Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Macht Esoterik süchtig?

Letzte Nachricht: 18. September 2006 um 22:07
A
an0N_1283490499z
18.09.06 um 21:10

Eine Frage die immer mehr diskutiert wird. Ich bin der Ansicht, dass Esoterik ein großes Suchtpotenzial in sich birgt.Dies gilt für alle Bereiche des Lebens, wenn es dazu führt, fremdbestimmt sein Leben zu leben. So wie es zur Sucht werden kann, sein Leben nur mit dem täglichen den täglichen Rat seines Psychotherapeuten zu führen, ebenso keinen Schritt ohne das tägliche Horoskop zu machen.
Wenn jedoch der Wahrsager-Hellseher oder Astrologe zu dem wird, was seine Bestimmung ist, Berater zu sein, so läßt sich die Gefahr der Sucht klar verneinen. Wenn die gemachten Aussagen dazuführen, sein eigenes Leben zu reflektieren, abzuwägen, den erhaltenen Blick in die Zukunft, mit in das tägliche Leben ein zu beziehen. So wird der Ratgeber zum Berater und der Ratsuchende kann klar entscheiden, ob und wie er die erhaltene Information, mit in sein Leben integrieren möchte.
Nicht fremdbestimmt, nein bewußt ,nachdenklich und lebensbejahend. Darin liegt für mich die außerortenliche Verantwortung der Berater, zu erkennen wann die Beratung über das notwendige Maß hinausgeht und zur Gefahr für den Ratsuchenden werden kann. Wenn ich zu einer Fragestellung, ständig mehrere Berater um Rat frage und hoffe von einem dieser Beratungen die erhoffte Antwort zu erhalten, so werde ich immer nur enttäuscht werden. Das Schicksal offenbart sich nicht in der Quantität, es offenbart sich, wenn überhaupt, in der Qualität.

mfg
Stephan G. Schulz

Mehr lesen

A
an0N_1205914499z
18.09.06 um 21:42

Leider ist
es ja so das Kartenlegen u.s.w. von den Menschen nicht mehr so genutzt wird wie es eigentlich sein sollte. Früher suchten die Menschen einen Kl u.s.w. auf um einen Blick auf kommende Ereignisse zu werfen und um Tendenzen abzuschätzen oder Entscheidungen zu treffen. Mann tat das auch nicht so oft wie es die Menschen Heute tun.Es war immer auch ein besonderes Ereignis zum Kartenleger zu gehen. Heute rückt der Kartenleger u.s.w. immer mehr in die Rolle des Seelsorgers. Und das ist meiner Meinung nach falsches nutzen einer Kartenlegung. Mehr als einmal habe ich schon einem Ratsuchendem geraten sich professionelle Hilfe zu suchen. Aber Esoterik an sich macht nicht süchtiger als jede andere religiöse Richtung auch.
danih

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1236455299z
18.09.06 um 22:07

Esoterik
Die Esoterik macht nicht süchtig. Nur falsch verstandene Möglichkeiten. Wenn sie nicht der Suche dient, sondern benutzt wird, um scheinbar Kontrolle über das "Schicksal" zu erlangen.

Und das hat man zu allen Zeiten versucht.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige