Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Krebsmann schüchtern oder kein Interesse?

Krebsmann schüchtern oder kein Interesse?

26. Juni 2017 um 13:17

Langer Text,
ich danke Allen, die ihn lesen!

Ich habe alles durchforstet was ich über den Krebs finden konnte aber alles ist abschweifend von meinem "Problem" Einleitung, ich bin Skorpionfrau 33 Jahre und er Krebsmann 56 Jahre.
(Ich mag eher ältere)

Zu meiner Geschichte, vor 2 Wochen kündigte ich meinen Job.
Morgens las ich Zeitung und sah ein Stellenangebot für einen Minijob und dachte, besser als gar nix. Ich rief an und "ER" ging ans Telefon.
Ich war gleich angetan von der Stimme. Rauchig, männlich, sehr ruhig... Grrrr
Schon in den ersten Sätzen stellte such heraus, das auch er allein lebt (Ergab sich aus dem Gespräch des Stellenangebotes)
Wir machten direkt etwas für den gleichen Mittag aus um das ich mich Vorstellen konnte.
Ich war echt angetan von der Stimme und neugierig, wer dahinter steckt.
Mittags fuhr ich denn hin. 
Wir kamen sofort ins Gespräch...über alles mögliche... Arbeit, Natur, Hobbys... Alles außer dem eigentlichen Stellenangebot. *grins*
Nach etwa einer Stunde, sprach ich ihn denn nochmal darauf an und er sagte, die Stelle sei NOCH besetzt, die Dame aber sehr unzuverlässig und er habe ihr gesagt, dass sie eine letzte Chance bekommt, er sich aber gleichzeitig schon nach einer neuen Kraft umsieht. Dann sagte er "Sie sind mir so sympathisch, ich würde am liebsten sagen, sie kriegen die Stelle sofort, ich möchte aber gerne erst mit der anderen sprechen" Für mich war es okay und ich fand es gut, dass er der anderen Frau gegenüber fair blieb.
Während des ganzen Gesprächs, hatte ich das Gefühl, dass da irgendwas ist, was nichts mit einem Vorstellungsgespräch zu tun hatte. Er baggerte keinesfalls! War normal distanziert, sehr höflich...aber es war so ne Energie.
Kurz bevor ich fuhr, bot er mir das Du an.
Ich fuhr weg mit einem Dauergrinsen und dachte gleich "Das war noch nicht alles" ...
Abends schrieb ich eine kurze Whatsapp, ob er mit der anderen gesprochen habe... (Ich wollte nur testen, wie er reagiert) Er schrieb, noch nicht, da er viel zu tun hatte und erwähnte nochmal, dass er es Schade finde, dass ich mich jetzt erst gemeldet habe, das er mich sehr symphatisch fand. Ich schrieb daraufhin: " Ach, wenn es mit der Stelle nichts gibt, trinken wir mal einen Kaffee zusammen und philosophieren über das Leben " Keine Ahnung, weshalb ich das schrieb. Ist eigentlich nicht meine Art. Aber sofort kam zurück "Wenn du lust hast, komm vorbei, bin Zuhause" Auch da, bin ich eigentlich nicht so. Ich bin nicht schüchtern aber ich lasse nur sehr wenig Menschen in mein Leben und gehe Einladungen eigentlich großteils aus dem Weg. Trotzdem sagte ich zu und war eine Stunde später wieder bei ihm...
Wir haben uns beide gefragt, was das eigentlich sollte. Von ihm kam nach einer Stunde etwa "Hm, jetzt bist du hier und alles wegen einem Vorstellungsgespräch" Es war komisch aber sehr angenehm. Von keiner Seite irgendwelche Andeutungen, sondern wirklich nur ein schöner Abend im Garten mit Themen über das Leben.
Dabei erfuhr ich denn auch, das er einen 3 Jährigen Sohn hat, mit einer Frau die 2 Jahre älter ist als ich. Er sagte, dass er nie wirklich hinter der Beziehung stand und sie auch schon getrennt waren als sie Schwanger wurde. Er sich heute aber doch wünschen würde, sie wäre noch da, um seinen Sohn aufwachsen zu sehen. (Er ist häufig bei ihr und dem Kind) ich sagte, er solle doch probieren sie zurück zu gewinnen aber er meinte, das Thema sei durch, gab sich dafür die Schuld.
Ich fuhr dann natürlich wieder Heim und er sagte, sei ein netter Abend gewesen, man könne sich schön mit mir unterhalten etc. Ich gab das Kompliment zurück...
2 Tage später schrieb ich ihm, wegen einer Band und einer CD wo wir von gesprochen hatten... Er schrieb zurück und sagte dann nebenher, er sei Zuhause, ich könne gern vorbei kommen. Auch diesmal fuhr ich hin.
Der Abend verlief wie der erste... Viel geredet, er hat viel Preis gegeben von sich... War sehr angenehm. Nach 3-4 Stunden reden, kamen wir uns irgendwie näher... Er sagte aber vorab schon im Gespräch unabhängig, für ihn gäbe es keine Nähe ohne Gefühl, da müsse was rüber kommen, das müsste schon mehr sein als bisschen nett unterhalten. Und auch vom ganzen Auftreten ist er sehr "konservativ" jedenfalls kamen wir uns näher, küssten uns und schliefen miteinander...
Wir kuschelten danach noch bisschen und er drückte mich sehr fest an sich, ich war total durcheinander, in meinem Kopf war nur "Was machst du hier eigentlich, es ging um eine Arbeit nicht um eine Kontaktanzeige" irgendwie schämte ich mich auch... Zweites Date mit einem echt tollen Menschen und dann Sex. Mir gingen 1000 Dinge durch den Kopf, ob er nun denkt ich sei bei jedem so etc.
Das alles führte dazu, das ich die Flucht antrete. Ich wollte fahren. Er hat mich ans Auto gebracht und noch 2 mal fest gedrückt, Kuss auf die Wange etc. Als ich einstieg machte er eine Bemerkung, die bei mir ankam, das ich bleiben sollte. Ich kommentierte "Ich muss nicht fahren, ich möchte, du sollst nicht glauben das ich hier einziehen will, ich bin Ü 30 und weiß einmal Sex hat nichts zu bedeuten" dann fuhr ich... Sofort kam eine Mail "Danke für den schönen Abend, träum schön" ich schrieb "Ich danke Dir und hoffe du denkst nichts falsches" Er "Das könntest du über mich auch. Mach dir keine Sorgen, genieße es!" Ich antwortete"Das habe ich" - Das war vielleicht der nächste Fehler... Er schrieb in der Zukunftsform "Genieß es" und ich in Vergangenheit "habe ich" gepaart mit meinem "einmal Sex hat nichts zu bedeuten" hab ich vermutlich völlig falsche Signale gesenset.
Am nächsten Tag hat keiner von beiden sich gemeldet. Den darauffolgenden Tag, wollte ich meinen Mut zusammen nehmen und ihn treffen um zu sagen, zeigen, das ich ihn mag und das nicht nur einmal bleiben muss sondern ich ihn besser kennenlernen möchte und ich die Zeit genieße. Ich fragte ihn nach einem Date und er sagte, er sei noch unterwegs und würde drüber nachdenken. Abends, als ich das Treffen schon abgeschrieben hatte, rief er an, er habe Zeit. Wir trafen uns an einem See...
Ich war so unsicher, dass ich es wieder verbockte. Nichtmal die in meinem Kopf zärtliche Umarmung zur Begrüßung bekam ich hin. Während er mich wieder fest drückte und Kuss auf die Wange gab, kam von mir eher eine Kumpelhafte Umarmung. Ich hab mich so geärgert über mich... Im Gespräch, leuchteten seine Augen, ich hatte das Gefühl, da ist weiter diese Energie und Stimmung. Ich erfuhr dabei, dass er einen Tag später für eine Geschäftsreise eine Woche weg sei. Dann ist er jetzt die Woche Zuhause und dann 3 Monate weg. Das mit den 3 Monaten, wusste ich schon aus dem ersten Gespräch... Als er fuhr, packte mich der Mut, und ich schrieb, dass ich die Zeit mit ihn sehr angenehm finde und auch die Nähe sehr schön fand, ich es aber nicht so offen zeigen konnte, ich ihn gerne weiter kennenlernen würde.
Er schrieb zurück, das könne er so nur zurück geben...
Jetzt war er eine Woche weg. Ich lies ihn die ersten 4 Tage komplett in Ruhe. Von ihm kam auch nichts. Vor 2 Tagen schrieb ich denn einfach nur, dass ich mal hören wollte wie es ihm geht und wie das Wetter dort sei (Ja, was dümmeres fiel mir nicht ein) er antwortete aufs Wetter und das wars... Auf mein "Dann komm gesund zurück" kam keine Reaktion mehr.
Er kommt heute (Montag)nach Hause und ist ab Samstag wieder weg und das denn bis mitte Oktober.
Ich weiß nicht was ich tun soll. Schreiben und um ein Treffen bitten? Warten das er sich meldet, was er bisher auch nicht groß tat (Er mag Handys auch nicht wirklich) 
Im Kopf spuckt mir halt auch die Ex rum, obwohl er nochmals beim Treffen am See sagte, Sex ohne Gefühl ist für ihn nicht möglich...
Ich will ihm nicht auf den Sack gehen, lese aber immer wieder, der Krebs ist zu schüchtern und will abgeholt werden. Was tun? Die Zeit ist sehr knapp, mich so ins Gedächtnis zu bringen, das er nach den 3 Monaten noch weiß wer ich bin....

Mehr lesen

26. Juni 2017 um 17:01

Doch zuviel Text 😉

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2017 um 12:21

Hallo...ja ist viel Text
Ich denke, du neigst dazu schnell, viel in etwas hinein zu interpretieren. Du bist quasi heiß, nur weil du seine Stimme am Telefon gehört hast (Sorry, für meine Direktheit). Mit dieser Energie bist du dann auch hingefahren und er hat eben auch seine Antennen. Er wird womöglich gemerkt haben, wie es um dich steht und hat es genossen. So hat er es dir ja auch empfohlen.
Ebenso verstrickst du dich in irgendwelche Nachdenklichkeiten, wie du wann, was oder wie formuliert hast....du denkst zu viel nach und machst dich damit selbst wuschisch.

Ich vermute, bei ihm, das er bei euch beiden keine Basis für eine Beziehung sieht, weil er weiß, das er bis Oktober weg ist.  Er wird aus diesem Grund nicht "ernstes" anfangen wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2017 um 11:28

Hi,.....mein Tip....nicht denken,...sondern machen....
Gerade du als Skorpion Frau solltest das eigentlich wissen....endweder verjagst du ihn oder du genießt es......frag nicht wie es ihm geht sondern zieg ihm das du ihm fehlst....und lass ihm auch die Zeit....oder denn Freiraum....achso mit zeigen mein ich nicht gleich ins Bett...was aus meiner Sicht echt zu schnell war....auch wenn er mitgespielt hat...und sagt das sex und gefühle zusammen gehören....das kenn ich von mir (Krebs-Mann) auch und im nachgang denkt man das war eigendtlich zu schnell....Krebse erobern auch gerne mal auf ihre Art und Weise.......Einen vor zwei zurück....aber so sind wir nunmal...
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Was ist los????
Von: skorpina33
neu
8. September 2016 um 19:30
Noch mehr Inspiration?
pinterest