Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Löwemann. Getroffen - und nun???

Löwemann. Getroffen - und nun???

3. Juni 2018 um 20:33

Hallo. 

Seit 8 Monaten führe ich eine Internetbeziehung mit einem Löwemann. 
Wir haben uns über Facebook kennengelernt und haben immer geschrieben, unsere Probleme geteilt, aber auch telefoniert und gechattet.
Er ist 37, ich bin 29. 
Ich weiß, das klingt total verrückt. 8 Monate ohne uns einmal gesehen zu haben, doch ich habe mich wirklich in ihn verliebt und er sich in mich auch. 
Wir hatten oft Streit auch übers Internet und er drohte mir das Ganze zu beenden, weil ich mich ständig vor einem Treffen gedrückt habe. 
Wir haben eine Entfernung von 350km. 

Ich habe mich davor gedrückt, weil er mir  wirklich sehr gefallen hat und ich hatte Angst, dass ich vielleicht doch nicht sein Typ bin und er das Ganze beenden wird. 

Er ist wirklich sehr direkt. Trotzdem Respekt und ein Wunder, dass er 8 Monate lang mitgemacht hat. 

Er schrieb mir immer sehr süße Texte. Er schrieb, dass er mich sehr liebt und sollte etwas sein, soll ich ihm nur Bescheid sagen - er würde alles liegen lassen und kommen, um mir zu helfen. 
Dass ich ihm wirklich sehr viel bedeute und dass er sich unglaublich arg in meine Persönlichkeit verliebt hat. 

Gut, dann schlug ich ihm ein Treffen vor. Ich lud ihn zu mir nach Hause ein. 
Auch, weil ich ihn endlich sehen wollte. Mit ihm Zeit verbringen und ihn endlich umarmen und küssen. 

Er sagte zu. Wir einigten uns auf zwei Tage. Obwohl er kein Frei bei der Arbeit bekommen hat, hat er sich doch tatsächlich über die 2 Tage krankschreiben lassen. Ich sagte, dass er das nicht tun muss, er meinte nur: „Du bist mir viel wichtiger.“

Also war es dann soweit - nach 8 Monaten Schreiben, telefonieren und camen haben wir uns das erste mal getroffen. Er kam zu mir. 
Der erste Eindruck: sehr gepflegt, nicht arrogant oder hochnäsig, dennoch anders ausgesehen, als gedacht. 
Das schreckte mich ehrlich gesagt ein wenig ab. Er ist nicht hässlich, aber ich habe ihn mir etwas anders vorgestellt, obwohl ich ihn auf Fotos und per Cam auch schon gesehen habe. 

Aber gut. Ich lies mir nichts anmerken, wir gingen zu mir und erst mal kamen wir überhaupt nicht auf einen Nenner. 
Wir unterhielten uns, als würden wir uns den ersten Tag kennen. 
Normal natürlich, aber ich merkte auch, dass er auch ein wenig zurückhaltend war. 
Er nahm mich nicht direkt in den Arm und küsste mich, sondern umarmte mich erst mal. 

Wir gingen gleich was trinken. 
Er ging etwas auf Abstand. Ich auch. 
Doch die Stunden vergingen und ich gewöhnte mich immer mehr an ihn. 
Plötzlich kam ich total aus mir heraus, konnte mich locker unterhalten und lachen, er aber auch. Lag vielleicht am Alkohol.

Später zog er mich an sich ran und meinte: „Na komm, ich gebe dir mal einen Kuss.“ 
Ich erwiderte diesen Kuss. Später sind wir was essen gegangen, waren noch sehr lange spazieren und zuhause legte ich mich aufs Bett und bot ihm an, sich zu mir zu legen. Er umarmte mich, gab mir Küsse auf die Stirn und sagte sehr liebe Worte zu mir. Irgendwann bin ich auf seiner Brust eingeschlafen. Er hat mich die ganze Zeit gestreichelt und war sooooooo zärtlich. 

Sobald ich kurz wach geworden bin, war er auch sofort wach und fragte mich, ob alles ok sei. Streichelte und küsste mich wieder. 

Als wir morgens aufgewacht sind, umarmte er mich und so kam es, dass wir miteinander geschlafen haben. 
Es war wunderschön. Er legte sich sehr ins Zeug und blieb dabei trotzdem sehr zärtlich. 

Dann sind wir aufgestanden und sind erst mal was frühstücken gegangen. Sind noch ein bisschen in der Stadt spaziert und dann fragte er mich, ob ich nicht Lust hätte, noch irgendwas zu unternehmen. Ich entschied mich für ein Wasserpark. 
Also sind wir hingefahren und haben dort noch schöne Stunden zusammen verbracht, hatten Spaß, er küsste mich dabei, umarmte mich und alles war wundervoll. 

Ich muss auch erwähnen, dass er mich überhaupt nichts bezahlen lassen hat. 
Sobald ich nach meinem Geldbeutel griff, wirkte er eingeschnappt. 

Naja, so nahte es sich dem Ende und wir verabschiedeten uns, er gab mir noch einen Kuss und fuhr los. 

Leider war ich die einzige, die sagte: „ich werde dich vermissen.“
Er meinte: „Mach dir kein Kopf, sind doch nicht aus der Welt.“ 

Gut, abends, als er ankam zuhause, schrieben wir noch ein bisschen. Er nannte mich trotzdem „Schatz, Süße...“ schrieb mir Herzchen und Küsschen. 

Doch mir kommt es so vor, als ob er seit unserem Treffen trotzdem etwas distanziert wirkt. 
Damals haben wir wirklich stundenlang geschrieben, das hatte kein Ende.

Jetzt seit 2 Tagen schreiben wir zwar immer noch, doch es kommt meistens: „Hab leider was wichtiges vor. Melde mich danach wieder. Tut mir leid.“ 

Klar, er kann nicht 24/7 mit mir schreiben, dennoch kommt es mir so vor, als hätte er doch ein Maß an seinem Interesse zu mir hier gelassen. Denn: 

Er fragte mich vorhin, wie ich das Treffen mit ihm fand. Er wollte eine ehrliche Antwort. Ich schrieb: „Ich habe mich sehr wohl gefühlt mit dir, war sehr schön.“ 

Er schrieb darauf: „Haha, klingt ja sehr überzeugend, dass du dich "wohl gefühlt“ hast.“ 

Ich fragte ihn, wie er es empfand. 
Er schrieb: „Ja, was soll ich sagen. Ich hab mich auch wohl gefühlt.“ 

Ich fragte, ob er irgendwie beleidigt ist. 
Was hat er erwartet dass ich schreibe? Dass ich ohne ihm nicht mehr leben kann? 

War doch eine gute Antwort, denke ich. Vor allem, eine ehrliche. 

Er schrieb sofort: „Du, tut mir leid, aber ich muss dringend weg. Hoffe, du bist mir nicht böse.“ 

Ich fragte ihn, ob er nicht Lust hätte nochmal etwas zusammen an meinem Geburstag zu machen. Falls ja, dann könnte ich ja schon mal was planen. 

Er meinte dann: „Na, willst du mich nochmal sehen oder was?“ 

Ich schrieb: „Ja, sonst hätte ich doch nicht gefragt.“ 

Er meinte dann: „Will dir nix versprechen. Weiß noch nicht, ob es wegen meiner Arbeit klappt.“ 

Ja stimmt ja soweit, aber mir kam die Antwort so abgehakt und eiskalt rüber. 

Ich schrieb dann: „Ja, gut. Schon verstanden.“

Er schrieb: „Was hast du verstanden?“ 

Ich schrieb: „Nichts, alles in Ordnung. Lass dich nicht aufhalten.“ 

Er schrieb dann: „Wenn du meinst.“

Jetzt frage ich mich, was in ihm vorgeht? 
Hat er tatsächlich das Interesse an mir verloren? Vielleicht auch, weil ich mit ihm im Bett war? Aber dann würde er es mir doch sagen denke ich.....

Oder ist er eingeschnappt, weil ich meinte, dass ich mich mit ihm wohl gefühlt habe und er eine bessere Antwort erwartet hat?

Würde ihn gerne direkt darauf ansprechen, ob er überhaupt noch Lust auf mich hat bzw auf ein zweites Treffen. 
Doch ich will ihm nicht auf die Nerven gehen bzw ihm hinterher laufen. 

Ich weiß ehrlich gesagt nicht mal mehr, wie ich ihn überhaupt noch anschreiben soll. Stehe jetzt irgendwo im nirgendwo. 

Wie soll das weitergehen?

 

Mehr lesen

5. Juni 2018 um 14:05

Hm... ich glaube Claudia hat recht... ob Löwe oder nicht, der Funkte scheint bei ihm nicht übergesprungen zu sein. 

Ich glaube wenn ich jetzt etwas zum Thema des Sternzeichens schreibe dann schon mal vorweg: Ich war 1-1/2 Jahre lange mit einem Löwen zusammen und das sind wirklich großartige Menschen, aber es sind auch Jäger... das sagen Astrologen immer wieder. 
Vielleicht bist du ihm zu "leicht" in die "Falle" getappt, für manche Menschen (unabhängig vom Sternzeichen) kann das ziemlich abturnend sein. 

So wie du die Angelegenheit schilderst war deine Angst berechtigt, oder jedenfalls ein Stückweit berechtigt. Hat den Anschein als sei er sehr höflich denn auf deine "nochmal Treffen-Frage" geht er ja wenns irgendwie machbar ist aus dem Weg. 

Ich will dir jetzt auch nichts vormachen aber Löwen sind Feuerzeichen und wenn da der Funkte nicht gleich überspringt dann kommt da nichts mehr... ich glaube mehr als ein Buschfeuer war das bei ihm nicht.
Sorry die sind nunmal ehrlich. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2018 um 14:03

Hallöchen,

also ich muss meinen beiden Vorrednerinnen Recht geben.
Löwemänner sind meistens sehr männlich und was das Miteinander umgeht auch sehr "altmodisch", wenn ich das mal so sagen darf.
D.h., sie wollen jagen, ihre Frau erkämpfen.
Sie sind sehr schnell gelangweilt, wenn sie das haben, was sie wollten, aber dann doch merken, dass es nicht das Große ist, was sie immer schon wollten.
Das sie einem zu Anfang viel Zeit und Interesse widmen, das kann ich bestätigen.
Dies bleibt dann aber auch nur bestehen, wenn du die EINE für sie bist.
Sie haben meistens eine große Klappe und wirken sehr forsch und hart, aber wenn es darum geht, dass sie dir ehrlich sagen sollen was los ist, dann möchten sie einen nicht verletzen und sind dann, wie eben schon beschrieben, einfach nur höflich und wollen vielleicht auch keine normale Freundschaft kaputt machen.
Was mir noch bezüglich deiner Aussage einfällt, dass du dich sehr wohl mit ihm gefühlt hast.
Es kann natürlich sein, dass er sich eine andere Antwort erhofft hat.
Da Löwemänner sehr stolz sind und gerne bewundert werden, ok, wer will das nicht, aber für sie ist das besonders wichtig für ihr Ego, kann es sein, dass er gerne gehört hätte, es war toll mit dir, habe mich nie so wohl gefühlt etc.
Was aber meiner Meinung nach auch an seinem Empfinden dir gegenüber nichts geändert hätte.
Der Funke wird, wie schon gesagt, nicht übergesprungen sein.
Wenn ich dir einen Tipp geben müsste, mach dich ETWAS rar.
Bei zu viel kommt bei ihm dann wieder der Gedanke, du hast kein Interesse.
Doch laufe ihm nicht nach.
Das tut dir nicht gut und dem Vorhaben ihn zu bekommen auch nicht.
Löwemänner sind da sehr speziell, wenn ich das mal so sagen darf.
Man muss das richtige Gleichgewicht zwischen Interesse zeigen und sich jagen lassen, finden.
Lass uns gerne mal wissen wie es ausging.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Liebeszauber /Partnerrückführung
Von: user4157
neu
6. Juni 2018 um 22:00
Noch mehr Inspiration?
pinterest