Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

....Krebs-Mann versucht (Krebs)-Frau zu verstehen - vergeblich Könnt ihr mir helfen ????

Letzte Nachricht: 14. Juli 2009 um 12:07
H
herman_12952404
07.07.09 um 22:04

Anfang 2009 lernte ich eine Krebs-Frau kennen. Es hat nicht gleich beim ersten Treffen gefunkt, aber so mit den nächsten Dates kam das dann und wir fühlten beide, dass zwischen uns eine starke Anziehung vorhanden ist.
Also gab es dann regelmäßige Treffen mit allem was sich dabei so ergeben und entwickeln kann.
Wir leben nicht unmittelbar nebeneinander sondern 140 KM voneinander getrennt, was ich aber grundsätzlich nicht als Problem sah, da ich beruflich immer viel unterwegs war, und das für mich keine Distanz darstellte.
Sie hatte von Anfang an vieles von mir gewusst, ich bin geschieden, habe zwei unterhaltspflichtige Kinder und zu dem Zeitpunkt als wir uns kennenlernten bereits arbeitslos. War über 15 Jahre bei einem Finanzdienstleister in Führungsposition tätig und seit Jahresende ohne Beschäftigung und auf der Suche.
Brauche ja nicht viel zu sagen....Wirtschaftskrise, Finanzkrise...schwierige Zeiten einen guten Job zu finden, speziell in der Branche wo ich seit über 20 Jahren beheimatet bin. Habe zum Jahresende 2008 auch schon ein Angebot ausgeschlagen, da mir das Gehalt zu nieder erschien. Mittlerweilen erkenne ich , dass zur Zeit nicht mehr bezahlt wird.

Tatsache ist , wann immer wir uns getroffen haben war alles in Ordnung und eitle Wonne, wir haben wunderschöne Tage und Stunden miteinander erlebt und sie hat mir Komplimente gemacht, die ein Mann nicht so alle Tage erhält. Ich sei der zärtlichste Liebhaber den sie je kennengelernt hat, sie bade sich in meinen Liebkosungen.....sie wollte wissen ob ich schon immer so zärtlich und einfühlsam war, und wie aufmerksam ich doch sei und ........
Ich glaube es gab kaum ein Treffen bei dem ich nicht mit Blumen auftauchte, da ich einfach das Bedürfnis hatte aufmerksam zu sein und zu verwöhnen. Die Zeit die wir gemeinsam verbrachten war immer toll und sehr intensiv, und spätestens nach 48 Stunden wenn ich dann wieder weg war verspürte ich immer eine gewisse Distanz ihrerseits. Bin einer von diesen gspürigen Krebsen, sehr sensibel und fühlig.
Kann auf der einen Seite natürlich das Leben sehr schön gestalten, da "Mann" dadurch die schönen Seiten des Lebens dementsprechend intensiv genießen kann aber auf der anderen Seite kann diese Eigenschaft auch zum Problem werden.
Das erstemal Krise hatte ich mit ihr, als ich zu einer OP für 6 Tage ins Krankenhaus musste und sie mich nicht besucht hat. Da dachte ich mir echt, auf sowas kann ich verzichten, das kann es doch wirklich nicht sein zumal sie auch die ganze Woche frei hatte.
Dann haben wir uns wieder arrangiert und bei unserem letzten Treffen Ende Mai bei ihr, kam es überraschenderweise in der Familie zu Problemen die sie sehr mitgenommen hatten. Ich versuchte zu helfen und zu trösten soweit es ging und fuhr dann nach hause ( das war auch in ihrem Sinne).
Dann musste sie beruflich wieder nach USA , wir haben per Mail und SMS miteinander kommuniziert ....immer mit den Worten "bis bald" und als sie dann zurückkam meldete sie sich nicht mehr, und zwei Tage nach ihrer Rückkehr schickte sie mir ein Mail: " sie habe nicht mehr die Ruhe und die Kraft diese Verbindung aufrecht zu halten", nachdem ich ihr vorher ein SMS schickte in dem ich meinen Ärger ausdrückte dass sie sich seit ihrer Rückkehr noch nicht gemeldet hat.
War echt die Keule für mich, da ich nicht wusste wo das Ganze jetzt herkommt, und das was sie mir schrieb für mich doch eine "sehr dünne Suppe" war.
Ich schrieb ihr einen Brief mit meinen Emotione n und Gedanken und bekam keine Antwort von ihr.
Irgendwann 10 Tage später hatte sie versucht mich anzurufen, Handy war aus aber die Mailbox informierte über den Anruf . Am Abend schrieb ich ein SMS ob sie noch wach sei und telefonieren möchte, und sie schrieb zurück: " bin noch wach, aber telefonieren bitte ein andermal , mag heute nicht mehr gib dir/mir auch die Zeit für Abstand". ???
Das Ganze spielte sich Anfang Juni ab und ich habe sie seither auch nicht mehr angerufen oder SMS oder Mails geschickt. Das einzige Lebenszeichen das ich von mir gab, war letzten Samstag da sie da Geburtstag hatte, da habe ich ihr einen Strauss von 45 roten Rosen zustellen lassen mit einem persönlichen Brief von mir , in dem ich nochmals versuchte die Situation für mich darzustellen und zu beschreiben. Bin dafür die 140 Kilometer zu einem Blumenladen vor ihrer Haustür gefahren und habe das arrangiert. Von ihr kam weder eine Antwort, noch ein "danke für die Blumen" rein gar nichts???
Sie hat nie gesagt dass sie mich liebt, aber sehr wohl, dass sie mich sehr, sehr,sehr gerne habe und eine starke Anziehung zwischen uns da ist. Sie wisse aber nicht was sie wirklich will?? Für mich kein Problem, da mein zweiter Vorname "Geduld" ist.
Was sie mir aber öfter sagte, sie habe ein riesengroßes Problem mit meiner "Arbeitslosigkeit" und ihr könnt mir glauben, auch ich habe keine Freude damit. Aber sind eben schlechte Zeiten im Moment, und gut Ding braucht Weile

Warum geht eine Frau "Ohne Worte", lässt einen im Nebel sitzen und reagiert nur mit Ignoranz und Abwesenheit. Würde sie mir sagen, was sie wirklich zum Beenden der Verbindung bewogen hat, würde ich mir schon leichter tun, aber so stehe ich komplett im Regen.
Ich wünschte ich könnte loslassen und die Verbindung auch für mich beenden, aber aus irgendeinem Grund kann ich das nicht. Ich habe diese Frau geliebt, auch wenn ich mir was anderes versucht habe einzureden, da ich ja ihre Haltung kenne. Und täglich warte ich auf ein Zeichen von ihr, aber da kommt nichts. Ich dachte immer ich bin ein Frauenversteher, und sie hat mich auch als solchen bezeichnet, aber bei ihr stosse ich an meine Grenzen.
Ich bin ja nicht mehr 20, nein werde morgen 47 und habe mit den Frauen doch schon einiges erlebt und auch erfahren dürfen, aber aus dem Verhalten dieser Frau werde ich nicht schlau.
Vielleicht gibt es ja wertvolle Tipps aus einem Frauenforum ???? Soll ich hegehen und versuchen die Sache abzuhaken, soll ich noch auf irgendeine Reaktion ihrerseits warten, soll ich von mir aus nochmals einen Anlauf nehmen. Oder soll ich das Ganze einfach abhaken???

Jetzt habe ich da echt einen Roman geschrieben - sorry!! Schreibe eben gerne!!

Was soll ich nur tun mit dieser Frau??? Danke für eure Hilfe und tollen Ratschläge!!
Dachte echt immer ein Frauenversteher zu sein, aber bei dieser Frau stoße ich an meine Grenzen

LG - Incredibile123






Mehr lesen

H
herman_12952404
07.07.09 um 22:56

...halte die harten Worte schon aus....
Bin zwar einfühlsam und sensibel , aber kein Weichei und daher halte ich deine "harten Worte" schon aus.
Ich gebe dir absolut recht was das Krankenbett betrifft und auch das sonstige Verhalten und das was die finanzielle Sicherheit und das Heim betrifft, hast du auch sicher recht.
Sie kommt aus einer sehr gut situierten Unternehmersfamilie heraus und da passe ich im Moment ganz sicher nicht in ihr Welt- und Gesellschaftsbild.
Und genau betrachtet, sollte mir dann um das "Verlorene" an und für sich nicht wirklich leid sein, denn wenn das die einzigen Werte sind???
Aber es kann eben keiner aus seiner Haut heraus und das ist gut so. Immer authentisch bleiben

Es bringt nichts sich zu verstellen und zu verbiegen, um irgendjemand anderem etwas recht zu machen oder jemand anderem zu gefallen.

Aber ich weiß auch, meine Zeit kommt wieder und wenn es noch ein wenig dauert.

Das langsame Warmwerden muss man bei uns auch ein wenig relativieren, denn in einer gewissen Beziehung war bei uns das Feuer gleich mal da, und wie , das war also gleich beim zweiten Date so. Also sie meinte nur der S.. mit mir sei Chili pur . Welcher Mann hört das nicht gerne , und das wird es auch gewesen sein was für sie über die Monate die "Faszination" ausgemacht hat und sonst nichts.
Und das sollte ich mir bewusst machen, denn im Krankenbett war ich natürlich nicht "einsatzfähig" und daher auch nicht von Interesse!!
Klingt ja absolut logisch , oder ??

Und was du so schreibst von den Krebsen, von wegen treu sein, zueinander stehen in guten wie in schlechten Zeiten und das letzte Hemd geben, das kann ich nur bestätigen von meiner Seite aus.

Wer immer die Menschen sind die mir nahe stehen , meine beiden Töchter sowieso , der kann zu 100% mit mir rechnen und auf mich zählen. Und darauf bin ich auch stolz.

LG
Incredibile123

Gefällt mir

H
herman_12952404
07.07.09 um 23:20

...ich geb dir recht - absolut
es war auch die fehlende Liebe die sie nicht an mein Krankenbett getrieben hat !!
Und sie hat ja auch nie behauptet , dass sie mich liebt. Das war mir auch bewusst und da war
sie auch immer ehrlich zu mir.
Aber ein wenig Sarkasmus kann "Mann" sich schon erlauben, denn oberflächlich betrachtet kann es natürlich so aussehen.

Und was den Liebhaber betrifft weiß ich, dass ich meine "Kür- und Pflichtnoten" von ihr bekommen habe weil sie es so empfand. Ist ja auch etwas mit dem "Mann" ganz gut leben kann

LG

Gefällt mir

H
herman_12952404
08.07.09 um 10:19

...also ich.....
...habe ja auch nicht danach gefragt wie gut ich war, die Worte kamen aus ihrem Mund und aus freien
Stücken

LG

Gefällt mir

Anzeige
H
herman_12952404
08.07.09 um 11:15

Schon möglich...
.... dass ich auf eine gewisse Art und Weise zuviel "geklammert" oder in ihren Augen auch zuviel erwartet habe.

Ich werde es aber jetzt auch bei dem belassen wie es ist, ihr ihre Ruhe lassen und mich
nicht mehr melden.

Und was immer auch kommt oder nicht kommt, es wird das "Richtige" sein.

LG

Gefällt mir

M
max_12355835
08.07.09 um 11:44

Oh jaaa...das hasse ich auch...
...obwohl ich löwenfrau bin

ich kenne das von meinem ex.krebs, ex steinbock und mein kleiner skorpi würde des auch immer wieder gerne bestätigt haben, macht vielleicht seine jugend...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

H
herman_12952404
08.07.09 um 14:50

Hab dich schon richtig verstanden
Du hast ja recht, du hast ausdrücklich geschrieben, dass du nicht mich damit meinst.

Ich habe es halt der Vollständigkeit halber ergänzt oder wenn du so willst bestätigt, dass ich
nicht danach gefragt habe und das andere Geschlecht besser kennenzulernen kann nie schaden

Komme gerade vom Geburtstagessen mit meinen beiden Töchtern und meiner Ex-Frau, mit der ich
mich seit der Scheidung auch wesentlich besser verstehe als vorher und das finde ich immerwieder
hoch interessant wie die Dinge sich im zwischenmenschlichen Bereich so verändern können wenn man sein "vis a vis" besser versteht

Und jetzt trinke ich ein Glas Prosecco auf mein Wohl und am Abend gehe ich mit einer Löwenfrau
etwas trinken.

LG

Gefällt mir

Anzeige
H
herman_12952404
08.07.09 um 15:40

....darf ich....
....dir jetzt ein Kompliment machen, so von Krebs zu Krebs ?

Ich finde du hast eine sehr,sehr nette und feine Art dich mitzuteilen mit einem ausgesprochen
hohem Maß an Eloquenz, viel Geist und Esprit.

Es ist mir immer ein Genuss deine Zeilen zu lesen

Alles Liebe und danke für deine netten Worte

Gefällt mir

A
aydin_12690056
10.07.09 um 16:58

Ja
mit meiner ex krebs ist des auch beim 2ten treffen soweit gewesen aber komisch das bei uns danach 3 monate funkstille war keiner wollte des so recht zugeben
aber wieder einmal hab ich nachgegeben ^^ ja krebs frauen sind irgenwie härter ^^ nur am ende wars anders rum..... boah die armen leute die immer mit meinen launen rechnen müssen ^^ und ja sie hatte das noch übler als ich.....

Gefällt mir

Anzeige
A
adela_11879917
11.07.09 um 16:44

Der Zwilling schreibt gerne


dc

Gefällt mir

K
kajsa_12772709
14.07.09 um 12:07

Ein Kompliment auch von mir
Liebe Mondlicht,

ich muss auch gestehen, ich lese oft gezielt und mit Genuß Deine Beiträge - sie enthalten soviel Lebensweisheit und Tiefsinnigkeit. Also kann ich mich den Worten des Incredibile123 nur anschließen! Und mit Sicherheit sind es noch mehr Leser im Forum, die das gleiche tun würden.

Bis jetzt meldete ich mich nur ein Mal hier im Forum, hatte aber immer wieder das Bedürfnis, Dir mitzuteilen, dass Deine Beiträge mir des Öfteren wieter geholfen hatten.

Ganz herzlichen Dank!!!

Sonne

Gefällt mir

Anzeige