Home / Forum / Astrologie & Esoterik / "Mein" Steinbock bringt mich zum Verzweifeln

"Mein" Steinbock bringt mich zum Verzweifeln

19. Dezember 2010 um 23:05

Hallo zusammen,
wie eigentlich tickt ein Steinbock-Mann? Ich bin sehr verunsichert und würde mich über ein paar Meinungen von euch sehr freuen.
Also, vor 5 Wochen habe ich im Internet einen Steinbock kennengelernt. Wir haben uns an diesem Tag stundenlang Mails geschrieben und dann am nächsten Tag das erste Mal telefoniert. Ich war sehr angetan von seiner Stimme und seiner Art am Telefon und ihm gings nicht anders. Von da an haben wir täglich Stunden telefoniert, SMS und Mails geschrieben. Das Problem ist, dass wir etwa 2 Stunden Fahrzeit auseinander wohnen. Vor zwei Wochen dann haben wir uns endlich mal getroffen. Es war ein sehr sehr schöner Tag. Wir haben uns auf Anhieb weiter verstanden, nichts fremdes, nur Spaß und ein gewisses Prickeln. Außer Küsse beim Verabschieden ist aber nichts gewesen. Ich war sehr zweifelnd, ob er mich wieder sehen will und wie er die ganze Sache sieht. Fürs erste waren meine Zweifel ausgeräumt, weil wir auch seitdem täglich telefonieren. Er sagt, er will micht wieder treffen, aber ich denke, leicht wird es nicht, seine Arbeit, meine, meine Tochter. Er kann ja nicht mal von eben auf gleich für eine Stunde zu mir kommen. Was mich iritiert ist, dass er einfach nicht ausredet, ob ich denn jetzt jemand wäre, mit dem er sich mehr vorstellen könnte oder wie auch immer. Eben nur, dass er jeden Abend fragt, ob wir uns am nächsten Tag hören und dass er wieder zu mir kommen will.
Wie ist der Steinbock? Sieht er mich als guten Kumpel mit dem er einfach telefonieren will oder hätte er Interesse und kann es nicht zeigen oder Gefühle preis geben?
Wie seht ihr das?
Freue mich über jede Antwort.

Mehr lesen

20. Dezember 2010 um 11:13

Naja, .......
idiotensichere Ansagen wären hier definitiv hilfreich

Mich verunsichert einfach, weil nach dem Treffen halt so gar keine Aussagen von ihm kamen. Sowas kenn ich persönlich nicht. Ich bin da vielleicht etwas extrovertierter.

Man kann ja mit jemand viel telefonieren und den trotzdem nie als Partner wollen, sozusagen als guten Freund/in. Und das kann ich halt bei ihm nicht einschätzen.

Was mich auch noch verunsichert ist, dass er sehr offen mir gegenüber ist, mir wirklich sein innerstes erzählt, Herz ausschüttet usw. aber schnell das Thema wechselt wenn es um - ich drück es mal so aus - uns geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2010 um 12:03
In Antwort auf darya_12840495

Naja, .......
idiotensichere Ansagen wären hier definitiv hilfreich

Mich verunsichert einfach, weil nach dem Treffen halt so gar keine Aussagen von ihm kamen. Sowas kenn ich persönlich nicht. Ich bin da vielleicht etwas extrovertierter.

Man kann ja mit jemand viel telefonieren und den trotzdem nie als Partner wollen, sozusagen als guten Freund/in. Und das kann ich halt bei ihm nicht einschätzen.

Was mich auch noch verunsichert ist, dass er sehr offen mir gegenüber ist, mir wirklich sein innerstes erzählt, Herz ausschüttet usw. aber schnell das Thema wechselt wenn es um - ich drück es mal so aus - uns geht.

Sag mal...
was für ein sternzeichen bist du denn?

ich schliße mich oberer meinung an: bleib mal ganz entspannt ... bzw. entspann dich.
ist doch ein gutes zeichen, dass ihr immer noch jeden tag telefomiert und er dich wiedersehen will.
was erwartest du denn nach einem treffen für aussagen über eine gemeinsame zukunft?!?
und fändest du ne "liebeserklärung" am telefon wirklich so toll? ist da das persönliche zusammensein nicht der geeignetere ort?
nach dem ersten date zu wissen, dass er dich wiedersehen will und täglich mit ihm zu telefomieren ist doch schonmal ein saugutes zeichen.
wenn ihn da zu sehr zu aussagen drängst machst du eher noch was kaputt.

grüßli!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2010 um 12:16
In Antwort auf ai_12569785

Sag mal...
was für ein sternzeichen bist du denn?

ich schliße mich oberer meinung an: bleib mal ganz entspannt ... bzw. entspann dich.
ist doch ein gutes zeichen, dass ihr immer noch jeden tag telefomiert und er dich wiedersehen will.
was erwartest du denn nach einem treffen für aussagen über eine gemeinsame zukunft?!?
und fändest du ne "liebeserklärung" am telefon wirklich so toll? ist da das persönliche zusammensein nicht der geeignetere ort?
nach dem ersten date zu wissen, dass er dich wiedersehen will und täglich mit ihm zu telefomieren ist doch schonmal ein saugutes zeichen.
wenn ihn da zu sehr zu aussagen drängst machst du eher noch was kaputt.

grüßli!

Ich bin ....
Sternzeichen Schütze.

Natürlich will ich keine telefonische Liebeserklärung. Und auch nicht die Planung der gemeinamen Zukunft . Aber vielleicht eine klitzekleine Andeutung, dass er mich mag. Als Frau und nicht als Kumpel

Aber wie ist der Steinbock so? Soll man selber in die Offensive gehen und ihm sagen, wie gut man ihn findet und dass man sich in ihn verlieben könnte. Oder abwarten, nichts sagen. Denkt er dann nicht, man hätte kein Interesse an ihm?
Das sind eigentlich so die Fragen, die ich mir jetzt so stelle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2010 um 17:10

Danke .........
erstmal für eure Meinungen

@tinaac, die Küsse habe ich nicht heruntergespielt. Ich wollte vielmehr nur damit andeuten, dass ich eben NICHT jemand bin, der sofort zu mehr bereit ist. Es war auch kein rumknutschen sondern zwei sehr harmlose kleine Küsse. Wenngleich auch sehr schön . Und ob ich Frau oder Kumpel bin, genau DAS ist es doch, was ich nicht weiß und nicht erahnen kann bei ihm.

Ich genieße es ja mit ihm zu telefonieren und ich genoss unser Treffen. Ob eine Liebe entsteht von seiner Seite, dass weiß ich natürlich nicht. Wie ich empfinde weiß ich. Wie er fühlt, kann ich nicht annähernd einschätzen.

Natürlich denke ich mir auch, dass man nicht täglich mit jemand spricht, wenn man ihn nicht mag. Allerdings ist ja auch klar, dass Männer - gleich welches Sternzeichen - oft ja bisschen eigenartig sind .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2011 um 20:05
In Antwort auf darya_12840495

Ich bin ....
Sternzeichen Schütze.

Natürlich will ich keine telefonische Liebeserklärung. Und auch nicht die Planung der gemeinamen Zukunft . Aber vielleicht eine klitzekleine Andeutung, dass er mich mag. Als Frau und nicht als Kumpel

Aber wie ist der Steinbock so? Soll man selber in die Offensive gehen und ihm sagen, wie gut man ihn findet und dass man sich in ihn verlieben könnte. Oder abwarten, nichts sagen. Denkt er dann nicht, man hätte kein Interesse an ihm?
Das sind eigentlich so die Fragen, die ich mir jetzt so stelle.

Könnt ihr mir ..................
nochmal helfen bitte?

Ich habe ja hier diese Tipps schon bekommen, mir viel Zeit zu lassen und es entspannt anzugehen. Daran habe ich mich auch gehalten.

Vor zwei Wochen haben wir uns das letzte Mal gesehen. Und was soll ich sagen. Dieser Tag war einfach wunderschön. So locker, entspannt und doch voller Nähe. Spätestens nach diesem Tag war ich noch verliebter in ihn als ich es ja eh schon die ganze Zeit war.

Wieder haben wir nach dem Treffen täglich telefoniert. Ich hatte auch das Gefühl, die Gespräche hatten eine ganz andere Qualität. Auch da diese Nähe und Vertrautheit. Von ihm kamen dann auch immer wieder kleine Andeutungen, die in mir immer mehr den Eindruck erweckten, da ist ein wirkliches Interesse bei ihm da. Wie gesagt - ER sagt Sätze, die mich wirklich hoffen lassen. Wobei diese Gespräche nicht in die Richtung gehen, wie "ich bin verliebt in dich", denn das stimmt schon - das gehört nicht in ein Telefonat sondern soll wirklich persönlich sein.

Vor ein paar Tagen dann lief das Gespräch so, dass ich das Gefühl hatte, ich kann/sollte ihm wenigstens etwas meine Gefühle offen legen. Naja, weit kam ich nicht. Denn bereits nach meinem ersten Satz (der ja in meinen Augen sowas von harmlos war), nämlich dass ich ihn so gerne bald wieder sehen möchte, fing er an nervös zu werden, eierte am Telefon rum und wich mir komplett aus, in dem er von jetzt auf gleich ein anderes Thema anschlug. Ich war so baff, dass ich ihn darauf ansprach, ob er mir ausweicht und er meinte ganz kleinlaut "ja". Als Erklärung meinte er, dass er das Gefühl hatte, seine Gedanken hatten Komplettausfall und er wußte nicht, was er sagen soll. Und das er das selber nicht versteht, weil er mich ja auch so gerne wieder sehen will. Ich kapier das nicht. Wieso macht er selber in Telefonaten liebe Andeutugen und schaltet komplett aus, sobald ich was sage? Fühlt sich ein Steinbock da schon in die Enge getrieben? Ich muss dazu noch sagen, dass unsere Gespräche in den Tagen darauf nicht anders waren als vorher, also er hat sich nicht zurückgezogen.

Ich bin ehrlich gesagt ziemlich durcheinander wegen dieser Reaktion und hoffe, ihr habt einen Rat für mich.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook