Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Mein Widder &' ich - Was will er?

Mein Widder &' ich - Was will er?

26. August 2012 um 16:07

VORSICHT LANGE STORY.

Ich habe in der Schule einen Widder-Mann (24) über Freunde kennen gelernt. Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden und uns öfters gegenseitig geneckt. Ein guter Freund von mir und ihm hat dann irgendwann ein Treffen arrangiert, damit wir uns näher kennen lernen. Irgendwie hatte meine Freundin eine komische Bemerkung gemacht, worauf er meinte, er könnte momentan keine Beziehung führen, da ihm seine Ex sehr verletzt hat und er momentan einer Frau nicht die Liebe geben könnte, die er ihr gerne geben würde. (Sie haben sich Anfang des Jahres getrennt nach 6 Jahren Beziehung.) Zum Abend: Anfangs wirkte er sehr unsympathisch auf mich, da er schnell auf das Thema Sex kam. Ich habe ihn allerdings sehr schnell verstanden gegeben, dass ich für unverbindliche Dinge wie Sex nicht zu haben bin. Ich tue das nur aus Liebe zu meinen Partner innerhalb einer Beziehung. Er akzeptierte das. Den Rest des abends verstanden wir uns blendend - ich hatte den Eindruck, er sei mein männlicher Gegenpart. Schnell tauschten wir uns auch sehr private Dinge aus. (Ich bin als Wassermann-Frau ja eigentlich sehr zurückhaltend bei sowas.) Die Vertrauensbasis war einfach da. Er machte mir einige sehr liebe Komplimente. Wir haben daraufhin bei unseren gemeinsamen Freunden übernachtet, mussten uns ein Bett teilen. ES GAB NATÜRLICH KEINEN SEX. Er machte auch keine weiteren Anstalten oder Andeutungen. Wir haben lediglich gekuschelt. Er fragte mich zwar auch, ob er mich wenigstens küssen dürfte, allerdings verneinte ich höflich. (Ich wollte weder mir noch ihm Hoffnung machen, dass ich doch meine Einstellung ändere.)
Kurz danach ging er mir während der Schulzeit plötzlich aus dem Weg und redete nicht mehr mit mir. Standen wir zusammen sah er mich nur schweigend an und wir hielten intensiv Blickkontakt. Irgendwann sprach ich ihn darauf an. Er betonte, mir nicht aus dem Weg zu gehen, allerdings habe er seit dem Treffen mit mir einen schlechten Eindruck von mir. Für mich klang das wie ein klassischer Korb. Tat weh, aber ändern konnte ich daran nichts. Wir könnten ja Freunde bleiben, dachte ich, aber so wirklich befreundet wollte er wohl auch nicht mit mir sein, denn den Kontakt per SMS musste ich stets beginnen. Auf einer späteren Party traf ich ihn wieder, war allerdings in männlicher Begleitung. Es dauerte auch nicht lange und er fing an meine Begleitung dumm anzumachen. Ich konnte das irgendwie gar nicht verstehen. Später fing er wieder an mich zu necken und lud mich samt unserer Freunde für eine Kirmes-Veranstaltung ein. Dort war ich natürlich auch anwesend. Er hatte da bei einer völlig dämtlichen Tanzaktion mitgemacht, die wir uns unbedingt ansehen sollten. War superlustig.
Eine Weile später hatten wir eine Art Freundetreffen. Er war wie immer zu mir, wenn wir unter Leuten waren: Große Klappe, sexuelle Anspielungen (erwähnte aber kurz darauf immer "Achja. Du machst das ja nur aus Liebe."), riss Witze usw.. Als sein Freund aus Spaß fragte, ob er sich noch nicht in mich verliebt hätte, meinte er nur "Nie wieder Liebe bis 30!", vermied aber den Augenkontakt zu uns allen. Anschließend fragte er mich, ob ich ihn abstoßend finden würde. Natürlich sagte ich "Nein!" in einem etwas entsetzten Ton. Wenn wir mal alleine sind, ist er sehr zurückhaltend gewesen. Überlegte genau, was er sagen sollte. Nie machte er dort irgend eine blöde Bemerkung. Meistens brachte ich das Gespräch in Bewegung. Im Gespräch unter vier Augen hat er mir erzählt, dass er in meine Stadt zieht, weil er in seiner Studiumstadt zu partyanfällig sei, erwähnte auch, dass wir uns dann wahrscheinlich öfters sehen würden. Habe mich natürlich darüber gefreut. Am Ende des Abends fragte er mich, ob wir nicht Mal was unternehmen möchten, worauf ich zusagte.
Als ich ihn deswegen einmal anrief, benahm er sich komisch. Er war auch leicht angetrunken. Plötzlich wusste er nichts davon, dass wir etwas unternehmen wollten. Er riss wieder obercoole Sprüche vor den anderen während wir telefonierten, versuchte mich reinzulegen. Plötzlich sprach er gereizt das Thema mit den Jungen an, mit dem ich damals auf die Party kam. Ob das mein Lover-Boy wäre und was ich an den finden würde. Er regte sich schon sehr deutlich darüber auf. Dann wechselte er das Thema und fing kurz darauf wieder mit den Jungen an. Es folgten wilde Beleidigungen. Auf meinen Kinovorschlag reagierte er uninteressiert. Er meinte, wenn wir was machen wollten, dann Party. Ich legte dann auf. So seltsam hatte er sich mir gegenüber noch nie verhalten, denn wenn wir sonst telefonierten, war er (wenn wir deutlich alleine waren) immer so nett zu mir, fragte wie es mir geht und was ich noch vorhaben würde.
Hab's daraufhin unseren gemeinsamen Freund erzählt und er hat ihn zusammengeschissen. Mein Widder meinte, er wollte das Ganze nur spaßig rüberbringen und mir nicht wehtun.
Seitdem hat sich auch sein SMS-Verhalten geändert. Er antwortete nun immer innerhalb einer Stunde - vorher vergingen auch Mal 1-3 Tage.

Mehr lesen

26. August 2012 um 16:19

Verwirrt
Tja, keine Ahnung. Von sich aus schreibt er mich nie an, wenn muss ich das tun. Er beantwortet allerdings immer alles. :/
Werde nicht schlau aus ihm. Das geht jetzt seit 3 Monaten so. Manchmal glaube ich, dass er doch irgendwie etwas für mich empfindet, aber dann würde er sich auch sicher von alleine Mal melden. Deswegen bezweifle ich das irgendwie. Was ich halt auch erfahren habe, ist, dass er anscheinend noch oft Sex mit seiner Ex hat. :s

Gefällt mir

3. November 2012 um 20:16

Widder- nur scheinbar mysterisch
Dein Text ist nett, auch wenn ich gerade nicht so lange Texte lesen wollte. Ich bin seit einer Weile auch irritiert von einer "Widdrigen". Widder ist das egoistischte der Sternzeichen und wollen gewinnen, ob sie mit dem Gewinn etwas anfangenn können, ist wohl nicht so wichtig.

Gefällt mir

5. November 2012 um 9:31
In Antwort auf detta_12159932

Widder- nur scheinbar mysterisch
Dein Text ist nett, auch wenn ich gerade nicht so lange Texte lesen wollte. Ich bin seit einer Weile auch irritiert von einer "Widdrigen". Widder ist das egoistischte der Sternzeichen und wollen gewinnen, ob sie mit dem Gewinn etwas anfangenn können, ist wohl nicht so wichtig.

Alles andere als egoistisch
sie machen alles für einen, stellen sich selber hinten an und geben gerne ab......so kenne ich sie. Ich als jungfrau würd mich eher als egoistisches sternzeichen sehen.

Gefällt mir

5. November 2012 um 21:04

Astrologie
ist circa 3000 Jahre alt, auch die Einteilung ist nicht von mir. Demokratisch ist sie nicht, menschenverachtend auch nicht, da sie immer nur Wege aufzeigt, manche sind mit ihrem Horoskop ganz schön gestraft, das Sternzeichen ist jedoch "nur" das Sonnenzeichen. Den Weg vonJungfraugeborenen zu verstehen fällt nicht leicht, jedoch haben sie eine gesellschaftliche Funktion

Gefällt mir

15. Dezember 2012 um 15:01

Frau muß nicht jeden Mann therapieren, sie kann auch efrauzipierte Männer nehmen...............
Die 10 Tesen der Efrauzipation von Adinopev

seid echt und daher manchmal auch verrückt
seid auf der Suche nach einem weiblichen Freund
laßt euch nicht mit vermeindlicher Bewunderung abspeisen
lauft keinem Stöckchen hinterher
befrei euch von standardisierten Bübchenhobbys
werdet glücklich und nicht nur bedient
traut euch wahre Männer zu sein
meidet die Frauen die euch am Anfang angeblich bewundern
Meidet Frauen die immer unten liegen wollen
wascht und pflegt euch

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen