Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Loslassen zum "100" mal!

Letzte Nachricht: 3. April 2007 um 14:06
A
angela_12628101
01.04.07 um 5:54

ich weiß das thema wurde schon zig mal durchgekaut.
jetzt hab ich aber eine frage dazu.

wenn ich doch jemanden, oder irgendwann was zurück haben möchte, muss ich es loslassen, damit es dann angeblich wieder zu mir zurück kommen kann.

so, jetzt möchte ich aber was loslassen, was ich nicht zurück möchte.
es geht um ein finanzielles problem. ich möchte damit abschließen und endlich ruhe davor haben.

jetzt lasse ich das "problem" und meine "sorge" auch in liebe und güte los, um es zuvergessen.

aber es soll nie mehr zu mir zurückkommen.

was mach ich jetzt???

ich hoffe es kann mir jemand was dazu sagen.


lg sooner

Mehr lesen

T
tjark_11890168
03.04.07 um 13:49

"loslassen"
wenn man einen wunsch loslässt, damit er sich erfüllt, geht es darum, dass man durch das loslassen, sich nicht mehr mit dem wunsch beschäftigt und dadurch nicht gefahr läuft, an der erfüllung des wunsches zu zweifeln. denn wenn man zweifelt, erfüllt sich der wunsch natürlich nicht. menschen, die 100% darauf vertrauen, dass sich der wunsch erfüllt, brauchen nicht unbedingt "loslassen", weil sie ja keinerlei zweifel haben. ich verstehe unter loslassen, dass man seine zweifel, ängste und befürchtungen loslässt, die sich einem in den weg stellen würden. wenn man loslässt beschäftigt man sich nicht mehr mit dem wunsch und dadurch hat man natürlich auch keinerlei zweifel oder befürchtungen mehr.außerdem ist es so, dass eine zu hohe erwartungshaltung, den energiefluss blockiert. wenn man loslässt, hat man also auch nicht mehr eine so hohe erwartungshaltung.
bei finanziellen problemen geht es beim loslassen darum, dass man einfach nicht mehr über die finanziellen sorgen nachdenkt, damit man der sache keine aufmersamkeit/energie mehr gibt. die energie folgt der aufmerksamkeit. wenn du also deine aufmerksamkeit (gedanken) immer nur auf die finanziellen probleme (also den geldmangel) lenkst, dann gibst du dem energie und nährst es dadurch. indem man sich auf den mangel od. das problem konzentriert, vermehrt man dadurch den mangel od. das problem. die menschen beschäftigen sich viel zu sehr mit dem, was sie nicht haben (mangel), als mit dem, was sie haben.

liebe grüße

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
T
tjark_11890168
03.04.07 um 14:06

"nochmal zu loslassen"
habe es glaub nicht so verständlich erklärt, nachdem ich meinen beitrag selber nochmal gelesen habe
ich meinte, wenn du also deine finanziellen sorgen und probleme loslässt, dich also nicht mehr mit ihnen beschäftigst, gibst du diesen keine energie mehr. also werden sie immer kleiner und kleiner, bis sie sich ganz auflösen.
richte deine aufmerksamkeit auf das, was du hast, damit sich dieses vermehren kann.
was ich persönlich auch gut finde, ist, sich für das zu bedanken, was man hat und besitzt oder aber auch sich im voraus für das zu bedanken, was man will, als wenn es sich schon erfüllt hätte. immer wenn du dich von ganzem herzen für etwas bedankst, wird dir noch mehr gutes zuteil, denn dankbarkeit ist ein schlüssel zu den schätzen des universums.

liebe grüße

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige