Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Machtkampf,Streit,Beziehungsen de,Ne...

Letzte Nachricht: 23. Januar 2009 um 13:28
C
chet_12484969
19.01.09 um 12:07


Mein Krebs und ich waren 6 Monate ein Paar. Liebe auf beiden Seiten war da. Dann kam es zu einem Machtkampf. Grund dafür war, dass sie sich eingesperrt gefühlt hat und ich mich ungeliebt. Eigentlich waren wir aber emotional überfordert.

In diesem Streit habe ich bitterböse Dinge gesagt obwohl ich eigentlich ein lieber Kerl bin (mach nen Widder wütend) und ihr in der Beziehung jeden Wunsch von den Augen abgelesen habe.

Jetzt nach zwei Monaten habe ich ihr am Freitag einen Strauß Rosen für 250 Euro, für jeden Tag eine rote Rose und zwei schwarze für die Streits, geschickt und gestern sie so lange genervt bis ich mich heute entschuldigen darf.

Ich hätte gerne einen Neuanfang mit ihr. Gibts dafür noch eine Chance? Wenn ja, wie? Danke!

Mehr lesen

A
an0N_1192708599z
22.01.09 um 10:53

DETO
..schließe mich an... aber auf DRUCK GEHT NIX!, denn dann block ich total ab!!!!

LG
Davidoff

Gefällt mir

C
chet_12484969
22.01.09 um 13:13

Sie hat
die Entschuldigung angenommen.

Dann hat sie von sich aus gesagt, sie meldet sich in zwei Wochen bei mir um mal einen Kaffee trinken zu gehen. Gutes Zeichen? Will sie 'nen Neuanfang?

Kann denn der Krebs verzeiehen wenn jemand total emotional wird?

Gefällt mir

T
tuva_12469385
23.01.09 um 12:42
In Antwort auf chet_12484969

Sie hat
die Entschuldigung angenommen.

Dann hat sie von sich aus gesagt, sie meldet sich in zwei Wochen bei mir um mal einen Kaffee trinken zu gehen. Gutes Zeichen? Will sie 'nen Neuanfang?

Kann denn der Krebs verzeiehen wenn jemand total emotional wird?

Puh ...
... man kann so schlecht beurteilen, wie die Beziehung so ablief. Bedrängt fühlen mag _ich_ mich gar nicht. Ich gebe es zu, eine zweite Chance gibt es bei mir eher selten und man kann mich nicht durch vermeintlich romantische Dinge beeindrucken - erst recht nicht durch "protzen" (250 Euro-Rosensträuße - was für eine Verschwendung!!!!!!!!!!!!!!) ... beeindrucken. Das kann schon schnell ins Gegenteil umschlagen, so eine Aktion von seiten des Mannes. Das kommt aber auf das Stadium der Beziehung und das, was sonst noch so vorgefallen ist, an. Wenn's mir reicht und das nur der Tropfen war, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat ... dann no way.
Um dir aber zu helfen, doch noch ein Tipp: ... lass sie auch wirklich in Ruhe. Und stülpe an dem Treffen nicht Dein Innerstes nach außen, sondern bleib "Mann" dabei. Sag ihr sachlich, dass es Dir leid tut, aber kriech nicht zu viel hinter ihr her. Zumindest für mich wärest Du dann eher wieer interessant, als wenn ich nun "mit Dir tun könnte, was ich wollte ...".
Verstehste?

LG Sonne

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
C
chet_12484969
23.01.09 um 13:25
In Antwort auf tuva_12469385

Puh ...
... man kann so schlecht beurteilen, wie die Beziehung so ablief. Bedrängt fühlen mag _ich_ mich gar nicht. Ich gebe es zu, eine zweite Chance gibt es bei mir eher selten und man kann mich nicht durch vermeintlich romantische Dinge beeindrucken - erst recht nicht durch "protzen" (250 Euro-Rosensträuße - was für eine Verschwendung!!!!!!!!!!!!!!) ... beeindrucken. Das kann schon schnell ins Gegenteil umschlagen, so eine Aktion von seiten des Mannes. Das kommt aber auf das Stadium der Beziehung und das, was sonst noch so vorgefallen ist, an. Wenn's mir reicht und das nur der Tropfen war, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat ... dann no way.
Um dir aber zu helfen, doch noch ein Tipp: ... lass sie auch wirklich in Ruhe. Und stülpe an dem Treffen nicht Dein Innerstes nach außen, sondern bleib "Mann" dabei. Sag ihr sachlich, dass es Dir leid tut, aber kriech nicht zu viel hinter ihr her. Zumindest für mich wärest Du dann eher wieer interessant, als wenn ich nun "mit Dir tun könnte, was ich wollte ...".
Verstehste?

LG Sonne

Versteh i
Also die Beziehung lief gut ab, eigentlich ... waren jetzt auch in einer Phase wo wir uns immer näher gekommen sind.

Aber genau das mit dem "tun was ich will" hat mich ja zu dem Machtkampf gebracht. Mein geliebtes Krebschen hat immer mehr ihre Grenzen ausgetestet und ich war nur liebe- und verständnisvoll. Bis ich ihr halt alles um die Ohren geschlagen habe, sie verletzt habe weil ich durch den Panzer geblickt habe und ihr gezeigt habe, dass wenn ich will ihr überlegen bin, aber das nie sein wollte.

So, Pustekuchen, Krebse mit ihrer Geduld sind überlegen ... Sie hat das Machtspielchen und die Kontrolle verloren, ich aber eine große Liebe ...

Also es tat ihr schon sehr weh das mit dem Beziehungsende, das weiß ich ...

Das mit den 250 Euro ist egal. Ich wollte ihr einfach für jeden Tag eine Rose schenken. Und waren halt viele Tage Aber Geld ist doch nix im Vergleich zu einer stabilen Beziehung

Desweiteren werde ich nicht den großen Macho rauskehren. Es tut mir leid, dass ich SIE verletzt habe. Nicht jedoch das es zu diesem Machtkampf in der Beziehung kam. Versteh mich nicht falsch, ich liebe diese Frau abgöttisch, sie sprach von Heiraten und Kinder kriegen, jedoch bin ich momentan rational betrachtet in keiner schlechten Position.

Liebt sie mich wird sie mir verzeihen. Das hat sie schon. Will sie mich wird das auch wieder was werden. Will sie mich nicht, dann hätte diese Beziehung auch keine andere große Krise überstanden. Dann dürfen wir wirklich keine Kinder in die Welt setzen ...

Ehrlich bin ich auch. Ich hab ihr schon gesagt, dass es mir beschissen geht. Ich hab ihr auch gesagt, dass ich meine Rache schon bekommen habe: ich habe mir eine reaktive Depression angelacht und bin momentan auf Antidepressiva und stand definitiv kurz vor dem Suizid. Trotzdem tut mir dieser Machtkampf nicht leid ...

Ehrlich werde ich sein, ich werde ihr genau das gleiche erzählen. Kriechen werde ich auch nicht.

Ich habe mich für sie entschieden. Jetzt ist sie an der Reihe

Aber Danke!

Gefällt mir

C
chet_12484969
23.01.09 um 13:28

Es war
ihr Vorschlag mit dem Kaffee trinken gehen, nicht meiner. Hätte auch nicht sein müssen

Es war ihre gepresste, gedrückte und schnelle Art wie: "ich möchte sehr gerne, lass Dich aber nicht fühlen wie gerne ich möchte, weil dann wäre ich ja schwach".

So, jetzt nur hoffen, dass sie ihre Meinung nicht ändert.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige