Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Mein Wassermann

Mein Wassermann

30. November 2010 um 21:08

hat mir heute mitgeteilt, dass er "frei" ist! Indirekt
und ich schon mal froh sein könnte, dass er auf meine sms geantwortet hat woraufhin ich sagte darüber habe ich mich auch gefreut. Er: Dann ist der erste Schritt ja schon mal getan und grinste mich an. Das ist doch mehr als direkt oder nicht?
er hat mir mitgeteilt, dass er sich gerne mit mir unterhält als im Zug zu schweigen wieder mit einem Grinsen. Auf die Feststellung, dass er nur noch diese Woche da ist sagte ich aus dem Bauch heraus dann müssen wir ja noch einen Glühwein trinken gehen. Er lächelte und wurde irgendwie schüchtern überlegte und ich fragte neckisch kannst du auch sprechen er sagte am Freitag sei er mit zwei Freunden auf dem Weihnachtsmarkt und ich könne mitkommen. Die würden ihn jetzt nämlich auch länger nicht sehen. Wichtig war ihm , dass ich dann aber nichts verplappern sollte warum er in die Reha geht. Ich sagte, da brauche er sich keine Gedanken machen und könne mir vertrauen. Sie wüssten davon nichts. Und dann wurde mir klar, dass er mir mehr erzählte als manch ein männlicher Freund/Bekannter scheinbar von ihm weiß.

Ohhhh ich sehe Herzchen Was sagt ihr Wassermänner dazu?
Danke für eure offenen Meinungen!
LG Flocke

Mehr lesen

1. Dezember 2010 um 15:04

Liebe flocke,
ich verfolge deine geschichte schon laenger- kann mir vorstellen, dass eine menge user diese distanz-beziehungen nur schwer verstehen koennen. Zumindest war dies der tenor: Du solltest alles das nicht ueberbewerten usw.
Ich habe selbst in sehr jungen Jahren mal eine aehnliche Geschichte erlebt - und kann deshalb deine Faszination und vllt. auch deine Sehnsucht gut nachvollziehen.

Die Wunesche und Sehnsuechte, die man in eine solche Bez. investiert und auch projiziert, sollten jedoch nicht mit der tatsaechlichen Beziehungsdynamik verwechselt werden.

By the way: Was bist du eigentich fuer ein SZ?

Raten wuerde ich dir nichts, natuerlich solltest du dich auf Freitag freuen. Es waere allerdings gut, wenn du die Zuegel fuer deine Wunesche und Vorstellungen in die Hand nimmst... mein Eindruck ist schon, dass er das Beziehungstempo stark vorgibt.. ich kenne dich, ihn und die Konstellation zu wenig.

Vorsichitg waere ich trotzdem, wenn du einerseits seinen Freunden gegenueber dicht halten sollst (das ist nicht nur ein kompliment), andererseits mit ihnen im schlepptau gleich mit "bedient" wirst - im sinne eines treffen gemeint.

Vllt. ist er wirklich schuechtern und will eure erste Bekanntschaft mit Freunden gemeinsam bewaeltigen. Trotzdem wuerde ich an deiner Stelle die rosa Brille hin und wieder absetzen - und genau betrachten, wie die Anbahnung tatsaechlich zwischen euch laeuft.

Berichte mal und viel Gleuck fuer dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen