Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Krebs muss sich über Wassermann mitteilen...

Krebs muss sich über Wassermann mitteilen...

5. Februar 2012 um 23:52 Letzte Antwort: 15. Februar 2012 um 12:52

Hallo zusammen,

da ich in letzter Zet viel zum Thema Wassermannmänner gelesen habe, wollte ich euch gerne meine eigenen Erfahrungen mitteilen. Vielleicht hilft das jemanden die ein oder anderen seltsame Verhaltensweise dieser Spezies besser zu verstehen.

Vorweg zu meiner Einstellung. Ich bin immer wieder fasziniert, warum Sternzeichen doch oftmals recht treffend Personen charakterisieren können. Scheinbar ist das wie mit den Bauernregeln

Wie angedeutet bin ich Krebs und verhalte mich auch so.

Nun zu meiner bisherigen Wassermann-Erfahrung:
Im September war ich zwecks mangelnder Tanzpartner allein abends tanzen und bin von ihm angesprochen worden. Wir haben uns auf Anieb gut verstanden und sofort nett geplaudert. Beim zweiten zufälligen Treffen an dem Abend haben wir dann Nummern ausgetauscht und uns ein paar Tage später getroffen. Bei unserem Kennenlernen fand ich ihn ehrlich gesagt nicht übermäßig anziehend und ich war absolut nicht scharf auf eine neue Beziehung, da ich nach 5,5 Jahren endlich wieder Single war und das Leben genießen wollte. Das habe ich ihm damals auch gesagt, dass ich eigentlich nichts festes suche.

Und dann typisch für mich, erstes richtiges Date und sofort habe ich mich in ihn verschossen Es war wirklich ein toller Abend an dem wir uns die ganze Zeit über gut unterhalten haben. Und seit dem bin ich 2-3 Abende die Woche bei ihm. Wenn wir zusammen sind bin ich einfach nur glücklich und fühle ich mich wohl, was ich ihm auch gesagt habe. Wir ziehn uns dann gegenseitig auf, reden viel und kochen zusammen. Das sind die schönen Seiten.

Womit ich allerdings wirklich Probleme habe, ist, dass er absolut gar kein Interesse hat mit mir "Beziehungsaktivitäten" zu machen. Ich würde gerne mal zusammen baden gehen, tanzen (schließlich haben wir uns beim Tanzen kennen gelernt), spazieren, etc. Alle Versuche die ich in diese Richtung unternehme, werden grundsätzlich abgeblockt. In vier Monaten haben wir es geschafft: 2 mal Essen zu gehen, 1mal tanzen zugehen (was er sich abends um 1 Uhr überlegt hat, weil keiner sonst wollte und ich allein aus war), 1mal Glühwein trinken auf dem Weihnachtsmarkt, 1mal in einer Bar was trinken (beim 1. Date) und 1mal Spazieren gehen. Es ist nicht so, dass er nicht raus geht, mit seinen Kumpels macht er das eigentlich oft. Ich will mich auch nicht beschweren, dass er keine Zeit hat, denn wir sehen uns ja eigentlich auch oft. Es ist einfach nur die Vorstellung, dass das immer so sein soll, die mich ab und an in den Wahnsinn treibt. Es entspricht nicht meiner Natur immer mit Freunden wegzugehen ohne meinen Partner. Auch wenn ich es durchaus genieße ein wenig Freiraum zu haben.

Jetzt wieder das Positive, ich weiß, dass er mich gern hat, auch wenn er es nicht direkt sagt. Daran zweifle ich eigentlich nie, außer meine eigene Krebsgefühlswelt lässt mich wieder hadern. Inzwischen habe ich mich nämlich auf die kleinen Signale gerlent zu konzentrieren (z.B. "ich finde es schön, dass du immer so liebevoll für mich kochst",...)

Da ich gelernt habe mich in Geduld zu üben ist unsere Beziehung für mich daher trotzdem sehr schön. Und da ich auch gelernt habe, dass dem Wassermann seine Freunde über alles gehen, bin ich auch immer nur ein kleinwenig eifersüchtig, dass sie die Zeit mit ihm teilen dürfen.

Hat jemand daher Erfahrung wie lange Frau geduldig sein muss, bis der Wassermann bereit ist mit ihr sein Leben zu teilen? (Wenn man nach 3 gemeinsamen Monaten vorschlägt morgen, einem Samstag, evtl. baden zu gehen und vorsichtshalber den Bikini eingepackt hat und dann zu hören bekommt, dass "man sein ganzes Leben" verplant, dann weiß ich ehrlich nicht mehr so richtig weiter)

Na ich hoffe dem ein oder anderen hilft der Text und vielleicht hat ja jemand noch ein paar Tipps zum Umgang mit dem Wassermann...

Lg dimadd

PS: Mein Freund ist bereits 32 und somit altersmäßig langsam reif genug für eine dauerhafte Beziehung...

PS: Er fährt demnächst 3 Wochen in Urlaub mit seinem Kumpel, obwohl er genau wusste, dass ich auch noch 2 Wochen Resturlaub habe... Arg...

Mehr lesen

14. Februar 2012 um 11:41

Die WasserMänner
2 Erfahrungen die ich erzählen kann:

Ich hatte eine zwei Jährige Beziehung mit einem Wassermann.Er war eine eingebildete Aufriss Maschine. Er sah aus wie im Märchen. Er wusste sich in Szene zu setzen, ich schmolz täglich an seinem Anblick und seinem Honig welcher mir um den Mund schmierte. Ich hatte mich so dermassen in diesen Mann verliebt das ich mich selbst um 180grad verbog. Ich wollte perfekt sein für diesen Mann. Ich wollte einfach nicht dass er mich betrügt. Dieser Wassermann hatte mich voll im Griff. Aber wie sich herausstellte betrog er mich auch bereits zu Beginn der Beziehung. Nur gab er es NIE zu. Er war romantisch, aufmerksam, wild, selbstbewusst. Seine Arroganz machte mich zu seinem Schosshündchen. Er war sehr verwöhnt, besserwisserisch, vielseitig, handwerklich begabt, hart und unantastbar. Ich hab ihm nie vertraut. Wie auch, er wusste wie er bei den Mädels ankommt. Er war sich seinen Reizen sehr genau bewusst. Trotzdem konnte ich ihm nie wiederstehen. Nach 16 Monaten (nach unseren 14 Tagen Ferien in Thailand) fragte er mich dann tatsächlich ob ich ihn heiraten wolle, mit Ring, vor meiner ganzen Familie. 2 Tage vor der Verlobungsfeier hat er mich verlassen =)

4 Jahre später lernte ich einen anderen Wassermann kennen. Er war verheiratet (in Trennung) und hat zwei Kinder. Ich 14 Jahre jünger. Frisch getrennt aus einer 2 Jährigen Beziehung. Ich mochte ihn von Beginn an aber nur rein freundschaftlich. Ich hatte kein sexuelles Interesse an ihm, hab ihm das auch sofort gesagt. So kam es das wir irgendwie beste Freunde wurden, unzertrennlich, 3 Jahre haben wir alles miteinander geteilt. Freunde, Hobbys, Erfahrungen, Liebschaften, Essen und dann irgendwann sind wir sogar zusammen gezogen. Er ist einfühlsam, verletzlich, positiv eingestellt, aktiv, sportlich, begeisterungsfähig. Sanftmütig. Liebevoller Vater, organisatorisches Talent, Einsatzfreudig, flexibel, handwerklich total unbegabt.(auch hier wieder zu erwähnen, als beste Freunde ohne jeglichen sexuellen Kontakt) Nach drei Jahren dann lernte er seine neue Freundin kennen (auch 13 Jahre jünger als er) Ich zog also schleunigst aus. Seither höre ich nichts mehr von Ihm. Ich durfte seine neue Freundin 2-mal treffen nur sehr kurz.

Wie sind also diese Wassermänner?

Tipp: .... Lass diese sorte Mann im glauben du bist eine selbstbewusste Frau und sie fressen dir aus der Hand. Erkennen sie schwächen und Lücken - werden sie dich verlassen.

Gefällt mir
14. Februar 2012 um 21:22

Naja
so würde ich das nicht sagen, eine Beziehung mit einem wasserMann einzugehen bedeutet einfach auch, dass frau nicht erwarten kann die nummer eins in seinem leben zu sein...

ich selbst bin allerdings eine wassermannFrau... vielleicht stimmt da ja einfach die Konstellation nicht.

Gefällt mir
14. Februar 2012 um 23:51
In Antwort auf kaleo_12356274

Naja
so würde ich das nicht sagen, eine Beziehung mit einem wasserMann einzugehen bedeutet einfach auch, dass frau nicht erwarten kann die nummer eins in seinem leben zu sein...

ich selbst bin allerdings eine wassermannFrau... vielleicht stimmt da ja einfach die Konstellation nicht.

Oh mann...
...deine Erfahrungen klingen ja nicht so schön...

Allerdings glaube ich, dass auch Männer in diesem Sternzeichen Nachwuchs erhalten, von daher muss es ja auch Partnerinnen geben die dazu passen

Zu deinem Tipp:
Selbstbewusstsein i.O.
Schwächen unzählige, aber die kann man auf Dauer nicht verstecken, von daher entweder es klappt oder es klappt halt nicht...

Gefällt mir
15. Februar 2012 um 10:01
In Antwort auf raja_12075807

Oh mann...
...deine Erfahrungen klingen ja nicht so schön...

Allerdings glaube ich, dass auch Männer in diesem Sternzeichen Nachwuchs erhalten, von daher muss es ja auch Partnerinnen geben die dazu passen

Zu deinem Tipp:
Selbstbewusstsein i.O.
Schwächen unzählige, aber die kann man auf Dauer nicht verstecken, von daher entweder es klappt oder es klappt halt nicht...

Nunja
Natürlich zeugen sie Kinder (Beispiel zwei) er hat zwei söhne... ist verheiratet... klar hats gepasst. Aber ein WasserMann ist schnell gelangweilt, er braucht eine Partnerin die viel abwechslung bietet. Jemand die ihn über alles stellt und seine marotten liebt, seine interessen mit ihm teilt oder sogar verbessert. mit einem wassermann darf man nie stehen bleiben.

meist sehr schöne Männer, und aus meiner erfahrung, Krebs und Wassermann ergänzen sich gut, sie können sehr schön streiten aber genau so schön versöhnen. Also eine gute Konstellation

Gefällt mir
15. Februar 2012 um 10:03

Krebs
Ja .... Sie ist Krebs
er vergöttert sie...

Den Kontakt habe allerdings ich abgebrochen.

Doch seit ich ihn wieder suche, klappt es nicht mehr so wie erhofft. aber das ist auch gut so klar. Ich wollt nur sagen, dass er sich selbst am wichtigsten ist. so ist der WasserMann

Gefällt mir
15. Februar 2012 um 12:52
In Antwort auf kaleo_12356274

Nunja
Natürlich zeugen sie Kinder (Beispiel zwei) er hat zwei söhne... ist verheiratet... klar hats gepasst. Aber ein WasserMann ist schnell gelangweilt, er braucht eine Partnerin die viel abwechslung bietet. Jemand die ihn über alles stellt und seine marotten liebt, seine interessen mit ihm teilt oder sogar verbessert. mit einem wassermann darf man nie stehen bleiben.

meist sehr schöne Männer, und aus meiner erfahrung, Krebs und Wassermann ergänzen sich gut, sie können sehr schön streiten aber genau so schön versöhnen. Also eine gute Konstellation

Mal ne Frage
aus Eurer Erfahrung, wie seht Ihr die Konstellation Schütze-Frau und Wassermann(mann)?

LG

Gefällt mir