Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Krebsmann macht leider Probleme....

Krebsmann macht leider Probleme....

19. Juli 2009 um 19:55

Hallo ihr Lieben,

bräuchte auch mal euren Rat und zwar nicht für mich sondern für meine Freundin, denn diese hat Probleme mit ihrem Freund (Krebs) und ich weiß ihr trotz meinem eigenen Schatz und meiner anschlägigen Erfahrung keinen Rat zu geben.
Mir setz es selber ziemlich zu, da sie einer meiner besten Freundinnen ist.
Zum Problem:

Die zwei sind seit ca 3 Jahren ein Paar, haben eine gemeinsame Tochter mit 2 Jahren und wohnen auch schon von Anfang an zusammen.
Nun ist es seit ca 1 1/2 Monaten so, dass ihr Krebs sich in Onlineforen rumtreibt und mit anderen Frauen chattet, seine Handynr rausgibt und auch ICQ Messenger wird fleißig gechattet wenn sie am Wochenende arbeitet.
Spricht sie ihn drauf an kam er erst mit diversen ausreden von wegen er wäre nicht drin gewesen, er wäre nur dringewesen weil er seinen Account löschen wollte (was ja alles nachprüfbar ist und nicht zutraf) und nunmehr ist es soweit, dass er einfach meint: "Höre mit deiner Sch*** Eifersucht auf! DU machst alles kaputt. Ich höre damit nicht auf. Ich brauche auf die Art meine Selbstbestätigung. Ist mir wurscht wies dir dabei geht ich lasse mir das nicht verbieten."
An sein Handy darf sie nunmehr nicht mehr und seine Passwörter sind für sie auch tabu.
Sie macht es ziemlich fertig und sie hat ihm oft versucht drüber zu reden dass es sie verletzt und sie das nicht möchte da sie es auch nicht tut. Dass es sie fertig macht und was mit ihm los ist, dass er sowas braucht...
Er gibt darauf keine Antwort. Mittlerweile hat sie selbst mich quasi genötigt mich in einem Forum anzumelden und ihn da anzuschreiben, was mich total nervt weil ich so linke Maschen überhaupt nicht mag und ich auch ihren Freund eigentlich mag und mir da einfach voll hinterlistig vorkomme. Nur ist sie so fertig und hat mich unter Tränen eben überredet. Er schreibt mir da leider auch zurück aber ich halte das ganz harmlos und um mich da nicht total in die Nesseln auch in meiner Beziehung zu setzen weiß auch mein Freund darüber Bescheid. Nur zu Info

Die Sache ist nunmehr die. Was soll ich raten? Sie möchte nicht dass ich mit ihm rede, weil er da wahrscheinlich sauer werden würde dass sie mir das erzählt. Auch meine Ratschläge mit ihm zu reden ruhig haben ja nichts gebracht da er dermaßen dicht macht.
Allen anderen Freundinnen und selbst mir würde ich den Ratschlag geben, schieß den in den Wind, aber hier ist ja leider auch noch ein Kind im Spiel. Da sollte doch eine andere Lösung möglich sein. Aber was tun wenn er nicht sagt warum wieso weshalb?
Sie schläft mittlerweile kaum noch und das Vertrauen ist ja auch ziemlich kaputt... mach mir echt Sorgen. Um Ratschläge wäre ich dankbar...
LG
Widdergirl

Mehr lesen

19. Juli 2009 um 20:16

Schwierig,
aber ich will versuchen, mal einen Anfang zu finden. Du hast geschrieben, sie sind seit ca. 3 Jahren ein Paar und haben eine zweijähige Tochter. War das eine gewollte Schwangerschaft? Davon abgesehen, habe ich in meinen Bekanntenkreis oftmals gesehen, daß gerade beim 1. Kind die Mütter einen leichten Babykoller bekommen. Das ganze Leben dreht sich von morgens bis abends plötzlich verständlicherweise nur noch ums Kind. Könnte er sich die letzten Jahre eventuel zurückgesetzt gefühlt haben. Unternehmen die beiden noch regelmäßig auch etwas ohne das Kind?

Ich meine, wenn er das erst seit eineinhalb Monaten macht, muß es ja einen bestimmten Grund für ihn gegeben haben, daß er damit angefangen hat. Du hast ja selber gesagt, daß die Unterhaltung, die ihr im Netz anonym führt, relativ harmlos ist?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2009 um 20:28
In Antwort auf asya_12525814

Schwierig,
aber ich will versuchen, mal einen Anfang zu finden. Du hast geschrieben, sie sind seit ca. 3 Jahren ein Paar und haben eine zweijähige Tochter. War das eine gewollte Schwangerschaft? Davon abgesehen, habe ich in meinen Bekanntenkreis oftmals gesehen, daß gerade beim 1. Kind die Mütter einen leichten Babykoller bekommen. Das ganze Leben dreht sich von morgens bis abends plötzlich verständlicherweise nur noch ums Kind. Könnte er sich die letzten Jahre eventuel zurückgesetzt gefühlt haben. Unternehmen die beiden noch regelmäßig auch etwas ohne das Kind?

Ich meine, wenn er das erst seit eineinhalb Monaten macht, muß es ja einen bestimmten Grund für ihn gegeben haben, daß er damit angefangen hat. Du hast ja selber gesagt, daß die Unterhaltung, die ihr im Netz anonym führt, relativ harmlos ist?

LG

Huhu
Also die Schwangerschaft war damals nicht geplant wurde aber dann auch begrüßt.
Und nein einen Kindkoller hat sie nicht sie ist halt unter der Woche zuhause und er arbeitet bis Abends und kümmert sich deswegen natürlich ums Kind. Aber es dreht sich jetzt nicht alles um die Kleine.
Das mit dem gemeinsamen weggehen ja das ist ein Problem, was ich aber auch schon zu ihr gesagt habe weil ich mir das dachte, dass das vllt ein Punkt ist. Die zwei gehen zusammen schon von Anfang ihrer Beziehung kaum bis gar nicht miteinander weg. Sie will ja und fragt ständig wenn sie mit gemeinsamen Freunden mal weggehen möchte ob er net mal mitwill, aber er will nie. Bei Disko würde ichs ja noch verstehen aber selbst wenn abends nur mal in eine Bar geht möchte er nicht mit.
Das ist ganz klar ein Problem habe ich zu ihr auch schon gesagt, da sie sowas von den Alltag drin haben und sie quasi nichts zu erzählen haben außer wie war die Arbeit`? Man erlebt ja gemeinsam nichts....
Aber er sträubt sich da halt.
Die Unterhaltung mit ihr ja ist harmlos weil er 3Mails sowas geschrieben wurden und erstmal wo kommst du her, was treibt dich hierher... so die Einsteigerfragen quasi. Aber mit den anderen wie gesagt wird Handynr ausgetauscht und alles verheimlicht.... "wir" wissen nicht was da läuft. Habe jetzt bisher auch nicht versucht ihn da anzuflirten oder so. Hatte keine Lust weil ich da ein komsiches Gefühl gegenüber meinem Freund und meiner Freundin ihrem Freund hätte...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2009 um 20:41
In Antwort auf widdergirl85

Huhu
Also die Schwangerschaft war damals nicht geplant wurde aber dann auch begrüßt.
Und nein einen Kindkoller hat sie nicht sie ist halt unter der Woche zuhause und er arbeitet bis Abends und kümmert sich deswegen natürlich ums Kind. Aber es dreht sich jetzt nicht alles um die Kleine.
Das mit dem gemeinsamen weggehen ja das ist ein Problem, was ich aber auch schon zu ihr gesagt habe weil ich mir das dachte, dass das vllt ein Punkt ist. Die zwei gehen zusammen schon von Anfang ihrer Beziehung kaum bis gar nicht miteinander weg. Sie will ja und fragt ständig wenn sie mit gemeinsamen Freunden mal weggehen möchte ob er net mal mitwill, aber er will nie. Bei Disko würde ichs ja noch verstehen aber selbst wenn abends nur mal in eine Bar geht möchte er nicht mit.
Das ist ganz klar ein Problem habe ich zu ihr auch schon gesagt, da sie sowas von den Alltag drin haben und sie quasi nichts zu erzählen haben außer wie war die Arbeit`? Man erlebt ja gemeinsam nichts....
Aber er sträubt sich da halt.
Die Unterhaltung mit ihr ja ist harmlos weil er 3Mails sowas geschrieben wurden und erstmal wo kommst du her, was treibt dich hierher... so die Einsteigerfragen quasi. Aber mit den anderen wie gesagt wird Handynr ausgetauscht und alles verheimlicht.... "wir" wissen nicht was da läuft. Habe jetzt bisher auch nicht versucht ihn da anzuflirten oder so. Hatte keine Lust weil ich da ein komsiches Gefühl gegenüber meinem Freund und meiner Freundin ihrem Freund hätte...
LG

Von
Beiden begrüßt, bis du dir sicher? Vor allen Dingen waren sie sich damals beide wirklich im Klaren, was damit auf sie zukommt? Verstehe mich nicht falsch, aber manchen Männer ist es wirklich nicht bewußt, wie dadurch ihr Leben verändert wird.

Haben die beiden denn nicht ein gemeinsames Hobby, gehen sie beide gerne schwimmen etc. etc.? Ich meine Unternehmungen, wo die beiden wirklich alleine etwas zusammen unternehmen?

Ansonsten stellt sich für mich die Frage, auf welcher Basis läuft diese Beziehung denn überhaupt? Darauf das sie gemeinsam irgendwann ein Kind in die Welt gesetzt haben?

Irgendetwas fehlt da in der Beziehung! Entweder macht sie die Roßkur und setzt ihn tatsächlich erstmal vor die Tür, damit er mal feststellt, was er da gerade aufs Spiel setzt oder ich befürchte fast, das das eintreffen wird, sie wird weiter leiden.

Nee, und auf solche Spielchen würde ich mich auch nicht weiter einlassen. Soll sie doch erstmal selber unter einen falschen Nickname ihn anschreiben und es sich anschauen. Sie kann ja auch am besten beurteilen, ob das Ganze wirklich so harmlos ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2009 um 21:08
In Antwort auf asya_12525814

Von
Beiden begrüßt, bis du dir sicher? Vor allen Dingen waren sie sich damals beide wirklich im Klaren, was damit auf sie zukommt? Verstehe mich nicht falsch, aber manchen Männer ist es wirklich nicht bewußt, wie dadurch ihr Leben verändert wird.

Haben die beiden denn nicht ein gemeinsames Hobby, gehen sie beide gerne schwimmen etc. etc.? Ich meine Unternehmungen, wo die beiden wirklich alleine etwas zusammen unternehmen?

Ansonsten stellt sich für mich die Frage, auf welcher Basis läuft diese Beziehung denn überhaupt? Darauf das sie gemeinsam irgendwann ein Kind in die Welt gesetzt haben?

Irgendetwas fehlt da in der Beziehung! Entweder macht sie die Roßkur und setzt ihn tatsächlich erstmal vor die Tür, damit er mal feststellt, was er da gerade aufs Spiel setzt oder ich befürchte fast, das das eintreffen wird, sie wird weiter leiden.

Nee, und auf solche Spielchen würde ich mich auch nicht weiter einlassen. Soll sie doch erstmal selber unter einen falschen Nickname ihn anschreiben und es sich anschauen. Sie kann ja auch am besten beurteilen, ob das Ganze wirklich so harmlos ist.

LG

Also
klar ist es so dass man beim ersten Kind erstmal dann feststellt was man sich da für Arbeit eigentlich aufgebürdet hat, aber er hat sich damals noch mehr gefreut als sie.

Nein, soweit ich weiß haben die zwei kein gemeinsames Hobby. Bei ihnen läuft jede Woche gleich ab. Unter der Woche arbeitet er, kommt Abends heim und dann wird gegessen und Fernseh gesehen und ob da sonst noch was läuft... keine ahnung
Am Wochenende arbeitet sie dann und er hat sie Kleine von morgens bis Abends...

Ich habe ihr schon oft gesagt dass eine Beziehung auch ein Fundament braucht auf das es sich stützen kann was außerhalb der eigenen vier Wände spielt. Man hat sich einfach nicht mehr viel zu sagen wenn man nicht mal gemeinsam weggeht oder auch mal getrennt mit den jeweiligen Freundeskreisen. Aber was soll man machen wenn er nicht will? Ich habe jetzt schon mal gesagt dass ich meinen Freund anhaue dass wir mit denen zwei mal gemeinsam weggehen. Vllt entwickelt sich da ja was sodass ihr Freund mal auf den Geschmack kommt und auch mitgeht bei anderen Gegebenheiten. Aber dass wäre ja auch nur eine vorläufige Lösung des Problems in Bezug aufs weggehen.
Die Beziehung ist aufgrund der Chattätigkeiten immer noch angeknackst und da sollte eine Lösung her. Nur wie?
Nur wie handeln wenn der Mann nicht redet? Ich meine der ist jetzt 28-29? und da sollte es ja wohl möglich sein mal den Mund aufzumachen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2009 um 21:19

Hi
Da ich ja auch etwas über 5 Jahre mit einem Krebs zusammen war, kann ich vielleicht ein wenig weiterhelfen. Meiner hat auch ähnliche Aktionen gebracht, nachdem sich Routine und Alltag in die Beziehung eingeschlichen hatten. Das Problem dürfte sein, dass er je mehr sie sich an ihn klammert, ihm hinterherspioniert und Vorwürfe macht, desto mehr wird er sich von ihr entfernen und noch mehr dicht machen. Natürlich ist ihr Verhalten nachvollziehbar - aber für derartige Feinheiten ist ihr Herr Krebs momentan wohl nicht empfänglich. Aus irgendeinem Grund fühlt er sich allein, unverstanden und braucht "Trost" und "Bestätigung". Und dass er ihr wehtut, wird in Kauf genommen.

Leider hab ich die Erfahrung machen müssen, dass mein Krebs damals immer erst zur Vernunft gekommen ist, wenn es schon fast zu spät war. Ich hatte quasi schon die Türklinke in der Hand und da dämmerte es erst bei ihm. Das war bei fast allen ernsteren Streitthemen so. Wenn ich so gut wie abgeschlossen hatte und mich abwandte, kam er plötzlich an. Wahrscheinlich ist es wirklich das Beste ihm die Konsequenzen aufzuzeigen und ihn erst einmal vor die Tür zu setzen. Das ist wirklich hart, aber ich glaube, dass alles andere erstmal eher kontraproduktiv ist. Er sieht ja nicht einmal ein, das sein Verhalten gar nicht geht. Außerdem sollte sie jetzt erstmal in erster Linie an ihr Kind denken und die Situation zwischen den Eltern dürfte ziemlich belastend für es sein.

Wenn beide erst einmal ein bisschen Abstand haben und nachdenken können, ist auch erst ein klärendes Gespräch möglich. Woran es letztlich liegt, dass er sich so verhält und wie man das beheben kann, wird sich erst klären lassen, wenn er mal von seinem Egotrip runterkommt.

Ich wünsche Deiner Freundin erst einmal viel Kraft und Durchhaltevermögen und dass sie für ihr Kind stark sein kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 0:11
In Antwort auf widdergirl85

Also
klar ist es so dass man beim ersten Kind erstmal dann feststellt was man sich da für Arbeit eigentlich aufgebürdet hat, aber er hat sich damals noch mehr gefreut als sie.

Nein, soweit ich weiß haben die zwei kein gemeinsames Hobby. Bei ihnen läuft jede Woche gleich ab. Unter der Woche arbeitet er, kommt Abends heim und dann wird gegessen und Fernseh gesehen und ob da sonst noch was läuft... keine ahnung
Am Wochenende arbeitet sie dann und er hat sie Kleine von morgens bis Abends...

Ich habe ihr schon oft gesagt dass eine Beziehung auch ein Fundament braucht auf das es sich stützen kann was außerhalb der eigenen vier Wände spielt. Man hat sich einfach nicht mehr viel zu sagen wenn man nicht mal gemeinsam weggeht oder auch mal getrennt mit den jeweiligen Freundeskreisen. Aber was soll man machen wenn er nicht will? Ich habe jetzt schon mal gesagt dass ich meinen Freund anhaue dass wir mit denen zwei mal gemeinsam weggehen. Vllt entwickelt sich da ja was sodass ihr Freund mal auf den Geschmack kommt und auch mitgeht bei anderen Gegebenheiten. Aber dass wäre ja auch nur eine vorläufige Lösung des Problems in Bezug aufs weggehen.
Die Beziehung ist aufgrund der Chattätigkeiten immer noch angeknackst und da sollte eine Lösung her. Nur wie?
Nur wie handeln wenn der Mann nicht redet? Ich meine der ist jetzt 28-29? und da sollte es ja wohl möglich sein mal den Mund aufzumachen.

Vielleicht
sollte sie sich einfach mal hinsetzen und in aller Ruhe mal für sich aufschreiben, was ihr an dieser Beziehung gefällt und was ihr eben halt nicht gefällt.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2009 um 0:01

Oh je Oh je
sieht düster aus würde ich sagen. Ich glaube diese Beziehung hat schon einen sehr tiefen Knacks. Ich spreche da aus Erfahrung. Leider ist es bei mir auch so gewesen. Wie du weißt bin ich der Krebs und ich war die Person die aus ihrer Ehe geflohen ist und sich neu verliebt hat (wie du weißt in meinen Widder). Tja genau so war es erst chatten, dann treffen und verliebe usw. Meine langjährige Ehe hat es nicht überstanden. Seit einem halben Jahr bin ich mit meinem Kind ausgezogen. Ich kann dir nicht sagen ob noch was hilft. Bei mir hätte nichts mehr geholfen, ich wollte das alles nicht mehr. Vielleicht ist es bei ihm auch so,. Es kommt mir alles so bekannt vor. Habe auch die Passwörter geändert, das Handy versteckt usw. Wenn ich es aus meiner Sicht beurteilen würde denke ich nicht, dass sie noch eine große Chance hat. Ich denke das einzige was wirklich vielleicht noch helfen würde, wäre eine kurzzeitige Trennung. Vielleicht wird er dann doch noch wach. Aber wie gesagt, es scheint mir sehr weit, er will nicht mehr reden, schaltet auf stur, kommt mir alles sehr bekannt vor. Genau mein Verhalten als ich abgeschlossen hatte. Einen großen Tipp hab ich da nicht mehr. Sie soll ihn einfach fragen, wie er es sich weiter vorstellt. wenn er sich nicht ändert möchte sie sich erst mal trennen. Ich denke dann wird er etwas sagen, wenn immer noch nicht, dann hilft einfach nur diesen Schritt zu tun und dann wird man sehen was er macht. Wenn du noch Fragen hast, melde dich kannst auch eine PN schicken. Würd mich auch anbieten mich mit ihm online anzubändeln nur damit sie weiß woran sie ist wenn du als Widder (was wieder so typisch ist ich muss ja schmunzeln) nicht gerne machst.

LG Otis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2009 um 10:40
In Antwort auf meave_12749270

Oh je Oh je
sieht düster aus würde ich sagen. Ich glaube diese Beziehung hat schon einen sehr tiefen Knacks. Ich spreche da aus Erfahrung. Leider ist es bei mir auch so gewesen. Wie du weißt bin ich der Krebs und ich war die Person die aus ihrer Ehe geflohen ist und sich neu verliebt hat (wie du weißt in meinen Widder). Tja genau so war es erst chatten, dann treffen und verliebe usw. Meine langjährige Ehe hat es nicht überstanden. Seit einem halben Jahr bin ich mit meinem Kind ausgezogen. Ich kann dir nicht sagen ob noch was hilft. Bei mir hätte nichts mehr geholfen, ich wollte das alles nicht mehr. Vielleicht ist es bei ihm auch so,. Es kommt mir alles so bekannt vor. Habe auch die Passwörter geändert, das Handy versteckt usw. Wenn ich es aus meiner Sicht beurteilen würde denke ich nicht, dass sie noch eine große Chance hat. Ich denke das einzige was wirklich vielleicht noch helfen würde, wäre eine kurzzeitige Trennung. Vielleicht wird er dann doch noch wach. Aber wie gesagt, es scheint mir sehr weit, er will nicht mehr reden, schaltet auf stur, kommt mir alles sehr bekannt vor. Genau mein Verhalten als ich abgeschlossen hatte. Einen großen Tipp hab ich da nicht mehr. Sie soll ihn einfach fragen, wie er es sich weiter vorstellt. wenn er sich nicht ändert möchte sie sich erst mal trennen. Ich denke dann wird er etwas sagen, wenn immer noch nicht, dann hilft einfach nur diesen Schritt zu tun und dann wird man sehen was er macht. Wenn du noch Fragen hast, melde dich kannst auch eine PN schicken. Würd mich auch anbieten mich mit ihm online anzubändeln nur damit sie weiß woran sie ist wenn du als Widder (was wieder so typisch ist ich muss ja schmunzeln) nicht gerne machst.

LG Otis

Huhu
ja ich habe da eben auch sehr große Bedenken. Der neueste Stand der Dinge ist dass sie vorgestern ausgeflippt ist nachdem er mal wieder online war und wiederrum mir zurückgeschrieben hat sowie anscheinend auch wieder den anderen Mädels.
Sie hat 3 Stunden mit ihm rumdiskutiert und schlussendlich hat er anscheinend nachgegeben und gemeint er stelle das ein, nachdem sie gemeint hat entweder du hörst auf damit oder ich packe morgen früh meine Sachen und bin weg. Ob ers wirklich lässt wird die Zeit jetzt zeigen. Aber ich kenne meine Freundin. Sie ist Löwin und eh schon recht eifersüchtig. Ihr Vertrauen ist jetzt total erschüttert und ich weiß ehrlich gesagt nicht obs sies packt und wieder Vertrauen aufbauen kann, dazu ist sie eigentlich ich sag mal ein zu starrsinniger und nachtragender Mensch.
Vor allen Dingen sehe ich das Ganze nicht als geklärt an, da ich Krebse nicht so einschätze dass sie das aus einer Laune heraus machen. Vor allem ihr Freund ist mir immer als sehr bodenständig, treu, loyal und gewissenhaft vorgekommen. Habe ihn ja auch so die letzten Jahre erlebt. Ich glaube ihm fehlt irgendetwas grundlegendes, doch kenn ich die Krebse halt auch leider so, dass sie das oft selber gar nicht erkennen oder wahrhaben wollen. Dementsprechend kann es da eventuell gar keine Lösung geben sofern er nicht selber weiß wo das Problem liegt. Glaube er sitzt momentan in einem Panzer und die Sache der Frau/Partners ist es dann immer in diesen Panzer zu schauen und zu analysieren was falsch läuft. Was aber wie ich finde teilweise auch sehr schwer ist weils ehr eine Gefühlssache ist. Habe das selber bei meinem Krebs auch ab und an am Anfang unserer Beziehung gemerkt. Da denkt er über irgendwas nach, aber bis er mal mit der Sprache rausrückt kanns dauern oder eben nie. Am nächsten Tag ist dann wieder alles ok so nach dem Motto. Meistens waren es dann Familienangelegenheiten. Mittlerweile aber redet er mit mir da schon drüber. Einmal nur hatten wir anscheinend ein Problem da war er total komisch zu mir und so distanziert dass ich mir wie gesagt Gedanken machen musste und als ich drauf kann ich wirklich explizit drauf ansprechen musste, bis er mit der Sprache herausgerückt ist.
Das ist bei euch recht schwer wie ich finde und da brauch tman sehr viel Einfühlungsvermögen.
Dieses besitzt aber nicht jeder Mensch in diesem Ausmaß. Bzw ist man schnell auch auf der falschen Schiene.... rechtfertigt was was nicht gerechtfertigt werden muss.

Ich glaube eben kaum dass diese Sache unterm Tisch ist. Die zwei haben ein grundlegendes Problem und ich habe mir mal vorgenommen irgendwann mal ihren Freund zu schnappen und den mal bisl vorsichtig drauf ansprechen.
Danke für dein Angebot Eventuell komm ich drauf zurück
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest