Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

KRANKHEITEN UND SPIRITUALITÄT

Letzte Nachricht: 15. August 2006 um 2:37
A
an0N_1215264999z
21.07.06 um 8:01

WER HAT ERFAHRUNGEN MIT EINEM EITERZAHN UND DER ZUGEHÖRIGEN SPIRITUELLEN AUSSAGE?

GABRIELEROSA

Mehr lesen

I
ige_12729771
21.07.06 um 8:21

AUAUAUA
DER ZAHN DER ZEIT NAGT AN DIR. UND BEIM BRÜLLEN HAT ER ZUG BEKOMMEN.

Gefällt mir

A
an0N_1277236799z
21.07.06 um 13:05
In Antwort auf ige_12729771

AUAUAUA
DER ZAHN DER ZEIT NAGT AN DIR. UND BEIM BRÜLLEN HAT ER ZUG BEKOMMEN.

Warum
kann man nicht einfach und vernüftig erklären, dass Grossschreiben im Forum als Brüllen gilt.
Vieleicht wußte das die Schreiberin einfach nicht.
Da muss man doch nicht gleich von allen Seiten (in den anderen Beiträgen ja auch) ironisch kommen. Wer inonisch spricht, geht damit bewußt die Gefahr ein, andere zu verletzen.
Erika

Gefällt mir

A
an0N_1277236799z
21.07.06 um 13:13

Eiterzahn
Das ist eine gute Frage.
Zähne dienen ja der Nahrungsaufnahme. Eiter ist eine ziemlich üble und ecklige Sache, welche auf Dauer Schäden hervorruft.
Spirituell gesehen, würde ich die Nahrungsaufnahme nun nicht unbedingt in Form von reeler Nahrung deuten, sondern von geistiger Nahrung.
Der Eiterherd dazu, könnte aussagen, dass die Person, welche den Eiterzahn hat, eine ungesunde spirituelle Einstellung hat, welche in ihrem Inneren wie ein GEschwür eitert und Verunreinigung hervor ruft.
Fragst Du das für dich persönlich, oder hast Du diese Frage eher, für einge Leser hier reingesetzt, um zum Nachdenken anzuregen?

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1215264999z
21.07.06 um 13:20
In Antwort auf an0N_1277236799z

Eiterzahn
Das ist eine gute Frage.
Zähne dienen ja der Nahrungsaufnahme. Eiter ist eine ziemlich üble und ecklige Sache, welche auf Dauer Schäden hervorruft.
Spirituell gesehen, würde ich die Nahrungsaufnahme nun nicht unbedingt in Form von reeler Nahrung deuten, sondern von geistiger Nahrung.
Der Eiterherd dazu, könnte aussagen, dass die Person, welche den Eiterzahn hat, eine ungesunde spirituelle Einstellung hat, welche in ihrem Inneren wie ein GEschwür eitert und Verunreinigung hervor ruft.
Fragst Du das für dich persönlich, oder hast Du diese Frage eher, für einge Leser hier reingesetzt, um zum Nachdenken anzuregen?

Eiterzahn
Die Frage trifft mich persönlich.
Allerdings ist es so, dass ich davon ausgehe, dass meine spirituellen Gedanken geklärt und rein sind.
Diese eiternden Geschichten habe ich seit über 20 Jahren.
Deshalb suche ich Anregungen. Ich habe zwar ein Gefühl dafür, in welche Richtung es gehen könnte, aber es ist immer gut auch anderes zu hören.

Danke für die Rückmeldung!

ÜBRIGENS ICH KANN KEINE PN VERSENDEN IM MOMENT! HABE DIE TECHNIK UM AUFKLÄRUNG GEBETEN.
gabrielerosa

Gefällt mir

A
an0N_1215264999z
21.07.06 um 13:21
In Antwort auf an0N_1277236799z

Warum
kann man nicht einfach und vernüftig erklären, dass Grossschreiben im Forum als Brüllen gilt.
Vieleicht wußte das die Schreiberin einfach nicht.
Da muss man doch nicht gleich von allen Seiten (in den anderen Beiträgen ja auch) ironisch kommen. Wer inonisch spricht, geht damit bewußt die Gefahr ein, andere zu verletzen.
Erika

Grosschreiben
Danke. Ich wusste das nicht. Die Tastatur war einfach auf gross gestellt. Mehr nicht.

gabrielerosa

Gefällt mir

A
an0N_1190105499z
21.07.06 um 13:34
In Antwort auf an0N_1277236799z

Eiterzahn
Das ist eine gute Frage.
Zähne dienen ja der Nahrungsaufnahme. Eiter ist eine ziemlich üble und ecklige Sache, welche auf Dauer Schäden hervorruft.
Spirituell gesehen, würde ich die Nahrungsaufnahme nun nicht unbedingt in Form von reeler Nahrung deuten, sondern von geistiger Nahrung.
Der Eiterherd dazu, könnte aussagen, dass die Person, welche den Eiterzahn hat, eine ungesunde spirituelle Einstellung hat, welche in ihrem Inneren wie ein GEschwür eitert und Verunreinigung hervor ruft.
Fragst Du das für dich persönlich, oder hast Du diese Frage eher, für einge Leser hier reingesetzt, um zum Nachdenken anzuregen?

Hallo
ich habe auch schon über 15 jahre (mit eiterzähnen) meine probleme
so ganz verstehe ich das nun nicht...erika....wie erklärst du "ungesunde spirituelle einstellung" und " verunreinigung hervor ruft"?

Gefällt mir

Anzeige
I
ige_12729771
21.07.06 um 14:37
In Antwort auf an0N_1215264999z

Eiterzahn
Die Frage trifft mich persönlich.
Allerdings ist es so, dass ich davon ausgehe, dass meine spirituellen Gedanken geklärt und rein sind.
Diese eiternden Geschichten habe ich seit über 20 Jahren.
Deshalb suche ich Anregungen. Ich habe zwar ein Gefühl dafür, in welche Richtung es gehen könnte, aber es ist immer gut auch anderes zu hören.

Danke für die Rückmeldung!

ÜBRIGENS ICH KANN KEINE PN VERSENDEN IM MOMENT! HABE DIE TECHNIK UM AUFKLÄRUNG GEBETEN.
gabrielerosa

Sowas bewundere ich aufrichtig gabriele
Allerdings ist es so, dass ich davon ausgehe, dass meine spirituellen Gedanken geklärt und rein sind.

Denn wer ist schon so weit entwicklelt, das in aller Bescheidenheit von sich behaupten zu können.


Gefällt mir

A
an0N_1277236799z
21.07.06 um 15:07
In Antwort auf an0N_1190105499z

Hallo
ich habe auch schon über 15 jahre (mit eiterzähnen) meine probleme
so ganz verstehe ich das nun nicht...erika....wie erklärst du "ungesunde spirituelle einstellung" und " verunreinigung hervor ruft"?

@antaria02
Ich habe mich da vieleicht ien bißchen unglücklich ausgedrückt, war auch nur eine Überlegung von mir.
Nun, mit ungesund meine ich, dass wir vieleicht trotz spiritueller Entwicklung noch an ungesunden Verhaltensmustern hängen, an bestimmten Dingen festhalten, vieleicht auch unbewußt.
Bestes Beispiel, und das soll bitte nur ein Beispiel sein. Man hängt an einem Menschen, der einem verlassen hat. Es ist im Bewußtsein klar, dass es nichts mehr wird, aber man hängt noch daran.
Oder, man hängt an bestimmten Vorstellungen fest, wie der Traumpartner auszusehen und zu sein hat.
Ein gänzlich anderes Beispiel, negative Afformationen, die wir uns unbewußt täglich in Gedanken vorsagen.
Blödes aber einfaches Beispiel, ich werde nie zu Reichtum kommen, oder ich bin zu dick, ich bin zu häßlich, ich bin nicht liebeswert, ich bin nicht für eine feste Beziehung geschaffen, solche Dinge meine ich. Diese Beispiele könnte man ewig so fortführen.
Dies meinte ich mit ungesunder spiriteller Einstellung. Verunreinigung meinte ich eher bildlich, wegen dem Wort Eiter. Solche negativen Affirmationen sitzen wie ein Eintergeschwür im Unterbewußtsein fest.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1215264999z
21.07.06 um 16:54
In Antwort auf ige_12729771

Sowas bewundere ich aufrichtig gabriele
Allerdings ist es so, dass ich davon ausgehe, dass meine spirituellen Gedanken geklärt und rein sind.

Denn wer ist schon so weit entwicklelt, das in aller Bescheidenheit von sich behaupten zu können.


Keine Antwort
Das ist mir zu blöd.
g

Gefällt mir

A
an0N_1215264999z
21.07.06 um 16:56
In Antwort auf an0N_1277236799z

@antaria02
Ich habe mich da vieleicht ien bißchen unglücklich ausgedrückt, war auch nur eine Überlegung von mir.
Nun, mit ungesund meine ich, dass wir vieleicht trotz spiritueller Entwicklung noch an ungesunden Verhaltensmustern hängen, an bestimmten Dingen festhalten, vieleicht auch unbewußt.
Bestes Beispiel, und das soll bitte nur ein Beispiel sein. Man hängt an einem Menschen, der einem verlassen hat. Es ist im Bewußtsein klar, dass es nichts mehr wird, aber man hängt noch daran.
Oder, man hängt an bestimmten Vorstellungen fest, wie der Traumpartner auszusehen und zu sein hat.
Ein gänzlich anderes Beispiel, negative Afformationen, die wir uns unbewußt täglich in Gedanken vorsagen.
Blödes aber einfaches Beispiel, ich werde nie zu Reichtum kommen, oder ich bin zu dick, ich bin zu häßlich, ich bin nicht liebeswert, ich bin nicht für eine feste Beziehung geschaffen, solche Dinge meine ich. Diese Beispiele könnte man ewig so fortführen.
Dies meinte ich mit ungesunder spiriteller Einstellung. Verunreinigung meinte ich eher bildlich, wegen dem Wort Eiter. Solche negativen Affirmationen sitzen wie ein Eintergeschwür im Unterbewußtsein fest.

Jetzt habe ich verstanden
Liebe Antaria,

okay. Jetzt weiß ich wie Du das gemeint hast. Mangelgedanken etc, die einen selbst betreffen.
Ich werde nachspüren.

gabrielerosa

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
I
ige_12729771
21.07.06 um 17:17
In Antwort auf an0N_1215264999z

Keine Antwort
Das ist mir zu blöd.
g

Endlich ein sinnvoller Beitrag

dem ich nichts hinzufügen werde, da er für sich spricht.

Gefällt mir

A
an0N_1190105499z
21.07.06 um 17:26
In Antwort auf an0N_1277236799z

@antaria02
Ich habe mich da vieleicht ien bißchen unglücklich ausgedrückt, war auch nur eine Überlegung von mir.
Nun, mit ungesund meine ich, dass wir vieleicht trotz spiritueller Entwicklung noch an ungesunden Verhaltensmustern hängen, an bestimmten Dingen festhalten, vieleicht auch unbewußt.
Bestes Beispiel, und das soll bitte nur ein Beispiel sein. Man hängt an einem Menschen, der einem verlassen hat. Es ist im Bewußtsein klar, dass es nichts mehr wird, aber man hängt noch daran.
Oder, man hängt an bestimmten Vorstellungen fest, wie der Traumpartner auszusehen und zu sein hat.
Ein gänzlich anderes Beispiel, negative Afformationen, die wir uns unbewußt täglich in Gedanken vorsagen.
Blödes aber einfaches Beispiel, ich werde nie zu Reichtum kommen, oder ich bin zu dick, ich bin zu häßlich, ich bin nicht liebeswert, ich bin nicht für eine feste Beziehung geschaffen, solche Dinge meine ich. Diese Beispiele könnte man ewig so fortführen.
Dies meinte ich mit ungesunder spiriteller Einstellung. Verunreinigung meinte ich eher bildlich, wegen dem Wort Eiter. Solche negativen Affirmationen sitzen wie ein Eintergeschwür im Unterbewußtsein fest.

Danke Erika
so habe ich es nun verstanden....
das kann man gut in seine überlegungen mit einbeziehen...bringt einen zum nachdenken.

Gefällt mir

Anzeige
G
gytha_12650464
21.07.06 um 17:54
In Antwort auf an0N_1277236799z

Warum
kann man nicht einfach und vernüftig erklären, dass Grossschreiben im Forum als Brüllen gilt.
Vieleicht wußte das die Schreiberin einfach nicht.
Da muss man doch nicht gleich von allen Seiten (in den anderen Beiträgen ja auch) ironisch kommen. Wer inonisch spricht, geht damit bewußt die Gefahr ein, andere zu verletzen.
Erika

Weil...
... das eine der Grundregeln der Netikette - also des Umganges miteinander im Internet überhaupt (nicht nur in Foren!) - ist. Also eine schon jahrelang gültige elementare Regel. Nun bin ich vllt. voreingenommen, weil ich schon seit 10 Jahren im Internet unterwegs bin, aber wenn ein Nachbar alle anderen nicht grüßt, wirst Du auch nicht davon ausgehen, dass der nicht weiß, dass das als unhöflich angesehen wird, sondern Du gehst davon aus, dass er die Grundregeln im Umgang miteinander kennt, oder? Wer sich in einem sozialen Rahmen bewegt, ohne sich über die dort gültigen Regeln des Umganges miteinander zu informieren, geht auch bewußt die Gefahr ein, andere zu beleidigen.

nyx

Gefällt mir

A
an0N_1277236799z
21.07.06 um 18:24
In Antwort auf gytha_12650464

Weil...
... das eine der Grundregeln der Netikette - also des Umganges miteinander im Internet überhaupt (nicht nur in Foren!) - ist. Also eine schon jahrelang gültige elementare Regel. Nun bin ich vllt. voreingenommen, weil ich schon seit 10 Jahren im Internet unterwegs bin, aber wenn ein Nachbar alle anderen nicht grüßt, wirst Du auch nicht davon ausgehen, dass der nicht weiß, dass das als unhöflich angesehen wird, sondern Du gehst davon aus, dass er die Grundregeln im Umgang miteinander kennt, oder? Wer sich in einem sozialen Rahmen bewegt, ohne sich über die dort gültigen Regeln des Umganges miteinander zu informieren, geht auch bewußt die Gefahr ein, andere zu beleidigen.

nyx

Nyx11
Ich bin auch schon seit 95 im Netz unterwegs, und stelle immer wieder fest, dass es noch Menschen gibt, welche diese Grundregeln noch nicht kennen.
Man hätte doch höflich draufhinweisen können und nachfragen ob Sie weiß, dass es so üblich ist.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1277236799z
21.07.06 um 18:58
In Antwort auf an0N_1215264999z

Keine Antwort
Das ist mir zu blöd.
g

Gabrielerosa
Von wo bekommst Du keine Antwort?

Gefällt mir

I
ige_12729771
21.07.06 um 19:19
In Antwort auf an0N_1277236799z

Gabrielerosa
Von wo bekommst Du keine Antwort?

Gabriele rosa will zu meinem Post nichts sagen
Gabrielerose will wohl nicht antworten weil es ihr zu blöde ist.
Obwohl spirituelle Selbsteinschätzung doch kein uninteressantes Thema ist.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1277236799z
21.07.06 um 19:25
In Antwort auf ige_12729771

Gabriele rosa will zu meinem Post nichts sagen
Gabrielerose will wohl nicht antworten weil es ihr zu blöde ist.
Obwohl spirituelle Selbsteinschätzung doch kein uninteressantes Thema ist.

Selbsteinschätzung
Das ist absolut kein uninteressantes Thema.
Tja, Selbsteinschätzung ob spirituell oder rationell, ist sehr schwierig. Ich lebe nach dem Grundsatz, man lernt nie aus. So ist auch auch in jedem Entwicklungsbereich.
Es gibt immer neues, immer neue Aspekte, immer etwas zu lernen und zu erkennen.

Gefällt mir

O
ovidiu_12558900
21.07.06 um 20:20

Gabriel
Ein Eiterzahn hat grundsätzlich mal nix mit einer "spirituellen Aussage" zu tun. Er könnte im Entferntesten etwas mit der eigenen Lebenshaltung zu tun haben. Naheliegend ist jedoch wohl in erster Linie deine persönliche Lebensweise, sprich privates Umfeld, Essgewohnheiten, Nikotin, bzw Alkoholkonsum. Diese Faktoren bedingen einmal mehr eine Parodonthose, was u U auch zu Zahnvereiterungen führt. Eine Osteomyelitis ist - laut Internet - alledings zu den harmloseren Krankheiten des Dentin- oder Kieferknochens zu rechnen. Der Dentin heilt übrigens dabei schneller, als ohne Osteomeyelitis. In diesem Sinne und

blessed be

Gandalf der Graue

Gefällt mir

Anzeige
L
lilo_12130421
15.08.06 um 2:37
In Antwort auf ige_12729771

Endlich ein sinnvoller Beitrag

dem ich nichts hinzufügen werde, da er für sich spricht.

Sehr sinnvoll
stimmt

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige