Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Krebs aszendent skorpion...wie seid ihr?

Krebs aszendent skorpion...wie seid ihr?

15. Dezember 2009 um 16:14

huhu!

ich beschäftige mich ehrlich gesagt erst seit kurzem ausgiebig mit meinem sternzeichen bzw inkl aszendent. ich bin im aszendent skorpion...

wie wirkt sich dieser aszendent bei euch aus? bei mir erklären sich endlich mal verhaltensmuster....mal urtypisch krebs...aber auch gern eine sehr starke seite seite, die nie auf die krebserklärungen passte!

so langsam versteh ich mich!

freu mich auf eure antworten!

Mehr lesen

17. Dezember 2009 um 23:12


Ich bin auch Krebs mit Aszendent Skorpion und bin, was meine Gefühle angeht, oft im Zwiespalt. Was ich fühle und was ich tue oder tun will widersprechen sich oft. Nach außen hin wirke ich distanziert und hart, aber eigentlich wünsche ich mir Nähe und Zuneigung.

Was Du mit der Stärke angesprochen hast, kommt mir bekannt vor. Ich übernehme mich aber oft und tue mehr, als ich eigentlich schaffen kann. Und bin dann selber überrascht, dass es doch geklappt hat. Ich hab mehr Reserven als ich es mir zutraue. Ich bin sehr selbständig und unabhängig und es fällt mir schwer, mir mal helfen zu lassen. Da weiß ich aber selber, das das blöd ist.

Und ich finde es auch schwierig, einen Partner zu finden. Ich ziehe eher diejenigen an, die jemanden zum "anlehnen" suchen bzw. sich an jemanden "ranhängen" wollen. Dabei suche ich jemanden, der unabhängig ist und weiß was er will, an dem ich auch mal Halt finden kann. Ich bin stark, das "spiele" ich nicht, aber ich ich bin es oft weil es nicht anders geht.

Ich hab einen recht sarkastischen Humor und bin auch oft aktiver und geselliger, als ich mir eigentlich vorgenommen hab. Dafür brauch ich manchmal nur nen Anreiz bzw. Tritt.

Das ganz weiche, weibliche vom Krebs hab ich nicht wirklich - finde ich. Ich seh nicht Familie und Kinder als Nonplusultra meiner Zukunft - ich will nicht "nur" die Frau von jemanden sein. Ich bin romantisch, aber manchmal zweifle ich, ob es für mich den richtigen Partner gibt. Und ob ich überhaupt einen "brauche". Der einzige Grund im Moment für mich eine Beziehung einzugehen, wäre wenn ich mich verliebe.

Ich komm gut allein klar, auch wenn ich Sehnsucht nach einem Partner habe. Aber etwas Oberflächliches wäre nichts für mich, damit würde ich nie glücklich werden. Und ich hatte auch nie Beziehungen, nur um der Beziehung willen oder damit ich nicht allein bin.

Ok, ich weiß jetzt nicht wirklich, ob das viel mit meinem Aszendeten zu tun hat. Aber bei Krebsbeschreibungen falle ich öfter aus dem Raster - meiner Meinung nach. Und das wäre zumindest eine Erklärung.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2009 um 11:19

Hey =)
Ich bin Krebs mit Aszendent Jungfrau.... Nennen wirs so: strukturiertes Chaos: Wenn ich jetzt z.B. die totale Unordnung zuhause habe (kommt zwar nicht oft vor, denn dann setzt sich die Jungfrau dann doch irgendwann durch), dann finde ist trotzdem immer noch Alles, weil die Unordnung ein System hat... Oder wenn ich in allerletzter Sekunde improvisieren muss (Referat) behalte ich trotz wirrer Gedanken immer noch Gabe, alles auf einen Nenner zu bringen und mich durchzusetzen.... Wenn ich allerdings nervös bin (kommt oft vor), dann spielt auch noch mein Fischemond mit und dann überwiegt wieder das Chaos... Allerdings bin ich dann doch froh eine Jungfrau im Aszendenten zu haben, denn meistens kann ich mich irgendwo noch immer auf deren Sachlichkeit und Vernunft verlassen, falls meine Wassertierchen mal wieder mit mir durchgehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2009 um 18:10
In Antwort auf shunya80


Ich bin auch Krebs mit Aszendent Skorpion und bin, was meine Gefühle angeht, oft im Zwiespalt. Was ich fühle und was ich tue oder tun will widersprechen sich oft. Nach außen hin wirke ich distanziert und hart, aber eigentlich wünsche ich mir Nähe und Zuneigung.

Was Du mit der Stärke angesprochen hast, kommt mir bekannt vor. Ich übernehme mich aber oft und tue mehr, als ich eigentlich schaffen kann. Und bin dann selber überrascht, dass es doch geklappt hat. Ich hab mehr Reserven als ich es mir zutraue. Ich bin sehr selbständig und unabhängig und es fällt mir schwer, mir mal helfen zu lassen. Da weiß ich aber selber, das das blöd ist.

Und ich finde es auch schwierig, einen Partner zu finden. Ich ziehe eher diejenigen an, die jemanden zum "anlehnen" suchen bzw. sich an jemanden "ranhängen" wollen. Dabei suche ich jemanden, der unabhängig ist und weiß was er will, an dem ich auch mal Halt finden kann. Ich bin stark, das "spiele" ich nicht, aber ich ich bin es oft weil es nicht anders geht.

Ich hab einen recht sarkastischen Humor und bin auch oft aktiver und geselliger, als ich mir eigentlich vorgenommen hab. Dafür brauch ich manchmal nur nen Anreiz bzw. Tritt.

Das ganz weiche, weibliche vom Krebs hab ich nicht wirklich - finde ich. Ich seh nicht Familie und Kinder als Nonplusultra meiner Zukunft - ich will nicht "nur" die Frau von jemanden sein. Ich bin romantisch, aber manchmal zweifle ich, ob es für mich den richtigen Partner gibt. Und ob ich überhaupt einen "brauche". Der einzige Grund im Moment für mich eine Beziehung einzugehen, wäre wenn ich mich verliebe.

Ich komm gut allein klar, auch wenn ich Sehnsucht nach einem Partner habe. Aber etwas Oberflächliches wäre nichts für mich, damit würde ich nie glücklich werden. Und ich hatte auch nie Beziehungen, nur um der Beziehung willen oder damit ich nicht allein bin.

Ok, ich weiß jetzt nicht wirklich, ob das viel mit meinem Aszendeten zu tun hat. Aber bei Krebsbeschreibungen falle ich öfter aus dem Raster - meiner Meinung nach. Und das wäre zumindest eine Erklärung.

So ich packe aus!
ja cool....dem stimme ich voll zu!

Bis jetzt habe ich immer gedacht meine starke seite kommt ausschließlich daher, dass ich hauptsächlich mit jungs groß geworden bin, mich besser mit männern versteh und ich daher auch bis heute nicht typisch weich und weiblich denke!...schuhe, schals und handtsachen schenke ich keine besonders große aufmerksamkeit dann lieber fußball! spielt aber bestimmt in mein handeln mit rein! So was prägt ja schließlich!

ja..lebe nach dem motto ganz oder gar nicht...halbe sachen mache ich nicht - wenn ich was will dann ziehe ich es durch. da ich weiß dass ich das durchziehe, hardere ich aber bevor ich was mache, weil ich mich kenn und es dann kein zurück für mich gibt! Daher kenne ich das mit dem zwiespalt, wie du shunya nur zu gut.

auch bin ich alles andere als "häuslich" ...hab einen kargen singlehaushalt...wenn meine eltern zum beispiel zum kaffee kommen, müssen die die milch dazu schon selbst mitbringen ...sowas wird bei mir ja eh nur schlecht....bemutter meine gäste auch nicht ohne ende..wissen doch schließlich selbst wo der kühlschrank ist! ...nein, das ist jetzt übertrieben, aber ich denke ihr wisst was ich meine!

männer müssen bei mir auch durch ein ganz hartes raster - würd ich gern abstellen...wäre einfacher aber ich brauche auch den selbstbewussten mann an den ICH mich anlehnen darf...klar, bin ich auch für ihn da und biete eine starke schulter, aber nicht am anfang. da muss mann mann sein und sich über meinen sturkopf hinweg setzen und mir die stirn bieten können - auf eine natürlich liebe und charmante, aber selbstsichere art und weise... hatte auch noch nie eine männliche zwischenlösung nur weil ich mich einsam gefühlt habe! geht GAAAAR nicht! mit dem partner zusammenleben wollen klares JA aber kinder und family...hmmm....naja, muss nicht sein! und ich bin 29!! dazu bin ich immer noch zu egoistisch und möchte unabhängig sein. Wenn ich mich verliebe, gebe ich aber ALLES mit vollster hingabe. Leider weiß das die männerwelt nicht gern zu schätzen, weil ich die dann irgendwann völlig überrenne deshalb war die beziehung zum sk so toll, weil er der 1. war, bei dem ich meinen gefühlen freien lauf lassen konnte, weil er genau das alles gefordert und selbst so gefühlt und zurückgegeben hat! Ich durfte endlich ICH sein!...tolle erfahrung!

das nach außen hart wirken kenn ich von mir! lass mir aber einfach nicht in die karten schauen und schon gar nicht von leuten die ich nicht weiter kenn. Wer mich fragt, kriegt aber eine ehrlich und direkte antwort! Von den anderen die stimmungen sauge ich irgendwie auf wie ein schwamm und weiß sofort was los ist, ob positiv oder negativ. .....entweder mag ich wen oder nicht....da kann ich auch einfach nicht aus meiner haut. da bin ich nur anders als der echte sk und knall das den leuten nicht gleich an den kopf....geh denen lieber aus dem weg und denk mir meinen teil.dazu bin ich zu sehr in erster linie auf harmonie aus. Aber wehe dem der meine grenzen überschreitet! Der lernt mich anders kennen. da mach ich keinen hehl draus um des lieben friedens willen

meine besten freundinnen habe ich erst nach und nach hinter meine fassade blicken lassen...und sie kennen diese immer noch nicht komplett befürchte ich! aber trotzdem lass ich auf die nichts kommen, bin da für die wo ich nur kann. bei meinen freunden fühle ich mich wohl und geh sehr aus mir raus, sonst bin ich eher ruhig und in der beobachter-position! bin meistens sehr fröhlich und hab keine hemmungen auf menschen zuzugehen. sarkasmus und ironie - TOP - mehr davon! ich genieße geselligkeit, brauch aber auch zwischendurch meine höhle für mcih ganz allein um mich zu sortieren oder weil ich einfach keine lust hab mich auszutauschen.

Auch das mit dem nicht helfen lassen, wegen eigener selbständigkeit und unabhängigkeit kenn ich nur zu gut! Bis zum gewissen grad lasse ich es zu, aber iwann kommt mein stolz durch und ich blocke ab.obwohl ich es mir im innersten wünschedafür könnt ich mir manchmal selbst in den hintern treten!

Chaotisch wie die jungfrau da oben bin ich aber gaaaaar nicht, da liebe ich die ordnung, nicht übertrieben, um gottes willen, viel zu faul hehe


-.huiso das reicht jetzt aber auch erstmal.hoffe ich les noch mehr von euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen