Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Mein Brief an Ihn....

Mein Brief an Ihn....

5. Oktober 2008 um 15:49

Liebe Krebse....ich habe mich dazu entschlossen, ihm einen Brief zu schreiben...weil ich einfach nicht will, dass es mit uns vorbei ist...ich möchte ihn zurück und bin bereit dafür zu kämpfen...bitte lest das durch und lasst mich wissen, wie ihr den Brief findet....

"Wie geht es dir? Ich weiß nicht so recht, wo ich anfangen soll...Seit dem Tag, an dem wir unsere Beziehung beendet haben, wünsche ich mir jeden Tag, dass du wieder zu mir zurück komkmst...Ich weiß, ich habe dieses verdammte Gespräch angefangen, weil...lass es mich erklären, wie alles für mich war....Ich weiß nicht, ob du alles vom Sa. nun als Ablehnung auffasst, oder ob es für dich der einzig mögliche Ausweg war? Du sollst auf alle Fälle wissen, dass ich dich definitiv NICHT ablehne oder abweise! Ich denke mir, dass die Dinge von mir für dich manchmal schwer zu verstrehen oder nachzuvollziehen sind...aber nach den letzten Wochen hatte ich einfach d. Gefühl, dass du diese Beziehung nicht mehr willst - mir blieb keine andere Wahl mehr als zu gehen. Ich wünschte, du könntest verstehen, wie es mir in dem Moment ergangen ist...jemandenen, dem man sich geöffnte hat (und bei dir habe ich es geschafft), jemanden, der einem zum ersten Mal gezeigt hat, wie es sich anfühlt wenn man WIRKLICH geliebt wird und umgekehrt dann auch im Stande ist tief gefühlte Liebe zuzulassen und zu geben, jemandem, der mir endlich das Gefühl gegeben hatte, "angekommen zu sein - genau so Jemanden sagen zu müssen, dass es besser ist, wenn man geht...und dies eigentlich das ALLERLETZTE ist, das man tun möchte.... Ich glaube, dass ich in dem Brief richtig ehrlich sein kann, weil du mir nicht gegenüber sitzt und ich meine wahren Gefühle nicht überspielen oder verstecken muss aus Angst, dir vielleicht zu Nahe zu treten...

Jedenfalls....was ich damit sagen möchte ist, dass ich das alles nicht aus freien Stücken getan habe, sondern, weil ich glaube, dass du die Zeit brauchst, um dir meiner Gefühle mir gegenüber klar zu werden. Es heißt ja, wenn man jemanden liebt, dann muss man ihn gehen lassen. Das letzte was ich möchte ist, dass du in einer Beziehung bist, die du nicht willst oder in der du dich gezwungen fühlst, Dinge zu sagen oder zu tun, die du nicht willst oder noch nicht bereit bist zu tun.
Du bist so tief in meinem Herzen, dass ich dir das nicht antun will, wenn es nicht von dir selber kommt.
Ich frage mich so oft, wie es bei uns wäre, wenn ich mich damals anders verhalten hätte...von Anfang an...als die Probleme los gingen...wären wir dann noch so glücklich wie am Anfang??
So viele Wenn's die sich mir einfach nicht beantworten....
Ich weiß jedenfalls, dass ich in der einen Situation falsch reagiert habe, ich mich hab hängen lassen, und alle Verantwortung auf dich geschoben habe - und das war das absolut falscheste was ich tun konnte - denn ich bin für mich selber verantwortlich - nicht du!
Ich weiß nicht, warum ich das getan habe...
Aber glaub mir, es tut mir leid, und ich sehe was für ein Fehler das war! Menschen machen Fehler, auch ich...aber ich denke auch, dass jeder eine 2. Chance verdient hat, um Dinge besser zu machen...

Ich denke, dass wir die 2. Chance nie wirklich hatten...Sicher, wir haben es probiert, aber wir hätten es vermutlich anders probieren sollen...mit mehr Zeit und meinerseits mehr Einfühlungsvermögen dir gegenüber....
Ich weiß nicht, was genau dich in deiner Vergangenheit so unsagbar verletzt hat, dass du so voller Angst flüchtest...aber glaub mir, ich möchte dir nie wieder weh tun, dir endlich das Gefühl geben, dass es auch Menschen gibt, die dich lieben und dich nicht verletzten... für dich da sind und du dich fallen lassen kannst....
Ich weiß aber auch, dass dies nur geht, wenn DU mich lässt.... Ich bitte dich aus tiefstem Herzen, NICHT mit uns abzuschließen und dir einzureden, du hättest versagt - ich bitte dich darum, dass du mich ein Stück weit in dein Herz lässt...Wenn du noch Gefühle für mich hast, dann bitte ich dich nur um den Versuch darum. Ich habe die Dinge, dich ich geben möchte, so lange Zeit nicht geben können, weil ich zu oft verletzt wurde, aber DU bist es für mich, dem ich all die Dinge geben möchte!
Leider ist mir auch bewusst, dass ich damals viel genommen habe und das wollte ich einfach nicht sehen bzw. habe ich es nicht gesehen....was mir jetzt sehr leid tut, denn durch all das, hat es mir die Augen geöffnet und mehr denn je bewusst gemacht, wie sehr ich das mit uns schätze...Das ist auch der Grund für diesen Brief...ich möchte nicht kampflos dasitzen und zusehen, wie die Zeit vergeht, während du mit dir haderst und ich versuche, weiterzumachen.

Der Brief soll dir sagen, dass mir viele Dinge leid tun, ich vieles nicht verstanden habe, auch dich oft nicht, aber dass ich, nichts desto trotz um dich und uns kämpfe.
Dieser Brief soll als Zeichen dafür dienen, dass ich bereit bin, das zu tun, was es braucht, um dich mir wieder näher zu bringen.
Ich weiß, du hast oft das Gefühl, dass ich dränge...was ich zugegebener Maßen am Anfang auch gemacht habe....Das wiederum lässt sich durch meine Person erlären, weil ich leider Gottes in vielen Dingen oft ungeduldig bin. Aber die letzten Tage haben mir sehr gezeigt, dass dies hier eine Sache ist, welche ohne Zeit nicht geht.
Du kannst mir glauben, dass auch ich das endlich begriffen habe.

Aber ich bin auch der Meinung, dass man nicht alles der Zeit allein überlassen sollte, um Dinge zu entscheiden - und genau deswegen sitze ich hier und schreibe dir...ich lasse dir die Zeit...ich will dir sagen, dass ich da bin...ich werde nicht so schnell weg gehen aus deinem Leben, es sei denn, du willst dass ich das mache...aber solange du das nicht tust, werde ich hier sein und darum kämpfen woran ich so fest glaube - nämlich dass wir 2 es schaffen können und glücklich sein können, wenn wir uns gegenseitig diese Chance noch einmal geben...und es uns hoffentlich bald vergönnt ist, zusammen zu sein...."

Was sagt ihr - drücke ich es aus Krebs Sicht falsch aus, oder kommt es ungefähr so rüber, wie ich es gern hätte - nämlich dass ich da bin, und nicht gehe, auch wenn er die Zeit braucht...dass ich ihn liebe.....

Mehr lesen

5. Oktober 2008 um 16:34

Brief
Liebe disappeared,

die Idee mit dem Brief ist sicher gut Aber ich finde ihn so wie er ist zu lang. Du wiederholst Dich v.a. in vielen Dingen und vieles wäre mir zu übermässig gefühlslastig. Ich würde auf einen kurzen, intensiven Brief, der genau das aussagt, was Du in deinem letzten Satz sagst:
" nämlich dass ich da bin, und nicht gehe, auch wenn er die Zeit braucht...dass ich ihn liebe..."
Keine Schuldzuweisungen, weder an Dich noch an ihn. Zumindest nichts spezialiertes (wie "in der einen Situation"), eher ein "wir haben beide Fehler gemacht" wenn überhaupt.
Ach, schwierig - ich bin ja nicht er, weiss nur dass mich eher kurze aber intensive Briefe mehr bewegen...

Hoffe, das hilft ein wenig!!!

Viel Erfolg und ganz liebe Grüsse,
Gwen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 12:54

Na ja ...
das ist ja alles schön und gut, wie Du das mit diesem Brief mitteilen willst, aber ich denke, dass wird nicht viel bringen.
Ich war auch einmal richtig verliebt, so derb verliebt war ich nie wieder und er war auch ein Krebs.

Was denkst Du, wie viel solcher Briefe ich per E-Post an ihn sendete und wie mehr ich ihn dadurch in die Weite trieb, wobei ich es gut meinte ....

Irgendwann ging er auf gar nicht mehr von mir ein, weder Telefonat, Kurznachrichten, E-Post, MSN ... auf nichts mehr ... und nun, bald drei Jahre nach allem (Ich häng ja immer noch an ihn, trotz der langen Zeit), gab es wieder einen kleinen Kontakt und er scheint nicht mehr so unnahbar zu sein, wobei er sehr weit weg wohnt ...

Fass Dich kurz, lass die Schuldanweisungen weg, bring es direkt aber nicht zu hart und auch nicht zu weich auf den Punkt ... Da wirst Du mehr Glück haben, ich hätte es damals auch so machen sollen, aber ich habs mir durch solche Briefe komplett verspielt ... - Leider - ....!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2008 um 21:58

...
Liebe Mony,

danke für dein Interesse an meiner Story...es ist ja nun doch schon ein Weilchen her, dass ich diesen Brief geschrieben habe....auf den Brief selber kam von ihm nicht viel ausser ein Danke.... Ich glaube in einiger Zeit kann ich dir mehr dazu schreiben.......Sorry, dass ich im Moment nicht mehr sagen kann...

Hast du ne ähneliche Story?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest