Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Loslassen

Letzte Nachricht: 9. Juni 2004 um 22:08
T
taline_11873798
08.06.04 um 9:13

Ich habe ein Problem mit dem Wort "loslassen". Ich bin in einen Mann verliebt, der der Geliebte einer verheirateten Frau ist, was ich, als ich ihn kennenlernte aber nicht wußte.
Alle Wahrsager, Hellseher, Kartenleger etc. die ich angerufen habe sagen mir ich soll ihn loslassen damit er zu mir kommt. Nur, wie ich das machen soll sagen sie nicht. Je mehr ich versuche nicht mehr an ihn zu denken um so verrückter wird das ganze.
Wer weiß wie das mit dem "loslassen" funktioniert?
Viele liebe Grüße Maria

Mehr lesen

A
an0N_1207610399z
08.06.04 um 10:25

...
Ich glaube das sagen sie fast jedem... Mir wurde das gleiche gesagt und ich bin bis heute nicht wirklich dahinter gekommen, was damit gemeint ist. Jedenfalls habe ich mir Bücher gekauft und aus denen diverse Übungen gemacht. Das hat vorübergehend etwas gebracht. Auf Knopfdruck geht es leider nicht. Nur die Zeit bringt den wirklichen Erfolg. Den Zustand wo man denkt "den will ich gar nicht wiederhaben" würde ich als "loslassen" bezeichnen. Dann ist aber wirklich die Frage, wenn die Wahrsager recht hätten, ob man ihn dann überhaupt noch will wenn er dann wiederkäme. Mal ehrlich, woher soll er das wissen, dass du ihn nicht mehr willst ? Wenn das in einer Phase geschieht wo man Kontakte hat und sich dann zurückzieht, dann kann ich mir schon vorstellen, dass derjenige merkt, stopp die zieht sich jetzt zurück und jetzt muss ich kämpfen...
Aber in deinem Falle scheint er wohl eher an der anderen zu hängen.
Ach ich sehe, wir haben echt ein ähnliches Problem. Gibt viel Gesprächsstoff...
Liebe Grüße prinzess8

Gefällt mir

B
becca_12447330
08.06.04 um 10:33
In Antwort auf an0N_1207610399z

...
Ich glaube das sagen sie fast jedem... Mir wurde das gleiche gesagt und ich bin bis heute nicht wirklich dahinter gekommen, was damit gemeint ist. Jedenfalls habe ich mir Bücher gekauft und aus denen diverse Übungen gemacht. Das hat vorübergehend etwas gebracht. Auf Knopfdruck geht es leider nicht. Nur die Zeit bringt den wirklichen Erfolg. Den Zustand wo man denkt "den will ich gar nicht wiederhaben" würde ich als "loslassen" bezeichnen. Dann ist aber wirklich die Frage, wenn die Wahrsager recht hätten, ob man ihn dann überhaupt noch will wenn er dann wiederkäme. Mal ehrlich, woher soll er das wissen, dass du ihn nicht mehr willst ? Wenn das in einer Phase geschieht wo man Kontakte hat und sich dann zurückzieht, dann kann ich mir schon vorstellen, dass derjenige merkt, stopp die zieht sich jetzt zurück und jetzt muss ich kämpfen...
Aber in deinem Falle scheint er wohl eher an der anderen zu hängen.
Ach ich sehe, wir haben echt ein ähnliches Problem. Gibt viel Gesprächsstoff...
Liebe Grüße prinzess8

Schwierig...
hallöchen!

auch ich hatte dieses problem.
und ich habs geschafft loszulassen.
indem ich mich auf MEIN leben konzentriert habe und konsequent mein ding durchgezogen habe.
samt neuen job, umzug ect.

und das meinen "die" damit.
leb dein eigenes leben und leb nicht um diesen typen zu bekommen.

Gefällt mir

A
an0N_1207610399z
08.06.04 um 10:54
In Antwort auf becca_12447330

Schwierig...
hallöchen!

auch ich hatte dieses problem.
und ich habs geschafft loszulassen.
indem ich mich auf MEIN leben konzentriert habe und konsequent mein ding durchgezogen habe.
samt neuen job, umzug ect.

und das meinen "die" damit.
leb dein eigenes leben und leb nicht um diesen typen zu bekommen.

Stimmt,
gute Beschreibung, aber eigentlich ist das auch logisch das man sein Leben weiterlebt... schließlich schmeisst man nicht alles in die Ecke und wartet nur darauf ob er "zurückkommt". Für mich ist das eine Aussage geworden, nur um das Gespräch zu "füllen" und Zeit zu schinden. Man selber kann nur mit der Zeit den besten Weg finden um innerlich "loszulassen". Aber die Konzentration auf viele neue Dinge ausprobieren kann dabei auch helfen. Projekte ganz eigenständig verwirklichen, bestätigt einen und hebt das Selbstwertgefühl.
Gruss prinzess8

Gefällt mir

Anzeige
T
taline_11873798
08.06.04 um 11:17
In Antwort auf an0N_1207610399z

...
Ich glaube das sagen sie fast jedem... Mir wurde das gleiche gesagt und ich bin bis heute nicht wirklich dahinter gekommen, was damit gemeint ist. Jedenfalls habe ich mir Bücher gekauft und aus denen diverse Übungen gemacht. Das hat vorübergehend etwas gebracht. Auf Knopfdruck geht es leider nicht. Nur die Zeit bringt den wirklichen Erfolg. Den Zustand wo man denkt "den will ich gar nicht wiederhaben" würde ich als "loslassen" bezeichnen. Dann ist aber wirklich die Frage, wenn die Wahrsager recht hätten, ob man ihn dann überhaupt noch will wenn er dann wiederkäme. Mal ehrlich, woher soll er das wissen, dass du ihn nicht mehr willst ? Wenn das in einer Phase geschieht wo man Kontakte hat und sich dann zurückzieht, dann kann ich mir schon vorstellen, dass derjenige merkt, stopp die zieht sich jetzt zurück und jetzt muss ich kämpfen...
Aber in deinem Falle scheint er wohl eher an der anderen zu hängen.
Ach ich sehe, wir haben echt ein ähnliches Problem. Gibt viel Gesprächsstoff...
Liebe Grüße prinzess8

Loslassen oder abhaken?
Hallo Prinzess,
ich denke, wenn ich ihn nicht mehr haben will dann sind auch keine Gefühle mehr für ihn da.
Dann kann ich es abhaken, weil er mir dann egal ist. Wie Du schon richtig erkannt hast, woher soll er wissen das ich mich zurückziehe, wenn man kaum Kontakt hat?
Du hast recht wir haben jede menge Gesprächsstoff..
LG A.

Gefällt mir

B
becca_12447330
08.06.04 um 11:27
In Antwort auf an0N_1207610399z

Stimmt,
gute Beschreibung, aber eigentlich ist das auch logisch das man sein Leben weiterlebt... schließlich schmeisst man nicht alles in die Ecke und wartet nur darauf ob er "zurückkommt". Für mich ist das eine Aussage geworden, nur um das Gespräch zu "füllen" und Zeit zu schinden. Man selber kann nur mit der Zeit den besten Weg finden um innerlich "loszulassen". Aber die Konzentration auf viele neue Dinge ausprobieren kann dabei auch helfen. Projekte ganz eigenständig verwirklichen, bestätigt einen und hebt das Selbstwertgefühl.
Gruss prinzess8

Ein satz.
diese worte haben mir am meisten geholfen.

"loslassen heißt auch nichts mehr zu erwarten".

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1207610399z
08.06.04 um 11:34
In Antwort auf taline_11873798

Loslassen oder abhaken?
Hallo Prinzess,
ich denke, wenn ich ihn nicht mehr haben will dann sind auch keine Gefühle mehr für ihn da.
Dann kann ich es abhaken, weil er mir dann egal ist. Wie Du schon richtig erkannt hast, woher soll er wissen das ich mich zurückziehe, wenn man kaum Kontakt hat?
Du hast recht wir haben jede menge Gesprächsstoff..
LG A.

...
Hall A.,
da wiederspreche ich dir aber. Wenn ich ihn nicht mehr haben will muss es nicht unbedingt mit dem nicht Vorhandensein der Gefühl zu tun haben. Mit Egal-Sein hat das auch nichts zu tun. Ich jedenfalls bin bei solchen Aktionen irgendwann an einem Punkt wo ich mir sage, jetzt nicht mehr... und trotzdem hat sich an meinen Gefühlen nichts geändert. Mittlerweile unterscheide ich, ob der Mensch, den ich liebe mir gut tut oder nicht...
Gruss prinzess8

Gefällt mir

Anzeige
T
taline_11873798
08.06.04 um 12:01
In Antwort auf becca_12447330

Ein satz.
diese worte haben mir am meisten geholfen.

"loslassen heißt auch nichts mehr zu erwarten".

Egal
Hallöchen,
ich habe versucht es prinzess8 zu erklären:
von jemandem der mir egal ist, von dem erwarte ich auch nichts. So weit bin ich aber noch nicht, um das sagen zu können.
LG Maria

Gefällt mir

V
vi_12744559
09.06.04 um 7:34

Loslassen
Das Problem hatte ich auch. Da habe ich mir von einer Kartenlegerin die Sehnsucht zu ihm einfrieren lassen. Seit dem geht es mir besser und er kommt endlich auf mich zu. Es hat aber ca. 3 Wochen gedauert. Es ist mir inzwischen egal ob er kommt oder anruft. Die Liebe ist noch da. Aber diese ewigen Gedanken um ihn sind schon sehr viel weniger geworden. Ich fange jetzt endlich an auch mal wieder meine Bedürfnisse im Kopf zu haben und nicht immer nur ihn.

Gefällt mir

Anzeige
T
taline_11873798
09.06.04 um 9:34
In Antwort auf vi_12744559

Loslassen
Das Problem hatte ich auch. Da habe ich mir von einer Kartenlegerin die Sehnsucht zu ihm einfrieren lassen. Seit dem geht es mir besser und er kommt endlich auf mich zu. Es hat aber ca. 3 Wochen gedauert. Es ist mir inzwischen egal ob er kommt oder anruft. Die Liebe ist noch da. Aber diese ewigen Gedanken um ihn sind schon sehr viel weniger geworden. Ich fange jetzt endlich an auch mal wieder meine Bedürfnisse im Kopf zu haben und nicht immer nur ihn.

Sehnsucht
Hallo, wie hat die Kartenlegerin das mit dem
"einfrieren" der Sehnsucht zu ihm gemacht?
LG Maria

Gefällt mir

V
vi_12744559
09.06.04 um 22:08
In Antwort auf taline_11873798

Sehnsucht
Hallo, wie hat die Kartenlegerin das mit dem
"einfrieren" der Sehnsucht zu ihm gemacht?
LG Maria

Sehnsucht
Ich denke, man nennt das nur einfrieren. Sie wollte seinen Namen und Adresse und Geburtsdatum und von mir auch. Es hat etwas gedauert. Aber jetzt geht es mir gut. Die rosarote Brille ist weg. Ich hatte eine ganze Zeitlang die schlechten Sachen einfach nicht sehen wollen und jetzt kommt mir immer öfter in den Sinn, z.B. da war er einfach schrecklich etc.

Gruss Micha

Gefällt mir

Anzeige