Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Liebeszauber, Magie? gibt es diese Kraft????

Liebeszauber, Magie? gibt es diese Kraft????

27. Januar 2002 um 10:53

Wer von Euch hat Erfahrung mit Liebesmagie u.ä.
Derzeit boomen die Buchhandlungen nur so davon. Wer kann oder hat es ausüben lassen??
Welche Erfahrung habt Ihr gemacht oder ist alles nur Scharlatan?

Mehr lesen

27. Januar 2002 um 21:14

Ach wär es schön
das ist glaube ich, nur der Wunsch der Menschen, daß es soetwas gibt. Ich würd meinen Liebsten auch gern bezaubern und verhexen, damit er meine Gefühle so erwiedert. Aber wie gesagt, da ist wohl eher der Wunsch der Vater des Gedanken.
Wenn jemand positive Erfahrungen gemacht hat, würd ich mich auch dafür interessieren.
Alles Gute von Illa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2002 um 22:58

Magie...
Hallo meine Ute,

dein Beitrag hat mir unglaublich gut gefallen, denn das ist der Trick an der Magie - nämlich die Selbsterkenntnis !

Wenn Du Magie anwendest, bekommst Du eine positive Einstellung zu den Dingen, denn Du möchtest etwas ändern. Und da sich bekanntlich alles ändert, wenn man sich ändert, braucht man keine (weiße) Magie mehr um Dinge zu verändern !

Es ist also eine Frage der Einstellung... !

Herzliche Grüße Ester

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2002 um 21:25

Magie
Hallo Ute, es gibt für mich verschiedene Arten der Magie. Zum einen die Magie zwischen zwei Menschen, die entsteht ohne irgendjemandes zutun. Und damit meine ich nicht nur die Liebe zwischen zwei Menschen die zum Paar werden. Auch zu einem Freund oder einer Freundin kann es eine Art der Magie geben. Das ist eine natürliche Art der Magie.
Die Magie, die oben in dem Beitrag angesrochen wurde, von der ich glaube, daß es sie nicht gibt, hat was mit "zaubern" zu tun (a la Harry Potter). Manchmal wünsche ich mir auch zaubern zu können. Aber dann denke ich, es wird schon einen Grund geben, warum es nicht so ist, wie ich es mir wünschte.
Zum Thema Selbsterkenntnis: ich finde mich ganz gut, so wie ich bin. Eigentlich hab ich auch eine entsprechende Ausstrahlung und werde von meiner Umgebung so geschätzt, wie ich bin. Wenn ich kritisiert würde, dann wüßte ich, was ich ändern soll, aber da kommt keine Kritik. Ganz im Gegenteil ich bekomme sogar gesagt ich soll bleiben wie ich bin.
Selbsterkenntnis ist sicher eine gute Sache, sich aber aufgeben um einem anderen Menschen zu gefallen oder sich zu verändern (oder auch zu verbiegen!) um zu gefallen, dass finde ich dann falsch, wenn von dem anderen in der Richtung nichts kommt. Es wäre schon fast Betrug und damit auch nicht dauerhaft.
Hoffentlich konnte ich erklären, was ich meine.
Alles Liebe Gruß illa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2002 um 11:50

Liebe Sun27

es wäre Interessant zu wissen in welcher Notsituation Du Dich befindest?

Sie aber mal auf dieser Diskussions-Liste unster
"Wichtig für JOYCE" nach! Danach kannst Du für Dich noch immer entscheiden ob Du Liebesmagie anwenden lassen möchtest oder selber ausführen willst.

Gruß Fuchur

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2002 um 12:54

Liebe Ute

Deine sehr ablehende Äußerung verwirrt mich etwas.

Magie ist nicht nur einfach mal ein Buch heraus suchen und Rezepte ausprobieren. Und schon gar nicht wenden es Menschen an die keinerlei Ahnung davon haben. Sun27 ist nur ein Beispiel von vielen die sich vorher informieren (sonst wären wir alle nicht hier und geben unsere Meinung dazu kund), so war es auch bei mir ehe ich anfing Rituale auszuführen - Lesen lernt man ja auch nicht an einem Tag.

Zudem hat jeder Mensch seine eigene Art mit Problemen umzugehen, auch wenn sie noch so absurd für jemand fremden sein mögen. Ich finde es nicht richtig Äußerungen abzugeben die sich so anhören als hätte wohl die Person ein Problem mit sich oder der Umwelt. (Selbsterkenntnis)

Ich habe etwas grinsen müssen als ich Deine Meinung las:" Gestern noch hatte ich ein Problem und heute habe ich mir vorgenommen es aus einem positiven Standpunkt heraus zu befassen...."
Ich hoffe das Du weißt wie es ist wenn man mal wirklich schwer verliebt ist und Probleme dabei auftauchen, wie es Dir dabei Dein Herz zerreist und Du nach unzähligen Möglichkeiten suchst die Situation für Dich ertragbarer zu machen. Sagst Du dann auch noch :" Ach, muss ich mich nur positiv damit befassen und meine Umwelt regaiert dann auf mich wie ich es will!" Weißt Du wie das klingt, genauso wie der Spruch:"Wahre Schönheit kommt doch nur von innen." (Sagen auch nur Menschen die äußerlich nicht viel zu bieten haben). Mag sein das vieles so kommt wie wir uns dazu stellen, aber das heißt doch nicht gleich das ich tief mich reinsehen muss um festzustellen ob was mit mir nicht stimmt. Kann ja auch möglich sen das mit anderen was nicht stimmt, nur man bemerkt es zuerst nicht.
Aber das ist ja gar nicht das eigentliche Thema.

Um auf Magie zurück zu kommen....

Magie ist ein Teil unseres Lebens, den jeder in sich trägt aber wir darüber entscheiden ober wir diese Kraft an uns nehmen oder auch nicht. Manche Menschen bemerken vielleicht dabei das es Ihnen Spass macht Rezepte zu "zaubern" (weil man übriggens für gewisse Rezepte mit den richtigen Kräutern wahre Liebes-Menüs köcheln kann, die auch sehr lecker schmecken), oder glauben das mehr in ihnen steckt als gedacht. Es hilft uns Menschen in Notsituation zu wissen das wir nicht allein sind wenn wir Rituale ausführen (siehe Keltische Rituale die heute noch ausgeführt werden - vorallem in Gruppen! Z.B. Sonnenwendfeier - wenn wir um das Feuer tanzen oder mit unserem Schatz dann später über die Glut springen - was hier in Bayern sogar als ofizielles Verlobungsversprechen gilt). Ich könnte Dir noch 100 Rituale nennen die Du sogar ausführst ohne es zu wissen was sie vielleicht wirklich bedeuten (Ostern wäre mal wieder so ein Beispiel).

Also liebe Ute, Tschüss und nix für Ungut -

Fuchur


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2002 um 18:06

Klasse
Hi Ute,

Deine Äußerungen entsprechen meinen derzeitigen Erfahrungen total. Auch ich habe mich oft geärgert, daß Menschen nicht so reagieren, wie ich es mir wünsche und beschäftige mich seit 1 Jahr mit diesem Phänomen und auch mehr mit mir selber. Aufgrund bestimmter EReignisse habe ich mittlerweile Zugang zu NLP und Tarot gefunden und lese zur Zeit "Die Próphezeiungen von Celestin".

Mittlerweile habe ich für mich die Erkenntnis gewonnen, wenn ich meine Einstellung ändere - und das ist alles was ich tun kann - ändert sich auch das "Problem" und es werden mir Lösungen präsentiert, an die ich im Traum nie gedacht habe, die aber ebenso gut meistens noch besser sind, als das, was ich ursprünglich wollte.

Auch wenn manche Sprüche abgeklopft klingen, sie kommen ja aus irgendwelche Erfahrungen und habe ihre Berechtigung. Daher finde ich die Kritik von Fuchur nicht so angebracht, denn ich weis für mich das ich die Menschen nicht ändern kann sondern immer bei mir anfangen muß. Letztendlich geht es in erster Linie ja darum, daß man sich selber wohl fühlt und nur selten hat man die Menschen um einen herum, die sich darum kümmern. Also kümmere ich mich selber drum und fahre damit seitdem wesentlich besser.

Wenn man nun einige "Werkzeuge" von NLP anwendet, findet man dazu auch sehr schnell einen Zugang, aber alles braucht auch seine Zeit und ich bin nicht perfekt oder weis alles. Ich weis nur, daß ich auf einen guten Wege bin und Utes Beitrag nur unterstützen kann. Es gibt auch noch andere gute Bücher, z.B. "Die Entscheidung liegt bei Dir" von Sprenger.

All' diese Dinge (NLP, TAROT, Celestine, Sprenger) sind bei weitem keine absoluten Neuigkeiten zu diesen Themen, aber sie bringen es auf den Punkt und bieten Lösungen an. Und jeder kann für sich dabei etwas herausfinden.

An dieser STelle möchte ich auch einen Hinweis an alle TAROT-FANS geben:
Verwechselt dieses nicht mit Wahrsagerei, denn dann ist die Enttäuschung zu groß. Tarot bietet viel mehr Möglichkeiten und hat vor allen Dingen mit den persönlichen Einstellungen zu den befragten Problemen zu tun, aber Wahrsagerei ist etwas anderes....

Liebe Grüße

Milena

milly@gofeminin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2002 um 18:40
In Antwort auf evette_11879277

Liebe Ute

Deine sehr ablehende Äußerung verwirrt mich etwas.

Magie ist nicht nur einfach mal ein Buch heraus suchen und Rezepte ausprobieren. Und schon gar nicht wenden es Menschen an die keinerlei Ahnung davon haben. Sun27 ist nur ein Beispiel von vielen die sich vorher informieren (sonst wären wir alle nicht hier und geben unsere Meinung dazu kund), so war es auch bei mir ehe ich anfing Rituale auszuführen - Lesen lernt man ja auch nicht an einem Tag.

Zudem hat jeder Mensch seine eigene Art mit Problemen umzugehen, auch wenn sie noch so absurd für jemand fremden sein mögen. Ich finde es nicht richtig Äußerungen abzugeben die sich so anhören als hätte wohl die Person ein Problem mit sich oder der Umwelt. (Selbsterkenntnis)

Ich habe etwas grinsen müssen als ich Deine Meinung las:" Gestern noch hatte ich ein Problem und heute habe ich mir vorgenommen es aus einem positiven Standpunkt heraus zu befassen...."
Ich hoffe das Du weißt wie es ist wenn man mal wirklich schwer verliebt ist und Probleme dabei auftauchen, wie es Dir dabei Dein Herz zerreist und Du nach unzähligen Möglichkeiten suchst die Situation für Dich ertragbarer zu machen. Sagst Du dann auch noch :" Ach, muss ich mich nur positiv damit befassen und meine Umwelt regaiert dann auf mich wie ich es will!" Weißt Du wie das klingt, genauso wie der Spruch:"Wahre Schönheit kommt doch nur von innen." (Sagen auch nur Menschen die äußerlich nicht viel zu bieten haben). Mag sein das vieles so kommt wie wir uns dazu stellen, aber das heißt doch nicht gleich das ich tief mich reinsehen muss um festzustellen ob was mit mir nicht stimmt. Kann ja auch möglich sen das mit anderen was nicht stimmt, nur man bemerkt es zuerst nicht.
Aber das ist ja gar nicht das eigentliche Thema.

Um auf Magie zurück zu kommen....

Magie ist ein Teil unseres Lebens, den jeder in sich trägt aber wir darüber entscheiden ober wir diese Kraft an uns nehmen oder auch nicht. Manche Menschen bemerken vielleicht dabei das es Ihnen Spass macht Rezepte zu "zaubern" (weil man übriggens für gewisse Rezepte mit den richtigen Kräutern wahre Liebes-Menüs köcheln kann, die auch sehr lecker schmecken), oder glauben das mehr in ihnen steckt als gedacht. Es hilft uns Menschen in Notsituation zu wissen das wir nicht allein sind wenn wir Rituale ausführen (siehe Keltische Rituale die heute noch ausgeführt werden - vorallem in Gruppen! Z.B. Sonnenwendfeier - wenn wir um das Feuer tanzen oder mit unserem Schatz dann später über die Glut springen - was hier in Bayern sogar als ofizielles Verlobungsversprechen gilt). Ich könnte Dir noch 100 Rituale nennen die Du sogar ausführst ohne es zu wissen was sie vielleicht wirklich bedeuten (Ostern wäre mal wieder so ein Beispiel).

Also liebe Ute, Tschüss und nix für Ungut -

Fuchur


Na,na,na...
Hallo Fuchur...

leider muß ich dir bei diesem Betrag erheblich widersprechen...

Auch ich habe meine Selbsterkenntnis nicht im Schlaf erhalten und war mindestens genauso oft unglücklich verliebt oder in sonstigen Krisen gewesen !

Ich habe mich mit Astrologie, Tarot, Orakel, und mit Ritualen beschäftigt...

Ich denke, daß Du Utemis Beitrag nicht richtig verstanden hast...

Denn bei allen Orakeln die ich gemacht habe, musste man ruhig und eine positive Einstellung zu den Dingen oder zu dem Menschen haben...

Ich denke, daß es sehr wohl um die Selbsterkenntnis handelt, denn wie kann es sonst sein, daß wenn man ein Liebeskummerbad nimmt, man dann auch keines mehr hat wenn man aus der Wanne steigt ?

Wenn man etwas ändern möchte, ändert man sein Einstellung zu den Dingen ! Das ist so, denn ich habe meine ganzen unlösbaren Probleme mit der geänderten Einstellung geändert.

Sicher muß man an Rituale glauben, denn sonst nützen sie nichts ! Aber das hat auch etwas mit dem positiven Denken zu tun. Denn der Glaube daran versetzt Berge ! So oder So !!!

Viele Grüße Ester21

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2002 um 21:00
In Antwort auf evette_11879277

Liebe Ute

Deine sehr ablehende Äußerung verwirrt mich etwas.

Magie ist nicht nur einfach mal ein Buch heraus suchen und Rezepte ausprobieren. Und schon gar nicht wenden es Menschen an die keinerlei Ahnung davon haben. Sun27 ist nur ein Beispiel von vielen die sich vorher informieren (sonst wären wir alle nicht hier und geben unsere Meinung dazu kund), so war es auch bei mir ehe ich anfing Rituale auszuführen - Lesen lernt man ja auch nicht an einem Tag.

Zudem hat jeder Mensch seine eigene Art mit Problemen umzugehen, auch wenn sie noch so absurd für jemand fremden sein mögen. Ich finde es nicht richtig Äußerungen abzugeben die sich so anhören als hätte wohl die Person ein Problem mit sich oder der Umwelt. (Selbsterkenntnis)

Ich habe etwas grinsen müssen als ich Deine Meinung las:" Gestern noch hatte ich ein Problem und heute habe ich mir vorgenommen es aus einem positiven Standpunkt heraus zu befassen...."
Ich hoffe das Du weißt wie es ist wenn man mal wirklich schwer verliebt ist und Probleme dabei auftauchen, wie es Dir dabei Dein Herz zerreist und Du nach unzähligen Möglichkeiten suchst die Situation für Dich ertragbarer zu machen. Sagst Du dann auch noch :" Ach, muss ich mich nur positiv damit befassen und meine Umwelt regaiert dann auf mich wie ich es will!" Weißt Du wie das klingt, genauso wie der Spruch:"Wahre Schönheit kommt doch nur von innen." (Sagen auch nur Menschen die äußerlich nicht viel zu bieten haben). Mag sein das vieles so kommt wie wir uns dazu stellen, aber das heißt doch nicht gleich das ich tief mich reinsehen muss um festzustellen ob was mit mir nicht stimmt. Kann ja auch möglich sen das mit anderen was nicht stimmt, nur man bemerkt es zuerst nicht.
Aber das ist ja gar nicht das eigentliche Thema.

Um auf Magie zurück zu kommen....

Magie ist ein Teil unseres Lebens, den jeder in sich trägt aber wir darüber entscheiden ober wir diese Kraft an uns nehmen oder auch nicht. Manche Menschen bemerken vielleicht dabei das es Ihnen Spass macht Rezepte zu "zaubern" (weil man übriggens für gewisse Rezepte mit den richtigen Kräutern wahre Liebes-Menüs köcheln kann, die auch sehr lecker schmecken), oder glauben das mehr in ihnen steckt als gedacht. Es hilft uns Menschen in Notsituation zu wissen das wir nicht allein sind wenn wir Rituale ausführen (siehe Keltische Rituale die heute noch ausgeführt werden - vorallem in Gruppen! Z.B. Sonnenwendfeier - wenn wir um das Feuer tanzen oder mit unserem Schatz dann später über die Glut springen - was hier in Bayern sogar als ofizielles Verlobungsversprechen gilt). Ich könnte Dir noch 100 Rituale nennen die Du sogar ausführst ohne es zu wissen was sie vielleicht wirklich bedeuten (Ostern wäre mal wieder so ein Beispiel).

Also liebe Ute, Tschüss und nix für Ungut -

Fuchur


Hallo, liebe Fuchur...
Dein Beitrag hat mir gut gefallen, Du dürftest Dich auskennen, wie gesagt, man greift oder versucht immer etwas "anderes" oder "höheres", wenn man in einem Problem steckt, wo nur positives Denken, nicht viel weiterhilft. Du dürftest Dich sehr damit befassen, würde mich gerne mit Dir austauschen
sun27@gofeminin.de - würde mich freuen von Dir zu hören.
Alles Liebe sun27

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2002 um 16:00
In Antwort auf evette_11879277

Liebe Sun27

es wäre Interessant zu wissen in welcher Notsituation Du Dich befindest?

Sie aber mal auf dieser Diskussions-Liste unster
"Wichtig für JOYCE" nach! Danach kannst Du für Dich noch immer entscheiden ob Du Liebesmagie anwenden lassen möchtest oder selber ausführen willst.

Gruß Fuchur

Liebe Fuchur.............
Hallo liebe Fuchur,
könntest Du Dich bitte mit mir in Verbindung setzen. Danke
sun27@gofeminin.de
Würde mich freuen von Dir zu hören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2002 um 8:07

Was ist NLP?
Ein wirkungsvolles Modell, um die Kommunikation mit sich und anderen zu verbessern. Es ist eine Sammlung an Übungen und Interventionen, eine Methode, die Kopf, Herz und Bauch vereint und effektive Werkzeuge zur Verfügung stellt, um spielerisch und leicht Veränderungen einzuleiten und zielorientiert die eigenen Fähigkeiten und Stärken weiterzuentwickeln.

Neuro-Linguistisches Programmieren würdigt die gewachsenen Ressourcen des Menschen und findet respektvoll neue Möglichkeiten, um flexibel auf Veränderungen zu reagieren.

Für wen ist NLP?

NLP-Ausbildungen richten sich an Menschen, die sich selbst und ihre Möglichkeiten kennenlernen und ihr Leben eigenverantwortlich gestalten wollen. Alle, die Lust haben, ihre alten Muster aufzulösen und ihre persönliche Kraft in ein lebendiges Wachstum fließen zu lassen, können mit NLP neue Wege gehen. NLP ist die geeignete Methode für Menschen, die mit Menschen arbeiten.

Diese Definition habe ich unter www.nlp-spectrum.de gefunden. Dort gibt es auch noch mehr Links zu dem Thema. Letztendlich ist NLP nichts neues, nur die Zusammenstellung effektiver und hilfreicher Kommunikationsmethoden, "die Bauch, Körper und Hirn" gemeinsam betrachtet, schaut was in der Vergangenheit hilfreich und weniger hilfreich war und mit spielerischen Methoden einen Ansatz bietet, sich selber "quasi" umzugprogammieren, wenn man dafür offen ist und das auch selber möchte.

Fälschlicherweise wird NLP oft auch mißverstanden bzw. von einigen Richtungen auch zur Manipulation eingesetzt, was nicht Sinn und Zweck dieser Methoden ist.

Liebe Grüße

Milena
milly@gofeminin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2002 um 8:15

Liebeszauber gibt es den???
Hallo ich finde Eure Meinungen alle sehr intressant, nur hat mich die Erfahrung gelehrt das es zwar Liebeszauber gibt und das man ihn auch anwenden kann, aber ich könnte nicht mit der Vorstellung leben das "Er" nicht aus Liebe bei mir ist sondern nur auf Grund eines Liebeszaubers. Sowas kann auch gefährlich enden, ich habe es vor einiger Zeit erlebt, ich habe einen Mann kennengelernt der mich an sich gebunden hat, ich fand ihn von Anfang an sehr nett, aber Liebe war es nie, er hat einen Liebeszauber an mir bewirkt ich war bis vor kurzem immer noch mit ihm zusammen, aber nicht aus Liebe sondern weil ich gar nicht anders konnte. Dann gibt es da noch ein Problem über das ihr Euch im Klaren sein müßt: Was ist wenn ihr den Partner in ein paar Jahren nicht mehr haben wollt? Ich verlasse mich in solch Situationen meist auf mein Gefühl und auf den Allmächtigen, denn was gut für uns ist passiert sowieso.
In Licht und Liebe
Hexe Maga della Luna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2002 um 8:41
In Antwort auf Magadellaluna

Liebeszauber gibt es den???
Hallo ich finde Eure Meinungen alle sehr intressant, nur hat mich die Erfahrung gelehrt das es zwar Liebeszauber gibt und das man ihn auch anwenden kann, aber ich könnte nicht mit der Vorstellung leben das "Er" nicht aus Liebe bei mir ist sondern nur auf Grund eines Liebeszaubers. Sowas kann auch gefährlich enden, ich habe es vor einiger Zeit erlebt, ich habe einen Mann kennengelernt der mich an sich gebunden hat, ich fand ihn von Anfang an sehr nett, aber Liebe war es nie, er hat einen Liebeszauber an mir bewirkt ich war bis vor kurzem immer noch mit ihm zusammen, aber nicht aus Liebe sondern weil ich gar nicht anders konnte. Dann gibt es da noch ein Problem über das ihr Euch im Klaren sein müßt: Was ist wenn ihr den Partner in ein paar Jahren nicht mehr haben wollt? Ich verlasse mich in solch Situationen meist auf mein Gefühl und auf den Allmächtigen, denn was gut für uns ist passiert sowieso.
In Licht und Liebe
Hexe Maga della Luna

Hallo Du,

ist eine einleuchtende und äußerst interessante Frage.

Ja was tut man mit einem verzauberten Mann wenn man ihn nicht mehr will ??

Welchen Zauber wendet man dann an?

Schwarze Magie ???

Viele Grüße Ester21

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2002 um 19:58
In Antwort auf afia_12116270

Hallo Du,

ist eine einleuchtende und äußerst interessante Frage.

Ja was tut man mit einem verzauberten Mann wenn man ihn nicht mehr will ??

Welchen Zauber wendet man dann an?

Schwarze Magie ???

Viele Grüße Ester21

Der Gedanke
beschäftigt mich schon eine ganze Weile! Wenn ich einen Liebeszauber anwende, jemanden zu einer Sache zwinge, die er/sie selbst so nicht will oder empfindet, auch wenn ich es "ja nur gut" meine, ist das dann nicht auch eine Art schwarze Magie?

Gruß Illa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2002 um 23:00

Kann nicht für die anderen sprechen
aber aus meinem Text kannst Du meine Zweifel entnehmen. Ich kann es mir eben auch nicht vorstellen, zumal zwang für mich auch eine negative Bedeutung hat.
Ja Liebe verschenken ist etwas sehr schönes. Und vielleicht verwechsel ich im moment auch Liebe mit Begehren oder bilde mir ein, daß die betreffende Person mein Gegenstück ist. Ich bin sehr am Zweifeln ob ich die Kraft habe, von der Du sprichst. Ich gebe gern, ganz bestimmt ohne wenn und Aber.
Eigentlich möchte ich auch keine Gegenleistung dafür und dagenau liegt zur Zeit mein Problem, vielleicht hab ich auch nur Angst selbst geliebt zu werden. Und suche mir daher immer die Falschen aus?
Ich weiß auch nicht wie ein Liebeszauber funktioniert und hätte Angst soetwas anzuwenden. Es gibt zuviel was dagegen spricht. Und wenn es nur genügend Verletzungen gibt, läßt das verliebt sein von ganz allein nach. (Oder man/frau sucht den Schmerz, (hat masochistische Veranlagungen?) ).
Mich interessiert das Thema einfach, und wie ich den zahlreichen Stellungnahmen und Nachfragen entnehme auch zahlreiche andere Menschen, wenn auch aus den unterschiedlichsten Motivationen heraus.

Liebe Ute, Dein persönliches Interesse tut mir gut und ich Danke Dir für die Nachfrage.

Alles Liebe von Illa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2002 um 23:18
In Antwort auf illa2

Kann nicht für die anderen sprechen
aber aus meinem Text kannst Du meine Zweifel entnehmen. Ich kann es mir eben auch nicht vorstellen, zumal zwang für mich auch eine negative Bedeutung hat.
Ja Liebe verschenken ist etwas sehr schönes. Und vielleicht verwechsel ich im moment auch Liebe mit Begehren oder bilde mir ein, daß die betreffende Person mein Gegenstück ist. Ich bin sehr am Zweifeln ob ich die Kraft habe, von der Du sprichst. Ich gebe gern, ganz bestimmt ohne wenn und Aber.
Eigentlich möchte ich auch keine Gegenleistung dafür und dagenau liegt zur Zeit mein Problem, vielleicht hab ich auch nur Angst selbst geliebt zu werden. Und suche mir daher immer die Falschen aus?
Ich weiß auch nicht wie ein Liebeszauber funktioniert und hätte Angst soetwas anzuwenden. Es gibt zuviel was dagegen spricht. Und wenn es nur genügend Verletzungen gibt, läßt das verliebt sein von ganz allein nach. (Oder man/frau sucht den Schmerz, (hat masochistische Veranlagungen?) ).
Mich interessiert das Thema einfach, und wie ich den zahlreichen Stellungnahmen und Nachfragen entnehme auch zahlreiche andere Menschen, wenn auch aus den unterschiedlichsten Motivationen heraus.

Liebe Ute, Dein persönliches Interesse tut mir gut und ich Danke Dir für die Nachfrage.

Alles Liebe von Illa

Dem kann ich nur zustimmen !
Hallo Illa, Hallo Ute,

auch ich wende keinen Liebszauber an ! Die Gründe sind sie gleichen wie bei Illa.

Wenn ich etwas anwende, dann die Astrologie, aber daß ist ein anderes Thema.


Viele Liebe Grüße Ester

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2002 um 23:36

Liebe Ute,
zuerst möchte ich mich für Deinen Beitrag bedanken und mich gleichzeitig bei Dir entschuldigen - ich wollte und will niemanden mit meiner Argumentation kritisieren oder irritieren.

Ich gebe Dir von dem was Du äußerst in allen Deinen Punkten recht. Aber im Moment kann ich mich dazu nicht wirklich äußern ( ist schon spät) und hoffe das wir wann anders die Zeit dafür finden. Alles Liebe Fuchur...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2002 um 9:42

Manipulation und Programmierung
Hallo,

gute Gedanken und Fragen.

Zunächst einmal hat das Programmieren beim NLP nichts mit "Technik" im engeren Sinne oder theoretischen Schematas zu tun. In Rahmen von sehr spielerischen Übungen mit verschiedenen "Werkzeugen" des NLP kommt man auf die Motivation eines bestimmten Verhaltens, überprüft dieses und entschließt sich dieses neu zu Programieren, wenn man eine damit verbundene Veränderung auch willkommen heißt. Es geht dabei also um das "umlernen" von Verhaltensweisen, die für unsere ZIele mehr oder weniger hilfreich sind.

Die ERfinder von NLP haben diese "Werkzeuge" dabei nicht neu erfunden sondern bei verschiedenen Menschen und Möglichkeiten sich umgeschaut und erfolgreiche Methoden strukturiert zusammengesetzt.

Manipulation - richtig, irgendwo werden wir immer manipuliert und mit Sicherheit auch aus einer immer positiv gedachten Intention heraus. Ich meinte mit Manipulation ausschließlich die negative Art, wie z.B. bei den Scientologen. Mehr nicht. Mir fällt es jedoch schwer mich schriftlich auszudrücken.

WEnn Du mehr zu den Themen wissen willst, maile mir doch Deine Tel. an

milly@gofeminin.de

und ich rufe Dich an.

Schönen Karneval aus der Hochburg Köln

Alaaf

Milena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2002 um 20:22

Hallo liebe Ute,
so nun bin ich endlich dazu in der Lage, Dir mit einem einigermaßen klaren Kopf, auf Deine Nachricht zu schreiben.

Es freut mich übrigens wenn Dir mein Beitrag, sagen wir mal - irgentwie gefallen hat - und wir, so hoffe ich, uns darüber unterhalten können. Aber nun komme ich lieber mal ganz schnell zum Punkt, ehe ich noch mehr Alberneheiten ausplauder.

Als ich Angefangen habe mich für dieses Thema "Magie" zu interessieren, war es zuerst das Gefühl was völlig neues an Erfahrung zu sammeln und vorallem meine sehr ausgebrägte Neugierde - weshalb letzteres auch daran Schuld ist, dass ich dabei "hängen" geblieben bin.

Ehrlich gesagt tat ich mir anfänglich schwer, mit all den Büchern und den Menschen die man urplötzlich deswegen kennenlernt. Darüber zu lesen und mich mit einem gewissen Personenkreis zu unterhalten meine ich. Es tat sich ein großer Erfahrungswert für mich auf, denn ich begann weit über das Thema hinaus, noch mehr zu erfahren als ich eigentlich annahm (z.B. über Hexenverbrennung/ Mittelalter, Kirchen und die Christen, über Frauen die sich damit beschäftigten Kräuter und deren Heilkräfte zu erforschen -früher genannt Hexen, heute sagen wir eher Ärztin dazu). Eigentlich bin ich nicht wirklich richtig klüger dadurch geworden, aber froh das ich darüber weiß.

Ich kenne mich leider (noch nicht) mit allen Kräutern gut aus, hoffe bald aber darüber noch viel zu erfahren. Im Gegensatz zu Dir, sind es für mich eher die Rituale die mich beruhigen können, mir manchmal die ein oder andere Furcht vor etwas nehmen können, oder mir eben das Gefühl geben das ich nicht alleine bin - weil diese Rituale etwas Traditionelles an sich haben und viel Vergangenheit...

Zu Deiner Frage ob ich (ich beziehe Deine Frage nun einfach mal auf mich), ob ich dass einfach so nur mache ohne Gedanke oder ob ich es mit einer Überzeugung tu - ich denke doch das es nicht nur Überzeugung bei mir ist, sonder vielmehr ist es die pure Leidenschaft. Ich kann leider nicht komplett danach Leben, obwohl ich das gerne täte, aber hin und wieder begibt sich meine Seele und mein Körper auf die Reise in die Vergangenheit, wenn ich Rituale auszuführe. Die Rolle die ich dabei spiele, ist fast genau die selbe wie die der Frauen vor ca. 300 Jahren, mit der Natur verbunden sein, sich selbst zu kennen ohne sich dabei von der Gesellschaft "ver-rückt" machen zu lassen - weil man ohne dies oder das nicht interessant genug zu sein scheint, sich einfach auf das wesentlichere im Leben zu konzentrieren
--> nämlich auf SICH. Ich glaube das wir beide hier so ziemlich die selbe Meinung haben dürften.

Wenn ich zB. ein Ritual ausführe dann überlege ich mir genau wie wichtig mir das ganze ist. Wenn es sich um Liebeszauber handelt, dann muss ich mehr von der Person wissen als nur ob er meine bemalten Zehennägel auch so erotisch findet wie ich (und das obwohl ich lackierte Fußnägel nicht so sonderlich prickelnd finde) Es ist schon sehr positiv dabei, wenn man mit dem Menschen schon mal zusammen war, dann kann man sich auch leichter die Frage beantworten ob er für die Zukunft der Partner ist den man sich wünscht. Ich selber würde nie einen Zauber ausführen - für eine Person in die ich nur verliebt bin weil ich sie flüchtig kenne oder aus anderem Grund- da muss schon eine stärkere Verbindung da sein. Übrigens gilt das auch für jeden Bereich in meinem Leben.

Ich kann Dir (auf Deine Frage, wie ich mir die Wirkung erkläre, nicht von der negative Anwendung gebrauch zu nehmen wenn man Rituale ausführt) womöglich keine überzeugende Antwort darauf geben. Ich tue es einfach nicht. Es ist wie ein ALTER K O D E X für mich, den wenn ich zu brechen versuche oder mich dazu hinreissen lasse, mich der schwarzen Magie zuwende. Ich achte und respektiere das Leben. Ich will niemanden Schaden zu fügen - ich wünsche mir ja auch das es mir in ebenso gleicher weise nicht wiederfährt.

Ich bin froh darüber alls Du meintest, dass Wünsche eine große Kraft in sich bergen, die wenn Du es zu läßt Berge versezten können. Mein Berg wäre hierzu die Magie. Und Du hast recht man kann auch Selbsterkenntnis dazu sagen.

Ich wünsche Dir nun, alles Liebe und Gute und noch recht schöne Tage.

Grüsse Fuchur

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2002 um 20:59
In Antwort auf afia_12116270

Na,na,na...
Hallo Fuchur...

leider muß ich dir bei diesem Betrag erheblich widersprechen...

Auch ich habe meine Selbsterkenntnis nicht im Schlaf erhalten und war mindestens genauso oft unglücklich verliebt oder in sonstigen Krisen gewesen !

Ich habe mich mit Astrologie, Tarot, Orakel, und mit Ritualen beschäftigt...

Ich denke, daß Du Utemis Beitrag nicht richtig verstanden hast...

Denn bei allen Orakeln die ich gemacht habe, musste man ruhig und eine positive Einstellung zu den Dingen oder zu dem Menschen haben...

Ich denke, daß es sehr wohl um die Selbsterkenntnis handelt, denn wie kann es sonst sein, daß wenn man ein Liebeskummerbad nimmt, man dann auch keines mehr hat wenn man aus der Wanne steigt ?

Wenn man etwas ändern möchte, ändert man sein Einstellung zu den Dingen ! Das ist so, denn ich habe meine ganzen unlösbaren Probleme mit der geänderten Einstellung geändert.

Sicher muß man an Rituale glauben, denn sonst nützen sie nichts ! Aber das hat auch etwas mit dem positiven Denken zu tun. Denn der Glaube daran versetzt Berge ! So oder So !!!

Viele Grüße Ester21

Hallo Ester21
schön auch mal in einer anderen Diskussions-Runde von Dir zu hören. Ich hoffe das das Du noch die Zeit dafür finden kannst meinen neuen Bericht an Ute zu lesen.

Ich glaube übrigens, dass es gut ist nicht alles gleich auf Anhieb verstehen zu müssen.
Deswegen bin ich auch ganz glücklich darüber das ich so viel wie möglich erfahre , die Möglichkeit habe Fragen dazu zu stellen - und erfahre wie andere Personen manche Dinge im "alltäglichen Leben" so sehen und empfinden, lasse das auf mich wirken und reagiere darauf.

Wie ich eben darauf reagiere und so wie ich dann darüber denke - und was Du dann lesen kannst, ist nur ein winzig kleiner Teil von dem, was ich eigentlich glaube wirklich sagen zu können - oder zu dürfen ohne das man mich nicht falsch versteht. Ich versuche hier im Forum auch so zu wirken wie ich im tatsächlichen Leben auch bin, und will nicht einfach was vormachen. Deswegen ist es mir sehr wichtig auch über Dinge zu sprechen, von denen andere mehr Erfahrung haben von dem ich lernen,profitieren kann. Deswegen habe ich mich über Deine Antwort gefreut.(äh, ich hoffe das klingt jetzt alles nicht gar so konfus).

Auch Dir alles Liebe, und hoffe noch weitherhin von Dir zu hören.

Grüsse
Fuchur

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2002 um 16:45
In Antwort auf Magadellaluna

Liebeszauber gibt es den???
Hallo ich finde Eure Meinungen alle sehr intressant, nur hat mich die Erfahrung gelehrt das es zwar Liebeszauber gibt und das man ihn auch anwenden kann, aber ich könnte nicht mit der Vorstellung leben das "Er" nicht aus Liebe bei mir ist sondern nur auf Grund eines Liebeszaubers. Sowas kann auch gefährlich enden, ich habe es vor einiger Zeit erlebt, ich habe einen Mann kennengelernt der mich an sich gebunden hat, ich fand ihn von Anfang an sehr nett, aber Liebe war es nie, er hat einen Liebeszauber an mir bewirkt ich war bis vor kurzem immer noch mit ihm zusammen, aber nicht aus Liebe sondern weil ich gar nicht anders konnte. Dann gibt es da noch ein Problem über das ihr Euch im Klaren sein müßt: Was ist wenn ihr den Partner in ein paar Jahren nicht mehr haben wollt? Ich verlasse mich in solch Situationen meist auf mein Gefühl und auf den Allmächtigen, denn was gut für uns ist passiert sowieso.
In Licht und Liebe
Hexe Maga della Luna

Wie hast Du Dich gefühlt ?
und woher weißt Du daß er einen Liebeszauber bei dir bewirkt hat? Hat er es Dir gestanden? Und wie war das zusammen sein mit ihm? Und wie konntest Du Dich lösen, hat er den Zauber aufgehoben? So viele Fragen...
wenn Du magst, dann würd ich gern mit Dir darüber reden.
illa2@gofeminin.de

Dir auch Liebe und Licht

Gruß illa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2002 um 18:30
In Antwort auf Magadellaluna

Liebeszauber gibt es den???
Hallo ich finde Eure Meinungen alle sehr intressant, nur hat mich die Erfahrung gelehrt das es zwar Liebeszauber gibt und das man ihn auch anwenden kann, aber ich könnte nicht mit der Vorstellung leben das "Er" nicht aus Liebe bei mir ist sondern nur auf Grund eines Liebeszaubers. Sowas kann auch gefährlich enden, ich habe es vor einiger Zeit erlebt, ich habe einen Mann kennengelernt der mich an sich gebunden hat, ich fand ihn von Anfang an sehr nett, aber Liebe war es nie, er hat einen Liebeszauber an mir bewirkt ich war bis vor kurzem immer noch mit ihm zusammen, aber nicht aus Liebe sondern weil ich gar nicht anders konnte. Dann gibt es da noch ein Problem über das ihr Euch im Klaren sein müßt: Was ist wenn ihr den Partner in ein paar Jahren nicht mehr haben wollt? Ich verlasse mich in solch Situationen meist auf mein Gefühl und auf den Allmächtigen, denn was gut für uns ist passiert sowieso.
In Licht und Liebe
Hexe Maga della Luna

Hallo magdellaluna,
ich habe in Nachricht: Wichtig für Joyce, so ziemlich aufgelistet was man bei der Anwendung von Ritualen beachten soll. Wenn es Dich interessiert kannst Du es ja lesen, und ein Teil Deiner Fragen sind bestimmt damit beantwortet.

Ein angewendetes Ritual in Sachen Liebeszauber, dass auch begonnen hat zu wirken, ist tatsächlich nur mit einem Gegen-Ritual zu trennen. Das heißt die Verbindung zu unterbrechen. Aber ich denke das soll nicht der Sinn sein, Rituale auszuführen weil damit ja beginnt mit Menschen zu spielen.

Liebe Grüsse Fuchur

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2002 um 23:15

Liebe Ute,
Deine Worte taten gut, und vorallem was Du zum Schluß Deiner Nachricht sagtest hat mir wirklich mein großes Herz noch größer werden lassen.

Weiterhin alles Liebe und viel Glück für Dich!
Grüße
Fuchur

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2002 um 10:30
In Antwort auf perele_12876219

Klasse
Hi Ute,

Deine Äußerungen entsprechen meinen derzeitigen Erfahrungen total. Auch ich habe mich oft geärgert, daß Menschen nicht so reagieren, wie ich es mir wünsche und beschäftige mich seit 1 Jahr mit diesem Phänomen und auch mehr mit mir selber. Aufgrund bestimmter EReignisse habe ich mittlerweile Zugang zu NLP und Tarot gefunden und lese zur Zeit "Die Próphezeiungen von Celestin".

Mittlerweile habe ich für mich die Erkenntnis gewonnen, wenn ich meine Einstellung ändere - und das ist alles was ich tun kann - ändert sich auch das "Problem" und es werden mir Lösungen präsentiert, an die ich im Traum nie gedacht habe, die aber ebenso gut meistens noch besser sind, als das, was ich ursprünglich wollte.

Auch wenn manche Sprüche abgeklopft klingen, sie kommen ja aus irgendwelche Erfahrungen und habe ihre Berechtigung. Daher finde ich die Kritik von Fuchur nicht so angebracht, denn ich weis für mich das ich die Menschen nicht ändern kann sondern immer bei mir anfangen muß. Letztendlich geht es in erster Linie ja darum, daß man sich selber wohl fühlt und nur selten hat man die Menschen um einen herum, die sich darum kümmern. Also kümmere ich mich selber drum und fahre damit seitdem wesentlich besser.

Wenn man nun einige "Werkzeuge" von NLP anwendet, findet man dazu auch sehr schnell einen Zugang, aber alles braucht auch seine Zeit und ich bin nicht perfekt oder weis alles. Ich weis nur, daß ich auf einen guten Wege bin und Utes Beitrag nur unterstützen kann. Es gibt auch noch andere gute Bücher, z.B. "Die Entscheidung liegt bei Dir" von Sprenger.

All' diese Dinge (NLP, TAROT, Celestine, Sprenger) sind bei weitem keine absoluten Neuigkeiten zu diesen Themen, aber sie bringen es auf den Punkt und bieten Lösungen an. Und jeder kann für sich dabei etwas herausfinden.

An dieser STelle möchte ich auch einen Hinweis an alle TAROT-FANS geben:
Verwechselt dieses nicht mit Wahrsagerei, denn dann ist die Enttäuschung zu groß. Tarot bietet viel mehr Möglichkeiten und hat vor allen Dingen mit den persönlichen Einstellungen zu den befragten Problemen zu tun, aber Wahrsagerei ist etwas anderes....

Liebe Grüße

Milena

milly@gofeminin.de

Die Prophezeiungen von Celestine
Hallo Milena,
ich weiß nicht, ob es Dich im Chat überhaupt noch gibt, da der letzte Eintrag im Februar war und es inzwischen Dezember ist.
Ich lese gerade zum zweiten Mal das Buch "Die Prophezeiungen von Celestine" und würde mich gerne mal in einer Gruppe darüber austauschen. Weißt Du zufällig, ob es solche Gruppen im Kölner Raum gibt?

Cellestine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2002 um 11:55

Habe Erfahrungen gemacht !
Hallo,ich habe Erfahrungen gemacht,postive und negative,würde mich gerne mit jemand telefonisch unterhalten,der sich gut mit dem Thema auskennt oder dies selbst macht !Bin gerade echt in einer Notlage!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2002 um 11:33
In Antwort auf perele_12876219

Manipulation und Programmierung
Hallo,

gute Gedanken und Fragen.

Zunächst einmal hat das Programmieren beim NLP nichts mit "Technik" im engeren Sinne oder theoretischen Schematas zu tun. In Rahmen von sehr spielerischen Übungen mit verschiedenen "Werkzeugen" des NLP kommt man auf die Motivation eines bestimmten Verhaltens, überprüft dieses und entschließt sich dieses neu zu Programieren, wenn man eine damit verbundene Veränderung auch willkommen heißt. Es geht dabei also um das "umlernen" von Verhaltensweisen, die für unsere ZIele mehr oder weniger hilfreich sind.

Die ERfinder von NLP haben diese "Werkzeuge" dabei nicht neu erfunden sondern bei verschiedenen Menschen und Möglichkeiten sich umgeschaut und erfolgreiche Methoden strukturiert zusammengesetzt.

Manipulation - richtig, irgendwo werden wir immer manipuliert und mit Sicherheit auch aus einer immer positiv gedachten Intention heraus. Ich meinte mit Manipulation ausschließlich die negative Art, wie z.B. bei den Scientologen. Mehr nicht. Mir fällt es jedoch schwer mich schriftlich auszudrücken.

WEnn Du mehr zu den Themen wissen willst, maile mir doch Deine Tel. an

milly@gofeminin.de

und ich rufe Dich an.

Schönen Karneval aus der Hochburg Köln

Alaaf

Milena

NLP
Liebe Milena,
NLP ist kein Spiel für Gelangweilte. NLP ist auch keine Sammlung skuriler Übungen. NLP fällt in den Bereich der Psycho-Kinesiologie und sollte auch nur von erfahrenen Therapeuten angewendet werden. NLP ist gänzlich ungeeignet irgendeinen Zauber oder eine Magie auszuüben. Ursprünglich wurde und wird NLP angewendet um die Gehirntätigkeit anzuregen und zu effektivieren. Ein genauer Abriss über dieses Thema würde Stunden brauchen. Einfach erklärt: der Mensch hat 2 Hirnhälften von denen im normalen Leben etwa 3% genutzt werden. Durch gezielte Übungen und Anreize kann dieses Volum erhöht werden. Durch unterschiedliche Ursachen verwendet der Mensch eine Hirnhälfte mehr die andere weniger. Genetisch bedingt etwa dadurch, dass bei Frauen von Haus aus die kreative Seite besser ausgeprägt ist als bei Männern umgekehrt wiederum die logische Komponente bei den Männern. Das Merkvermögen und das Lernvermögen bei Frauen höher ist. Diese Liste ist unendlich. Durch die Aktivierung beider Hirnhälften und dem Erlernen, beide Hirnhälften gleichzeitig einzusetzen werden Denk- und Arbeitsabläufe vereinfacht. Diese Fähigkeit eignet sich also kaum irgendeinen Zauber oder eine Magie auszuüben. Der einzige Zauber kann nur darin liegen, den ausgewählten oder angestrebten Partner durch die eigene geistige Wendigkeit und Flexibilität aber auch Intelligenz zu "bezaubern".

Baba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2005 um 20:21
In Antwort auf Magadellaluna

Liebeszauber gibt es den???
Hallo ich finde Eure Meinungen alle sehr intressant, nur hat mich die Erfahrung gelehrt das es zwar Liebeszauber gibt und das man ihn auch anwenden kann, aber ich könnte nicht mit der Vorstellung leben das "Er" nicht aus Liebe bei mir ist sondern nur auf Grund eines Liebeszaubers. Sowas kann auch gefährlich enden, ich habe es vor einiger Zeit erlebt, ich habe einen Mann kennengelernt der mich an sich gebunden hat, ich fand ihn von Anfang an sehr nett, aber Liebe war es nie, er hat einen Liebeszauber an mir bewirkt ich war bis vor kurzem immer noch mit ihm zusammen, aber nicht aus Liebe sondern weil ich gar nicht anders konnte. Dann gibt es da noch ein Problem über das ihr Euch im Klaren sein müßt: Was ist wenn ihr den Partner in ein paar Jahren nicht mehr haben wollt? Ich verlasse mich in solch Situationen meist auf mein Gefühl und auf den Allmächtigen, denn was gut für uns ist passiert sowieso.
In Licht und Liebe
Hexe Maga della Luna

"Liebeszauber?!"
Hallo!
Liebeszauber-gibt es sowas wirklich? Finden zwei Liebende nicht zusammen? Ist die Liebe nicht ein Zauber?
Eure Meinungen, Fragen, Gedanken, haben mich zum Nachdenken angeregt, aber kann mir jemand helfen?
Wenn ich mir selber zuhöre, denke ich, dass ich wahrscheinlich total verrückt bin, aber wenn man Liebt tut man oft Dinge, die Verrückt sind, oder?
Wie kann ich eine zerbrochene Liebe wieder aufleben lassen? Durch ein Zauber? Ich habe alles dafür getan um die Macht der Liebe wieder aufblühen zu lassen, doch gegen eine Mauer von
Ängsten, Sturheit, Vernunft hatte ich keine Chance. Und nun?
Könnt Ihr mir helfen?


Liebe Grüße, Silberlicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2005 um 21:34
In Antwort auf Magadellaluna

Liebeszauber gibt es den???
Hallo ich finde Eure Meinungen alle sehr intressant, nur hat mich die Erfahrung gelehrt das es zwar Liebeszauber gibt und das man ihn auch anwenden kann, aber ich könnte nicht mit der Vorstellung leben das "Er" nicht aus Liebe bei mir ist sondern nur auf Grund eines Liebeszaubers. Sowas kann auch gefährlich enden, ich habe es vor einiger Zeit erlebt, ich habe einen Mann kennengelernt der mich an sich gebunden hat, ich fand ihn von Anfang an sehr nett, aber Liebe war es nie, er hat einen Liebeszauber an mir bewirkt ich war bis vor kurzem immer noch mit ihm zusammen, aber nicht aus Liebe sondern weil ich gar nicht anders konnte. Dann gibt es da noch ein Problem über das ihr Euch im Klaren sein müßt: Was ist wenn ihr den Partner in ein paar Jahren nicht mehr haben wollt? Ich verlasse mich in solch Situationen meist auf mein Gefühl und auf den Allmächtigen, denn was gut für uns ist passiert sowieso.
In Licht und Liebe
Hexe Maga della Luna

Magadellaluna - was für einen Blödsinn schreibst du denn da zusammen?
"er hat einen Liebeszauber an mir bewirkt ich war bis vor kurzem immer noch mit ihm zusammen"

und dann: "Was ist wenn ihr den Partner in ein paar Jahren nicht mehr haben wollt?"

Das hast du doch selbst erlebt was dann passiert. Der Liebeszauber wird wieder aufgehoben oder er verflüchtigt sich von selbst.

In deinem Fall wird der Partner mal aus seinem Alkoholnebel rausgekommen sein und bei deinem Anblick ist er dann schnell weggelaufen.

Schreib keine so blödsinnigen Geschichten, den Quatsch glaubt dir sowieso keiner mehr ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2005 um 21:43

Hallo sun27... Liebeszauber...
Hallo nochmal,

Liebeszauber gibt es nicht wirklich, es ist nur so, das sich jemand in dich verlieben bzw. dich lieben kann wenn das Gefühl beiderseits von Anfang an da ist.
Ein so genannter Liebeszauber verstärkt nur die Gefühle und führt zu dem Ziel hin.

Liebeszauber in diesem Sinne, dass dich jemand liebt (zwingend) wäre erstens schwarze Magie
Zweitens ist es rein Technisch nicht möglich.

@all Liebeszauber können euch Sicherheit geben, aber nicht die Liebe!!!

be blessed

pasi87

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2005 um 10:56

Liebeszauber
Hallo Leute!

Hat jemand gute Erfahrungen mit Aisha Haadi gemacht? Möchte mich in ihre Hände begeben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2005 um 11:02

Partnerzusammenführung
Bitte jeden bei dem die Partnerzusammenführung geklappt hat...mir einiges zu erzählen...meine addy:hager37@sms.at...danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2015 um 22:54
In Antwort auf Magadellaluna

Liebeszauber gibt es den???
Hallo ich finde Eure Meinungen alle sehr intressant, nur hat mich die Erfahrung gelehrt das es zwar Liebeszauber gibt und das man ihn auch anwenden kann, aber ich könnte nicht mit der Vorstellung leben das "Er" nicht aus Liebe bei mir ist sondern nur auf Grund eines Liebeszaubers. Sowas kann auch gefährlich enden, ich habe es vor einiger Zeit erlebt, ich habe einen Mann kennengelernt der mich an sich gebunden hat, ich fand ihn von Anfang an sehr nett, aber Liebe war es nie, er hat einen Liebeszauber an mir bewirkt ich war bis vor kurzem immer noch mit ihm zusammen, aber nicht aus Liebe sondern weil ich gar nicht anders konnte. Dann gibt es da noch ein Problem über das ihr Euch im Klaren sein müßt: Was ist wenn ihr den Partner in ein paar Jahren nicht mehr haben wollt? Ich verlasse mich in solch Situationen meist auf mein Gefühl und auf den Allmächtigen, denn was gut für uns ist passiert sowieso.
In Licht und Liebe
Hexe Maga della Luna

?
Können sie mir helfen einen kerl zu ,,Verzaubern"?
Ich bin mir sicher das ER mich liebt aber nur noch ein kleiner schritt fehlt.....bitte ich verzweifle langsam...ich brauche hilfe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club