Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Löwefrau gefesselt von Stiermann

Letzte Nachricht: 12. Januar um 18:06
S
sebraph
11.01.23 um 14:00

Hallo zusammen,

ich hoffe, hier etwas Rat finden zu können da ich regelrecht verzweifelt bin (mir ist natürlich bewusst, dass man nicht alles vom Sternzeichen her ausmachen kann).
Entschuldigt vorab den langen Text.

Er, Stiermann Anfang 30 und ich, Löwefrau, Anfang 30 haben uns über ein gemeinsames Hobby kennengelernt. Er schien von Anfang an recht interessiert und so kam es, da ich selbst nicht abgeneigt war, dass wir immer mehr Kontakt miteinander hatten. Es ist etwas über ein Jahr her, kurz vor seinem Weihnachtsurlaub.
Da er sehr viel und hart arbeitet (und auch muss) hatten wir genau in dieser Urlaubszeit sehr viel gemeinsam unternommen. Zu einem Kuss, geschweige denn mehr, kam es erstmal nicht.
Natürlich verunsicherte mich das aber mittlerweile weiß ich, dass er nicht nur schüchtern war sondern mich tatsächlich so sehr mochte, dass er es nicht einfach so tun wollte.

Wie dem auch sei, er behandelte mich tatsächlich (Ausnahmen bestätigen die Regel) wie es sich eine Löwefrau wünscht.. er hat mir aufmerksamkeit geschenkt, war unglaublich loyal und hat bei Problemen geholfen, die er nicht verursacht hat. Wir sahen uns aufgrund seiner Arbeit nicht oft aber wenn, dann war ich zu dieser Zeit mehr als glücklich und kann behaupten, dass mein Herz bei seinem Ruhe gefunden hat.

Im Sommer letzten Jahres nahm ich nach Absprache mit ihm zur gleichen Zeit Urlaub wie er hatte.. er fragte noch, ob wir gemeinsam verreisen wollten, verneinte allerdings mit der Erklärung, dass ich mir in diesem Jahr keinen Urlaub leisten konnte. Er bot mir an, mich einzuladen, schließlich hätte er ja gefragt. So sehr wir Löwen auch den Luxus mögen.. leider steht da auch sehr viel stolz dahinter.. aus diesem Grund schlug ich das Angebot aus. Zudem war es ja auch nur gut gemeint, wollte ja auch nicht, dass er mir den Urlaub zahlt..

Von diesem Moment an ging es bergab. Wir sahen uns in diesen zwei Wochen kein einziges Mal.. Natürlich habe ich ihn darauf angesprochen, schließlich war es abgesprochen und es tat unheimlich weh.. Es war mitten in den Sommerferien und da ich selbst (wie er auch) keine Kinder habe, nehme ich eher Abstand davon in dieser Zeit Urlaub zu nehmen.
Wir telefonierten kaum, kaum Nachrichten.. nichts. Seine Aussage war, er habe keine Zeit.

Nicht, dass das schon schlimm genug war, diese Änderung von 0 auf 100. Meiner Meinung nach Grundlos.

So ist es auch bis heute noch, leider. Wir sehen uns gar nicht, außer zu offieziellen Dingen, da wir aber nie auch offiziell zusammen waren, weiß keiner von uns. Dennoch trifft es mich jedes Mal wie ein Schlag wenn er in meiner Nähe ist und nicht mal fünf Minuten Zeit für mich finden möchte.

Möchte hier noch kurz anmerken, dass wir ca. 1 Stunde voneinander weg wohnen.

Wäre alles machbar. Aber er möchte nicht. Ist er bei mir in der Nähe, dann weiß ich es zum Teil nicht mal.
Er verschweigt es einfach.. Und wenn ich es weiß, hat er einfach keine Zeit für mich.
Sehr anspruchsvoll bin ich nicht, würde mich ja schon über einen kleinen Kuss freuen und dann ist es auch in Ordnung.

Manchmal habe ich ihn, wenn er bei Freunden getrunken hat, abgeholt und er hat bei mir geschlafen... am Besten waren dann die Abenden, in denen er mit mir schlief und dann auf dem Sofa geschlafen hat oder direkt wieder gegangen ist. Mehr muss ich zu meinem Gefühlsstand also nicht sagen. Das tut mal richtig weh.
Es gibt so viel zu erzählen, womit er mich (zum Teil auch bewusst!) verletzt hat.

Versuche ich das ganze zu beenden, lässt er das erst gar nicht zu. Ernsthafte Gespräche sind nicht möglich, da er immer ablenkt und andere Themen anspricht.
Wir vertrauen uns gegenseitig nicht mehr und dass wir uns nie sehen, verstärkt das Ganze nur noch.

Im Normalfall kenn ich kein wenn und aber. Wenn mich jemand so behandelt, dann gebe ich mir keine Mühe mehr, abhaken und gut ist. Natürlich tut es weh (würd ich aber 1. nie zugeben und 2. weiß ich, es ist besser so). So behandeln lassen muss sich keiner.
Und trotzdem hat er so eine unsagbare Anziehungskraft, der ich gar nicht Herr werde.

Nun also meine Frage, besteht hier tatsächlich noch die Chance auf eine glückliche Beziehung mit diesem Stiermann oder hab ich in diesem Fall als Löwefrau komplett versagt und lasse mit mir spielen?
Obgleich ich mir die Antwort beim Durchlesen des Textes selber geben kann (ich Idiot) freue ich mich über Hilfe und vielleicht weiß jemand, wieso der Stiermann so unglaublich gekränkt ist oder wie ich diesen Sturkopf wieder besänftigen kann?

Und wieso ich so Abhängig von diesem Erdzeichen bin..

Danke Euch
sebraph

Mehr lesen

Anzeige
S
siafra_29211568
12.01.23 um 18:06
In Antwort auf sebraph

Hallo zusammen,

ich hoffe, hier etwas Rat finden zu können da ich regelrecht verzweifelt bin (mir ist natürlich bewusst, dass man nicht alles vom Sternzeichen her ausmachen kann).
Entschuldigt vorab den langen Text.

Er, Stiermann Anfang 30 und ich, Löwefrau, Anfang 30 haben uns über ein gemeinsames Hobby kennengelernt. Er schien von Anfang an recht interessiert und so kam es, da ich selbst nicht abgeneigt war, dass wir immer mehr Kontakt miteinander hatten. Es ist etwas über ein Jahr her, kurz vor seinem Weihnachtsurlaub.
Da er sehr viel und hart arbeitet (und auch muss) hatten wir genau in dieser Urlaubszeit sehr viel gemeinsam unternommen. Zu einem Kuss, geschweige denn mehr, kam es erstmal nicht.
Natürlich verunsicherte mich das aber mittlerweile weiß ich, dass er nicht nur schüchtern war sondern mich tatsächlich so sehr mochte, dass er es nicht einfach so tun wollte.

Wie dem auch sei, er behandelte mich tatsächlich (Ausnahmen bestätigen die Regel) wie es sich eine Löwefrau wünscht.. er hat mir aufmerksamkeit geschenkt, war unglaublich loyal und hat bei Problemen geholfen, die er nicht verursacht hat. Wir sahen uns aufgrund seiner Arbeit nicht oft aber wenn, dann war ich zu dieser Zeit mehr als glücklich und kann behaupten, dass mein Herz bei seinem Ruhe gefunden hat.

Im Sommer letzten Jahres nahm ich nach Absprache mit ihm zur gleichen Zeit Urlaub wie er hatte.. er fragte noch, ob wir gemeinsam verreisen wollten, verneinte allerdings mit der Erklärung, dass ich mir in diesem Jahr keinen Urlaub leisten konnte. Er bot mir an, mich einzuladen, schließlich hätte er ja gefragt. So sehr wir Löwen auch den Luxus mögen.. leider steht da auch sehr viel stolz dahinter.. aus diesem Grund schlug ich das Angebot aus. Zudem war es ja auch nur gut gemeint, wollte ja auch nicht, dass er mir den Urlaub zahlt..

Von diesem Moment an ging es bergab. Wir sahen uns in diesen zwei Wochen kein einziges Mal.. Natürlich habe ich ihn darauf angesprochen, schließlich war es abgesprochen und es tat unheimlich weh.. Es war mitten in den Sommerferien und da ich selbst (wie er auch) keine Kinder habe, nehme ich eher Abstand davon in dieser Zeit Urlaub zu nehmen.
Wir telefonierten kaum, kaum Nachrichten.. nichts. Seine Aussage war, er habe keine Zeit.

Nicht, dass das schon schlimm genug war, diese Änderung von 0 auf 100. Meiner Meinung nach Grundlos.

So ist es auch bis heute noch, leider. Wir sehen uns gar nicht, außer zu offieziellen Dingen, da wir aber nie auch offiziell zusammen waren, weiß keiner von uns. Dennoch trifft es mich jedes Mal wie ein Schlag wenn er in meiner Nähe ist und nicht mal fünf Minuten Zeit für mich finden möchte.

Möchte hier noch kurz anmerken, dass wir ca. 1 Stunde voneinander weg wohnen.

Wäre alles machbar. Aber er möchte nicht. Ist er bei mir in der Nähe, dann weiß ich es zum Teil nicht mal.
Er verschweigt es einfach.. Und wenn ich es weiß, hat er einfach keine Zeit für mich.
Sehr anspruchsvoll bin ich nicht, würde mich ja schon über einen kleinen Kuss freuen und dann ist es auch in Ordnung.

Manchmal habe ich ihn, wenn er bei Freunden getrunken hat, abgeholt und er hat bei mir geschlafen... am Besten waren dann die Abenden, in denen er mit mir schlief und dann auf dem Sofa geschlafen hat oder direkt wieder gegangen ist. Mehr muss ich zu meinem Gefühlsstand also nicht sagen. Das tut mal richtig weh.
Es gibt so viel zu erzählen, womit er mich (zum Teil auch bewusst!) verletzt hat.

Versuche ich das ganze zu beenden, lässt er das erst gar nicht zu. Ernsthafte Gespräche sind nicht möglich, da er immer ablenkt und andere Themen anspricht.
Wir vertrauen uns gegenseitig nicht mehr und dass wir uns nie sehen, verstärkt das Ganze nur noch.

Im Normalfall kenn ich kein wenn und aber. Wenn mich jemand so behandelt, dann gebe ich mir keine Mühe mehr, abhaken und gut ist. Natürlich tut es weh (würd ich aber 1. nie zugeben und 2. weiß ich, es ist besser so). So behandeln lassen muss sich keiner.
Und trotzdem hat er so eine unsagbare Anziehungskraft, der ich gar nicht Herr werde.

Nun also meine Frage, besteht hier tatsächlich noch die Chance auf eine glückliche Beziehung mit diesem Stiermann oder hab ich in diesem Fall als Löwefrau komplett versagt und lasse mit mir spielen?
Obgleich ich mir die Antwort beim Durchlesen des Textes selber geben kann (ich Idiot) freue ich mich über Hilfe und vielleicht weiß jemand, wieso der Stiermann so unglaublich gekränkt ist oder wie ich diesen Sturkopf wieder besänftigen kann?

Und wieso ich so Abhängig von diesem Erdzeichen bin..

Danke Euch
sebraph

Hey
Entschuldige,... was ich dir zu sagen habe, wird dir weder helfen, noch dir gefallen: ich bin seit 20 Jahren mit einer Löwin zusammen. Sie würde dieses Kasperletheater im Gegensatz zu dir keine 5 Sekunden mitmachen. Der egomanische Stier müsste zuschauen, dass er rechtzeitig Land gewinnt, bevor er gefressen und  (pardon) wieder ausgekotzt wird... 😀. Alles Gute trotzdem... GP

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
Anzeige