Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Mein Fisch hat mir den Laufpass gegeben

Mein Fisch hat mir den Laufpass gegeben

7. September 2009 um 12:55

Sehr lang .............
Hallo, kann mich jetzt auch bei den Fischegeschädigten einreihen. Bin fix und fertig mit der Welt.
Kenne meinen Fischemann (Baggerfahrer) jetzt schon seit Januar 09. Unsere Straße und die Nebenstraße werden komplett saniert. Anfangs dachte ich nur: Toller Typ. Sehr schüchtern, aber freundlich. Dunkle Haare, wahnsinns Augen. Bin verheiratet und an zwei tagen die Woche zu Hause. In der kalten Jahreszeit habe ich den Arbeitern dann immer Kaffee und Kuchen nach draussen gebracht, worüber sie sich natürlich unheimlich freuten. So kamen wir auch mal ins Gespräch. Dann brachte er uns mal ne Schaufel Sand für unsere Volieren. Mehr war nicht. Je näher die Arbeiten an unser Haus heran rückten, um so mehr sahen wir uns. Wenn ich morgens zur Arbeit fuhr habe ich ihm gewunken. Er nickte nur immer mit dem Kopf. Eines Tages winkte er dann auch mir zu. So ging das wochenlang, ohne dass wir uns sprachen. Es war dann April/Mai und ich hatte mich schon total verguckt in ihn. Er ging mir jedenfalls nicht mehr aus dem Kopf. Ende Juni kam er dann mal samstags an unser Hoftor und sprach ganz belanglos mit mir. Ich weiss nicht, was in mich gefahren ist, jedenfalls streichelte ich ihm mit dem Finger so über den nackten Arm, welcher auf dem Tor lag. Es sagte daraufhin, dass er Zeit habe und reinkommen könne. War mir total recht. Wir setzten uns in den Garten und er erzählte von sich, seinen 3 Kindern, seiner Mutter, dass er bei ihr ausziehen wolle und ein Haus gemietet habe (er ist seit 10 Jahren geschieden und zog seine Kinder alleine groß) usw. Wir haben uns glaube ich 3 Stunden unterhalten, bis mein Mann dann nach Hause kam. Der war natürlich stinkig, dass ich mit ihm im Garten saß (für meinen Mann habe ich übrigens keine Gefühle mehr, seit er mit 1 1/2 Jahre lang mit einer Arbeitskollegin betrogen hat. Wir leben noch miteinander, aber sonst nichts). Er trank dann noch Kaffee mit uns und verabschiedete sich dann. Am Tag darauf schrieb ich ihm eine Mail, die Adresse hatte ich von ihm, und entschuldigte mich für das unwirsche Verhalten meines Mannes bei ihm. Er meinte, dass das schon ok ist und wir ja schließlich nichts schlimmes getan hätten. Jedenfalls mailten wir hin und her. Ich schrieb immer riesige Romane und er nur 1 - 2 Antwortsätze. War aber ok für mich. Ich hatte volles Vertrauen zu ihm und gab ihm wirklich mein innerstes preis. Nie erhielt ich eine Antwort darauf. Von Anfang Juli bis heute trafen wir uns 3 Mal in meiner Wohnung in seiner Mittagspause und hatten auch kurzen Sex. Eine 1/2 Stunde Pause ist nicht lang. In einer Mail schrieb er mir mal, dass er für eine Beziehung nicht mehr zu haben sei. Wenn, dann sei nur Sex drinnen.Da er immer so kleine Andeutungen machte, dass langsam mehr Gefühle bei ihm kämen, in den Mails = meine Süsse usw. dachte ich, wird schon. Jetzt ist die Baustelle nächste Woche fertig, 3 x hat er mich schon mit den Dates versetzt und jetzt kommt eine AntwortMail mit: Es ist besser, wenn wir uns nicht mehr sehen. Sei mir nicht böse, aber es ist besser so. Ich muss dazu sagen, dass er mich während unserer Treffen nie in den Arm genommen oder von sich aus mal geküsst hat. Kam immer von mir. Einmal gab er mir einen kleinen Kuss auf die Wange. Na toll. heute morgen habe ich ihn mit dem Bagger abgefangen und ihn gefragt, ob er nicht den Arsch in der Hose hat mir persönlich zu sagen, dass er Schluss machen will. Er meinte nur: Warum? Er war auch noch richtig gut drauf. Ich habe die ganze Nacht nicht geschlafen. Jetzt haben wir uns für die Mittagspause morgen verabredet. Ich sagte ihm, dass ich ein letztes Treffen will. Ich möchte von ihm persönlich hören, warum es besser ist, uns nicht mehr zu treffen. Ich zweifele daran, dass er kommt. Jedenfalls kann ich nicht mehr klar denken. Wahrscheinlich bin ich selber Schuld. ich hätte ihm schon beim ersten Versetzen in den Wind schießen sollen.

Mehr lesen

7. September 2009 um 16:30

Sehr böse
> ich hätte ihm schon beim ersten Versetzen in den Wind schießen sollen.

Nö, das war zu spät...

> In einer Mail schrieb er mir mal, dass er für eine Beziehung nicht mehr zu haben sei. Wenn, dann sei nur Sex drinnen.

... da wäre der Zeitpunkt gewesen.

Nichts für ungut aber: so ein Arsch. Was soll sowas denn bitte ? Auch wenn er noch so schlimm verletzt wurde, hab ich für eine derartige Einstellung Null Verständnis.

Dass man "supervorsichtig" ist, dass man niemanden mehr will, alles ok, da kann ich nur sagen "selbst Schuld". Wenn er aber so dämlich ist, dass der Spruch "alles Schlampen ausser Mutti" seine Einstellung quasi auf den Punkt bringt ist er eh keinen Schuss Pulver wert.

Vergiß den Heini schnellstmöglich, macht keinen Sinn an den auch nur noch einen Gedanken zu verschwenden.

Kopf hoch - es gibt andere Männer und es gibt auch definitiv andere Fische !


Gruß
Tequilafisch

Gefällt mir

8. September 2009 um 14:24

Na, was hab ich gesagt .....
Er ist nicht zu mir gekommen. Immer schön davonschwimmen, wenn es brenzlig wird. Typisch Fisch. Nur mit nichts auseinandersetzen. Feiger Hund (Fisch). Was rege ich mich überhaupt auf. Hatte es ja eigentlich schon geahnt. Na, dann werde ich mal versuchen zu vergessen. Mit Wut im Bauch wird es vielleicht etwas leichter? Hänge irgendwie doch noch an ihm ich blöde Kuh.

Gefällt mir

15. September 2009 um 14:56

Doch typisch.. .
Es ist auf jeden Fall typisch Fisch. So ähnlich hab ichs auch erlebt. Sehr intensiven Kontakt über fast 1 Jahr. Als ich ihm dann gesagt habe, dass es mich voll erwischt hat, hat er mir erklärt er würde mich zwar mögen, aber nicht lieben mehr könne daraus nicht werden. Und gleichzeitig hat er mir eine Affäre vorgeschlagen.

Als ich nein gesagt habe (nicht so!) hat er sich Schritt für Schritt zurückgezogen bis er von einem Tag auf den anderen nichts mehr von sich hören lassen hat und ich einfach keine Antwort mehr bekam.

Treffen war übrigens nach meiner Absage an eine Affäre (bei der ich nur böse verletzt worden wäre -> viel zu viele Gefühle) auch komplett abgeschrieben bei ihm. Er wollte mich von da an nicht mehr sehen.

Tolle Männer, diese Fische wirklich. *grummel

Das Problem ist nur, dass sie wahnsinnig lieb und einfühlsam sein können, wenn sie wollen - und eine Frau damit bis in ihr Innerstes berühren und böse verletzen. Es ist so verdammt schwer sie zu vergessen, wenn man sie mal in sein Herz gelassen hat..

Gefällt mir

19. September 2009 um 13:37

Jetzt isses raus ...
Habe noch mal mit meinem FM gesprochen weil ich etwas wissen wollte und ganz beiläufig erfahren, dass er am 1.10. für ein Jahr ins Ausland geht. (Deswegen sein Rückzug!!). Kann man das nicht sagen? Ich leide wie ein Tier, weil er mich völlig ignoriert und er weiss wo es lang geht. Mir hat es jetzt total den boden unter den Füßen weggezogen, weil ich ihn wahnsinnig liebe. Das habe ich ihm auch schon mehrfach gesagt. Aus Andeutungen von ihm weiß ich, dass ich ihm auch nicht gleichgültig bin. Er meint nur immer, Liebe muss sich entwickeln. Das dauert. Ich glaube, er lässt nur keine Gefühle bei sich aufkommen, weil er jetzt weg muss und von mir nicht erwartet, dass ich 1 Jahr lang auf ihn warte, um da weiter zu machen, wo wir aufgehört haben. Er war nämlich, bevor er erfahren hat, dass er ins Ausland kann, eigentlich sehr zugänglich gewesen. Bei unserem Abschiedsgespräch hat er wohl gemerkt, dass er mir unheimlich viel bedeutet und war ganz betreten. Ich sagte ihm auch, dass ich mich entschlossen habe mich von meinem Mann zu trennen, mir eine Wohnung nehme und auf ihn warte.( Ich hoffe nur, dass er mich dann noch haben will). Er meinte dann, er wüsste nicht, was wird, ich würde einen anderen Mann finden. Aber wie er das gesagt hat, so voll Wärme und Traurigkeit in den Augen. Im nächsten Moment konnte ich dnan nicht mehr mit ihm sprechen, weil er auf einmal richtig pampig wurde und meinte, er muss jetzt mal weitermachen, sowas braucht er überhaupt nicht. Meint ihr, wir haben eine Chance, dass wir zueinander finden? Ich bin innerlich total zerissen. Er bedeutet mir alles, es war sozusage Liebe auf den ersten Blick und er glaubt mir das irgendwie nicht. Ich weiß, dass er sehr enttäuscht wurde von seiner Exfrau, aber redet nicht darüber. Er sagte nur mal, als ich ihn auf eine Beziehung ansprach, es ist nicht so einfach und kolpfte sich dabei auf die Brust. Ich glaube, er leidet nach 10 Jahren immer noch.

Gefällt mir

19. September 2009 um 17:35

Das tun...
...sie nicht.

> Sie kehren auch gerne zu "alten Beständen" zurück.

Ich kenne keinen einzigen Fisch (mich eingeschlossen) der seine Ex auch nur mit einem einzigen Gedanken zurückhaben wollte. Egal ob "sie" sich getrennt hat oder "er".

Ein gutes (oder normales) Verhältnis zur Ex heißt noch lange nicht, dass man von ihr irgendwann nochmal mehr will. Ich für meinen Teil kann sowas bis heute definitiv ausschliessen - egal ob ich mich getrennt habe und es von ihr ausging.


Gruß
TequilaFisch

Gefällt mir

24. September 2009 um 17:02

Bin so glücklich!!!
Bin durch Zufall einen Tag zu Hause gewesen, weil ich meine Arbeitstage getauscht habe. Mittags klingelt es an der Haustür und wer steht davor? Mein Fisch. Er hat es doch nicht übers Herz gebracht einfach für ein Jahr ins Ausland zu gehen, ohne sich von mir zu verabschieden. Und wie lieb!!! Ich war so was von überrascht, dass ich fast zu nix fähig war. Endlich hhat er mich in den Arm genommen, endlich hat er mich von sich aus geküsst und, und, und .... Ich wusste garnicht, was mir passiert. Er meinte dann noch, dass es eine lange Zeit sei in der er weg ist. Aber dann sei er wieder da??? Meine Güte, mag er mich am Ende doch? Jedenfalls waren meine ganzen körperlichen Beschwerden auf einmal wie weggeblasen. Ich kann plötzlich wieder essen und schlafen. Das Jahr wird auch herumgehen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen