Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Krebs vs. Jungfrau ... noch eine Chance?

Krebs vs. Jungfrau ... noch eine Chance?

10. September 2011 um 22:18

Vor genau einem Jahr bin ich mit einem Krebsmann zusammen gekommen. Es lief am Anfang alles super, wuunderschön, allerdings nur 4 Monate. Und in den letzten paar Wochen von den 4 Monaten hat man schon gemerkt dass es eigentlich bergab geht und schön langsam dem Ende zu geht.
Bei ihm war es allerdings so, dass er nie sagte er will nicht mehr, er kann nicht mehr oder gar dass er eine Diskussion angefangen hätte, er hat sich einfach nicht mehr gemeldet, von einem Tag auf den anderen.
Ich - so dumm wie ich war und jetzt weiß ich auch wie kindisch das war - habe ihn regelrecht verfolgt. Habe ihm jeden Tag glaub ich ein SMS geschrieben, ihn total oft angerufen, weil ich einfach wissen wollte was los ist. Wenn er mir ein klares SMS geschrieben hätte es ist aus, er will nicht mehr, hätte ich es wenigstens ein bisschen verstanden, aber diese Ungewissheit war die Hölle.
Nach ein paar Wochen oder weiteren Monaten ist dann doch ein SMS von ihm gekommen dass es glaubt er besser ist wenn ich mir einen anderen suche, mit ein paar weiteren Gründen und dann wars eigentlich vorbei.

Da wir (für damals "leider") auch den gleichen Freundeskreis haben (auch schon bevor wir zusammen gekommen sind). Haben wir uns - ich sag einmal - 1 Mal im Monat immer wieder beim fort gehen oder sonst wo gesehen.
Ich immer mit ein paar Gefühlen dahinter, ist mir nie wirklich gut gegangen wenn ich ihn gesehen hab.
Zwischendurch haben wir beide wieder Partner gehabt. Für ihn wars aber eher eine Ablenkung, so wie ich von der Freundin seines besten Freundes erfahren habe und mein Partner war für mich gefühlsmäßig eigentlich schon mehr, aber hielt auch nur für 2 Monate.

In den letzten paar Monaten hatte ich mit dem Krebs auch wieder sehr häufig Kontakt. Was glaub ich aber angefangen hat von ihm aus, also von ihm aus ging. Weil er fragte mich vor ein paar Wochen auch ob wir zwei zusammen einen Kaffee trinken gehen, einfach so, was auch das erste Mal wieder war wo wir 2 was allein unternahmen, seit der Trennung eigentlich.
Dann hatten wir immer wieder Kontakt, ich sag mal 1 - 2 Mal in der Woche, wie ich mit meinem letzten Partner noch zusammen war.
Gestern hatte ich dann meine Geburtstagsfeier und er wollte unbedingt dabei sein, bestellte von sich auch für uns auch Brötchen und kam gestern total schick angezogen ins Lokal
Zwischendurch merket ich immer wieder so im Blickwinkel dass er mich ziiiemlich oft beobachtete, mich einfach nur anschaute. Wir verstanden uns dann an dem Abend gestern auch voll gut, aber ich dachte mir halt, ja gute Freunde. Unsere Trennung ist jetzt 8 Monate her, ich bin gut darüber hinweg und wir verstehen uns einfach sehr gut als Freunde!
Beim 1. Lokalwechsel sind dann einige meiner Mädls nicht mehr mitgegangen weils schon ziemlich spät war, er wollte aber unbedingt noch dabei bleiben, also ging er halt auch mit. Meine beste Freundin, er und ich - zu dritt.
Beim 2. Lokalwechsel ist meine beste dann auch ziemlich schnell heim gegangen und weil es meine Geburtstagsfeier war und ich vorgehabt habe erst heim zu gehen wenn hell ist (ist ja nur einmal im Jahr Geburtstag ) bin ich noch geblieben. Nur mit ihm.
Er ist dann immer näher zu mir hergerutscht und hat immer so meine Hand berührt. Bis er auf einmal fragte ob ich mit ihm mitkomm oder wir zu mir fahren, einfach so zum kuscheln, Händchen halten und zusammen einschlafen, sonst nichts - was dann wirklich auch so war.
Sind dann zu ihm gefahren - er hat mich auch das 1. Mal in seine Wohnung gelassen, sind dann ins Bett und einfach nur total schön nebeneinander eingeschlafen.

Was ich vielleicht auch noch dazu sagen muss, er ist ein ziemlich schüchterner und sensibler Typ, aber gleich wie ich - wenn wir ein bisschen angeheitert sind vom Alkohol fällt und einiges leichter, auch wenns um Diskussionen geht.
Beim nach Hause Weg meinte er dann immer wieder zu mir "Bist böse auf mich?" (wegen damals) und dann sagte er noch, was mich eben nicht in Ruhe lässt "Es tut mir leid wegen damals, dass ich so ein Arsch war. Ich hab aber einfach gemerkt dass es mit dir was ernstes werden könnte, hab dann Angst bekommen und hab einen Rückzieher gemacht!" Da ich weiß dass er mit der Trennung seiner Ex noch immer sehr zum kämpfen hat, weil die schon alles geplant gehabt haben, nach 4 Jahren Beziehung und sie dann auf einmal nicht mehr wollte, wusste ich dass er so doch ein bisschen Beziehungs gestört ist und Angst hat vor Gefühlen, da er widerrum Angst hat, wenn er sich zu sehr auf eine Frau einlässt, Gefühle kommen und er dann wieder so enttäuscht wird
Ich meinte dann gestern noch so zu ihm dass man aber nicht immer glauben darf, nur weil man einmal so enttäuscht worden ist, dass das immer wieder passiert und sich deswegen jetzt sein ganzes Leben nicht mehr in eine neue Beziehung einlässt.

Naja... das war mal meine Geschichte.
Sorry, dass es sooo lang ist, aber ich habe hier schon öfters gemerkt dass man doch so viel wie möglich schreiben sollte, da es sonst schwer ist, fremden Personen in einem Forum seine Situation zu erklären und dann auf hilfreiche Antwort zu hoffen...

Mehr lesen

12. September 2011 um 21:42

Danke
für die kurze aber doch hilfreiche Antwort über die ich jetzt total lang nachgedacht habe ... eben auch wegen unserer Vergangenheit.
Oh ja, und wie schwer es für mich ist ihn zu Ende kämpfen zu lassen und mal abwarten bis er auf mich zukommt und ich mich als Mädls doch ein bisschen rar mache und er um mich kämpfen muss - faaaaalls es so sein sollte, dass wir beide wieder diese Absichten haben - ich mich halt einfach nicht gleich so hingebe und iiiimmer Zeit habe wenn er grad mal Zeit hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Möchte Skorpion kennenlernen- wie schaff ich das und interessiert er sich überhaupt für mich?
Von: karita_12853226
neu
10. September 2011 um 19:50
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen