Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Sternzeichen: Krebs / Mein Krebsmann hat sich urplötzlich getrennt (ich fische)

Mein Krebsmann hat sich urplötzlich getrennt (ich fische)

14. Oktober 2015 um 7:28 Letzte Antwort: 15. Oktober 2015 um 13:15

Hallo liebe Community,

Ich habe schon einiges an Beiträgen gelesen, die alle auf meine Situation zutreffen könnten, dennoch möchte ich nun meine persönliche Situation schildern und hoffe auf eure Hilfe!

Vor ca 3-4 Monaten habe ich meinen (nun Ex-) Freund kennen gelernt. Er hatte mich auf einer kennenlernplattform angeschrieben (seit Anfang 2015 immer wieder mal aber ich habe nie wirklich reagiert, bzw wir haben uns eig immer wieder angezickt). Irgendwann im Juni hatten wir dann doch unser erstes Treffen, daraufhin habe ich den Kontakt wieder abgebrochen, da ich noch Gefühle für jmd anderes hatte. Ende Juli meldete er sich dann wieder und wir fingen an uns regelmäßig (fast täglich zu sehen) ich war am Anfang emotional dennoch sehr auf abstand, da ich in Liebesdingen leider sehr gebranntmarkt bin. Er bemühte sich sehr um mich, ertrug meine zickereien und gestand sogar mal das er was für mich empfindet.

Wir sahen uns mehr oder weniger täglich und es schien ihm nichts auszumachen, da er zT selber fragte wann ich komme und ob ich bei ihm übernachte. Vor 3 Wochen kam dann plötzlich die Äußerung ich würde klammern und er zog sich für zwei Tage zurück. Am Wochenende schien dann alles wieder gut zu sein, dennoch war ich seit dem angespannt, da ich nicht wusste ob er mich nun bei sich haben möchte oder nicht. Er meinte nur, ich würde mir zu viele Gedanken machen. Das erste Oktoberwochenende haben wir in prag verbracht und es schien alles schön zu sein.

Verhangeneres Wochenende habe ich von Freitag auf samstag bei ihm übernachtet und bin samstag früh heim gefahren. Auf dem HEIMWEG hatte ich eine Autopanne und er wusste es. Dementsprechend hatte ich an dem Tag schlexhte Laune. Er wollte mich an dem Tag abholen und zu sich holen. Er war schon mehr oder weniger auf dem Weg zu mir, da habe ich angefangen zu zicken, weil er auf vergangene Nachrichten von mir nicht reagierte ... Darauf hin kam von ihm die Aussage, er vermisse jeden Tag immer mehr und mehr sein Single leben. Daraufhin war ich Natürlich sehr gekränkt und meinte, dann soll er sich Doxh trennen, was er auch tat. Er sagte am Anfang wäre er sehr zufrieden in der beziehung, aber in letzter Zeit fühlt es sich für ihn wie eine Last an....

Danach hatten wir mehr oder weniger keinen Kontakt mehr. Am Tag darauf habe ich geschrieben und gefragt ob wir reden können, er sagte ja, daraufhin habe ich gesagt das wir lieber persönlich reden sollen und er fragte "nächste woche?!", daraufhin habe ich ihm die Zügel überlassen und gesagt er soll sich dann melden, wenn er sich treffen will.

Zu sagen ist, das kommende Wochenende ist er auf einem jga.

Ich habe durch seinen Mitbewohner erfahren, dass er ihm wohl erzählt hätte, dass er nix für mich empfindet und sich ein leben aufbauen möchte mit einer Frau die er liebt. Das Gefühl hätte er nicht bei mir. Ziemlich hart.

Ich frage mich ob es sich dann noch lohnt mit ihm persönlich zu sprechen. Ich habe anfangs meibe hoffnung in dieses Gespräch gelegt, dass er Vllt einfach nur überreagiert hat mt seiner entscheidung. Aber nun weis ich nicht weiter, soll ich kämpfen oder vergessen ? Bislang bin ich auf Distanz gegangen, habe nicht geschrieben und ihm seinen Freiraum gelassen, er hat sich bislang auch nicht gemeldet ....


Eure Meinung ?

Mehr lesen

14. Oktober 2015 um 13:12

...
ich denke, das er ehrlich ist, in den Dingen die er sagt. Er vermisst sein Singleleben, weil er als Single nicht deine Zickerein ertragen musste. Mir kommt es so vor, als ob du viel an ihm herumnörgelst. Aus diesem Grund kann er natürlich keine Liebe zu dir entwickeln.

Gefällt mir
14. Oktober 2015 um 13:50
In Antwort auf simcha_12916933

...
ich denke, das er ehrlich ist, in den Dingen die er sagt. Er vermisst sein Singleleben, weil er als Single nicht deine Zickerein ertragen musste. Mir kommt es so vor, als ob du viel an ihm herumnörgelst. Aus diesem Grund kann er natürlich keine Liebe zu dir entwickeln.

Macht alles Sinn !
Leider bin ich mir dessen auch selber bewusst. Wie sagt man so schön, man merkt es erst, wenn es zu spät ist. Ich frage mich nur ob er sich wieder "einkriegt" und seine Entscheidung überdenkt? Immerhin hat er ja zu einem treffen zugestimmt ... Ich habe nur etwas angst, dass er es sich Vllt anders überlegt mit dem Treffen.

Gefällt mir
14. Oktober 2015 um 17:22
In Antwort auf marise_11861529

Macht alles Sinn !
Leider bin ich mir dessen auch selber bewusst. Wie sagt man so schön, man merkt es erst, wenn es zu spät ist. Ich frage mich nur ob er sich wieder "einkriegt" und seine Entscheidung überdenkt? Immerhin hat er ja zu einem treffen zugestimmt ... Ich habe nur etwas angst, dass er es sich Vllt anders überlegt mit dem Treffen.

Treffen
Ob es zu dem Treffen kommen wird, musst du abwarten. Falls es stattfindet, dann mach das nicht mit dem "Wir müssen reden" das könnte bei ihm, wie eine Bedrohung klingen. Versuche das Treffen dann SCHÖN zu gestalten, also nicht "drüber reden". Wenn er das Treffen schön fand, dann wird er es wiederholen wollen. Wenn ihr über unangenehme Dinge redet, euch annörgelt ect, dann ist das Treffen belastend und das will ja keiner.

Auch das mit dem Mitbewohner würde ich nicht hinterfragen !!! Kein Mensch wird nach so kurzer Zeit einem Mitbewohner sagen, das er eine Frau liebt, zumal, das mit der Liebe bei männlichen Krebsen echt dauern kann ! Die verwechseln gerne mal Liebe und sexuelle Lust.

Falls er das Treffen absagt, dann zeige keinen Gnatz oder ähnliches. Dann zeige das du es schade findet aber sei nicht eingeschnappt.

Gefällt mir
14. Oktober 2015 um 22:12
In Antwort auf simcha_12916933

Treffen
Ob es zu dem Treffen kommen wird, musst du abwarten. Falls es stattfindet, dann mach das nicht mit dem "Wir müssen reden" das könnte bei ihm, wie eine Bedrohung klingen. Versuche das Treffen dann SCHÖN zu gestalten, also nicht "drüber reden". Wenn er das Treffen schön fand, dann wird er es wiederholen wollen. Wenn ihr über unangenehme Dinge redet, euch annörgelt ect, dann ist das Treffen belastend und das will ja keiner.

Auch das mit dem Mitbewohner würde ich nicht hinterfragen !!! Kein Mensch wird nach so kurzer Zeit einem Mitbewohner sagen, das er eine Frau liebt, zumal, das mit der Liebe bei männlichen Krebsen echt dauern kann ! Die verwechseln gerne mal Liebe und sexuelle Lust.

Falls er das Treffen absagt, dann zeige keinen Gnatz oder ähnliches. Dann zeige das du es schade findet aber sei nicht eingeschnappt.

Macht natürlich alles Sinn
Ich denke aber es wird so schnell nicht mehr zu einen treffen kommen. Er hatte zwar zugesagt, dem Mitbewohner jedoch gesagt, er hat da eig keine Lust darauf.

Gefällt mir
15. Oktober 2015 um 11:04
In Antwort auf marise_11861529

Macht natürlich alles Sinn
Ich denke aber es wird so schnell nicht mehr zu einen treffen kommen. Er hatte zwar zugesagt, dem Mitbewohner jedoch gesagt, er hat da eig keine Lust darauf.

Mitbewohner
Darf ich mal fragen wie alt ihr seid ??? Und warum kommen die Feedbacks über seinen Mitbewohner ??? Braucht er ein Sprachrohr ?

Gefällt mir
15. Oktober 2015 um 13:15
In Antwort auf simcha_12916933

Mitbewohner
Darf ich mal fragen wie alt ihr seid ??? Und warum kommen die Feedbacks über seinen Mitbewohner ??? Braucht er ein Sprachrohr ?

Unreif oder feige
Ich weis, es klingt alles verdammt kindisch. Ich bin 25, er 28 (die Tatsache, dass er da noch in einer wg wohnt und es nicht den Anschein macht als ob der demnächst mal eigenständig werden möchte spricht für sich; ohne das ich ihn schlecht machen möchte, denn er hat durchaus auch sehr gute Eigenschaften). Er stellt sich leider nicht persönlich und der Mitbewohner ist der einzige, der mit mir nal Klartext spricht. Da mein krebsmann (laut Mitbewohneraussage) mich nicht weinen sehen wollte, da es ihn angeblich sehr nahe ging ...

Gefällt mir
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen