Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Mal drei Frage zu Krebsfrauen

Mal drei Frage zu Krebsfrauen

15. März 2008 um 12:39

Hallo Leute,
ich hätte da mal drei Fragen bezüglich dem was Krebsfrauen wohl so anspricht.
mir ist schon klar, dass jeder Mensch verschieden ist, aber vielleicht ergeben sich doch gewisse Parallelen.

1. Was macht für eine Krebsfrau (also für Dich) einen Mann interessant?

2. Wie kann man eine Krebsfrau (also Dich) ein bisschen aus der Reserver locken, damit sie sich bekennst oder halt initiative zeigt?

3. Wie kann ein Mann eine Krebsfrau (also wieder Dich) beeindrucken?

Mich würde jetzt grad mal jeweils die Sicht von Krebsfrauen auf sich selber interessieren.

Ich würd mich wirklich über zahlreiche Antworten freuen. Mir ist natürlich bewußt, dass sich viele Krebsfrauen über diese Dinge nicht gerne berichten.
Also, wer hier im Forum das nicht schreiben möchte, darf mir auch gerne ein PM schicken.

Danke

Mehr lesen

16. März 2008 um 19:04

Ich versuchs mal..
hey also ich bin krebs und versuch dir jez zumindest mal deine letzte frage zu beantworten.
also ein mann kann mich beeindrucken, wenn er mir ein paar komplimente macht, die er auch ernst meint und mich hin und wieder mal ein bisschen verwöhnt =)
er muss einfühlsam, treu und ehrlich sein und auf keinen fall oberflächlich. er sollte mich zum lachen bringen und mich trösten können.
außerdem sollte ich die wichtigste person in seinem leben sein..nicht das ihm seine freunde wichtiger sind oder so. dann kann er von mir auch alles haben was er will =)
die besten erfahrungen hab ich persönlich mit skorpionmännern gemacht, die sind einfach perfekt!!
ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen
Leni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2008 um 14:02

Mittelpunkt
Krebsfrauen wollen im Mittelpunkt stehen - in jeder Hinsicht.

1. Eine Krebsfrau ist Ästhetin. Sie liebt schöne Männer. Ein Mann muss ein schönes Gesicht, eine gute Figur, insgesamt ein gepflegtes, niveauvolles Auftreten besitzen und gebildet sein. Hohle schwätzer durchschaut die Krebsin sofort, denn sie ist ein kluges Köpfchen. Mit "Schaumschlägerei" ist bei ihr nicht viel zu holen.

2. Aus der Reserve locken kann man eine Krebsfrau nur selten, denn sie lebt sozusagen in der Reserve - sie ist von Natur aus eher zurück haltend. Will man sie dennoch herausfordern, ist Punkt 1. eine Grundbedingung dafür. Einem hässlichen oder aufgeblasen dummen Mann gegenüber würde sie sich nie öffnen. Doch auch ein Mann, der Punkt 1 erfüllt, muss Beharrlichkeit zeigen: am Ball bleiben, niemals aufgeben, immer werben. Krebsfrauen reagieren nicht auf seichte Andeutungen, sporadisches "Melden" oder Mutmassungen, es muss alles direkt kommuniziert werden und über einen langen Zeitraum anhalten. Die Liebeserklärung kann nicht plakativ genug sein.

3. Wenn Punkt 1 und 2 erfüllt sind, fühle ich mich geehrt. Aber auch nicht mehr als das. Beeindrucken kann mich nur der Dalai Lama. Krebsfrauen sind nicht doof, suchen keinen Vater oder Führer, sondern sehen einen Mann immer auf gleicher Ebene.

Ich bin jedoch noch sehr stark Zwilling-betont, von daher kann es sein, dass meine Antworten für dich nicht ganz krebstypisch sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2008 um 15:33

Ich bin eine typische
Krebsin...

Ich versuche auch einmal, Dir Deine Fragen zu beantworten:

1. Bei einem Mann zählt für mich nicht in erster Linie das Aussehen. Er sollte natürlich gepflegt sein, keine Frage! Aber interessant wird ein Mann für mich, wenn er etwas Geheimnisvolles an sich hat, so wie ich auch. Er sollte sein Herz nicht auf der Zunge tragen und natürlich auch ansonsten kein Schwätzer sein. Er sollte sich nicht in den Mittelpunkt stellen wollen, sondern eher etwas zurückhaltend sein. Aber trotzdem nicht schüchtern, sondern ein sicheres und selbstbewußtes nicht überhebliches Auftreten haben.

2. Aus der Reserve locken kann man mich nicht. Wenn man mich begehrt/liebt etc. dann muß man mir das sagen und beweisen und das immer und immer wieder. Dann kann man sich aber auch sicher sein, daß Einiges zurückkommt, wenn ich genauso fühle!

3. Beeindrucken kann man mich auf keinen Fall mit Geschenken und dahergesagten Komplimenten. Das würde mich eher verschrecken. Zu viele einfach gesagte Komplimente erwecken bei mir ehe den Eindruck, daß mich jemand beeindrucken will. Wenn mir der Mann aber einen Blick in seine Seele gewährt und ich spüren kann, daß er das was er sagt auch fühlt und ehrlich meint, hat er mich für sich gewonnen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2008 um 15:40
In Antwort auf sonnenblume293

Mittelpunkt
Krebsfrauen wollen im Mittelpunkt stehen - in jeder Hinsicht.

1. Eine Krebsfrau ist Ästhetin. Sie liebt schöne Männer. Ein Mann muss ein schönes Gesicht, eine gute Figur, insgesamt ein gepflegtes, niveauvolles Auftreten besitzen und gebildet sein. Hohle schwätzer durchschaut die Krebsin sofort, denn sie ist ein kluges Köpfchen. Mit "Schaumschlägerei" ist bei ihr nicht viel zu holen.

2. Aus der Reserve locken kann man eine Krebsfrau nur selten, denn sie lebt sozusagen in der Reserve - sie ist von Natur aus eher zurück haltend. Will man sie dennoch herausfordern, ist Punkt 1. eine Grundbedingung dafür. Einem hässlichen oder aufgeblasen dummen Mann gegenüber würde sie sich nie öffnen. Doch auch ein Mann, der Punkt 1 erfüllt, muss Beharrlichkeit zeigen: am Ball bleiben, niemals aufgeben, immer werben. Krebsfrauen reagieren nicht auf seichte Andeutungen, sporadisches "Melden" oder Mutmassungen, es muss alles direkt kommuniziert werden und über einen langen Zeitraum anhalten. Die Liebeserklärung kann nicht plakativ genug sein.

3. Wenn Punkt 1 und 2 erfüllt sind, fühle ich mich geehrt. Aber auch nicht mehr als das. Beeindrucken kann mich nur der Dalai Lama. Krebsfrauen sind nicht doof, suchen keinen Vater oder Führer, sondern sehen einen Mann immer auf gleicher Ebene.

Ich bin jedoch noch sehr stark Zwilling-betont, von daher kann es sein, dass meine Antworten für dich nicht ganz krebstypisch sind.

Dem muss ich widersprechen
Ich denke, dass Du eher eine starke Zwillingader hast.

1. Mir ist es zwar nicht egal, wie ein Mann aussieht, jedoch sollte er kein so aufgebrezelter durchgegelter Macho sein. Er sollte ein normaler lässiger Typ sein, mit sauberen Fingernägeln und sollte eine große Portion Humor besitzen. Zurückhaltend bin ich allemal nicht. Bin sehr offen und extrovertiert. Auf die Schnauze gefallen bin ich in keinster Weise.

2. Aus der Reserve locken kann man uns schon. Eine Krebsfrau baut sich gerne ihr Nest und will wissen, wo sie "zu hause" ist. Vor allem ist Ehrlichkeit sehr wichtig. Einer Krebsfrau Honig ums Maul rumzuschmieren ist tödlich und würde sie sehr verletzen. Also immer offen und ehrlich mit Gefühlen umgehen. Wenn Du wirklich an ihr Interesse hast, dann zeig ihr das auch ganz offen.

3. Wie gesagt, Offenheit und Ehrlichkeit beeindrucken mich am meisten an einem Mann.

Viel Glück mit Deiner Krebsfrau

LG
himmelhochjauchzend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2008 um 12:22
In Antwort auf tamiko_11966821

Dem muss ich widersprechen
Ich denke, dass Du eher eine starke Zwillingader hast.

1. Mir ist es zwar nicht egal, wie ein Mann aussieht, jedoch sollte er kein so aufgebrezelter durchgegelter Macho sein. Er sollte ein normaler lässiger Typ sein, mit sauberen Fingernägeln und sollte eine große Portion Humor besitzen. Zurückhaltend bin ich allemal nicht. Bin sehr offen und extrovertiert. Auf die Schnauze gefallen bin ich in keinster Weise.

2. Aus der Reserve locken kann man uns schon. Eine Krebsfrau baut sich gerne ihr Nest und will wissen, wo sie "zu hause" ist. Vor allem ist Ehrlichkeit sehr wichtig. Einer Krebsfrau Honig ums Maul rumzuschmieren ist tödlich und würde sie sehr verletzen. Also immer offen und ehrlich mit Gefühlen umgehen. Wenn Du wirklich an ihr Interesse hast, dann zeig ihr das auch ganz offen.

3. Wie gesagt, Offenheit und Ehrlichkeit beeindrucken mich am meisten an einem Mann.

Viel Glück mit Deiner Krebsfrau

LG
himmelhochjauchzend

Woher weisst du, welche Dekade
die Dulcinea von captnemo hat? Ein Drittel der Krebse sind in der ersten Dekade (22.06.-03.07.) noch sehr zwilling-betont...

Typich für eher zwillingbetonte Krebsfrauen ist ein starker Ästhetizismus. Sie suchen nicht lange nach den vielbeschworenen "inneren Werten" oder genauer gesagt, sie machen sich diese Mühe nur dann, wennn die Verpackung des Mannes stimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2008 um 13:45
In Antwort auf sonnenblume293

Woher weisst du, welche Dekade
die Dulcinea von captnemo hat? Ein Drittel der Krebse sind in der ersten Dekade (22.06.-03.07.) noch sehr zwilling-betont...

Typich für eher zwillingbetonte Krebsfrauen ist ein starker Ästhetizismus. Sie suchen nicht lange nach den vielbeschworenen "inneren Werten" oder genauer gesagt, sie machen sich diese Mühe nur dann, wennn die Verpackung des Mannes stimmt.

Kann ja gut
sein, dass diese noch zwillingbetont sind. Ich gehöre zur Mitte und die brauchen keinen Mann, bei dem nur die Verpackung stimmt. Innere Werte sind oftmals um einiges wertvoller als die schei**** Verpackung. Meine Meinung

Gruß
Himmel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2008 um 17:24
In Antwort auf tamiko_11966821

Kann ja gut
sein, dass diese noch zwillingbetont sind. Ich gehöre zur Mitte und die brauchen keinen Mann, bei dem nur die Verpackung stimmt. Innere Werte sind oftmals um einiges wertvoller als die schei**** Verpackung. Meine Meinung

Gruß
Himmel

Missverständnis
Hallo liebe Mitkrebsin, da hast du etwas falsch gelesen: ich habe nicht behauptet, Krebse würden doofe Schönlinge bevorzugen, sondern sie achten auf das Äussere: das ist etwas anderes. Dieses Äussere kann durchaus mit einem guten Charakter einhergehen - gar kein Hindernis!

Aber ich habe keine Lust, bei einem hässlichen Mann nach Charakter zu suchen. Wenn schon Tiefenforschung, dann nur bei den Hübschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2008 um 10:54
In Antwort auf lenilonely

Ich versuchs mal..
hey also ich bin krebs und versuch dir jez zumindest mal deine letzte frage zu beantworten.
also ein mann kann mich beeindrucken, wenn er mir ein paar komplimente macht, die er auch ernst meint und mich hin und wieder mal ein bisschen verwöhnt =)
er muss einfühlsam, treu und ehrlich sein und auf keinen fall oberflächlich. er sollte mich zum lachen bringen und mich trösten können.
außerdem sollte ich die wichtigste person in seinem leben sein..nicht das ihm seine freunde wichtiger sind oder so. dann kann er von mir auch alles haben was er will =)
die besten erfahrungen hab ich persönlich mit skorpionmännern gemacht, die sind einfach perfekt!!
ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen
Leni

Geht mir genauso...
... also ich bin auch Krebs und kann Leni nur zustimmen. Natürlich kann man eine Beziehung nicht nach Sternzeichen beurteilen, aber bei machen Kombinationen ist es einfach perfekt. Ich würde jedenfalls meinen Skorpi nie wieder hergeben wollen...passt einfach alles .
Was mich als Krebsfrau auf einen Mann aufmerksam werden lässt, kann ich jetzt leider nicht so pauschal sagen. Äusserlichkeiten spielen aber auf keinen Fall eine grosse Rolle. Ich weiss nur, dass bei mir persönlich meine Intuition ausschlaggebend ist. Wenn meine "inneren Antennen" ein nein signalisieren, kann derjenige noch so intelligent, gut aussehend und charmant sein - da geht gar nix.

Oro71

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2008 um 11:10
In Antwort auf raakel_12321272

Geht mir genauso...
... also ich bin auch Krebs und kann Leni nur zustimmen. Natürlich kann man eine Beziehung nicht nach Sternzeichen beurteilen, aber bei machen Kombinationen ist es einfach perfekt. Ich würde jedenfalls meinen Skorpi nie wieder hergeben wollen...passt einfach alles .
Was mich als Krebsfrau auf einen Mann aufmerksam werden lässt, kann ich jetzt leider nicht so pauschal sagen. Äusserlichkeiten spielen aber auf keinen Fall eine grosse Rolle. Ich weiss nur, dass bei mir persönlich meine Intuition ausschlaggebend ist. Wenn meine "inneren Antennen" ein nein signalisieren, kann derjenige noch so intelligent, gut aussehend und charmant sein - da geht gar nix.

Oro71

Hmm, also ...
Meine Antworten

3. Dekade!

1. Was macht für eine Krebsfrau (also für Dich) einen Mann interessant?

Er muss geheimnissvoll sein. Sehr männlich und dominante, sichere Ausstrahlung haben.
Er muss gepflegt sein und gut riechen.
Ungepflegte Männer mit langen, dreckigen Fingernägeln, Mundgeruch sowie Kleidung mit Flecken ... (nicht beruflich) geht schon mal gar nicht!!!
Er muss Humor haben, sogar sehr schwarzen!
Er sollte schon Reif genug sein. Damit meine ich keine Männer, die nicht zu dem stehen was sie sagen. Er sollte mutig sein, gerade im Bezug auf mich. Er sollte um mich werben! Damit meine ich, nicht heute ich, morgen ein geflirte mit anderen Frauen. Das heißt, er sollte schon wissen was er will. Nicht experimentierfreudig. Geht gar nicht!

Er muss auf eigenen Beinen stehen und bitte nicht bei Mutti wohnen oder sonst in irgendeinem Abhängigkeitsgefüge stehen.

Klare Ziele vor Augen, dass muss sein. Es muss kein Karrieretyp sein, um das hier mal Klarzustellen.
Kein hyper Verdiener! Ganz normal!!!

2. Wie kann man eine Krebsfrau (also Dich) ein bisschen aus der Reserver locken, damit sie sich bekennst oder halt initiative zeigt?

Nach gewissen und oftmaligen Bestätigungen, bin ich relativ offen und rede auch offen meine Gefühle. Was hier wohl eher "krebsuntypisch" ist. Ich zeige und rede schon über das was ich fühle! Auch wieder Krebsuntypisch!
Ich brauche schon aber die relative Sicherheit!!!, um diesen Schritt zu gehen.

3. Wie kann ein Mann eine Krebsfrau (also wieder Dich) beeindrucken?

Mit Gefühlsbekenntnissen!!! Wenn er mir von seiner wahren Gefühlswelt erzählt und nicht nur was daher faselt! Mit in seinem Leben, Gefühlen mitleben lässt.

Materielle Dinge sind war "nett", beeindrucken mich ... wie zum Beispiel teures Auto, teure Wohnung/Haus etc. nicht!!! Ich würde eher sagen, dass sie mich auch zum Teil abschrecken!!!

Viel Glück!
MCD



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2008 um 13:10
In Antwort auf ashlee_12476734

Hmm, also ...
Meine Antworten

3. Dekade!

1. Was macht für eine Krebsfrau (also für Dich) einen Mann interessant?

Er muss geheimnissvoll sein. Sehr männlich und dominante, sichere Ausstrahlung haben.
Er muss gepflegt sein und gut riechen.
Ungepflegte Männer mit langen, dreckigen Fingernägeln, Mundgeruch sowie Kleidung mit Flecken ... (nicht beruflich) geht schon mal gar nicht!!!
Er muss Humor haben, sogar sehr schwarzen!
Er sollte schon Reif genug sein. Damit meine ich keine Männer, die nicht zu dem stehen was sie sagen. Er sollte mutig sein, gerade im Bezug auf mich. Er sollte um mich werben! Damit meine ich, nicht heute ich, morgen ein geflirte mit anderen Frauen. Das heißt, er sollte schon wissen was er will. Nicht experimentierfreudig. Geht gar nicht!

Er muss auf eigenen Beinen stehen und bitte nicht bei Mutti wohnen oder sonst in irgendeinem Abhängigkeitsgefüge stehen.

Klare Ziele vor Augen, dass muss sein. Es muss kein Karrieretyp sein, um das hier mal Klarzustellen.
Kein hyper Verdiener! Ganz normal!!!

2. Wie kann man eine Krebsfrau (also Dich) ein bisschen aus der Reserver locken, damit sie sich bekennst oder halt initiative zeigt?

Nach gewissen und oftmaligen Bestätigungen, bin ich relativ offen und rede auch offen meine Gefühle. Was hier wohl eher "krebsuntypisch" ist. Ich zeige und rede schon über das was ich fühle! Auch wieder Krebsuntypisch!
Ich brauche schon aber die relative Sicherheit!!!, um diesen Schritt zu gehen.

3. Wie kann ein Mann eine Krebsfrau (also wieder Dich) beeindrucken?

Mit Gefühlsbekenntnissen!!! Wenn er mir von seiner wahren Gefühlswelt erzählt und nicht nur was daher faselt! Mit in seinem Leben, Gefühlen mitleben lässt.

Materielle Dinge sind war "nett", beeindrucken mich ... wie zum Beispiel teures Auto, teure Wohnung/Haus etc. nicht!!! Ich würde eher sagen, dass sie mich auch zum Teil abschrecken!!!

Viel Glück!
MCD



Bin auch 3. Dekade
und kann das von MCD im Großen und Ganzen bestätigen.

Natürlich wird es immer Ausnahmen geben, die die Regel bestätigen. Und neben dem Sonnenzeichen spielen nicht nur astrologische Aspekte eine Rolle, sondern eben auch Erziehung, Erfahrung sowie meiner Ansicht nach vor allem IQ und EQ und nicht zuletzt die Bereitschaft, an sich selbst zu arbeiten und sich zu ändern.

So war es bei mir z. B. in jungen Jahren so, dass ich nie über meine Gefühle gesprochen, sie immer schön versteckt und von anderen erwartet habe, dass sie sie erraten. Natürlich ist das einfach Blödsinn und früher oder später kommt dann auch von selbst drauf. Inzwischen gehe ich damit sehr offen um. Weil irgendwo ist das ja auch ein verdammt guter Indikator für die Charakterstärke des Mannes, dem meine Gefühle gelten. Denn - wie MCD scon meinte - stehen wir ja schon auf männlich-dominante Ausgaben. Nur leider ist es oftmals so, dass gerade die Männer, die dominant auftreten und Macht einfordern, gar nicht damit umgehen können. Und in dem Moment, wo ich meine Gefühle gestehe, wird es für mich richtig interessant, da ich ihm die Macht in die Hand lege. Klar - man muss in den meisten Fällen damit rechnen, dass man verletzt wird, aber besser gleich wissen, woran man ist, als ewig langes Theater. Und irgendwie legt man sich im Laufe der Zeit ja doch ein ziemlich dickes Fell zu. Soll heißen: Wir testen schon den Charakter und beobachten sehr aufmerksam die Reaktionen unseres Gegenüber - immer in der Hoffnung, dass sich hinter der oftmals recht schlichten Fassade der Ritter ohne Furcht und Tadel verbergen könnte.
Manche Krebsdamen allerdings suchen sich nach etlichen gescheiterten Anläufen dann doch lieber ein zarteres männliches Wesen und reden sich für den Rest ihres Lebens ein, dass sie glücklich sind.
Zu welcher Kategorie Du gehörst, kann ich natürlich schwer beurteilen.

Vielleicht entspringt meine Offenheit aber auch dem Wissen, dass ich auch dann noch genug in der Reserve habe.

So weit zu den Themen interessant am Mann und aus der Reserve locken.

Beindrucken kann mann mich mit Mut, Stärke, Intelligenz, Offenheit, Ehrlichkeit, Vertrauen, Kommunikationsfähigkeit, Humor, Beharrlichkeit, kleinen, liebevollen Gesten und vor allem geistiger Reife ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2008 um 16:45

1. Dekade
Frage 1: Er muss gepflegt aussehen und sich für Mode interessieren. Ich mag nicht wenn ein Mann sich irgend ein T-schirt übersieht.Wenn er auch fragt was mein Geschmack ist und vielleicht ein kleines bisschen darauf eingeht. Ansonsten stimme ich sandymaus4 komplet zu, das interessiert mich auch an einem Mann. Er sollte also eher Richtung mystisch gehen. Auf jedenfall hasse ich Männer die mit jeder Frau zusammen gehen nur um nicht allein zu sein, das mag ich generell bei keinem Menschen. Für mich sind die dann einfach eine männliche Schlampe..dann kann er ja gleich auf den Strich gehen..abartig!

Frage 2: Wenn ich absolut sein kann wie ich bin! Wenn ich für ihn was besonderes bin. Das heißt er ist etwas eifersüchtig..sagt das aber nicht.
Er möchte mich auf keinen Fall verlieren und würde um mich kämpfen!

Frage 3: Das ist schwer, also Männer die ständig mir erählen was sie alles haben oder was wieviel gekostet hat..sind
Snobs für mich. Die wollen sich profilieren.
Ich würde sagen..wenn sie mit mir nur aus einem Grund zusammen sind und zwar weil sie mich lieben, mich lieben so wie ich bin, mich nicht verbiegen wollen oder den Erzieher spielen wollen.
Und wenn sie das dann auch nicht ständig sagen..mir lieber zeigen würden.
Dann bin ich von einem Mann beeindruckt.

Lg Mira

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2008 um 12:35
In Antwort auf unappetitlich

Bin auch 3. Dekade
und kann das von MCD im Großen und Ganzen bestätigen.

Natürlich wird es immer Ausnahmen geben, die die Regel bestätigen. Und neben dem Sonnenzeichen spielen nicht nur astrologische Aspekte eine Rolle, sondern eben auch Erziehung, Erfahrung sowie meiner Ansicht nach vor allem IQ und EQ und nicht zuletzt die Bereitschaft, an sich selbst zu arbeiten und sich zu ändern.

So war es bei mir z. B. in jungen Jahren so, dass ich nie über meine Gefühle gesprochen, sie immer schön versteckt und von anderen erwartet habe, dass sie sie erraten. Natürlich ist das einfach Blödsinn und früher oder später kommt dann auch von selbst drauf. Inzwischen gehe ich damit sehr offen um. Weil irgendwo ist das ja auch ein verdammt guter Indikator für die Charakterstärke des Mannes, dem meine Gefühle gelten. Denn - wie MCD scon meinte - stehen wir ja schon auf männlich-dominante Ausgaben. Nur leider ist es oftmals so, dass gerade die Männer, die dominant auftreten und Macht einfordern, gar nicht damit umgehen können. Und in dem Moment, wo ich meine Gefühle gestehe, wird es für mich richtig interessant, da ich ihm die Macht in die Hand lege. Klar - man muss in den meisten Fällen damit rechnen, dass man verletzt wird, aber besser gleich wissen, woran man ist, als ewig langes Theater. Und irgendwie legt man sich im Laufe der Zeit ja doch ein ziemlich dickes Fell zu. Soll heißen: Wir testen schon den Charakter und beobachten sehr aufmerksam die Reaktionen unseres Gegenüber - immer in der Hoffnung, dass sich hinter der oftmals recht schlichten Fassade der Ritter ohne Furcht und Tadel verbergen könnte.
Manche Krebsdamen allerdings suchen sich nach etlichen gescheiterten Anläufen dann doch lieber ein zarteres männliches Wesen und reden sich für den Rest ihres Lebens ein, dass sie glücklich sind.
Zu welcher Kategorie Du gehörst, kann ich natürlich schwer beurteilen.

Vielleicht entspringt meine Offenheit aber auch dem Wissen, dass ich auch dann noch genug in der Reserve habe.

So weit zu den Themen interessant am Mann und aus der Reserve locken.

Beindrucken kann mann mich mit Mut, Stärke, Intelligenz, Offenheit, Ehrlichkeit, Vertrauen, Kommunikationsfähigkeit, Humor, Beharrlichkeit, kleinen, liebevollen Gesten und vor allem geistiger Reife ...

Vor-Schul-Test
für Tester ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2009 um 11:59

Das
haste wieder sehr schön geschrieben und man mag es echt nicht glauben, dass du erst 19 bist. ich grüße dich und wünsche dir und deiner kleinen familie schöne pfingsttage übrigens hat mein schatz auch rötliche haare und ich hätte nicht gedacht, dass ich das mal so sexy finde das haste auch fein gesagt: mit materiellem kann man mich erfreuen, aber nicht beeindrucken. liebe grüße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2009 um 17:56

Hi,
1. dass ich mit ihm lachen kann, dass ich auf einer ebene mit ihm bin. Und dass ich das Gefühl hab, dass er mir Sicherheit geben kann.
2. das ist schwer. Ich zeig nie alternative Ich signalisier vllt. dass es mir nicht unrecht wär, wenn der andere was macht, aber selber??? NEVER
3. beeindrucken... mit vielen Kleinigkeiten, aber nicht mit was alltäglichem. Also Blumen und so Zeug, was jeder macht, zieht bei mir gar nicht. Mich beeindrucken kleine Dinge, die ehrlich gemeint sind und nen persönlichen Bezug haben. Und natürlich beeindruckt mich, wenn der andere da ist, sich Zeit nimmt für mich, wenn er verrückte Dinge mit mir macht, mich zum Lachen bringt, mir zuhört, mich spüren lässt, dass ich was besonderes bin für ihn.

lg gwen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2009 um 17:59
In Antwort auf ashlee_12476734

Hmm, also ...
Meine Antworten

3. Dekade!

1. Was macht für eine Krebsfrau (also für Dich) einen Mann interessant?

Er muss geheimnissvoll sein. Sehr männlich und dominante, sichere Ausstrahlung haben.
Er muss gepflegt sein und gut riechen.
Ungepflegte Männer mit langen, dreckigen Fingernägeln, Mundgeruch sowie Kleidung mit Flecken ... (nicht beruflich) geht schon mal gar nicht!!!
Er muss Humor haben, sogar sehr schwarzen!
Er sollte schon Reif genug sein. Damit meine ich keine Männer, die nicht zu dem stehen was sie sagen. Er sollte mutig sein, gerade im Bezug auf mich. Er sollte um mich werben! Damit meine ich, nicht heute ich, morgen ein geflirte mit anderen Frauen. Das heißt, er sollte schon wissen was er will. Nicht experimentierfreudig. Geht gar nicht!

Er muss auf eigenen Beinen stehen und bitte nicht bei Mutti wohnen oder sonst in irgendeinem Abhängigkeitsgefüge stehen.

Klare Ziele vor Augen, dass muss sein. Es muss kein Karrieretyp sein, um das hier mal Klarzustellen.
Kein hyper Verdiener! Ganz normal!!!

2. Wie kann man eine Krebsfrau (also Dich) ein bisschen aus der Reserver locken, damit sie sich bekennst oder halt initiative zeigt?

Nach gewissen und oftmaligen Bestätigungen, bin ich relativ offen und rede auch offen meine Gefühle. Was hier wohl eher "krebsuntypisch" ist. Ich zeige und rede schon über das was ich fühle! Auch wieder Krebsuntypisch!
Ich brauche schon aber die relative Sicherheit!!!, um diesen Schritt zu gehen.

3. Wie kann ein Mann eine Krebsfrau (also wieder Dich) beeindrucken?

Mit Gefühlsbekenntnissen!!! Wenn er mir von seiner wahren Gefühlswelt erzählt und nicht nur was daher faselt! Mit in seinem Leben, Gefühlen mitleben lässt.

Materielle Dinge sind war "nett", beeindrucken mich ... wie zum Beispiel teures Auto, teure Wohnung/Haus etc. nicht!!! Ich würde eher sagen, dass sie mich auch zum Teil abschrecken!!!

Viel Glück!
MCD




nachdem ich selber gepostet hab, hab ich mir die anderen Beiträge auch mal angeschaut... und von deinem kann ich 1. und 3. komplett unterschreiben
Bin auch 3. Dekade (22.7.)

lg gwen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2009 um 1:38

Für mich
ist ein mann interessant, wenn er leidenschaftlich ist. nicht im sinne von draufgänger, aber im sinne von innerem feuer. ausserdem sollte er sinnlich und sensibel sein. ich mag männer, die spüren, was abgeht, ohne dass man viel sagen muss. ich mag männer mit einem heissen blick.

indem er sich mir sinnlich nähert,ohne gleich zuviel zu wollen. das heisst: heisse blicke, eine zufällige berührung, ein satz, der mir zeigt, dass er mich mag, etwas zu nahe zu mir hinstehen.

beeindrucken? ich weiss gar nicht. vielleicht mit geschmack. oder indem ich plötzlich merke, dass er mich besser kennt, als ich dachte. oder manchmal auch dadurch, dass er in einer schwierigen situation hinter mir steht.(er kann mich auch respektvoll kritisieren). ich habe oft das gefühl, dass ich erst eine ohrfeige brauche, bevor ich mich bewege. also ist es vielleicht nicht schlecht, wenn er "brutal" genug ist, um mir einen tritt in den hintern zu geben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2009 um 10:37

...
zu dem ersten Punkt würde ich sagen, auf jeden Fall äußerliche Attraktivität. Das hat aber nichts mit Krebsen zu tun. Was wir Menschen als häßlich und sbtoßend empfinden, werden wir auch nie begehren.

Dann solltest Du für sie so etwas wie eine geheimnisvolle und seelische Tiefe ausstrahlen. Die Krebsfrau ist ein Seelentaucher und möchte Dich ergründen, sie ist sehr neugierig. Manchmal wie ein verträumter kindlicher Abenteuerer...

Was auch sehr gut beim Krebs ankommt ist, wenn Du Dich viel mit ihr beschäftigst. Sie also vielleicht sogar besser verstehst als sie sich selbst. Das ist nicht ganz so einfach, aber ein einer tiefgründigen Beziehung oder Annäherung möglich.

Natürlich Sicherheit und Treue. Daher solltest Du nie mit der Tür ins Haus fallen und sie direkt anbaggern. Ich glaube das verschreckt einen Krebs und sie stempelt Dich dann als Macho oder Schürzenjäger ab. Bei all der Neugierde und Abentuerlust muss sie spüren, dass Du ein sicherer Hafen wärst.

Und immer dran denken, Krebse spüren und fühlen alles! Mit Logik oder Argumentationen oder auch Schauspielerei kommst Du da nicht weit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2009 um 13:49
In Antwort auf curro_12634508

...
zu dem ersten Punkt würde ich sagen, auf jeden Fall äußerliche Attraktivität. Das hat aber nichts mit Krebsen zu tun. Was wir Menschen als häßlich und sbtoßend empfinden, werden wir auch nie begehren.

Dann solltest Du für sie so etwas wie eine geheimnisvolle und seelische Tiefe ausstrahlen. Die Krebsfrau ist ein Seelentaucher und möchte Dich ergründen, sie ist sehr neugierig. Manchmal wie ein verträumter kindlicher Abenteuerer...

Was auch sehr gut beim Krebs ankommt ist, wenn Du Dich viel mit ihr beschäftigst. Sie also vielleicht sogar besser verstehst als sie sich selbst. Das ist nicht ganz so einfach, aber ein einer tiefgründigen Beziehung oder Annäherung möglich.

Natürlich Sicherheit und Treue. Daher solltest Du nie mit der Tür ins Haus fallen und sie direkt anbaggern. Ich glaube das verschreckt einen Krebs und sie stempelt Dich dann als Macho oder Schürzenjäger ab. Bei all der Neugierde und Abentuerlust muss sie spüren, dass Du ein sicherer Hafen wärst.

Und immer dran denken, Krebse spüren und fühlen alles! Mit Logik oder Argumentationen oder auch Schauspielerei kommst Du da nicht weit.

Ja
er muss aber nicht objektiv attraktiv sein, sondern nur für mich. ich stand schon auf männer, bei denen meine freundinnen sagten: geht es dir nicht gut?
und ich fand schon schönlinge langweilig, auf die sonst alle standen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper