Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Man wird alt wie eine Kuh

Man wird alt wie eine Kuh

20. August 2008 um 22:53

und lernt immer noch dazu...diesen Spruch hat meine Mutter gerne benutzt. Als Kind habe ich ihn nicht richtig deuten können. Heute mit 40 bekommt dieser Satz eine ganz neue Bedeutung. Ich war zwei Mal verheiratet, habe einige Erfahrung mit Männern machen dürfen (bzw. auch müssen) und nun ist es passiert: die alte Kuh hat sich einen KREBS verliebt!
Anfang des Jahres haben wir uns in meiner Stadt (wir leben 250 km voneinander entfernt, aber er ist so oft wie möglich hier) kennengelernt. Ich war sofort hin und weg, wir haben bis morgens geredet, gelacht, uns geküsst. Am nächsten Abend haben wir uns wiedergetroffen, sogar die Nacht miteinander verbracht, die wir uns ausschliesslich mit Küssen (SCHMILZ um die Ohren geschlagen haben. Er hat mir Komplimente gemacht, überlegt, wie man das mit den 250 km hinbekommt. Einige Wochen später haben wir uns wiedergetroffen und er eröffnete mir, dass er eine frühere Bekannte wiedergetroffen hätte, und sein Herz verrückt spielen würde. Mir ging es sehr schlecht und ich kam mir gleichzeitig wie eine 14-jährige Frischverliebte vor. Ich habe es nicht geschafft, nach Hause zu fahren, sondern habe mich den ganzen Abend und die ganze Nacht von ihm trösten lassen. Einige Tage später hat er mir einen Brief geschickt, in dem auch Photos von uns waren. Schon beim Öffnen hatte ich einen Kloß im Hals. Er schrieb, dass er sich freuen würde, mich zu treffen, wenn er wieder in der Stadt sei.
Ich habe monatelang versucht, ihn zu vergessen. Aber so richtig wollte es nicht klappen. Ich habe mir noch mehr Pfunde angefressen und war sehr unglücklich. (Normalerweise bin ich ein sehr lebensfreudiger, optimistischer Mensch, und wäre das meiner Freundin passiert, hätte ich ihr geraten, den Typen zu vergessen!)
Im Mai fingen wir irgendwie wieder an, Kontakt zu haben. Ich weiss heute nicht mehr, wer gesimst hat, bin mir aber fast sicher, dass er es war. An dem Abend habe ich ein nettes Zusammensein im engsten Freundeskreis verlassen und bin losgedüst. Wir haben die Nacht miteinander verbracht und ich habe keine Minute bereut. (Er sagte, das mit der Anderen sei vorbei, er würde mir später davon erzählen) Am nächsten Morgen hat er mir von sich aus kurz von ihr erzählt. Abends haben wir uns noch mal wiedergetroffen und er war ziemlich kühl und distanziert. Er hat oft tagelang nichts von sich hören lassen. Mittlerweile war er noch zwei Mal hier und hat bei mir übernachtet. Er sagt mir, dass er mich sehr lieb hat und dass er mir wohl mit der anderen Frau sehr weh getan hätte. Er würde mir nie mehr wehtun. (Na ja...mal sehen) Gleichzeitig sagt er, dass er keine richtige Beziehung mit Zusammenziehen etc. möchte. Beim letzten Besuch hat er mir Bilder seiner Familie gezeigt. Er ruft ad hoc an und möchte dann bei mir sein. Allerdings hatte er bei den letzten beiden Malen schon etwas getrunken. Letzte Woche sagte er, dass ich mir eine Art "Pflegefall" geangelt hätte. Er hat mir mehrmals angeboten, dass er für mich da ist und dass ich ihn auch zu Hause in seiner Stadt besuchen kann. Gleichzeitig kommen dann diese kühlen sms wie: "bin gut angekommen".
Ich schreibe dann freundlich zurück. Gestern habe ich ihm eine lange Nase gemacht, weil ich ein Ticket für ein Event besorgt habe, was quasi fast unmöglich war. Ich habe ihn vorher gefragt, ob er eine Karte möchte (das Event findet erst nächstes Jahr statt und er war schon mal dort. Nächstes Jahr werde ich auch dort sein)
Er wollte! Nach meiner sms, dass ich diese Karte für ihn hätte kam keine Antwort mehr. Mein kleiner Krebs ist ja normalerweise sehr gut erzogen, zahlt immer, wenn wir ausgehen, hat mir eine Karte für ein Fussballspiel besorgt, zu dem wir zusammen hingehen. Aber die Funkstille in so einem Moment ist der Hammer. Dazu kommen noch andere "Zwangspausen" Da kommt selbst eine gestandene Frau nicht mehr mit zurecht. Was mache ich bloß mit so einem Krebs, der sich auf einer Seite öffnet, mir sagt, dass er Gänsehaut bekommt und dass sein Körper extrem reagiert, wenn ich ihn berühre, und auf der anderen Seite so kalt reagiert und sich mir nichts, Dir nichts so zurückzieht. Was könnte in ihm vorgehen? Wäre schön, von Krebskennerinnen oder männlichen Krebsen einen Tipp zu bekommen.

Danke schonmal und lieben Gruss von einer liebeskranken Kuh

Mehr lesen

21. August 2008 um 8:36

Hallo du liebeskranke Kuh
Mir kommt das Verhalten deines Krebses so bekannt vor!

Meiner hat von heute auf morgen mit mir Schluss gemacht, aber wir sind doch wieder zusammengekommen.
Ich bin sehr vorsichtig und sehr verhalten in diesem neuen Versuch, weil ich immer noch mit der Angst zu kämpfen haben, dass er es sich doch wieder anders überlegt und die Gefühle wieder *weg* sind. Ich liebe ihn sehr, weiß aber nun, dass er viel Freiraum braucht und ich oft lange auf ein liebes Wort warten muß. Hab immer das Gefühl, ihm ständig Honig ums Maul streichen und mir ein Bein ausreißen zu müssen und er nimmt es stillschweigend hin. Ich weiß oft nicht, woran ich bin, ob für ihn die Sache genauso erst wie für mich ist.

Mich macht die Situation auch nicht glücklich und ich leide teils drunter.

Gefällt mir

21. August 2008 um 10:03
In Antwort auf tullia_12636732

Hallo du liebeskranke Kuh
Mir kommt das Verhalten deines Krebses so bekannt vor!

Meiner hat von heute auf morgen mit mir Schluss gemacht, aber wir sind doch wieder zusammengekommen.
Ich bin sehr vorsichtig und sehr verhalten in diesem neuen Versuch, weil ich immer noch mit der Angst zu kämpfen haben, dass er es sich doch wieder anders überlegt und die Gefühle wieder *weg* sind. Ich liebe ihn sehr, weiß aber nun, dass er viel Freiraum braucht und ich oft lange auf ein liebes Wort warten muß. Hab immer das Gefühl, ihm ständig Honig ums Maul streichen und mir ein Bein ausreißen zu müssen und er nimmt es stillschweigend hin. Ich weiß oft nicht, woran ich bin, ob für ihn die Sache genauso erst wie für mich ist.

Mich macht die Situation auch nicht glücklich und ich leide teils drunter.

Wir sollten einen Club gründen
den Club der "von Krebsen dauerhaft Geschädigten"

Hi Sharona,

lieben Dank für Deine Antwort. Es ist ja wirklich ein gutes Gefühl zu wissen, dass "frau" mit der Rumkrebserei des Partners nicht alleine dasteht.

Dein Krebs hat sicher Schluss gemacht, weil er sich vor seinen Gefühlen erschrocken hat. Wenn er keine Gefühle hätte, wäre er nicht wieder bei Dir. Ich kenne ein paar Krebse im Freundeskreis (musste mich bis dato aber nie so direkt mit ihnen auseinandersetzen) Keiner von ihnen ist jemals zur Ex zurückgekehrt. Es sei denn, sie haben tiefe Gefühle. Ein Krebsfreund leidet gerade wie ein Tier, weil er von heute auf morgen von seiner Frau verlassen wurde. Er liebt sie von ganzem Herzen und ich denke, er würde ihr eine zweite Chance geben, auch wenn er zutiefst verletzt ist.
Aber dennoch kann ich Deine Angst verstehen. Dieses Honig ums Maul und Beinausreissen-Gefühl kenne ich auch zu Genüge. Das Schlimme ist ja, man kann den Krebsis ja auch irgendwie gar nicht richtig böse sein! Ist Dein Krebs auch so vergesslich teilweise? Ab und an kommen Andeutungen: beobachte Deinen Briefkasten etc. da könnte mal was drinsein, über das Du Dich freust. Und Wochen später: nix drin ausser Rechnungen und Werbung...Das sind die Phasen in denen sie in ihrer Phantasiewelt stecken und sich "einkrebsen". Wenn sie wieder rauskommen, haben sie alles vergessen. Jedenfalls kommt es mir so vor.

Ich bin gespannt, wie es bei Dir, bei mir und all den anderen "Krebssüchtigen" weitergeht.

Lieben Gruss

Kölschyankeegirl

Gefällt mir

21. August 2008 um 15:54
In Antwort auf koelschyankeegirl

Wir sollten einen Club gründen
den Club der "von Krebsen dauerhaft Geschädigten"

Hi Sharona,

lieben Dank für Deine Antwort. Es ist ja wirklich ein gutes Gefühl zu wissen, dass "frau" mit der Rumkrebserei des Partners nicht alleine dasteht.

Dein Krebs hat sicher Schluss gemacht, weil er sich vor seinen Gefühlen erschrocken hat. Wenn er keine Gefühle hätte, wäre er nicht wieder bei Dir. Ich kenne ein paar Krebse im Freundeskreis (musste mich bis dato aber nie so direkt mit ihnen auseinandersetzen) Keiner von ihnen ist jemals zur Ex zurückgekehrt. Es sei denn, sie haben tiefe Gefühle. Ein Krebsfreund leidet gerade wie ein Tier, weil er von heute auf morgen von seiner Frau verlassen wurde. Er liebt sie von ganzem Herzen und ich denke, er würde ihr eine zweite Chance geben, auch wenn er zutiefst verletzt ist.
Aber dennoch kann ich Deine Angst verstehen. Dieses Honig ums Maul und Beinausreissen-Gefühl kenne ich auch zu Genüge. Das Schlimme ist ja, man kann den Krebsis ja auch irgendwie gar nicht richtig böse sein! Ist Dein Krebs auch so vergesslich teilweise? Ab und an kommen Andeutungen: beobachte Deinen Briefkasten etc. da könnte mal was drinsein, über das Du Dich freust. Und Wochen später: nix drin ausser Rechnungen und Werbung...Das sind die Phasen in denen sie in ihrer Phantasiewelt stecken und sich "einkrebsen". Wenn sie wieder rauskommen, haben sie alles vergessen. Jedenfalls kommt es mir so vor.

Ich bin gespannt, wie es bei Dir, bei mir und all den anderen "Krebssüchtigen" weitergeht.

Lieben Gruss

Kölschyankeegirl

Nach meiner Einschätzung...
sind eure Krebsmänner nicht an euch interessiert. Denn wenn ich Krebs interessiert bin, dann gebe ich alles. Da kann ich noch so ein down habe. Da melde ich mich ständig. Aber nach euren Geschichten zu urteilen, ist es bei den Männern eher Gleichgültigkeit. Wenn ich nicht verliebt bin, dann antworte ich auch erst viel später - so einfach ist das. Hat also mit Rückzug nichts zu tun. Die flirten einfach nur mit euch. Das habe ich auch oft gemacht in der Vergangenheit. Steckte aber kein tieferer Sinn drin. Und wenn ich eine Beziehung beende, dann hat es schon wichtige Gründe: ich liebe ihn nicht mehr oder diese Person schadet mir mehr, als dass sie mir was bringt.

Gefällt mir

21. August 2008 um 15:56
In Antwort auf cadha_12080903

Nach meiner Einschätzung...
sind eure Krebsmänner nicht an euch interessiert. Denn wenn ich Krebs interessiert bin, dann gebe ich alles. Da kann ich noch so ein down habe. Da melde ich mich ständig. Aber nach euren Geschichten zu urteilen, ist es bei den Männern eher Gleichgültigkeit. Wenn ich nicht verliebt bin, dann antworte ich auch erst viel später - so einfach ist das. Hat also mit Rückzug nichts zu tun. Die flirten einfach nur mit euch. Das habe ich auch oft gemacht in der Vergangenheit. Steckte aber kein tieferer Sinn drin. Und wenn ich eine Beziehung beende, dann hat es schon wichtige Gründe: ich liebe ihn nicht mehr oder diese Person schadet mir mehr, als dass sie mir was bringt.

@sharona
Wir brauchen nicht viel Freiraum, wir klammern eher, wenn wir lieben. Freiraum bräuchte ich bei jemanden, den ich nicht liebe. Vielleicht bin ich in dem Moment mal mit ihm zusammen, weil ich schlecht alleine sein kann. Aber es ist nicht wirklich eine lange Geschichte...

Gefällt mir

21. August 2008 um 16:20
In Antwort auf cadha_12080903

@sharona
Wir brauchen nicht viel Freiraum, wir klammern eher, wenn wir lieben. Freiraum bräuchte ich bei jemanden, den ich nicht liebe. Vielleicht bin ich in dem Moment mal mit ihm zusammen, weil ich schlecht alleine sein kann. Aber es ist nicht wirklich eine lange Geschichte...

Aber
wieso kommt der Krebs nach einer Trennung trotzdem wieder zurück?

Gefällt mir

21. August 2008 um 17:03
In Antwort auf cadha_12080903

@sharona
Wir brauchen nicht viel Freiraum, wir klammern eher, wenn wir lieben. Freiraum bräuchte ich bei jemanden, den ich nicht liebe. Vielleicht bin ich in dem Moment mal mit ihm zusammen, weil ich schlecht alleine sein kann. Aber es ist nicht wirklich eine lange Geschichte...

Also ich muss das der matrosenbraut
zustimmen.

Ich bin selbst Krebsin und hatte einen Krebsmann und in der Tat sind wir in vielen Verhaltensweisen komplett unterschiedlich. Ich ging immer davon aus, dass wir beide eigentlich sehr gut in der Lage sein müssten, den anderen zu verstehen, aber das stimmt nicht ganz.

Es gibt soetwas wie eine kleine Seelenverwandtschaft unter den Krebsfrauen und den Krebsmännern, aber charakterlich sind sie fast nicht zu vergleichen. Das sind bestimmte Augenblicke, in denen man fühlen kann, was der andere grad denkt oder fühlt... getrennt voneinander und quasi im Bezug auf andere Menschen. Aber nicht, wenn man sich gegenseitig einschätzen soll.

Ich weiß genau was ihr alle meint und ich weiß, dass dieser Männerschlag es schaffen kann, einen den letzten Verstand zu rauben und andererseits ist man jedoch nicht in der Lage zu gehen ...

Stimmungsschwankungen von jetzt auf gleich, Emotionsausbrüche von 0 auf 180 ... (dazwischen gibt es nichts), Traumwelt, Versprechen die nicht gehalten werden, Depressionen, Schuldzuweisungen, Selbstmitleid ...

Ja, genau. Und die FRAUEN sind so NICHT !!!
LG yffie

Gefällt mir

21. August 2008 um 17:59
In Antwort auf eireen_11898232

Aber
wieso kommt der Krebs nach einer Trennung trotzdem wieder zurück?

Ich bin Krebs durch und durch
und mein Aszendent ist Skorpion. Ich heule fast jeden Tag, weil es mir oft nicht gut geht und ich kann auch sehr gemein werden. Frauen sind so nicht, ganz im Gegenteil!!! Es hat sich eine Frau aus dem Forum an mich gewandt. Dieser Krebsmann war wie ich und ich hab ihr alles erklärt. Und dieser ist interessiert in sie, ist immer und immer wieder auf sie zugekommen. Und genau so ticken Krebse, wenn sie wirklich interessiert sind. Ich würde niemals 3 Jahre auf einen Mann warten - das sind doch Illusionen. Aber ich lasse dich euch gerne. Aber vergesst nicht, irgendwann mal wieder aus dem Traum aufzuwachen. Sorry für die harten Worte, aber ist halt so. Ihr klammert euch an den letzten Strohhalm. Wenn man das Gefühl hat, die Person nervt und man ist nicht interessiert, dann gehen wir auf Distanz. Das ist von euch so schön umschriebene Freiraum...

Gefällt mir

21. August 2008 um 20:40

Meine Arbeitskollegin
ist auch Krebs und hat nur 2 Tage später Geburtstag und ist noch lange nicht so gefühlsbetont und emotional. Da gibt es Unterschiede, aber die typischen Krebse da gibt es keine Unterschiede zwischen Männern und Frauen!!!

Gefällt mir

21. August 2008 um 21:10
In Antwort auf cadha_12080903

Meine Arbeitskollegin
ist auch Krebs und hat nur 2 Tage später Geburtstag und ist noch lange nicht so gefühlsbetont und emotional. Da gibt es Unterschiede, aber die typischen Krebse da gibt es keine Unterschiede zwischen Männern und Frauen!!!

Falsch ...
Bin selbst Krebs, kenne drei weitere weibliche Krebse und zwei männliche - die Unterschiede sind gravierend ...

Gefällt mir

21. August 2008 um 23:53
In Antwort auf koelschyankeegirl

Wir sollten einen Club gründen
den Club der "von Krebsen dauerhaft Geschädigten"

Hi Sharona,

lieben Dank für Deine Antwort. Es ist ja wirklich ein gutes Gefühl zu wissen, dass "frau" mit der Rumkrebserei des Partners nicht alleine dasteht.

Dein Krebs hat sicher Schluss gemacht, weil er sich vor seinen Gefühlen erschrocken hat. Wenn er keine Gefühle hätte, wäre er nicht wieder bei Dir. Ich kenne ein paar Krebse im Freundeskreis (musste mich bis dato aber nie so direkt mit ihnen auseinandersetzen) Keiner von ihnen ist jemals zur Ex zurückgekehrt. Es sei denn, sie haben tiefe Gefühle. Ein Krebsfreund leidet gerade wie ein Tier, weil er von heute auf morgen von seiner Frau verlassen wurde. Er liebt sie von ganzem Herzen und ich denke, er würde ihr eine zweite Chance geben, auch wenn er zutiefst verletzt ist.
Aber dennoch kann ich Deine Angst verstehen. Dieses Honig ums Maul und Beinausreissen-Gefühl kenne ich auch zu Genüge. Das Schlimme ist ja, man kann den Krebsis ja auch irgendwie gar nicht richtig böse sein! Ist Dein Krebs auch so vergesslich teilweise? Ab und an kommen Andeutungen: beobachte Deinen Briefkasten etc. da könnte mal was drinsein, über das Du Dich freust. Und Wochen später: nix drin ausser Rechnungen und Werbung...Das sind die Phasen in denen sie in ihrer Phantasiewelt stecken und sich "einkrebsen". Wenn sie wieder rauskommen, haben sie alles vergessen. Jedenfalls kommt es mir so vor.

Ich bin gespannt, wie es bei Dir, bei mir und all den anderen "Krebssüchtigen" weitergeht.

Lieben Gruss

Kölschyankeegirl

Weil er sich vor seinen Gefühlen erschrocken hat?
... Nein - Krebse erschrecken sich nie vor Gefühlen. Entweder sie haben sie, oder sie haben sie nicht.

Aber ja, es ist so, man muss ihnen Honig ums Maul schmieren und Beine ausreißen und es kommt NICHTS zurück, wenn entweder der Zug abgefahren ist oder wenn noch nie ein Zug da war...

Heißt im Klartext: wenn Krebse fühlen und lieben, dann braucht man keinen Aufwand, um sie zu "halten".
Jedenfalls ist das bei den Frauen so.

LG Sonne

Gefällt mir

22. August 2008 um 7:37

Danke...
liebe Matrosenbraut. Ich hätte nie gedacht, dass man sich sich etwas besser fühlt, wenn man seine Erfahrungen teilt.

Darf ich fragen wie lange Du das Liebesdrama schon mitmachst?

Lieben Gruss

Gefällt mir

22. August 2008 um 7:42

Genau...
so intensiv, wie der Krebs sich zurückzieht, genauso intensiv sind die Gefühlswelten, die wir dann mit ihm teilen "dürfen". Von einem Extrem ins Andere. Das Verhalten kommt teilweise sehr egoistisch rüber, paßt aber überhaupt nicht zu dem Verhalten, das er an den Tag legt, wenn man mit ihm zusammen ist.

Was in Deinem Fall seine früheren Freundinnen anbelangt...entweder stimmt es (in dem Fall wäre es sehr verletztend und respektlos Dir gegenüber) oder aber diese Geschichten gehören auch in seine Traumwelt und Du solltest nicht darüber nachdenken.

Dass Du nicht glücklich bist, glaube ich Dir (abgesehen von den Momenten, in denen er bei Dir ist...das sind ja die Momente, von denen wir in den "Durststrecken" zehren)

Liebe Grüße für Dich

Gefällt mir

22. August 2008 um 7:48
In Antwort auf cadha_12080903

Nach meiner Einschätzung...
sind eure Krebsmänner nicht an euch interessiert. Denn wenn ich Krebs interessiert bin, dann gebe ich alles. Da kann ich noch so ein down habe. Da melde ich mich ständig. Aber nach euren Geschichten zu urteilen, ist es bei den Männern eher Gleichgültigkeit. Wenn ich nicht verliebt bin, dann antworte ich auch erst viel später - so einfach ist das. Hat also mit Rückzug nichts zu tun. Die flirten einfach nur mit euch. Das habe ich auch oft gemacht in der Vergangenheit. Steckte aber kein tieferer Sinn drin. Und wenn ich eine Beziehung beende, dann hat es schon wichtige Gründe: ich liebe ihn nicht mehr oder diese Person schadet mir mehr, als dass sie mir was bringt.

Hmmm...
danke für Deine Einschätzung.

Soweit war ich auch schon...aber dieses ständige Melden haben wir ja zeitweise in geballter Form. Mehrere Male hintereinander und ab und an mal eine Woche Pause. Warum möchte er z.B., dass ich mir ein Bild von ihm (das er mir schickt) in die Wohnung hänge? Er macht dauernd Photos von uns, die er mir dann auch schickt...So unehrlich wäre ein Krebs doch auch wiederum nicht....irgendwas passt nicht. Er lässt mich mit seinen Freunden telefonieren und richtet mir Grüße unbekannterweise von seinem Bruder aus, der gerade im Hintergrund umherschwirrt etc. Ein großes Geheimnis macht er anscheinend nicht aus mir und er betont, dass ich ihn nie nerve mit sms etc. Er würde sich immer freuen von mir zu lesen/hören, auch wenn er nicht immer antwortet....Ach Ihr Krebse seid nicht leicht zu handeln, aber Ihr habt es auch nicht leicht und liebenswert seid Ihr allemale ...

in dem Sinne...

LG

Gefällt mir

22. August 2008 um 12:25

Also Dinnchen...
...ich muß dir da auch widersprechen mit deinen gewagten Theorien, die du über Menschen aufstellst.

Vieles was hier und auch in anderen Foren beschrieben ist passt nunmal nahezu auf alle Menschen und ist nicht immer nur sternzeichenabhängig.

Ich habe mir nochmal den Gesprächsverlauf meines Krebses angeschaut und dieser hat mir gezeigt, dass er meist ein liebes Wort für mich übrig hatte, nur nicht ganz so offensichtlich, wie ich es mir vielleicht in dem Moment gewünscht habe.
Auch dass er sich nicht melden würde, kann ich ihm nicht nachsagen.

Ich erwarte einfach in manchen Dingen zuviel und wenn er sich bedrängt fühlt kriecht er in seinen Panzer zurück. Seitdem ich die Dinge etwas lockerer angehe und ihm das Gefühl gebe, dass ich da bin, ihm Halt gebe, aber versuche, ihn nicht zu drängen funktioniert es viel besser zwischen uns.

Was ihn da geritten hat, als er mit mir Schluss machte, weiß ich bis heute nicht. Aber in dieser Trennungszeit hatten wir bis auf wenige Tage jeden Tag Kontakt, daran habe ich gemerkt, dass ich ihm noch viel bedeute. Ich denke, er mußte sich erst einmal klar werden, was er überhaupt will.

Und ich will jetzt kein "Wir Krebse blablabla..." hören.
Meine beste Freundin ist auch Krebs und sie ist völlig anders als mein Liebster.


Gefällt mir

22. August 2008 um 15:25

Mein Nick
ist wirklich seltsam für Aussenstehende. Bin Ami-Fan und Kölsche...quasi zwei Herzen in einer Brust. Aber das nur am Rande für Dich Mrs. Matrosenbraut

3 Jahre...wow. Ich bin nach 7 Monaten schon mit meinem Latein am Ende. Eben hab ich von meinem Krebs eine Postkarte und einen Brief mit Photos vom letzten Wochenende bekommen. Er schreibt distanziert: "Dir alles Liebe und Gute" Ich melde mich...kein Küsschen, kein: "Ich hab Dich lieb" oder "Du fehlst mir". Hört sich fast an wie ein "Tschüss machs gut" Aber niemand hat ihn gezwungen, einen Brief UND eine Postkarte zu schicken. Also ist es wohl wieder eine Phase. In ein paar Tagen kann es wieder spontan: "Ich möchte bei Dir sein" heissen. Warum kommt man nicht los...gute Frage. Es gibt Zeiten, da will ich weg, einfach, damit es nicht mehr wehtut und dann wiederum kann ich mir alles vorstellen, nur das nicht. Dann fange ich -wie viele hier im Forum- das Grübeln an, versuche die Puzzleteile zusammenzusetzen. Es ist wie ein Puzzle mit mindestens 19 Millionen Teilen..immer wenn man denkt, man hätte die Umrandung fertig, fehlt ein Stück oder es passt nicht. Ich glaube, mit einem Krebs liiert zu sein, grenzt an eine Lebensaufgabe.

Lieben Gruss an Dich zurück!

Gefällt mir

22. August 2008 um 17:49

Gern
geschehen!


Ich hätte auch vorher schon in dieses Forum kommen sollen, zumindest hätte ich mir einiges an Verzweiflung sparen und auf einiges vorab schon "automatische" Antworten erhalten können.

Ihr habt ja auch schon einiges durchgemacht. Was für ein Hin- und her. Aber anscheinend kannst Du (wie einige andere hier) alles noch irgendwie mit Humor ertragen. Ich glaube, dass man das ohne Humor auch nicht lange aushalten kann.

Ok, ich gucke mir die Photos vom letzten WE an und grübele nicht (soviel)

Danke fürs Zuhören bzw. fürs Lesen!

Lieben Kölngruß

Gefällt mir

22. August 2008 um 19:47

Na dann...
bleibt mir für heute wohl nur zu sagen: verwahre Dir weiterhin Deinen Humor!

Danke für die interessante Konversation bis hier...hoffe, es ist nicht die letzte

Dir auch ein schönes, krebsiges Wochenende
(apropos krebsig: habe meinen Krebs eben noch angerufen, um mich für die Post zu bedanken. Er war sehr nett und ziemlich zugänglich, hat sich gefreut, weil ich mich so über seine Post gefreut hab. Ist auch typisch...so haben sie eine Bestätigung, was Tolles gemacht zu haben und schon ist ihr Selbstbewusstsein gestärkt)

Liebe Weekendgrüsse für Dich und keep on smiling

Gefällt mir

24. August 2008 um 17:54

Das willich doch nicht
hoffen! Ich meine, dass wir uns da letzte Mal gelesen haben, natürlich

Es ist wie Achterbahnfahren...Loopings inclusive. Manchmal wird einem ganz schwindelig (entweder vor Glück oder vor lauter Grübelei )

Hab eben mit meinem Krebs telefoniert. Er hat mich ja schon mehrmals eingeladen, mal in seine Stadt zu kommen. Nun kann ich das gut mit einem Besuch bei meiner Freundin kombinieren und wollte ihn mal für eine Nacht nerven. Daraufhin fuhr er mir über den Mund und meinte, er würde mir schon sagen, wenn ich nerve. Ich solle doch mind. zwei Nächte bei ihm bleiben, von ihm aus auch die ganze Woche. Er möchte mir sein Stammlokal zeigen und ich soll einen Teil der Leute kennenlernen, mit denen ich teilweise schon mal telefonisch das Vergnügen hatte. Aus dem Krebschen soll einer schlau werden. Aber das was Dinnchen vermutet hat (von wegen Flirterei, und nicht ernst meinen) kann ich nicht glauben. Und blauäugig bin ich auch nicht. Konnte ich mich nicht schlicht und ergreifend in einen Bären oder Hummergeborenen verlieben ? *seufz*

Euch allen einen schönen Restsonntag, besonders Dir, liebe Matrosenbraut!

Bis zum nächsten Mal

Gefällt mir

25. August 2008 um 21:11

Genau...
immer wieder...wie schnell man sich an die Konversation hier gewöhnt..unglaublich!

Nähe geniessen und ihn (also meinen Krebs natürlich, nicht Deinen ) genau das will ich auch. Ich hoffe, Du konntest ihn ohne Streit geniessen! Wie Du schon sagst: es kann sooooooo schön sein...dass wir uns an den wunderschönen, magischen Krebszeiten immer wieder hochhangeln.

Dir auch wieder mal einen lieben Gruß, toi toi toi und bis zur nächsten Mail!

Gefällt mir

29. August 2008 um 23:31
In Antwort auf tuva_12469385

Weil er sich vor seinen Gefühlen erschrocken hat?
... Nein - Krebse erschrecken sich nie vor Gefühlen. Entweder sie haben sie, oder sie haben sie nicht.

Aber ja, es ist so, man muss ihnen Honig ums Maul schmieren und Beine ausreißen und es kommt NICHTS zurück, wenn entweder der Zug abgefahren ist oder wenn noch nie ein Zug da war...

Heißt im Klartext: wenn Krebse fühlen und lieben, dann braucht man keinen Aufwand, um sie zu "halten".
Jedenfalls ist das bei den Frauen so.

LG Sonne

Prinzipiell...
... stimmt es schon, wenn Krebse fühlen, dann bleiben sie Aber sie zeigen es oft nicht Oft zieht man sich zurück, weil man irgendwas missverstanden hat, was man als zeichen sieht dass der andere eben nicht so sehr liebt wie man selber - das muss nichts mit der Realität zu tun haben. Zumindest bei mir ist es so Ich kann mich sehr stark zurückziehen und mir sehr gut einreden, dass der andere mit nicht liebt und dann auch sehr kühl sein (ja nie zuviel Gefühl ZEIGEN). Ist natürlich für die "anderen" schwierig, aber lieben tut man ja trotzdem...

Bin jedenfalls froh, dass ich selber der Krebs in den Beziehungen bin - ich glaub mich würde mein eigenes Verhalten sonst verrückt machen

LG an alle "Krebsgeschädigten", Gwendolith

Gefällt mir

1. September 2008 um 12:23

Kann Dich sehr gut verstehen
es ist wirklich so, ich kenne meinen Krebs ca. 1/2 Jahr.
Wir sind uns sehr nah gekommen (kein Sex) hatten einen wunderschönen abend und nacht zusammen.
Danach war er plötzlich distanziert.
Dies hielt nur wenige Tage an und dann meldete er sich wieder wie immer liebevoll sehr aufmerksam etc.
Naja, da ich ein furchtsamer Fisch bin, hatte ich mich allerdings schon zurückgezogen und denke das ich ihm damit Unrecht getan habe.
Wir hatten dann immer wieder Kontakt über die Monate der immer wieder von ihm ausging.
Vor ca. 2 Wochen liess ich ihn näher kommen. Wir hatten auf Anhieb wieder diese wunderbaren Gespräche die ich nie vergessen konnte.
Er ist so anders als die anderen Männer die ich kenne.So aufmerksam, liebevoll, besorgt... es passt einfach alles ! Wir haben uns letzte Woche dann für da übernächste WE verabredet.
Als er es eines abends nicht schaffte mich wie versprochen an zu rufen, schrieb er mir eine SMS, dass er noch arbeiten müsse.
Dann tel. wir an anderen Tagen wieder regelmässig.
Er erklärte mir, dass er mich nie wieder verlieren will, weil ich so ein besonderer Mensch bin etc. dass wenn ich mich mal wieder zurück ziehen müsse, dies kein Problem sei. Er immer mit mir in Verbindung bleiben wolle.
Wir machten sogar schon Pläne für die Weihnachtszeit.
Naja, bei unserem letzten Gespräch letzten Donnerstag, sagte er zu mir, ich verspreche dir, ich melde mich morgen bei Dir!!
Das habe ich nicht verlangt oder erwartet.
Er tat es leider nicht... aber warum?
Samstag schrieb ich ihm eine liebe SMS und dann noch mal Samstag nacht als ich heim kam.
Aber er rührt sich nicht...
Ich bin verzweifelt, ich will ihn nicht verlieren...
Was ratet ihr mir????
Vielen lieben Dank
Naomi

Gefällt mir

1. September 2008 um 13:34
In Antwort auf naomi2008

Kann Dich sehr gut verstehen
es ist wirklich so, ich kenne meinen Krebs ca. 1/2 Jahr.
Wir sind uns sehr nah gekommen (kein Sex) hatten einen wunderschönen abend und nacht zusammen.
Danach war er plötzlich distanziert.
Dies hielt nur wenige Tage an und dann meldete er sich wieder wie immer liebevoll sehr aufmerksam etc.
Naja, da ich ein furchtsamer Fisch bin, hatte ich mich allerdings schon zurückgezogen und denke das ich ihm damit Unrecht getan habe.
Wir hatten dann immer wieder Kontakt über die Monate der immer wieder von ihm ausging.
Vor ca. 2 Wochen liess ich ihn näher kommen. Wir hatten auf Anhieb wieder diese wunderbaren Gespräche die ich nie vergessen konnte.
Er ist so anders als die anderen Männer die ich kenne.So aufmerksam, liebevoll, besorgt... es passt einfach alles ! Wir haben uns letzte Woche dann für da übernächste WE verabredet.
Als er es eines abends nicht schaffte mich wie versprochen an zu rufen, schrieb er mir eine SMS, dass er noch arbeiten müsse.
Dann tel. wir an anderen Tagen wieder regelmässig.
Er erklärte mir, dass er mich nie wieder verlieren will, weil ich so ein besonderer Mensch bin etc. dass wenn ich mich mal wieder zurück ziehen müsse, dies kein Problem sei. Er immer mit mir in Verbindung bleiben wolle.
Wir machten sogar schon Pläne für die Weihnachtszeit.
Naja, bei unserem letzten Gespräch letzten Donnerstag, sagte er zu mir, ich verspreche dir, ich melde mich morgen bei Dir!!
Das habe ich nicht verlangt oder erwartet.
Er tat es leider nicht... aber warum?
Samstag schrieb ich ihm eine liebe SMS und dann noch mal Samstag nacht als ich heim kam.
Aber er rührt sich nicht...
Ich bin verzweifelt, ich will ihn nicht verlieren...
Was ratet ihr mir????
Vielen lieben Dank
Naomi

Schwer...
hier einen Rat zu geben. Wenn Du Dir mal die anderen, sehr ähnlichen und vor allem superkrebsigen Probleme durchliest, weisst Du, dass guter Rat teuer ist.

Am Wochenende war ich z.B. bei "meinem" Krebs. Ich habe einen Teil seiner Freunde und seine Mutter kurz kennengelernt. Aber er lässt es nicht so aussehen, als ob wir etwas miteinander hätten. Natürlich lässt er mich auch nicht links liegen; im Gegenteil...aber er ist sehr, sehr vorsichtig. Wenn er bei mir ist, ist er etwas lockerer, weil es hier sowieso jeder weiss. Als ich nach Hause fuhr, rief er kurz an, und gestern Abend nochmal. Einfach nur so. Zum Schluss sagte er mir, dass er sich dann nächste Woche mal meldet, um mir zu sagen, wann er kommt (wir gehen zu einem Spiel und er kommt übernächstes WE her) NÄCHSTE Woche??? Wir haben gerade mal Montag...und jetzt zu Deiner Frage wie Du reagieren bzw. was Du tun sollst...einfach mal nicht simsen (und glaub mir, ich weiss wie schwer das fällt) Du hast zwei Mal gesismt, er reagiert nicht. Den einzigen Rat, den ich Dir gebe ist, ihm keine Vorwürfe zu machen (denn ich glaube, Krebse werfen sich insgeheim schon mal genug vor. Habe das am WE live erleben dürfen) Und nicht jeder hat es mit dem smsen (Männer am allerwenigsten) Mein Krebs sagt mir auch immer, dass ich ihn mit sms nicht nerve und dass er sich immer freut, von mir zu lesen/hören. Aber wir möchten ja nun auch mal hier und da ein Feedback haben. Aber Krebs hin oder her: auch Dein Krebs ist ein Mann Versuch mal, die nächste sms mit einer Frage zu beenden! Das zieht manchmal besser. Denn wenn Du nur nett schreibst, wissen sie nicht, was sie antworten sollen. Aber eine Frage ist und bleibt eine Frage. Bei mir funktioniert das meistens. Aber wie gesagt: jeder Krebs ist anders. Viel Glück und halt mich mal auf dem Laufenden bitte )

Lieben Gruß

KYG

Gefällt mir

1. September 2008 um 14:28
In Antwort auf koelschyankeegirl

Schwer...
hier einen Rat zu geben. Wenn Du Dir mal die anderen, sehr ähnlichen und vor allem superkrebsigen Probleme durchliest, weisst Du, dass guter Rat teuer ist.

Am Wochenende war ich z.B. bei "meinem" Krebs. Ich habe einen Teil seiner Freunde und seine Mutter kurz kennengelernt. Aber er lässt es nicht so aussehen, als ob wir etwas miteinander hätten. Natürlich lässt er mich auch nicht links liegen; im Gegenteil...aber er ist sehr, sehr vorsichtig. Wenn er bei mir ist, ist er etwas lockerer, weil es hier sowieso jeder weiss. Als ich nach Hause fuhr, rief er kurz an, und gestern Abend nochmal. Einfach nur so. Zum Schluss sagte er mir, dass er sich dann nächste Woche mal meldet, um mir zu sagen, wann er kommt (wir gehen zu einem Spiel und er kommt übernächstes WE her) NÄCHSTE Woche??? Wir haben gerade mal Montag...und jetzt zu Deiner Frage wie Du reagieren bzw. was Du tun sollst...einfach mal nicht simsen (und glaub mir, ich weiss wie schwer das fällt) Du hast zwei Mal gesismt, er reagiert nicht. Den einzigen Rat, den ich Dir gebe ist, ihm keine Vorwürfe zu machen (denn ich glaube, Krebse werfen sich insgeheim schon mal genug vor. Habe das am WE live erleben dürfen) Und nicht jeder hat es mit dem smsen (Männer am allerwenigsten) Mein Krebs sagt mir auch immer, dass ich ihn mit sms nicht nerve und dass er sich immer freut, von mir zu lesen/hören. Aber wir möchten ja nun auch mal hier und da ein Feedback haben. Aber Krebs hin oder her: auch Dein Krebs ist ein Mann Versuch mal, die nächste sms mit einer Frage zu beenden! Das zieht manchmal besser. Denn wenn Du nur nett schreibst, wissen sie nicht, was sie antworten sollen. Aber eine Frage ist und bleibt eine Frage. Bei mir funktioniert das meistens. Aber wie gesagt: jeder Krebs ist anders. Viel Glück und halt mich mal auf dem Laufenden bitte )

Lieben Gruß

KYG

DANKE,
für Deine hilfreiche und schnelle Antwort.
Ich habe hier schon viel gelesen und auch viele Ähnlichkeiten zu meinem Krebsie gefunden.
Ja, das sich nicht melden werde ich jetzt machen. Denn ich will mich ihm, auch nicht aufdrängen oder so.
Im Prinzip sagt mir mein Gefühl die meiste Zeit auch, dass alles ok ist aber dann habe ich wieder Momente wo ich denke hje...
Mit den Vorwürfen hast Du recht, habe auch immer lieb gesimst, nur in der letzten sagte ich ich fänds schade, dass er sich nicht wie versprochen gemeldet hatte. Da hatte ich eine ziemlichen Tiefpunkt. Habe aber im Rest der SMS geschrieben, dass das Strassenfest auf dem ich war, sehr schön war und ihm sicherlich gut gefallen hätte.
Er hat zur Zeit beruflich auch ziemlich viel um die Ohren also war die letzten Tage eh schon im Stress.
Die 1.SMS hatte ich mit einer Frage beendet, hat leider nicht geklappt.
Ich verstehe auch wie es Dir geht, ich bin mit meinem auch erst übernächstes WE verabredet, und befürchte erst nächste Woche wieder von ihm zu hören.
Funktioniert es bei Dir, wenn Du Dich mal nicht bei ihm meldest?
Wie lange dauert es dann in der Regel, bis was von ihm kommt?
Klar ich werde weiter über eventuelle Fortschritte schreiben.
Du bitte auch, bin sehr gespannt.
LG
Naomi

Gefällt mir

1. September 2008 um 15:35
In Antwort auf naomi2008

DANKE,
für Deine hilfreiche und schnelle Antwort.
Ich habe hier schon viel gelesen und auch viele Ähnlichkeiten zu meinem Krebsie gefunden.
Ja, das sich nicht melden werde ich jetzt machen. Denn ich will mich ihm, auch nicht aufdrängen oder so.
Im Prinzip sagt mir mein Gefühl die meiste Zeit auch, dass alles ok ist aber dann habe ich wieder Momente wo ich denke hje...
Mit den Vorwürfen hast Du recht, habe auch immer lieb gesimst, nur in der letzten sagte ich ich fänds schade, dass er sich nicht wie versprochen gemeldet hatte. Da hatte ich eine ziemlichen Tiefpunkt. Habe aber im Rest der SMS geschrieben, dass das Strassenfest auf dem ich war, sehr schön war und ihm sicherlich gut gefallen hätte.
Er hat zur Zeit beruflich auch ziemlich viel um die Ohren also war die letzten Tage eh schon im Stress.
Die 1.SMS hatte ich mit einer Frage beendet, hat leider nicht geklappt.
Ich verstehe auch wie es Dir geht, ich bin mit meinem auch erst übernächstes WE verabredet, und befürchte erst nächste Woche wieder von ihm zu hören.
Funktioniert es bei Dir, wenn Du Dich mal nicht bei ihm meldest?
Wie lange dauert es dann in der Regel, bis was von ihm kommt?
Klar ich werde weiter über eventuelle Fortschritte schreiben.
Du bitte auch, bin sehr gespannt.
LG
Naomi

Das ging ...
ja schnell mit Deiner Antwort, liebe Naomi!

Ok, der "Fragen-Trick" zieht bei Deinem Krebs nicht. Aber wie gesagt: jeder Krebs ist anders...und nicht jede Jungfrau ist wie ich.
Du fragst, wie lange es bei ihm dauert: manchmal ein, zwei Tage..wir hatten aber auch schon eine gute Woche, die dazwischen lag.

Am WE hat er mir erklärt, dass er sich ab und an "einkrebst". Das sind dann u.a auch Phasen, in denen er sich nicht meldet. Er macht solche Phasen mit sich selbst aus und möchte damit auch niemanden belasten. Wenn aber andere Probleme haben, ist er Gewehr bei Fuss. Ich glaube, dass Krebse so vieles aufsaugen und anschliessend damit überfordert sind.(Mein Krebs erzählt sich immer einen im Schlaf, schimpft leise rum...leider oft unverständlich..und wenn ich ihm morgens davon erzähle, kann er es gar nicht glauben; aber das nur am Rande)

Dein Krebs hat sich sicher auch "schuldig" gefühlt, weil er nicht geantwortet hat. Aber ich glaube auch, dass sie es ganz bestimmt nicht böse meinen. Wenn wir das mal gecheckt haben, sind wir schon ein ganzes Stück weiter.

Für mich fallen Krebse (die, die ich kenne) von einem Extrem ins andere. (Z.B. überhaupt nicht melden, oder gleich 2,3,4 Mal am Tag) Das sind dann ihre Phasen und für uns ist es, glaube ich besser, wenn wir uns davon nicht runterbringen lassen.

Also weiter: Kopf hoch und ran an die Krebse...aber mit Gefühl...Übrigens: die meisten Krebse mögen kleine Aufmerksamkeiten (hab meinem Krebs eine Bildcollage mitgebracht...darüber freuen sie sich, weil sie an der Vergangenheit und schönen Momenten sehr hängen) Du könntest ihm auch irgendwann eine Postkarte von einem Ort, an dem ihr mal wart, schicken oder einfach eine "Schön, dass es Dich gibt-Karte". Sowas in der Richtung...

Good luck weiterhin und ich bin auf Deine nächsten Krebserfahrungen gespannt,

in dem Sinne

lieben Gruss

Gefällt mir

1. September 2008 um 16:23

Hello again...
na, Matrosenbraut...schön wieder von Dir zu lesen

Ja, war schön...aber mal wieder nicht glasklar in vielerlei Hinsicht....

Jetzt heisst es wieder ABWARTEN...dabei bin ich alles aber NICHT geduldig

Bei Dir scheint ja momentan alles in Butter zu sein! Freu mich für Dich. Diese Phasen, die man geniessen sollte, sind die schönsten


VLG retour

Gefällt mir

1. September 2008 um 16:57
In Antwort auf koelschyankeegirl

Das ging ...
ja schnell mit Deiner Antwort, liebe Naomi!

Ok, der "Fragen-Trick" zieht bei Deinem Krebs nicht. Aber wie gesagt: jeder Krebs ist anders...und nicht jede Jungfrau ist wie ich.
Du fragst, wie lange es bei ihm dauert: manchmal ein, zwei Tage..wir hatten aber auch schon eine gute Woche, die dazwischen lag.

Am WE hat er mir erklärt, dass er sich ab und an "einkrebst". Das sind dann u.a auch Phasen, in denen er sich nicht meldet. Er macht solche Phasen mit sich selbst aus und möchte damit auch niemanden belasten. Wenn aber andere Probleme haben, ist er Gewehr bei Fuss. Ich glaube, dass Krebse so vieles aufsaugen und anschliessend damit überfordert sind.(Mein Krebs erzählt sich immer einen im Schlaf, schimpft leise rum...leider oft unverständlich..und wenn ich ihm morgens davon erzähle, kann er es gar nicht glauben; aber das nur am Rande)

Dein Krebs hat sich sicher auch "schuldig" gefühlt, weil er nicht geantwortet hat. Aber ich glaube auch, dass sie es ganz bestimmt nicht böse meinen. Wenn wir das mal gecheckt haben, sind wir schon ein ganzes Stück weiter.

Für mich fallen Krebse (die, die ich kenne) von einem Extrem ins andere. (Z.B. überhaupt nicht melden, oder gleich 2,3,4 Mal am Tag) Das sind dann ihre Phasen und für uns ist es, glaube ich besser, wenn wir uns davon nicht runterbringen lassen.

Also weiter: Kopf hoch und ran an die Krebse...aber mit Gefühl...Übrigens: die meisten Krebse mögen kleine Aufmerksamkeiten (hab meinem Krebs eine Bildcollage mitgebracht...darüber freuen sie sich, weil sie an der Vergangenheit und schönen Momenten sehr hängen) Du könntest ihm auch irgendwann eine Postkarte von einem Ort, an dem ihr mal wart, schicken oder einfach eine "Schön, dass es Dich gibt-Karte". Sowas in der Richtung...

Good luck weiterhin und ich bin auf Deine nächsten Krebserfahrungen gespannt,

in dem Sinne

lieben Gruss

Hmmmm
alles nicht so einfach.
Ich habe das letzte mal mit ihm Do. nacht gesprochen..
Unsere Telefonate dauern in der Regel immer länger..
Finde ich gut von ihm, dass er mit Dir über sein einkrebsen spricht, dass macht es einfacher finde ich, das Gegenüber zu verstehen und nicht alles auf sich selbst zu beziehen.
Ich habe in dieser Nicht-Melde-Phase einfach Angst ihn zu verlieren und davor, dass er sich im schlimmsten Fall gar nicht mehr meldet.
Obwoh der Kontakt den wir jetzt wieder haben auch von ihm ausging.
Er hat sich durch ein Hintertürchen einfach wieder in mein Herz geschlichen....und jetzt sitz ich hier und denke ständig an ihn
Er sagte auch in unseren Gespr. der letzten Woche, dass er so unendlich traurig war, weil er mich kaum noch online gesehen hatte und dachte er hätte mich verloren etc.
Er betonte immer wieder er wolle mir Zeit geben, mir Raum lassen wenn ich Angst bekomme aber mich nie wieder verlieren will.
Und jetzt schweigt er einfach
Habe Angst, dass er sich nun fürchtet mich zu kontaktieren weil ich ja sauer reagieren könnte. Aber ich würde mich ehrlich nur freuen von ihm zu hören !

Danke für den Tip mit den Aufmerksamkeiten.
Werde ich mal umsetzen wenn er wieder raus ist aus der Höhle
LG
Naomi

Gefällt mir

2. September 2008 um 11:37

Och mensch...
nimmt das "Rumgekrebse" denn nie ein Ende?

Ich drück Dir aber weiterhin ganz feste die Daumen und hoffe für alle Krebslover, dass zwischendurch mal eine Art "Sidolin" dafür erfunden wird, damit wir mal etwas klarer sehen können.

Wahrscheinlich texten wir in weiteren drei Jahren immer noch, geben gegenseitig Tipps und tauschen uns aus.

Es ist wirklich zum Mäusemelken. Aber wem sag ich das

Ich wünsch Dir eine tolle Woche ... so oder so!

LG & Ahoi

Gefällt mir

2. September 2008 um 11:41
In Antwort auf naomi2008

Hmmmm
alles nicht so einfach.
Ich habe das letzte mal mit ihm Do. nacht gesprochen..
Unsere Telefonate dauern in der Regel immer länger..
Finde ich gut von ihm, dass er mit Dir über sein einkrebsen spricht, dass macht es einfacher finde ich, das Gegenüber zu verstehen und nicht alles auf sich selbst zu beziehen.
Ich habe in dieser Nicht-Melde-Phase einfach Angst ihn zu verlieren und davor, dass er sich im schlimmsten Fall gar nicht mehr meldet.
Obwoh der Kontakt den wir jetzt wieder haben auch von ihm ausging.
Er hat sich durch ein Hintertürchen einfach wieder in mein Herz geschlichen....und jetzt sitz ich hier und denke ständig an ihn
Er sagte auch in unseren Gespr. der letzten Woche, dass er so unendlich traurig war, weil er mich kaum noch online gesehen hatte und dachte er hätte mich verloren etc.
Er betonte immer wieder er wolle mir Zeit geben, mir Raum lassen wenn ich Angst bekomme aber mich nie wieder verlieren will.
Und jetzt schweigt er einfach
Habe Angst, dass er sich nun fürchtet mich zu kontaktieren weil ich ja sauer reagieren könnte. Aber ich würde mich ehrlich nur freuen von ihm zu hören !

Danke für den Tip mit den Aufmerksamkeiten.
Werde ich mal umsetzen wenn er wieder raus ist aus der Höhle
LG
Naomi

Das kennen...
wir. Schmeicheln, umgarnen, Komplimente machen, uns butterweich "klopfen" und dann den Rückzieher machen. Deine Angst, liebe Naomi, kann ich nachvollziehen, aber ich glaube nicht an Spielerei seinerseits...Vielleicht gibst Du ihm ein "kleines Zeichen" zusammen mit der kleinen Aufmerksamkeit wenn es soweit ist. So nach dem Motto: schön, dass wir uns wiedergefunden haben...oder so ähnlich. Machs nach Gefühl, dass ist fast immer richtig und der Krebs merkt auch, wenn etwas von Herzen kommt.

Ach mensch...wenn sie nicht so lieb und knuddelig wären, könnte man sie glatt verfluchen, oder?

Toi toi toi Naomi!!!

Gefällt mir

2. September 2008 um 12:33
In Antwort auf koelschyankeegirl

Das kennen...
wir. Schmeicheln, umgarnen, Komplimente machen, uns butterweich "klopfen" und dann den Rückzieher machen. Deine Angst, liebe Naomi, kann ich nachvollziehen, aber ich glaube nicht an Spielerei seinerseits...Vielleicht gibst Du ihm ein "kleines Zeichen" zusammen mit der kleinen Aufmerksamkeit wenn es soweit ist. So nach dem Motto: schön, dass wir uns wiedergefunden haben...oder so ähnlich. Machs nach Gefühl, dass ist fast immer richtig und der Krebs merkt auch, wenn etwas von Herzen kommt.

Ach mensch...wenn sie nicht so lieb und knuddelig wären, könnte man sie glatt verfluchen, oder?

Toi toi toi Naomi!!!

Danke...
aber meinst Du ich soll mich jetzt schon mit einer Aufmerksamkeit melden oder eher noch warten bis er sich wieder meldet?
Ich war eben schon wieder so verzweifelt.
Meine Freundin hat fuer mich eben mal spioniert und hat gesehen dass er gestern noch bis nach Mitternacht im Chat angemeldet war.Oder vielleicht hat er sich auch erst spaet angemeldet? Keine Ahnung..
Das ist im Prinzip nicht schlimm fuer mich, aber denke dann immer hey, dann haette er mir ja auch mal ne Zeile schicken koennen...
Aber nix..absoulute Stille.
War eben schon kurz davor, ihm ne SMS zu schreiben und zu sagen, dass ich kapituliere, weil ich nicht weiss was er noch von mir will oder nicht.
Habe mich in der letzten Minute wieder zusammen gerissen.
Meine beste Freundin meint auch, dass er sicherlich Angst hat vor seinen Gefuehlen weil wir uns so 1Mio.% gut verstehen. Er wahrscheinlich wieder die gleichen Aengste hat die er damals auch hatte.
Ich weiss nun auch gar nicht was ich mit der Verabredung von uebernaechstem WE machen soll....Steht die ueberhaupt noch?
Ich wuerde ihm so gern sagen, dass ich ihn echt gern hab etc. habe aber Sorge, dass ich damit alles noch schlimmer mache.
Klar er ist super, super lieb..so einen lieben Mann hab ich bisher noch nie getroffen und ich begegne vielen..aber er hats mir echt angetan...

Gefällt mir

2. September 2008 um 12:36

Auch Dir,
vielen lieben Dank fuer Deine lieben Wuensche..
Hier darueber sprechen zu koennen und sich mit anderen "Leidensgenossen" aus zu tauschen hilft wirklich !!!

Gefällt mir

2. September 2008 um 14:46

Ganz ...
bestimmt lesen wir uns!

Freu mich auch!

VLG

Gefällt mir

2. September 2008 um 14:56
In Antwort auf naomi2008

Danke...
aber meinst Du ich soll mich jetzt schon mit einer Aufmerksamkeit melden oder eher noch warten bis er sich wieder meldet?
Ich war eben schon wieder so verzweifelt.
Meine Freundin hat fuer mich eben mal spioniert und hat gesehen dass er gestern noch bis nach Mitternacht im Chat angemeldet war.Oder vielleicht hat er sich auch erst spaet angemeldet? Keine Ahnung..
Das ist im Prinzip nicht schlimm fuer mich, aber denke dann immer hey, dann haette er mir ja auch mal ne Zeile schicken koennen...
Aber nix..absoulute Stille.
War eben schon kurz davor, ihm ne SMS zu schreiben und zu sagen, dass ich kapituliere, weil ich nicht weiss was er noch von mir will oder nicht.
Habe mich in der letzten Minute wieder zusammen gerissen.
Meine beste Freundin meint auch, dass er sicherlich Angst hat vor seinen Gefuehlen weil wir uns so 1Mio.% gut verstehen. Er wahrscheinlich wieder die gleichen Aengste hat die er damals auch hatte.
Ich weiss nun auch gar nicht was ich mit der Verabredung von uebernaechstem WE machen soll....Steht die ueberhaupt noch?
Ich wuerde ihm so gern sagen, dass ich ihn echt gern hab etc. habe aber Sorge, dass ich damit alles noch schlimmer mache.
Klar er ist super, super lieb..so einen lieben Mann hab ich bisher noch nie getroffen und ich begegne vielen..aber er hats mir echt angetan...

Wie gesagt...
machs nach Gefühl. Wenn er sich nicht meldet, tus halt die nächsten Tage. Denn Krebse brauchen auch immer die Bestätigung, dass sie Dir wichtig sind. Ich weiss, alles sehr widersprüchlich eben, aber deshalb haben wir "Leidensgenossinnen" uns ja hier zusammengetan

Der Chat...sein Handy hat er sicher auch immer dabei und meldet sich trotzdem nicht...der Chat ist nur ein anderes Medium, in dem er mit mehreren Leuten gleichzeitig kommunizieren kann. Wenn sie sich nicht melden, heisst es nicht, dass sie nicht an uns denken. Sie wissen halt manchmal nicht wie oder was sie sagen/schreiben sollen. Denn auch, wenn es einem nicht so vorkommt, und wenn sie auch anscheinend sehr selbstbewusst sind: Krebse sind auch oft zurückhaltend und schüchtern. Mir wurde hier mal geantwortet, dass ein Krebs niemals Angst vor seinen Gefühlen hat. Aber vielleicht muss er sich über seine Gefühle klar werden, sich sicher sein, damit er wieder rausgekrabbelt kommt. Anscheinend hatte er ja schonmal Ängste, das ändert sich sicher nicht von jetzt auf gleich. Ich kann mir vorstellen, dass er viel Geduld und Bestätigung von Dir braucht, damit er sich öffnen kann.

Die Verabredung sollte noch stehen, weil er sie doch nicht abgesagt hat...Habt Ihr schon eine Uhrzeit/Treffpunkt ausgemacht? Ansonsten hättest Du ja auch eine Art "Äufhänger" für nächste Woche.

Bin gespannt wie es bei Euch weitergeht, liebe Naomi!

Laß den Kopf nicht hängen und schau nach vorn!

Bis bald,

LG

Gefällt mir

4. September 2008 um 11:29
In Antwort auf koelschyankeegirl

Wie gesagt...
machs nach Gefühl. Wenn er sich nicht meldet, tus halt die nächsten Tage. Denn Krebse brauchen auch immer die Bestätigung, dass sie Dir wichtig sind. Ich weiss, alles sehr widersprüchlich eben, aber deshalb haben wir "Leidensgenossinnen" uns ja hier zusammengetan

Der Chat...sein Handy hat er sicher auch immer dabei und meldet sich trotzdem nicht...der Chat ist nur ein anderes Medium, in dem er mit mehreren Leuten gleichzeitig kommunizieren kann. Wenn sie sich nicht melden, heisst es nicht, dass sie nicht an uns denken. Sie wissen halt manchmal nicht wie oder was sie sagen/schreiben sollen. Denn auch, wenn es einem nicht so vorkommt, und wenn sie auch anscheinend sehr selbstbewusst sind: Krebse sind auch oft zurückhaltend und schüchtern. Mir wurde hier mal geantwortet, dass ein Krebs niemals Angst vor seinen Gefühlen hat. Aber vielleicht muss er sich über seine Gefühle klar werden, sich sicher sein, damit er wieder rausgekrabbelt kommt. Anscheinend hatte er ja schonmal Ängste, das ändert sich sicher nicht von jetzt auf gleich. Ich kann mir vorstellen, dass er viel Geduld und Bestätigung von Dir braucht, damit er sich öffnen kann.

Die Verabredung sollte noch stehen, weil er sie doch nicht abgesagt hat...Habt Ihr schon eine Uhrzeit/Treffpunkt ausgemacht? Ansonsten hättest Du ja auch eine Art "Äufhänger" für nächste Woche.

Bin gespannt wie es bei Euch weitergeht, liebe Naomi!

Laß den Kopf nicht hängen und schau nach vorn!

Bis bald,

LG

Chat/SMS/...
Ich kann ja nur immer von mir selber reden, aber da ich nun mal Krebs bin und mich auch oft extrem krebsig verhalte, hier mal meine Meinung

a) Ich hab NIE Angst vor meinen Gefühlen, ich geniesse sie - bzw. ich geniesse sie so lange, bis die Ängste mich einholen. Angst, mich zu verrennen, Angst vor Enttäuschungen, Angst davor etwas falsch zu machen und den geliebten Partner zu vergraulen. Je verliebter ich bin, desto schlimmer natürlich. Das resultiert dann in aller Regel darin, daß ich meine dann sehr tiefen Gefühle nicht zeigen kann oder will, um mich zum einen nicht verletzlich zu machen und zum anderen den Partner nicht zu überfordern.

b) aus diesem Grund beherrsche ich mich sehr was Kontaktaufnahme im Chat oder per SMS angeht. Ich mag ja den anderen nicht bedrängen oder nerven. Ich warte dann eher SEHR darauf, dass von der anderen Seite was kommt. Deswegen kann es auch SEHR lang dauern, bis ich mich von mir aus rühre. Trotzdem denk ich fast ständig an den anderen und würde mich massiv freuen, wenn er sich melden würde.

c) sich gar nicht melden auf SMS o.ä. kommt natürlich auch vor. Das sind dann entweder Unsicherheiten, was ich denn schreiben soll oder bei Fragen - da kommts auf die Fragen an. Ich bin peinlichst bemüht oft, ja nicht zu offen meine Gefühle zu zeigen... Oder es geht mir mies und ich zweifle an allem, dann antwort ich auch nicht in solchen Phasen.

Das ist natürlich für den (potentiellen) Partner schwierig zu durchschauen, das ist klar V.a. da ich (Asz Löwe) sehr gern flirte und sehr gern Leute kennen lerne. Aber ernst mein ich es nur dann, wenn ich jemand an mich heranlasse und ihm auch mal erzähle, WAS in mir vorgeht, was mich bedrückt. Wenn ich jemanden so mein Vertrauen schenke, ist es ernst. Das ist ein recht untrügliches Zeichen.

hoffe, das hilft vllt. der einen oder anderen Krebsverzweifelten weiter
LG, Gwen

Gefällt mir

4. September 2008 um 13:30
In Antwort auf gwendolith

Chat/SMS/...
Ich kann ja nur immer von mir selber reden, aber da ich nun mal Krebs bin und mich auch oft extrem krebsig verhalte, hier mal meine Meinung

a) Ich hab NIE Angst vor meinen Gefühlen, ich geniesse sie - bzw. ich geniesse sie so lange, bis die Ängste mich einholen. Angst, mich zu verrennen, Angst vor Enttäuschungen, Angst davor etwas falsch zu machen und den geliebten Partner zu vergraulen. Je verliebter ich bin, desto schlimmer natürlich. Das resultiert dann in aller Regel darin, daß ich meine dann sehr tiefen Gefühle nicht zeigen kann oder will, um mich zum einen nicht verletzlich zu machen und zum anderen den Partner nicht zu überfordern.

b) aus diesem Grund beherrsche ich mich sehr was Kontaktaufnahme im Chat oder per SMS angeht. Ich mag ja den anderen nicht bedrängen oder nerven. Ich warte dann eher SEHR darauf, dass von der anderen Seite was kommt. Deswegen kann es auch SEHR lang dauern, bis ich mich von mir aus rühre. Trotzdem denk ich fast ständig an den anderen und würde mich massiv freuen, wenn er sich melden würde.

c) sich gar nicht melden auf SMS o.ä. kommt natürlich auch vor. Das sind dann entweder Unsicherheiten, was ich denn schreiben soll oder bei Fragen - da kommts auf die Fragen an. Ich bin peinlichst bemüht oft, ja nicht zu offen meine Gefühle zu zeigen... Oder es geht mir mies und ich zweifle an allem, dann antwort ich auch nicht in solchen Phasen.

Das ist natürlich für den (potentiellen) Partner schwierig zu durchschauen, das ist klar V.a. da ich (Asz Löwe) sehr gern flirte und sehr gern Leute kennen lerne. Aber ernst mein ich es nur dann, wenn ich jemand an mich heranlasse und ihm auch mal erzähle, WAS in mir vorgeht, was mich bedrückt. Wenn ich jemanden so mein Vertrauen schenke, ist es ernst. Das ist ein recht untrügliches Zeichen.

hoffe, das hilft vllt. der einen oder anderen Krebsverzweifelten weiter
LG, Gwen

Danke Dir...
liebe Gwen für die Ausführungen.

Es passt also alles zusammen. Ihr Krebse habt es ja auch nicht leicht, denn Ihr könnt mit vielen Leuten Spass haben; aber Höhen und Tiefen und verstanden werden...das sind wieder ganz andere Welten. Da kommen nicht so viele dran, glaub ich . Und wir Krebsliebhaber(innen) müssen einfach mal versuchen, nicht alles persönlich zu nehmen. Das funktioniert nach einer Zeit auch ganz gut, wenn wir uns auch trotzdem von den Krebsen hier und da noch irritieren lassen. Ihr seid so facettenreich, da braucht man einfach Geduld und Verständnis. Dann klappt es auch mit dem Krebs.

Mein Krebs sagt mir immer -wenn er mal ein kleines Tief hat vor allem - "Nimm mich so wie ich bin" Und das tu ich auch. Solange Ehrlichkeit und Vertrauen da ist, kann es sehr schön werden mit den Krebsen und Krebsinnen dieser Welt.

Nochmal danke, dass Du uns hier ein wenig Einblick in Dein Innenleben gegeben hast, was sicherlich den ein oder anderen beim Lesen aufbauen wird

Alles Liebe und Gute für Dich

KYG

Gefällt mir

5. September 2008 um 13:10
In Antwort auf gwendolith

Chat/SMS/...
Ich kann ja nur immer von mir selber reden, aber da ich nun mal Krebs bin und mich auch oft extrem krebsig verhalte, hier mal meine Meinung

a) Ich hab NIE Angst vor meinen Gefühlen, ich geniesse sie - bzw. ich geniesse sie so lange, bis die Ängste mich einholen. Angst, mich zu verrennen, Angst vor Enttäuschungen, Angst davor etwas falsch zu machen und den geliebten Partner zu vergraulen. Je verliebter ich bin, desto schlimmer natürlich. Das resultiert dann in aller Regel darin, daß ich meine dann sehr tiefen Gefühle nicht zeigen kann oder will, um mich zum einen nicht verletzlich zu machen und zum anderen den Partner nicht zu überfordern.

b) aus diesem Grund beherrsche ich mich sehr was Kontaktaufnahme im Chat oder per SMS angeht. Ich mag ja den anderen nicht bedrängen oder nerven. Ich warte dann eher SEHR darauf, dass von der anderen Seite was kommt. Deswegen kann es auch SEHR lang dauern, bis ich mich von mir aus rühre. Trotzdem denk ich fast ständig an den anderen und würde mich massiv freuen, wenn er sich melden würde.

c) sich gar nicht melden auf SMS o.ä. kommt natürlich auch vor. Das sind dann entweder Unsicherheiten, was ich denn schreiben soll oder bei Fragen - da kommts auf die Fragen an. Ich bin peinlichst bemüht oft, ja nicht zu offen meine Gefühle zu zeigen... Oder es geht mir mies und ich zweifle an allem, dann antwort ich auch nicht in solchen Phasen.

Das ist natürlich für den (potentiellen) Partner schwierig zu durchschauen, das ist klar V.a. da ich (Asz Löwe) sehr gern flirte und sehr gern Leute kennen lerne. Aber ernst mein ich es nur dann, wenn ich jemand an mich heranlasse und ihm auch mal erzähle, WAS in mir vorgeht, was mich bedrückt. Wenn ich jemanden so mein Vertrauen schenke, ist es ernst. Das ist ein recht untrügliches Zeichen.

hoffe, das hilft vllt. der einen oder anderen Krebsverzweifelten weiter
LG, Gwen

Dankeschoen,
klar ich denke jeder Tip kann helfen
Werde es mir gut merken
LG
Naomi

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen