Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Krebsmann will sich plötzlich nicht mehr treffen...

Krebsmann will sich plötzlich nicht mehr treffen...

4. November um 22:29

Hey ihr Lieben.

Ich (ebenfalls Krebs) wurde vor 3 Wochen von einem Krebsmann angeschrieben. Er bat direkt um ein Treffen. Gesagt - getan.
Wir waren ne Runde spazieren, unterhielten uns, war alles schön. Seit dem meldete er sich jeden Tag mindestens 4x bei mir. Wollte mich jeden Tag sehen. Er suchte jede Möglichkeit, um mit mir Zeit zu verbringen.
An Halloween fuhren wir auch in ein Autokino und sahen uns zusammen einen Horrorfilm an. Danach zuhause schrieb er: es war ein wunderschöner Abend...

seit dem nannte er mich auch „mein Mädchen“, fragte immer wie es mir geht und was ich mache. Wollte immer, dass ich nach der Arbeit zu ihm komme, um gemeinsam einen Film zu gucken.

Hier muss ich erwähnen, dass wir bisher nie intim waren. Ich lies mich zwar umarmen und wir kuschelten auch, aber ich ließ auch keinen Kuss zu. Ich möchte einfach nicht wieder auf die Schnauze fallen... habe erst eine sehr schwere Trennung hinter mir.

Irgendwann fragte er mich, warum ich so „abweisend“ zu ihm bin. (Per WhatsApp).
Ich fragte, wie er das meint. Er meint: „Naja, du lässt dich ja kaum von mir berühren.“

Ich sagte, dass ich mich erst an ihn gewöhnen muss und mir einfach sicher sein will, dass er der Richtige ist. Dass es Zeit braucht. Er meinte: „Ja, kein Problem. Ich möchte dich natürlich nicht bedrängen...“

dann schrieb er wieder jeden Tag. Wir trafen uns oft bei ihm zuhause oder waren einfach spazieren. Redeten, lachten, guckten Filme an und kuschelten.

Er träumte schon von gemeinsame Weihnachten und wollte unbedingt mit mir einen Kurztrip machen. Ich bejahte es.
Er sagte auch oft „Ich bin wie eine Klette, mich wirst du nicht mehr so einfach los...“

ich fand das auch sehr sehr süß.

FINALE:
Gestern Abend war ich wieder bei ihm. Er umarmte mich die ganze Zeit, kuschelte sich an mich ran und wir verbrachten einen schönen Abend vor dem Fernseher. Dann sagte ich, dass ich langsam heim muss, da es schon spät war.
Er meinte: „Schade... wollte, dass du bei mir bleibst. Aber ich fahre dich dann nach Hause.“

Das tat er auch. Alles schien glatt zu laufen. Daheim legte ich mich schlafen.

Morgens wachte ich auf und bekam eine Nachricht von ihm:
„Guten Morgen. Du, ich habe mir gestern Abend noch einige Gedanken über uns gemacht und ich finde, wir sollten uns nicht mehr treffen. Es passt einfach nicht. Mir fehlt etwas... du bist eine sehr hübsche und nette Frau und ich mag dich sehr. Nimm’s aber bitte nicht so persönlich.“ 

Das hat mich ganz schön aus den Socken gehauen. Wieso er nicht gleich zu mir ehrlich war... was sollten dann die Spielereien? Auf sowas kommt man ja nicht von heute auf morgen.
Aus Wut und Enttäuschung habe ich nichts geantwortet und ihn einfach blockiert...

Nach etwa 4 Stunden habe ich gesehen, dass er mich auch blockiert hat.

Jetzt meine Frage: Was meint ihr, was ihm „fehlen“ könnte? Sex? Küssen? Intimität?

Ich bin zwar auch Krebs, aber spreche meine Meinung immer direkt aus. Wieso hat er mir davor nichts gesagt?...
Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass er seine Entscheidung bereut. Traut sich wahrscheinlich nicht mehr sich zu melden, da er ja schon alles gesagt hat... und ich habe entsprechend reagiert...

was denkt ihr, woran liegt seine Erkenntnis?
Erst macht er einen auf große Liebe und dann aus dem nichts Schluss? War ich nur fürs Bett gedacht? Und meint ihr, er wird sich wieder melden?

Mehr lesen

5. November um 18:07

Lass raten Dating Portal.   klar wollte er Sex

Gefällt mir

6. November um 11:12
In Antwort auf user21774

Hey ihr Lieben. 

Ich (ebenfalls Krebs) wurde vor 3 Wochen von einem Krebsmann angeschrieben. Er bat direkt um ein Treffen. Gesagt - getan. 
Wir waren ne Runde spazieren, unterhielten uns, war alles schön. Seit dem meldete er sich jeden Tag mindestens 4x bei mir. Wollte mich jeden Tag sehen. Er suchte jede Möglichkeit, um mit mir Zeit zu verbringen. 
An Halloween fuhren wir auch in ein Autokino und sahen uns zusammen einen Horrorfilm an. Danach zuhause schrieb er: es war ein wunderschöner Abend... 

seit dem nannte er mich auch „mein Mädchen“, fragte immer wie es mir geht und was ich mache. Wollte immer, dass ich nach der Arbeit zu ihm komme, um gemeinsam einen Film zu gucken. 

Hier muss ich erwähnen, dass wir bisher nie intim waren. Ich lies mich zwar umarmen und wir kuschelten auch, aber ich ließ auch keinen Kuss zu. Ich möchte einfach nicht wieder auf die Schnauze fallen... habe erst eine sehr schwere Trennung hinter mir. 

Irgendwann fragte er mich, warum ich so „abweisend“ zu ihm bin. (Per WhatsApp). 
Ich fragte, wie er das meint. Er meint: „Naja, du lässt dich ja kaum von mir berühren.“ 

Ich sagte, dass ich mich erst an ihn gewöhnen muss und mir einfach sicher sein will, dass er der Richtige ist. Dass es Zeit braucht. Er meinte: „Ja, kein Problem. Ich möchte dich natürlich nicht bedrängen...“ 

dann schrieb er wieder jeden Tag. Wir trafen uns oft bei ihm zuhause oder waren einfach spazieren. Redeten, lachten, guckten Filme an und kuschelten. 

Er träumte schon von gemeinsame Weihnachten und wollte unbedingt mit mir einen Kurztrip machen. Ich bejahte es. 
Er sagte auch oft „Ich bin wie eine Klette, mich wirst du nicht mehr so einfach los...“

ich fand das auch sehr sehr süß.

FINALE: 
Gestern Abend war ich wieder bei ihm. Er umarmte mich die ganze Zeit, kuschelte sich an mich ran und wir verbrachten einen schönen Abend vor dem Fernseher. Dann sagte ich, dass ich langsam heim muss, da es schon spät war. 
Er meinte: „Schade... wollte, dass du bei mir bleibst. Aber ich fahre dich dann nach Hause.“ 

Das tat er auch. Alles schien glatt zu laufen. Daheim legte ich mich schlafen. 

Morgens wachte ich auf und bekam eine Nachricht von ihm: 
„Guten Morgen. Du, ich habe mir gestern Abend noch einige Gedanken über uns gemacht und ich finde, wir sollten uns nicht mehr treffen. Es passt einfach nicht. Mir fehlt etwas... du bist eine sehr hübsche und nette Frau und ich mag dich sehr. Nimm’s aber bitte nicht so persönlich.“ 

Das hat mich ganz schön aus den Socken gehauen. Wieso er nicht gleich zu mir ehrlich war... was sollten dann die Spielereien? Auf sowas kommt man ja nicht von heute auf morgen. 
Aus Wut und Enttäuschung habe ich nichts geantwortet und ihn einfach blockiert...

Nach etwa 4 Stunden habe ich gesehen, dass er mich auch blockiert hat. 

Jetzt meine Frage: Was meint ihr, was ihm „fehlen“ könnte? Sex? Küssen? Intimität? 

Ich bin zwar auch Krebs, aber spreche meine Meinung immer direkt aus. Wieso hat er mir davor nichts gesagt?... 
Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass er seine Entscheidung bereut. Traut sich wahrscheinlich nicht mehr sich zu melden, da er ja schon alles gesagt hat... und ich habe entsprechend reagiert... 

was denkt ihr, woran liegt seine Erkenntnis? 
Erst macht er einen auf große Liebe und dann aus dem nichts Schluss? War ich nur fürs Bett gedacht? Und meint ihr, er wird sich wieder melden? 

Männliche Krebse definieren viel über körperliche Nähe , eben über Sex. Natürlich wollen sie nicht so erscheinen, letzten Endes fällt dies aber immer wieder auf.
Wahrscheinlich hat das gefehlt.
Du bist ihm zu Problembeladen erschienen und wahrscheinlich zu nachdenklich und er hat für sich gesehen, das er so etwas ja nicht suchte, sondern einfach eine Frau.

Er bringt nicht die Geduld für dich auf, die du brauchst um zu vertrauen. Das hört sich nicht so an, als sei er der Richtige für dich.

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Unerklärlicher Lichtball
Von: bombrush
neu
4. November um 8:15
Bin skorpionfrau...fühle mich nie ernst genommen????
Von: linde76
neu
4. November um 2:14
Mars Konjuktion Saturn im 2. Haus
Von: geminilibra
neu
28. Oktober um 15:08
wie weit ist der merkur von der erde empfärntz
Von: user46582
neu
24. Oktober um 20:23

Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen