Forum / Astrologie & Esoterik / Sternzeichen: Jungfrau

Mal wieder eine Frage zum besseren Verständnis der Denkweise der Jungfraugeborenen

28. September 2012 um 10:27 Letzte Antwort: 6. März 2013 um 8:12

Mir und anderen aus meinem Kreis, die viel mit männlichen und weiblichen Jungfrauen zu tun haben, ist folgendes vermehrt aufgefallen:

Wenn etwas passiert ist, schief läuft oder nicht klappt, wird die "Schuld" sofort beim Gegenüber gesucht, anstatt bei anderen, sich selbst oder z. B. Umständen, wie höherer Gewalt. Das gilt für die Partnerbeziehung, Elternbeziehung, Arbeitgeberbeziehung (mein Chef ist Jf )

Ein Beispiel: Unterlagen sind im Büro verschwunden: automatisch war ich es - später stellt sich heraus, es war ein Kollege aus einer vollkommen anderen Abteilung. Weshalb sucht die Jf nicht gemeinsam mit dem Anderen nach der Ursache, sondern sucht die Ursache sofort in seinem Gegenüber?

Noch ein Beispiel: meine Mutter ist auch Jf. Wenn damals der Verdacht von Nachbarn geäußert wurde, wir hätten etwas angestellt, nahm sie das sofort auf, anstatt uns überhaupt zu fragen, ob wir damit etwas zu tun hatten.

Welcher Gedanke liegt diesem wirklich vielfach beobachteten Verhalten von Jf zu Grunde?

Mehr lesen

1. Oktober 2012 um 18:34

Liebe Performerin...
ich bin selbst eine jff im sonnenzeichen, auf deine frage/n kann ich dir paar sätze schreiben.
ich bin selbst eine vorgesetzte, habe 15 mitarbeiter unter mir. die stelle habe ich nur bekommen weil mein organisations talent so ausgeprägt ist und weil ich sehr gut im menschen führen und zusammen fügen bin, also viel psycholosche arbeit leisten muss um die mitarbeiter zu motivieren.

ich denke das meine hat dir eine sehr gute und plausible antwort geschrieben. solche menschen wirst du unter jedem sonnenzeichen finden, menschen die nicht gelernt haben, egal wie alt sie sind, mit sich selbst ins gericht zu gehen und sich selbst zu reflektieren.

ich muß dazu schreiben, dass wenn meine mitarbeiter einen fehler gemacht haben, spreche ich sie direkt an , ohne vorwürfe und anschuldigung, meistens ist es oder sind es flüchtigkeits fehler , die aus unachtsamkeit entstanden sind. oder es liegt an wert beimessung. für manche ist es eben sehr wichtig , dann wird es darauf geschaut dass es funktioniert, bei anderen, ist es eben die priorität wo anders , dann wirds eben etwas lässiger damit umgegangen.
was deine mam betrifft, würde ich sagen, dass sie alle kritik erstmal auf sich bezog, daher kann ich mir ihre reaktion gut nachvollziehen.

eine jff ist eben eine perfektionistin, oder sie versucht es zumindest in vielen gebieten zu sein, dazu gehört sicherlich auch die kinder erziehung. wenn jemand euch beschuldigt hat, etwas unrechtes getan zu haben, dann hat sie wohl auf sich bezogen, als würde sie versagen bezüglich kindererziehung.
ein mensch, egal welches sonnenzeichen er hat, soll erstmal lernen , sich selbst zu reflektieren, sich selbst zu hinterfragen.
es ist ein unheimlich langes und schmerzvolles weg bis dahin, und sehr wenige menschen sind auch bereit den auch zu gehen.
übrigens meine direkte vorgesetzte ist eine löwin, komme im grunde recht gut mit ihr zusammen, allerdings lernt sie mich langsam aber sicher, als einen menschen , der nicht ständig springt wenn sie pfeift und das auf mich und mein tun verlass ist.
ich wurde es mir für dich wünschen, dass du deine inneren frieden findest und mit jff , die im grunde sehr sensibel und sehr loyal sind, etwas achtsamer umgehst.

lg

Gefällt mir

5. März 2013 um 19:48


Ja so sind sie, die Jungfrauen

Gefällt mir

6. März 2013 um 8:12
In Antwort auf performerin


Ja so sind sie, die Jungfrauen

Ich frag mich,...
...warum du dann noch mit diesem schrecklichen Mann zusammen bist, seidenbluse!

Überhaupt und sowieso, Jungfrauen sind das Böse und man sollte sie meiden, vor allem sind sie auch immer alle über einen Kamm zu scheren...

Gefällt mir