen gewollt oder ungewollt Hoffnungsschimmer auf. Die Frage ist, wie stark bist du? Ist es richtig, von anderen Menschen zu verlangen, dass sie selbstlos handeln in so einer Situation? In meiner "Traumwelt" ist das so... Konsequenzen müssen wir immer selber ziehen, jeder kann letztendlich nur auf sich selbst aufpassen. So schwer es auch ist.

Gefällt mir
4. November 2012 um 19:07

Hallo schneeflocke
Ich bin Krebs, ich verstehe die anderen Krebse nicht.
Für mich kann es nur eine geben, ich stehe dazu und mache keine Kompromisse, zwei Partnerschaften gleichzeitig, würden mich total aus dem Gleichgewicht bringen, ich fange sofort an Klarheit zu schaffen, klar für eine und nur für eine.
Was du nicht willst das man dir tue, das füg auch keinem anderen zu. Ich will auch nicht das man mich betrügt.
Ich achte alle Frauen, aber zwischen >Liebe und Achtung< ist ein himmel weiter Unterschied bei mir.
Freundschaften zu anderen Frauen, laufen nur über meinen Engel, nie hinten herum. Hat den Vorteil ich habe immer ein reines Gewissen, ich fühle mich gut.
Wenn ich in einer Partnerschaft lebe die nicht mehr besteht, sage ich es der neuen Partnerin und suche nach einer Lösung für die Zukunft. Fehler mache ich auch aber nur einmal, dann lerne ich aus meinen Fehler, ich habe keine Probleme sie einzugestehen.
Ein richtiger Krebs denkt für den anderen zuerst und dann an sich, ist ein schönes Gefül wenn es anderen gut geht, ich kann eine Menge vertragen-ertragen-tragen.
Besser ich als andere.
Wenn andere Krebse anders denken, Ich bin Ich.
Für Dich zum Vergleich!

LG Lichtkrieger

Gefällt mir
7. November 2012 um 9:42

...schneeflocke


ich verstehe dass du wegen deiner liebe zu ihm jetzt erstaml meinst, nie eine freundschaft mit ihm leben zu können un desegn dich verabschiedest.......das ist für dich natürlich alles sehr frisch und zuerst einmal die erste reaktion, verständlich

ich meine schon dass er deinen wunsch respektiert, nur weiss erauch warum es dir weh tut ihn in deiner nähe zu haben, und er traut dir zu dass du nach einer gewissen inneren distanz diese fraundschaft genauso erhalten wollen würdest wie er

jetzt tut natürlich alles weh, du hast dir hoffnungen gemacht auf mehr und möchtest jetzt nur noch weg....doch wirklich für immer? ist er dir als mensch nicht auch was wert?

nimm dir zeit für dich, schau nach dir und schau was kommt, du bist nicht aus der welt und er auch nicht, also wenn du so weit bist und du magst , kannst du dich jederzeit bei ihm melden, ich finde er sollte dir jetzt zeit lassen.......

und krebs hin oder her, die menschen sind da um zu wachsen, gefühle reifen und diese können dann auch differenzieren....


sei nicht traurig, wer weiss wozu das gut ist, alles was geschieht geschieht zu deinem vorteil, auch wenn es nicht so aussieht

und veränderung ist auch immer eine chance, liebe grüsse

Gefällt mir
7. November 2012 um 9:46
In Antwort auf lichtkrieger1

Hallo schneeflocke
Ich bin Krebs, ich verstehe die anderen Krebse nicht.
Für mich kann es nur eine geben, ich stehe dazu und mache keine Kompromisse, zwei Partnerschaften gleichzeitig, würden mich total aus dem Gleichgewicht bringen, ich fange sofort an Klarheit zu schaffen, klar für eine und nur für eine.
Was du nicht willst das man dir tue, das füg auch keinem anderen zu. Ich will auch nicht das man mich betrügt.
Ich achte alle Frauen, aber zwischen >Liebe und Achtung< ist ein himmel weiter Unterschied bei mir.
Freundschaften zu anderen Frauen, laufen nur über meinen Engel, nie hinten herum. Hat den Vorteil ich habe immer ein reines Gewissen, ich fühle mich gut.
Wenn ich in einer Partnerschaft lebe die nicht mehr besteht, sage ich es der neuen Partnerin und suche nach einer Lösung für die Zukunft. Fehler mache ich auch aber nur einmal, dann lerne ich aus meinen Fehler, ich habe keine Probleme sie einzugestehen.
Ein richtiger Krebs denkt für den anderen zuerst und dann an sich, ist ein schönes Gefül wenn es anderen gut geht, ich kann eine Menge vertragen-ertragen-tragen.
Besser ich als andere.
Wenn andere Krebse anders denken, Ich bin Ich.
Für Dich zum Vergleich!

LG Lichtkrieger

...und die liebe

ist universell

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers