Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Krebs Frau in der Kennlernphase

Krebs Frau in der Kennlernphase

9. November 2016 um 16:00

Hallo Fories,

habe schon viel, auch hier im Forum, über das Verhalten einer Krebsfrau beim Kennenlernen gelesen.
Dabei schienen sich die meisten Krebsfrauen einig zu sein: Sie ziehen sich bei Interesse etwas mehr zurück, wirken vielleicht sogar distanziert und unnahbar.
Nicht aber zuletzt als Schutzfunktion und um den Herren der Schöpfung genau "abzuchecken".

Das habe ich mir nicht ausgedacht sondern einfach mal zusammengefasst was ich aus vielen Beiträgen von Krebsfrauen hier in diversen Threads gefunden habe.

Nun zu meiner Situation. Habe eine Krebsfrau kennengelernt über eine Partnerbörse.
Wir schrieben hin und her und telefonierten irgendwann, ich war zu der Zeit noch auf Dienstreise wir haben aber ein Treffen ausgemacht und da bot es sich an bis dahin den Kontakt doch übers Telefon zu halten.
Sie fand die Idee sehr gut und schon das erste Telefonat ging knapp 2 Stunden.
Ab da telefonierten wir fast jeden Tag bis zu unserem ersten Date.

Das Date verlief... was soll ich sagen. Sowas hat weder sie noch ich erlebt.
Wir redeten, lachten, tranken hier und da auch mal ein Glas Wein, zogen durch verschiedene Bars und gingen sogar später noch tanzen. Am frühen Morgen wollten wir aber nicht alleine nach Hause also sind wir zu ihr. Wir waren auch nicht betrunken und auch wenn wir uns schon näher kamen und wir uns sehr anziehend finden, ging es dabei nicht primär um Sex.
Wir kuschelten noch ohne Ende bei ihr und schliefen auch so ein (ohne Sex).
Als wir aufwachten war es einfach wunderbar. Alles fühlte sich vertraut und gut an. Wir kuschelten noch stundenlang und schliefen dann noch miteinander. Auch hier: Alles wunderbar.
Danach spazierten wir den halben Tag, sind noch essen gegangen und kamen abends völlig erldigt bei ihr wieder an.
Und wieder: Ab auf die Couch, reden ohne Ende, Sex. Es wurde dann später und ich musste bald gehen, da schlug sie vor doch nochmal da zu bleiben, dann stehen wir halt am nächsten Tag (Montag) eben früher auf.
Gesagt getan. Noch Abendbrot zusammen gemacht, gequatscht gelacht und erneut miteinander geschlafen. Sie sagte oft wie überrascht sie ist, wie wir auf einer Welle sind und wie vertraut und richtig sich das anfühlt.
Montags sind wir dann Hand in Hand zu meiner Bahnhaltestelle gegangen und haben uns verabschiedet.

Also im Prinzip alles was man sich wünschen kann. Wir werden uns auch die Tage wiedersehen und dennoch ist sie ziemlich auf die Bremse getreten was den Kontakt zwischen uns angeht.
Von sich aus schreibt sie so gut wie gar nicht, wenn dann reagiert sie nur auf meine Nachrichten. Wenn ich sie anrufe geht sie auch dran und wir unterhalten uns wieder super nett.
Habe sie aber mal im letzten Telefonat drauf angesprochen, dass ich das Gefühl habe sie zieht sich zurück und das mich das ´nach so einem intensiven WE doch verunsichert, weil keiner von uns nur nach der schnellen Nummer gesucht hat.
Sie hat auch zugegeben das sie das mit vollem Bewusstsein macht, ich das aber keinesfalls negativ werten soll.
Ihr ginge jetzt einfach so viel durch den Kopf weil sie sowas auch noch nicht erlebt hat. Sie freut sich auch über meine Nachrichten und Telefonate kann das aber aktuell noch nicht von selbst richtig erwiedern bzw. mir zeigen.
Was ich meine in diesem Telefonat "gehört" zu haben, bei dem wir beide sehr nervös waren, ist das sie sich die Sache doch erstmal genauer anschauen möchte, ihre Gefühle erörtern will etc.
In wie weit sie schlechte Erfahrungen mit Ex-Freunden hatte weiß ich nicht, darüber haben wir nie gesprochen.
Ich bin halt jemand der dem anderen gerne zeigt wenn ich ihn mag und interesse habe.
Das hat sie auch während unseres WE gemacht nur danach eben nicht mehr.

Das verunsichert mich total, ich meine sie ist eine erwachsene Frau ( 28), von der ich schon denke das sie mir bereits vorgestern hätte sagen oder schreiben können, dass das ja alles ganz nett war aber mehr auch nicht.

Ich habe ihr auch gesagt das ich sie nicht unter Druck setzten wollte, sie das aber auch nicht so empfunden hat.

Dennoch bleibt innerlich die Skepsis ich meine ich will ja auch nicht nur geben und dann böse auf die Nase fallen, aber sie ist definitv eine Frau für die mal wieder Gefühle zulassen und riskieren wollen würde.

Wie sieht das die ein oder andere Krebsfrau. Sind meine Sorgen berechtigt und sie schießt mich evtl die nächsten Tage noch ab? Oder ist das eher so ein alles oder nichts Ding, für das sie jetzt erstmal die Zeit braucht bevor sie anfängt mir ebenfalls zu zeigen, dass sie tieferes Interesse hat.

Mehr lesen

9. November 2016 um 23:38

Hallöchen.

Hört sich ja zunächst alles sehr, sehr schön an.
Das ist meiner Meinung nach auch ein total normales Verhalten einer Krebsfrau.
Erstrecht, wenn sie vllt doch einige negative Erfahrungen gemacht haben sollte.
Also, ich erkenne mich da selbst wie ich früher war total wieder .
Ich wollte auch immer so das höchste Maß der Gefühle, an Kontakt, am besten alles sofort von 0 auf 100, aaaaber ich wollte auch sehen, dass ich nicht nur Diejenige bin, die es dort hochbringt und dort hält.
Ich habe oft Selbstzweifel gehabt( haben viele Frauen , Krebse aber noch mal bisi mehr ).
Kann ja gar nicht sein, dass so ein toller Mann MICH jetzt toll findet, wo dich doch vorher so viele nicht ganz so toll behandelt haben etc.
Ich wurde nie wirklich verarscht oder so, aber irgendwie war immer so ein negativer Beigeschmack.
Irgendwann habe ich mich einfach mal drauf eingelassen.
Abgewartet was kommt und wie sich der jeweilige Mann dann verhält.
Ich ging nicht nach dem Schema vor, du musst jetzt unbewusst das ausbaden, was andere versaut haben.
Denn eigentlich ist es ja nichts anderes.
Man lässt einen komplett fremden Menschen für das büßen, was ein anderer schuld ist.
So dachte ich mir mal, ich fange bei jedem Menschen neu an.
Es ist ein leeres, weisses Blatt und dann mal abwarten.
Ich habe einen seeeeeehhhhhr tollen Mann kennengelernt.
Hätte nie gedacht, dass dieser Interesse an mir hätte, wenn man sich nicht im Internet sondern real kennengelernt hätte.
Ich habe mir aber nunmal was vorgenommen und so gab ich ihm und uns die Chance.
Und was soll ich sagen, er warb seeeeeeehr um mich.
So wie noch nie jemand zuvor.
Natürlich dachte ich zwischendurch schon mal, hmmm, ob das wirklich so ernst ist, WEIL, und nun komme ich zum Knackpunkt, das ist doch alles viel zu schön um wahr zu sein.
Ich habe mich aber davon nicht beeinflussen lassen und schaute hinter die Kulissen.
Wir sind heute immer noch sehr glücklich miteinander.
Lass ihr einfach die Zeit und zeige ihr, dass du es ernst mit ihr meinst.
Mein Freund sagt immer: Was nutzen die schönsten Worte, wenn keine Taten folgen, und da hat er Recht.
Du kannst es ihr jetzt zig Mal sagen, sie wird es wahrnehmen, dir vllt auch glauben, aber wissen und eines besseren wird sie erst belehrt, wenn du es ihr weiterhin zeigst.
Da muss sie dir und euch auch die Zeit geben, denn mehr als abwarten und sehen, dass du es ernst mit ihr meinst, kann sie und du ja nicht.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen .

Wie alt bist du und welches Sternzeichen hast du?

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2016 um 8:28

huhu mummel86

ersteinmal danke für deine Ausführliche Nachricht, ich muss sagen mich hat das ein wenig beruhigt. Leider nur ein wenig ^^

Noch zu mir: Ich bin 26, WM mit Aszi im Krebs. Den merk ich ich auch deutlich, das kannst du mir glauben. Ihren Aszi kenne ich nicht.

"Natürlich dachte ich zwischendurch schon mal, hmmm, ob das wirklich so ernst ist, WEIL, und nun komme ich zum Knackpunkt, das ist doch alles viel zu schön um wahr zu sein."

Ich könnte mir vorstellen, das ist auch bei ihr der Knackpunkt. Mehr oder weniger hat sie das auch am WE gesagt. Mir geht es nicht anders und ich bin definitiv ein gebranntes Kind was Beziehungen angeht.
Sie ist auch tatsächlich die erste Frau seit 2 Jahren, die ich wieder an mich heranlasse.
Innerlich habe ich aber einen heiden Schiss, vor allem weil ich momentan das Gefühl habe eher die kalte Schulter zu bekommen.

Sie sagte mir zwar, dass sie sich über meine Nachrichten freut und auch gerne mit mir telefoniert. Aber ich komme mir halt irgendwann blöd vor, wenn so gar nichts aus eigener Initiative kommt und sie hat definitiv genug Zeit, denn ich schreibe ja nicht alle halbe Stunde...

Als ich sie vorgestern in dem Telefonat mal drauf angesprochen hatte, meinte sie eben das sie sich über all dies freut (s.oben) aber es irgendwie noch nicht "zurückgeben" kann.

Rein objektiv klingt das für mich: Naja ist ja alles ganz schön und gut aber mein Bauch/Herz sendet nicht die Signale die du gerne hättest.

Wenn das der Fall ist, werde ich vermutlich auch schon bald weg vom Fenster sein.

Verstehst du irgendwie was ich sagen will? ^^ Es geht mir ja auch nicht darum Liebesschwüre oder weiß Gott was zu bekommen , nur kenne ich die Kennlernphase etwas anders. Halt offener und interessierter.
Mag sein, dass sie wie du sagst sehr ähnlich zu dir ist, nur wie finde ich das heraus? ^^

Viele liebe Grüße,
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2016 um 8:49

Hallo Cycle1,

Krebsfrauen sind wahrscheinlich einfach so. Ich hab keine Ahnung. Habe ja, wie ich in meinem Beitrag bereits formuliert habe, genau das gleiche Problem mit meiner Krebs Dame und wie du sagtest, ich kenne die Kennenlernphase auch etwas anders. 
Ich weiss, dass kann einen Mann schier zur Verzweiflung treiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Krebs Frau treibt Fische Mann in den Wahnsinn
Von: balthazarcblake
neu
22. November 2016 um 23:09
GOFEMININ
Von: kleinehexe762
neu
22. November 2016 um 12:50
Chinesischer Aszendent
Von: summer0307
neu
22. November 2016 um 9:42
Diskussionen dieses Nutzers
Skorpionfrau verwirrt mich
Von: cycle1
neu
15. August 2017 um 15:38
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram