Anzeige

Forum / Astrologie & Esoterik

Meine verstorbene Oma.......

Letzte Nachricht: 29. September 2005 um 13:07
A
an0N_1285837199z
18.09.05 um 18:35

Hallo Ihr lieben
Es ist ja eine super Seite hier und vieleicht gibt es hier ja Menschen die ähnliches Erlebt haben wie ich.....???
Ich bin jetzt 36 und habe schon als Kind manchesmal gespürt das jemand hinter mir steht....also fast wie real nur ich konnte ihn sehen,es war aber nie ein unangenehmes Gefühl eher hatte es etwas beruigendes!
Ich habe immer gespürt wenn jemand aus der Familie verstarb..ganz komisch !
Als ich ca.10 Jahre war verstarb meine Oma ,ich konnte es nicht glauben,es nur sehr schwer verarbeiten..irgendwann stand sie aber wie echt vor meinem Bett....ich erzählte es damals meinen VAter..er sagte dann nur davor müsse man keine Angst haben weil sie mir ja niemals etwas tun würde !
DAnn hatten mein VAter und ich ein parr mal zu selben Zeit einen gleichen Traum,,,,er handelte von meienm Grossvater der auch verstorben war,seltsamm war das wir in der selben NAcht von ihm Träumten! Und es war so real als wäre er im Haus gewesen!
Ich habe immer gedacht ich hätte zuviel Phantasie oder würde mit dem Verlust nicht umgehen können!
Aber manchmal ist es schon merkwürdig gewesen !
Dann hatte ich ein Erlebniss was mich wirklich irgendwie davon überzeugte das und NAhe Menschen auch nach Ihrem Tod nahe sein können uns Ratschläge erteilen können !
Mein MAnn hatte vor JAhren einen sehr schweren Unfall...es war nicht sicher ob er überhaupt überleben würde ! Ich war so verzweifelt so am Ende...Nachts erschien wieder meien Oma ...konnte sie irgendwie spüren aber nicht sehen aber nahm ihre Worte war! Sie sagte ,,es wird alles wieder gut ! Keine Angst!
Auch hier dachte ich das ich spinne,das es ein Wunsch denken war! Aber es traf so ein ! Mein Mann wurde wieder fast ganz gesund !
Und immer wenn ich mal sehr verzweifelt bin ist sie mir NAhe !
Kennt jemand von euch soetwas ?
Über ernst gemeinte Antworten würde ich mich sehr freuen !
llg Sternchen361

Mehr lesen

R
rizwan_12277482
18.09.05 um 19:57

Ich kann zwar keinen bevorstehenden Tot von Familienmitgliedern erahnen...
...aber der Rest kommt mir bekannt vor.

Hallo Sternchen!

Ich kenne das auch. Mir ist meine Oma ca. 1 Jahr nach ihrem Tod in der Nacht erschienen. Ich habe abends noch sehr stark an sie denken müssen und daran, wie mein letzter Besuch bei ihr war, ein paar Tage bevor sie gestorben ist. Da konnte sie aber schon nicht mehr sprechen und weinte nur noch Nachts wurde ich dann plötzlich wach und sah sie neben meinem Bett, waagerecht in der Luft schweben, ganz in weiß und sie sagte in ihrem typischen Dialekt: Jetzt geht es mir wieder gut.
Dann war sie einfach wieder verschwunden.
Komisch daran war, dass ich weder erschrocken war, noch irgendwie eine Sekunde daran gezweifelt habe, dass ich es tatsächlich erlebt habe. Es war real und überhaupt nicht beängstigend. Es war einfach ganz normal und gut.

Das ist nun ca. 6 Jahre her und seit dem kann ich sie spüren, sobald sie da ist. Ich bekomme dann auf einer Seite meiner Körperhälfte Gänsehaut, aber ich friere dann nicht wirklich. Wenn sie längere Zeit bleibt, kommt und geht die Gänsehaut. Das kann mal Minuten sein, aber auch bis zu einer Stunde oder mit Unterbrechungen über den Abend verteilt bis ich schlafen gehe.

Dann habe ich auch schon im halbdunklen Treppenhaus eine mir fremde Person gesehen. Das heißt, ich habe den Schatten, bzw. den Umriss einer Person gesehen. Sie sah aus wie ein Mann. Zuerst fühlte ich mich nur irgendwie nicht allein und beobachtet und dann bemerkte ich diesen Umrissen im Augenwinkel. Als ich dann direkt zu ihr sah, stand diese Person da. Ich sah allerdings keine Gesichtszüge oder den Unterkörper. Ich sah sie nur bis zur Hüfte, aber keine Beine. Diese Person sah mich solange direkt an bis sie sicher war, dass auch ich sie sah und direkt anschaute und dann ging sie durch die einzige geöffnete Treppenhaustür, durch die Laternenlicht von draußen herein schien.

Das war schon etwas unheimlich. Anders als die Begegnung mit meiner Oma.

Übrigens: Ich bin genau so alt wie Du und ich bin mir sicher, dass es noch viele Menschen gibt, denen solche Dinge passieren. Nur viele trauen sich nicht darüber zu reden, weil sie befürchten, als Spinner oder Lügner abgestempelt zu werden, oder sich selber nicht eingestehen wollen, dass sie es erlebt haben.

Ich für meinen Teil gehe mit solchen Situationen ganz normal und ohne Angst oder Vorurteile um. Für mich ist soetwas nicht "verrückt".

Liebe Grüße - Sonnenschein

Gefällt mir

A
an0N_1285837199z
18.09.05 um 20:40
In Antwort auf rizwan_12277482

Ich kann zwar keinen bevorstehenden Tot von Familienmitgliedern erahnen...
...aber der Rest kommt mir bekannt vor.

Hallo Sternchen!

Ich kenne das auch. Mir ist meine Oma ca. 1 Jahr nach ihrem Tod in der Nacht erschienen. Ich habe abends noch sehr stark an sie denken müssen und daran, wie mein letzter Besuch bei ihr war, ein paar Tage bevor sie gestorben ist. Da konnte sie aber schon nicht mehr sprechen und weinte nur noch Nachts wurde ich dann plötzlich wach und sah sie neben meinem Bett, waagerecht in der Luft schweben, ganz in weiß und sie sagte in ihrem typischen Dialekt: Jetzt geht es mir wieder gut.
Dann war sie einfach wieder verschwunden.
Komisch daran war, dass ich weder erschrocken war, noch irgendwie eine Sekunde daran gezweifelt habe, dass ich es tatsächlich erlebt habe. Es war real und überhaupt nicht beängstigend. Es war einfach ganz normal und gut.

Das ist nun ca. 6 Jahre her und seit dem kann ich sie spüren, sobald sie da ist. Ich bekomme dann auf einer Seite meiner Körperhälfte Gänsehaut, aber ich friere dann nicht wirklich. Wenn sie längere Zeit bleibt, kommt und geht die Gänsehaut. Das kann mal Minuten sein, aber auch bis zu einer Stunde oder mit Unterbrechungen über den Abend verteilt bis ich schlafen gehe.

Dann habe ich auch schon im halbdunklen Treppenhaus eine mir fremde Person gesehen. Das heißt, ich habe den Schatten, bzw. den Umriss einer Person gesehen. Sie sah aus wie ein Mann. Zuerst fühlte ich mich nur irgendwie nicht allein und beobachtet und dann bemerkte ich diesen Umrissen im Augenwinkel. Als ich dann direkt zu ihr sah, stand diese Person da. Ich sah allerdings keine Gesichtszüge oder den Unterkörper. Ich sah sie nur bis zur Hüfte, aber keine Beine. Diese Person sah mich solange direkt an bis sie sicher war, dass auch ich sie sah und direkt anschaute und dann ging sie durch die einzige geöffnete Treppenhaustür, durch die Laternenlicht von draußen herein schien.

Das war schon etwas unheimlich. Anders als die Begegnung mit meiner Oma.

Übrigens: Ich bin genau so alt wie Du und ich bin mir sicher, dass es noch viele Menschen gibt, denen solche Dinge passieren. Nur viele trauen sich nicht darüber zu reden, weil sie befürchten, als Spinner oder Lügner abgestempelt zu werden, oder sich selber nicht eingestehen wollen, dass sie es erlebt haben.

Ich für meinen Teil gehe mit solchen Situationen ganz normal und ohne Angst oder Vorurteile um. Für mich ist soetwas nicht "verrückt".

Liebe Grüße - Sonnenschein

..hallo Sonnenschein!
Vielen Dank das Du geschrieben hast!
ja das mit dem Gänsehaut bekommen kenne ich auch...und mir ist es sogar schon passiert das ich sie riechen konnte...genau wie den starken Zigarrengeruch von meinem Opa......und dann habe ich auch keine Angst..nein es ist dann wie verstanden werden!
Mann bin ich froh das es noch mehr Menschen gibt dehnen es so geht!
D hast recht die meisten halten einen für völig verrückt!
Wünsche dir noch einen schönen Abend !
lg Sternchen361

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
rizwan_12277482
19.09.05 um 9:25
In Antwort auf an0N_1285837199z

..hallo Sonnenschein!
Vielen Dank das Du geschrieben hast!
ja das mit dem Gänsehaut bekommen kenne ich auch...und mir ist es sogar schon passiert das ich sie riechen konnte...genau wie den starken Zigarrengeruch von meinem Opa......und dann habe ich auch keine Angst..nein es ist dann wie verstanden werden!
Mann bin ich froh das es noch mehr Menschen gibt dehnen es so geht!
D hast recht die meisten halten einen für völig verrückt!
Wünsche dir noch einen schönen Abend !
lg Sternchen361

Mach Dir keine Sorgen...
Hi Sternchen!

Ja, auch das kann vorkommen, dass man sie riechen kann. Das machen die ganz bewußt, damit Du sie auch erkennst. Manchmal kann man jedoch auch Kopfschmerzen bekommen, wenn man sich dann zusehr auf sie konzentriert, aber sie kommen nie wenn man es nicht will. Sollte es einem dann aber vielleicht doch mal unangenehm werden, so kann man sie einfach bitten in diesem Moment wieder zu verschwinden und dann tun sie es auch, denn sie wollen Dir ja nicht schaden oder dich stören. Sie wollen Dir nur Zeichen geben.

Wenn ich das Gefühl habe, mich nimmt wegen den Wahrnehmungen irgendwer nicht ernst oder belächelt mich, dann denke ich an eine Textstelle in einem Buch von Sylvia Browne, denn darin hat sie geschrieben: (Zitat) Ich schwöre, es gibt nichts Dümmeres als die idiotischen und völlig lächerlichen Erklärungen, die wir aus dem Hut ziehen, wenn wir darauf bestehen, dass etwas, DAS WIR NICHT VERSTEHEN, einen -vollkommen logischen Grund- haben muss. (Zitat Ende)

Sylvia Browne hat die Gabe Hellsichtig zu sein und arbeitet seit langer Zeit in vielen Bereichen medial. Darüber hat sie einige Bücher veröffentlicht.

Liebe Grüße - Sonnenschein

Gefällt mir

Anzeige
P
pamila_11884169
29.09.05 um 13:07
In Antwort auf rizwan_12277482

Mach Dir keine Sorgen...
Hi Sternchen!

Ja, auch das kann vorkommen, dass man sie riechen kann. Das machen die ganz bewußt, damit Du sie auch erkennst. Manchmal kann man jedoch auch Kopfschmerzen bekommen, wenn man sich dann zusehr auf sie konzentriert, aber sie kommen nie wenn man es nicht will. Sollte es einem dann aber vielleicht doch mal unangenehm werden, so kann man sie einfach bitten in diesem Moment wieder zu verschwinden und dann tun sie es auch, denn sie wollen Dir ja nicht schaden oder dich stören. Sie wollen Dir nur Zeichen geben.

Wenn ich das Gefühl habe, mich nimmt wegen den Wahrnehmungen irgendwer nicht ernst oder belächelt mich, dann denke ich an eine Textstelle in einem Buch von Sylvia Browne, denn darin hat sie geschrieben: (Zitat) Ich schwöre, es gibt nichts Dümmeres als die idiotischen und völlig lächerlichen Erklärungen, die wir aus dem Hut ziehen, wenn wir darauf bestehen, dass etwas, DAS WIR NICHT VERSTEHEN, einen -vollkommen logischen Grund- haben muss. (Zitat Ende)

Sylvia Browne hat die Gabe Hellsichtig zu sein und arbeitet seit langer Zeit in vielen Bereichen medial. Darüber hat sie einige Bücher veröffentlicht.

Liebe Grüße - Sonnenschein

Hallo Sternchen
Auch ich kann von diesen Begegnungen sprechen.Aber nur von denen mit meiner Oma.
Sie ist auch vor sechs Jahren gestorben. Sie war für mich nicht nur meine Oma sondern eher meine Mutter, zu meiner Mutter habe ich noch nie nen guten Draht gehabt.Habe mich nie mit ihr verstanden, bin immer zu meiner Oma wenn was war.Habe auch mehr zeit bei meiner Oma verbracht.Als sie vor sechs Jahren verstarb brach für mich eine Welt zusammen, ich hatte den wichtigsten Menschen verloren.Aber irgendwann merkte ich sie ist noch da, sie saß oft mit mir auf dem Balkon oder in der Küche oder sie stand einfach nur an meinem Bett und schaute mich an.Ich konnte sie zwar nie sehen, aber ich habe ihre anwesenheit, ihre wärme und ihren Geruch wahrgenommen.Oft spürte ich auch für einen Moment das sie meine Hand hielt.
Als ich einmal sehr traurig und verzweifelt gewesen bin, bin ich zu ihr auf den Friedhof, stand eine Weile dort und ging wieder.Nach den ersten Schritten dachte ich hinter mir ging jemand und drehte mich um, aber da war kein Mensch nirgends war jemand zu sehen.Auf einmal war es mir als legte jemand den Arm um mich und es war als wollte man mir damit sagen, alles wird gut werden.Ich bin sicher es war meine Oma!!!!
Sie fehlt mir auch heute noch sehr und ich weiß sie wacht über mich.Ich habe seit ihrem Tod viel durchgemacht, eine gescheiterte Ehe, ständig Stress mit dem Ex-Mann und den Stress mit meiner Mutter, aber seit einem guten Jahr bin ich endlich glücklich und werde bald wieder heiraten und plötzlich spüre ich sie nicht mehr so oft.Es ist als wüsste sie nun das es mir gut geht und weiß das ich glücklich bin. Ich weiß sie ist noch da aber sie muß sich keine Sorgen mehr um mich machen, so kommt es mir jedenfalls vor.
Ich weiß für viele klingt das verrückt, aber wenn man es nicht selber mal erlebt hat, fällt es wahrscheilich auch sehr schwer das zu glauben.

In diesem Sinne,
liebe Grüße, Honey

Gefällt mir

Anzeige