Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Mal eine ganz ernst gemeinte Frage

Mal eine ganz ernst gemeinte Frage

17. Dezember 2006 um 0:33

Kann man bei Magie wirklich von einer seriösen Angelegenheit sprechen?

Lässt ein Angebot dieser Art den Ausdruck ernsthaft und seriös überhaupt zu?

Ist es nicht so, dass diese Sachen eher in einen Randbezirk angesiedelt sind.
Vom Gesetz her zwar nicht strafbar, aber auch nicht anerkannt als bodenständiger Beruf mit solider Ausbildung.


Ich frage das deshalb, weil in verschiedenen Anzeigen und HP's immer wieder auf die absolute Seriosität und natürlich auch den 100%igen Erfolg hingewiesen wird.

Eure Meinung dazu würde mich sehr interessieren.

Danke und gute Nacht.

Mehr lesen

17. Dezember 2006 um 0:37

Hallo Muschelsand
das ist eine schwierige Frage, die so leicht nicht zu beantworten ist..

Es ist sicher nicht "seriös" vor einem Weltlichen Ansehen wie Gesetz oder ähnliches, strafbar wohl auch nicht, solange niemand böswillig abgezockt wird, was leider allzuhäufig passiert.

Es gibt Magie, ganz klar, ABER: es ist eine riesengroße Verantwortung und ich persönlich denke, die allermeisten, die Angebote in dieser Richtung haben, sind sich der wirklichen Tragweite, was mit Magie geht oder passieren kann, nicht voll bewußt und das ist das gefährliche daran.

Ein Randgebiet ist es wohl schon, zumindest in unseren Breiten, in anderen Ländern sieht es da schon anders aus...

Noname

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2006 um 0:51

Liebe Svedja
das ist ja das wirklich kuriose an der Sache.... diejenigen die es wirklich können, gehen so verantwortungsvoll damit um, verlangen so gut wie kein geld und versprechen schon gar keine 100 %, weil sie genau wissen, das das nicht möglich ist.

Ich glaube allerdings nicht, daß es grade hier viel bringen würde, wenn die wirklichen Magiekönner hier was dazu sagen würden... siehst, wo sowas immer endet, hierkann einfach keine normale Diskussion zustande kommen, kommt immer einer daher und macht alles kaputt, hier kannst nicht vernünftig diskuttieren.

Noname

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2006 um 12:14

Die Frage war
ob man Magie und Menschen die diese Dinge anbieten als seriös einstufen kann.

Wenn ich mir die Kommentare dazu hier so ansehe,
dann lautet die Antwort


N E I N !!!


Oder wie ist das hier gemeint?


Muschel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2006 um 12:49

HUI sonne...
...so ein böser Tonfall heute?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2006 um 13:03

Kann man denke ich
Hallo muschelsand,

ich versuch mal eine ganz ernstgemeinte Antwort

"Seriös" hat für mich nichts mit gesetzlich abgesichert zu tun, von anerkannten Ausbildungen halte ich als Autodidakt sowieso nicht wirklich viel. Nichts desto trotz erweist sich der rechtliche Randbereich auch für Magier, KL etc. oft genug als Problem, nicht nur für deren Kunden.

"100%igen Erfolg" zu versprechen widerspricht für mich per se einem "seriösen" Angebot, dass kann noch nicht mal ein "normaler" Hersteller oder Dienstleister wirklich garantieren.

Die Hinweise in den Anzeigen... nun ja, es ist wahnsinnig schwer, eine Anzeige für sowas zu schreiben, bei dem massiven Angebot und all den zwielichtigen Dingen, die da so oft betrieben werden. Jeder der das schreibt, weiß auch um die Sorge der Kunden, an einen (weiteren) Betrüger zu geraten und möchte somit auch ein wenig die Sorge nehmen (berechtigt oder nicht, sei mal dahingestellt), was wohl der Grund ist, dass das so oft dabei steht. Aussagekraft hat das für mich keine.

Ich glaub wir könnten uns jetzt ewig um eine adäquate Definition des Wortes "seriös" streiten. Um mal 3 Extrembeispiele zu nennen:

Ist eine Hexe seriös, die tatsächlich glaubt, das zu könnnen, was sie behauptet, die Rituale auch ausführt usw. - es aber "tatsächlich" nicht kann?
Ist ein "Schwarzmagier" (beziehe mich auf das gängige Klischee) seriös, der den gewünschten Erfolg bringt, aber dafür einen hohen (vllt. noch nicht mal finanziellen) Preis verlangt? Oder den Wunsch des Klienten buchstabengetreu ausführt, aber nicht erwähnt, dass das sicher nicht das ist, was der Kunde wirklich wollte?
Oder doch nur die "Licht und Liebe" "Weißmagier" mit super Fähigkeiten, die nur das an Geld wollen, was die Kunden 3 Monate nach getaner Arbeit geben wollen?

Für mich persönlich (!) würde ich sagen, die ersten zwei ja, der dritte nein. Aber ich bin mir sicher, dass mir nicht allzuviele hier zustimmen würden

Nichts desto trotz: natürlich glaub ich, dass es "seriöse" Magier, KL, Hellseher, ... (vor allem außerhalb der genannten Extrembeispiele) gibt

LG nyx

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Kann mir bitte mal jemand helfen?
Von: lux_12680224
neu
17. Dezember 2006 um 11:05
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen