Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Liebe skorpionistas,

Letzte Nachricht: 16. Juli 2007 um 9:21
C
cecily_12722925
14.07.07 um 10:19

ich habe eine frage, die mir sehr am herzen liegt und dazu ein paar Daten vorab: mein freund ist Skorpi, Aszsi Krebs, ich Krebs, Aszi Löwe.
Wir sind beide Ende 30 und haben uns letzten Sommer ziemlich frisch getrennt (er Februar, verlassen worden wegen enes anderen, ich Mai, bei meinem gefühlskalten steinbockex ausgezogen) kennengelernt. Beim Skorpi hat sofort der Blitz eingesclagen, bei mir hat es ein bisschen gedauert, aber dann bin ich unter seinen liebe doch dahin geschmolzen... und es war sehr sehr schön.
tja, ich wäre aber nicht hier, wenn es so geblieben wäre... er hatte im januar einen hörsturz (viel stress in der arbeit, seit jahren) und er hat sich immer mehr zurückgezogen, von seiner kompletten umwelt (familie, freunde, mir)
ich hab dann irgendwann gesagt, dass mir aufgefallen sei, dass er nicht mehr viel gedanken u gefühle für mich hätte... er hat dann eine nacht nachgedacht und gemeint, er wäre momentan so durch den wind, dass er gar nicht mehr wüßte, was er fühlen würde. ch hab dann gesagt, es sei besser, wir würden uns eine zitlang nicht sehen, bis er wüßte, was er wollte. er hat sich am 3. tag schon wieder gemeldet und dann haben wir öfter gsmst und gemailt.. ich bin dann mit ner freundin für ne woche nach mallorca und hab 3 tage nicht gemeldet, da ist er halb durchgedreht... wollte mich aber trotzdem nicht gleich zurück. das ist dann so 2 wochen später passiert, insgesamt waren wir also 5 wochen getrennt.

wir waren dann wieder 2 monate zusammen, alles schön, dann hat er erfahren, dass seine ex denjenigen heiratet, wegen dem sie ihn verlassen hat... und er war wieder total komisch. wir sind 4 tage später zusammen eine woche in den urlaub gefahren, die ersten 4 tage waren sehr schön und liebevoll, er wurde dann wieder komisch und ich ziemlich bös zu ihm (kann auch sein, dass erst ich bös war... ich hab eine schilddrüsenüberfunktion, die sich in ziemlicher aggression äußern kann und in diesem urlaub einen ganz schlimmen rückfall - stress halt)

jedenfalls wir kamen zurück und er trennt sich mit der begründung" er hätte mich zwar lieb es sei aber nicht die ganz große lieb"e von mir. er hat dabei geweint.am samstag.
hab ihn dann am montag angerufen (hatte seitdem eigentlich ununterbrochen geweint) und ihm gesagt, wieviel er mir bedeutet und dass mir mein verhalten sehr leid tut.
und ich jetzt auch meine medikamente nehme (hab ich nicht gemacht, wollte er aber immer, weil er sich sorgen gemacht hat)

wir haben dann immer wieder ge-smst, auch elefoniert, kamen auch wieder sehr liebe sms en von ihm "kleener hase, ich drück dich"
dann hab ich am sonntag gefragt, ob wir am montag in der nächsten woeche ins ino gehen. er wollte es sich überlegen. hat sich dann 2 tage nicht gemeldet und dann kam eine belanglose sms.
hab nicht geantwortet. am morgen die nächste, ob ich verschollen bin, 3 std später die 3. ob ich nicht mehr mit ihm rede.

hab ihn dann abend sangerufen und hm gesagt, dass ich keine kraft mehr habe um unsere beziehung zu kämpfen und diesen kontakt auch nicht mehr will, weil er mich nicht guttut und ch in meiner situation lieber niemandem habe, als jemanden der mich nicht liebt.

er hat dann lange nichts gesagt und dann: dann gibt es jetzt zwei möglicheiten: du legst jetzt auf und wir hören nie wieder etwas von einander, oder wir setzen uns morgen zusammen und reden, kleiner hase.

ich hab dann gesagt: übermorgen, weil ich heute zu meiner familie muss.
er kommt also morgen zu mir und wr "reden"

könnt ihr mir bitte sagen, was das soll? warum lässt er mich nicht in ruhe, wenn es ja nicht die große liebe ist? warum meldet er sich 2 tage nicht nd kriegt schon die krise, wenn ich nach 3 std ncht geantwortet habe?????

was soll ich morgen machen? abwarten, was er zu sagen hat??

traurige grüße
teufelchen

Mehr lesen

R
raisa_12380768
14.07.07 um 10:49

Wahnsinn!
wie viele parallelen es da bei uns gibt,fast so ist es auch bei mir abgelaufen,lernten uns im sommer 2006 kennen und er hatte auch anfang dieses jahr son ne phase.
das kann an die nieren gehn,mein skorpi ist auch Skorpion aszd. Krebs und ich Krebs mit aszd. Jungfrau.
er hatte mir auch mal gesagt,dass er nicht wüsste was er machen solle,er möcht mit mir zusammen sein,aber wäre unentschlossen.
ich meinte damals "dann lass uns den kontakt abbrechen,wenn es dir dabei nicht gut geht,aber er wollte nicht.
langsam hatte sich das gesteigert und läuft heute super.

ich möchte dir den rat geben,mit ihm zu reden,denn ein plötzliches ende,kann zerstörerich sein (Ich war gegangen von einem tag auf den anderen und fast verrückt geworden und ihm gings auch schlecht damals).
ich glaube er weis echt nicht wie er handeln soll,er merkt wohl doch das du ihm was bedeutest,aber ängstigt sich noch vor seinen gefühlen.
sag ihm,dass er dir schon was bedeutet,du ihm aber die freiheit lässt sich zu entscheiden.
biete ihm an,dass er sich das überlegt und du dich freuen würdest,wenn er es sich zum positiveb überlegt.
versuch den druck raus zu nehmen.

ich hoffe ich konnt dir in bissl helfen,hör auf dein herz es sagt dir was richtig ist.
viel glück,mit ihnen ist es nicht einfach,aber die schönen mom mit ihnen sind es
wert!
lg candless _-

Gefällt mir

C
cecily_12722925
15.07.07 um 13:33

Hallo skorpiontöter,
danke dir für deine stellungnahme.
ich kann mir vorstellen, dass meinem freund / exfreund viele ähnliche gedanken durch den kopf und empfindungen durchs herz gehen.
das problem ist nur, dass mich meine krankheit ungeduldiger macht als ich es normalerweise bin und sie mir vor allem meine kräfte raubt, um die gelassenheit zu entwickeln, die hier notwendig wäre.

ich habe ihm aber kein ultimatum gestellt, ich habe ihm im gegenteil gesagt, dass ich so wie es ist nicht weitermachen kann, weil es über meine kräfte geht und dann lieber ganz auf jeden kontakt verzichte. was daran manipulativ sein soll, frage ich mich.
er könnte es ja nun auch darauf beruhen lassen, ich hab ihn ja weder um kontakt noch ein treffen gebeten.

es wäre mir am liebsten, ich hätte einfach die zeit, bis ich "richtig eingestellt" und wieder ich selbst bin, um den kontakt wieder aufzunehmen und zu sehen, ob noch ein funken zuneigung vorhanden ist.
aber so wie ich mich kenne, wird diese zeit mich auch ihm gegenüber verhärten und das möchte ich nicht, da das genau das ist, was ich an unseren beziehung so schätze - dass mein panzer viel durchlässiger geworden ist, als ich das sonst kenne und zugelassen habe.

schwierig. wir werden sehen.
ich wußte nicht, dass es mit skorpis so schwer und so schön sein kann ;-/
aber danke nochmal für euren input.

Gefällt mir

M
monday_12158364
15.07.07 um 15:20

Hallo Skorpiontöter
Geduld ist für mich etwas, was geht, wenn mein Neokortex eingeschaltet ist. bin ich verliebt, übernimmt mein limbisches System die Aktion. Und das kennt leider Geduld nicht

Und wo hören Opfer auf und fängt devotes Verhalten an?

Mich von Erwartungen zu lösen - versuch ich täglich, inzwischen auch oft mit Erfolg. Aber sind Hoffnungen, Wünsche und Träume nicht auch Erwartungen? Und von meinen Träumen möcht ich mich nicht verabschieden, die sind mein Motor - neben all den Herausforderungen, die entstehen, weil ich eben auch nicht auf den einfachen Weg stehe, sondern gern an komplizierten Situationen wachse.

Und Unentschlossenheit ist zeitweise schön für den, der sie lebt. Für den/die anderen kann sie zur Hölle werden, wenn diese anderen Sicherheit als wichtigen Wert haben und diese als Lebensgefühl brauchen.

OK, jetzt könnt ich sagen, wenn jemand Sicherheit braucht, soll er die Finger von Skorpionen lassen, die unentschlossen sind. Aber die Liebe lässt sich da leider nicht immer von der Vernunft steuern.Und nun? Ein Dilemma?

AnniG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
M
monday_12158364
15.07.07 um 17:41

Ich liebe - auch und gerade mein limbisches System
ohne das wär ich nicht lebendig. Und ich liebe auch, wenn es weh tut. Und Liebe ist für mich viel mehr als nur Gefühle für einen Partner. Liebe ist für mich ein reines, bedingungsloses, tiefes Gefühl, mal losgelöst von Personen. Die kann ich durchaus für Freunde, Eltern, Nachbarn etc. empfinden. Was für mich die Partnerschaft besonders abhebt ist das Gefühl von gemeinsamer Verbundenheit, von Aufgehobensein, von tiefem intuitiven Verstehen (auch wenn der Neokortex mal was anderes denkt) und von Lust aufeinander. Und wird dies dem einen vom anderen wieder entzogen, tuts eben weh. Aber das ändert die Liebe für denjenigen nicht. Diese Beschreibung von Liebe und Partnerschaft ist im übrigen ja auch nur meinem Verstand entsprungen, der versucht, dieses sehr tiefgehende "Komplex" aus Gefühlen auszudrücken. Die Beschreibung kann das leider nur rudimentär, aber mein Unbewusstes "weiß" genau was ich meine und ich kann dieses gefühl auch jederzeit erinnern, wenn ich es will. Es ist meine "Messlatte" für künftige Beziehungen. Und damit bin ich schon wieder bei Erwartungen. Wer mit mir dieses Gefühlskomplex nicht herstellen kann, passt dann wohl nicht.
Liebe selbst ist für mich kein Dilemma, nur wenn eben Liebe UND Sicherheit wichtig sind, dann steck ich auf einmal in einem, wenn ich nicht beides, Liebe UND die Sicherheit spüren kann.
Du schreibst, Erwartungen sind Verpflichtungen - seh ich auch so. Und Hoffnungen, Träume und auch Wünsche sind in meiner Welt auch Verpflichtung - nämlich eine Selbstverpflichtung, diese für mich zu leben. Und manchmal beinhalten diese auch andere Menschen und "laufen damit Gefahr", zur Erwartung an andere, ergo: Verpflichtung auch für andere zu werden. Selbst wenn ichs eigentlich nicht will. Passiert leider manchmal noch unbewusst.

AnniG

Gefällt mir

R
raisa_12380768
16.07.07 um 9:21
In Antwort auf cecily_12722925

Hallo skorpiontöter,
danke dir für deine stellungnahme.
ich kann mir vorstellen, dass meinem freund / exfreund viele ähnliche gedanken durch den kopf und empfindungen durchs herz gehen.
das problem ist nur, dass mich meine krankheit ungeduldiger macht als ich es normalerweise bin und sie mir vor allem meine kräfte raubt, um die gelassenheit zu entwickeln, die hier notwendig wäre.

ich habe ihm aber kein ultimatum gestellt, ich habe ihm im gegenteil gesagt, dass ich so wie es ist nicht weitermachen kann, weil es über meine kräfte geht und dann lieber ganz auf jeden kontakt verzichte. was daran manipulativ sein soll, frage ich mich.
er könnte es ja nun auch darauf beruhen lassen, ich hab ihn ja weder um kontakt noch ein treffen gebeten.

es wäre mir am liebsten, ich hätte einfach die zeit, bis ich "richtig eingestellt" und wieder ich selbst bin, um den kontakt wieder aufzunehmen und zu sehen, ob noch ein funken zuneigung vorhanden ist.
aber so wie ich mich kenne, wird diese zeit mich auch ihm gegenüber verhärten und das möchte ich nicht, da das genau das ist, was ich an unseren beziehung so schätze - dass mein panzer viel durchlässiger geworden ist, als ich das sonst kenne und zugelassen habe.

schwierig. wir werden sehen.
ich wußte nicht, dass es mit skorpis so schwer und so schön sein kann ;-/
aber danke nochmal für euren input.

Geduld
ich würde gerne noch etwas hinzufügen.
ich hoffe,dass ich mich richtig ausdrücke,bzw verstanden wird wie ichs meine.

ich habe viel hier in diesem forum gelesen und es hat mir sehr geholfen meinen skorpion besser zu verstehen.
sie brauchen freiheit,weil sie denker sind und auch menschen,die immer an einer situation arbeiten,wie über sie gesagt,sind sie in keiner angelegenheit lauwarm.

manchmal habe ich das gefühl,als wenn er mich testen möchte wie ich reagiere,auf distanz usw.
manchmal ist er himmelhoch hauzend und ein ander mal kürzer angebunden.
er bleibt in meiner nähe auch gefühlsmäßig aber ich glaube er möchte meine liebe und ehrlichkeit testen.
geduld ist auch bei uns ein thema,aber ich habe den gedanken in die zukunft verbannt und geniesse einfach nur die stunden die wir zusammen sind.
liebe ist verzicht und geduld und gerade bei ihnen,aber wissen sie,dass sie bei dir auch ruhe und rückzugsmöglichkeit haben,du aber an ihrer seite stehst im guten wie im schlechten,sind sie bereit auch opfer zu bringen.
wenn er kommt kommt er,wenn nicht geh ich meinen weg und interessen nach,so wie er,aber er weis,dass ich auch da bin wenn er mich braucht,was nicht heisst er meldet sich und ich lass direkt alles stehen und liegen.
nein,ich sage dann lieb "wär schön dich zu sehn,aber ich bin zwei tage ausgebucht,aber ich wär gern dann und dann für dich da,denn ich möcht ja wenn, auch mehr zeit mit dir verbringen."
diorekt kommt die frage "wie ausgebucht?",aber
dass akzeptiert er zwar nicht gern,aber ohne wie er es früher an sich hatte launisch zu werden und zu glauben ich will ihn ärgern.
wenn man meine beiträge gelesen hat weis auch ich wie es ist nach sicherheit zu suchen nicht die sicherheit mal seinen namen zu tragen,sondern eher nicht einfach ausgetauscht zu werde,denn auch andere sind menschen und da man es bei ihnen nie so weis,was sie denken,kommt das verlustgefühl durch ihnen eher zu tragen,aber es hilft ja nichts.
ohne egoistisch zu sein,glaube ich,dass sie es gern sehn,wenn man auch ohne sie klarkommt,dass stärkt ihr interesse und respekt.
was habe ich mal gelesen,ein skorpion braucht eine selbstsichere starke frau an seiner seite.
ich glaube einen tiger zu bändigen ist einfacher. *ggg*
C.

Gefällt mir

Anzeige