Home / Forum / Astrologie & Esoterik / Meine Skorpionlady...

Meine Skorpionlady...

2. September um 18:58

Ich versuche mich wirklich kurz zu fassen, was allerdings nicht so einfach wird.
Ich (40) habe meine Skorpilady (38) vor ca. 22 Jahren kennengelernt. Zuerst Freunde, ich verliebt, Sie nicht, ging auseinander, Pause. Wieder getroffen, hab sie dann aus Versehen zweimal warten lassen und peng war sie feuer und flamme und wir ein Paar. Hat ein halbes Jahr gehalten, dann war es vorbei. Leider, das gebe ich zu, wusste ich damals noch nicht wie man mit einer Lady umgeht. Nunja...die folgenden Jahre verbrachte Sie in einer Beziehung (knapp 18 J.) sowie ich in 2 Beziehungen (7 und 10 Jahre) aus der bei ihr 2 und bei mir win kind entstanden. Zwischendurch hatten wir 2 zeitlich begrenzte Phasen, so ca. 3 Monate jeweils in denen wir trotz allem intensiv Zeit verbrachten (alles aber kein Sex) 
Außerdem überraschte sie mich während ihrer 1. Schwangerschaft mit einer SexPhantasie, die sie mir einfach mal so mittels mehrerer Whatsappnachr. mitten am Tage schrieb. Kurz gesagt es riss all die Jahre nie ganz ab und es war immer iwas besonderes, für beide.
Im Juni 2020 lass ich dann bei FB Posts von Ihr die auf Trennung hindeuten. Da ich auch grad frisch getrennt war schrieb ich ihr und eine woche später trafen wir uns bei ihr an einem Samstag Abend. Jetzt gut lesen: ich erfuhr das sie ihren Exfreund im Januar aus ihrem Haus geworfen hatte nachdem das SEK zweimal vor der Tür stand. Seitdem stalkt er sie, fährt ständig an ihrem Grundstück vorbei, betritt es, auch Nachts und will Unsummen als Auszahlung für das Haus. Kurzum sie hat Angst. Hin zu kommt, dass ihr Nachbar (53) offensichtlich auf Sie steht, ihr überall hilft, Sie aber nicht auf ihn, es aber nicht sagt weil dieser Mann aufgrund seiner Statur sowas wie ein Schutzschild vor dem Stalker darstellt. Wir landeten direkt an dem Abend im Bett, es war traumhaft aber ich wusste ich muss cool bleiben sonst ist sie weg. Hat alles funktioniert und wir trafen uns noch ein paar mal, sie schrieb ungewohnt häufig, wir zelteten und hatten Sex wann immer wir konnten. Sie sagte ich wäre ihr halt, gäbe ihr das gefühl wieder frau zu sein etc. Über Beziehung sprachen wir auch, waren uns aber beide klar das das momentan nicht funktioniert weil ihr ex das nicht akzeptieren würde. Ihren Nachbarn haben wir auch angelogen weil sie nicht wollte das er sich zurückzieht. Sehe ich ähnlich und so machte ich mit obwohl ich lügen hasse. Dann fuhr sie mit ihren kindern in den ersehnten urlaub (1 woche), und ich machte den fehler ihr eines abends nachrichten zu schreiben die ich mir lieber gespart hätte ( so bedrängmuster...beziehungsmässig und icj schrieb sogar ihrem nachbar endlich die wahrheit zu sagen) ich idiot, gefiehl ihr natürlich gar nicht und seitdem sie aus dem urlaub zurück ist, ist es etwas abgekühlt wenn auch nicht wie früher direkt aus und vorbei...melde ich mich mal einen tag nicht springt sie direkt drauf an...keine Ahnung warum ich nicvt einfach genossen habe, nein, ich hab sie die letzten 3 wochen immer mal wieder mit solchen Nachrichten konfrontiert obwohl zeitgleich der 1. Gerichtstermin fürs Haus näher kam. Sie war teils irre genervt und hat mich zurechtgewiesen aber erstaunlicherweise nicht den kontakt abgebrochen. Sie sagte dann sie braucht einfach mal iwie eine Woche absolute Ruhe weil ihr Kopf sonst platzt....naja und ich Horst hab es 2 Tage ausgehalten und wieder getextet....weil sie mir 22uhr gute nacht gewünscht hatte ubd ich um 1.00 uhr auf FB ging und sie online war....war natürlich auch der Tag der Einschulung ihres großen also eh schon anspannung weil aufeinandertreffen mit ihrem ex. Naja, und eigtl. überfällig hat sie mich direkt mal bei whatsapp und FB blockiert...sonntag früh war whatsapp wieder frei..ich wünschte einen schönen sonntag was sie zur kenntnis nahm und lies mich verleiten, 1 std. Später eineweitere Nachricht zu schreiben...seitdem bin ich wieder geblockt. Früher wäre sie schon viel eher ausgestiegen, quasi nach dem ersten zuviel- wollen meinerseits. Ich schickte ihr dann montag früh ein paar vorbereitete Unterlagen für ihren ersten anwaltstermin, sie konnte sich das schlimme schreiben ihres ex nicht durchlesen also hab ich das übernommen was sie toll fand. Zu der Mail fragte ich noch was das jetzt mit dem block wird, ob aus oder temporär und komischerweise antwortete sie sogar! das sie gesagt habe sie brauche Ruhe und ich Ihr momentan nicvt gut tue mit meiner Kontrolle und Hinterfragerei. Okay. Aber immerhin ne Antwort.

Hab jetzt einfach mal einen Tag sacken lassen und mir überlegt, tatsächlich mal was ganz ungewohntes zu machen. Hab ihren Anwalt angerufen und angekündigt die 1. Rechnung zu bezahlen. (Hatte ich Ihr vor 4 wochen versprochen wenn sie sich endlich zum Anwalt traut, ganz skorpilike versucht sie das ganze Hausthema iwie lieber auszusitzen als wenn er aufgeben würde) Anwalt sagt okay, Re- Stellung ist in 14 Tagen. Mein Plan ist es sie jetzt tatsächlich diese Zeit komplett zur Ruhe kommen zu lassen, bis sie sieht das die Re durch mich bezahlt wurde. Damit will ich ihr gleichzeitig zeigen das ich sehr wohl in der Lage bin ihr Freiräume zu schenken (zugegeben ich war anfangs von der intensität unserer "neuen Zeit" komplett überwältigt, hätte ich mir nie erträumt) und das sie sich auf mich verlassen kann, auch bei kleinen zwischendurch- Versprechungen.
Und jetzt hoffe ich das hier iwo im Forum Leute sind die bis hierhin gelesen haben und mir sagen das der Plan gut bzw. alternativlos ist und es eine minimale Chance gibt, das alles wieder etwas besser wird. Gibt auch einen Keks!
Danke.
 

Mehr lesen