Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Krebs/Jungfrau friedliches Miteinander möglich? (Keine Liebe!!!!)

Letzte Nachricht: 2. Februar 2009 um 12:42
H
haze_12824018
02.02.09 um 10:37

Hallo, bin durch Zufall auf dieses Sternzeichenforum gekommen, und ich hoffe ihr könnt mir ev. helfen
Ich bin 32, SZ Krebs Aszendent Stier (glaube ich).
Mein Leben könnte so schön sein, hätte ich nicht eine Schwiegermutter die eine JF ist.
Wir sind wie Feuer und Wasser, wir können überhaupt nicht miteinander.
Ich schreibe mal was mich an "meiner" JF so stört:
- ständige Kritik.
Das passt nicht an meiner Wohung, das stört an meiner Frisur, mein Gewicht passt nicht in ihr Ideal...

-Jammern und Suddern
Man versucht einen schönen, perfekten Tag zu machen (zb Taufe unseres Kindes) JEDEM gefällt es, nur meine JF sucht (und findet) ständig das Haar in der Suppe

-ständige Verfügbarkeit
Meldet meine JF ihren Besuch an, und ich" erlaube mir" gerade da im Büro zu sein und zu Arbeiten, wird mir dies geradezu als Bösartigkeit unterstellt, sie wird das auch Monate später noch zur Sprache bringen und darüber jammern.

-ständiges Schwarzsehen
Teilen wir ihr erfreuliche -für uns Schöne- Neuigkeiten mit, (Heirat,Kind, Hausbau etc...) sieht sie sofort nur das Negative, und hört erst auf wenn sie allen die Laune vermießt hat.
Auch wenn ich mir nur eine neue Jacke gönne, wird sofort nachgefragt ob ich einen Goldesel Daheim hätte, da ich so verschwenderisch wäre.
Komischerweise wundert sie sich auch noch, warum ihr keiner mehr was erzählt...

-totale Eifersucht und Nicht-loslassen-können
Sie wird total zur Furie wenn nur der leiseste Verdacht aufkommt, ihr Sohn könne mich mehr lieben als sie.
Auch wenn sie mich nicht ausstehen kann, will sie nicht wahrhaben das ich meine Mutter mehr liebe als sie und reagiert total eifersüchtig.

Kann mir wer Tipps geben wie ich besser mit ihr umgehen kann, ohne ständig nach ihrer Pfeife tanzen zu müssen?
Bei einem Besuch von ihr gehe ich wirklich in 5min. Abständen ins Bad um ins Handtuch zu beissen, denn ich könnte sie wirklich schreiend aus der Wohnung werfen.
Denn wenn es SO wie bisher weitergeht, sehe ich keinen anderen Ausweg als die Trennung von ihrem Sohn um keinen Kontakt mehr zu ihr zu haben.


Mehr lesen

S
sami_12509986
02.02.09 um 11:27

Dann mach das....
"Denn wenn es SO wie bisher weitergeht, sehe ich keinen anderen Ausweg als die Trennung von ihrem Sohn um keinen Kontakt mehr zu ihr zu haben."

Aber ich kann mir nicht vorstellen, das es dich glücklicher macht. Und ja, JF sind sehr besitzergreifend. Je mehr du ihnen zugestehst desto mehr werden sie für sich auch beanspruchen. Und ja, auch JF brauchen Grenzen.
Und wieso meinst du eigentlich ständig nach ihrer Pfeife tanzen zu müssen? Liegt darin nicht schon der erste Fehler in deinem Denken? Vielleicht magst du es nicht einmal wollen? Aber warum tust du es dann?
Und ich denke mal eine Jf wird immer an etwas rumnörgeln oder herum kritisieren, wenn ihr etwas nicht passt. Und ich denke mal das wird nicht wenig sein und wird auch ganz bestimmt nicht weniger werden, wenn du ihr auch noch Recht gibst . Vielleicht solltest du es auch posotiv sehen, denn somit scheinst du ja einen wichtigen Punkt in ihrem Leben einzunehmen, warum sollte sie sich sonst soviele Gedanken um dich machen?

Gefällt mir

Z
zelda_12068091
02.02.09 um 11:33

@timobeil..
bevor ich dir eine antwort schreibe , hab auch deine andere postings gelesen , um mir ein etwas näheres bild über deine situation zu machen

du hast doch ein schönes leben , nur du musst es auch mal geniessen können ohne in einen ständigen machtkampf sich mit ihr zu begeben.

wie alt ist deine SM ? ist sie Witwe? hat sie noch ein anderes leben als nur die familie ?


hab so ein ähnliches problem gehabt mit meiner SM , sie hat sogar am gleichen tag wie ich geburtstag , nur das ich eben die ST war die sie nie für ihren sohn haben wollte. ich hab eben die ar***karte damals gezogen , ich war die erste schwiegertochter die in die familie kam , und ich hab auch jahre gebraucht ihr muster durchzuschauen. sie meint es wirklich nicht böse , liebe krebsfrau , wenn du verstehst dass eine jf in sich eine dienerin ist , sprich, es liegt in ihrem wesen für andere da zu sein und sehr sozial eingestellt ist , könnte es dir etwas leichter fallen diese frau zu verstehen ... ich weiß es ist nicht leicht und erfordet viel kraft , und du fühlst sie als konkurentin bezüglich deines freundes/ mannes . mit ihm hast du eine familie gegründet , hast selbst viel liebe und fühlst dich für dein heim verantwortlich ( krebsbetontes zeichen mit einfluss vom stier )

meine damalige SM war so ähnlich eingestellt , sie hat wirklich nur für kinder gelebt und alles dafür gegeben dass aus diesen kinder etwas wird . und auf einmal ist doch da eine andere frau da , die eben alles besser weiß und sich nichts sagen läst uiiii, das muss erstmal in ihr kopf hinein , und das kann dauern. bei mir waren es ca. 5 jahre bis die ruhe eingekehrt hat , und sie ihr interesse auf die anderen verlegt hat . ich sah sie so : eine frau die viel in ihrem leben mitgemacht hat ( geb. 1930) ohne eigene mutter aufgewachsen , von der stiefmutter aufgezogen , hat viel entbeheren müssen , hat einen krebsmann geheiratet , der wahrlich auch nicht so eine stütze war , sie musste viel auf sich nehmen damit die familie über die runden kommt , immer schwer gearbeitet, immer wirklich alles für die andere gegeben . irgendwann war sie alt und könnte sich nicht mehr einsetzen , das einzige was ihr geblieben ist waren eben die kinder und enkelkinder. ich hab mich sehr lange mit der familiegeschichte beschäftigt um ihr muster zu erkennen. sie war nicht bösartig im sinne das sie es wissentlich anderen mit ihrem einmischen verletzte, sonder sie könnte eben nicht anders weil sie nichst anderes kannte. deswegen könnte ich für mich , nach paar jahren , damit gut leben , wenn sie bei besuch war, ihr das geben was sie gebraucht hat , und danach unseres leben leben.

wenn deine SM nichts mehr anderes hat um sich zu beschäftigen , und sie ist noch rüstig genug, dann nimm sie mal ins ein altersheim , dort könnte sie sich ehrenamtlich für paar stunden betätigen und dort ihre sozialeader ausleben , und es wird es auch anerkannt
oder ihr ein gutschein bei volkshochschule besorgen , einen tanzkurs buchen , eine studienreise falls sie gerne verreist , etc.
du sollst dich nicht wegen ihr von ihrem sohn trennen , wäre zu schade noch ein kleines kind mehr als scheidungskind aufwachsen zu lassen .

versteh nicht immer alles negativ , auch die junge frauen werden mal alt und ihre söhne werden mal eine andrere frau an ihre seite haben als nur die mutter. nimm es etwas locker , das leben geht so schnell vorbei , es bringt es wirklich nichst ihn im streit und schlechtem gefühl zu verbringen....

ich hoffe , mit meinen worten kannst du etwas anfangen , und die spannung aus euere beziehung heruaszunehmen....
bin selbst jf az fische

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

H
haze_12824018
02.02.09 um 11:51
In Antwort auf sami_12509986

Dann mach das....
"Denn wenn es SO wie bisher weitergeht, sehe ich keinen anderen Ausweg als die Trennung von ihrem Sohn um keinen Kontakt mehr zu ihr zu haben."

Aber ich kann mir nicht vorstellen, das es dich glücklicher macht. Und ja, JF sind sehr besitzergreifend. Je mehr du ihnen zugestehst desto mehr werden sie für sich auch beanspruchen. Und ja, auch JF brauchen Grenzen.
Und wieso meinst du eigentlich ständig nach ihrer Pfeife tanzen zu müssen? Liegt darin nicht schon der erste Fehler in deinem Denken? Vielleicht magst du es nicht einmal wollen? Aber warum tust du es dann?
Und ich denke mal eine Jf wird immer an etwas rumnörgeln oder herum kritisieren, wenn ihr etwas nicht passt. Und ich denke mal das wird nicht wenig sein und wird auch ganz bestimmt nicht weniger werden, wenn du ihr auch noch Recht gibst . Vielleicht solltest du es auch posotiv sehen, denn somit scheinst du ja einen wichtigen Punkt in ihrem Leben einzunehmen, warum sollte sie sich sonst soviele Gedanken um dich machen?

Hallo!
Danke für deine Antwort!
Wie zeigt man einer JF am Besten ihre Grenzen?
Es ist bisher noch immer eskaliert!
JF war eingeschnappt, ist beleidigt abgerauscht, hat sich wochenlang nicht gemeldet, hat meinem Freund die Ohren vollgejammert was ich alles zu ihr gesagt hätte, etc....
Nur um irgendwann wieder in meine Wohnung zu kommen, so zu tun als wäre nichts gewesen, wieder ihre Grenzen zu übertreten und dann noch zu jammern das ich dies und das gesagt hätte und das WIEDER UND WIEDER UND WIEDER....

Ich habe 2 gute Freunde die sind auch JF, ich achte und respektiere ihre Meinung, nur sind die auch nicht so verletzend und gegen mich persönlich gerichtet wie die Aussagen meiner Schwiegermutter.

Gefällt mir

Anzeige
L
lida_12666655
02.02.09 um 12:42
In Antwort auf haze_12824018

Hallo!
Danke für deine Antwort!
Wie zeigt man einer JF am Besten ihre Grenzen?
Es ist bisher noch immer eskaliert!
JF war eingeschnappt, ist beleidigt abgerauscht, hat sich wochenlang nicht gemeldet, hat meinem Freund die Ohren vollgejammert was ich alles zu ihr gesagt hätte, etc....
Nur um irgendwann wieder in meine Wohnung zu kommen, so zu tun als wäre nichts gewesen, wieder ihre Grenzen zu übertreten und dann noch zu jammern das ich dies und das gesagt hätte und das WIEDER UND WIEDER UND WIEDER....

Ich habe 2 gute Freunde die sind auch JF, ich achte und respektiere ihre Meinung, nur sind die auch nicht so verletzend und gegen mich persönlich gerichtet wie die Aussagen meiner Schwiegermutter.

Die grenzen
zeigst du ihr, wenn du dich einmal mit ihr zusammen setzt und in ruhigem ton mit ihr sprichst.

...."du weißt, dass sie es gut meint, aber du bist auch frau und mutter und meinst es auch gut. sie möge euch euer leben lassen und eure entscheidungen treffen lassen aber sie soll als mutter und oma weiter im leben deines mannes eine rolle spielen....etc. pp."

keine vorwürfe, keine anfeindungen, keine konkurrenz.
sieh auch das gute und finde eine aufgabe/rolle für sie....

Gefällt mir

Anzeige